PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : katzen fernhalten, ohne sie zu quälen - wie geht das?



Entchen
19.07.2015, 08:21
liebe Tierexperten,

ich mag Karzen. sehr sogar.
trotzdem finde ich es nicht so prall, dass mindestens zwei von ihnen sich unseren (geebrten, schon seit vielen jahren aufgestellten) buddelkasten als klo untern nagel gerissen haben.

mein mann hat drei volle eimerchen katzenka**e aus dem buddelkasten gefischt. den sand werden wir vermutlich bald austauschen, der mieft nämlich auch ziemlich.

wie kann ich es erreichen, dass die katzen nicht mehr in den neuen sand ka**en? gibts irgendwelche pflanzen etc, die ich um den buddelkasten pflanzen kann, damit die katzen nicht mehr hingehen? auf die nummer mit der wasserpistole (keine zeit und keine lust) und andere dinge, die katzen quälen, würde ich gerne verzichten.

buddelkasten mit holzplatte etc abdecken geht schlecht, weil er überdacht ist und die dachpfosten einer abdeckung im weg stehen.

wer kann mir helfen mit einer katzenfreundlichen, günstigen möglichkeit, ihnen zu sagen "hier ist kein klo, sondern eine buddelkiste für kinder"? oder hilft wirklich nur abreißen, neu bauen, abdecken?

Opelius
19.07.2015, 08:32
Dann bei einem Zeltmacher eine Persenning nähen lassen, die genau auf den Buddelkasten passt. Der Zeltmacher braucht die Außenmaße des Sandkastens. http://www.mawi-spiele.de/images/product_images/popup_images/image_4224_1.jpg
so oder so ähnlich.
Wenn es genormter Sandkasten ist, gibt es wahrscheinlich auch fertig genähte Abdeckungen im Internet.

Wenn Dachpfosten auch eine Abdeckung nicht zulassen, würde ich es mit einem erweitertem Katzenvertreiber versuchen. http://www.primrose.co.uk/images/pb0011LargeWebviewde.jpg.

Die arbeiten mit Bewegungsmelder und senden Töne aus, die Katzen verscheuchen sollen. Ich habe das zwei Sommer lang für unsere Terrasse verwendet und dann keine Katzenkacke mehr auf den Fliesen gefunden. Ich habe das für unseren Enkel getan, der alles in den Mund stopft.

ereS
19.07.2015, 08:52
liebe Tierexperten,

ich mag Karzen. sehr sogar.
trotzdem finde ich es nicht so prall, dass mindestens zwei von ihnen sich unseren (geebrten, schon seit vielen jahren aufgestellten) buddelkasten als klo untern nagel gerissen haben.

mein mann hat drei volle eimerchen katzenka**e aus dem buddelkasten gefischt. den sand werden wir vermutlich bald austauschen, der mieft nämlich auch ziemlich.

wie kann ich es erreichen, dass die katzen nicht mehr in den neuen sand ka**en? gibts irgendwelche pflanzen etc, die ich um den buddelkasten pflanzen kann, damit die katzen nicht mehr hingehen? auf die nummer mit der wasserpistole (keine zeit und keine lust) und andere dinge, die katzen quälen, würde ich gerne verzichten.

buddelkasten mit holzplatte etc abdecken geht schlecht, weil er überdacht ist und die dachpfosten einer abdeckung im weg stehen.

wer kann mir helfen mit einer katzenfreundlichen, günstigen möglichkeit, ihnen zu sagen "hier ist kein klo, sondern eine buddelkiste für kinder"? oder hilft wirklich nur abreißen, neu bauen, abdecken?

das versteh ich nicht ganz ? man kann doch an den ecken an denen die pfosten angebracht sind eine holzabdeckung entsprechend ausschneiden
wenn ihr zwei bretter nehmt, und diese von den pfosten her hochkant abstellt und dann nach innen ablasst, geht das doch

außer einer festen abdeckung sehe ich keine andere moeglichkeit katzen fern zu halten, du kannst ja nicht die ganze nacht am sandkasten verbringen
tagsueber koennte man sie mit dem wasserschlauch vertreiben :freches grinsen:

Inaktiver User
19.07.2015, 09:07
Wenn ihr keine Holzabdeckung wollt oder könnt, dann holt einfach Kaninchendraht aus dem Baumarkt und legt das bei Nichtbenutzung über den Sand. Ist ja biegsam, also einfach bisschen unter der Umrandung festdrücken und gut.

