PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fragen zum Vit D Mangel



fewa
29.07.2015, 16:42
Hallo Ihr Lieben,

ich weiss seit gestern, dass ich einen Vit D Mangel habe. Ich nehme zwar - auf Verdacht - schon seit längerem Vit D Tabletten aber die waren wohl bisher zu niedrig dosiert. Nun habe ich einige Symptome, die man auch mit dem Vit D in Verbindung bringen könnte, sie könnten aber genauso gut durch andere Dinge verursacht werden... Antriebslos, energielos, etc...

Meine Frage an diejenigen, die ihren Vit D Mangel nachweislich beheben konnten: habt Ihr eine Veränderung bemerkt und wenn ja welche. Ihr könnt mir auch gern per PN antworten.

Danke Euch :blume: und liebe Grüsse von

fewa

bittersweet0403
29.07.2015, 17:15
Ich habe keine Veränderung gemerkt, aber die Knochendichtemessung ergab bessere Werte als vor 2 Jahren.

Frischling_
29.07.2015, 21:28
Ich habe auch keine Veränderung gemerkt. Hatte deutlich zu niedrige Werte, die jetzt im Normbereich sind. Musste dafür mehrere Wochen Tabletten mit 20.000 Einheiten (heißt das Einheiten? auf jeden Fall was mit 20.000) nehmen.

Antriebsschwäche etc. kenne ich eher bei Eisenmangel. Wie ist denn der Wert da bei dir?

LG Frischling

Louette
29.07.2015, 22:16
Ich war den kompletten Winter infektfrei und habe mich in der Frühschwangerschaft nicht bei meinem Großen angesteckt, der einen sehr fiesen und heftigen grippalen Infekt hatte.
Hat leider nicht vorgehalten, allerdings habe ich in der Schwangerschaft die Dosierung auch von 20000 IE auf 7000 IE runter gefahren, weil ich nicht wusste, wie viel ich nehmen darf.
Mein Wert war von 11 auf gute 20 gestiegen.
Bei der 1. Geschwister-ICSI war der Wert noch recht niedrig, bei der 2. über 20. Ob es daran lag, dass es geklappt hat oder einfach nur Glück war - keine Ahnung.

Alles Gute!

fewa
30.07.2015, 19:58
Hallo und vielen Dank für Eure Antworten.

Frischling, ja antriebslos, etc kenne ich auch eher bei Eisenmangel (meine Ferritin ist auch mies, bekomme bald auch wieder Eiseninfusionen) aber ich habe ein bisschen zum Vit D gelesen und da finde ich eben teilweise die gleichen Symptome wie beim Eisenmangel. Ich habe das Vit D bisher nicht so Ernst genommen, muss ich gestehen und komme jetzt einfach ans Nachdenken...

Naja, werde auf jeden Fall nun zusehen, dass der Vit D Speicher gefüllt wird :-) Werde von den Effekten oder Nicht-Effekten berichten ;-)

Liebe Grüsse

fewa

ereS
30.07.2015, 23:34
gehst du genug in die sonne ?
das ist naemlich inzwischen zu einem ernstahften problem in d geworden, die hysterie vor den sonnenstrahlen, vor allem bei kindern, die ja teilweise "vermummt" werden um sie vor der sone zu schuetzen, die dann aber vitamin d mangelerscheinungen haben:knatsch:

um zu deiner frage zurueckzukommen, ich persoenlich habe keine großartige veraenderung gespuert

luisepalfy
30.11.2015, 01:17
Liebe Fewa, wie ist die Sache mit dem Vitamin D bei dir weitergegangen?

Hast du den Spiegel nochmal messen lassen? Hast du doch noch Veränderungen gemerkt?
Ich nehm es jetzt auch seit zwei Wochen und hab das Gefühl, dass es mir besser geht. Fitter, bessere Stimmung... Gleichzeitig hab ich aber auch mit Omega 3-Kapseln begonnen. Ich soll 2000 Einheiten Vitamin D täglich nehmen.

Und zum Eisenmangel- den hab ich auch. Hab mir jetzt Floradix Kräuterblut gekauft, davon wird mir aber leider ziemlich schlecht. Vielleicht hat da noch jemand einen Tipp?

Danke schon im Voraus :smirksmile::blume:

Gemme
30.11.2015, 08:06
Hallo Luise,

ich glaub, Eisenpräparate sind generell nicht so gut magenverträglich - ich hab mal ne Zeitlang 1x die Woche Spritzen dafür bekommen (ist aber lange her).

Ansonsten vielleicht immer vorher etwas essen und nicht auf nüchternen Magen nehmen?

ereS
30.11.2015, 09:37
Hallo Luise,

ich glaub, Eisenpräparate sind generell nicht so gut magenverträglich - ich hab mal ne Zeitlang 1x die Woche Spritzen dafür bekommen (ist aber lange her).

