PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dumme Sprüche, schlaue Antworten



nanammm
12.05.2015, 12:22
Hallo Ihr Lieben,

gerade habe ich mir überlegt, wie toll es wäre, hier ein Sammelsurium an "dummen Sprüchen", die man sich während der sowieso schon schwierigen Kinderwunschzeit meist so anhören muss, zu haben.
Sei es zum gegenseitigen Belustigen und Schmunzeln - oder (wäre für mich noch besser :freches grinsen:) um zu hören, wie Andere auf solche "dummen Sprüche" reagieren (würden)... und vielleicht hilft's für's (hoffentlich nicht kommende) nächste Mal!
:cool:

Ich werde Euch gleich mal mein bisher krassestes Erlebnis berichten (so wie ich mich gerade zurück erinnere, manches habe ich erfolgreich verdrängt). Das war ziemlich heftig und doch auf eine wirklich seltsame Weise auch "schön"...
Das habe ich vor über einem Jahr erzählt:

Hab heute eine, sagen wir mal "entfernte Kollegin" nach langer Zeit wieder getroffen... wir haben über die Arbeit geredet und als ich mich verabschieden will, sagt sie:
"Und du bist bald zu zweit?"
- "?"
- "ja, du bist bald nicht mehr allein, oder, bald zu zweit"
- "???"
- "na, du bist doch schwanger... oder nicht"
- "nein, ich hab bisschen zugenommen"
- "das meinte ich gar nicht, ich dachte nur, du siehst verändert aus,im gesicht... ich dachte, du bist schwanger..."


Das war so heftig für mich, weil sie im Ernst mit mir (vor anderen Kollegen) diskutierte -und auch nicht aufhören wollte, als es eh schon peinlich wurde. :niedergeschmettert:
"Schön" finde ich es (im Nachhinein!), weil es mir tatsächlich jemand zutraut, tatsächlich schwanger sein zu können :ooooh:

Klecksfisch
12.05.2015, 12:46
Ach, du scheixxe, die blöden Weiber.

Hättest sie fragen sollen, ob sie schwanger ist, weil sie so einen großen Mund hat. Die hätte gleich die Klappe gehalten.

Wolkenschaf3
12.05.2015, 13:20
den dümmsten spruch hat bei mir mal ein Kiwudoc gebracht.
Bei den Untersuchungen fand man sowohl bei meinm Mann als auch bei mir kein Ursache, also gab der Doc meinem biblischen Alter von damals 36 die Schuld.

Er meinte zu meinem Mann "sie können noch Kinder zeugen bis sie 80 sind, allerdings nicht mit ihrer Frau"

madamexx
12.05.2015, 13:23
Das erinnere ich noch, dass Du das schriebst. UNMÖGLICH!! Wirklich total krass. Da gibt es eigentlich gar keine gute Reaktion drauf, glaube ich, außer vielleicht, dass sich die Kinnlade löst und auf den Boden fällt!

Klecksfisch
12.05.2015, 13:24
den dümmsten spruch hat bei mir mal ein Kiwudoc gebracht.
Bei den Untersuchungen fand man sowohl bei meinm Mann als auch bei mir kein Ursache, also gab der Doc meinem biblischen Alter von damals 36 die Schuld.

Er meinte zu meinem Mann "sie können noch Kinder zeugen bis sie 80 sind, allerdings nicht mit ihrer Frau"

Den finde ich ja noch witzig. Da könnte ich drüber lachen. Er hat doch recht.

Wolkenschaf3
12.05.2015, 13:56
Den finde ich ja noch witzig. Da könnte ich drüber lachen. Er hat doch recht.

Glaub mir in dem Kontext ist das alles andere als witzig. Wenige Monate vorher hatte ich eine FG und zum lachen war mir wirklich nicht zu mute.
Ich kam mir vor wie eine zu alt gewordene Zuchtstute, die es nicht schafft vom Superdeckhengst trächtig zu werden.

Und auch wenn der sachverhalt zehnmal stimmt, ist die Aussagte zutiefst unsenibel

Klecksfisch
12.05.2015, 14:39
*Baldrianrüberreich*

Camaine
12.05.2015, 14:52
Wolkenschaf, das ist ja krass. :ooooh:

In irgendeinem Strang haben wir das Thema schon mal so ähnlich gehabt. Daher kommt auch meine Lieblingsantwort auf Variationen der Frage "Und, wann ist es bei euch endlich so weit / wollt ihr nicht auch mal / jünger werdet ihr ja auch nicht..."

"Ach, wir haben bei Amazon/Ebay einfach noch nicht das richtige gefunden!" :zwinker:

(Ich weiß leider nicht mehr, von wem es im Original kam)

Cariad
12.05.2015, 14:53
Mein Vater beschwerte sich (vermutlich in dem Moment vergessend, dass ich schon mindestens eine FG hinter mir hatte), dass seine guten Gene nicht weiter gegeben werden.