ereS
19.07.2015, 09:28
Wenn ihr keine Holzabdeckung wollt oder könnt, dann holt einfach Kaninchendraht aus dem Baumarkt und legt das bei Nichtbenutzung über den Sand. Ist ja biegsam, also einfach bisschen unter der Umrandung festdrücken und gut.

durch den draht koennen katzen aber trotzdem in den sand pinkeln

Promethea71
19.07.2015, 09:32
Es ist aber unwahrscheinlich, dass sie es tun, weil es sich auf dem Draht unangenehme läuft und sitzt und weil sie nicht im Sand scharren können - da werden Freigänger sich was "netteres" suchen.


Ich sehe in einer Abdeckung auch die beste Möglichkeit, die elektronischen Varianten kenne ich nicht selbst und Wasserpistole und Pflanzen sind auf bestimmte Tageszeiten und Jahreszeiten begrenzt.
Je nachdem wie ihr wohnt, sind es auch nicht nur Katzen, sondern vielleicht auch Marder und Co.


Alternativ könnt ihr euch auch eine Hund angeschaffen, der die Kiste bewacht. ;-)))

Entchen
19.07.2015, 09:39
Alternativ könnt ihr euch auch eine Hund angeschaffen, der die Kiste bewacht. ;-)))

da ich angst vor hunden habe und sie noch dazu nicht mag, fällt die möglichkeit flach.

meint ihr, dass es was bringen könnte, eine plane an den dachpfosten festzuknoten? oder können sich die katzen da noch immer drunterschummeln?

Opelius
19.07.2015, 09:43
wenn Du den Katzen die Möglichkeit lässt unter die Plane zu kriechen, nutzt Dir das alles herzlich wenig. Die Plane muss schon festgezurrt sein.

ilazumgeier
19.07.2015, 10:00
da ich angst vor hunden habe und sie noch dazu nicht mag, fällt die möglichkeit flach.

meint ihr, dass es was bringen könnte, eine plane an den dachpfosten festzuknoten? oder können sich die katzen da noch immer drunterschummeln?

katzen können sich so ziemlich überall durchschummeln, wenn sie das wollen; ein schwer zugänglicher Sandkasten ist nicht mehr besonders attraktiv, außerdem haben sie es gerne "frei".

Aber warum so aufwändig? so ziemlich jede Abdeckung dürfte ihren Zweck erfüllen, Hasendraht genauso wie eine Plane. Beides muss man nicht mal sorgfältig befestigen, einfach abends drüberlegen sollte reichen <------- Scharren nicht mehr oder nur unter erschwerten Bedingungen möglich (ich nähme die Plane, weil die sich schnell klein zusammenfalten lässt; Hasendraht, auf Leisten genagelt, wenn ich den unaufwändig und unauffällig schnell abstellen + wieder her holen könnte

Übrigens: Der Sandkasten spricht ja sehr für die Katzen als Verursacher, aber man darf nicht vergessen, dass Igel ziemlich ähnliche Würstchen produzieren

ilazumgeier
19.07.2015, 10:01
da ich angst vor hunden habe und sie noch dazu nicht mag, fällt die möglichkeit flach.

meint ihr, dass es was bringen könnte, eine plane an den dachpfosten festzuknoten? oder können sich die katzen da noch immer drunterschummeln?

katzen können sich so ziemlich überall durchschummeln, wenn sie das wollen; ein schwer zugänglicher Sandkasten ist nicht mehr besonders attraktiv, außerdem haben sie es gerne "frei".

Aber warum so aufwändig? so ziemlich jede Abdeckung dürfte ihren Zweck erfüllen, Hasendraht genauso wie eine Plane. Beides muss man nicht mal sorgfältig befestigen, einfach abends drüberlegen sollte reichen <------- Scharren nicht mehr oder nur unter erschwerten Bedingungen möglich (ich nähme die Plane, weil die sich schnell klein zusammenfalten lässt; Hasendraht, auf Leisten genagelt, wenn ich den unaufwändig und unauffällig schnell abstellen + wieder her holen könnte

Übrigens: Der Sandkasten spricht ja sehr für die Katzen als Verursacher, aber man darf nicht vergessen, dass Igel ziemlich ähnliche Würstchen produzieren

ilazumgeier
19.07.2015, 10:02
wenn Du den Katzen die Möglichkeit lässt unter die Plane zu kriechen, nutzt Dir das alles herzlich wenig. Die Plane muss schon festgezurrt sein.

