PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fasten Frage zur Darmentleerung



Butterfly1982
27.07.2015, 08:50
...was für ein Thema am frühen Morgen :freches grinsen:

Hallo zusammen,
möchte morgen das erste Mal in meinem Leben anfangen zu fasten: Heilfasten nach Buchinger, also nur Tees, Säfte, Gemüsebrühe. Möchte das ganze eine Woche lang durchziehen. Aber ohne Zwang, d. h., wenn es mir nicht guttut, ist es auch okay.
Nun meine Frage: Irgendwie erschreckt mich dieses "Glaubersalz". Kann mir jemand sagen, ob ich auch einfach Laxoberal nehmen kann (das kenne ich nämlich schon und weiß, wie ich es vertrage...)?

uschiuschi
27.07.2015, 10:11
Glaubersalz zu trinken ist ziemlich eklig, ich habe es kaum runterbracht. Mit Laxoberal wirst du nicht die totale Entleerung schaffen. Beim Fasten macht man ja auch noch Einläufe. Darmentleerung von oben und unten! Wünsche gutes Gelingen :freches grinsen:

uschiuschi
27.07.2015, 10:14
Wenn du morgen anfangen willst, solltest du heute schon einen "Entlastungstag" machen, besser wäre schön gestern gewesen.

Utetiki
27.07.2015, 10:43
Beim Fasten macht man ja auch noch Einläufe. Darmentleerung von oben und unten! Wünsche gutes Gelingen :freches grinsen:

Ich kenne nur: entweder oder. Meiner Erfahrung nach reicht auch eine Methode. Probiere doch mal das F.X. Mayer-Passagesalz, das schmeckt, meine ich, nicht so schlimm wie Glaubersalz, hat aber die gleiche Wirkung.

MixTape
27.07.2015, 10:52
Ich habe gute Erfahrungen mit Pflaumensaft gemacht.

Butterfly1982
28.07.2015, 15:10
Super, danke sehr für eure Antworten! Habe jetzt Dulcolax genommen und hoffe, dass das ausreicht... werde zudem alle zwei Tage Sauerkraftsaft trinken - bin schon gespannt :-)

sundays
28.07.2015, 15:26
Hilft dir das Dulcolax bei der Darmentleerung? Das ist doch gegen Krämpfe, oder?
Der Darm muss leer sein, sonst klappt es nicht mit dem Fasten. Dann hast du Hunger und vor allem gammelt das da, weil, wenn nichts nachkommt, schiebt es ja auch nichts raus.
Kann mir nicht vorstellen, dass das geht mit Dulcolax. So schlimm ist das Glaubersalz auch nicht. Mein Ex hat Einlauf gemacht und fand's okay.

Und keine Obstsäfte, nur Gemüse.

Edit: Hab was verwechselt und an Buscopan gedacht. Trotzdem: es ist ja für Verstopfung, und die hast du ja nicht.

Butterfly1982
29.07.2015, 07:52
Guten Morgen :-)
also das Dulcolax hat zwar geholfen, aber du hast recht, es sollte schon richtig gemacht werden. Daher werde ich mir nun doch Glaubersalz holen und am Wochenende anfagen. Ich hoffe, dass auch endlich mein Buch kommt, denn bisher halb ich nur ein paar Halbinfos aus dem Internet. So dachte ich z. B. auch, dass Obstsäfte erlaubt sind. Hm... aber vielleicht wegen der Säure nicht?

sundays
30.07.2015, 00:53
Ich weiß nicht, ob sie erlaubt sind nach irgendeiner Fastenmethode, ich weiß nur,
dass der Zucker darin den Blutzuckerspiegel hochtreibt und dass man dann eben Hunger bekommt.
Hab ich ja mit Ende 20 selber so verkehrt gemacht und vermutlich dadurch nicht durchgehalten :blumengabe:
Sonst tät ich nich so klugscheißen :freches grinsen:

Nochmal edit: hab mal ein bisschen online nachgelesen und es scheint nichts gegen Fruchtsäfte zu sprechen. Dann war das nur mein Empfinden, dass es deswegen nicht geklappt hat.
Also lies dich lieber selber schlau, ich sach nichts mehr :fg engel:

Du solltest auch 100% gesund sein für`s Fasten.