Inzwischen hat er drei Enkel und beschwert sich, dass er schon so alt ist ... Tja, hätte er selbst mal früher angefangen!

zozo
12.05.2015, 15:01
den dümmsten spruch hat bei mir mal ein Kiwudoc gebracht.
Bei den Untersuchungen fand man sowohl bei meinm Mann als auch bei mir kein Ursache, also gab der Doc meinem biblischen Alter von damals 36 die Schuld.

Er meinte zu meinem Mann "sie können noch Kinder zeugen bis sie 80 sind, allerdings nicht mit ihrer Frau"

Oh mein Gott! Unverschämter geht echt nicht mehr! Da ist dir wahrscheinlich auch nichts mehr zu eingefallen, oder? Wie hat dein Mann denn da reagiert?

Ich kann nur mit unglaublich unsensiblen Antworten auf meine Fehlgeburt dienen, aber das ist ja ein anderes Thema. Bis auf die üblichen Nachfragen ist hinsichtlich der Zeugung bisher nichts krasses vorgefallen. Außer meinem Hausarzt in Berlin damals, als die Probleme mit der Schilddrüse diagnostiziert wurden:

Ich (zarte 24): Hashimoto, da habe ich noch nie was von gehört. Hat das denn irgendwelche Auswirkungen?
Arzt: Nö, das ist gut behandelbar. Außer, wenn sie schwanger werden, dann werden das Kretins.
Ich: :ooooh:

sputnik33
12.05.2015, 21:51
Ach Du Sch.... ich bin schockiert! Was Ärzte so für selten dämliches Zeugs zu Patienten sagen können :ooooh:
Vor allem bei so sensiblen Themen! Witzig fände ich die Aussage als Betroffene auch ganz und gar nicht!

Wolkenschaf3
12.05.2015, 22:03
Ne da ist mir wirklich nichts zu eingefallen.
Derselbe Arzt hat übrigens zu mir gesagt "wenn sie bei uns nicht schwanger werden, fress ich nen Besen"
Da habe ich ihn dann ernsthaft gefragt wieviele Besen er im Laufe seiner Berufspraxis aufgrund solch leichtfertiger Aussagen schon verspeisen musste.

Die Erfolgs ICSI hatte ich übrigens in einer anderen Klinik

leandra28
12.05.2015, 22:59
Ha, dieser Strang ist super, den hat's echt noch gebraucht!

Ich fände ja eine schlagfertige Antwort auf die allgegenwärtige "Entspannt euch mal, fahrt mal in Urlaub"-Empfehlung klasse. Also natürlich kann man da weit ausholen und alles lang und breit erklären, aber manchmal hat man dazu weder Lust noch Gelegenheit. Da wäre so eine knackige, entwaffnende Entgegung klasse. Kennt jemand eine? :lachen:

Ansonsten kann ich noch einen Spruch von meinem ersten Kiwu-Doc aus dem Jahre 2007 beisteuern. Ich war zum ersten Mal da, und er sagte, er wolle bei mir eine Eileiterdurchgängigkeitsprüfung machen. Ich: "Wieso sollte ich denn jetzt verschlossene Eileiter haben? Ich habe keinen Eisprung, da ist es doch offensichtlich, dass DAS der Grund ist!" Er: "Na, man kann doch auch Pest UND Cholera haben." :ooooh: :unterwerf: Leider bin ich nicht schlagfertig und habe nur dumm aus der Wäsche geguckt ...

leandra28
12.05.2015, 23:35
P.S. zu meinem oben stehenden Beitrag:

WENN man sowohl Zeit als auch Gelegenheit für eine ausführliche Entgegnung hat, dann sind diese Seiten hier sehr hilfreich:

Welchen Einfluss hat Stress auf die künstliche Befruchtung? | Psyche | Aktuelles zum Thema Kinderwunsch (http://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/psyche/welchen-einfluss-hat-stress-auf-die-kuenstliche-befruchtung-4515/)

Kinderwunsch: Aber alle sagen, man müsse sich nur entspannen. | Wissenschaft | Aktuelles zum Thema Kinderwunsch (http://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/kinderwunsch-aber-alle-sagen-man-muesse-sich-nur-entspannen-5294/)

Mailine
13.05.2015, 11:43
Es ist unglaublich, was man sich alles so anhören muss.:unterwerf:

Ich erinnere mich an die Aussage meines früheren Gynäkologen, der als erstes zum Thema Kinderwunsch (als ich noch davon ausging, alles würde lockerflockig sofort klappen, sprich: nach Absetzen der Pille) sagte:
"erst einmal müssen Sie abnehmen"

(ich war total im Rahmen im Normalbereich)

Als ich dann das nächste Mal kam, haute mir die Sprechstundenhilfe beim Wiegen Folgendes um die Ohren:
"Achja, Sie sind eine schwierige Patientin, schon älter mit Kinderwunsch, das könnte schwierig werden."