glaub ich nicht, s.o. (ca 60 Jahre katzenerfahrung)

wildwusel
19.07.2015, 12:17
Meine erste Idee war auch ein Rauhhaardackel. Der jagt den Katzen nach, aber in einem normalen Garten kriegt er sie nie. :smile:

Ansonsten hilft nur, Deckel drauf. Katzen sind reinliche Tiere und k***n am liebsten fremd, das macht verscheuchen schwierig. Der Deckel braucht ja nicht 100% zu schließen, wenn die Katze nicht mehr scharren kann, mag sie den Platz schon nicht mehr. Katzen mögen es ü-ber-haupt nicht, auf labberigen Netzen rumzukrabbeln, da ließe sich wahrscheinlich was konstruieren. Oder gleich ein "Moskitonetz" aus Katzennetz, da gibt es aber einige Sachen zu beachten, damit die Katze wirklich nicht reinkommt wenn das eine Idee wäre, würde ich noch ins Detail gehen.

Das Problem bei hohen Tierverscheuchtönen ist nach meiner Erfahrung, daß sie fürchterlich nerven! (Je jünger der Mensch, desto höhere Töne kann er wahrnehmen. Was jemand von 40 schon nicht mehr hört, kann für ein kleines Kind ein ständiges ohrenbetäubendes Jaulen sein.)

Entchen
19.07.2015, 13:04
Das Problem bei hohen Tierverscheuchtönen ist nach meiner Erfahrung, daß sie fürchterlich nerven! (Je jünger der Mensch, desto höhere Töne kann er wahrnehmen. Was jemand von 40 schon nicht mehr hört, kann für ein kleines Kind ein ständiges ohrenbetäubendes Jaulen sein.)

das wär nicht das problem - kann man ja abstellen, wenn die kinder in der nähe sind (meinen kleinen mag die eine katze spätestens seit gestern nicht mehr, seit er sie vom maus fangen abgehalten hat. sie war hochkonzentriert und hatte die beute im blick, und dann kam er "hallo katze, auch müde?" und wollte mit ihr quatschen, mäuslein konnte unbemerkt das weite suchen... aber auch vorher haben die katzen unseren garten immer zügig verlassen, wenn wir ankamen).

ich überleg mir dann mal eine nette netzkonstruktion. pflanzen hätte ich irgendwie lieber gehabt :unterwerf:

ilazumgeier
19.07.2015, 13:06
:lachen: Dann dürften mich meine Katzen schon lange nicht mehr mögen

äh....pfanzen? Netz? hab ich da was übersehen?:wie?: wenn die kätz dort scharren, wo du Pflanzen haben möchtest und eine Netz- oder Hasendrahtabdeckung zu aufwändig ist (mir immer), dann kann man vorübergehend den Bereich mit Rosenabschnitten oder stacheligen Brombeerzweigen auslegen (die aber später sorgfältig entfernen, sonst hat man bald einen Dornröschenwall), einfach ein bisschen kreuz+quer. Sobald die Pflanzen angewachsen und etwas größer sind, kann man das Zeugs wieder wegnehmen. Die Katzen werden nur noch ausnahmsweise da hingehen und keinen Schaden mehr anrichten

Violine
21.07.2015, 10:41
wo ist das Problem (http://images.obi.de/fsicache/obi?type=image&source=ObiWebShop%2FPROD%2FDE%2Fproduct%2F190%2F19 0431_picture_1.jpg&width=440&height=440&quality=85&effects=pad%28CC,ffff%29)?

Inaktiver User
21.07.2015, 11:02
pflanzen hätte ich irgendwie lieber gehabt :unterwerf:
Pflanzen halte ich für ungeeignet. Katzen lieben es, unter Sträuchern und Stauden zu liegen bzw. durchzukriechen.

Um Katzen von einem Sandkasten fern zu halten, hilft nur eine Abdeckung. Die verschiedenen Möglichkeiten wurden hier schon genannt.
Wir haben diesen hier (http://www.hornbach.at/data/shop/D04/001/704/614/774/DV_8_7833680_01_4c_DE_20120907151834.jpg) Zwei passgenaue Holzdeckel sind dabei.

wildwusel
21.07.2015, 11:14
Pflanzen halte ich für ungeeignet. Katzen lieben es, unter Sträuchern und Stauden zu liegen bzw. durchzukriechen.

