PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Politiker bewertet Frauen



Gitta777
08.03.2015, 17:44
Hallo, zusammen,

mich würde mal interessieren, wie das bei euch ankommt. Wolfgang Bosbach ist einer der Menschen aus dem öffentlichen Leben, den ich zum einen für seinen Humor bewundere und zum anderen schätze, weil er auf mich als Politiker einen sehr aufrechten Eindruck macht.

Er war ja letzte Woche in der Jury zur Miss-Germany-Wahl. Er kann ja in seiner Freizeit machen, was er möchte.
Dennoch enttäuscht mich das. Hier mal ein Link von einer Diskussion unter paar Frauen ganz allgemein über diese Miss-Wahlen Meinung "Miss-Wahlen" : Forum Psychologie & Beziehung - goFeminin (http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f828_couple1-Meinung-Miss-Wahlen.html). Da sprechen mir einige sehr aus der Seele.

Ich bin ganz genauso der Meinung, dass man vielleicht Gegenstände nach Aussehen benoten kann, aber für Menschen lehne ich das ab. Es wird suggeriert, du bist was wert, wenn du das perfekte Gewicht, die perfekte Figur und natürlich das perfekte Alter hast, dann wirst du bewundert.

Wieso gibt sich ein Politiker dafür her, Frauen zu bewerten? Ich finde das frauenfeindlich. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass bei Frau Merkel eine ganze Zeitlang mehr ihre Frisur als ihre Politik Thema war.
Muss man so was noch durch solche Miss-Wahlen bestätigen?

Ich bin der Meinung, Menschen sollten danach beurteilt werden, was sie leisten, was sie können, was sie für andere tun, was sie für eine Einstellung haben, und Figur und Alter kommen ganz am Schluss.

Stößt das einigen von euch auch auf?

Habe mal eine E-Mail an seine Kontaktadresse geschickt. Bin gespannt, ob und was er antwortet.

Mitternachtsblau
08.03.2015, 18:06
Stößt das einigen von euch auch auf?


Mir nicht.
Alle möglichen Menschen vergleichen sich in den seltsamsten Kategorien, werden bewertet oder bewerten sich gegenseitig.
Hier an dieser Stelle mag man was wert sein, wenn man das richtige Alter und die richtigen Maße hat, anderswo führt man zur Bewertung seine geistige Leistung vor oder seine Muskeln oder das Tempo, in dem man zu laufen in der Lage ist oder sonstwas.
Der Mensch vergleicht halt gern.
Wenn das alles Männer wären, die ihre Muskeln spielen lassen und die Muskelpakete vergleichen (und sowas gibts ja auch), würde da auch keiner sagen, sowas sei männerfeindlich.

Gitta777
08.03.2015, 18:09
Von einem Politiker würde ich dennoch was anderes erwarten.

Wenn ich Politikerin wäre und würde gefragt werden, ob ich nicht als Jurorin Männer und deren Muskeln bewerten möchte, hätte ich abgelehnt mit der Begründung, dass für mich andere Werte zählen.

Mitternachtsblau
08.03.2015, 18:19
Von einem Politiker würde ich dennoch was anderes erwarten.
Warum?


Wenn ich Politikerin wäre und würde gefragt werden, ob ich nicht als Jurorin Männer und deren Muskeln bewerten möchte, hätte ich abgelehnt mit der Begründung, dass für mich andere Werte zählen.
Wenn man mich fragen würde, würde ich das auch ablehnen. Allerdings, weil ich persönlich sowas unsexy (und schlimmer) finde; würde ich sowas gut finden, würde ich auch nicht ablehnen. Der Beruf ist dabei egal.

Ich kann mir gut vorstellen, dass auch die Teilnehmerinnen von Misswahlen andere Werte im Leben wichtig finden und nur nebenbei auch noch schön sind.
Schönheit an sich und auch die Bewertung von Schönheit schließt die ganzen sonstigen Interessengebiete des Lebens nicht aus.

Gitta777
08.03.2015, 18:32
Aber warum muss das benotet werden. Es ist mehr Glück als durch Leistung erreichter Verdienst, 20 Jahre alt zu sein und die Figur zu haben, die gerade dem gängigen Schönheitsideal entspricht. Diejenigen, die dicker sind, deren Gesicht nicht klassisch schön ist, die älter sind - letzteres werden wir alle - fühlen sich minderwertig, weniger bewundert, weniger wert.
Gerade Magersucht entsteht oft durch gesellschaftlichen Druck. Und von einer Heidi Klum erwarte ich nicht so viel Weitblick, von einem Politiker schon.

