PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gibt sch gute UmstandsMODE?



Inaktiver User
12.12.2006, 17:07
ich war vorhin bei h & m.

natüüürlich bin ich neugierig auch mal in die mamaabteilung getrabt. aber was sehen meine ungläubigen augen? :ooooh: :ooooh: :ooooh:


die sachen sind derart scheissehässlich, dass ich beinah erblindete. was soll ich werden? ein elefant goes flohmarkt? oder ein wal in der altkleidersammlung?

die muster! empireschnitte! zelte! kratzige wolle!

sämtliche hosen wurden bis zur brust gerollt. dafür hat irgendjemand den designern gesagt, dass schwangere frauen automatisch ca. 1,60 groß werden. die hosen gingen ALLE als capri bei mir durch. :freches grinsen:

damit steht für die zukunft schonmal fest: ne h&m-schwangere werde ich nicht.


was habt ihr denn für tipps? bellybutton und paulina fand ich interessant, aber auch nicht umwerfendst. gibt es andere onlineshops? oder muss man umstandsmode endgültig besser anprobieren, und wenn ja, wo?


danke!


lilly :blumengabe:

sri
12.12.2006, 17:58
Es gibt von Vero Moda eine Linie, Mama-licious
mama-licious.
, sind ganz nette Teile, aber ziemlich schlechte Qualität, da muss man genau gucken, dass man ein ordentliches Teil greift. Ist aber modisch. Gibt es z.B. in Hamburg in der Spitaler Straße. Sonst noppies, ist aber vom Preis wie bellybutton. Ich war von der h+m Kollektion auch schwer enttäuscht, da hatte ich mir weit mehr von versprochen. Da ich allerdings klein bin, kann ich mit Hosen und einfarbigen Shirts den Basisbedarf dort decken. Ich habe auch bei Zara einige Sachen entdeckt, die in einer größeren Größe durchaus akzeptabel sind. Aber rein modisch ist es eine harte Zeit, wenn man nicht endlos Geld ausgeben will!

xanidae
12.12.2006, 18:42
tolle schwangerschaftshosen gibt es von christoff und hummelsheim. aber geldintensiv.

ich hatte 2 stück davon und 2 von h&m. außerdem habe ich mir hosen aus der b&b abteilung geholt. die waren oft zum schnüren oder sogar mit ss-knopfgummi-engerstellbündchen und so konnte ich ganz gut bis zum 7. monat varieren. doch zum schluss mussten schwangerschaftshosen sein.

auch bei c&a gibt es schöne hosen, die mehr auf der hüfte geschnitten sind. ich mochte sie nicht, die drückten mit der jeansnaht auf die kaiserschnittnarbe, außerdem waren sie mir grundsätzlich zu lang.

jetzt gibts empire bei h&m - mensch, bei mir gabs nur so enge oberteile, teilweise zum wickeln, aber nix wo nur irgendwie was irgendwie weitflattrig war.

Schussel
12.12.2006, 20:18
Die Hosen fand ich nur von Christoff gut (gibt auch unterschiedliche Längen). Oberteile habe ich sogar 1 von H&M. Eine schlichte weiße Leinenbluse. Ansonsten fand ich die Sachen in Babyfachgeschäften ganz nett. Schlicht, in etwa so, wie man sich halbwegs seriös auch nicht schwanger ins Büro kleidet.

Victoria3000
13.12.2006, 03:07
Ich habe zwei Paar 'maternity jeans' von Gap (gibt's die in Deutschland?), damit komme ich ganz gut ueber die Runden. Dazu habe ich noch zwei Unterbauchhosen (eine lange, eine kurze) mit Stretch und verstellbaren Gummibaendern. Und ich hatte schon immer eine Vorliebe fuer Stretchtops, die trage ich jetzt einfach weiter (bis auf ein paar, die so langsam zu kurz werden).

H&M fand ich auch grauslich :ooooh:

Viele Gruesse,

v3000

32+5, ET 2.2.2007

Inaktiver User
13.12.2006, 07:30
Christoff Hosen kann ich auch wärmstens empfehlen.

