PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das erste mal - aber nicht normal!



Seemannsgarn
10.06.2014, 22:20
Mich würde mal interessieren, wie ihr das erste mal erlebt habt. Aber nicht das "normale" erste mal. Wählt selbst, was euch zum ersten "abnormalen" ersten mal einfällt.

das erste mal Anal
das erste mal Fremdgegangen
das erste mal zu dritt/viert/fünft...
das erste mal im Freien
das erste mal gleichgeschlechtlich
usw.


Wie ist es dazu gekommen? Was hat sich genau abgespielt? Wie war das Gefühl davor, während, danach?
Bin gespannt auf eure Beiträge!

Rotweinliebhaberin
10.06.2014, 22:22
Was hat sich genau abgespielt?

Pff ... ist dir grad heiss und langweilig? :ooooh:

_Pittiplatsch_
10.06.2014, 22:24
Pff ... ist dir grad heiss und langweilig? :ooooh:

und auch noch ziemlich neugierig :freches grinsen:

Scooter2
10.06.2014, 22:29
Seemannsgarn,erzähl mal ein bisschen aus Deinem Nähkästchen :smirksmile:

Halo
10.06.2014, 22:30
Bin gespannt auf eure Beiträge!

Wie detailliert hättest du es denn gern? Ausreichend Kleenex am Start?

Inaktiver User
11.06.2014, 07:47
Wie ist es dazu gekommen? Was hat sich genau abgespielt? Wie war das Gefühl davor, während, danach?
Bin gespannt auf eure Beiträge!


Dann fang mal an.

Seemannsgarn
11.06.2014, 20:45
Okay, kein Problem. Ich würde euch gerne erzählen, wie mein allererster ONS war.

Sowas kann man natürlich nicht planen. Das passiert einfach. Aber als Mann, besonders als junger Mann, wünscht man sich das natürlich und hofft auf entsprechende Gelegenheiten. Ich habe mir das immer sehr aufregend vorgestellt. Sex mit einer fremden Frau: Tabulos, wild, ekstatisch. Viele anfängliche Versuche anzubandeln scheiterten. Erstmals musste ich meine Schüchternheit überwinden, fremde junge Frauen anzusprechen. Dann musste ich lernen, zu meinen Bedürfnissen zu stehen, nicht falsche Romantik vorzuspielen, sondern klar und deutlich eine eher fordernde Haltung einzunehmen. Das war für mich in jungen Jahren nicht einfach! Mit der Zeit und nach ein paar Körben bekam ich Übung darin, und es wurde immer einfacher - bis es schliesslich klappte.

Der Weg, bis wir im Bett (bei ihr) landeten, verlief ganz klassisch. Ich brauche da wohl nicht detailliert drauf einzugehen: Party, etwas Alkohol, Blicke, Küsse, Taxi, Bett :-) Ich war sehr nervös im Taxi, kriegte kaum ein Wort heraus. Zum Glück braucht man beim Küssen nicht zu sprechen :-)

Der Sex mit ihr war dann tatsächlich, wie soll ich sagen, extraterestrisch! Ich hatte mich erstmal ausgiebig um sie gekümmert, damit sie voll auf ihre Kosten kommt (das mache ich in der Regel heute noch so). Und wie in meiner Vorstellung ging es danach hemmungslos weiter. Wir nahmen uns beide, was wir brauchten - natürlich mit Gummi. Ich fühlte mich richtig gut dabei - einfach "Mann" sein! Und ihrem Verhalten konnte ich entnehmen, dass sie sich ebenfalls so richtig richtig weiblich fühlte in diesem Moment.

Jetzt, mit nicht ganz 20 Jahren Abstand betrachtet, erkenne ich in diesem Erlebnis, dass ich damit in sexueller Beziehung "erwachsen" geworden bin. Es war der Startschuss zu einem sexuellen Selbstverständnis. Heute traue ich mich auch, offen mit beliebigen Menschen über meine Sexualität zu sprechen (ausser mit meiner Mutter, komisch?). Dieses Erlebnis legte den Grundstein dazu. Natürlich brauchte es noch ein paar Mosaiksteinchen mehr, um dorthin zu gelangen, wo ich heute stehe. Aber es soll ja in diesem Beitrag um "Das erste mal - abnormal!" gehen, und welche Konsequenzen dies erste mal hatte.

Nun also, meine Damen (und Herren!), wie ihr jetzt hoffentlich bemerkt habt, geht es mir nicht um Wichsvorlagen :-) Ich brauche keine Kleenex. Ich interessiere mich lediglich dafür, was Menschen dazu antreibt, sexuelles Neuland zu betreten, und welche Auswirkungen dieses Neuland im Nachhinein betrachtet nach sich gezogen hat. Spannend? Oder nicht?