Ich hätte sie eigenmächtig erwürgen können, wäre ich nicht zu perplex gewesen.

Am selben Tag riet mir dieser Arzt zur "Entspannung". Mit dem Wissen um Hormonwerte würde ich mich verrückt machen. Ich verließ fluchtartig die Praxis.
Ich bin froh, dass er nicht mehr praktiziert und so andere Frauen verschont bleiben.

nanammm
13.05.2015, 12:51
Puhh, ja echt krass, was man sich da so geben muss... :knatsch:
Bei unserem ersten Gespräch beim Urologen wurden wir auch kalt erwischt. Das SG fiel schlecht aus, also fing er an über Adoption zu reden - es gibt schließlich sooo viele arme Kinderchen auf der Welt, die nur nach liebevollen Eltern suchen und ob wir uns es da nicht sowieso schon überlegt hätten, lieber zu adoptieren, statt noch mehr in die Welt zu setzen. :unterwerf: Ja, danke, das war das erste Gespräch. Super Grundlage für alles Weitere... :knatsch:
Zum Glück haben mein Mann und ich uns wieder berappelt und können nun einfach sagen: "Was für ein Depp!"

Cariad
13.05.2015, 13:00
Ich fände ja eine schlagfertige Antwort auf die allgegenwärtige "Entspannt euch mal, fahrt mal in Urlaub"-Empfehlung klasse. Also natürlich kann man da weit ausholen und alles lang und breit erklären, aber manchmal hat man dazu weder Lust noch Gelegenheit. Da wäre so eine knackige, entwaffnende Entgegung klasse. Kennt jemand eine? :lachen:


Meine Antwort war immer: Wenn das so wäre, müssten die meisten Kinder neun Monate nach den Sommerferien zur Welt kommen. Stimmt aber nicht. :smirksmile:

(Das derzeitige Hoch liegt meines Wissens im September, auch wenn das immer mal wieder wechselt. Kann mir keiner erzählen, dass Weihnachten eine besonders stressfreie Zeit ist.)

Eteterfon
13.05.2015, 13:53
Kann mir keiner erzählen, dass Weihnachten eine besonders stressfreie Zeit ist.)
:fg engel:

youtas
13.05.2015, 15:22
Mein Doc sagte mir, meine Eierstoecke waeren erschoepft, ich war grade 27 !, ich wuerde nie schwanger werden, und ich wuerde sehr frueh in die Wechseljahre kommen. Da waere nichts zu machen.

Soweit sein Fachwissen.

Mit 38 wurde ich aus Versehen schwanger (von einem anderen Mann als meinen Derzeitigen in der Kinderwunschzeit und nach nur 1 Nacht)

Jetzt, mit 55 haben sich die Wechseljahre noch nicht eingestellt, und mein Gyn sagte letztes Jahr: Alles noch fit, das kann noch 5 Jahre laufen.

Noch Fragen?

sputnik33
13.05.2015, 21:40
Mir sind so krasse Sprüche von Ärzten noch nie passiert...vielleicht weil ich Kollegin bin. Dafür aber von einer meiner besten Freundinnen, die mir sagte, dass ich dafür ja wohl zu alt sei und ob ich psychisch überhaupt in der Lage dazu sei......

Louette
14.05.2015, 10:52
Wenn ich so lese, was ihr schon erlebt habt :ooooh: - unglaublich!
Hinsichtlich des Kinderwunschs habe ich mich generell total zurück gehalten, auf die (legitime) Frage, ob wir Kinder wollen, habe ich meist "Alles zu seiner Zeit" geantwortet. Im Job schienen alle zu denken, dass ich Karriere machen will - die meisten sind aus allen Wolken gefallen, als ich die (langersehnte) Schwangerschaft dann verkündet habe. Da ich allerdings "erst" 32 war, haben die meisten wohl gedacht, dass wir noch Zeit haben/uns lassen.
Mit Ärzten habe ich in vielen Bereichen mittelmäßige Erfahrungen gemacht, auch was dumme Sprüche angeht. Was den Kinderwunsch anbelangt, haben wir allerdings großes Glück gehabt. Da waren alle einfühlsam und liebevoll.

-leni-
14.05.2015, 11:59
Hallo zusammen,

ohja, diese Sprüche. Schlaue Antworten sind mir in dieser Zeit (ist alles ca. 20 bis 25 Jahre her) selten eingefallen, doch Sprüche musste ich mir in jener Zeit sehr, sehr viele anhören. Da kann ich euch einiges liefern.

Einen Frauenarzt-Spruch habe ich auch.

