PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klein(st)wagen gesucht



Carolly
09.08.2015, 04:12
In den letzten Jahren hatten wir entweder ein Firmenauto oder Fahrrad und Oeffies als Transportmittel der Wahl. Sobald wir umziehen brauchen wir ein eigenes Gebrauchtauto.

Ein Kleinstwagen soll es werden. Wisst ihr was da in Frage kommen koennte?

Wichtig: Gerne ein bisschen hoeher sitzen und das Auto kann innen gerne sehr einfach sein: Kein Krempel, kein Computer. Ich mag keine Autos mit riesigem hohen Armaturenbrett ueber das man nicht so gut gucken kann. Das ist irgendwie der Fall bei allen Opels, und ich glaube auch beim Mini, der ja nicht echt klein ist, und beim Fiat 500.

Ich mag es auch nicht wenn ich den Kopf wende und an der Seite gegen Metal angucke anstelle aus dem Fenster. Dazu noch ein winziges Rueckfenster und man muss fuer alles die Seitenspiegel nutzen.

Angucken werde ich mir auf jeden Fall den Fiat Panda wenn ich einen finden kann denn der hat alles was ich suche. Schade dass der Seicento schon so lange aus dem Programm ist. Den 500 finde ich furchtbar und das riesige Armaturenbrett mit den silbernen Details reflektiert in der Frontscheibe.

Kofferraum ist nicht wichtig, Tueren hinten ebenfalls nicht. Was schon wichtig ist: geringer Verbrauch und CO2-Ausstoss.

Da wir uns also seit Jahren nicht mehr mit Autos beschaeftigt haben und nur ab und zu mal ein Mietauto hatten haben wir keine Ahnung was fuer Autos es in den letzten Jahren gab. Was koennte fuer uns noch in Frage kommen?

ereS
09.08.2015, 07:03
spontan faellt mir der opel adam ein

Boris
09.08.2015, 07:09
Kia picanto, Peugeot 107, Citroën c1
Die dürften deinen Ansprüchen genügen und sind alle an unsere Standards angepasst.Auch Autowerkstätten sind genug vorhanden.
Viel Erfolg.

Carolly
09.08.2015, 07:13
spontan faellt mir der opel adam ein

Interessant! Der sieht erstmal nicht besonders hoch aus. Kann man bei dem ueber das Armaturenbrett schauen anstellen dagegen an wenn man nicht so gross ist? Ja, ich mag keine Autos wo man sich eingeschlossen fuehlt. Keine Phobie, ich moechte einfach einen guten Rumdumblick haben, wie beim ersten neuen Fiat Panda, dem Seicento, dem ganz alten Twingo und aehnliches. Ausserdem lege ich unbewusst den Kopf etwas in den Nacken und bekomme Verspannungen auf laengeren Touren wenn ein Armaturenbrett zu riesig und gefuehlt 'im Weg' ist.

Scheinbar gibt es den Adam seit 2012. Ich muss mal gucken ob es schon bezahlbare Gebrauchtwagen gibt.

Ansonsten: Asiaten, Osteuropaeer, alles kann vorlaeufig.

ereS
09.08.2015, 07:50
Interessant! Der sieht erstmal nicht besonders hoch aus. Kann man bei dem ueber das Armaturenbrett schauen anstellen dagegen an wenn man nicht so gross ist? Ja, ich mag keine Autos wo man sich eingeschlossen fuehlt. Keine Phobie, ich moechte einfach einen guten Rumdumblick haben, wie beim ersten neuen Fiat Panda, dem Seicento, dem ganz alten Twingo und aehnliches. Ausserdem lege ich unbewusst den Kopf etwas in den Nacken und bekomme Verspannungen auf laengeren Touren wenn ein Armaturenbrett zu riesig und gefuehlt 'im Weg' ist.

Scheinbar gibt es den Adam seit 2012. Ich muss mal gucken ob es schon bezahlbare Gebrauchtwagen gibt.

Ansonsten: Asiaten, Osteuropaeer, alles kann vorlaeufig.


der fahrersitz ist hoehenverstellbar
rundumblick ist bei den heutigen autos wirklich nicht mehr so toll, wie es frueher einmal war
da gehen die hersteller in meinen augen alle einen falschen weg
immer mehr blech fuer die sicherheit und die fenster mutieren zu "guckloechern" das wird auch gemacht um eine geringere aufheizung im fahrzeug zu haben
schaut ihn euch an und fahre ihn einfach mal probe, das sollte man eh bei jedem fahrzeug machen, bevor man eines kauft:zwinker:

schau dir mal den link opelautoboerse punkt de an, da findest du gebrauchte nach wunsch

Carolly
09.08.2015, 08:06
der fahrersitz ist hoehenverstellbar
rundumblick ist bei den heutigen autos wirklich nicht mehr so toll, wie es frueher einmal war
da gehen die hersteller in meinen augen alle einen falschen weg
immer mehr blech fuer die sicherheit und die fenster mutieren zu "guckloechern" das wird auch gemacht um eine geringere aufheizung im fahrzeug zu haben
schaut ihn euch an und fahre ihn einfach mal probe, das sollte man eh bei jedem fahrzeug machen, bevor man eines kauft:zwinker:

schau dir mal den link opelautoboerse punkt de an, da findest du gebrauchte nach wunsch

Danke. Ja, Probefahren sowieso. Nur wir werden relativ schnell ein Auto brauchen und wollen erstmal nur ein paar Autos auf die Anguckliste setzen um nicht zu viel Auswahl zu haben. Wir ziehen uebrigens nicht nach Deutschland. Die Steuer wird nach dem CO2-Ausstoss berechnet, weswegen uns das wichtig ist. Benzin ist auch teuer. *seuftz* Unter alter Seicento blieb immer auf rund 4L/100km, unsere alte Ente lang noch niedriger. Sowas wird es wohl nicht mehr geben, oder?

Inaktiver User
09.08.2015, 08:31
Ich fahre einen VW Up! - ist echt handlich, übersichtlich und gut zu fahren.
Rundumsicht ist gut, da ich vorher ein großes, hohes Auto (Sharan) hatte, fand ich das auch wichtig.
Den Up gibt es in (günstigerer) Variante baugleich auch von Skoda (da heißt das Modell Citigo) und auch von Seat (Mii).

taggecko
09.08.2015, 08:35
Ich bin ja auch nur 1,6 m- wenn ich mich lang mache. ;) ich finde den Honda Jazz gut, er hat vorne seitlich auch noch Fenster , das Hybridmodell hat CO 2 104 mg , ist jetzt seit 3,5 Jahren auf dem Markt da dürfte es schon gebrauchte geben . Ist halt hässlich wie die Nacht. Auch der toyota auris Hybrid hat einen guten CO 2 Wert.

Mr_McTailor
09.08.2015, 08:39
Unter alter Seicento blieb immer auf rund 4L/100km, unsere alte Ente lang noch niedriger. Sowas wird es wohl nicht mehr geben, oder?
Doch, kein Problem.
Ich komme viel rum und miete jede Menge Autos. Für Stadtfahrten am liebsten Klein- und Kleinstwagen. Bei allen, die ich in letzter Zeit gefahren bin, lag der Verbrauch unter 4L Diesel (in der Stadt wohlgemerkt). Namentlich waren das zuletzt

Smart for 2
Nissan Leaf
Opel Adam
Opel Corsa
Ford Fiesta
Citroen DS3

Mein persönlicher Favorit ist der Citroen, aber der ist ziemlich komfortabel ausgestattet und auch nicht wirklich klein (nur kurz). Der Verbrauch ist aber sensationell niedrig. Der Adam gefiel mir auch ganz gut, aber den bekommt man vermutlich nicht als günstigen gebrauchten, dafür ist das Modell zu neu.

Bei Deinem Pflichtenheft fällt mir als erstes der Smart cdi ein. Klein, aber hoch, völlig unprätentiös, keinerlei Schnick-Schnack, mit einem Verbrauch unter 3,5 L und bei 90g CO2. Mit 100.000 KM auf der Uhr wird er um 3.000 € gehandelt. Der Diesel ist aber locker für 200.000 gut und wäre dann um 1.000 Ohren zu bekommen.

Die restlichen Modelle sind Graubrot, kann man fahren, würde ich aber nicht kaufen.

Sitzhöhenverstellung für den Fahrer ist inzwischen üblich.

Carolly
09.08.2015, 08:50
Hui, danke! Da muss ich mich mal durchklicken!
Verbrauch fuer Benzin, nicht Diesel. Fuer Diesel wuerden wir nicht genug fahren und die Steuer ist enorm hoch.

Ich glaube dass ein Smart auch nicht ganz das richtige Auto fuer uns ist. Was am Kofferraum fehlt kommt naehmlich, fuer Wochenendreisen und aehnliches auf den Ruecksitz (gut festgeschnuert natuerlich, und nur weiche Dinge).

edit: oh, ich sehe gerade dass Diesel tanken teuer ist als Benzin waehrend Versicherung und Steuern ungefaehr gleich sind bis minimal billiger. Dafuer sind die im Kaufpreis teuerer. Interessant. Dann sollte ich mal schauen wie der Unterschied beim hoeheren Dieselpreis gegenueber den erwarteten gefahrenen KM aussieht.

Inaktiver User
09.08.2015, 08:53
Nissan Micra.
Klein, spritsparend, guter Rundumblick.
Navi ist serienmäßig dabei.
Preis-Leistungsverhältnis sehr gut.

ereS
09.08.2015, 09:16
@carolly
das du nicht in d wohnst weiß ich, du kannst ja trotzdem mal grenznah schauen:zwinker:
auch noch ein netter kleinwagen ist der toyota aygo

wie ist das bei euch mit der kfz-steuer und den benzinpreisen geregelt ?

Carolly
09.08.2015, 09:17
Danke nochmal an alle! Sieht wohl doch danach aus dass wir alle Winzlinge angucken muessen :D Immerhin habe ich jetzt eine Namensuebersicht.

Ganz ehrlich uebrigens, wenn ich die Autos so sehe gefaellt mir der Panda (erste neue Modell, der neue ist vor allem breiter glaube ich) und der VW Up von Aussen am Besten: einfach nur ein kleines Auto das nicht probiert was besonderes zu sein.

