PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Freundinnen? Ein Märchen?



Pumperl
08.12.2006, 16:20
Hallo zusammen! Bevor es jetzt aus allen Ecken über mich herüberbricht ..., ganz kurz eine Erklärung zu meiner Frage: Ich (40 Jahre) bin ein relativ offener Mensch, der auch keine Schwierigkeiten hat auf andere Menschen zuzugehen und Bekanntschaften zu schließen. Jedes Mal jedoch, wenn ich wirklich eine engere Freundin habe, fällt mir auf, dass diese sich regelmässig an meinen Partner ranmachen! Meine beste Freundin, mit der ich 5 Jahre tagtäglich alles bequatscht, getröstet, gelacht usw. habe, hat sich zwischenzeitlich monatelang mit meinem- inzwischen - Exmann vergnügt, sobald ich unterwegs und die Kinder ausser Haus waren oder notfalls mal kurz im Speicher. Eine weitere Freundin, die ich mittlerweile seit 18 Jahren kenne, hat ihr Glück auch erst bei meinem Exmann versucht, der sie später dann angeblich auch selbst angebaggert hatte, tja und jetzt, obwohl sie meine ganzen Schwierigkeiten, Tränen und Sorgen während der Trennung und Scheidung von meinem Exmann miterlebt hat, versucht sie ihr Glück bei meinem LG. Das äußert sich so, dass sie, kommend vom anderen Ende der Stadt, zu uns fährt, um Sport zu machen und dann regelmässig in der Stammkneipe meines LG aufschlägt, um dort noch ein Bierchen zu trinken ... Und zwar nur Freitags, da er eben dann auch da ist. Sorry, ich mag ja einen Verfolgungswahn haben, aber das ist doch wirklich seltsam, da sie niemals zuvor in dieser Kneipe war, sondern wenn, mit mir gemeinsam in einem anderen Lokal in unserem Viertel unterwegs war. Wie gesagt, dafür nimmt sie auch mindestens eine halbe Stunde Fahrt auf sich. Andere Freundschaften mit Frauen liefen vorher auch immer darauf hinaus, dass meine jeweiligen Partner angeflirtet wurden, was jedesmal abrupt endete, sobald ich mich von meinem Freund getrennt hatte. Oder aber ich hatte meinen Freund dann an die jeweilige Freundin verloren. Wie kann das sein? Passiert nur mir das oder ist das normal, dass solche Spielchen getrieben werden? Ich habe keine Lust auf verbale Auseinandersetzungen mit Frauen, die angeblich meine Freundinnen sind, und in welchen ich um meinen Partner kämpfen soll. Davon abgesehen, interessieren mich auch keine Männer, die besetzt sind, insbesondere nicht die meiner Freundinnen. Langsam können mir diese "Freundschaften" wirklich gestohlen bleiben und mir fehlt die Lust auf neue Versuche, um dann wieder hintergangen zu werden. Was würdet Ihr tun? Viele Grüße Pumperl

Inaktiver User
08.12.2006, 21:50
Vielleicht das Problem mal von der anderen Seite her anpacken und die Männer genau betrachten. Hattest Du vielleicht immer welche, die Flirts nicht abgeneigt waren?

Woodstock62
09.12.2006, 20:10
Vielleicht das Problem mal von der anderen Seite her anpacken und die Männer genau betrachten. Hattest Du vielleicht immer welche, die Flirts nicht abgeneigt waren?

da muss ich für pumperl in die bresche springen: freundinnnen haben meinen partner nicht anzuflirten, egal ob er dafür offen ist oder nicht. der partner hat für die freundin (nen) tabu zu sein. ich käme auch niemals auf die idee, den freund oder mann einer freundin anzumachen. sorry, aber DAS sehe ich ganz eng.

woodstock

Inaktiver User
09.12.2006, 23:02
Wenn man seinen Freundinnen nicht mehr vertrauen kann wem dann??? Männer der Freundin sind tabu.
Allerdings sollten Männer das auch umgekehrt so sehen.
Pumperl, bist Du sehr gutaussehend? So dass andere Frauen schnell neidisch werden?
LG Selueh

Inaktiver User
10.12.2006, 11:37
Hallo,
mir hat mal jemand recht einleuchtend erklärt, dass es mit einem selber und erlernten Verhaltensmustern zu tun hat, welche Menschen man interessant findet und mit wem man sich einläßt. Diese Dinge laufen unbewußt ab und können erst geändert werden, wenn diese unbewußten Verhaltensweise bewußt gemacht werden. Gerade wenn immer wieder die gleichen Dinge ablaufen, sollte man da mal hinsehen, sich evtl auch professionelle Hilfe zu holen.
Ich denke, dass ich die Anderen nicht ändern kann sondern nur an mir arbeiten, um besser zurecht kommen.
LG
Ele

Inaktiver User
10.12.2006, 12:03
Hallo,
mir hat mal jemand recht einleuchtend erklärt, dass es mit einem selber und erlernten Verhaltensmustern zu tun hat, welche Menschen man interessant findet und mit wem man sich einläßt. Diese Dinge laufen unbewußt ab und können erst geändert werden, wenn diese unbewußten Verhaltensweise bewußt gemacht werden. Gerade wenn immer wieder die gleichen Dinge ablaufen, sollte man da mal hinsehen, sich evtl auch professionelle Hilfe zu holen.
Ich denke, dass ich die Anderen nicht ändern kann sondern nur an mir arbeiten, um besser zurecht kommen.
LG
Ele


Ganz genau das meinte ich! :allesok:

Welche Freundinnen suche ich mir aus? welche Partner suche ich mir aus? Warum gerate ich immer in die gleichen Situationen?

Über solche Fragen sollte nachgedacht werden, wenn man/frau nicht nur einmal, sondern immer wieder in die gleichen Situationen gerät.

Pumperl
11.12.2006, 11:23
@Bluechild und ele: Mein Exmann war definitiv einem Flirt nicht abgeneigt, sonst wäre er nicht fremdgegangen, so viel sehe ich ein. Allerdings ist für meinen LG Treue genauso wichtig wie für mich und da vertraue ich ihm inzwischen trotz meiner negativen Erfahrungen. Punkt ist aber, dass diese Frauen sich als meine Freundinnen bezeichnen und, flirtlustig hin oder her, als diese nicht ihr Glück bei meinen Partnern versuchen sollten! Aber Ihr habt sicherlich recht, dass ich mir wohl die falschen Freundinnen rausgesucht habe. Das fällt mir nur leider immer erst auf, wenn die diversen Spielchen wieder anfangen.
@woodstock62 und selueh: Genau das ist mein Problem, ich vertraue anderen Frauen nur noch sehr schwer und lasse meistens auch gar nicht mehr soviel Nähe zu, dass eine Freundschaft darauf entstehen kann. Mein Aussehen ist, davon abgesehen, normal, daran liegt es glaube ich eher nicht.
@all: vielen Dank für Eure Tips und Meinungen. Ich werde auf jeden Fall mal neue Bekanntschaften unter dem Aspekt "erlernte Verhaltensmuster" beäugen und vielleicht bringt mich das ja wirklich weiter.
Viele Grüße
Pumperl