PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verwarngeld - Verfahren eingestellt?



Inaktiver User
27.05.2015, 09:48
Mir wurde von der Stadt ein Verwarngeld (30 Euro) aufgedrückt, weil ich die zulässige Parkdauer überschritten habe. (Hintergrund: Unser Firmenparkplatz ist 5 min. zu Fuß vom Dienstsitz entfernt, ich hatte wegen verstauchtem Fuß einen Tag lang auf unserem Kundenparkplatz geparkt. Dieser ist direkt vor dem Dienstsitz, gehört aber der Stadt, zulässige Parkhöchstdauer 2 h, ich habe schlichtweg verbummelt die Parkuhr umzustellen bzw. umzuparken.)

Auf den Bußgeldbescheid hin habe ich schriftlich meine Sicht dargelegt und um Kulanz gebeten. Fast 3 Monate passierte nichts.

Dann erhielt ich einen gelben Brief. Das Bußgeldverfahren wäre eingestellt worden, ich habe aber die Kosten den Verfahrens zu tragen (23,50 EUR).

Einen Tag später erhielt ich vom selben Sachbearbeiter ein Schreiben mit normaler Post, dass keine Kulanz gezeigt wird. Das Verwarngeld wäre nach wie vor zu zahlen.

Ich bin irritiert. Ich denke das Verfahren wurde eingestellt? Was denn nun? Kann ich mich auf das Schreiben im gelben Brief (amtliche Zustellung) berufen und gut ist?

Ist mein erster diesbezüglicher Fall. :freches grinsen:

Inaktiver User
27.05.2015, 09:54
Ruf den Sachbearbeiter doch einfach mal an....?
Hat sich wahrscheinlich einfach innerhalb der Bearbeitung überschnitten.