(und heimlich werde ich doch meinen monentanen Pajero vermissen)

Carolly
09.08.2015, 09:28
@carolly
das du nicht in d wohnst weiß ich, du kannst ja trotzdem mal grenznah schauen:zwinker:
auch noch ein netter kleinwagen ist der toyota aygo

wie ist das bei euch mit der kfz-steuer und den benzinpreisen geregelt ?

Ja, da lese ich mich noch drueber ein. Benzin ist jedenfalls nicht billig. Ich finde was zu einer Strassensteuer und Autosteuer. Strassensteuer scheint fuer einen Panda ab 2012 Null zu sein, fuer einen davor um 200 Euro. Bei einem Autosteuerrechner kriege ich dieselben Zahlen. Scheint also doch dasselbe zu sein. Ok, dann sollte der CO2 Wert nicht hoeher als 100g/km sein um keine Steuern zu zahlen. Interessant. Bis 120g/km ist die Steuer noch sehr niedrig. Ok.

ereS: das waehre etwas zu weit, und haette auch noch ein paar andere Probleme. Geht zwar nicht im Daenemark, aber wusstest du dass man ein Auto das man nach Daenemark importiert besteuern muss: erstmal den vollen Preisunterschied zu Daenemark und dann noch einiges mehr dazu. Letztendlich kann so ein Auto teurer sein als in Daenemark gekauft.

michaelX
09.08.2015, 11:09
Was mir noch einfällt:
Toyota Yaris (hybrid)
Citroen C2/C3
Hyundai i10/i20
Nissan Pixo/Suzuki Alto
Alles von Daihatsu
Ford KA

Wenn es auch älter sein darf:
Citroen Saxo, häßlich wie die Nacht finster aber gnadenlos haltbar und anspruchslos.
Peugeout 106, dasselbe Auto in schön.
Peugeot 206/+

Ich weiß von Schweden, daß man dort Autos >25 Jahre steuerfrei fahren kann, da würde die erwähnte Ente wieder ins Spiel kommen. :smile:
Oder ein Amazon, warum nicht was mit Stil fahren wenn es schon sein muß?

Carolly
09.08.2015, 11:29
Ui, ne Amazone ist schoen! Nie von gehoert. Ein schoener Hecht wuerde mir auch gefallen, uebrigens. Aber nee, Oldtimer sind keine gute Idee, auch wegen der Steuer auf CO2-Ausstoss. Und eine Ente ist in feuchtem Wetter schwer trocken zu halten, denn trotz dem Namen kann so eine schonmal absaufen. Wenn ich aber irgendwann mal in einer warmen Gegend in Europa wohnen werde schaffe ich mir entweder wieder eine Ente an, oder noch besser einen Mehari! :liebe:

twix25
09.08.2015, 11:53
Ich empfhle die kleinen von Hyundai!

Früher Getz (gibt es gebraucht noch von den letzten Baujahren) oder den i10

Super Rundumsicht!!!
Und ansonsten nix, nix garnix zu meckern

michaelX
09.08.2015, 11:53
Lieber einen Moke! :smile:

Was ist denn ein Hecht?

Carolly
09.08.2015, 12:11
Lieber einen Moke! :smile:

Was ist denn ein Hecht?

Oh! Ich hatte nach Citroen Hecht gegoogelt aber nicht gesehen dass das niederlaendische Ergebnisse waren. Diese Autos (https://www.google.de/search?q=citroen+snoek&biw=1366&bih=667&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAYQ_AUoAWoVChMIz9Kp_eCbxwIVhlssCh3_7gBr).

Moke kenne ich hingegen nicht. Sieht irgendwie nach einem altmodischen Golfkart aus.

Hyundai steht jetzt auch auf der Liste :prost: Danke.

michaelX
09.08.2015, 13:39
In Spanien heißt die DS "El Tiburón", der Hai. Wobei die DS im Deutschen eines der ganz wenigen weiblichen Autos ist! </oberlehrer>

Der Moke ist eine Abart des Mini (Des Echten!). Vom R4 gab es auch so eine - sehr seltene! - Abart des kompletten Mangels an Karrosserie, der hieß "Plein Ciel"

Hyundai/Kia ist eine Firma.
Es gibt auch Kleinstwagen von Chevrolet, die kommen auch aus Südkorea, ehemals Daewoo.
Skoda und Seat wurden schon erwähnt, die lohnen sich imho auch anzuschauen.
Alfa Mito wenn es was exklusives sein soll, hat aber eher Schießscharten denn Fenster.
Mazda 2, die letzte Variante war technisch völlig unauffällig.
Lancia Y, schwierig aber mit Stil! :prost:

wildwusel
09.08.2015, 16:09
Ich bin den VW-Up! probegefahren, ein nüchternes und sachliches kleines Auto. Leider sind die Sitze für mich komplett inakzeptabel.

Ich bin dann doch beim Opel Adam gelandet, wo man Sitz und Lenkrad verstellen kann, daß ich an alles drankomme, ohne Krämpfe zu kriegen. Sparsam ist der aber nicht.

Einer der kleinen Peugeots (108, 208?) hat eine Energieeffizienzklasse B, da kann man vielleicht mal gucken, mir gefiel der Kofferraum nicht.

twix25
09.08.2015, 16:12
Hyundai/Kia ist eine Firma.


Aus meiner Sicht aber nicht vergleichbar-zugunsten des Hyundai (bin ich halt Fan geworden)

Carolly
09.08.2015, 17:45
Ich bin den VW-Up! probegefahren, ein nüchternes und sachliches kleines Auto. Leider sind die Sitze für mich komplett inakzeptabel.

Ich bin dann doch beim Opel Adam gelandet, wo man Sitz und Lenkrad verstellen kann, daß ich an alles drankomme, ohne Krämpfe zu kriegen. Sparsam ist der aber nicht.

Einer der kleinen Peugeots (108, 208?) hat eine Energieeffizienzklasse B, da kann man vielleicht mal gucken, mir gefiel der Kofferraum nicht.

Danke, ich gucks mir mal an. Waren das nur die Sitzeinstellungsmoeglichkeiten vom Up (was fuer ein bloeder Name!) die dir nicht gevielen oder waren die auch zu hart? Naja, abgesehen vom momentanen Pajero hatte ich halt noch nie ein Auto wo man irgendwas irgendwie einstellen konnte. Sitz nach vorne und Lehne eventuell nach Hinten war da schon alles. Und mit sowas bin ich dann auch nach Norwegen oder Suedfrankreich gefahren.

wildwusel
09.08.2015, 18:11
Der up! hat keine verstellbaren Kopfstützen, sondern Sitze "aus einem Guß". Die zwingen mich in eine Sitzhaltung, wo ich entweder das Kinn auf der Brust habe und über meine Brillenränder versuche, nach oben auf die Straße zu lugen, oder ich stelle die Lehne so flach, daß ich nicht mehr ans Lenkrad komme, oder ich stelle den Sitz so weit vor, daß ich Krämpfe in den Beinen kriege, oder ich stelle die Lehne flach und den Sitz richtig und sitze aufrecht, so daß nur mein Kopf die Lehne/Kopfstütze berüht, und meine Schultern machen mich fertig, weil ich mich gegen den Zug des Sicherheitsgurtes stemmen muß.

So was habe ich noch nicht erlebt, und ich bin schon viele verschiedene Wagen gefahren. Selbst unter der Annahme, daß ich einen besonders schlechten Tag hatte: Man hat ja manchmal schlechte Tage, und will dann trotzdem (oder gerade!) autofahren.

Aber: Nur weil mir eine Hose (oder ein Auto) nicht paßt, spricht nicht gegen das Auto (oder die Hose) als solche...

Carolly
09.08.2015, 18:35
Der up! hat keine verstellbaren Kopfstützen, sondern Sitze "aus einem Guß". Die zwingen mich in eine Sitzhaltung, wo ich entweder das Kinn auf der Brust habe und über meine Brillenränder versuche, nach oben auf die Straße zu lugen, oder ich stelle die Lehne so flach, daß ich nicht mehr ans Lenkrad komme, oder ich stelle den Sitz so weit vor, daß ich Krämpfe in den Beinen kriege, oder ich stelle die Lehne flach und den Sitz richtig und sitze aufrecht, so daß nur mein Kopf die Lehne/Kopfstütze berüht, und meine Schultern machen mich fertig, weil ich mich gegen den Zug des Sicherheitsgurtes stemmen muß.

So was habe ich noch nicht erlebt, und ich bin schon viele verschiedene Wagen gefahren. Selbst unter der Annahme, daß ich einen besonders schlechten Tag hatte: Man hat ja manchmal schlechte Tage, und will dann trotzdem (oder gerade!) autofahren.

Aber: Nur weil mir eine Hose (oder ein Auto) nicht paßt, spricht nicht gegen das Auto (oder die Hose) als solche...

Oh! Von sowas habe ich echt noch nie gehoert! Das klingt nicht gut.

gladiole54
11.08.2015, 09:43
Meinen Fiat Panda (Baujahr 2009) habe ich jetzt seit 2 Jahren und bin damit sehr zufrieden. Vorne sitzt man so hoch, dass auch meine fast 90-jährige Mutter gerne mitfährt. Schnickschnack hat meiner nicht (keinen Bordcomputer, keine Klimaanlage, keine Funkfernbedienung, aber Zentralverriegelung mit separatem Schloss für Kofferklappe). Die vier 4 Türen finde ich aber sehr gut. Der Kofferraum an sich ist o.k. (immerhin passt eine Tuba rein :smile:); Rückbank ist umklappbar (dann hatten wir z.B. schon vier Umzugskartons drin). Und es ist alles übersichtlich: nach vorne, zu den Seiten und vor allem auch nach hinten. Was ich z.B. zum Einparken richtig gut finde, ist die zuschaltbare City-Funktion der Servolenkung.

