PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Professionelle Aktfotos verschenken



Giulia87
27.07.2015, 22:05
Guten Abend,

Auch wenn die Idee nicht mehr taufrisch ist, bin ich nun auch auf den Gedanken gekommen meinem Mann zum 1. Hochzeitstag Aktfotos von mir zu schenken. Ich habe mich im Internet umgesehen und nach Ideen gesucht und habe dort einige wenige Anregungen gefunden. Aber nirgendwo praktische Erfahrungsberichte und Tipps worauf zu achten ist.

Hat jemand schon mal Aktfotos machen lassen?
Wie weit seid ihr dabei gegangen? Ganz nackt?
Kamen die Fotos gut an?

Danke für eure Rückmeldungen
Eure Giulia

Arabeske_H
28.07.2015, 07:11
Willkommen Giulia,

vielleicht findest du in den beiden alten strängen hier (http://bfriends.brigitte.de/foren/showthread.php?p=6098040hier) und hier (http://bfriends.brigitte.de/foren/showthread.php?p=6885330dazu) ein paar antworten auf deine fragen :blume:.

...und ja, ganz nackt mit assescoirs :smirksmile:

arabeske

ken.senior
14.08.2015, 14:10
Giulia,

Ich als Mann habe kurz überlegt, wie ich am 1. Hochzeitstag auf Aktfotos meiner Frau reagiert hätte.
Natürlich hätte ich mich nach außen hin damit zufrieden gegeben, und gesagt wie gut ich die Idee fände und wie gelungen die Bilder seien, aber innerlich wäre ich sicher etwas enttäuscht gewesen.

Als Mann wünscht man sich mit seiner Partnerin möglichst viele intime Spiele zu treiben. Meist getraut man sich nicht, das der Frau zu sagen und lässt es bleiben - mit ein Grund warum in Beziehungen die Liebe mit der Zeit bröckelt. Einer dieser Wünsche ist bei vielen Männern auch das Fotografieren der Geliebten in intimen Posen. Die Fotos und die Qualität der Bilder spielen letzten Endes keine Rolle. Es geht mehr um den Kick, um den Spaß an der Freud, um ein aufregendes Vorspiel vor dem Sex.

Wenn Du die Aktfotos machen lässt, bringst Du deinen Mann um dieses Vergnügen. Du schließt ihn aus und präsentierst ihm ein fertiges Ergebnis. Ich habe den Verdacht, der Wunsch nach Aktfotos kommt mehr von Dir. Du möchtest Dich selber damit beschenken. Falls es so ist, dann sprecht das ab und lasst diese Fotos irgendwann machen, aber nicht aus Anlaß eines Jubiläums, sondern weil Du Aktfotos von Dir haben möchtest. Eine andere Möglichkeit ist (vielleicht die bessere), ihr probiert zuhause viele Posen aus, die Dir, ihm oder euch beiden gefallen (Anregungen gibts im Internet zuhauf), ihr habt euren Spaß dabei und wenn die Posen einmal sitzen, lässt Du Dich von einem Profi fotografieren, der auch seine Lieblingsposen beisteuert. Da habt ihr beide etwas davon. Du gewinnst Sicherheit und lernst das Posieren spielerisch kennen, ihr verwirklicht eigene Ideen und dein Mann hat unvergessliche Erlebnisse mit Dir.

Du selber besitzt am Ende professionellen Aktfotos, die Du Dir in ein paar Jahrzehnten bestimmt immer wieder gerne ansehen wirst - mit freudiger Erinnerung an die vielen intimen Erlebnisse dereinst.


LG Ken

Divino
15.08.2015, 00:15
Hat jemand schon mal Aktfotos machen lassen?

Ich.


Wie weit seid ihr dabei gegangen? Ganz nackt?

Ja.


Kamen die Fotos gut an?

Sehr gut, allerdings nicht als Geschenk.. Sondern als mein persönlicher Besitz, den ich gezeigt habe.

Wenn du ein Geschenk machen möchtest, würde ich dir empfehlen, ihm gemeinsame Aktfotos vom Profi zu schenken, von Euch als Paar, in Posen, die Euch vertraut sind. Er wird vielleicht erstmal eigenartig gucken, ob er sich da ausziehen soll etc... Aber das Ergebnis wird ihn begeistern. Aktfotos von dir allein würde ich nicht verschenken. Der emotionale Bezug zu dem Bild fehlt, und das ist doch letztlich das, was ein Geschenk ausmacht. Ein Aktfoto von Euch beiden zusammen spiegelt ein Erlebnis wieder, das besonders schön eingefangen wird und eine Brücke zum RL findet. Ein Aktfoto von Dir allein spiegelt deine Hülle wieder.

Giulia87
24.08.2015, 23:57
Danke für die Tipps.
Ich möchte ebenfalls Fotos haben auf denen ich ganz nackt bin.

