PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verreisen mit Kind und Kegel - wohin mit den Koffern?



Magnoona
07.03.2015, 23:25
Hallo!

Wir haben vor, über Ostern paar Tage zu verreisen. Wir wären 3 Erwachsene und ein Baby. Schon alleine der Kinderwagen füllt den Kofferraum so ziemlich aus. Wohin also mit den Koffern?

Dachträger? Kann man auf die die Koffer schnallen? Stelle ich mir irgendwie eher ungünstig vor.

Oder eine Dachbox? Passen da Koffer rein? Oder evtl. sogar der Kinderwagen?

LG
Magnoona

merav
08.03.2015, 00:26
Nimm ein Tragetuch, geh vor Ort in den Waschsalon und kauft Verbrauchszeug (Windeln, Essen...) vor Ort.

Marta-Agata
08.03.2015, 00:29
Wieviele Koffer braucht man für ein paar Tage? Da reicht doch für jeden Erwachsenen eine kleine Reisetasche.

Irgendwie klingt das so, als wolltet ihr zu einer dreimonatigen Nordpolexpedition aufbrechen oder umziehen.

Bahnfahren wäre auch eine Option.

Asphaltblume
08.03.2015, 00:29
Das kommt auf die Dachbox an! Wenn ihr euch eine zulegt (klingt, als würde sie sich auf die Dauer rentieren), solltet ihr darauf achten, dass das Format passt, um eure Koffer und/oder den Kinderwagen aufzunehmen. Statt Koffern würde ich allerdings eher flexiblere Reisetaschen nehmen. Die kann man besser in die Ecken quetschen, Dachboxen sind ja stromlinienförmig und werden nach vorne flacher und schmaler. Das machen Koffer nicht so leicht mit.

Marta-Agata
08.03.2015, 00:31
Mit etwas auf dem Dach zu fahren, sollte man nach Möglichkeit vermeiden - aus verschiedenen Gründen.

Asphaltblume
08.03.2015, 00:39
Stimmt, aber besser eine Dachbox als bloß so auf den Dachgepäckträgern festgezurrte Koffer.

Wenn der Kindersitz hinten eingebaut wird, kann man im Fußraum auch noch was unterbringen, eine Reisetasche vielleicht, oder zumindest Wickelzeug.

Halina
08.03.2015, 08:31
Hallo!

Wir haben vor, über Ostern paar Tage zu verreisen. Wir wären 3 Erwachsene und ein Baby. Schon alleine der Kinderwagen füllt den Kofferraum so ziemlich aus. Wohin also mit den Koffern?

Hier auch eine Stimme für "Kinderwagen raus". Wir hatten in so einer Situation den Quinny Zapp gekauft - zusammen mit der Babyschale hat man im Notfall einen Kinderwagen, ansonsten Tragetuch/Tragehilfe. Der Quinny lässt sich sehr platzsparend verstauen, da ist noch genug Platz für Koffer. Der Quinny lässt sich später gut als Buggy für unterwegs nutzen. (Für den Dauergebrauch gibt es sicher bessere, aber das Format ist unschlagbar.)

Inaktiver User
08.03.2015, 08:59
Was für ein Auto denn überhaupt?
Mit 3 Leuten + Baby im Van ist Platz genug, alle Mann in einen Polo oder Panda und die Kiste platzt aus allen Nähten... :freches grinsen:
Wohin fahrt ihr denn?
Wenn ihr ein festes Ziel habt, wäre evtl. noch eine Möglichkeit, Gepäck per Post vorab zu schicken.

Historia02
08.03.2015, 09:02
Was habt ihr denn für einen Kinderwagen? Ich habe einen Teutonia Cosmo und habe es nach einigen Versuchen geschafft, die zwei Einzelteile so im Kofferraum so zu platzieren, dass ich auch noch Gepäck (keine Koffer, sondern weiche Taschen) drumherum stapeln bzw. stopfen konnte. Während der Fahrt kam man logischerweise nicht an den Kiwa ran, aber am Zielort konnte ich ihn dann wieder zusammenbauen und nutzen.

Dein Baby ist noch recht klein, oder? Ich erinnere mich auch gerade mit Schrecken, dass man da packen muss, als würde man zu einer Antarktisexpedition aufbrechen ... :smirksmile:

Marta-Agata
08.03.2015, 10:27
Man denkt, man müsse ... Aber so wirklich brauchen tut man doch nicht viel.

Ich sehe auch in einem Polo das Problem nicht - bei einm Panda würde ich mit mir reden lassen ...

Marta-Agata
08.03.2015, 10:30
Stimmt, aber besser eine Dachbox als bloß so auf den Dachgepäckträgern festgezurrte Koffer.

