PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie lange hat es bei euch gedauert..



Jennie80
06.12.2006, 08:57
Habe gerade meinen 1ÜZ hinter mir...und na ja, es hat nicht geklappt. Ich weiß, ich bin vielleicht ein wenig ungeduldig, wundere mich halt nur, dass man immer wieder hört das 16-jährige beim ersten Mal sofort schwanger werden. und unsereins... :-(

Hat man eigentlich jeden Monat einen Eisprung.....Über Kommentare würde ich mich freuen.

Kurz zu mir: Bin 26 ..mein Partner 28 und wir sind bald 4 Jahre zusammen...

Tippmaus1973
06.12.2006, 09:01
Liebe Jenny,
ich bin zwar keine 16 mehr, sondern schon 33, aber bei mir hat es auch SOFORT geklappt, im
1. Übungszyklus! Ich war echt baff. :ooooh:
Seit gestern habe ich die Bestätigung vom FA.
So schnell haben wir gar nicht mir gerechnet, uns hätte es gereicht wenn irgendwann 2007 geklappt hätte. :freches grinsen:

Mein Frauenarzt meinte: Manche Männer brauchen nur die Hose über den Stuhl hängen und es schnackelt SOFORT. :smile:

Inaktiver User
06.12.2006, 09:09
mein mann ist 40, ich bin 36 und es klappte im ersten anlauf. :schnee_nikolaus:

gut, jetzt muss es erstmal halten, das nikoläuschen.




ich glaube, es ist einfach ein bisschen glückssache. probt unverdrossen weiter! und ich empfehle mönchspfeffer! :buch lesen:

Yuli
06.12.2006, 11:29
bei mir hat es 4 oder 5 monate gedauert

Jo68
06.12.2006, 13:11
50 Zyklen, dh. 3,5 Jahre - Aber das wolltest Du bestimmt nicht lesen :smirksmile:
Daher fehlt mir ein kleines bisschen das Verständnis, wenn man sich nach einem Versuch schon Sorgen macht.
Ein Jahr Üben ist völlig normal und ja, normalerweise hat man jeden Monat einen Eisprung.

Also bleib ruhig und mach Dir keinen Druck!

Liebe Grüße

Jo

Ironwoman2006
06.12.2006, 13:39
Ich gehöre auch schon zu den biblisch Alten (36):freches grinsen: , meine Frauenärztin und meine Freundinnen haben mich alle auf eine lange Übungszeit eingeschworen, sodass ich mit zumindest einem Jahr gerechnet habe. Was soll ich sagen, nach dem ersten Versuch ohne Verhütung war ich schwanger:freches grinsen: zuerst etwas geschockt, aber dann doch ziemlich froh.....

Mach Dich nur nicht wahnsinnig, auch wenn ich mich natürlich leicht rede! Wenn körperlich alles in Ordnung ist, solltest Du Dich nicht geistig unter Druck setzen.....

Ich wünsch Dir trotzdem, dass Dein Wunsch schnell in Erfüllung geht!

LG
IW

Victoria3000
06.12.2006, 13:53
Offenbar bin ich auch einer der statistischen Ausreisser, denn trotz meiner 39 Jahre (mein Mann ist 42) hat es bei uns auch beim ersten Versuch geklappt :ooooh: Ich habe damals etwas gebraucht, um mich von dem "Schock" zu erholen - mein Mann allerdings noch laenger, wir hatten beide mit mindestens 6-12 Monaten Ueben gerechnet, so war es bei fast allen unseren Freunden...

Viel Erfolg!

v3000

31+5

Hornilla
06.12.2006, 14:03
Hallo,

ich bin noch nicht schwanger (wir haben 3 ÜZs geübt und machen jetzt erst mal eine Pause aus beruflichen Gründen). Normal ist ein Jahr üben, manche sagen sogar 1 1/2.

Zum Eisprung: Es ist nichts Ungewöhnliches, wenn eine Frau ab und zu mal keinen ES hat. Da braucht man sich keine Sorgen zu machen.