Bin früher eher wenig Auto gefahren, aber jetzt macht es richtig Spaß.

ganda55
11.08.2015, 10:07
Oh! Ich hatte nach Citroen Hecht gegoogelt aber nicht gesehen dass das niederlaendische Ergebnisse waren. Diese Autos (https://www.google.de/search?q=citroen+snoek&biw=1366&bih=667&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0CAYQ_AUoAWoVChMIz9Kp_eCbxwIVhlssCh3_7gBr).
"Hecht" nicht, aber "Hai" wurde die Déesse in D. schon genannt.:smile:
Ein Traum-Oldtimer, aber wirklich nix für den Alltag und enge Straßen.

Mit dem Panda liegst du ganz gut. Fahren hier viele als Zweitautos (weil es ihn auch mit Allrad gibt^^). Guter Überblick, relativ sparsam im Verbrauch und auch nicht häßlich.

Bei deinen Vorgaben würde ich sofort nach einem Elektroauto (z.B. kwet, ein Däne) gucken. Gibt's auch in Smart oder noch schöner.:freches grinsen:

Carolly
11.08.2015, 14:54
Meinen Fiat Panda (Baujahr 2009) habe ich jetzt seit 2 Jahren und bin damit sehr zufrieden. Vorne sitzt man so hoch, dass auch meine fast 90-jährige Mutter gerne mitfährt. Schnickschnack hat meiner nicht (keinen Bordcomputer, keine Klimaanlage, keine Funkfernbedienung, aber Zentralverriegelung mit separatem Schloss für Kofferklappe). Die vier 4 Türen finde ich aber sehr gut. Der Kofferraum an sich ist o.k. (immerhin passt eine Tuba rein :smile:); Rückbank ist umklappbar (dann hatten wir z.B. schon vier Umzugskartons drin). Und es ist alles übersichtlich: nach vorne, zu den Seiten und vor allem auch nach hinten. Was ich z.B. zum Einparken richtig gut finde, ist die zuschaltbare City-Funktion der Servolenkung.

Bin früher eher wenig Auto gefahren, aber jetzt macht es richtig Spaß.

Oh ja, ich mag den neuen Panda auch. Wenn wir mal ein Auto mieten probieren wir immer einen zu bekommen weil der irgendwie spass macht auch wenn es eigentlich ein total langweiliges Auto ist :lachen: Aber wir hatten auch mal einen echten alten Panda, und sehr oft im Urlaub einen gemietet. Den fanden wir auch toll - und der stand so hoch auf den Raedern dass man damit gut offroaden konnte. Und fuer so ein kleines Waegelchen hatte der genug Power um ueber grosse Steine und sehr steile ungeteerte Strassen (Flussbetten!) zu kommen.

michaelX
11.08.2015, 18:59
Ein Traum-Oldtimer, aber wirklich nix für den Alltag und enge Straßen.


Die DS ist vorne zwei cm breiter als der Panda!

Den aktuellen Panda finde ich doof, diese abgerundeten Quadrate überall, das wirkt so gezwungen.

Carolly
13.08.2015, 07:50
Die DS ist vorne zwei cm breiter als der Panda!

Den aktuellen Panda finde ich doof, diese abgerundeten Quadrate überall, das wirkt so gezwungen.

Genau, die DSsen sind nicht so gross wie die scheinen. Aber gut, es bleiben Traumautos.
Der neuste Panda scheint tatsaechlich etwas abgerundeter zu sein als der urspruengliche neue. Aber der hat scheinbar wieder ein offenes Handschuhfach! wenn auch nicht so typisch wie beim urspruenglichen Panda.

Was ich nicht verstehe ist warum kleine Autos suess aussehen muessen. Liegt das wirklich nur an uns Frauen, oder denken Autoherstellen wir Frauen wollen solche Auto haben?

Peppis
13.08.2015, 08:33
Wie findest du denn den Suzuki Jimny ? Ich finde den ja sehr, sehr hübsch und du sitzt auch höher.

Ich selber fahre seit 8 Jahren einen Kia Picanto, fast von TÜV zu TÜV zu TÜV. Ausser normale Dinge, wie Zahnriemenwechsel und Bremsen war da bisher nix dran. Der Innenraum wirkt sehr geräumig und einfach.

Inaktiver User
13.08.2015, 09:02
Hallo,
fahr doch mal Probe mit einem SMART! Du wirst erstaunt sein! Man sitzt schön hoch und sehr bequem!
Ich bin 1,80 groß und habe jahrelang einen Smarti gehabt und war sehr glücklich damit!
Und man kann einladen, das ist einfach unglaublich!!! :ooooh:
Und in den Urlaub sind wir auch damit gefahren, es passt ein großer Koffer hinten rein und es hat unglaublich Spaß gemacht es war ein Cabrio und wir waren damit an der Cote D'Azur :cool: einfach genial!
Obwohl unser Erstwagen ein Monster ist und zum Reisen daher viel bequemer wären, mit dem Smart war's immer unglaublich toll!
Probier's doch mal aus! :allesok:

michaelX
13.08.2015, 11:37
@ElCamina
Bei deinem Nick dachte ich eher, du fährst sowas (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:1968_El_Camino.jpg).

Mit "Frauenautos" haben sich Hersteller seit den 50er Jahren reihenweise in die Nesseln gesetzt.
Frauen scheinen vernünftiger zu sein, was Auto angeht als Männer. Männer wollen Status, also großes Auto mit großem Motor. Frauen wollen lieber was praktisches. Wobei das auch gerne groß sein darf und einen großen Motor haben darf. :jubel:

Ganz interessant finde ich übrigens auch den neuen Twingo, der der Zwillingsbruder des neuen Smart ist, nur in schön.

Inaktiver User
13.08.2015, 21:23
Toyota iQ! Beste Ergebnisse in dieser Klasse beim Crashtest, und ich kenne einen fast 2-m- Mann, der da reinpasst;-)

Inaktiver User
22.10.2015, 18:25
Genau, die DSsen sind nicht so gross wie die scheinen. Aber gut, es bleiben Traumautos.
Der neuste Panda scheint tatsaechlich etwas abgerundeter zu sein als der urspruengliche neue. Aber der hat scheinbar wieder ein offenes Handschuhfach! wenn auch nicht so typisch wie beim urspruenglichen Panda.

Was ich nicht verstehe ist warum kleine Autos suess aussehen muessen. Liegt das wirklich nur an uns Frauen, oder denken Autoherstellen wir Frauen wollen solche Auto haben?


Hallo Carolly, hast Du dich mittlerweile für ein Auto entschieden?

Ich werde nämlich in nächster Zeit auch nach einem Kleinstwagen suchen und war sehr
beeindruckt von der Liste in deinem Thread.

Das Smart-Caprio hat es mir irgendwie angetan, da werde ich die nächste Woche wohl mal einen Termin zur Probefahrt machen.

Carolly
23.10.2015, 10:12
Noch nicht Petit. Ich habe vorgestern erst ein Konto eroeffnen koennen. Jetzt erstmal um Dinge wie Internet und Telefon kuemmern, und sobald das erledigt ist kann ich Geld aus dem Ausland ueberbuchen und Versicherungen anrufen und schauen wer mir den niedrigsten Tarif fuer die schon genannten Kleinstwagen anbietet (schlimmstenfalls werde ich als Fahranfaenger eingestuft). Dann erst werde ich Gebrauchthaendler abgrasen koennen. Kann ja kein Auto kaufen ohne eine Versicherung zu haben.

Ein Smart, und dann auch noch ein Cabrio kommt fuer mich allerdings eher nicht in Frage. Wenn schon einen kleinen Kofferraum dann will ich zumindest noch halbwegs brauchbare Ruecksitze haben.

Inaktiver User
23.10.2015, 14:07
Hast Du schon Probefahrten gemacht?

Anfang November haben wir den Toyota Yaris für ein langes Wochenende gemietet, der könnte interessant für Dich sein.

Carolly
23.10.2015, 17:12
Hast Du schon Probefahrten gemacht?

Anfang November haben wir den Toyota Yaris für ein langes Wochenende gemietet, der könnte interessant für Dich sein.

nein, noch keine Zeit. Letztes Wochenende sind wir umgezogen, und Probefahrten machen wenn wir noch kein auto kaufen koennen sind etwas sinnlos da der Wagen dann schon verkauft sein koennte.

Carolly
24.10.2015, 11:15
Zur Zeit stehen in der Nachtbarstadt (eher ein Dorf) ein Suzuki Swift 1.2 und ein Toyota i10 1.2, beide von 2012 bei einem Haendler zum Kauf. Wenn es etwas ruhiger ist werde ich mir die mal angucken. Die haben 40.000 und 48.000km gefahren. Waehren diese eine Ueberlegung wert oder sollte man kleine Autos nur mit noch weniger km kaufen? Ansonsten haben beide Einbruchalarm, was sich hier scheinbar ziemlich auf die Versicherung auswirkt, und der Toyota hat Klimaanlage.

(und dann wird noch ein Opel Corsa und ein Mini angeboten die ich beide furchtbar finde, und ein Toyota Yaris mit 70000km von 2009.)

Inaktiver User
24.10.2015, 22:01
Wenn ich dazu nur was sagen könnte... Das letzte Auto, das ich mir gekauft habe, hab ich drei Jahre zu Null Prozent finanziert und den Rest locker mit meiner fällig gewordenen VL bezahlt.
Das Auto hatte ich dann 18 Jahre.

Heute kann ich im Leben nicht mit der VL ein Auto bezahlen, bezüglich gebrauchten Aotos bin ich ein totaler Schisser...

Carolly
25.10.2015, 09:20
Wenn ich dazu nur was sagen könnte... Das letzte Auto, das ich mir gekauft habe, hab ich drei Jahre zu Null Prozent finanziert und den Rest locker mit meiner fällig gewordenen VL bezahlt.
Das Auto hatte ich dann 18 Jahre.

Heute kann ich im Leben nicht mit der VL ein Auto bezahlen, bezüglich gebrauchten Aotos bin ich ein totaler Schisser...