Aber habt ihr da den Intimbereich bedeckt, z.B. mit Assescoirs. Oder habt ihr auch Fotos machen lassen bei denen der Intimbereich nicht verdeckt war.

ken.senior
25.08.2015, 16:46
Giulia,

Du möchtest Nacktfotos haben! Mit Feigenblatt bist Du nur halb nackt. gg
Es spricht aber nichts gegen mehrere Fotoserien - bekleidet, teils bekleidet und hüllenlos - in der Vielfalt liegt die Würze. Die Posen bleiben gleich. Accessoires finde ich beim Fotografieren immer gut, aber bei Nachtfotos sollen sie nichts verhüllen, sondern nur mit ihrer Form und ihrer Farbe die Anmut des Bildes steigern (wie diverse Gegenstände in einem gemalten Stillleben).

Den Wunsch, sich nackt abbilden zu lassen, verstehe ich gut. Wir lassen Porträts machen, knipsen Fotos zu allen möglichen Anlässen, warum nicht auch von unserem unbekleideten Körper, der doch mehr über uns aussagen sollte als ein Anzug, ein Kleid oder ein Badeanzug oder was immer wir sonst beim Fotografieren anhaben. Unser Körper mit seinen Lebensaltern ist einem ständigen Wandel unterworfen, alle 7 - 8 Jahre sieht er anders aus. Diese Veränderungen festzuhalten ist doch verständlich. Ich meine auch, dass die Genitalien eines Menschen mindestens so etwas unverwechselbar Persönliches sind, wie es das Gesicht oder ein Fingerabdruck ist. Warum also verdecken? Heute sind die Menschen auch im Schambereich gepflegt. Sie trimmen oder rasieren das Schamhaar, sie setzen die Genitalien beim FKK der Luft und der Sonne aus. Der Schambereich ist bei gepflegten Menschen mittlerweile genauso ansehnlich wie das Gesicht, die Hände oder sonst ein Körperteil.

Tipp für kostengünstige Fotos: Es gibt Fotografen und gute Hobbyfotografen, die TFP-Shootings machen (Time for Print/Picture). Das heißt, das Model erhält die Bilder gratis (meist als Datei) und der Fotograf darf sich seiner Profession bzw. seinem Hobby fröhnen, ohne dass er ein Model bezahlen muss. Meist wird dafür ein TFP-Vertrag abgeschlossen. Lies im Internet einmal bei der FotoCommunity (Forum für Fotografen und Models) oder ähnlichen Foren nach, dort erfährst Du darüber mehr.


LG Ken

Arabeske_H
26.08.2015, 19:16
Danke für die Tipps.
Ich möchte ebenfalls Fotos haben auf denen ich ganz nackt bin.

Aber habt ihr da den Intimbereich bedeckt, z.B. mit Assescoirs. Oder habt ihr auch Fotos machen lassen bei denen der Intimbereich nicht verdeckt war.

Intimbereich bedecken? nein - warum denn - waren ja keine pornografischen fotos, bei denen der intimbereich zur schau gestellt würde. Bei ästhetischer bis künstlerischer aktfotografie sieht das alles - ähm - sehr ansprechend aus :smile:.

ne_is_klar
28.08.2015, 13:16
Mhh,das wäre sicherlich mal ein Erfahrung wert,und zumal ein wirklich tolles Geschenk für den Partner.

Fels
28.08.2015, 15:35
Hab ich machen lassen, in erster Linie aber für mich selbst. War ganz relaxed.
Musste mich in einem Nebenraum umziehen, ein Tuch umhängen, der Raum in dem fotografiert wurde, war erst abgedunkelt. Der Fotograf besprach genau, was ich zu tun bereit war, zeigte mir vorher auch ein paar Beispiele (natürlich mit Einwilligung der Fotografierten).

Das sind ja keine Pornofotos sondern wirklich schöne, ästhetische Bilder, ich war ganz nackt, aber durch geschicktes Einbauen von Licht und Schatten sieht man "unten" nichts im Detail. Ich war und bin sehr begeistert von den Fotos. Zum Teil wurden Dinge verwendet wie Rose oder hochhackige Schuhe.
Mein Partner fand die Bilder super!

-Sax-
11.09.2015, 21:52
:blume:


Ich finde Paar- Fotoshooting besser, bisschen Bekanntes einbauen, beim Shooting Spaß haben, z.B. irgendein Rollenklischee, gar nicht so sehr Sex, eher Erotik von leicht bekleidet bis zum Ende engumschlungen Nackt.

Von der Art Paar- Fotoshooting hat Mann und Frau viel mehr, als wenn es nur ihre Fotos sind.


Sax :smile:

Inaktiver User
11.09.2015, 22:04
Giulia,

Ich als Mann habe kurz überlegt, wie ich am 1. Hochzeitstag auf Aktfotos meiner Frau reagiert hätte.


Du bist hier zwar ziemlich übergangen worden, aber ich fand Deine Nachdenkereien sehr gut und total nachvollziehbar.
Ich würde von der Aktion deswegen Abstand nehmen, es ist einfach zu

"Alles Gute zum Hochzeitstag, Schmupsi! Weil ich so sexy bin!" :knicks:

Mir fällt dazu ein, daß mein Ex mir einmal ein gerahmtes Portrait von sich geschenkt hat, natürlich voll bekleidet. Ich dachte damals auch: der Kerl hat sich ja fein aus einem Geschenk für mich gewunden. Und aber sexy ist er ja, wa? :unterwerf:

Dem Partner bringt so ein Geschenk wenig, stimmt schon.