Und erdige oder sandige Orte unter Büschen bieten sich als Katzenklo an... :pfeifend:

Marie-Madeleine
21.07.2015, 11:31
Falls ich mich hier mal dranhängen darf: wir haben momentan auch ein Katzenproblem. Nachbars haben seit dem Frühjahr eine an sich putzige Tigerin - dass die es aber unglaublich klasse findet, uns ständig totes Viehzeug in den Garten zu legen, ist gerade bei den aktuellen Temperaturen sehr wenig putzig. Ich mag nicht täglich Trockenmäuse oder Fetzenvögel vom Rasen fischen.

Ich weiß, dass es schwer ist, Katzen von irgendwas abzuhalten, das sie sich in den Kopf gesetzt haben (eigentlich mit ein Grund, warum ich sie so mag), aber das wird allmählich wirklich eklig. Irgendwelche Ideen?

Violine
21.07.2015, 11:43
Falls ich mich hier mal dranhängen darf: wir haben momentan auch ein Katzenproblem. Nachbars haben seit dem Frühjahr eine an sich putzige Tigerin - dass die es aber unglaublich klasse findet, uns ständig totes Viehzeug in den Garten zu legen, ist gerade bei den aktuellen Temperaturen sehr wenig putzig. Ich mag nicht täglich Trockenmäuse oder Fetzenvögel vom Rasen fischen.

Ich weiß, dass es schwer ist, Katzen von irgendwas abzuhalten, das sie sich in den Kopf gesetzt haben (eigentlich mit ein Grund, warum ich sie so mag), aber das wird allmählich wirklich eklig. Irgendwelche Ideen?

Ich lasse den Tieren ihre Natur, soweit es möglich ist. Heißt: ich würde die Beute klaglos beseitigen. Ich sammele auch tgl. die Kacke von meinem Hund auf, säubere das Katzenklo, sauge meine Böden, fege den Balkon usw. = ich mache tgl. Dreck weg!

Inaktiver User
21.07.2015, 11:45
durch den draht koennen katzen aber trotzdem in den sand pinkeln

machen sie nicht, kein Tier stellt sich auf diesen Draht um zu pinkeln, dass ist unangenehm an den Pfoten

Unendlichkeit
21.07.2015, 12:09
Wir haben ein Kunststoffwelldach genau auf die Größe der Sandkiste zugeschnitten, mit 3 Holzleisten verstärkt und legen das bei Nichtbenutzung über den Sandkasten.

Die Katzen können so nicht rein und ein weiterer Vorteil ist die Belüftung der Sandkiste durch die Wellenform. Regen nässt den Sand somit auch nicht durch. Günstig, einfach, praktikabel.

Marie-Madeleine
21.07.2015, 13:18
Ich lasse den Tieren ihre Natur, soweit es möglich ist. Heißt: ich würde die Beute klaglos beseitigen. Ich sammele auch tgl. die Kacke von meinem Hund auf, säubere das Katzenklo, sauge meine Böden, fege den Balkon usw. = ich mache tgl. Dreck weg!

Hm. Ich befürchte fast, dass mir nichts anderes übrig bleibt, aber wirklich Bock, die Hinterlassenschaften von anderer Leute Katzen zu beseitigen, habe ich nicht.

Ich hatte eher auf irgendeine Idee gehofft, wie ich Katz, ohne ihr was hinterherzuschmeißen, ausreichend vergrault kriege, dass sie andere Menschen mit ihren Liebesgaben beglückt :knatsch:

Violine
21.07.2015, 20:15
Hm. Ich befürchte fast, dass mir nichts anderes übrig bleibt, aber wirklich Bock, die Hinterlassenschaften von anderer Leute Katzen zu beseitigen, habe ich nicht.
Du kannst ja deine Nachbarn fragen, ob sie deinen Garten aufräumen wollen.


Ich hatte eher auf irgendeine Idee gehofft, wie ich Katz, ohne ihr was hinterherzuschmeißen, ausreichend vergrault kriege, dass sie andere Menschen mit ihren Liebesgaben beglückt :knatsch:

Ich dachte, du magst Katzen.

Promethea71
21.07.2015, 20:21
Ich sehe schon einen Unterschied, ob ich den Dreck meiner Tiere oder den der Nachbartiere weg mache.

Hilft es dir zu wissen, dass es sich normalerweise um eine Liebesbezeugung handelt, wenn die Katze dir ihre Beute bringt ? Vermutlich nicht.