Wenn der Kindersitz hinten eingebaut wird, kann man im Fußraum auch noch was unterbringen, eine Reisetasche vielleicht, oder zumindest Wickelzeug.
ja - und in die Mitte auf die Rückbank passt auch eine Reisetasche.

Nichtnurmami
08.03.2015, 10:34
Hallo,
aus unserer Kinder/FerienhausZeit ein paar Tipps:

Keine Koffer, besser kleine Taschen, den Fussraum unterm Kindersitz mit Windeln u.ä. Zeug füllen, Kinderwagen war im Urlaub ein Buggy zum Liegen, der war leicht zusammenzuklappen, oder eben Tragetuch...

Mit zwei Kindern hatten wir einen Passat Variant mit Dachbox, der war so voll, daß ich bei jedem Halt vor dem Losfahren einmal rund ums Auto gelaufen bin, um evtl. rausgefallenes Zeug einzusammeln....

Mit der Zeit lernt man , daß fast 90% vom Babygedöns unnötig sind, es geht auch ohne Babywippe, Spielebögen u.ä. da reicht ne Decke auf dem Boden...Wenn Ihr nicht grad ins teure Ausland fahrt, gibts vor Ort bestimmt nen dm o.ä., für Windeln, Brei u.ä.

VG NNMi

Magnoona
08.03.2015, 22:29
Ja, wir haben auch nen Teutonia Cosmo. Der passt so ziemlich genau in den Kofferraum. Aber dann halt schon fast nicht mehr (Audi A3) :freches grinsen: Auf ständig im Tragetuch rumlaufen bei einer Städtetour habe ich mal gar keine Lust. Der Kleine ist dann noch nicht mal ein halbes Jahr alt, sprich, man könnte ihn auch nicht mal schnell irgendwo absetzen. Außerdem gefällts ihm nicht so, ständig im Tragetuch zu sein. Mal 30 Minuten ist ganz okay, dann mag er nicht mehr.

Windeln hätte ich sowieso dort gekauft, aber gewisse Dinge braucht man halt doch. Muss ich mal gucken, ob und wie viele Taschen ich dann noch unterbringen kann.

bittersweet0403
08.03.2015, 22:50
Man kann den Kinderwagen mit Kleidung füllen. Das langt für das Kind und die Erwachsenen packen ihre Sachen in einer Reisetasche auf den Rücksitz neben dem Kindersitz.

Inaktiver User
08.03.2015, 23:00
Eine Dachbox ist die optimale Lösung, vor allem, wenn man keine Koffer packt, sondern Reisetaschen bevorzugt, denn weil die sich besser der Form der Box anpassen, passt auch mehr in die Box hinein.

Historia02
08.03.2015, 23:35
Ja, wir haben auch nen Teutonia Cosmo. Der passt so ziemlich genau in den Kofferraum. Aber dann halt schon fast nicht mehr (Audi A3) :freches grinsen:

Also, ich habe ein Gestell mit 4 Rädern und wenn ich das zusammenklappe und umdrehe, dann kann ich es recht flach hinlegen und noch Handtücher drunterstopfen. Und rechts und links kann man Taschen in Sporttaschen-Größe zwischen die Verstrebungen reinstopfen. Und die feste Wanne/den Sportwagensitz einfach flach obendrauf und alle Lücken gut ausstopfen. Die Sachen kann man dann ja am Urlaubsort wieder in die zugehörige Tasche packen ;-)

Ich habe das System mittlerweile perfektioniert und mein Mann staunt jedesmal, wie ich es schaffe, sämtliches Gepäck und den Kinderwagen mitzunehmen. Aber mit ein bisschen "Gepäck-Tetris" ist es durchaus machbar.

ereS
09.03.2015, 00:01
beste loesung waere fuer die paar tage einen van zu mieten, da kannst du alles einladen

eine a3 ist halt kein familienauto

oder einen kleineren kinderwagen von bekannten leihen

ansonsten wie viel tage sind "ein paar tage " ich kaeme da mit einer sporttasche aus :smirksmile:

Nichtnurmami
09.03.2015, 07:43
"Gepäck Tetris" trifft es genau....

Unsere erstes Auto mit Kind war ein Renault 19, es wurde dann sehr schnell der Passat Variant, über den man damals sagte "den fahren nur Malermeister oder Mütter mit Kindern"....

Frau wird erfinderisch.....mit der Zeit....

NNMi

merav
09.03.2015, 07:52
Wir waren vorletztes Jahr mit 1 Kind (knapp 1) im Reboarder und einem Opel Corsa C zwei Wochen zum Camping. War ok, das Auto ist ein Raumwunder. Kinderwagen steht aber eh nur im Schuppen.

