PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leben und Arbeiten in New York



Inaktiver User
08.12.2006, 13:56
:kuss: Hallo ihr Lieben,

hoffe auf diesem Weg ein paar Antworten zu bekommen bzw, bin auf der Suche nach Leuten die diesen Schritt schon gegangen sind.

Wo ich Wohnungen und einen Job suchen kann, weiß ich mittlerweile, das ist auch nicht das Problem. Aber kann mir jemand sagen, was ein zukünftiger AG alles tun bzw. zahlen muß, damit ich ein Visum bekomme? Bzw. wie kann ich ihm das schmackhaft machen. Jobchancen hätte ich, aber leider dieses sehr leidige Thema mit dem Visum. Was schätzt ihr muß ich verdienen um in New York über die Runden zu kommen? Ich will nicht unbedingt in Manhattan wohnen, sondern sehr gerne in Queens. Was meine nächste Frage wäre. Es ist sehr schwer genügend Infos über Queens zu bekommen. Wer kennt sich denn in diesem Stadtteil gut aus, bzw. weiß wo man gut wohnen kann oder wo ich mehr Infos herbekomme. Die Stadtteile werden leider von den Beschreibungen her sehr vernachlässigt. Ich bin wirklich für jede Info sehr dankbar. Ich würde mich freuen etwas Hilfe zu bekommen.

Gruß

Tanja

nosmoking
16.02.2007, 01:19
bloede Frage, aber als was willst Du denn arbeiten? und fuer wie lange soll das sein? fuer immer? oder nur fuer einige Jahre?
ein J1 Visum ist ein Ausbildungsvisum, mit dem Du nicht auf eine Green Card umsteigen kannst, mit einem H1B Visum kannst Du irgendwann auf eine Green Card umsteigen.

Astoria ist ein netter Teil von Queens, in dem vor allem Griechen wohnen.
Harlem ist deutlich sicherer geworden, dort kann man noch bezahlbare Wohnungen finden bzw. mit room mates laesst sich da auch ein Zimmer fuer so $500 finden. Inwood (noerdlichster Teil von Manhattan) ebenso.

LG, Nosmo

NYC ist extrem teuer, mit $30.000 pro Jahr kommst Du so einigermassen ueber die Runden.

Inaktiver User
16.02.2007, 06:28
Hi Tanja,

habe ein L1 Visum zur Zeit und mein Arbeitgeber hat vor drei Jahren die Green Card beantragt, die jetzt auch kommt. Da mein Visum ein Inter-Company-Transfer Visum ist, benoetigst Du wahrscheinlich ein H1 Visum. Mir wurde von meinem Unternehmen mal gesagt, dass der gesamte Visumprozess ca. 10000 Dollar kostet, habe aber keine Ahnung, ob das so stimmt. Auf jeden Fall muss Dein zukuenftiger Arbeitgeber einen Anwalt bezahlen, der sich auf Immigration spezialisiert hat. Antraege koennen schon an minimalen formalen Fehlern scheitern. Grosse Unternehmen haben eigene Immigration Departments.

Wegen des Gehalts: Achte auf das Gesamtpaket. Welche Benefits hast Du? Bezahlt das Unternehmen Deine Krankenkasse und andere notwendige Versicherungen? 30000 Dollar, wie hier schon vorgeschlagen wurden, sind wirklich das Minimum. Lass Dich nicht auf weniger ein. 60000 Dollar erlauben Dir auch noch kein allzu leichtes Leben in New York.

Welche Art von Arbeit strebst Du denn an? Wenn Du ein abgeschlossenes Studium und ein wenig Berufserfahrung hast, solltest Du nicht unter 40000 Dollar anfangen.

Kennst Du Craigslist? (http://newyork.craigslist.org/) Dort kannst Du Dich orientieren, was Wohnungspreise angeht. Die Liste ist sehr empfehlenswert und die Angebote sind vertrauenswuerdig.

Liebe Gruesse
Strawberry

Inaktiver User
18.02.2007, 17:27
Hallo, ich habe schon mal in einem anderen Forum geschrieben, doch vielleicht weiss hier jmd. Rat: mein Mann und ich wuerden gerne eine Auszeit von 3 Monaten nehmen, von April bis Juni in New York die Strassen unsicher machen. Er moechte studieren, fuer mich wird sich auch noch etwas finden... Wie komme ich an priv. Vermittler mit moeblierter Wohnung in NYC (fuer 3 Monate lohnt es sich ja nicht, einen Foen, Moebel und was auch immer zu kaufen...)