Nachdem alles recht harmlos anfing mit Temperatur messen, feststellen, dass kein Eisprung stattfindet, Hormontabletten verschrieben bekommen, bekam ich nur eins davon: eine Zyste. Bei der Gelegenheit wurde eine Bauchspiegelung gemacht und die Ärzte sagten mir ziemlich eiskalt und nüchtern, dass die Eileiter beide dicht sind und sich auch nicht operativ öffnen ließen.

Soweit, so gut.

Ich ging mit dem Bericht zu meinem Frauenarzt, der darauf nur meinte: ach wissen se, ich habe 3 Söhne. Ohne Kinder bleibt ihnen doch auch einiges erspart. Was glauben Sie, was das alles kostet, bis meine drei ihre Ausbildungen hinter sich gebracht haben.....

Erst, als ich wieder draußen war und im Auto saß, ließ der Schock nach und ich ließ erstmal den Tränen freien Lauf. Seitdem habe ich eine Frauenärztin.

Überhaupt ist das so ein Spruch, den ich unzählige Male von Eltern gehört habe, also, dass ich doch froh sein soll, denn ohne Kinder kann man doch auch ein schönes Leben führen.

Wenn ich gut drauf war, habe ich manchmal geantwortet:

echt? woher weißt du das denn?

oder

wieso hast du dann Kinder?

nanammm
16.05.2015, 17:17
...echt unglaublich :knatsch:

Jaspis0815
18.05.2015, 21:35
Auf die Schnelle fällt mir folgendes ein:

Familienfeier. 3 von zu der Zeit 5 schwangeren Cousinen meines Mannes anwesend (super, wenn man selbst versucht, schwanger zu werden und es klappt nicht). Eine Cousine sagt in meinem (ich war damals 38) Beisein:

"Na ja, es wurde ja langsam Zeit für´s dritte Kind; schließlich bin ich schon 36."

Oh, ich konnte mich ja kaum halten vor lauter Freude.
Eine Antwort meinerseits ist natürlich nicht erwartet worden; aber mir fiel auch keine Reaktion ein außer freundlich darüber hinwegzulächeln und halt später zu heulen :knatsch:

Jaspis0815
18.05.2015, 21:44
Und noch ein Gespräch, kurz vor unserer ICSI:

Eine Freundin meiner Schwiegereltern spricht mich an, wie es nun "mit Kindern" aussieht.
Ich bin sprachlos und stelle mich blöd: "Welche Kinder?" ...

Ja, es würde doch jetzt endlich mal Zeit werden, schließlich würden die Schwiegereltern sich doch Enkel wünschen. Auf den Hinweis, dass es bereits Enkel von einer der Schwestern meines Mannes gäbe: "Ja, aber die führen doch nicht den Familiennamen weiter."
(Genau, es muss auch mindestens ein Stammhalter vom Stammhalter werden :gegen die wand:, super, wenn man sich jahrelang ein Kind wünscht und einfach jedes Kind mit Kusshand nehmen würde, egal ob Junge oder Mädchen, Waage oder Schütze, Einling oder Zwilling ...).

Darauf ist mir auch nichts eingefallen außer brav auf die Fragen zu antworten, statt die unverschämte Frau in ihre Schranken zu weisen oder wenigstens das Gespräch zu verlassen.
Aber in der Situation war ich einfach wehr- und hilflos und hab´ mich im Nachhinein noch lange über die blöde K*h geärgert.

PS: Unseren großen KiWu haben wir aus Selbstschutz nicht an die große Glocke gehängt, auch von der Behandlung wusste nur meine Schwester.

Lady_in_waiting
19.05.2015, 11:04
"Na ja, es wurde ja langsam Zeit für´s dritte Kind; schließlich bin ich schon 36."

*Schreikrampf*
Da hätte man vermutlich gnadenlos in die selbe Kerbe hauen sollen, so nach dem Motto, na ja, das Risiko für schwere Krankheiten geht ja ab Mitte 30 in den Himmel, da würde man selbst ja an ihrer Stelle ganz schön Bedenken haben. Schön, dass sie so mutig ist, es trotz ihres Alters nochmal zu wagen... :freches grinsen:

Dass sich eine völlig fremde Frau in Eure Familienangelegenheiten einmischt und sich Sorgen um Euren Familiennamen macht, ist ja drollig.

Lady_in_waiting
19.05.2015, 11:04
Doppelt

Glueck2014
19.05.2015, 11:45
den dümmsten spruch hat bei mir mal ein Kiwudoc gebracht.
Bei den Untersuchungen fand man sowohl bei meinm Mann als auch bei mir kein Ursache, also gab der Doc meinem biblischen Alter von damals 36 die Schuld.

