PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hündin hat Hautpilz an der Schnauze



Lukulla
02.07.2015, 00:37
Meine Hündin lässt wenig aus. :knatsch:

Nun hat sie einen Hautpilz, heute kam die Bestätigung von der Abstrich Kultur, die angelegt wurde. Name: Trychoirgendwas.

GsD ist es momentan ein lokal begrenzter Bereich, aber leider an der Schnauze, etwa ein € gross. Antipilzsalbe schmiere ich immer drauf und halte dann die Schnauze zu, damit sie nicht drüber leckt, aber nach einer Weile tut sie es dann schon.

Wir haben jetzt entschieden, eine zusätzliche Kur mit Tabletten zu machen. Nach 4 Wochen ist eine erneute Pilzabklärung per Kultur fällig.

Die Ursache ist wahrscheinlich Pilzinfektion durch Mäuse, oder deren Löcher. :niedergeschmettert:

Wir haben dieses Jahr extrem viele Mäuse und Ratten (und Karnickel) in der Stadt, gerade zu eine Explosion und überall liegen immer wieder professionelle Bekämpfungsköder. Nützt aber nix, weil es immer nur mal hier mal da passiert und in der Zwischenzeit die Mäuse abwandern.

Wirklich extrem! Und meine Hündin ist eine unglaublich schnelle und fixe Mäuseerkennerin und Entdeckerin.

Zack! :osterhase:

Die Sporen der Pilze hängen an den Mäuselöchern oder an den Zufluchtsorten, es reicht schon, wenn der Hund mit der Schnauze da rum schnuffelt und eine lädierte Stelle an seiner Haut hat. Dann springt (fliegt?) der Pilzspor beglückt auf den neuen Wirt und nistet sich da ein.

Meine Hündin macht mich echt fertig. Ich entdecke mit ihr Krankheiten, deren Namen ich vorher nicht mal wusste.

katelbach
02.07.2015, 18:27
Trichophytie? Die ist auch für Menschen ansteckend.

Hatte Deine Süße nicht auch Papillome an der Zunge oder Maulschleinmhaut?
Vielleicht täte ihr ein Boost für ihre Abwehr gut. Ein paar Injektionen Zylexis.

Lukulla
02.07.2015, 18:38
Genau ich war gerade in der Klinik und holte den Zettel des Labors: Trichophyton

edit: das ist der Befund nach PCR. Die Kultur folgt.

Jetzt haben sie mir Tabletten mit dem Wirkstoff Itraconazol gegeben. Der Nebenwirkungen lesen sich wie ein Buch über Cortison und Krebschemo in einem. Soll ich ihr wirklich solche Hämmer geben? :knatsch:

Ja, sie hatte im Sommer vor einem Jahr eine Warze an der Lefze. Die ist von selbst abgeheilt.

Das mit dem "Boost" ist eine gute Idee. :erleuchtung: Danke.

Ich denke nämlich, dass sie durch diese Giardien Infektion ziemlich geschwächt wurde. Dazu kam noch davor 2 misslungene Grundimmunsierungen, so dass sie mit der dann bei mir durchgeführten korrekten Impfung erheblich viel Impfstoff in ihrem jungem Körper hat.

Woodstock62
05.07.2015, 17:42
Bekommt Deine Hündin Nassfutter? Dann misch mal "Kanne Brottrunk", ein guter Schluck reicht, unters Futter. Du kannst die Stelle auch damit abtupfen, das stinkt zwar, finde ich jedenfalls, aber es hilft.

Lukulla
05.07.2015, 19:28
Ja, und nein, sie bekommt Rohfutter, also rohes Fleisch, was ich gerne etwas suppig mache, damit sie genug Feuchtigkeit aufnimmt.

Auf den Pilzfleck bekommt sie von Anfang an Canesten, eine Antipilzsalbe. Da das direkt oberhalb des Maules ist, leckt sie sich an der Stelle auch immer wieder. Also muss ich ihr nach dem Auftragen das Maul zuhalten. :knatsch:

Und dazu erhält sie Tabletten, wie erwähnt.

Ich möchte in die Therapie jetzt nicht mit anderen Mitteln eingreifen.

Kanne Brottrunk hilft gegen Hautpilz?

Woodstock62
06.07.2015, 13:27
Jepp. hilft. Sowohl bei Katzen, wie Hunden, wie bei mir... :blume:

Chelonia_mydas
06.07.2015, 14:18
Ich hab auch Kleintiere und es mit Kanne Brottrunk versucht.
Nein, es hilft nicht, jedenfalls nicht als alleiniges Mittel. Da es milchsauer vergorenes Brot ist, hat es einen für Pilze ungemütlichen PH-Wert, aber es ist definitiv kein Pilzmittel.
Zusätzlich zur Pilzbehandlung kann es aber zumindest nicht schaden, vielleicht lindert es sogar den Juckreiz (bei mir nicht), aber ich halte diese Hausmittelchen echt meistens eher für gefährlich.

Noch dazu, wenn die Hündin den Pilz an der Schnauze hat und damit recht easy die Sporen auch noch schlucken kann - da würde ich eher eine SCHNELLwirksame Hammerbehandlung ansetzen als mit so harmlosen Mittelchen dran rumzudoktern.

Kanne selbst ist übrigens genau wegen solcher Behauptungen (die schärfste war, dass Kanne Brottrunk Krebs heilt) vor einigen Jahren verklagt wurden, da es keinerlei Nachweise über die Wirksamkeit bei irgendwas gibt.

Man soll damit zwar schon die eigene Darmflora anreichern können, wenn man denn dran glaubt (auch dafür fehlen meines Wissens die Beweise), aber haben Hunde die gleiche Darmflora wie Menschen?

Also, ich wäre da megaskeptisch.

Nichts für ungut,
Chelmy

gezeitenfrau
06.07.2015, 15:23
Jepp. hilft. Sowohl bei Katzen, wie Hunden, wie bei mir... :blume:

Kann ich nur bestätigen: meine "Katzenmama" war uns ja vor 4 Jahren trächtig zugelaufen und hatte massiv Pilz am Körper.Es sollte der gleiche sein den Hunde auch haben -hatte meiner aber nie.
Wegen der Trächtigkeit wollte ich das "harte Zeugs" nicht und betupfte die Stellen täglich mit Brottrunk,zudem gab es Propolis als alkfreie Tropfen und Echinacea- Globuli.Als die kitten kamen,war alles verheilt und kam nicht wieder- bis heute. Aber ob Mäuse:ooooh: Auslöser waren und es es für Lukullas' Hündin jetzt wirklich das Richtige wäre, kann ich nicht beurteilen....