PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein Tag in Bremen



rainbow69
14.05.2015, 18:19
Hallo,
ich bin demnächst mehrmals für jeweils einen Tag in Bremen und würde much über Tipps für Kneipen, Cafés, schöne Geschäfte und natürlich Sightseeing sehr freuen.
Danke im Voraus rainbow

Opelius
14.05.2015, 18:55
Schnoorviertel, Rathaus, Davor Roland und daneben die Stadtmusikanten, Ratskeller (mit ausgezeichneten Weinen), Böttchergasse und Spaziergang an der Weser mit Blick auf das Schulschiff Deutschland . Und für Technikbegeisterte der Fallturm der Uni, hier kann man für 6 Sekunden Schwerelosigkeit erleben. Das Überseemuseum.

Genug für einen Tag. Und irgendwo Labskaus und "Kohl und Pinkel" essen.

Xani
15.05.2015, 19:06
Gut, das ist das übliche Touristenprogramm. Nicht schlecht natürlich, aber es gibt mehr in Bremen:
das "Viertel" im Steintor mit all seinen Kneipen und individuellen Geschäften, dann über den Sielwall zur Weser und mit Schiffchen zum Cafe Sand übersetzen. Oder ein Spaziergang an der Weser am Weserstadion vorbei, Einkehr dort im Cafe Ambiente. Oder eine Führung durch die ehemaligen Fabriken (Kaba, Kaffee Hag und andere) in der Überseestadt. Dort, im Europahafen findet man auch den historischen Dreimaster "Alexander von Humboldt". Das Fockemuseum in Schwachhausen, wunderschön gelegen, zeigt die Bremer Geschichte. Die Kunsthalle (im Viertel, mit nettem Restaurant) und oft großartigen Ausstellungen. Im Sommer ist jeden Samstag Kajenmarkt (ein Flohmarkt) an der Schlachte entlang der Weser. Dort trifft man sich auch abends auf ein Bier oder zum Essen und flaniert an der Weser.
Falls du zu dieser Zeit da sein solltest, darft du auf keinen Fall am 12.-14.6. das Straßenfest La Strada versäumen und irgendwann im Juli die Breminale.
Ach ja, "Kohl und Pinkel" essen die Bremer nur im Winter!