Er meinte zu meinem Mann "sie können noch Kinder zeugen bis sie 80 sind, allerdings nicht mit ihrer Frau"

:nudelholz:

Glueck2014
19.05.2015, 12:01
Auch toll:


1.) Du könntest jetzt schon Oma sein :unterwerf:
2.) Also ich finde, ein Kind passt gar nicht zu Dir :grmpf:
3.) Wie wäre es mal mit Kindern, wird doch Zeit in Deinem Alter, sonst ist der Zug abgefahren und Du hast
im Alter NIEMANDEN der sich um Dich kümmert :nadelholz:
4.) Versucht es doch mit künstlicher Befruchtung (ja klar, auch das klappt ja zu 100% beim 1 x)
5.) Du kannst ja dann die Be-spaßer-Mami sein, bekommst nur die schönen Seiten zu Gesicht (als Babysitter)
6.) Hole Dir einen Hund
7.) Alsooo, ich muss meinen Mann nur anschauen und bin sofort schwanger - Achherrjeeee auch!
8.) Ich denke ich lege im August los, dann wäre das Kind im Mai da, genau richtig zum runden Geburtstag


als die Schwangerschaft bekannt wurde

1.) Waaaas? in Deinem Alter? Also das wollte ich nicht mehr (von Mama mit 2 Kindern)
2.) Ich dachte immer "Du die Karrierefrau"! Jetzt ist aber Schluß mit LUSTIG
3.) Also an Deiner Stelle würde ich ganz schnell noch mal nachlegen, ist immer besser 2 zu haben, falls was passiert :ooooh:
4.) Hast Du Dir das gut überlegt, wenn das Kind in die Schule kommt bist Du schon.....:grmpf:
5.) Du mußt jetzt sehr sehr auf Dich aufpassen, da Du eine Risikoschwangere bist.
6.) Eine andere Schwangere zu mir: Hey cool, meine Mutter ist gleich alt wie Du! :unterwerf:

...es ist und bleibt ein Drama mit manchen Leuten :unterwerf:

Hallo Empathie :blume: !

zozo
19.05.2015, 12:23
Nicht, dass nicht alle deine Sprüche umwerfend sind, aber der hier:

3.) Also an Deiner Stelle würde ich ganz schnell noch mal nachlegen, ist immer besser 2 zu haben, falls was passiert

haut mich echt vom Stuhl! :ooooh:

Unglaublich, dass du das alles mit anhören musstest! :in den arm nehmen:

Eteterfon
19.05.2015, 12:40
3.) Also an Deiner Stelle würde ich ganz schnell noch mal nachlegen, ist immer besser 2 zu haben, falls was passiert :ooooh:
Da frage ich mich immer (hab das schon gehört, wenn auch nicht live): tut es weniger weh, wenn einem ein Kind stirbt (das ist ja wohl damit gemeint?), wenn man noch ein zweites hat? Das glaube ich ja kaum. Unfassbar, manche Gedankengänge...

nanammm
19.05.2015, 13:02
Dazu fällt mir ein, dass ich mal die Wunschkindersendung geschaut habe :nudelholz:, in der eine Frau auch später noch mal ein fünftes (?) Kind wollte, weil eins der ersten verstorben war - und alle anderen Familienmitglieder auch dieses Argument immer wieder nannten.... :ooooh: Da war ich echt geschockt!
Ok, Fernsehen und so... jaja, aber leider kommt sowas doch immer wieder vor. Und das erschreckt mich wirklich - die brauchen kein "neues" Kind, die brauchen Therapie! :grmpf: Dringend! :beleidigt:

nanammm
19.05.2015, 13:05
Puh, aber was Ihr schon erlebt habt, haut mich echt auch um!! Unfassbar...

Was mich auch seeehr verletzt hat, war als eine "eingeweihte" Freundin und Kollegin rätselte, wer aus dem Kolleginnenkreis schwanger sein könnte, weil eine Stelle ausgeschrieben wurde und man noch nicht wusste, wer gehen würde. Sie zählte auf "die nicht, die nicht, die nicht, du ja auch nicht..."
Ja. Danke. :unterwerf:
Meist sind diese Aussagen gar nicht böse gemeint. Aber treffen von Freunden umso mehr. Kein Wunder, dass man sich irgendwann zurückzieht. Man will auch nicht "unabsichtlich" getroffen werden!

Camaine
19.05.2015, 14:10
Wahnsinn, da kommt ja eine ganz (un)schöne Sammlung zusammen...

Ich hätte da auch noch was im Angebot...

Unbeabsichtigt :heul:
Samstag Abend vor Muttertag, Herr und Frau Camaine sind zu einer Geburtstagsparty eingeladen. Mitternacht. Einer der Herren macht sich auf, allen Müttern zum Muttertag zu gratulieren - bleibt bei mir stehen: "Ach ne, du gehörst ja nicht dazu."


Uninformiert :gegen die wand:
"Könnt ihr euch dann aussuchen, ob ihr ein Mädchen oder einen Jungen bekommt?" - Klar, wir suchen uns im Katalog die Einzelteile aus. Wir sind uns nur mit der Augenfarbe noch nicht sicher.