Wenn Du Dich mit Deinem Körper näher beschäftigen möchtest, kann ich Dir das Forum zur Natürlichen Familienplanung (www.nfp-forum.de) und das Buch "Natürlich und sicher" empfehlen. Dort findest Du Antwort auf viele Deiner Fragen.

Euch viel Glück beim Üben!

LG Hornilla

Natzke
06.12.2006, 14:43
Wir sind schon seit März am Üben.....

Jennie80
06.12.2006, 16:19
Es gibt also doch Frauen die im ersten ÜZ schwanger werden..vielleicht habe ich mich nur ein wenig gestresst, da meine Ma immer sagte, sie wäre sofort schwanger geworden und da ich ja ihre Tochter seih..na das hat ja wohl nicht so ganz geklappt. Persönlich möchte ich auch nicht ungeduldig sein..wäre auch viel lieber im Winter hochschanger, anstatt im Sommer. Zudem hat mein Arzt gesagt..(nach meiner Aussage, dass wir Ende November anfangen)dass ich dann doch mal im Februar wieder kommen sollte, daher hatte ich vielleicht innerlich irgendwie damit gehofft, dass es dann bereits geklappt hätte. Aber ich schaue optimistisch in die Zukunft, mache mir keinen Stress und freue mich dann riesig, wenn es geklappt hat!! Gut Ding will Weile haben :-)!! Allen anderen Übenden, Vorfreudigen..weiterhin ein gutes Gelingen und noch einen schönen Nikolaustag!!

Tippmaus1973
06.12.2006, 17:45
..wäre auch viel lieber im Winter hochschanger, anstatt im Sommer.

Tja, das war mein erster Gedanke auch...oh je HOCHSCHWANGER in den Sommermonaten. :ooooh: :freches grinsen:
Aber fürs Kind ist es später sicherlich schöner im Sommer Geburtstag zu haben, als im Winter. :schild genau:

Inaktiver User
06.12.2006, 18:11
ich kann verstehen, dass du auch nach ein paar versuchen dich schon fragst, ob alles o.k. ist -

mensch, ich hatte soviel freunde, die mir 1. einredeten, dass ich mindestens 1 jahr brauchen würde und 2. mitteilten, dass es sofort klappte bei ihnen...

bääääh. danke für die hinweise, alle. man ist einzigartig.

nach 50 zyklen üben denkt man sicher vollkommen anders und ist entnervt über ungeduldige 3-zyklen-über, aber mit wenig zyklen hat man das eben noch nicht mitgemacht. und ist eben unbedarft und ungeduldig. mir tut es geradezu leid, dass der liebe gott nicht erfunden hat, dass einfach jeder im 6. zyklus schwanger wird. das wäre gerechter.

nach 6-12 monaten ginge ich mich und mann untersuchen lassen.


und vorher eben immer schön probieren. mir haben mönchspfeffer und eisprungberechnung geholfen... und reines glück.

Inaktiver User
06.12.2006, 18:21
Bei mir hat es ungefähr ein halbes Jahr gedauert. Ich wurde auch schon ziemlich ungeduldig und dachte, dass etwas nicht stimmt. Zum Glück hat es dann doch geklappt.
Alles Gute!

Sanofi
06.12.2006, 19:37
Bei mir hat es im 4. ÜZ geklappt - und jetzt basteln wir an Nr. 2.

Dir alles Gute und laß dich nicht verrückt machen.

Sanofi

Lelle09
06.12.2006, 20:29
Also nach dem 1.ÜZ würde ich mal noch nicht ungeduldig werden. Wir üben seit bald 2 Jahren, und 3 Fehlgeburten sind dabei herausgekommen. Und wir haben die Hoffnung trotzdem noch nicht aufgegeben. Aber da ändert sich auch die Perspektive der Dinge. Mir ist inzwischen völlig egal ob ich im Hochsommer Hochschwanger bin, wann es für das Kind schön ist seinen Geburtstag zu feiern oder ob mein Urlaub mit dem ET praktisch zusammen fällt, völlig egal alles, wir möchten nur ein Kind, alles andere wird sich schon irgendwie regeln.
Ich wünsche euch alles Gute und besseres Glück als wir hatten, liebe Jennie!

