PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Teure Glühbirne



Singin-in-the-rain
19.08.2014, 17:37
Evtl. kann mir hier jemand einen Tipp geben...

Am Samstag gab meine linke Bremsleuchte (VW Caddy) den Geist auf. Ich musste am Wochenende viel fahren und mir war das zu unsicher. Also fuhr ich zur Shell-Tankstelle und fragte dort nach, ob man mir die Glühbirne wechseln könnte. Ja, kein Problem... An die Glühbirnen kommt man schwer ran, sie sind mehrfach "eingebaut". Der Shell-Mann zog und zerrte, irgendwann machte es knack und eine Halterung riss ab. Allerdings gibt es noch einige andere Teile, an denen die Glühbirnen befestigt werden, so dass ich zumindest weiterfahren konnte. Der Shell-Mann ließ mich dann auch großzügig weiterfahren und wollte kein Geld. Leider hatte er es nicht mal geschafft, die Glühbirne richtig festzuschrauben, so dass meine Anzeige "kaputte Glühbirne" weiter leuchtete, weil die Birne frei herumtrudelte :knatsch:

So, gestern war ich bei VW. Mein Bremslicht leuchtet nun wieder, das ist die gute Nachricht. Aber sie wollen 111,90 Euro für eine neue Schlussleuchte (ganzes Teil, aus dem etwas herausgebrochen ist). Ich hab mir das als Kostenvorschlag mitgeben lassen. Aber hab ich überhaupt eine Chance auf Schadenersatz? Ich hab nur den Namen des Shell-Mitarbeiters, aber keine Rechnung von Samstag und natürlich auch keinen Zeugen.

Inaktiver User
19.08.2014, 17:53
Du lässt Dir das Auto demolieren und fährst dann einfach weiter?
Ne, oder?

Singin-in-the-rain
19.08.2014, 17:58
Es ist ein Stückchen Plastik von ca. 2*2 cm herausgebrochen. Ich hatte keine Ahnung, dass das so teuer sein würde. Und ja, stell Dir vor, ich musste weiter. Deine Häme kannst Du Dir sparen.

michaelX
20.08.2014, 09:16
Kuck bei ebay nach einem gebrauchten Rücklicht.

R-osa
20.08.2014, 09:30
Ich kann deinen Ärger verstehen, mir ist ähnliches passiert. Beim Wechsel der Glühbirne, auch an einer Tankstelle, brach eine Halterung ab, sie wurde wieder angeklebt, jedoch ist seitdem mein Rücklicht nicht mehr dich und es tritt bei Regen Wasser in den Kofferaum. Leider habe ich das auch erst später entdeckt :knatsch:
Ich habe ein gebrauchtes Rücklicht über einen Autoschrotthändler bekommen. Für 1/4 des Neupreises. Dazu braucht es jedoch auch jemanden, der es dann montiert.
Mich nervt es ungemein, dass das Auswechseln von Birnen so kompliziert geworden ist, dass man fast gezwungen ist, es in einer Werkstatt machen zu lassen.

Inaktiver User
20.08.2014, 10:06
Samstags hätte auch eine VW Niederlassung geöffnet gehabt. Warum lässt Du irgendeinen Hilfsdulli an Deinem Auto rummachen? Dann hättest Du auch zum Bäcker fahren können. Der ist genauso kompetent.

Schau bei Ebay nach gebrauchten Halterungen. Ich hab dort vor vielen Jahren auch meine alten Heckleuchten verkauft, nachdem ich mir welche mit weißem Blinklicht montiert hatte. Ich glaub ich hab 10,- für rechts und links zusammen bekommen, inkl. Versand. Mir war das Geld nicht wichtig, wollte es einfach nicht wegwerfen.