Einfach dämlich :nudelholz:
"Und was macht ihr, wenn ihr ein behindertes Kind bekommt? Ihr seid ja nicht mehr jung, und künstliche Befruchtung..." - Ja mei, dann setzen wir es halt im Wald aus und bestellen uns ein neues...

little_miss_sun
19.05.2015, 14:43
Da frage ich mich immer (hab das schon gehört, wenn auch nicht live): tut es weniger weh, wenn einem ein Kind stirbt (das ist ja wohl damit gemeint?), wenn man noch ein zweites hat? Das glaube ich ja kaum. Unfassbar, manche Gedankengänge...

Aber ich habe das auch schon gehört, von Freundinnen (eigentlich sehr sensibel): wenn man noch ein Kind hat dann verteilt sich das Risiko (ich vermute, es ist das Risiko kinderlos zu bleiben gemeint).

Dann noch -

- wenn ich 35 bin gehe ich zur Samenbank, weil wieso soll ich ein höheres Risiko auf mich nehmen nur weil ich keinen Kerl habe. Auf de Nachfrage, wie das wohl fuer das Kind ist, den Vater nicht zu kennen: ach, meine Therapeutin sieht das ganz unproblematisch.

- ich muss jetzt noch schnell ein Kind kriegen, weil ich will nicht alleine sterben

- sie sollten sich ranhalten, weil Sie sind ja auch nicht mehr die Juengste (zu einer 28jaehrigen)

Wolkenschaf3
19.05.2015, 21:20
Das mit dem Nachlegen müssen kriegen wir öfters zu hören, da das arme Kind ja nicht als Einzelkind aufwachsen kann.

ich erinnere mich noch an den Spruch einer jungen Kollegin, Anfang 20 als eine andere Kollegin zum Babyvorzeigen in der Firma vorbeikam.

Danch spkulierte sie darüber wer wohl als nächstes Schwanger würde, zu mir meinet sie, du bist ja dfür schon zu alt und bald in den Wechseljahren. Ich war zu diesem Zeitpunkt 34

Spatz22
19.05.2015, 21:40
Aufgrund einer Entzündung musste mir mein Gyn beide Eileiter entfernen.
Mithilfe künstlicher Befruchtung bin ich dann doch schwanger geworden.
Er betreute mich parallel und auch während der Schwangerschaft.
Nach der Geburt ging ich zur Nachuntersuchung. Alles in Ordnung. "Und nun", sagte er, "haben Sie sich schon Gedanken wegen der Verhütung gemacht, es gibt da ja mehrere..." -
"Ach, wie interessant, wusste gar nicht, dass man ohne Eileiter schwanger werden kann...dann hätte ich mir die Kiwu-Praxis ja sparen können...".

Louette
20.05.2015, 11:16
Spatz, hihi, die Verhütungsdiskussion habe ich auch gleich abgeblockt. Bei uns ist es ein SG fast ohne Spermien - wir hatten anfangs Sorge, ob überhaupt eine ICSI möglich ist,...

Wobei dein Fall natürlich noch krasser ist, weil der Arzt dich komplett behandelt hat,... Und bei euch ist ein 6er im Lotto nun wirklich ausgeschlossen. Wir werden das ultra geringe Restrisiko in Kauf nehmen.

Aber apropos Verhütung, den Spruch "Dann musst du dir ja um Verhütung keine Gedanken machen" fand ich, obwohl ich schon ein Kind hatte, nicht wirklich toll. Es stimmt zwar, aber mir wäre es wesentlich lieber, ich müsste mir darüber Gedanken machen,...

Die Frage, ob man ein (zweites) Kind will, finde ich übrigens legitim, solange es nicht nur Smalltalk oder Sensationslust ist, nachbohren oder "kluge" Ratschläge allerdings total daneben!

-leni-
24.05.2015, 14:34
@Camaine- auwei, der Spruch mit dem Muttertag.....diesen Tag kann ich bis heute nicht besonders gut leiden. Genauso wie Vatertag.



Ich habe von einer werdenden Mutti mal eine Großpackung Tampons überreicht bekommen, weil sie meinte, sie wisse nicht, wie lange die haltbar sind und ich würde ja sowieso nicht schwanger......






Zwei Muttis hockten mir bei einer Geburtstagsfeier gegenüber und meinten: eigentlich bräuchten Kinderlose nicht wirklich ein Auto, Muttis aber schon. Schließlich hätten sie mit Kindern unglaublich viele Termine und müssten flexibel sein.





Wer weiß, wofür es gut ist (auch oft gehört)






Wer weiß, womöglich wärs behindert geworden (genauso oft gehört)





Brutal:



Kinder suchen sich ihre Eltern aus


und immer wieder mein Gedanke: was für dumme Menschen doch Kinder in die Welt setzen dürfen....was hat das für einen Sinn?