Wenn du sie dabei beobachtest, dass sie es tut, könntest du sie mit einer Wasserpistole attackieren, dann liebt sie dich weniger und bringt ihre Beute jemand anderem.
Wenn sie es nachts tut, sehe ich im Moment wenig Alternativen.

ilazumgeier
21.07.2015, 23:00
.



Ich dachte, du magst Katzen.

ich mag Katzen und hatte immer Katzen, aber ich kann durchaus verstehen, dass Andere nichts damit zu tun haben wollen. ich finde es somit ok, wenn sie die Katze von ihrem Grundstück vertreiben,durchaus auch massiv, solange sie nicht verletzt wird

Lukulla
22.07.2015, 00:42
Ich finde auch eine Abdeckung am besten. Wobei mir wegen der Stabilität und der einfach Handhabung eine Holzabdeckung aus 2 Teilen am besten erscheint. Das hier (http://www.hornbach.at/data/shop/D04/001/704/614/774/DV_8_7833680_01_4c_DE_20120907151834.jpg) schon verlinkte finde ich ideal.

Das ist leicht drauf und wieder weg gelegt, kann man an die Hauswand lehnen, solange die Kinder buddeln und hat den Nebeneffekt, dass es nicht rein regnet. Ok, Ihr habt zusätzlich eine Überdachung, aber dann ist der Sand auch vor allem geschützt.

Ohne Panik machen zu wollen, würde ich den Sand vollständig austauschen!

Die Katzen können auch andere Keime und Krankheitserreger mit in den Sand bringen, alleine durch ihren Aufenthalt da und das Pipi bekommt man eh kaum raus. Besser ist besser und für die Kinder am sichersten.

Lukulla
22.07.2015, 00:45
...putzige Tigerin - dass die es aber unglaublich klasse findet, uns ständig totes Viehzeug in den Garten zu legen,

Du solltest Dich bei der Katze unbeliebt machen. Wann immer Du sie siehst, unangenehme Geräusche, ksch ksch, weg ab raus hier, Tröten pusten, wuchtelnde Handbewegungen oder einen Besen schwingen. Ich weiss, sieht komisch aus, aber die Katze sollte sich nicht wohl fühlen in Deinem Garten, dann hören auch die Tiergeschenke auf.

Marie-Madeleine
22.07.2015, 13:19
Ich sehe schon einen Unterschied, ob ich den Dreck meiner Tiere oder den der Nachbartiere weg machen.

Das ist genau der Punkt. So gern ich Katzen habe, auf tägliche Leichenbeseitigung habe ich extrem wenig Lust. Fand ich schon wenig prickelnd, als ich selbst noch Katzenbesitzerin war.

Ich probiere es mal mit der Verschreckungstaktik. Wenn die Geschenke dann aufhören, mach ich mich auch gerne mal zum Horst.

Bonny_Lass
22.07.2015, 13:35
Meine Eltern hatten in ihrer Siedlung auch ein Katzen-Problem. Alle haben sich Katzen angeschafft, sie über den Tag rausgelassen, aber niemand fühlte sich für deren Hinterlassenschaften verantwortlich.

Bei einem gespräch mit dem örtlichen Gärtner hat der ihr die sogenannte "Verpiss Dich"-Pflanze empfohlen (die heißt tatsächlich so). Den Geruch, den diese Pflanze versprüht, mögen Katzen wohl ganz und gar nicht. Menschen dagegen nehmen ihn nur in unmittelbarer Nähe der Pflanze wahr, während Katzen, Hunde und andere Tiere mit sehr sensiblen Riechorganen schon in einem Umkreis von 5m abgeschreckt werden.

Also hat meine Mutter ein paar Exemplare gekauft, sie eingesetzt und seitdem ist Ruhe in ihrem Garten.
Vielleicht wäre das ja eine Lösung?

Googel einfach mal nach "Verpiss dich"-Pflanze...

Aglaia
27.07.2015, 12:37
die hilft leider auch nur begrenzt, ich hatte diese in meine Balkonkästen gepflanzt um die Fellmonster vom drin liegen abzuhalten.

Fazit:
2 von 4 fanden die Pflanze tatsächlich doof und sind nicht mehr rein
den anderen beiden war es egal

allerdings ist die blöde Verpiss dich Pflanze ohne Ende gewuchert, hat alle anderen Balkonblumen erstickt und war nicht tot zu kriegen..