Bin gespannt auf eure Reflexionen!

SarahYasemin
12.06.2014, 10:40
Finde ich jetzt ehrlich gesagt zu viel reininterpretiert. :grmpf:

Inaktiver User
12.06.2014, 10:59
Das war schon alles? Du hast doch noch mehr Punkte genannt. Erzähl mal!

Ozean_
12.06.2014, 11:26
Mich würde mal interessieren, wie ihr das erste mal erlebt habt. Aber nicht das "normale" erste mal. Wählt selbst, was euch zum ersten "abnormalen" ersten mal einfällt.

das erste mal Anal
das erste mal Fremdgegangen
das erste mal zu dritt/viert/fünft...
das erste mal im Freien
das erste mal gleichgeschlechtlich
usw.


Wie ist es dazu gekommen? Was hat sich genau abgespielt? Wie war das Gefühl davor, während, danach?
Bin gespannt auf eure Beiträge!
d.h. Dein Erlebnis fällt in die Kategorie "usw.".
Aber was ist daran abnomal? :wie?: :peinlich:

Rotweinliebhaberin
12.06.2014, 17:52
Spannend? Oder nicht?

Nö, das war schon alles? Wie du eine ONS-Frau im Taxi küsstest, dich dann erst um sie und dann sie sich um dich und dann ihr euch um euch gekümmert habt? Du warst ganz Mann und sie ganz Frau? Ja wär ja auch nicht so schön wenn nicht! :jubel:

Und was bedeutet für dich dieses öfters erwähnte "hemmungslos"? Das klingt so altbacken!


Aber es soll ja in diesem Beitrag um "Das erste mal - abnormal!" gehen

:wie?:

Halo
12.06.2014, 20:49
Ok, ich pack die Kleenex wieder ein, das wird nichts mehr. :schlaf gut:

Leomie.
13.06.2014, 12:47
Was ich vermissse, ein Raum, Geschichten zu erzählen.
Eine fängt an und daraus entwickelt sich eine schöne Geschichte mit Witzigkeit, Spritzigkeit und Esprit.
Ob etwas unbeholfen, ungeschicht od. erfunden.

Wir haben Zeit zu lesen und uns selbst ertrappen, wie die eigene Fanastie lebt, ja vllt angeregt in eigene Welt trifftet, die wiederum schönes Gefühl bereitet.

Warum macht ihr eigentlich jedes neue Thema so madig???
:wie?:

Inaktiver User
13.06.2014, 12:59
Hm, madig machen...?

Einen Strang für selbst geschriebene erotische Geschichten gibt es doch schon, Seemannsgarn ist sicher dort herzlich willkommen mit seiner Geschichte.

Wenn allerdings ein neuer männlicher User, ohne sich vorzustellen, in einem Frauenforum (jaaaha, ich weiß, das ist KEIN Frauenforum, nein. Dann sagen wir halt: In einem von überwiegend weiblichen Usern bevölkertem Forum.,, ) dazu auffordert, persönliche sexuelle Erlebnisse möglichst detailgetreu zu schildern, dann hat das für mich schon das Geschmäckle des Voyeurismus, dem die gestandenen Bri-Userinnen schlagfertig entgegen treten.
Das brauchen wir m. M. nach hier nicht, für sowas gibt es sicher andere Foren, denk ich mal.

twix25
13.06.2014, 13:03
Was ich vermissse, ein Raum, Geschichten zu erzählen.
Eine fängt an und daraus entwickelt sich eine schöne Geschichte mit Witzigkeit, Spritzigkeit und Esprit.
Ob etwas unbeholfen, ungeschicht od. erfunden.

Wir haben Zeit zu lesen und uns selbst ertrappen, wie die eigene Fanastie lebt, ja vllt angeregt in eigene Welt trifftet, die wiederum schönes Gefühl bereitet.

Warum macht ihr eigentlich jedes neue Thema so madig???
:wie?:

Seh ich genauso:-)

twix25
13.06.2014, 13:08
Ich hatte es so verstanden, dass hier jeder schreiben kann, was für ihn/sie das erste Mal Neuland war,ev warum und auf welchem Gebiet.

Mich hats beschäftigt u ich überlege seitdem ichs gelesen hab, was mir dazu einfällt.

Und es wundert mich wieder mal, warum hier so an einer Eingangsfrage rumkritisiert wird und bei anderen direkt berichtet wird, was man selber erlebt hat.....

