PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer kann mir was zu Buggys sagen?



Willauch
05.12.2006, 23:01
... ich kenne mich da wirklich nicht aus.

Ab wann benutze ich einen Buggy?

Welchen könnt ihr empfehlen?

Auf was sollte ich beim Kauf achten?

Von welchen ratet ihr ab?


Ich würde mich sehr über ein paar Tips freuen.

Liebe Grüße von willauch

xanidae
06.12.2006, 08:46
die wichtigste frage: wozu und wann brauchst du den buggy?

wir haben einen komfortablen buggy von chicco gekauft (vorjahresmodell und babymarktaktion), weil wir eine alternative zum geschwisterwagen brauchten, die sehr klein zusammenfaltbar ist und sonst den komfort eines kinderwagen bietet. unser buggy ist ein liegebuggy, wo man die rückenlehne eben zur sitzfläche runterklappen kann. das war uns wichtig wg. schlafen. in diese darf man die kinder schon ab dem 6. monat legen (bei unserem herstellerhinweis).

meine mutter hat einen sitzbuggy, der zwar uralt, aber für ihre zwecke - das besuchsenkelkind chauffieren - absolut ausreichend ist.
aber auch hier gibt es unterschiede, im urlaub hatte ich einen sitzbuggy geliehen, der war so niedrig, dass ich schon überzeugt war, die haben mir einen puppenbuggy angedreht.

weiter war mir wichtig, dass der buggy ein verdeck hat und der regenschutz anknüpfbar ist.

Willauch
06.12.2006, 09:11
@Xaenidae:

Vielen DAnk für deine Antwort. ZU deiner Frage: Ich würde gerne so schnell wie möglich auf einen Buggy umsteigen, weil wir in der Stadt wohnen und ich den Kiwa im Haus immer ein paar Stufen raufwuchten muss (mit Kind:knatsch: ), er groß und unhandlich ist, unsere Stadt sehr steile Gassen hat und der Kiwa keine Handbremse etc.

D.h. ich würde den Kiwa gerne ausrangieren.

Liebe Grüße von willauch

Sonnensterne
06.12.2006, 09:22
Guten Morgen, Willauch :nikolaus:

Jetzt muß ich mal überlegen, welche Kriterien uns vor 6 Jahren wichtig waren und was sich bewährt hat :wie?:.

Einfacher ist, was mir nicht wichtig war: es mußte kein kleiner Schirmbuggy sein, da im Kombi genug Platz für was Vernünftiges war.

Also:
- die Räder vorn feststellbar, ist auf unwegsamen Wegen leichter zu schieben
- Griffe verstellbar (bei uns verdrehbar, nicht höhenverstellbar, das reichte aber)
- Fußfreiheit für mich beim Schieben, finde ich sehr wichtig, wenn ich lange unterwegs bin und ständig aufpassen muß, daß ich nicht dauernd gegen den Wagen stoße
- der Buggy steht, wenn er zusammengeklappt ist, und muß nicht angelehnt werden
- Sitz- und Liegeposition (haben aber - glaube ich - alle)
- stabil genug, daß die Zwerge selber rein- und rausklettern können, auch wenn sie keine Fliegengewichte sind
- Räder nicht so schmal, sonst nervt jede Straßenbahnschiene
- so stabil, daß ich ihn allein mit Kind drin die Treppen hoch- oder runtertragen kann

Tja, ich glaube, das war's. Wenn mir noch was einfällt, melde ich mich.

Viel Spaß mit Nikolaus,
liebe Grüße
Sonnensterne :schnee_nikolaus:

PS: so ähnlich sieht unserer aus: ***

xanidae
06.12.2006, 10:26
unserer ist dieser (http://shop.strato.de/WebRoot/Store/Shops/15452776/Products/60652/Chicco_l12.jpg) hier und wir sind sehr zufrieden. wenn du den kinderwagen abschaffen willst, ist ein komfortableres modell (wie auf den fotos) zu empfehlen. erkundige dich doch mal nach den gewichten, das unterscheidet sich manchmal ganz schön.
auch ich muss den buggy 6 stufen schleppen, ist aber kein problem. ich kann ihn sogar mit kind ein paar stufen tragen.

@sonnensterne
nicht alle buggys haben liegefunktion, dieses flotte teil (http://mimi-vyskov.com/Web/Images/Catalog/KGH0046RD.jpg) hier nämlich nicht. die sitzbuggys (http://www.nattou.be/fotos/collages/big/buggyvast.jpg) soll man auch nur nutzen, wenn die kinder schon laufen können.

Sonnensterne
06.12.2006, 12:42
Hallo Xanidae,

unserer ist - glaube ich - einfach nur das alte Modell von Eurem, wir haben ihn seit 2000/01 und schon da war er nicht der allerneueste Schrei :smirksmile:

Willauch
06.12.2006, 17:17
Hallo Sonnensterne und Xaenidae:

Vielen Dank für eure Tips!! Jetzt weiß ich auf was ich achten werde:smile: .

Lg willauch