Klingt nach der richtigen Wahl fuer dich. Wir koennten einen Neuwagen einfach so cash bezahlen, aber sobald es in meiner Branche wieder besser geht bewerbe ich mich wieder. Ernsthaft: mein Job macht mir spass und die Erfahrung ist wichtig aber ich verdiene zu wenig um dieses einen permanenten Job zu machen. Scheinbar ist das doch wichtig fuer mich, auch wenn ich mit diesem Job weit ueber dem Durchschnitt liege. Mit vielleicht nur einem Jahr hier waehre ein Neuwagen ein ziemliches Verlustgeschaeft. Kann aber nicht behaupten dass ich gerne einen Gebrauchten kaufe.

twix25
25.10.2015, 10:18
Aber einen Jahreswagen!?

Inaktiver User
25.10.2015, 10:45
Aktuell versuche ich heraus zu finden, wo Werksverkäufe stattfinden. Wir haben einen Nachbarn, der least jedes Jahr ein neues Auto und diese werden dann ab Werk weiter verkauft.
Das ist ein Jahreswagen und dürfte somit den größten Wertverlust schon hinter sich haben.

Inaktiver User
25.10.2015, 10:46
Oh sorry Twix, Du warst schneller...

Carolly
25.10.2015, 15:15
Aber einen Jahreswagen!?

Wuerde ich nehmen, aber dafuer muss ich einen Haendler finden. In die naechste Stadt die den Namen verdient sind es 90-120 Minuten mit dem Zug, und dann bin ich noch nicht im Gewerbegebiet wo die Autohaendler sind. Hier gibt es zwar Haendler, aber das sind vor allem Renault, Citroen, usw. Aber gut, mein Rad ist soweit fahrbereit, also kann ich mal ein paar Haendler abklappern.

edit: leasing selbst ist keine so gute Idee. Das laeuft wenigstens 3 Jahre und kostet wenigstens 120 Euro pro Monat fuer einen Winzling, ohne Versicherung.

michaelX
25.10.2015, 15:32
Gibts keine privaten Verkäufer in der Nachbarschaft?

Carolly
25.10.2015, 16:09
Gibts keine privaten Verkäufer in der Nachbarschaft?

Nichts gefunden. Aber ich habe noch einen anderen Haendler gefunden, der einen 2012er Fiat Panda mit unter 20.000km hat :musiker: einen Toyota Yaris mit 60.000, und jeweils einen Ford K und Citroen C1 mit 20.000 und 40.000km. Als bekennender Pandafan werde ich mir den ganz sicher anschauen.

Inaktiver User
25.10.2015, 19:18
Leasing ist sicher nur Selbständige interessant. Die Idee ist, diese Leasingfahrzeuge, die nach einen Jahr zurück gegeben werden, als Jahreswagen zu erwerben.

michaelX
25.10.2015, 20:16
Aber Autos, wie Carolly sie sucht, werden eher selten geleast. Wer least denn einen Panda? OK, vielleicht ein Pflegedienst, aber das Auto möchte ich auch nicht kaufen! :knatsch:

Carolly
25.10.2015, 21:27
Aber Autos, wie Carolly sie sucht, werden eher selten geleast. Wer least denn einen Panda? OK, vielleicht ein Pflegedienst, aber das Auto möchte ich auch nicht kaufen! :knatsch:

In manchen Laendern ist Privatlease ziemlich verbreitet und Kleinwagen sehr verbreitet. Aber scheinbar nicht hier.

beklamo
30.10.2015, 23:23
Darf man noch Vorschläge machen? :smile:

Ich habe viele Jahre einen Chevrolet Matiz gefahren. Ich habe ihn immer mein Raumwunder genannt, man hat echt erstaunlich viel Platz in der kleinen Flitzkiste. Bin damit sogar mit 2 Teenies 600 Kilometer in den Urlaub geschuckelt.

Carolly
08.11.2015, 20:17
So, endlich Zeit gehabt ein paar Gebrauchtwagen anzugucken. Bei stroemenden Regen haben wir die zwei Gebrauchtwagenhaendler in der Stadt abgelaufen. Einer hatte nur einen Suzuki Swift und einen Peugeot 208 Diesel. Beide fand ich nicht besonders bequem und sehr unuebersichtlich.

Ein anderer Haendler hatte mehrere Peugeot 107/8, die dasselbe Problem wie der 208 hatten: sehr unuebersichtlich. Dazu noch ein VW Fox der zwar gut geviel, aber leider als Gebrauchtwagen furchtbare Reviews hat. Das scheint mir dann doch keine gute Idee.

Fuer kommenden Samstag stehen 1-2 Pandas, ein Kia Picanto (knallrot), und eventuell noch ein paar andere Kleine auf dem Programm. Hoffentlich regnet es dann mal nicht sodass wir die Haendler halbwegs trocken ablaufen koennen.

twix25
08.11.2015, 23:24
wenn du sowas wie den picanto überlegst:

dann fahr im direkten vergleich IM REGEN den Getz Probe!!!

Ich habs getan:schild genau:

Carolly
09.11.2015, 10:32
wenn du sowas wie den picanto überlegst:

dann fahr im direkten vergleich IM REGEN den Getz Probe!!!

Ich habs getan:schild genau:

Erklaer doch mal. Ohne Regen ist die Gebrauchtwagensuche in einer laendlichen Gegend ohne Auto und mit ueblen Oeffies schon schwierig genug.

twix25
09.11.2015, 10:38
Es regnete und ich fuhr hintereinander erst den Picanto und dann den Getz, Probe

Bei Erstem dachte ich , man hat den Unterboden rausgeholt.... :wie?: :ooooh:

Dazu wirkte der m.E billig innen drin

Getz ist ev auch zu alt, besser dann vielleicht der I10 oder I20 v Hyundai

Carolly
09.11.2015, 10:54
Ah, der Picanto war undicht? War das ein bestimmtes Modeljahr? Ich habe gerade gelesen dass der Picanto tatsaechlich in aelteren Modellen Probleme mit bestimmten Dichtungen hatte.

Aber wie billig ein Auto von innen aussieht ist ziemlich egal. Ich weiss dass ich kein Luxusauto kaufe, also erwarte ich auch keine Luxusausstattung. Hey, ich bin schon mit einer Ente nach Norwegen, und einem Seicento nach Suedfrankreich gefahren. Geht alles.

Einen i10 koennte ich hier jedenfalls kriegen, falls er bequem sitzt. Ich sitze einfach nicht gerne mit dem Po auf der Strasse sondern lieber etwas erhoeht. Deshalb auch meine Vorliebe fuer den Panda. Ein i10 steht hier auf der Anguckliste. In einem Nachbarort gibt es mehrere Haendler die wir naechstes Wochenende ablaufen werden falls es nicht zu viel regnet. Durchgeweicht Autos angucken: da geht die Laune und Lust weiterzugucken schnell in den Keller.

twix25
09.11.2015, 14:22
undicht war der picanto wohl nicht, abr ich hatte das gefühl und auch gehör, als säß ich mit dem po auf der straße - und weils regnete eben besonders

und optik....hmm...fürs gleiche geld nehm ich innen gern die nettere variante :lachen:

Carolly
09.11.2015, 15:22
Ach so. Na mal gucken. Fuer kommendes Wochenende stehen jedenfalls Toyota Aygo (wohl dem Peugeot 107/8 aehnlich und damit zu tief), Toyota Yaris, Hyundai i10, Suzuki Swift, Fiat Panda, Kia Picanto, VW Up, und Toyota IQ (naja, wohl eher zum Schmunzeln) auf dem Programm.

michaelX
09.11.2015, 16:54
Toyota Aygo, Citroen C1 und Peugeot 107/108 sind identische Autos. (Peugeot 107 war die erste Generation, P. 108 ist die zweite, die aktuelle) Identische Karosserien, identisches Fahrwerk, identische Motoren. Nur die Lampen und der Kühlergrill unterscheiden sich zwischen den einzelnen "Modellen".

Carolly
09.11.2015, 17:03
Toyota Aygo, Citroen C1 und Peugeot 107/108 sind identische Autos. (Peugeot 107 war die erste Generation, P. 108 ist die zweite, die aktuelle) Identische Karosserien, identisches Fahrwerk, identische Motoren. Nur die Lampen und der Kühlergrill unterscheiden sich zwischen den einzelnen "Modellen".

Das dachte ich gelesen zu haben. Danke. Dadrauf kann ich also gerne verzichten. Naja, ich habe noch einige andere Autos zur Auswahl.

marla1
10.11.2015, 09:48
Ach so. Na mal gucken. Fuer kommendes Wochenende stehen jedenfalls Toyota Aygo (wohl dem Peugeot 107/8 aehnlich und damit zu tief), Toyota Yaris, Hyundai i10, Suzuki Swift, Fiat Panda, Kia Picanto, VW Up, und Toyota IQ (naja, wohl eher zum Schmunzeln) auf dem Programm.

Der IQ heisst es hat immer sehr viel Probleme bereitet.

michaelX
10.11.2015, 11:48
Ganz gute Kritiken hat der Suzuki Celerio bekommen.

Carolly
10.11.2015, 13:06
Ganz gute Kritiken hat der Suzuki Celerio bekommen.

Hmm.. ich denke nicht dass es den schon gebraucht hier in der Ecke gibt. Aber ganz ernsthaft, so einer wuerde mir schon gefallen und der Benzinverbrauch scheint extreme niedrig zu sein.

twix25
10.11.2015, 17:52
Kleinwagen im Vergleich - Reichen 10.000 Euro zum Glück? [editiert]

Carolly
14.11.2015, 15:08
So, nachdem wir ganz viel gelesen haben und uns heute verschiedene Autos angeguckt haben sind wir jetzt stolze Besitzer einer knallroten Tomate. Die kleinen Japaner und Koreaner gevielen zwar recht gut (die Pandas waren leider nichts), aber seltsamerweise fanden wir den Volkswagen Up am uebersichtlichsten (tolles flaches Armaturenbrett), bequemsten und am besten fahren. Ja, ihr hattet geschrieben dass die Sitze seltsam sind, aber es passte. Wir haben ein Move Up Model mit 5 Tueren, voll verstellbaren Sitzen (auch Hoehe) und Lenkrad, Klimaanlage und besserer Kofferraumeinteilung genommen. Das einzige was nicht so gefaellt ist der Hochglanzstreifen quer uebers Armaturenbrett. Ausserdem hat der Wagen sehr wenige KM drauf und ist ziemlich neu.