R-osa
20.08.2014, 10:14
Vorwürfe bringen die TE hier nicht weiter, und ob ich einen Bäcker die Birne wechseln lasse oder einen Tankstellenmitarbeiter, da sehe ich schon einen Unterschied.
Beim ersten setze ich Voraus, dass er sich mit Backwaren auskennt, beim zweiten schon, dass er sich, zumindest etwas, mit Autos auskennt.
Ich bin ja auch darauf reingefallen :knatsch: Bei den alten Modellen war sogar ich in der Lange, eine Birne auszuwechseln. Heute braucht man dazu mehr. Nämlich eine teure Vertragswerkstatt :knatch:

Singin-in-the-rain
20.08.2014, 10:30
Hallo,

danke für Eure Tipps. Ja wer den Schaden hat :cool: VW hatte übrigens nicht mehr offen, deshalb bin ich ja zur Tankstelle gefahren. Warum? Weil das Fahren ohne Bremslicht Ärger bringt und Geld kostet.

R-osa, danke für Deinen Beistand. Ich bin wohl erst jetzt in dem Zeitalter angekommen, in dem das Wechseln einer Glühbirne eine Wissenschaft ist und beim Hersteller gemacht werden muss. Fair dem Kunden ggü. ist das nicht. Ich schau jetzt tatsächlich mal bei Ebay, ob ich da was sparen kann.

Singing

Inaktiver User
20.08.2014, 10:47
Eine Tankstelle verkauft Sprit, Cola, Autowäsche und Zeitschriften. Ich verstehe nicht, wie man auf die Idee kommen kann, dass die Mitarbeiter außer kassieren noch irgendetwas am Auto machen können. :unterwerf:

Singin-in-the-rain
20.08.2014, 10:52
Eine Tankstelle verkauft Sprit, Cola, Autowäsche und Zeitschriften. Ich verstehe nicht, wie man auf die Idee kommen kann, dass die Mitarbeiter außer kassieren noch irgendetwas am Auto machen können. :unterwerf:
Ullatrulla, das musst Du auch nicht und danke für Deinen Hinweis. Bringt zwar absolut gar nichts, aber das war schon bei Deinem ersten Beitrag klar.

Inaktiver User
20.08.2014, 10:56
Man geht ja auch nicht in ein Tierfuttergeschäft und bekommt eine tierärztliche Beratung.

Singin-in-the-rain
20.08.2014, 10:57
Ich habe bei Ebay eine Schlussleuchte für 29,95 Euro gefunden anstatt 64,18 Euro. Das ist ja schon mal was :smile:

R-osa
20.08.2014, 11:00
Ist es jetzt gut Ulla?

Klar haben nicht alle Tankstellen noch zusätzlich eine Werkstatt, wie es früher jedoch üblich war. Hier vor Ort gibt es das jedoch noch bei einigen, und da ist für mich durchaus auch eine Tankstelle mit Werkstatt, die auch noch Autozubehör verkauft, eine Möglichkeit erster Wahl.

R-osa
20.08.2014, 11:00
Ich habe bei Ebay eine Schlussleuchte für 29,95 Euro gefunden anstatt 64,18 Euro. Das ist ja schon mal was :smile:

:allesok:

michaelX
20.08.2014, 12:48
Ullatrulla, es gibt Menschen, die können sich an Zeiten erinnern, da waren die Menschen an der Tankstelle kompetent was Autos angeht. Da gab es vielleicht sogar noch Tankwarte.

Inaktiver User
20.08.2014, 13:07
Ullatrulla, es gibt Menschen, die können sich an Zeiten erinnern, da waren die Menschen an der Tankstelle kompetent was Autos angeht. Da gab es vielleicht sogar noch Tankwarte.

Wie alt sollen diese Menschen sein? 100? Tankwarte gibt es seit über 40 Jahren nicht mehr.

Ich glaube es ist einfach ein gesellschaftliches Phänomen bei uns, dass Menschen gerne die Verantwortung abgeben. Genauso bei Banken. Da wird noch nicht einmal das Produkt hinterfragt. Wird schon stimmen, was der freundliche Bankberater sagt. Huch? Mein Depot ist plötzlich halbiert? Der freundliche Bankberater hat mir was Riskantes verkauft? Ich wollte doch eigentlich nur die 12% Rendite...

Das führt jetzt aber zu weit vom Thema weg. Fällt mir nur immer wieder auf.