Ansonsten solltest Du Dich mal bei Ebay umschauen. Da gibt es ganze "Umstandskleidungspakete", mit -teilweise- sehr schönen neuwertigen Sachen. :nikolaus:

lov100
13.12.2006, 09:13
Ich habe zwei H&M Hosen, die ganz ok sind und sich fürs Büro eignen.

Dann zwei von Ebay, die aber jetzt leider schon zu eng sind, denn die Weitenverstellung mittels Gummiband hinten hat seine Grenzen. Man mag das am Anfang nicht glauben...

C und A habe ich mir angeschaut, aber nur eine Bluse gefunden, die mir gefallen hat, die Hosen waren allesamt zu groß und auch nur für zu Hause geeignet.

Ich habe dort aber eine super dehnbaren langen Rock gefunden, der auch jetzt noch im 7. Monat gut paßt.

Blusen und Shirts trage ich weiterhin die normalen Sachen.

Ich würde Dir raten, SW Sachen auf jeden Fall anzuprobieren und schauen, ob man es drin länger aushält. Ich kann zum Beispiel den Druck, den viele Hosen unten am Bauch erzeugen (irgendwo müssen sie ja halten) inzwischen nicht mehr gut vertragen.

Für mich haben sich diese Bauchbänder als gute Alternative erwiesen. Ich kann meine alten Sachen mit Gummiband um den Hosenknopf anziehen und über das "Loch" kommt dieses Bauchband. Leider habe ich diese Variante erst spät endeckt. Gibt es aber viele bei Ebay.

Murmel06
13.12.2006, 13:03
Im Katalog von Baby-Walz gibts auch erschwingliche Umstandsmode- ich habe z.B. eine Jeans für 39,oo €, mit der ich gut klarkomme, seitlich mit Knöpfen und vorne Gummizug.

Nicht klar komme ich mit diesen Unterbauchhosen - sie rutschen! Ist aber wahrscheinlich Figurfrage.

H+M ist, was Hosen anbetrifft, auch nicht mein Ding; aber die schlichten T-Shirts sind in Ordnung, und ein Uni-Blüschen habe ich von dort auch.

Ansonsten trage ich im Moment viel meine Strickjacken - Umstands-T-shirt oder -Bluse drunter, und einfach die unteren Knöpfe offen lassen. Pullis gehen tw. zwar auch noch, aber Jacken sehen besser aus.

Oder: T-Shirt und darüber eine Bluse, die man einfach offen läßt. Da ich aber eine Frostbeule bin, ist mir das in dieser jahreszeit in der Regel zu kalt.

Viel Spass!

Murmel

Jennie80
13.12.2006, 13:39
ich finde die Sachen von der Firma formes..findest Du im Internet ganz schön, allerdings ein wenig teurer..und von mamarella..allerdings auch teuer.. Wie die Sachen zu tragen sind, kann ich LEIDER noch nicht sagen:smile:

Jo68
13.12.2006, 17:28
Huch, wie unterschiedlich wir doch alle sind. Ich bin 1,73 groß und meine H&M Jeans sitzt super, ich bin schon mehrfach darauf angesprochen worden, wo ich denn diese tolle Jeans gekauft habe. Empiresachen gab's auch nicht, dafür viele T-Shirts mit Wickeloberteil, fand ich auch nett.

Ich fand die C&A Sachen furchtbar hässlich, aber wo's auch noch Umstandsmode gibt, ist Lindex. Die hatten z.Bsp. Hüfthosen ohne Trikotoberteil und viele schlichte T-Shirts.

Ach und noch was: Als ich meine Sachen gekauft habe, dachte ich noch "da passe ich doch nie rein, die sind viiiiiel zu groß" - Tja, von wegen, inzwischen zwickt das Meiste und zu groß ist definitiv gar nichts mehr ...