Asphaltblume
09.03.2015, 23:17
Wie gut kennen sich die drei Erwachsenen? Braucht jeder sein eigenes Gepäckstück, oder kann man die Klamotten auch zusammen in einem unterbringen, oder ganz ohne in die vorhandenen Lücken stopfen?

Marta-Agatas Vorschlag mit der Tasche in der Mitte der Rückbank setzt einen relativ schlanken Passagier voraus, und man muss sich, den Kindersitz UND auch die Tasche sicher anschnallen können.

michaelX
10.03.2015, 13:43
Schon alleine der Kinderwagen füllt den Kofferraum so ziemlich aus. Wohin also mit den Koffern?


Stellst du den Kinderwagen aufgeklappt in den Kofferraum? :wie?: So klein ist der A3 dann doch auch nicht! A3 oder A3 Sportsback?

Kann man deinen Kinder-Autositz auf ein Fehrgestell zu montieren? Welchen Sitz hast du? Frag doch mal im Geschäft nach, ob man für deinen Sitz ein Fahrgestell mieten kann.

Die großen Räder von deinem Kinderwagen kann man vermutlich abbauen, das spart mehr Platz, als man denken möchte. Das Oberteil abnehmen macht die ganze Fuhre flexibler zu verstauen. Du kannst ihn flach hinlegen oder auf die Schmalseite stellen; gegen die Rücksitzbank oder gegen das Heck. Wenn du ihn senkrecht gegen die Rückbank stellst kannst du den Platz dahinter ausfüllen, indem du je eine Hälfte der Rücksitzlehne vorklappst. Schuhe oder Jacken passen da gut dahinter.

Grundsätzlich würde ich auch zu Reisetaschen raten, aber Koffer kann man auch senkrecht stellen!

Leilala
10.03.2015, 14:53
[...]Grundsätzlich würde ich auch zu Reisetaschen raten, aber Koffer kann man auch senkrecht stellen!
Es kommt ganz drauf an was man transportieren möchte. In diesem Fall macht es schon Sinn eine Reisetasche zu nehmen, wenn keine hochwertigen Dinge in der Reisetasche drinne sind, die kaputt gehen könnten.
Andernfalls sollte es ein Hartschalenkoffer sein.
Vorteile (rausgesucht):
„Hohe Robustheit gegenüber mechanischen Belastungen von außen
Auch für Flugzeugreisen geeignet
100% Wasserdicht
Hoher Tragekomfort dank zahlreicher Griffmöglichkeiten und geringem Gewicht

Nachteil:
Bieten nicht das Maximalmaß an Schutz wie beispielsweise Alukoffer
Geringfügig höheres Gewicht als Weichschalenkoffer (5 bis 10%)
Geringe Dehnbarkeit der Oberfläche“
Quelle: [editiert) hartschalenkoffer-test.com/

Gerade da der letzte Punkt, dass das Gepäck bei euch im Auto formbar sein sollte, bei euch das Problem ist, macht es vielleicht Sinn eine Kombination aus Reisetasche und Tüten zu machen.
Bei unserer letzten Reise haben wir das Auto (ein Touran) auch voll bepackt und mussten die Lücken mit Tüten, Jacken, Schuhen etc. füllen. Letztlich hat alles reingepasst.
So spart man eine Menge an Platz!

Fender
13.03.2015, 09:24
Wir haben für den Sommerurlaub letztes Jahr Dachgepäckträger (hatte ich bislang für jedes Auto) und eine Dachbox (erstmals im Leben) gekauft.
Da so eine Dachbox auf jeden Dachträger passt, halte ich das für eine lohnende Investition.

Also kann ich beim Autoverkauf den Träger mitgeben, und die Box für's nächste Auto behalten.

Trotz vieler Kilometer und langer Strecken habe ich dank Bordcomputer nicht einmal einen bemerkenswerten Verbrauchsunterschied festgestellt.

HelenaD
15.03.2015, 19:21
Ja, so eine Dachbox ist natürlich praktisch. Da passen nicht nur Ski rein, sondern auch Taschen und allerhand anderer Kram. Wir überlegen uns jetzt außerdem noch einen Radträger für die Kofferraum-Klappe zu kaufen, aber die sind ganz schön teuer.

Ansonsten bin ich gottseidank ein gutes Einpack-Talent bzw. ist unser Auto wirklich sehr geräumig und innen eher "eckig" verbaut, weshalb gerade Koffer immer haargenau rein passen. Die verschiebbare und teils umklappbare Rückbank will ich auch nicht mehr missen.