Mitternachtsblau
08.03.2015, 18:38
Diejenigen, die dicker sind, deren Gesicht nicht klassisch schön ist, die älter sind - letzteres werden wir alle - fühlen sich minderwertig, weniger bewundert, weniger wert.


Ich fühle mich überhaupt nicht minderwertig oder weniger wert.
Und ich bin nicht nur nicht mehr 20 und hammermäßig hübsch, ich kann auch nicht Geige spielen, kickboxen oder sterneaffin kochen. Ich hab trotzdem meine Berechtigung im Leben.
Wer sich deswegen minderwertig fühlt, muss meiner Meinung nach bei sich selbst ansetzen und nicht Contests abschaffen, bei denen er selbst schlecht abschneiden würde. Und das gilt für alle Contests, nicht nur für die, bei denen es um Optik geht.

Promethea71
08.03.2015, 18:50
Ich kann deinen Ansatz zwar verstehen, aber es ist nun mal gang und gäbe, dass Menschen nach allen möglichen Kriterien bewertet werden

- Sportler nach ihrer sportlichen Leistung
- Musiker nach ihrer musikalischen Leistung und ihrer Performance - manchmal ersetzt der zweite das erste
- Modell nach ihrer Schönheit
- Budybuilder nach ihrem Körper
- es gibt Wettbewerbe im Baumstammweitwurf, im Burgerwettessen, im Pfahlsitzen etc.



Die Liste lässt sich endlich fortsetzen.
Kann ich gut finden oder auch nicht.


Und die Teilnehmer dieser Veranstaltungen nehmen absolut freiwillig daran teil.
Ich finde Miss-Wahlen doof - fand ich schon immer - auch als ich noch jung und knackig war, hätte ich daran nicht teilgenommen, aber es gibt eine Menge Frauen, die das toll finden und dann sollen sie doch.

Und dann bewertet sie eben jemand - soll er doch.

Inaktiver User
09.03.2015, 11:56
Hallo, zusammen,

mich würde mal interessieren, wie das bei euch ankommt. Wolfgang Bosbach ist einer der Menschen aus dem öffentlichen Leben, den ich zum einen für seinen Humor bewundere und zum anderen schätze, weil er auf mich als Politiker einen sehr aufrechten Eindruck macht.

Er war ja letzte Woche in der Jury zur Miss-Germany-Wahl. Er kann ja in seiner Freizeit machen, was er möchte.
Dennoch enttäuscht mich das. Hier mal ein Link von einer Diskussion unter paar Frauen ganz allgemein über diese Miss-Wahlen Meinung "Miss-Wahlen" : Forum Psychologie & Beziehung - goFeminin (http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f828_couple1-Meinung-Miss-Wahlen.html). Da sprechen mir einige sehr aus der Seele.

Ich bin ganz genauso der Meinung, dass man vielleicht Gegenstände nach Aussehen benoten kann, aber für Menschen lehne ich das ab. Es wird suggeriert, du bist was wert, wenn du das perfekte Gewicht, die perfekte Figur und natürlich das perfekte Alter hast, dann wirst du bewundert.

Wieso gibt sich ein Politiker dafür her, Frauen zu bewerten? Ich finde das frauenfeindlich. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass bei Frau Merkel eine ganze Zeitlang mehr ihre Frisur als ihre Politik Thema war.
Muss man so was noch durch solche Miss-Wahlen bestätigen?

Ich bin der Meinung, Menschen sollten danach beurteilt werden, was sie leisten, was sie können, was sie für andere tun, was sie für eine Einstellung haben, und Figur und Alter kommen ganz am Schluss.

Stößt das einigen von euch auch auf?

Habe mal eine E-Mail an seine Kontaktadresse geschickt. Bin gespannt, ob und was er antwortet.


Ich verstehe das.
Es passt nicht, dass ein Politiker, der ja eine andere, umfassende Aufgabe erfüllt, sich noch in einer Jury für Miss-Wahlen betätigt. Was will er damit beweisen? Ich habe ja nichts gegen Miss-Wahlen, aber ich persönlich könnte mir da Dieter Bohlen viel besser als "Bewerter" vorstellen. Das würde passen. Aber der Herr Bosbach? Nein, das ist irgendwie nicht stimmig..

Genauso wenig könnte ich mir Frau von der Leyen als Bewerterin für Muskelprotze "äh, bitte noch mal den Bizeps spannen..." oder den schönsten Mann des Jahres 2015 vorstellen. Frau Merkel übrigens auch nicht...

Frauenfeindlich finde ich das nicht.
Wir sind nun mal nicht alle "schön" und warum sollte man nicht nach der suchen, die am "schönsten" ist...geht mir am Popo vorbei...