Seemansgarn hat doch von sich berichtet und das so unverfänglich, dass es nicht nach Kleenex klang

Meagan
13.06.2014, 13:10
d.h. Dein Erlebnis fällt in die Kategorie "usw.".
Aber was ist daran abnomal? :wie?: :peinlich:

Genau ! Das war ein ganz normaler ONS - nix abnormales.

Leomie.
13.06.2014, 13:13
Hm, madig machen...?

Einen Strang für selbst geschriebene erotische Geschichten gibt es doch schon, Seemannsgarn ist sicher dort herzlich willkommen mit seiner Geschichte.

Wenn allerdings ein neuer männlicher User, ohne sich vorzustellen, in einem Frauenforum (jaaaha, ich weiß, das ist KEIN Frauenforum, nein. Dann sagen wir halt: In einem von überwiegend weiblichen Usern bevölkertem Forum.,, ) dazu auffordert, persönliche sexuelle Erlebnisse möglichst detailgetreu zu schildern, dann hat das für mich schon das Geschmäckle des Voyeurismus, dem die gestandenen Bri-Userinnen schlagfertig entgegen treten.
Das brauchen wir m. M. nach hier nicht, für sowas gibt es sicher andere Foren, denk ich mal.

na gut, wenn du gestandn bist, bi i feig!
od. vllt doch o moa?


ich würde sagen alles kann, nix muss..
keiner muss an eine Geschichte teilnehmen wenn er nicht möchte..

twix25
13.06.2014, 13:56
Genau ! Das war ein ganz normaler ONS - nix abnormales.

Für mich war mein erster und einziger ONS schon ungewöhnlich-halt weil es das "erste Mal" war

so hatt ich das Thema hier verstanden

Seemannsgarn
13.06.2014, 21:22
Danke Leomie, danke twix25! Ihr habt genau das geschrieben, was ich mir beim Lesen der Reaktionen auch gedacht habe. Aber wenn man es selbst schreibt, kommt's ja meistens nicht so gut an...


Ich hatte es so verstanden, dass hier jeder schreiben kann, was für ihn/sie das erste Mal Neuland war,ev warum und auf welchem Gebiet.

Genau, twix25, ganz genau.

Also, herzlich willkommen beim Mitlesen und Mitschreiben, Frauen & Männer!

Ozean_
14.06.2014, 08:15
Genau ! Das war ein ganz normaler ONS - nix abnormales.
Eben, die Fragestellung war aber genau das:

Aber nicht das "normale" erste mal. Wählt selbst, was euch zum ersten "abnormalen" ersten mal einfällt.

Ferdinand_der_Stier
16.06.2014, 02:39
Ich weiß ja nicht, wie euer Sexualleben so ist, aber für mich sind ONS nicht der Normalfall der Paarung.

Insofern war das durchaus on-topic.


Wenn ich mal viiel Zeit habe, beschreibe ich mein erstes Mal im Zug... :fg engel:

Leomie.
17.06.2014, 10:04
Wenn ich mal viiel Zeit habe, beschreibe ich mein erstes Mal im Zug... :fg engel:

:blumengabe:
möchte ich unbedingt lesen..

ernesto_01
17.06.2014, 11:37
:blumengabe:
möchte ich unbedingt lesen..

Zug fahren ist doch nix besonderes...:wie?: :freches grinsen:

Ferdinand_der_Stier
17.06.2014, 14:00
Zug fahren ist doch nix besonderes...:wie?: :freches grinsen:Aber dabei pünktlich Kommen schon... :freches grinsen:

Quirin
17.06.2014, 14:32
Hier wird schon arg viel madig gemacht, man kann auch einfach nichts schreiben, wenn einen der Strang nicht interessiert. :nudelholz:

3komma14159
17.06.2014, 16:58
Hier wird schon arg viel madig gemacht, man kann auch einfach nichts schreiben, wenn einen der Strang nicht interessiert. :nudelholz:

Zu diesem Beitrag gratuliere ich Dir. Danke schön dafür.

Ich wünsche ihn mir an vielen Stellen in diesem tollen Forum.

Rotweinliebhaberin
17.06.2014, 18:45
Aber dabei pünktlich Kommen schon... :freches grinsen:

:freches grinsen: :jubel: :allesok:

Leomie.
17.06.2014, 23:04
Zug fahren ist doch nix besonderes...:wie?: :freches grinsen:

Gefühle fahren Achterbahn, und gehört sie nicht zu Gattung Züge..???

Leomie.
17.06.2014, 23:05
Aber dabei pünktlich Kommen schon... :freches grinsen:

und noch dazu Punkt genau! :smirksmile: