PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Weißheitszahnentvernung- welche Beteubung?



Sternengucker
07.12.2006, 15:44
hallo ihr lieben :)

meine 4 weißheitszähne müssen so schnell wie möglich raus, die liegen extrem schief im kiefer und drücken gegen die anderen, da komm ich nich drum rum :/
volgendes problem: ich hatte nächsten di einen termin- perfekt- 2 wochen vor weihnachten und noch dieses jahr, mit narkose wie ich wollte. leider wurde mir dieser termin abgesagt, da ich die einzige bin an dem tag und das lohnt sich wohl für den anästesisten nicht :/
nun könnte ich nächsten di trotzem ran kommen aber nicht mit narkose sonder mit so ner komischen spritze, bei der wird das angszentrum praktisch ausgeschaltet und man is nich so ganz bei sinnen, zwar ansprechbar aba irgendwie nich so ganz da... und das find ich irgendwie komisch, man ist da aber irgendwie doch nicht...?
narkose würde erst wieder nächstes jahr klappen, das mit der spritze halt nächste woche. hat jemand mit dieser spritze erfahrungen und kan mir meine entscheidungsfindung leichter machen ob ich die doch nehmen oder bis nächstes jahr warte?

danke im voraus :)

Sternengucker
07.12.2006, 17:22
hups, entfernung wird mit f geschrieben :freches grinsen:

Inaktiver User
07.12.2006, 17:30
Ich habe bei der Weisheitszahnentfernung auch nur eine Spritze bekommen. Da die Zähne teilweise quer lagen, mußte das Zahnfleisch aufgeschnitten und der Querzahn zersägt werden, um ihn dann in Einzelstücken herauszuholen.

Ok, ein Kinobesuch ist schöner und entspannter, aber wirklich schlimm fand ich es nicht.

Warum willst Du denn unbedingt eine Vollnarkose?

Anemone
07.12.2006, 17:33
Also: *neinichmachjetztkeinenkommentarzurrechtschreibung *
es gibt bei kompletter Weisheitszahnentfernung die Möglichkeit der kurzen Vollnarkose, kenn ich von meiner Tochter, wurde bei ihr mit 13 gemacht. Kurz wechgetreten, dann ziemlich aua! Viel kühlen, kann, nicht muss, eine ganze Weile dauern, bis es wieder in Ordnung ist.
Dann gibts natürlich die örtliche Betäubung. Ich denke, die ist da alternativ gemeint. Dazu vielleicht eine Spritze zur Angstunterdrückung. Macht am Eingriff selber keinen Unterschied, die Auswirkungen sind dieselben. Nur das Rumwerkeln im Mund, dazu noch 4 mal, ist schon eine Belastung. Ehrlich, wenn du keine furchtbare Angst vor Vollnarkosen hast, und ich vermute mal, die ist als erste Möglichkeit gemeint, dann würde ich warten. Bis nach den Feiertagen, weil: in der kurzen Zeit kann im Kiefer eh nix schlimmes passieren, und du bist sicher, ruhig das Weihnachtsmenü genießen zu können.
Man kann auch 2 und 2 entfernen. Dann ist es trotz Lokalbetäubung nicht so schlimm. Dauert halt nur länger, das Ganze, weil dann noch ein Termin fällig wird.

Sternengucker
07.12.2006, 18:58
@zeta:
ja bei mir sind s auch alle 4 und die unteren beiden liegen waagerecht, das heißt sie müssen auch zersägt und in 2 teile getrennt werden *ih* liegen auch alle im kiefer, das heißt rausgeschnitten werden müssen sie auch :niedergeschmettert:
ich möchte lieber eine vollnarkose weil ich das schnippelnn und sägen und rausholen und so nicht mitbekommen möchte, ich bin eben n kleena angsthase :knatsch:

@anemone:
ja, die vollnarkose dauert nicht so lang, er meinte etwa ne halbe stunde wird er brauchen, auch wenn ich mir dass nicht so richtig vorstellen kann...
jeweils 2 zähne würde er nur bei der normalen betäubungsspritze machen, bei narkose und der anderen spritze dann alle 4.
also die spritze ist schon was anderes als die normale betäubungsspritze, guck doch mal bei wikipedia unter analgesie, das müsste es sein, da ist deine sinneswahrnehmung beeinflusst und die angst wird dir genommen, aber irgendwie isses eben nichts ganzes und nichts halbes :wie?:
für die narkose zahle ich 180€ und für die spritze etwa 70€, aber das spielt weiter keine rolle... das geld ist da.
zur angst: ich hab vor allem etwas angst, die spritze kommt für mich wie gesagt nicht in frage da ich es so nicht voll mitbekommen möchte, die andere spritze ist auch komisch weil ich auch irgendwie da bin und mir nicht vorstellen kann wie das sein soll. die narkose ist mir noch am liebsten, auch wenn ich davor auch angst hab, vorm künstlich beatmet werden usw... :niedergeschmettert:
aber das mit der weihnachtsmenü ist natürlich ein starkes argument fürs nächste jahr :smirksmile:
zur rechtschreibung:
meinen ersten fehler hab ich ja berichtigt, klein schreib ich im internet prizipiell weil ich zu faul bin und wörter veränder ich teilweise oder lann buchstaben wie beim nich anstelle von nicht weg weil ich aus berlin komme und das nur berlinan is :freches grinsen: richtig schreiben kann ich schon, war deutsch lk und hab in dem fach n super abi gehabt, also nich meckern :smirksmile:

Inaktiver User
07.12.2006, 19:13
Sternengucker,
das "Zersägen" eines Zahns ist nicht schlimmer als jede normale Zahnarztsitzung, in der auch gebohrt wird. Und der Chirurg/Zahnarzt kommt auch nicht mit einer großen Kettensäge... :smirksmile:

Wenn Dir das Bohren nichts ausmacht (natürlich mit Betäubung), dann die Weisheitszahn-Aktion auch nicht viel schlimmer für Dich.

Allerdings würde ich auch vorschlagen, jeweils immer nur 2 Zähne rausnehmen zu lassen. Und viiiiiiiiiiel Eis auf Vorrat zu haben für die Zeit danach. Ich habe Wasser in Gummihandschuhe gefüllt, Knoten rein, ab ins Eisfach. Und Babybrei auf Vorrat gekauft. Netter Nebeneffekt: 2 kg weniger.

Sternengucker
07.12.2006, 19:18
warum nur 2? also bei ner narkose wären alle 4 insofern besser, damit man die narkose nicht wiederholen muss...
ob mir dass normale bohren was ausmacht weiß ich nicht mehr so genau, ist schon so lange her :smirksmile: aber damals flossen immer ein paar tränen weil die spritzen bei mir auch nie richtig gewirkt haben und ich relativ schmerzempfindlich bin :niedergeschmettert:

Sternengucker
07.12.2006, 19:20
den rat mit dem eis werd ich befolgen, das mit dem babybrei kenn ich noch von meinem zungenpiercing, man wird nie richtig satt :smirksmile:

Inaktiver User
07.12.2006, 19:26
Nur 2 Zähne pro Sitzung deshalb, weil die Schmerzen und Schwellungen danach ziemlich heftig sind. Und wenn dann alle 4 Zähne gezogen werden, wäre es (in meinen Augen) "too much".

Daß die Spritzen bei Dir nie gewirkt haben, finde ich ja sehr übel. Aua! Darauf würde ich den Doc aber nochmal extra drauf hinweisen.

Inaktiver User
07.12.2006, 19:30
Ich hatte diese spritze auch und ich habe da mehr mitbekommen als ich wollte.

Lieber warten und vollnarkose. Und ich würde mir auch erst eine Seite machen lassen, vier auf einmal wow, da haben mir die zwei gelangt.

Und auf keinen Fall Milchprodukte essen. Da hatte ich nachher eine furchtbare Entzündung.

Lg Schleifchen

Sternengucker
07.12.2006, 19:39
@zeta:
ja, prikelnd war das mit den spritzen nie, die hatten mir auch damals n zahn gezogen, 3 spritzen und nicht die gewünschte wirkung! aber mehr als 3 spritzen ging eben bei kindern nicht also musste sie loslegen... hab geheult wie ein schlosshund :heul:

@warteschleife:
super, danke für den tip! du hattest die spritze? wie hast du dich gefühlt?

meint ihr echt lieber nur 2? aber dann müsste ich die narkose 2 mal haben?? das is doch auch ne starke belastung... :ooooh:

Inaktiver User
07.12.2006, 19:43
Hallo Sternengucker,

ich bin kein großer "Zahnarzt-Schisser" und habe neben 4 gezogenen Weisheitszähnen schon einiges nicht besonders Nettes (wg. Unfalls) an meinen Zähnen machen lassen müssen.

Aber wenn bei mir alle 4 raus müssten und alle 4 im Kiefer lägen und noch nicht rausgewachsen wären, würde ich nicht heldenhaft sein, sondern mir eine Vollnarkose geben lassen, derweil der Arzt sich an meinem Kiefer verlustiziert.

Meine Weisheitszähne wurden jeweils einzeln gezogen, mit Zeitabständen dazwischen, der letzte war letztes Jahr fällig. Alle Zähne waren rausgewachsen, mussten also nicht erst ausgegraben werden. Bei allen bekam ich eine normale Betäubung, die voll und ganz reichte. 3 der Zähne ließen sich recht unkompliziert ziehen, Zahn Nr. 4 (der als erstes gezogen wurde), war aber ein hartnäckiger, blöder, renitenter Hauer, der 20 Min. lang rumzickte, bevor er - fein säuberlich in 3 Teile zerlegt - endlich aufgab. Eine Zange gab ihren Geist auf, der Arztkittel sah schön gesprenkelt aus, und ich war ziemlich bedient und hatte die Nase gestrichen voll.

Ich will dir keine Angst machen, wirklich nicht. Aber wenn die Biester bei dir wirklich alle noch komplett IM Kiefer liegen und richtig ausgegraben werden müssen, dann wüsste ich, was ich tun würde.