R-osa
20.08.2014, 13:34
Ich kenne noch Tankwarte, aus Zeiten die noch nicht 40 jahre her sind.
Es gibt sie sogar vermehrt immer öfter, da kleine Tankstellen sich sicherlich von der Konkurrenz absetzen wollen.
Pech wenn man dann die falsche erwischt.
Hier will keiner Verantwortung abgeben sonden es wurde um Tipps gefragt. Die hat singing in the rain von Einigen bekommen und mit Erfolg umgesetzt.

Nur darum gehts.

michaelX
20.08.2014, 14:46
Tankwarte waren bis ca. 1973 der Normalfall, erst danach setzten sich Selbstbedienungszapfsäulen groß durch. Und selbst in den späten 80ern war es noch völlig normal, daß Menschen mit Ahnung von Autos an Tankstellen arbeiteten.
Tankwarte gibt es übrigens an jeder mittelgroßen Shell-Tankstelle, in Jahr 2014.

Singin-in-the-rain
20.08.2014, 15:20
Tankwarte gibt es übrigens an jeder mittelgroßen Shell-Tankstelle, in Jahr 2014.

So ist es. Diese Tankstelle hat einen Tankwart. Zumindest war das am Samstag noch so, aber das ist ja auch schon ein bisschen her :cool: Im Übrigen ist es eine Tankstelle mit angeschlossener Werkstatt und ich hab dort schon öfters Glühbirnen austauschen lassen. Nur war der Chef eben leider am Samstag nicht da und sein Mitarbeiter hat es nicht auf die Reihe bekommen.

Singin-in-the-rain
20.08.2014, 15:21
Das führt jetzt aber zu weit vom Thema weg.

Das macht nichts. Du bist nur konsequent :freches grinsen:

michaelX
20.08.2014, 16:38
Wenn du den Chef der Tankstelle kennst dann sprich doch mal mit dem! Der andere neulich hat das ja mit Sicherheit nicht vorsätzlich abgebrochen. Vielleicht bietet der Chef dir was an, Einbau der Austauschleuchte oder Übernahme der ebay Kosten. Wer weiß?

Fourthhandaccount
20.08.2014, 16:46
Ich würde das so machen wie Michael vorschlägt. Unabhängig davon würde ich zügig schauen, mich mit meinem Auto vertraut zu machen. Das Wechseln von Leuchtmitteln (eine Ersatzbirne gehört für mich an Bord) sollte man ebenso beherrschen wie das Tanken, das Prüfen und Nachfüllen von Öl und Luft. Die Beleuchtung kann auch mitten in der Pampa den Geist aufgeben. Es ist inzwischen kniffliger geworden (von der Industrie so gewollt), aber ich kenne wirklich kein Auto, bei dem der Wechsel unmöglich geworden ist. Schon gar nicht für die meist schlankeren Frauenhände ...

michaelX
20.08.2014, 17:06
Es ist inzwischen kniffliger geworden (von der Industrie so gewollt), .

Bei Neuwagen seit 2006 ist da die EU vor! Es gibt eine Richtline, nach der man Birnen selber tauschen können muß.

Ansonsten stimme ich dir voll zu, das ist wirklich kein Hexenwerk.
Wobei ich bei so einer Aktion auch schon mal mit der Anleitung in der einen Hand und einem in der anderen da stand uns feststellen mußt, daß mir eine Hand fehlt. Das Auto ist allerdings von 2004.

papaya43
20.08.2014, 17:51
Also fuhr ich zur Shell-Tankstelle und fragte dort nach, ob man mir die Glühbirne wechseln könnte. Ja, kein Problem...
Ich hab nur den Namen des Shell-Mitarbeiters, aber keine Rechnung von Samstag und natürlich auch keinen Zeugen.

Heutzutage hat eigentlich fast jede Tankstelle eine Videoüberwachung.
Allerdings werden die Aufnahmen nicht ewig gespeichert. Daher würde ich mich schnellstmöglich an den Betreiber der Tankstelle wenden. Wenn es eine Videoaufzeichnung gibt hast du deinen Beweis.