Mal aus Interesse:
Warum hast du jetzt so spontan angefangen und nicht erstmal in Ruhe das Buch gelesen?
Zur gewichtsabnahme taugt es ja nicht so.

Butterfly1982
30.07.2015, 07:33
Hihi, kein Problem. :-)
Also ich würde mich als soweit gesund bezeichnen und denke nicht, dass dem Fasten was entgegen spricht. Mache das in erster Linie für meine Haut. Habe gelesen, dass das bei Hautproblemen helfen kann und den Darm mal wieder richtig reinigt und in Schwung bringt.
Aber duu hast natürlich Recht: das Buch abwarten wäre vernünftig, aaaaaber ich warte schon ewig drauf, dass das endlich mal geliefert wird und will jetzt endlich anfangen :freches grinsen:
Was für ne Fastenart hast du mit Ende 20 versucht? Wie lange hast du es gepackt?

Rowan9
01.08.2015, 08:20
Hallo, ich fast seit mehr als 20 Jahren.
Für ein erstes Mal empfehle ich Dir eine Fastengruppe zur Unterstützung.
Vielleicht auch ein echtes Fastenforum.
Das Buch "wie neu geboren durch fasten" ist hilfreich.
Abführen mit Dulcolax habe ich auch schon mal gemacht, hat sich aber nicht bewährt. Mir ist der klassische Einlauf am liebsten. Alternativ gibt es Mikroklistiere in der Apotheke, die sind in der Anwendung ähnlich wie ein Zäpfchen.
Viel Erfolg!

Layla99
01.08.2015, 14:12
Hi,

auf brigitte.de gibts ein 12Tage-Fastenprogramm, nach dem ich schon ein paar Mal gefastet habe und gut klargekommen bin. Einfach auf der Brigitte-Startseite in die Suchmaske eingeben. Ich hab die Entleerung per Einlauf bevorzugt anstelle Glaubersalz. Meine Haut war nach dem Fasten immer top.

Layla

Butterfly1982
03.08.2015, 07:48
Guten Morgen zusammen,
also auch wenn ich mich gegen das Glaubern (warum auch immer) gesträubt habe, werde ich es in meinem zweiten Anlauf versuchen. 2. Anlauf deshalb, weil ich mein Fasten schon am ersten Tag abgebrochen habe:peinlich: Habe mit Dulcolax abgeführt und hatte soooooo Hunger den ganzen Tag. Habe mich bis nachmittags zusammengerissen, doch dann hatte ich noch üble Kopfschmerzen (trotz viel Trinken) und fühlte mich total schwach - das wars mir dann nicht wert, denn es hat sich irgendwie falsch angefühlt. Kennt das von euch jemand?
Das 12-Tage-Programm ist auch ein klasse Tipp - danke sehr!!
Werde mal bei meinem Hausarzt nachfragen, ob er eine Fastengruppe kennt und mir ansonsten online eine suchen.
Also viiiielen Dank noch mal für die tollen Anregungen und Tipps und Tricks!

Rowan9
04.08.2015, 14:05
Kopfschmerzen an den ersten ein bis drei Tagen sind normal, vor allem, wenn man zum ersten Mal fastet. Das viel beschriebene Hochgefühl setzt, wenn überhaupt, erst ab dem vierten Tag ein. Und auch dann kommen so genannte Fastenkrisen vor. Weswegen (siehe oben) ich eine durchgehende Betreuung beim ersten Mal besser finde.

Die Idee, den Arzt mal zu fragen finde ich sehr gut!

Gruß