LG,
Zuza

Inaktiver User
07.12.2006, 19:45
Schau hier im Zahn-Forum doch mal. Vor ein paar Wochen lief hier ein Thread, da ging es auch um das Ziehen von 4 Weisheitszähnen. Der müsste eigentlich noch auf der ersten Seite zu finden sein.

Zuza

Sternengucker
07.12.2006, 19:49
danke zuza, das hat mir sehr geholfen! wenn du kein "schisser" bist und selbst da ne narkose nehmen würdest, dann werd ich das als "fortgeschrittener-schisser" erst recht tun :smirksmile:
ja, liegen wirklich alle 4 komplett drin, und die beidem unteren wie gesagt so schief, dasses wieder waagerecht ist, also praktisch um 90grad gedreht....

danke, in dem thread guck ich mal...

Inaktiver User
07.12.2006, 19:52
Ich will dir keine Angst machen, aber ich war weggetreten, habe die Kommandos des Arztes gehört, und auch brav alles gemacht, aber ich konnte einiges spüren und durch die Spritze konnte ich mich dem Arzt nicht verständlich machen. Und das hat echt wehgetan.

Und wegen der Seiten, bei mir war nach einem Eingriff die rechte Seite durch das raushebeln der Zähne so angegriffen, dass ich froh war eine intakte zu haben.

Lg Schleifchen

Sternengucker
07.12.2006, 19:55
warum hab ich betäubung mit e geschrieben? bin vollkommen von sinnen... :ooooh:
@warteschleife:
ja, so ähnlich hab ich mir das schon vorgestellt, is doch total sch**** oder? das mit den 2 seiten jeweils einzeln ist ja nachvollziebar, aber dann bräuchte ich auch 2 narkosen...??

Inaktiver User
07.12.2006, 20:00
Warteschleife,
was für eine Spritze war das denn, daß Du Dich nicht bemerkbar machen konntest?

Ich konnte bei meinen Spritzen alles normal machen (winken, hauen, stechen, mit den Augen rollen usw.). Ich spürte halt nur den Schmerz nicht, war ansonsten aber voll da.

Inaktiver User
07.12.2006, 20:04
Es war keine Vollnarkose, sondern so eine Art Teilnarkose. Da bist du zwar weg, aber ansprechbar. Eigentlich sollte man da keine Schmerzen haben, aber ich hatte doch welche, war aber zu beduselt um mich bemerkbar zu machen.

Und bei mir mussten die Zähne auch herausgehebelt werden und mein Kiefergelenk hat mir das schon ein paar Wochen übel genommen..

Sternengucker
07.12.2006, 20:06
@zeta: guck mal bei wikipedia oder so unter analgesie, das isses... habs oben auch beschrieben...

Inaktiver User
07.12.2006, 20:09
@zeta: guck mal bei wikipedia oder so unter analgesie, das isses... habs oben auch beschrieben...

Hast Du schon mal an Hypnose gedacht?

Sternengucker
07.12.2006, 20:13
das soll bei ner schmerzhaften op wirken?

Inaktiver User
07.12.2006, 20:29
Hypnose wird in Deutschland in der Medizin sehr wenig eingesetzt, in Amerika ist es weitaus üblicher. Ich habe mich mit dem Thema Hypnose mal befaßt (und will es auch lernen).

Hier ein Informationslink zum Thema Hypnose (http://www.thieme.de/viamedici/medizin/alternativ/hypnose.html) statt Narkose!

Inaktiver User
07.12.2006, 20:40
Ich habe bei der Weisheitszahnentfernung auch nur eine Spritze bekommen. Da die Zähne teilweise quer lagen, mußte das Zahnfleisch aufgeschnitten und der Querzahn zersägt werden, um ihn dann in Einzelstücken herauszuholen.

Ok, ein Kinobesuch ist schöner und entspannter, aber wirklich schlimm fand ich es nicht.

Warum willst Du denn unbedingt eine Vollnarkose?

Bei mir war da noch massig viel Blut dabei, was ich dann schluckte .. aber ich hab es ueberlebt, anschliessend gab es noch eine Woche lang Fluessignahrung, aber ne Vollnarkose wollte auch ich nicht .....

Gute Besserung !!

Inaktiver User
07.12.2006, 21:36
Hm, also ich hatte ECHT keine Probleme. Vor drei Wochen alle mit Vollnarkose rausgekriegt (4x), gibt da ja auch einen Strang zu ;)
Hab abends schon wieder normal gegessen, also (leider) nix mit 2 kg weniger. Mama war total überrascht, ich muss wohl ein Wunder sein. Essen kann ich immer.
Hab statt Gummihandschuhen diese Eiswürfelbeutel genommen, das geht auch, sollten aber schon gut zugeknotet sein.
Kühlen Kühlen Kühlen. Wurde erst blau, dann grün und nach einer Woche waren die Schwellungen ganz weg.
Klar kannste kein Kaugummi kauen usw, aber ich würde es an Deiner Stelle auch im neuen Jahr mit Vollnarkose machen lassen.
Du wachst auf und alles ist vorbei! Super Gefühl. Also auf Bohrer usw hatte ich keine Lust. Und bei mir hat es sogar die Krankenkasse bezahlt (Frankreich ;))
Viel Glück.