Unglaubliche 1500 Pfund haben wir letztendlich weniger gezahlt, dazu gabs 2 Jahre Garantie (Inhalt ist mir bekannt), 2 Jahre Pannenhilfe international und noch ein paar kleine Dinge. Joar, VW hat gerade massive Probleme hier. Mit dem Geld das wir hier gegenueber den anderen Autos gespart haben koennen wir, falls noetig auch eine etwas teurere Reparatur gegenueber den anderen bezahlen. Aber vor allem war es einfach das beste Fahrerlebnis.

michaelX
14.11.2015, 17:07
Na dann, gute Fahrt! :allesok:

Carolly
14.11.2015, 21:02
Na dann, gute Fahrt! :allesok:

Danke :liebe: Ich glaube dass ich den Kleinen sehr moegen werde. Und der hat ein paar pfiffige Platzloesungen wo man genug Krempel loswerden kann, aber trotzdem innen viel Sitzplatz hat. Knallroter Lack ist sowieso meine Lieblingsfarbe. Der Verkaeufer hatte noch probiert mir einen Wagen in Metallik schmackhaft zu machen, aber ich mag einfach keine Metallikfarben.

michaelX
14.11.2015, 22:57
Knallrot ist sehr gut!

Carolly
16.11.2015, 10:22
Knallrot ist sehr gut!

Ja, und falls sich jemand wundert: der Wagen wurde vom lokalen Automobilclub ausfuehrlich kontrolliert, probegefahren und auf Schulden, Diebstahl und andere unangenehme Dinge getestet. Ich weiss einfach zu wenig von Autos als das ich einfach so eines kaufen wuerde.

Carolly
18.11.2015, 11:39
Juhu, das Autochen faehrt toll! Nur ich nicht. Menno, was ist es schwierig auf der anderen Seite der Strasse zu fahren und alles im Auto ebenfalls auf der anderen Seite ausser Gas und Kupplung. Fuer einen verwirrten Rechts/Linkschaoten (kann mit links gut lesbar spiegelverkehrt schreiben, aber nicht von links nach rechts) ist das seeehr schwierig. Aber ich bin nur an einer Kreuzung beinah auf der anderen Strassenseite gelandet. :jubel:

Mr_McTailor
18.11.2015, 12:58
Normal links zu fahren (und zu parken) hat mir nie Probleme bereitet, aber die allgegenwärtigen Roundabouts waren total krass. Links einzufahren und beim Ausfahren auf die linke Seite der Straße zu fahren, das hat echt immer volle Konzentration gebraucht.

denglish
18.11.2015, 15:00
Tja, das ist der Hauptgrund, warum wir nun Automatik fahren. Ist vom Fahrgefuehl her eher nicht das Wahre (zumal auch noch Diesel), aber dadurch hab ich etwas mehr Hirnkapazitaet, um auf der linken Seite zu bleiben....Klappt mittlerweile gut, nur nicht, wenn ich im Dorf ohne Verkehr um mich rum losfahre, da dauerts dann solange, bis mir wer entgegen kommt. Aber zumindest denke ich dabei nicht mehr - warum faehrt der auf der falschen Seite,:zwinker:

Carolly
18.11.2015, 20:05
Oh ja Denglish, ein Automatik waehre jetzt toll. Ich bin in den letzten knapp 2 Jahren eh nur Automatik gefahren, und jetzt muss ich mit links schalten :schild nein: Herr Carolly, der immerhin schonmal auf Malta gefahren ist hat auch noch Probleme. Das beruhigt ziemlich. Die Kreisel gehen allerdings recht gut auch wenn hier nicht viel Verkehr ist dem ich hinterher fahren koennte. Kreuzungen hingegen... das fand ich schon auf dem Rad nicht so einfach.

Inaktiver User
10.12.2015, 15:08
Angucken werde ich mir auf jeden Fall den Fiat Panda [...]
Sehr gut. Mein erstes Auto und seit über vier Jahren mein bester Freund. Hat mich nie im Stich gelassen und sämtliche Anfängerfahrfehler ohne zu meckern weggesteckt. :liebe:

Aster
10.04.2016, 11:37
Hallo zusammen,

den Strang ist ja schon älter, aber ich hoffe, es liest noch jemand rein.

Bin auch auf der Suche nach einem Kleinwagen und tu mich doch ziemlich schwer. Aktuell hab ich nen Polo mit 60PS, den möchte ich gegen einen neuen tauschen. Also nicht Polo, der Neue ist mir einfach zu groß. Nun ziehe ich den VW UP in Erwägung. Hier wurde ja schon die mangelnde Sitzeinstellung genannt....das muss ich ausprobieren, aber was mir noch bedenken macht, ist die Lage des Rückwärtsganges, also unter dem 5.Gang und ungesichert :knatsch: gewöhnt man sich daran, ohne versehentlich dort zu landen?

Ansonsten kann es natürlich auch ein anderer Hersteller sein. Haben muss er 5 Türen, gern auch etwas höher, naja, günstiger Spritverbrauch und ein kleiner Wendekreis wär mir noch wichtig.

Wäre toll, wenn ich hier noch Erfahrungsberichte bekäme.

LG, Aster

Carolly
10.04.2016, 15:27
Hallo Aster,

mein Up hat eine gute Sitzeinstellung. Also ich kann den Sitz auf jeden Fall nach vorne und hinten, und hoch und runter bewegen. Das reicht mir weil der Sitz einfach zu mir passt. Musst du halt ausprobieren. Das Basismodel kann das nicht, aber ein Model hoeher schon. Dazu ist eine Klimaanlage vor allem im Winter schon sehr praktisch. Und das zusaetzliche Brett fuer den Kofferraum und die automatischen Fensteroeffner sind jedenfalls nett. Also ich bin immer noch froh mit meinem Upchen.

Zum Gang kann ich nichts sagen da ich noch nie ein Auto mit Gangsicherung (gibt es sowas echt?) hatte, davor unter mehr eine Ente mit komplett anderer Schaltung, und direkt vor diesem Auto einen Automatik, und dieses ist in England zugelassen, also nochmal alles anders. Als ja, man gewoehnt sich an alles.

Es kommt natuerlich auch drauf an wie du faehrst. Wenn du regelmaessig ueber die Autobahn heizt dann verbraucht der schon etwas mehr, aber wenn man einfach ganz normal faehrt dann ist es bei mir so um etwas ueber 4 Liter.

Inaktiver User
10.04.2016, 15:54
was mir noch bedenken macht, ist die Lage des Rückwärtsganges, also unter dem 5.Gang und ungesichert :knatsch: gewöhnt man sich daran, ohne versehentlich dort zu landen?

Ja, gewöhnt man sich sehr schnell dran.
Aber zwischenzeitlich ist er nicht mehr "ungesichert", man muss jetzt runterdrücken.
Ich hatte grad meinen Up zur Inspektion und hab vom Autohaus deren "Leih-Up" mitbekommen für den Tag, da fiel mir das auf.

Die Sitzeinstellung finde ich völlig ok - rauf, runter, vor, zurück + die Lehne - was sollte man denn sonst noch einstellen können?

Aster
10.04.2016, 16:10
Vielen Dank für eure Antworten, Carolly und Wolkentier.

Ich hab mich falsch ausgedrückt, sorry, ich meinte die Kopfstützen. Die sind ja fest mit dem Sitz verbunden und somit nicht verstellbar, oder gibt es die jetzt auch anders? Bisher hab ich´s nur so gesehen, soll noch beim einparken stören. Naja, man liest so Einiges z. B. wunde Kniekehlen bei längeren Fahrten usw. Aber schonmal gut zu wissen, dass der Rückwärtsgang jetzt eine Sicherung hat.

Carolly, welches Modell hast du, wenn ich mal fragen darf? Die Ausstattung, wie du geschrieben hast, wäre genau das was ich suche...und nein, ich fahre sehr selten mal auf der Autobahn, deshalb hoffe ich mal auf günstigen Verbrauch.

In der kommenden Woche werde ich erstmal eine Probefahrt machen....und dann weitersehen.

Inaktiver User
10.04.2016, 20:09
ich meinte die Kopfstützen. Die sind ja fest mit dem Sitz verbunden und somit nicht verstellbar, oder gibt es die jetzt auch anders? Bisher hab ich´s nur so gesehen, soll noch beim einparken stören. Naja, man liest so Einiges z. B. wunde Kniekehlen bei längeren Fahrten usw.
Die Kopfstützen sind fest am Sitz, sozusagen "ein Guss". Hab ich aber bislang nicht als störend empfunden.
Wieso denn wunde Kniekehlen? Kann ich nicht nachvollziehen, ich finde sie bequem.
Ich bin 1,70, mein Sohn 1,85 - und auch der fährt damit ohne Probleme mit der Sitzeinstellung oder -bequemlichkeit.

Carolly
11.04.2016, 14:17
Vielen Dank für eure Antworten, Carolly und Wolkentier.

Ich hab mich falsch ausgedrückt, sorry, ich meinte die Kopfstützen. Die sind ja fest mit dem Sitz verbunden und somit nicht verstellbar, oder gibt es die jetzt auch anders? Bisher hab ich´s nur so gesehen, soll noch beim einparken stören. Naja, man liest so Einiges z. B. wunde Kniekehlen bei längeren Fahrten usw. Aber schonmal gut zu wissen, dass der Rückwärtsgang jetzt eine Sicherung hat.

Carolly, welches Modell hast du, wenn ich mal fragen darf? Die Ausstattung, wie du geschrieben hast, wäre genau das was ich suche...und nein, ich fahre sehr selten mal auf der Autobahn, deshalb hoffe ich mal auf günstigen Verbrauch.

In der kommenden Woche werde ich erstmal eine Probefahrt machen....und dann weitersehen.

Oh Kopfstuetze. Hmm.. um ehrlich zu sein habe ich noch nie eine Kopfstuetze so eingestellt dass diese den Kopf beruehrt. Sie ist nicht zu kurz fuer Aufprallunfaelle, und im Grunde ignoriere ich die.

Ich habe einen etwas unter 2 Jahre alten Up Move. Allerdings kann ich den nicht auf der deutschen VW Website finden. Ich vermute aber dass es da ein aehnliches Model gibt.