Schussel
07.12.2006, 10:42
Ich bin mit 34 sofort nach Absetzen der Pille schwanger geworden. Mit 25 bei der ersten Verhütungspanne (wofür ich heute sehr dankbar bin:nikolaus: )
Ich kenne jedoch einige, die mehrere Monate bzw. Jahre gebraucht haben. Also absolut individuell. Ich kann die Nachfrage aber gut verstehen, irgendwie glauben wir alle, daß Statistiken uns in irgendeiner Form helfen können.:smirksmile: (Ich glaube ich habe den selben Thread vor 1 Jahr auch eröffnet)

Ach ja, zum Thema im Sommer hochschwanger kann ich nur sagen, es gibt schlimmeres. Die letzten 5 Wochen vor der Geubrt meiner Tochter war es wahnsinnig heiß und ich war so dick wie ein Mastschwein. Wenn man nicht gezwungen ist, in der Mittagshitze rauszugehen ist es gar nicht so schlimm. Vor allem die Zeit danach ist im Sommer viel angenehmer (na ja, bis auf die tollen Thrombosestrümpfe:freches grinsen: ). Mein erstes Kind kam im Winter zur Welt. Ein Neugeborenes bei -15 Grad durch die Gegend zu fahren ist nicht gerade toll, vor allem merkt man das Schlafdefizit im Winter viel stärker. Aber eigentlich ist es absolut egal. Für ein gesundes Kind, würde ich alle Nachteile von den gesamten Jahreszeiten in Kauf nehmen.:krone auf:
Viel Glück!:blumengabe:

Jennie80
07.12.2006, 14:06
Ich finde es echt interessant mal ein wenig die Geschichten von euch anderen zu lesen :-) Das mit dem Sommer habe ich nur so gesagt..im Grunde ist mir das völlig egal...da wir aber Steinfliesen in unserer Wohnung haben (ohnen Fußbodenheizung) würde ich wohl doch eher den Sommer bevorzugen :-)!Ich wünsche mir für die Zukunft nichts sehnlicher als irgendwann ein GESUNDES Kind auf die Welt zu bringen. Können meinetwegen auch Zwillinge sein:smirksmile:

Jo68
07.12.2006, 14:32
Shelilly, ich bin eigentlich erst nach einem Jahr Üben nervös geworden, und da wusste ich ja auch noch nicht, was mir noch alles bevorsteht. Ich konnte diese Ungeduld ehrlich gesagt auch damals ganz am Anfang schon nicht nachvollziehen. Ist doch völlig egal, ob das Kind ein paar Monate früher oder später kommt.

Wir hatten diese Diskussion hier ja schon mal in irgendeinem Strang. Mich wundert einfach, dass die Frauen heute anscheinend so sehr auf Verhütung gedrillt sind, dass sie 100% davon überzeugt sind, sofort schwanger zu werden, wenn sie nicht mehr verhüten. Das ist aber von Natur aus nicht so und so war es auch noch nie. Das sollte man wohl irgendwie bekannter machen, damit sich nicht so viele völlig unnötig unter Druck setzen und nach 3 Versuchen in Panik verfallen oder viel zu früh zu Ärzten laufen.

Gerade weil ich weiß, wie furchtbar es ist, wenn es sehr lange nicht klappt, tut es mir auch leid, wenn sich Frauen völlig unnötig schon solche Sorgen machen. Außerdem muss ich auch immer denken, "Was wenn's tatsächlich Probleme gibt und es lange dauert? Wie gehen sie damit um, wenn sie bereits nach drei Versuchen am Rad drehen - was passiert dann nach drei Jahren?"