Inaktiver User
18.02.2007, 18:28
Hallo, ich habe schon mal in einem anderen Forum geschrieben, doch vielleicht weiss hier jmd. Rat: mein Mann und ich wuerden gerne eine Auszeit von 3 Monaten nehmen, von April bis Juni in New York die Strassen unsicher machen. Er moechte studieren, fuer mich wird sich auch noch etwas finden... Wie komme ich an priv. Vermittler mit moeblierter Wohnung in NYC (fuer 3 Monate lohnt es sich ja nicht, einen Foen, Moebel und was auch immer zu kaufen...)

Hi Maje,
der beste Weg eine moeblierte Wohnung zu finden, ist Craigslist fuer New York: http://newyork.craigslist.org/
Meine Freunde haben die besten Sachen ueber die Liste gefunden. Du kannst dort Deine Suche auf bestimmte Stadtteile beschraenken, wenn Du moechtest. Ausserdem kannst Du eingeben, wie lange Du die Wohnung brauchst und ob sie moebliert sein soll oder nicht.

Lieben Gruss
Starwberry

Inaktiver User
18.02.2007, 20:52
danke Strawberry - girl
maje

lassmalsein
12.04.2011, 12:14
Der Beitrag ist zwar schon älter aber ich denke es finden sich immer welche die das hier lesen. Ich möchte mich gerne mal dazu äußern und einige Illusionen nehmen. Ich schreibe mal wie in einem Buch

Einleitung

Viele denken Sie wandern nach New York aus und haben dort ein tolles Leben. Einfach mal in die Stadt und im Cafe etwas trinken. Am Times Square spazieren gehen etc. ! Es ist leider nicht die Realität. Wenn man in den USA leben möchte, dann muss man auch arbeiten. So sind die Arbeitstage teilweise sehr lang ( 10 Stunden ) und Überstunden gehören "zum guten Ton". Viele haben nur eine Woche Uraub im Jahr.

New York ist schön. Wenn man aber z.B. Manhatten Uptown unterwegs ist im Sommer, dann stinkt es extrem. Hotels stellen den Müll einfach auf die Straße.

Queens

Ich habe "King of Queens" gesehen und nun möchte ich in Queens leben. Wir oft habe ich das schon gehört. Erstmal ist Queens extrem schmutzig. Schau dir mal diesen New York Reisebericht (http://www.netz-informant.de/sehenswurdigkeiten-in-new-york_51) und das Foto von einem Gebäude in Queens an.

Einwandern in Amerika

Viele denken, dass die Amerikaner einen mit offenen Armen empfangen. So sind Amis eigentlich nette Leute, aber als Einwanderer ist man den echt scheiß egal. Jeder von den ist mal eingewandert. Wenn man aber dort ankommt, dann ist man nicht gerade willkommen. Amis haben eine eigene Mentalität und einen sehr hohen Nationalstolz.

Mein Tip

Wieso New York ? Einfach in eine kleine Stadt ziehen. Wenn nacn NY möchte, dann kann man einfach hinfahren.

Inge78
13.04.2011, 18:16
Einwandern in Amerika

Viele denken, dass die Amerikaner einen mit offenen Armen empfangen. So sind Amis eigentlich nette Leute, aber als Einwanderer ist man den echt scheiß egal. Jeder von den ist mal eingewandert. Wenn man aber dort ankommt, dann ist man nicht gerade willkommen. Amis haben eine eigene Mentalität und einen sehr hohen Nationalstolz.

Mein Tip

Wieso New York ? Einfach in eine kleine Stadt ziehen. Wenn nacn NY möchte, dann kann man einfach hinfahren.

Ich schließe mich dem Tipp mal an, wobei ich nicht glaube, dass es an den USA im Allgemeinen liegt. NYC ist einfach eine notorisch unfreundliche, unüberschaubare Stadt. Dort wird niemand mit offenen Armen empfangen... In kleineren Städten ist der Einstieg sicher sehr viel einfacher!

Im Übrigen: Vorsicht, wenn Dir jemand erzählen möchte, "Amis" seien so-und-so! Ist eigentlich immer eine falsche Verallgemeinerung, insbesondere bei solch einem großen Land wie den USA. Westküste und Ostküste sind z.B. fast wie verschiedene Länder, was die Mentalität angeht, und der Mittlere Westen ist schon wieder ein ganz eigenes Ding.