Also das einzige was mir an meinem Autochen nicht gefaellt ist der bloede Name (kann kaum glauben dass ich ein Auto mit sooo einem Namen habe :tassenkasper:) und die enorm grossen VW Label ueberall. Sieht doch ziemlich bling und billig aus. Naja... der Wagen faehrt gut fuer mich, ich sitze bequem, die Seiten- und Rueckfenster sind recht gross wodurch man eine gute Sicht beim Rueckwaertsfahren und Parken hat, und der Verbrauch ist bei meinem Fahrstil sehr niedrig.

wildwusel
12.04.2016, 22:00
Um das mit dem Rückwärtsgang herauszufinden, hilft eine Probefahrt.
Der Laderaum vom UP hat mir sehr gut gefallen. Die Ausstattung ist ein wenig spartanisch. Und ich bin die, die die Sitze komplett indiskutabel fand. Dabei bin ich etwa so groß wie Carolly, aber die Form der Sitzschale ist für mich kopfschmerzerregend, weil ich entweder schielen muß, oder den Rücken von der Lehne entfernt halten, damit mir die Kopfstütze nicht im Weg ist. Auch das ließ sich nach 30 Minuten klar erkennen...

Opel Karl mal angeguckt? Das ist der vernünftige Bruder vom Adam, mit fünf Türen.

wildwusel
12.04.2016, 22:00
Um das mit dem Rückwärtsgang herauszufinden, hilft eine Probefahrt.
Der Laderaum vom UP hat mir sehr gut gefallen. Die Ausstattung ist ein wenig spartanisch. Und ich bin die, die die Sitze komplett indiskutabel fand. Dabei bin ich etwa so groß wie Carolly, aber die Form der Sitzschale ist für mich kopfschmerzerregend, weil ich entweder schielen muß, oder den Rücken von der Lehne entfernt halten, damit mir die Kopfstütze nicht im Weg ist. Auch das ließ sich nach 30 Minuten klar erkennen...

Opel Karl mal angeguckt? Das ist der vernünftige Bruder vom Adam, mit fünf Türen.

Aster
12.04.2016, 22:49
Ja, den Karl hab ich mir schon angesehen...ist mir zu breit und den Kofferraum finde ich echt mickrig. Werde den VW up als nächstes mal probefahren und dann weitersehen. Aber danke für deinen Bericht.

Carolly
14.04.2016, 09:38
Ja, den Karl hab ich mir schon angesehen...ist mir zu breit und den Kofferraum finde ich echt mickrig. Werde den VW up als nächstes mal probefahren und dann weitersehen. Aber danke für deinen Bericht.

Dann berichte doch mal. Ein Auto muss natuerlich 'passen', und sicher bei einer so teuren Anschaffung sollte alles stimmen.

Gibt es echt ein Auto das Karl heisst? Ein sehr seltsamer Name :ooooh: Zum Glueck ist der nicht von VW und eine Art Kaeferverschnitt.

wildwusel
14.04.2016, 10:09
Gibt es echt ein Auto das Karl heisst? Ein sehr seltsamer Name :ooooh: Zum Glueck ist der nicht von VW und eine Art Kaeferverschnitt.

Der nächste heißt dann wahrscheinlich Schorsch (https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_von_Opel).

Aster
14.04.2016, 11:43
Kurzer Bericht: Den Up habe ich probegefahren und bin soweit ganz angetan. Allerdings war´s ein Zweitürer und der ist mir hinten dann doch etwas beengt. Morgen hab ich noch die Möglichkeit einen Viertürer zu fahren. Tendiere aber stark zu diesem Auto, dank Umtauschprämie wird´s im Moment auch günstiger als ich dachte.

Gibt´s von der Ausstattung noch etwas was man unbedingt braucht? Gedacht habe ich an höhenverstellbaren Sitz ( ansonsten sind die Sitze ok für mich) elektr. Fensterheber, Klimaanlage, Radio-CD, Zentralverriegelung. Klar ist ja alles Geschmacksache, aber ich könnte auch etwas vergessen haben...interessiere mich ansonsten nicht so für Autos...

wildwusel
14.04.2016, 12:30
Der Viertürer hat auch eine bessere Rundumsicht, weil die hinteren Seitenfenster anders geschnitten sind.

Was ich bei meinem jetzigen sehr mag: Sitzheizung, höhenverstellbares Lenkrad, geteilt umzulegende Rückbank mit 1 Handgriff, Kofferraumbox (für Geraffel und zum Erzeugen einer geraden Ladefläche, Einparkassistent (gute Rundumsicht wäre mir aber lieber!)
Was mir jetzt fehlt: CD-Spieler und blind zu bedienendes Radio
Must-have: Klimaanlage, höhenverstellbarer Sitz, umlegbare Rückbank
Nice to have: Berganfahrassistent, automatisches Licht, Lenkradheizung

Aster
14.04.2016, 12:53
Danke für deine Antwort, Wildwusel.

Mir ist inzwischen auch eingefallen, dass ein höhenverstellbares Lenkrad nicht schlecht wäre. Die Rückbank ist immer geteilt, dachte ich...aber werde nochmal fragen. Einparkassistent möchte ich nicht und hoffe, der ist nicht serienmäßig drin, und was ich auch nicht brauche, die Winteranzeige bei 4°. Gibt´s aber vermutlich auch nicht, dieses Gepiepse bei anderen Autos nervt einfach. Vielleicht bin ich aber auch nur altmodisch....:freches grinsen:...

Aster
14.04.2016, 13:44
Ach, noch was. Habt ihr UPs mit Blue Motion Technologie? Falls ja, merkt man einen Unterschied beim Fahren?
Mhm, sehe schon, mir fällt immer noch was ein....

wildwusel
14.04.2016, 16:39
Gibt´s aber vermutlich auch nicht, dieses Gepiepse bei anderen Autos nervt einfach. Vielleicht bin ich aber auch nur altmodisch....:freches grinsen:...

Mein alter Astra hatte die nette Angewohnheit, seine Warnmeldungen schweigend zu geben. Dem Adam muß ich das Fiepen auch noch abgewöhnen, das ist ein signifikantes Sicherheitsrisiko, weil ich da immer hochgehe wie von der Tarantel gestochen, wenn unerwartet was zu schreien anfängt.

Carolly
14.04.2016, 21:41
Kurzer Bericht: Den Up habe ich probegefahren und bin soweit ganz angetan. Allerdings war´s ein Zweitürer und der ist mir hinten dann doch etwas beengt. Morgen hab ich noch die Möglichkeit einen Viertürer zu fahren. Tendiere aber stark zu diesem Auto, dank Umtauschprämie wird´s im Moment auch günstiger als ich dachte.

Gibt´s von der Ausstattung noch etwas was man unbedingt braucht? Gedacht habe ich an höhenverstellbaren Sitz ( ansonsten sind die Sitze ok für mich) elektr. Fensterheber, Klimaanlage, Radio-CD, Zentralverriegelung. Klar ist ja alles Geschmacksache, aber ich könnte auch etwas vergessen haben...interessiere mich ansonsten nicht so für Autos...

Ja, auf jeden Fall den 4-Tuerer fahren. Ich habe einen und bin gluecklich damit wenn ich auch nicht explizit nach einem gesucht hatte. Also all die Dinge die du als Extra nennst sind in meinem Model serienmaessig verbaut. Ich wuerde, wenn du dich fuer den Wagen entscheidest auch ordentlich ueber den Preis verhandeln und nicht nur mit ein paar Fussmatten zufrieden geben. Volkswagen hat genug schlechte Presse. Zumindest in UK ist da eine ganze Menge drin, allerdings weiss ich nicht ob man das in Deutschland echt macht :wie?:

Carolly
14.04.2016, 21:44
Ach, noch was. Habt ihr UPs mit Blue Motion Technologie? Falls ja, merkt man einen Unterschied beim Fahren?
Mhm, sehe schon, mir fällt immer noch was ein....

Habe ich nicht. Die Wahl hatte ich nicht. Aber ja, hoehenverstellbares Lenkrad ist schon praktisch fuer mich. Stimmt. Und die Rueckbank ist auch sehr einfach umzulegen. Mit dem mitgeliefertem Brett in meinem Model kann man so ziemlich viel Ladeflaeche bauen.

Aster
14.04.2016, 22:43
Ja, auf jeden Fall den 4-Tuerer fahren. Ich habe einen und bin gluecklich damit wenn ich auch nicht explizit nach einem gesucht hatte. Also all die Dinge die du als Extra nennst sind in meinem Model serienmaessig verbaut. Ich wuerde, wenn du dich fuer den Wagen entscheidest auch ordentlich ueber den Preis verhandeln und nicht nur mit ein paar Fussmatten zufrieden geben. Volkswagen hat genug schlechte Presse. Zumindest in UK ist da eine ganze Menge drin, allerdings weiss ich nicht ob man das in Deutschland echt macht :wie?:

Doch, im Moment kann man am Preis ziemlich was machen, dass Image von VW scheint doch ziemlich gelitten zu haben.
Zur Zeit gibt es hier sowieso schon eine Prämie von 1.500€ wenn du deinen gebrauchten VW oder auch andere Marken in Zahlung gibst. Ist bestimmt doch für viele ein Anreiz bei VW zu bleiben. Naja, und ansonsten geht auch noch was....:freches grinsen:

Aster
15.04.2016, 21:53
So, hab mich entschieden...es wird jetzt ein VW Up :smile:. Der 4-Tuerer hat erstaunlich viel Platz auf der Rückbank, sodass es dann für mich klar war.

Vielen Dank für eure Hilfe :blumengabe:

Aster

Carolly
16.04.2016, 11:20
So, hab mich entschieden...es wird jetzt ein VW Up :smile:. Der 4-Tuerer hat erstaunlich viel Platz auf der Rückbank, sodass es dann für mich klar war.

Vielen Dank für eure Hilfe :blumengabe:

Aster

Gratuliere :allesok: Welche Farbe wird es denn?

bittersweet0403
16.04.2016, 11:35
Gratuliere :allesok: Welche Farbe wird es denn?
*gggg typische Frauenfrage.