Außerdem sind nicht alle Menschen schlecht, durchaus möglich, dass der Mitarbeiter seinem Chef bereits erzählt hat, dass er da einen Schaden verursacht hat, bzw. dem Chef wird der Kunde nicht egal sein, er wird da schon nachfragen.
Geh doch nicht grundsätzlich davon aus, dass man den Vorfall bestreiten wird. :smirksmile:


Aber hab ich überhaupt eine Chance auf Schadenersatz?

Wenn dir einer etwas kaputt macht muß er den Schaden ersetzen.
In der Regel haben Menschen zumindest eine Haftpflichtversicherung.

Hier würde ich mal vermuten, dass nicht die private Haftpflicht des Mitarbeiters zuständig ist sondern die des Tankstellenbetreibers, da der Schaden ja bei einem Kunden während der Arbeitszeit verursacht wurde, also durch Dienst am Kunden. So eine Haftpflicht hat jeder Gewerbetreibende.

Ich würde mit dem Kostenvoranschlag zum Tankstellenbesitzer gehen und den Vorfall schildern.
Sollte der dich abwimmeln kannst du immer noch zur Polizei gehen und Anzeige erstatten wegen Sachbeschädigung.
Wenn es Videomaterial gibt würden die sich das dann sichern.

Ich glaube aber nicht, dass der Chef dich einfach wegschicken wird. Die Schadensregulierung über die Versicherung kostet ihn nichts, und einen schlechten Ruf kann sich heutzutage kein Unternehmer mehr leisten.

Inaktiver User
20.08.2014, 23:33
Wie alt sollen diese Menschen sein? 100? Tankwarte gibt es seit über 40 Jahren nicht mehr.


Die Zeitangaben sind jetzt ein bisschen niedlich. Ich mit meinen roundabaout 40 kann mich noch sehr gut an Tankwarte erinnern. Zu Teil werden die sogar wieder als Service-Plus eingeführt bei den Tankstellen.

Egal, es geht ja mehr ums andere Problem: Schwierig, Glühbirnen bei neumodischen VWs zu wechseln. Kann ich bestätigen, und das als durchaus praktischer und autobewanderter Mensch. Fürs schnöde Rücklicht musss man offenbar die halbe Heckverkleidung ausbauen ... echt rabenschwarz.

Inaktiver User
20.08.2014, 23:37
Bei Neuwagen seit 2006 ist da die EU vor! Es gibt eine Richtline, nach der man Birnen selber tauschen können muß.


Hah! Schön wärs! Früher hat nen gezielter Tritt und für die Elektrik oftmals Warnblinker ein- & ausschalten gereicht! Aber meiner ist genau auf der Zeitlinie 2006, vielleicht isser da noch grade durchgerutscht ...

Fourthhandaccount
21.08.2014, 11:26
Fürs schnöde Rücklicht musss man offenbar die halbe Heckverkleidung ausbauen ... echt rabenschwarz.

Schon, aber meist sind das werkzeuglose Schrauben. Man muss sich nur ein wenig damit vertraut machen und dann wird das gehen. Es ist ja auch nicht so, dass man dies wöchentlich machen muss. Sollte ein Auto wirklich so miserabel gebaut sein, dass ein Leuchtmittelwechsel für den Laien nicht ohne Verluste geht, würde ich beim nächsten Kauf diese Marke meiden.

Singin-in-the-rain
21.08.2014, 12:57
Herzlichen Dank für die vielen Beiträge, das hilft mir sehr!:blume:


Wenn du den Chef der Tankstelle kennst dann sprich doch mal mit dem! Der andere neulich hat das ja mit Sicherheit nicht vorsätzlich abgebrochen. Vielleicht bietet der Chef dir was an, Einbau der Austauschleuchte oder Übernahme der ebay Kosten. Wer weiß?

Das habe ich vor. Der hat allerdings bis Ende der Woche Urlaub und am Montag muss ich ohnehin zur großen Inspektion zu VW. Ich werd das Teil da einbauen lassen, evtl. kommen sie mir im Rahmen einer größeren Rechnung mit den Einbaukosten noch etwas entgegen. Mit dem alten Kostenvoranschlag und der tatsächlich günstigeren Rechnung fahre ich dann zu Shell und versuche, zumindest ein Entgegenkommen zu erreichen.