Was mich stört, ist eher, dass da jemand in allen möglichen Teichen rumfischt und sich als ernstzunehmender Politiker ein wenig...beliebig macht....das Äußere von jungen schnuckeligen Frauen bewerten..."das kann ich auch noch..ich bin nicht nur der seriöse staubtrockene Langweiler.."
Hat er das nöööötig?...Schuster bleib doch bei deinen Leisten....

Sprachlos
09.03.2015, 12:02
Aber warum muss das benotet werden. Es ist mehr Glück als durch Leistung erreichter Verdienst, 20 Jahre alt zu sein und die Figur zu haben, die gerade dem gängigen Schönheitsideal entspricht.

Ist es nicht auch Glück intelligent zu sein? Warum hält man eigentlich Intelligenz immer für persönliche Leistung, gutes Aussehen aber für Glück und Zufall, was so ja auch nicht ganz stimmt? (Etwas OT, interessiert mich aber schon lange.)

@Ruby: :blume:

Hair
09.03.2015, 13:17
Sprachlos :blume:
@Gitta, warum willst du Menschen überhaupt bewerten? Dann wären ja Hartz 4-er, Alte und Arbeitslose nichts mehr wert, von Asylanten und Kindern mal ganz abgesehen. Die alle bringen keine Leistung mehr, oder noch nicht.

Wir sollten mal von diesem ganzen Menschen beurteilen und bewerten wegkommen.

In der Medienwelt finde ich das ganz witzig, nehme es auch nicht so ernst. Sonst könnte ich ja nur noch Arte schauen.

Grundsätzlich verstehe ich schon was du damit sagen willst, ich finde auch, Her Bosbach als Politiker hat schon eine andere Verantwortung, als zb Herr Mang, der das schon aus Werbezwecken tut.

Eine Miss Germany Wahl finde ich persönlich noch viel fragwürdiger als GNTP, wo die jungen Damen durch einen Job durchaus ihr Auskommen finden könnten.

Gitta777
09.03.2015, 15:05
@Hair, wo steht, das ich Menschen nicht bewerten will. Aber zum Beispiel bei Bewerbungen oder auch im Job bewerten dich andere; wir werden ja schon in der Schule bewertet. Aber was Miss-Wahlen zählt, ist vor allem Jugend und die gerade geltenden perfekten Körpermaße - und das ist alles mehr Glück als Leistung - und vor allem sehr vergänglich.

@Ja, Ruby, für mich passt das zu einer Heidi Klum oder einem Dieter Bohlen. Von denen erwarte ich nichts anderes. Herr Bosbach hat bei mir dadurch deutlich an Sympathie verloren.
Er hat dann noch angeführt, seine Töchter hätten ihm zugeraten und eine Miss-Wahl sei schwerer als die Griechenland-Rettung, so ein albernes, läppisches Gefasel noch zu allem Übefluss. Die Griechen - ich meine die kleinen Leute in Griechenland, die teilweise nicht mehr ein noch aus wissen - werden solche flapsigen Sprüche super-witzig finden. Nee, bin enttäuscht. Da bleibe ich dabei.

Bei Frau Merkel kann ich es mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass sie sich durch so was zum Affen macht. Das "Risiko" sehe ich bei Bosbach durch solche Aktionen nämlich durchaus. Da hat er sich meiner Meinung nach keinen Gefallen getan.
Ich freue mich schon auf die nächste Talkshow. Spätestens beim Thema Griechenland bekommt er vom politischen Gegner bestimmt reingedrückt "Wobo kann nur Miss Germany." Peinlich wird das, aber da ist er dann selbst dran schuld.

Inaktiver User
01.04.2015, 13:42
@Ja, Ruby, für mich passt das zu einer Heidi Klum oder einem Dieter Bohlen. Von denen erwarte ich nichts anderes. Herr Bosbach hat bei mir dadurch deutlich an Sympathie verloren.
Er hat dann noch angeführt, seine Töchter hätten ihm zugeraten und eine Miss-Wahl sei schwerer als die Griechenland-Rettung, so ein albernes, läppisches Gefasel noch zu allem Übefluss. Die Griechen - ich meine die kleinen Leute in Griechenland, die teilweise nicht mehr ein noch aus wissen - werden solche flapsigen Sprüche super-witzig finden. Nee, bin enttäuscht. Da bleibe ich dabei.





Das liebe ich so...grünschnäbeliger VIP-Nachwuchs, der flapsig sein will und dabei so richtig ins Fettnäpfchen tritt...

jofi2
01.04.2015, 19:14
Ist es nicht auch Glück intelligent zu sein? :

Natürlich ist das Glück.
Für und war das ein Grund, die Schulleistungen unserer Kinder nicht zu belohnen. Sie hatten einfach zu unterschiedliche Ausgangsvoraussetzungen.