Aster
16.04.2016, 13:01
doppelt

Aster
16.04.2016, 13:01
Tja, mit der Farbe hab ich mich ein bisschen schwer getan, gibt ja nicht so viel Auswahl. Schwarz oder weiß kam nicht in Frage, silber hab ich seit 16-17 Jahren gefahren. Rot naja... hab mich jetzt für dunkelblau-metallic entschieden, blueberry heisst die Farbe. Die fährt nicht so oft herum und ich finde ihn mal auf Anhieb wieder, hoffe ich. Bei den Silbernen hab ich ganz schön oft vor dem falschen Auto gestanden und mich gewundert, dass der nicht aufgeht. :freches grinsen:

wildwusel
16.04.2016, 22:49
Bei den Silbernen hab ich ganz schön oft vor dem falschen Auto gestanden und mich gewundert, dass der nicht aufgeht. :freches grinsen:

Ist mir früher oft bei meinem weißen Golf II passiert. Bei uns im Haus allein gab's fünf von denen, und wir hatten keine festen Parkplätze. :lachen:

Carolly
17.04.2016, 19:25
*gggg typische Frauenfrage.

Lass mich doch bitte auch mal eine typische Frauenfrage stellen :knicks:


Tja, mit der Farbe hab ich mich ein bisschen schwer getan, gibt ja nicht so viel Auswahl. Schwarz oder weiß kam nicht in Frage, silber hab ich seit 16-17 Jahren gefahren. Rot naja... hab mich jetzt für dunkelblau-metallic entschieden, blueberry heisst die Farbe. Die fährt nicht so oft herum und ich finde ihn mal auf Anhieb wieder, hoffe ich. Bei den Silbernen hab ich ganz schön oft vor dem falschen Auto gestanden und mich gewundert, dass der nicht aufgeht. :freches grinsen:

Oh, das ist eine wirklich ungewoehnliche Farbe! Gefaellt mir gut obwohl ich meistens Metallic nicht so mag. Tolle Wahl!

Meiner ist ja rot. Hier im Haus gibt es 2 weitere rote Winzlinge, aber nur meiner ist echt knallrot und nicht leicht verwaschen rot :liebe: Mir gefaellts.

Uebrigens habe ich mal in einem Land gewohnt wo geschaetzte 70% aller Autos grosse 4WD waren, und davon fast alle von nur zwei Marken, fast alle in Silber oder Weiss. Macht spass sein Auto auf einem riesigen Supermarktparkplatz zurueckzufinden :schild nein:

Aster
01.07.2016, 00:15
Hallo zusammen,

wollte mich kurz nochmal zum Thema melden und berichten, dass ich gestern meinen VW Up geholt habe. Also, ich muss sagen, ich bin bis jetzt sehr zufrieden. Fährt sich gar nicht wie ein Kleinwagen und scheint auch noch sehr sparsam zu sein.
Alle Einzelheiten hab ich noch nicht raus, aber danke nochmal für eure Tipps. Fühle mich auf Anhieb wohl mit dem Auto und so soll es ja auch sein. :smile:

LG, Aster

Carolly
04.07.2016, 09:43
Hallo zusammen,

wollte mich kurz nochmal zum Thema melden und berichten, dass ich gestern meinen VW Up geholt habe. Also, ich muss sagen, ich bin bis jetzt sehr zufrieden. Fährt sich gar nicht wie ein Kleinwagen und scheint auch noch sehr sparsam zu sein.
Alle Einzelheiten hab ich noch nicht raus, aber danke nochmal für eure Tipps. Fühle mich auf Anhieb wohl mit dem Auto und so soll es ja auch sein. :smile:

LG, Aster

Das ist schoen :) Ich bin auch noch gluecklich mit meinem Upchen :freches grinsen: Nur wenn es bergauf geht merkt man schon dass der Kleine nicht den staerksten Motor hat. Aber andererseits geht das doch besser als mit meiner Ente von ganz frueher :schild genau:

michaelX
04.07.2016, 21:19
Wieviel braucht der denn so im echten Betrieb?

Carolly
05.07.2016, 10:16
Ich duerfte so auf etwas ueber 4l liegen, aber ich fahre fast nie Autobahn und fahre eher nicht sportlich.

michaelX
05.07.2016, 20:35
Ist das hauptsächlich Stadt-oder Landstraßenverkehr? Diesel?

Carolly
06.07.2016, 10:23
Ist das hauptsächlich Stadt-oder Landstraßenverkehr? Diesel?

Benziner, und in der Woche gemischt Kleinstadt und Landstrasse. Echte Stadt mit oft anhalten gibt es hier nicht echt :schild ...uups: Dafuer einige nervige Kreisel bei denen man von 80 auf unter 50 abbremsen muss. Am Wochenende eher Landstrasse mit eventuell kleinen Stueckchen Schnellstrasse.

michaelX
06.07.2016, 15:25
Danke! :blumengabe:

janne123
22.08.2016, 14:01
Hallo , mir fallen da nur bei Kleinwagen abgasfrei Elektroautos ein .

Ich fahre den Nissan Leaf, ein paar Autos mit Prämien findest du auch hier:

[editiert]

Gruß
janne

syltwind
25.08.2016, 20:10
Hallo zusammen!

Da ich hier im Forum schon oft gute Gedankenanregungen und Tipps erhalten habe, wende ich mich heute mal kurz an euch - und hänge mich einfach mal an diesen Thread hier an. Ich hoffe, das ist ok?

Ich werde mir wohl auch demnächst einen Klein(st)wagen zulegen und habe eigentlich die ganzen letzten Monate einen im Kopf, der mir von Anfang gefiel (Peugeot 108 mit Faltdach, bin ihn aber bisher noch nicht gefahren, mache ich erst morgen). Soweit sogut, habe viele Tests etc. gelesen und finde ihn immer noch gut. Habe mir allerdings auch vergleichsweise andere Autos näher angesehen (auch Tests etc. gelesen, aber auch noch nicht gefahren), damit ich eine gute/richtige Entscheidung treffe - kaufe ja nun auch nicht alle Nase lang ein neues Auto. Interessant sind teilweise noch der Seta Mii/VW up (stören mich aber eigentlich ein paar Dinge, wäre eine Vernunftsentscheidung), der Audi A 1 ( ist aber eben recht teuer und verbraucht viel, wie ja auch hier aktuell an anderer Stelle ausführlich beschrieben wurde), eine A-Klasse (dann aber das zweite Modell...

Mein Herzchen hängt aber eher an dem 108, weil da das meiste für mich stimmt und ich den auch hübsch finde. Nun sagte mir ein Freund, dass "solche ausländischen Autos" nichts taugen und der Wiederverkaufswert auch ganz mies sei. Ich fahre jetzt auch einen Peugeot und bin mit ihm zufriedener als mit meinem vorherigen Polo, der nur in der Werkstatt war.

Klar treffe ich letztendlich die Entscheidung. Aber da ich ja nix falschen will, lässt man sich ja doch kurz verunsichern. Deshalb - lange Rede und kein Sinn: auf mein "Herz" hören und das Auto nehmen, das mir gefällt oder nur "wirtschaftlich" denken und eine vernünftige Entscheidung treffen?

Danke euch schon mal im Voraus für kleine Entscheidungshilfen!
Syltwind

P.S.: Aber bitte keine weiteren Modelle in die Runde werfen, es wird einer der genannten...

wildwusel
25.08.2016, 22:16
Ob es wirtschaftlich ist, sich für ein Auto zu entscheiden, das mal eben doppelt so viel kostet wie das, was einem am besten gefällt, sei dahingestellt. Nimm das, was dir gefällt, wenn es sich gut fährt und gut anfühlt. Und wenn du nciht vor hast, nach 4 Jahre zu vekaufen, wird der Wiederverkaufswert kaum die Differenz im Kaufpreis rausholen... ganz zu schweigen von den vermutlich höheren Werkstattkosten in der Premium-Klasse. (Ich bin mal eine BMW gefahren. Tolles Motorrad, unbezahlbare Ersatzteile. Nie wieder.)

Ich fand den 108 schon spürbar kleiner als selbst die älteren Polos, und etwas unübersichtlich, gerade im Vergleich zu den sehr gradlinig gestalteten VW-Geschwistern, aber es ist ein hübsches kleines Auto.

Inaktiver User
25.08.2016, 22:56
Hallo Syltwind,

mir ging es ja ähnlich, dass ich mich erstmal nicht entscheiden konnte. Aber als ich dann tatsächlich mal mit dem einen Auto gefahren bin, hab ich sofort den Kaufvertrag unterschrieben. Von dem her: Warte mal morgen ab ... ich wünsche Dir viel Spaß beim Probefahren!

Und seit dem hab ich was das angeht nur noch "Herzchen in den Augen" ... bin total happy, denke nicht an paar Liter Sprit mehr oder sonstwas, mir alles egal - es ist mein Auto!!!!!!

syltwind
25.08.2016, 23:08
Toll, jetzt hatte ich eine schöne Antwort geschrieben und dann war alles weg... *grmpf* Jetzt eine Kurzversion...

Hallo Wildwusel,

Das ist klar, dass ich natürlich auch beim "Drinsitzen" und vor allem beim Fahren ein gutes Gefühl (also Sicht etc.) haben muss. Und natürlich müssen auch die Eckpunkte (Ausstattung etc.) und der Preis stimmen. Aber wenn das der Fall ist, sollte man eben mehr auf sein Herz hören oder rein vernünftig handeln? Ich habe nicht vor, den Wagen dann wieder bald zu verkaufen. Klar, man weiß nie, was kommt, aber das ist nicht der Plan. Und alle Eventualitäten kann man eh nicht abdecken.

Ich neige auch eher dazu, danach zu gehen, ob mir das Auto gefällt.

Bist du den Peugeot denn auch gefahren?

Viele Grüße soweit
Syltwind

syltwind
25.08.2016, 23:12
Hallo Vienna!

Ich denke auch, dass ich entweder begeistert sein werde oder schlimmstenfalls enttäuscht. Bin auch gespannt, habe ihn bisher nur einige Male auf der Straße gesehen. Und mal sehen: selbst wenn ich schon recht angetan sein sollte, werde ich ggf. Noch eine Probefahrt mit einem anderem Modell machen, um einen Vergleich zu habe...

Für welchen hast du dich denn entschieden wenn ich fragen darf? Hattest du den auch schon vorher im Auge oder war es eher spontan?

Viele Grüße soweit
Syltwind

wildwusel
25.08.2016, 23:25
Bist du den Peugeot denn auch gefahren?

Nein, nur dringesessen und mir gedacht "doch ein bißchen eng, auch wenn er schnuckelig ist". :smile:
Hatte von allen Autos (Benziner), die ich mir angesehen habe, den geringsten Kraftstoffverbrauch.

Inaktiver User
25.08.2016, 23:43
e
Und mal sehen: selbst wenn ich schon recht angetan sein sollte, werde ich ggf. Noch eine Probefahrt mit einem anderem Modell machen, um einen Vergleich zu habe...

Für welchen hast du dich denn entschieden wenn ich fragen darf? Hattest du den auch schon vorher im Auge oder war es eher spontan?

Viele Grüße soweit
Syltwind

Ich bin gespannt, was Du morgen sagst, ob Du überhaut noch einen Vergleich fahren möchtest - ist aber natürlich auf jeden Fall gut, wenn man noch etwas Bedenken hat. Ich hatte keine.

Ich habe einen Strang hier - bei mir ging es um einen Cabrio. Aber das Thema war das selbe - das mit dem Entscheiden. Es hat mir viel geholfen hier zu schreiben. Schlussendlich hab ich aber nach meinem Gefühl entschieden. Und - und das ist ja gleich wie bei Dir - hab ich ja auch schon eingeschränkt gehabt, was die Modelle angeht. Und ich denke, dass bei Dir alle Modelle doch recht gute Fahrzeuge sind. So war das bei mir auch. Ich habe aber absolut richtig entschieden und merke das auch jeden Tag, wenn ich nun die anderen Modelle an mir vorbeirauschen sehe, ich habe noch nie 1 Sekunde gezweifelt - und das macht mich wirklich glücklich. Es ist MEIN Auto :-)

LG V.

Carolly
26.08.2016, 00:18
Ich habe den 108 (und seine Kollegen von Citroen und Toyota) schon oefters mal als Mietauto gehabt. Mein Auto waehre es nicht weil ich es ziemlich unuebersichtlich finde und man fuer meinen Geschmack zu tief sitzt. Ich sitze lieber hoch und habe eine gute Aussicht in alle Richtungen. Ist aber geschmackssache. Und klar, kleine Autos mag ich im Grunde schon.

syltwind
26.08.2016, 07:21
Guten Morgen!

Ja, ich bin auch gespannt, wie sich der Wagen "anfühlt".

Ich weiß, was du meinst, Vienna. Zurzeit fahre ich auch ein Cabrio und mir war von Anfang an klar, welches Modell es sein sollte. Und als ich drin saß wusste ich direkt, dass das meiner ist. Und fühle mich bis heute wohl darin...

Carolly, du scheinst, wie auch Wildwusel, eher "Probleme" mit der Unübersichtlichkeit in dem Wagen gehabt zu haben? Werde da dann heute besonders drauf achten... Aber vom reinen Fahren war es ok?
Die Eckdaten wie Spritverbrauch sind in der Tat gut und die Ausstattung ist ohne Aufpreis eben etwas üppiger als z. B. Im Up. Mal davon abgesehen, dass ich optisch den Peugeot schöner als den Up finde, stört es mich beim Up und beim Mii sehr, dass es nicht von der Fahrerseite möglich ist, dass Beifahrerfenster zu öffnen (zumindest nicht beim Dreitürer)...

Bin ganz gespannt auf heute Nachmittag und werde berichtend!

michaelX
26.08.2016, 07:49
Frag deinen Expertenfreund doch mal, wo seiner Meinung nach der Up! gebaut wird.

Das ist Stammtisch-Propaganda aus den 60er Jahren, es gibt keine "deutschen" Autos mehr und keine "ausländischen". Wie man in Folge des VW - Zulieferer Streits erfahren konnte, werden Autos heutzutage zu gut 60% von Zulieferern, die auf der ganzen Welt verteilt sind, gebaut. Die Sitzbezüge werden zwar in Sachsen gefertigt, aber von einer bosnischen Firma. Ist das jetzt deutsch oder bosnisch?

syltwind
26.08.2016, 08:59
Moin Michael!

Mir musst du das nicht sagen. Ich bin mit meinem "deutschen Markenwagen" von VW (damals ein Polo) total auf die Nase gefallen und dagegen mit meinem jetzigen und auch früheren Peugeot sehr zufrieden und neige deshalb auch eher dazu, jetzt wieder einen Wagen zu nehmen, der mir sympathisch ist und nicht nur auf die Wiederverkaufbarkeit zu achten. Mal von davon abgesehen, dass ich "mehr" für weniger Geld bekomme...

michaelX
26.08.2016, 10:37
Wundert mich, daß du dich von so einem Spruch so verunsichern hast lassen. Es ist doch dein Auto und du bezahlst es. Mach!

syltwind
26.08.2016, 11:36
Naja, "verunsichern" ist vielleicht falsch ausgedrückt, eher wurde ich "nachdenklich". Und das auch in erster Linie wegen des Wiederverkaufswerts. Ich bin jetzt auch nicht so vermögend, dass ich ständig neue Autos kaufe und bei einem - wenn auch jetzt nicht geplanten - Verkauf große Abschläge hinnehmen möchte. Aber inzwischen denke ich auch: egal, er muss mir ja gefallen, bieten, was ich haben will und zuverlässig sein.

syltwind
26.08.2016, 17:43
So, bin von der Probefahrt zurück...
Hat Spaß gemacht, kam gut klar und hat mir gefallen.
Allerdings kann ich verstehen, was Wildwusel und Carolly mit der eingeschränkten Sicht meinen. Ist in der Tat etwas eingeschränkt, aber ich komme damit klar...

Also, ich denke, meine Entscheidung ist gefallen...

wildwusel
26.08.2016, 18:15
Wiederverkaufswert ist wirklich nur relevant, wenn du planst, zu verkaufen. Und wohin sich die Leute mit ihrem "aber der Wiederverkaufswert!" bringen, sehe ich immer wieder beim Gebrauchtwagenhändler um die Ecke. Da stehen hundertfünfzig schwarze, weiße und graue Autos. Und ein rotes und zwei blaue, und die sind schon verkauft.

Ich glaube, mit so was machen die Verkäufer einen schönen Reibach! Ach, der Wagen, den sie in Zahlung geben wollen ist nicht grau/falsche Marke/hat keinen Fingerabdruckscanner, ja, da kann ich Ihnen nicht viel für geben... Kaufen Sie den neuen gleich mit Premiumpaket, damit ihnen das nicht wieder passiert, und selbstverständlich in grau-metallic für 500 Extra! Ja, klar. :freches grinsen:

Du kaufst das Auto für dich, nicht für deinen Nachfolger.

syltwind
26.08.2016, 18:30
Da hast du absolut recht. Ich werde auch nach meinem Bauch gehen und den Wagen nehmen, der mir gefällt. Und der Peugeot gefällt mir schon gut. Kleinere Abstriche muss man bei jedem Wagen machen (sofern man sich nicht seinen Traumwagen zusammenstellen kann)...

Jetzt muss ich ihn nur noch zu einem guten Preis finden, aber da bin ich guter Dinge... :-)

Aster
01.09.2016, 16:36
Hallo,
habe nochmal eine Frage an die VW-Up Fahrer hier. Bin soweit zufrieden bis auf ein Geraeusch beim bremsen,
ein unangenehmes "klack". Angeblich soll das ein normales Fahrgeraeusch sein? Wollte mal fragen, ob das bei euren auch so ist?
LG, Aster

Carolly
09.09.2016, 18:16
Tut mir leid, ist mir noch nicht aufgefallen. Allerdings habe ich da auch nicht expliziet nach gelauscht.

Karolines
06.10.2016, 11:40
Hast du schon mal einen Smart ForFour angeschaut? In der Firma, in der ich arbeite haben wir Ihn und es passt wirklich super viel rein. Also wenn du noch kein neues Auto gefunden hast, würde ich dir den zum Kauf empfehlen! :smile: (http://www.gebrauchtwagenheld.de)

duftkerze
29.10.2016, 01:38
ich finde den toyota iq ganz cool, der ist nicht viel größer als ein smart, allerdings kann man den minikofferraum auch so hochklappen dass man da rücksitze hat. also das heißt man kann immer wählen ob man einen kofferraum oder rücksitze haben will, beides gleichzeitig geht leider nicht aber dafür ist er super zum einparken :D

Carolly
05.11.2016, 11:08
Ein Tipp zu Autos ohne von der Fahrgastzelle abgeschlossenem Kofferraum: keine schweren Gegenstaende transportieren oder wenn dann nur mit einem sehr stabilen Netz zwischen Kofferraum und Sitzen! Hier gab es neulich einen ziemlich ueblen Unfall: die Besitzerin eines IQ wurde angefahren, und ihre Einkaeufe wurden nach vorne geschleudert und haben sie getoetet.

wildwusel
05.11.2016, 11:20
Leider kann man bei vielen Kleinstwagen kein Netz einbauen :knatsch:. Eventuell gibt es aber die Möglichheit, ein Netz drüberzulegen und zu verzurren.

An sich würde ich von Sitzen/Kopfstützen erwarten, zumindest gegen von hinten (statt von der Seite) kommende "Geschosse" zu schützen aber da stößt die Technik vielleicht auch an ihre Grenzen.

michaelX
05.11.2016, 11:59
Sehr gefährlich werden in solchen Situationen auch nicht-angeschnallte Hunde.

Ich war bisher der Meinung, daß moderne Autos alle so Verzurrösen im Kofferraum hätten. Aber die wenigsten Leute machen sich wohl auch die Mühe, die zu benutzen.

Schwere Gegenstände immer gegen die Rücksitzlehne schieben, damit sich sich möglichst wenig bewegen können. Einkaufstaschen nach Möglichkeit in den Beifahrer-Fußraum oder auf den Boden vor die Rücksitzbank packen.