Wenn ich immer wieder predige: Ruhig bleiben, ein Jahr ist normal, dann eben auch, weil ich finde, man kann sich diesen Stress wirklich ersparen, nicht unbedingt, weil ich "entnervt" bin.

Liebe Grüße allen (und ganz besonders Dir, Lelle, denn drei Fehlgeburten in zwei Jahren stelle ich mir ganz furchtbar belastend vor - Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es beim nächsten Mal klappt!!)

Jo

Jennie80
07.12.2006, 15:35
Also nochmal für alle ganz deutlich, Ich bin weder UNGEDULDIG noch sonst etwas! Ich bin davon ausgegangen, dass man hier in diesem Forum eine ganz normale Frage stellen kann, ohne gleich irgendetwas unterstellt zu bekommen!! Bin nun echt ein wenig enttäuscht. An alle die schon länger üben, auch schon Jahre und natürlich an die die bereits Fehlgeburten erlitten haben, es tut mir sehr leid für euch und ich wünsche euch viel viel Glück und Erfolg das es bei euch bald klappt!!! Und ich sage es gerne nochmal ..ich habe diese Frage gestellt um zu erfahren (siehe Frage: wielange hat es bei euch gedauert..nicht mehr und nicht weniger)!!! Ist es denn zu viel verlangt eine Antwort von ein paar Frauen zu erhalten, die nicht aus dem Freunde- und Bekanntenkreis kommen? Denn bei denen hat es bei allen SOFORT geklappt! Ich wollte nur eine Frage stellen und niemanden damit auf den Schlips treten! Falls dies doch passiert sein sollte..Entschuldige ich mich dafür!

Jo68
07.12.2006, 15:44
Wieso denn gleich so aggressiv? Hier war doch niemand böse? Wer hat Dir denn was unterstellt? Du schreibst doch selbst, im Eingangsposting, dass Du ungeduldig bist.

Deine Frage gab's halt schon öfter, daher kann man doch ganz allgemein mal darüber diskutieren, woran es liegt, dass sich Frauen oft so schnell verunsichern lassen.
Und Antworten hast Du doch eine Menge bekommen, Xanidae hat sogar extra für Dich eine Umfrage eingerichtet - Warum also so patzig?

Jennie80
07.12.2006, 15:50
@JO68, tut mir leid, dann ist das wohl bei mir falsch rüber gekommen. Wer hat meinetwegen eine Umfrage gestartet...:wie?: ist wohl irgendwie an mir vorbei gegangen. Entschuldige für das Patzige :blumengabe:

Jo68
07.12.2006, 16:08
Schau mal hier: http://www.brigitte.de/foren/showthread.html?t=45814

Noch sind's nicht so viele, aber hoffen wir mal, dass noch mehr abstimmen, damit's auch etwas aussagekräftiger wird.

Liebe Grüße

Jo

Jennie80
07.12.2006, 16:19
Dank Dir ... bei vielen klappt es ja recht schnell. Werde nun nicht mehr ungeduldig sein, auch nicht ein kleines bißchen und einfach abwarten...und das Andere:smile:

Heike_Liesel
08.12.2006, 17:45
2.Zyklus Abgang
3.Zyklus Lina

Muellerin26
15.12.2006, 10:48
Wir sind ab Januar das dritte Jahr dabei...

Inaktiver User
16.12.2006, 03:30
Hallo,

nach langem mitlesen im Babywunsch-Forum wollte ich mich nun auch mal zu Wort melden.
Wir sind mittlerweile fast 2 Jahre am üben, wobei wir mindestens die Hälfte der Eisprünge durch Getrenntsein oder andere Gründe verpasst haben. Ich mache mir auch immer noch Hoffnung damit, dass ich erst 27 bin und die letzten 2 Jahre recht stressig waren, erst im Job und dann durch einen Umzug ins Ausland.

Gruß,
Caro