Ich würde das so machen wie Michael vorschlägt. Unabhängig davon würde ich zügig schauen, mich mit meinem Auto vertraut zu machen. Das Wechseln von Leuchtmitteln (eine Ersatzbirne gehört für mich an Bord) sollte man ebenso beherrschen wie das Tanken, das Prüfen und Nachfüllen von Öl und Luft. Die Beleuchtung kann auch mitten in der Pampa den Geist aufgeben. Es ist inzwischen kniffliger geworden (von der Industrie so gewollt), aber ich kenne wirklich kein Auto, bei dem der Wechsel unmöglich geworden ist. Schon gar nicht für die meist schlankeren Frauenhände ...

Ganz trivial ist es nicht, sonst wäre ja das Malheur gar nicht passiert. Eine der Halterungen hat dicke Schraubenköpfe, die auf etwas schmaleren Löchern befestigt sind, so dass man ruckeln muss und nicht zerren darf. Als ich mich daran erinnerte, war es leider schon zu spät. Man braucht keine schmalen Hände, nur etwas Spingerspitzengefühl. Allerdings ist das nur einer von etlichen Arbeitsschritten. Ich hatte bei VW nachgefragt, ob ich zugucken darf, das ging nicht, angeblich aus versicherungstechnischen Gründen. Aus meiner Sicht ist das Blödsinn und ich werd das bei der Inspektion nochmal ansprechen.


Wenn dir einer etwas kaputt macht muß er den Schaden ersetzen.
In der Regel haben Menschen zumindest eine Haftpflichtversicherung.

Hier würde ich mal vermuten, dass nicht die private Haftpflicht des Mitarbeiters zuständig ist sondern die des Tankstellenbetreibers, da der Schaden ja bei einem Kunden während der Arbeitszeit verursacht wurde, also durch Dienst am Kunden. So eine Haftpflicht hat jeder Gewerbetreibende.

Ich würde mit dem Kostenvoranschlag zum Tankstellenbesitzer gehen und den Vorfall schildern.
Sollte der dich abwimmeln kannst du immer noch zur Polizei gehen und Anzeige erstatten wegen Sachbeschädigung.
Wenn es Videomaterial gibt würden die sich das dann sichern.

Ich glaube aber nicht, dass der Chef dich einfach wegschicken wird. Die Schadensregulierung über die Versicherung kostet ihn nichts, und einen schlechten Ruf kann sich heutzutage kein Unternehmer mehr leisten.

Danke für diesen Tipp! Das war mir nicht klar. Dann sollte es kein Problem sein, das Geld wieder zu bekommen. Nee ich geh nicht davon aus, dass die sich stur stellen, möchte nur ggf. dafür gewappnet sein.


Hah! Schön wärs! Früher hat nen gezielter Tritt und für die Elektrik oftmals Warnblinker ein- & ausschalten gereicht! Aber meiner ist genau auf der Zeitlinie 2006, vielleicht isser da noch grade durchgerutscht ...

Da sagst Du was! Die Lampen sind x-fach eingebaut - und meiner ist von 2009. Aus meiner Sicht ist das reine Geldschneiderei. Rein praktisch betrachtet bräuchte ich den Schaden überhaupt nicht zu beheben, die Glühbirne würde auch noch halten, wenn man zwei weitere Sicherungen abbricht.


Sollte ein Auto wirklich so miserabel gebaut sein, dass ein Leuchtmittelwechsel für den Laien nicht ohne Verluste geht, würde ich beim nächsten Kauf diese Marke meiden.

Einspruch. Das ist nun wirklich überzogen. Da gibt es wichtigere Entscheidungskriterien.

Inaktiver User
21.08.2014, 13:07
Im Übrigen ist es eine Tankstelle mit angeschlossener Werkstatt und ich hab dort schon öfters Glühbirnen austauschen lassen. Nur war der Chef eben leider am Samstag nicht da und sein Mitarbeiter hat es nicht auf die Reihe bekommen.

Du hast in Deiner Eröffnung von einer Tankstelle gesprochen. Wenn Du das nun in der angeschlossenen Werkstatt hast machen lassen, müssen die das logischerweise reparieren.