Spatz22
24.05.2015, 14:47
Was?? Kinder suchen sich ihre Eltern aus? Wer weiß wofür es gut ist, den kenne ich auch. Man fragt sich echt, wie manche Leute so ticken...empathisch wie Nudelsalat .

Eteterfon
25.05.2015, 12:53
Die Tampons sind ja wohl auch ohne Worte... Und warum eigentlich? Irgendwann kriegt Frau ja nach einem Kind ihre Tage wieder. Die Dinger werden ja nicht schlecht. Auf Ideen kommen die Leute... Schräg...

sputnik33
25.05.2015, 18:54
Also das ist ja echt der Hammer, was hier so an Sprüchen zusammenkommt! Über soviel Dummheit, aber auch Unverschämtheit kann man sich nur wundern.....denken diese Leute nicht darüber nach, was sie da sagen???

Moi-meme
26.05.2015, 18:28
Hallo Ihr Lieben,

ich habe auch noch ein paar "gesammelte Werke" aus den letzten drei Jahren Kinderwunsch:

"Ich an deiner Stelle würde zusehen, dass ich ganz schnell schwanger werde."
(Mutter, KiWu schon über ein Jahr, als es mir im Job gerade nicht so gut ging)

"Sieh zu, dass du dir endlich mal zwei Kinder anschaffst."
(Oma, ebenfalls nach ca. einem Jahr KiWu)

"In deinem Leben ist doch gar kein Platz für ein Kind."
(Freundin, KiWu fast zwei Jahre, sie wusste wie schlecht es mir damit geht)

"Boah, vier Kinder die alle so bescheuerte Namen haben."
(Mutter beim Lesen der Geburtsanzeigen in der Zeitung, KiWu schon fast drei Jahre und ihr sehr wohl bekannt - ich wünschte, ich hätte auch nur EIN Kind, dem ich bescheuerte Namen geben kann… :nudelholz::nudelholz::nudelholz::heul:)

"Ihr habt ja immer noch keine Kinder. (fettes Augenzwinkern) Das Üben macht noch so viel Spaß, was?!"
(ein entfernter Bekannter)

Ich bin sicher, diese Liste könnte ich noch verlängern, wenn ich weiter drüber nachdenke...

Zoe15
26.05.2015, 18:45
Schön auch, wenn einem vorgerechnet wird, was ein Kind die Eltern bis zum 18. Lebensjahr kostet und dass man es ja gut hat, weil man sein Geld nur zum Spaß ausgibt...

nanammm
26.05.2015, 19:04
Oje, da habt Ihr Euch schon Sachen anhören müssen... :knatsch: Die Leute sind manchmal so unglaublich grenzüberschreitend ohne es überhaupt zu merken!! :grmpf:

Ich schäme mich mittlerweile, dass ich - vor meinem Kinderwunsch - bei einer Freundin mal richtig nachgebohrt habe, weil sie immer nur grinste, statt eine Antwort zu geben... damals dachte ich, entweder sie rückt raus mit der Sprache - oder sie sagt mir deutlich, ich soll aufhören. Heute schäme ich mich dafür, habe mich auch schon bei ihr dafür entschuldigt. Und ja, jetzt kommen andersrum so manche verletzende (unbedachte) Sätze...
Sie weiß von meiner Situation und ich habe nun deutlich gesagt, dass ich nur über das Thema sprechen will, wenn ICH es anspreche. Alles andere ist mir momentan zu viel... sie akzeptiert es auch, aber der Kontakt ist dadurch leider nur noch oberflächlich, wenn überhaupt...
Schwierige Zeit, durch die man da muss :niedergeschmettert:

-leni-
27.05.2015, 18:11
Ja eben- Dummheit und Unverschämtheit, aber immerhin bekamen diese Personen wohl den Stein der Weisen direkt im Kreißsaal überreicht und wissen nun ganz genau Bescheid. Das absolute Geheimwissen, welches nur Eltern (hauptsächlich Mütter) haben und die Kinderlosen niemals erfahren werden. Deshalb habe ich sehr oft bei Diskussionen den Spruch: da kannst du nicht mitreden, du hast keine Kinder, gehört.

Mein Neffe war noch recht klein, ein, zwei Monate. Ich hatte ihn eine Weile auf dem Arm. Irgendwann wurde er etwas unruhig und quäkte ein wenig. Meine Schwägerin nahm in mir sofort aus dem Arm mit den Worten:

Nun gib ihn mir mal wieder. Weißt du, so ein Kind spürt halt, ob eine Frau Mutter ist oder nicht.

Überhaupt musste ich mich all die Jahre rechtfertigen, wieso ich es überhaupt wage, einen Kinderwunsch zu haben? Und ich war lange Jahre so doof und habe mich gerechtfertigt, wo natürlich jedes Argument in der Luft zerrissen wurde- immer nur von Menschen, die selbst Kinder hatten. Nett.