Ansonsten vielleicht immer vorher etwas essen und nicht auf nüchternen Magen nehmen?

mit spritzen meinst du eine zufuhr ueber die vene, oder ?

Eteterfon
30.11.2015, 13:18
Ich kann zum Thema Vitamin D das Buch von Dr. med R. von Helden "Gesund in sieben Tagen" (http://ecx.images-amazon.com/images/I/41G1IUaNdwL._SX333_BO1,204,203,200_.jpg) empfehlen. Fand ich sehr aufschlussreich bzw. interessant. Den Vitamin D Spiegel zu normalisieren, kann offenbar diverse Beschwerden lindern, wenn auch nicht alles, aber das ist ja klar.

Frischling_
30.11.2015, 13:58
Luise, bei Eisenpräparaten solltest du eins nehmen, was einen Magenschutz hat und erst im Darm wirkt. Andere Präparate vertrage ich nämlich auch nicht. Ich komme gut mit ferro sanol duodenal 100mg Hartkapseln zurecht (habs extra für dich nachgesehen; vergesse den Namen immer).

LG Frischling

Gemme
30.11.2015, 14:53
Hallo Eres,

puuuh...ich glaube ja. Es ist wie gesagt ein Weichen her, aber ich meine, das kam direkt als Injektion in die Armvene und nicht in Schwarte oder Muskel.

Zum Vitamin D fällt mir übrigens ein:
ich habe da ein Präparat, in dem das Vitamin hochkonzentriert in einem Öl gelöst ist, offenbar wirkt Vitamin D besser in Zusammenarbeit mit Fett.
Die normalen Tabletten sollte man also besten mit einer fetthaltigen Mahlzeit einnehmen (kann jetzt auch ein Joghurt oder ein paar Nüsse sein, nix wildes).

Fiella
30.11.2015, 15:07
Man kann auch Lebertrankapseln nehmen.

luisepalfy
30.11.2015, 19:09
Super, danke, Ihr Lieben!

fewa
30.11.2015, 20:07
Hallo Luise,

ich lasse mir nächste Woche erst Blut abnehmen und dann weiss ich, ob der Vit D Spiegel besser ist. Werde auf jeden Fall berichten.

Mir geht es grundsätzlich besser - also ich bin nicht mehr so müde und kann mich besser konzentrieren, wie früher. Aber ich habe ja nicht nur Vit D genommen, sondern Thybon für die Schilddrüse, Eisen Infusionen, etc und will das alles jetzt noch mal checken lassen.

Ich bin sehr gespannt auf die Werte. Die Eisen Infusion ist jetzt 3 Monate her und früher war nach 3 Monaten nix mehr vom Eisen zu sehen... hoffe, dass das jetzt anders ist..

Liebe Grüsse

fewa

Louette
03.12.2015, 18:46
Es gibt von Rotbäckchen seit einiger Zeit einen "Mama"-Saft, der Eisen und Vitamin C enthält. Ich fand ihn geschmacklich okay und er ist mir gut bekommen. Habe ihn zusätzlich zu den Tardyferrontabletten genommen, damit ist der Hb-Wert endlich gestiegen.

luisepalfy
08.12.2015, 23:22
Und, Fewa, hast du schon Ergebnisse?

Ich nehme jetzt übrigens Floradix Tabletten, die vertrage ich besser als den Saft. Folsäure ist auch drin, so kann ich mir das Folio forte dann auch sparen.
Habt ihr Vitamin D und Eisen eigentlich auch wegen des Kinderwunsches vom Immunologen verschrieben bekommen? Ich soll es zusammen mit Omega 3-Fettsäuren wegen meiner Fehlgeburten nehmen... Ansonsten hat man nämlich außer einer Blutgerinnungsstörung (Fibrinogenmangel) nicht viel gefunden, das für meine FGs ursächlich seien könnte.
Hatte hier vielleicht jemand aufgrunddessen schon mehr Glück beim Schwangerwerden bzw- bleiben?
Liebe Grüße!

fewa
28.12.2015, 09:54
Hallo Luise,

Mittlerweile habe ich meine Ergebnisse. Habe es erst letzte Woche zur Blutsbnahme geschafft...

Mein Ferritin ist wieder ziemlich weit unten aber noch im Normalbereich.
Mein Vit D ist jetzt im oberen Drittel - aber ich habe irgendwo gelesen, dass man 7 Tage vorher das Vit D absetzen soll, damit man verlässliche Werte hat... Jetzt bin ich mir unsicher, denn ich habe es gerade mal 24 h abgesetzt.

Die Schilddrüsenwerte haben sich kaum verändert - trotz Thybon - aber da sieht man dass Laborwerte und Wohlfühlfaktor nicht immer zusammenpassen, denn das Thybon merke ich auf jeden Fall (positiv).
Nächste Woche werde ich die Werte erst mit meiner Ärztin besprechen können. Dann weiß ich auch, ob ich das Vit D noch mal bestimmen lassen muss.

Liebe Grüße von fewa