Genneris
14.12.2006, 20:20
Ich (1,79 m groß) komme längenmäßig mit den Hosen von Bellybutton gut aus: Da habe ich das Modell Maggy eine Jeanshose mit elastischem Unterbauch-Bund, die neigt nur leider ziemlich zum Rutschen und da ich es hasse wenn die Hose so lose im Schritt rumrutscht ziehe ich die nicht so gern an. Aber das Material ist schön stretchig und gibt gut nach. Das habe ich noch die Jeanshose Modell Ava mit Überbauch-Bund und innen Gummiband zum Verstellen. Die ist so lang das ich sie sogar etwas umschlage und ich finde sie sehr bequem. Da habe ich noch eine schwarze Stoffhose BO auch Unterbauch aber mit Gürtelschlaufen (hat die Maggy nicht) und daher nicht so rutschend. Aus meiner Erfahrung würde ich bei Unterbauchhosen darauf achten das Gürtelschlaufen dran sind, damit Frau die Hose mit einem Gürtel befestigen kann. An Oberteilen aber ich ein paar schöne von Seraphine aus Großbritannien aber vom Waschen her ist die Qualität nicht so doll, also von Preis-Leistungsverhältnis her kann ich die nicht empfehlen.

Sonnensterne
14.12.2006, 20:27
Tja, ich oute mich als Unterbauch-Hosen-Fan. Am liebsten trage ich im Moment eine Jazztanzhose, die ich sogar noch nach unten umgeschlagen habe. Die rutscht überhaupt nicht. Und gegen die kühle Luft habe ich Bauchbänder darüber, entweder in der Farbe des T-Shirts oder Pullis oder in der Farbe der Hose, dann sieht es nicht so sehr nach Lagenlook aus. Und alles, was als Hose über den Bauch geht, finde ich entweder unangenehm eng oder es rutscht bei mir.

Liebe Grüße
Sonnensterne

babselina
17.12.2006, 22:43
Hallo, bin ganz neu hier und misch mich auch gleich einwenig ein:

Ich habe während meiner Schwangerschaft die Oberteile von arabella b geliebt.... die sind preislich so mittelmäßig angesiedelt aber qualitätsmäßig und passform-technisch super.
Die meisten sind Baumwolle mit etwas Elasthan drin, super bequem aber nicht labberig.
Hosen hatte ich von auch von arabella b oder christoff, preislich höher, aber passform genial!
Kann ich nur wärmstens empfehlen und aufbewahrt hab ichs auch, denn tragbare Umstandsmode zu finden ist echt ein Problem.
LG :-)

elisabeth111
11.01.2007, 16:49
Also ich habe kürzlich bei Baby inside in Landshut eingekauft Bei uns in Niederbayern gibt es sonst weit und breit kein Fachgeschäft. Die haben eine riesen Auswahl von bellybutton, queenmum, christoff, noppies, mama licious, atessa, anita, u.s.w. Da findet bestimmt jede was hübsches, was sich gut trägt. Wichtig sind ja vorallem die Hosen. Da gibt es alle Variationen zum enger -und weitermachen. Die Preise sind moderat, die Angestellten sehr nett und alle selber Mütter. Der Laden ist freundlich eingerichtet.
Mein Tip:
Beim ersten Kind habe ich es auch falsch gemacht. Kauft euch lieber eine vernünftige Hose, die richtig gut sitzt und gut verarbeitet ist und zahlt ein wenig mehr, als 3 Teile vom C&A oder H&M zu nehmen, mit denen ihr nicht glücklich werdet.

eure Lisa

kijo
12.01.2007, 21:19
Eine Sache, die ich uneingeschränkt empfehlen kann, sind Bauchbänder/ Bellybelts. Meins heißt Untermieter und ist von Paulina, kostet aber 25 €.

Habe dieses Teil leider erst in der 31. Woche entdeckt. Das war bei mir in punkto Schwangerschaftskleidung der beste Kauf. Schade, dass ich das nicht früher entdeckt habe...

Für alle Neu-Schwangeren: man hat übrigens recht lange Zeit, Kleidung zu kaufen. Vor der 20.Woche sieht man ja noch fast gar nichts.

Ich höre immer von anderen Schwangeren "man ist auf den bauch ja auch stolz, den will man ja da auch gerne zeigen"
Geht euch das auch so?