Pia1976
23.06.2015, 21:53
Da frage ich mich immer (hab das schon gehört, wenn auch nicht live): tut es weniger weh, wenn einem ein Kind stirbt (das ist ja wohl damit gemeint?), wenn man noch ein zweites hat?

Ich verstehe den Spruch so: wenn das eine Kind stürbe wäre man dermaßen verzweifelt, dass einen vermutlich nur die Verpflichtung einem zweiten Kind gegenüber am Leben erhielte. Da ist ein Zweites Selbstschutz.

Ansonsten sind die Sprüche unter aller Kanone. Insbesondere die vom "Fachpersonal", das ist ja wirklich ein Unding. Bei uns kamen die Sprüche immer aus der Familie, insbesondere die ältere Generation meinte, gute Ratschläge geben zu müssen.

Ich habe mich aber selbst auch schon einmal in die Nesseln gesetzt, als eine Kollegin, mit Zwillingen schwanger, fröhlich meinte, wie komisch es doch sei, dass da lauter andere Kolleginnen ebenfalls Zwillingen erwarteten. Fast alles Frauen um die 40. Da ist mir rausgerutscht, dass vielleicht nicht alle auf natürlichem Wege schwanger geworden seien, was die Häufung erkläre. Wir arbeiten in einem naturwissenschaftlichen Umfeld, da sind solche Bemerkungen völlig normal, aber ich habe sie offenbar getroffen, obwohl ich gerade bei ihr (deutlich jünger als der Rest, weitere Zwillinge in der Familie) nicht damit gerechnet hatte. Es tat mit furchtbar leid und ich bin seitdem wesentlich vorsichtiger was diese Dinge angeht.

madamexx
27.06.2015, 23:26
Ich hab auch was: sehr entfernt Bekannte mit Kindern sagt zu mir: ich hab gehört, ihr übt schon. Ich, etwas baff: ja, aber es ist kompliziert bei uns. Sie fragt, ob es am Stress liegt, ich antworte offen, dass es eine medizinische Indikation gibt. Am Ende des Gespräches sagt sie: na dann seid schön fleißig und macht viel Liebe. Ich, etwas vor den Kopf geschlagen aber im Versuch, es mit Humor zu nehmen: ok, ihr auch. Darauf sie: ich glaube wir haben bewiesen, dass wir das können!

Ich ärgere mich nur, dass ich nicht geantwortet habe: dann habt ihr jetzt also keinen Sex mehr...

Eteterfon
28.06.2015, 12:35
Ich ärgere mich nur, dass ich nicht geantwortet habe: dann habt ihr jetzt also keinen Sex mehr...
:fg engel: Schlagfertige Antworten fallen einem blöderweise oft erst hinterher ein...

nanammm
05.07.2015, 08:02
Wirklich uuunglaublich, was man da so erleben muss! :ooooh:
Meist fällt einem erst hinterher ein, was man sagen hätte können... :knatsch:
Aber vlt lernt man daraus für das nächste Mal!?

Ich habe auch eine Situation, die allerdings nicht so: :ooooh: war, sondern eher so: :niedergeschmettert:
Und frage mich auch, wie man da am besten mit umgehen könnte!?
Meine Tante (ist für mich wie meine Oma) hat sich früher sehr viel um mich gekümmert, jetzt ist sie schon ziemlich "gebrechlich" und hat mir nun am Telefon ein bisschen Sorgen gemacht.
Wir haben über Dies&Das geredet, ich habe von den Zukunftsplänen von mir und meinem Mann erzählt (so Blabla-Zeugs, nichts Richtung Familienplanung) und dann kam von ihr ganz besorgt, dass wir aber auch an Kinder denken sollten, dass wir bloß nicht zu lange warten sollten, man weiß ja dann nie, wie lange es dauert und ob es überhaupt klappt und so weiter... Ihr kennt dieses Thema ja selbst... Sie macht sich also die vollen Sorgen und ich kann sie gar nicht beruhigen, dass wir (in der KiWu-Klinik) daran "arbeiten", sondern rede nur sowas wie "jaaa, daran denken wir dann schon noch, wenn es mal soweit ist..." und weiß gleichzeitig, sie meint es sooo gut, sie macht sich wirklich Sorgen :niedergeschmettert:

nanammm
16.08.2015, 19:37
Begegnung mit der älteren Nachbarin an der Mülltonne (übrigens mit Stimu-Blähbauch):

"Oh, bekommen Sie ein Baby?"
"Nein." (Versuche mir gerade abzugewöhnen hier längere Antworten zu geben, weil das meist zu unerwünschten, unangenehmen Gesprächen führt...)
"Ah, nix für ungut. -Pause- Wie alt sind Sie denn?"
"33."
"Das geht noch."
"Ja..."
"Ich hab ja bei meinem Ersten alles versucht, wirklich alles...dass es weggeht."
"!????"
"Aja, ich war doch erst 18.... (blablablablabla)"