PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wann ist es genug? Wann ist eine Liebe endgültig vorbei?



LeilaMondschein
28.11.2006, 13:58
Ich weiß nicht mehr weiter... vielleicht hat der/die eine oder andere ein paar meiner Threads in diesem Forum verfolgt... hier in Kürze mein Problem: ich war fast 2 Jahre mit einem Mann zusammen. Ich hab mich dann getrennt, weil ich mit seiner Familie und seinem Umfeld nicht klar kam und weil wir beim Thema Sex sehr unterschiedliche Bedürfnisse haben. Ich lernte dann einen anderen kennen. Aber ich hatte das Gefühl, dass da noch immer was da war für meinen Ex... also hab ich gekämpf ihn zurückzubekommen. Was auch gelang. Leider waren wir nach drei Monaten wieder am selben Punkt. Im Streit ging es auseinander. Es folgten viele Monate mit Funkstille. Ich lernte auch wieder einen anderen kennen. Aber wieder habe ich angefangen zu vergleichen und mich über mich selbst geärgert. Weil ich es ja eigentlich gut hatte... Meinen Liebsten hab ich dann ein paar mal getroffen. Wir wollten es freundschaftlich belassen. Aber irgendwie wollten wir wohl beide wieder zusammenkommen.... das muss sich jetzt mit Sicherheit alles total kindisch anhören... ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Wir können nicht miteinander aber auch nicht ohne einander. Wer kennt das? Das ist doch eigentlich keine Grundlage für eine Beziehung dieses ständige Hin und Her... aber wenn er nicht da ist, fühl ich mich als ob die Hälfte von mir fehlen würde.... irgendwelche Tipps oder Ratschläge? Verzweifelte Grüße....

Nele030
28.11.2006, 15:11
Verarbeite doch erst einmal deine Beziehung zu deinem Ex-Freund, bevor du dich auf einen neuen Mann einlässt. Kann manchmal sehr hilfreich sein.

Bettyblu
28.11.2006, 15:50
das muss sich jetzt mit Sicherheit alles total kindisch anhören... ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Wir können nicht miteinander aber auch nicht ohne einander. Wer kennt das? Das ist doch eigentlich keine Grundlage für eine Beziehung dieses ständige Hin und Her... aber wenn er nicht da ist, fühl ich mich als ob die Hälfte von mir fehlen würde.... irgendwelche Tipps oder Ratschläge? Verzweifelte Grüße....

natürlich hört sich so ein hinundher immer etwas seltsam an, doch man sollte es nicht abtun als kindisch oder so ... ich kann dich gut verstehen. Hab selbst so etwas schon erlebt....
dass man nicht miteinander kann aber auch nicht ohne einander.

Aber die Hintergründe hab ich auch noch nicht richtig entdeckt. Leider.
Wünschte, ich könnte Dir mehr darüber sagen...
Tatsache ist, dass das wirklich keine Grundlage für eine Beziehung ist dieses ständige Hin und Her.

Vielleicht hilft die Frage:
was fehlt Dir konkret von seiner Person, wenn er nicht da ist?
Der Sex, die Wärme, die Anziehung zwischen euch?

Und was stößt dich konkret ab? Warum funktioniert es nicht?
Unterschiedliche Denkweisen, Erwartungen? Versuch es genauer zu hinterfragen...

Ich kenn deine Empfindung, weiß, wie es sich anfühlt als ob die Hälfte von einem fehlen würde....

hinterfrag mal, warum ihr nicht voneinander loskommt

LeilaMondschein
28.11.2006, 16:49
Vielleicht hilft die Frage:
was fehlt Dir konkret von seiner Person, wenn er nicht da ist?
Der Sex, die Wärme, die Anziehung zwischen euch?
Das Gefühl, geborgen zu sein. Mal zur Ruhe kommen und sich vom Alltag erholen. Zu wissen, dass einer voll und ganz hinter einem steht. Sich an einen Menschen kuscheln zu können, der einen liebt...



Und was stößt dich konkret ab? Warum funktioniert es nicht?
Unterschiedliche Denkweisen, Erwartungen? Versuch es genauer zu hinterfragen...
Er ist extrem eifersüchtig. Immer schon. Da er von Montag bis Freitag nicht zuhause ist, will er immer wissen was ich mache. Damit kann ich so ohne weiteres nicht umgehn. Er weiß es, aber trotzdem gelingt es ihm nicht immer etwas gelassener zu sein und mehr Vertrauen zu haben. Und das war jetzt nicht erst nach der ersten Trennung sondern schon von Anfang an. Und wenn wir uns sehen will er irgendwie immer nur das Eine... liegt es daran dass er ein Jahr jünger ist als ich? Ich hab nicht das Bedürfniss, das halbe WE im Bett zu verbringen... und wenn ich ihn zurückweise macht er mir Vorwürfe ich würde ihn nicht lieben... was aber nicht stimmt. Das sind so die Punkte.

Für ihn spricht einfach, dass ich mich nur noch wohl fühle, wenn ich ihn seh... fühlt sich so Liebe an? Ich glaub schon... weiß nicht weiter.. in unserem Umfeld (leider ein Dorf...) wird auch schon darüber gescherzt... mal zusammen, dann wieder getrennt...

_Beate_
28.11.2006, 16:54
Für ihn spricht einfach, dass ich mich nur noch wohl fühle, wenn ich ihn seh... fühlt sich so Liebe an?

So fühlt sich nicht Liebe an ... so fühlt sich Selbstaufgabe an. Wenn Du Dich nur noch wohl fühlst, wenn Du ihn siehst, hast Du Dich komplett aus der Hand gegeben ...

Inaktiver User
28.11.2006, 17:26
Für ihn spricht einfach, dass ich mich nur noch wohl fühle, wenn ich ihn seh... fühlt sich so Liebe an? Ich glaub schon... weiß nicht weiter.. in unserem Umfeld (leider ein Dorf...) wird auch schon darüber gescherzt... mal zusammen, dann wieder getrennt...


Nein so sollte sich Liebe nicht anfühlen.

Ich würde auch sagen, fang an Dich bei Dir wohl zufühlen, lass ihn los und komm wieder ganz bei Dir an.
Überleg Dir was Du willst, ob Du so ein hin und her wirklich haben willst.

Tu was für Dich!


a_e

Bettyblu
28.11.2006, 17:53
vielleicht fühlt sich Liebe doch so an.
Und nur die Eifersucht zerstört so viel.

Frag ihn mal, warum er dir nicht vertraut?
Ist etwas vorgefallen?
Du musst mit ihm über seine Eifersucht reden und die Ursachen GEMEINSAM mit ihm ergründen.

Wenn das der Hauptgrund für das Hin und her ist, bekommt ihr das entweder hin oder müsst die Beziehung lassen. Definitiv!

LeilaMondschein
28.11.2006, 21:39
Danke Betty Blu - ich glaub Du hast noch am ehesten Verständnis für meine Situation. Ich denke nicht, dass ich mich selbst aufgegeben hab. Wenn das so wäre, dann wäre doch wohl ich nicht immer diejenige gewesen, die es beendet hat, oder? Ich vermute, dass seine Eifersucht folgende Gründe hat: ich hab einiges mehr an Erfahrung was Männer betrifft. Ich bin seine zweite richtige Freundin. Er hat schon mal gesagt, dass er etwas Angst hat, dass ich mir einen mit mehr Erfahrung suche. Was auch immer er meint, was dann besser sein sollte.... es geht ja nicht um die Erfahrung, sondern ob ich jemanden mag oder nicht. Aber irgendwie konnte ich ihm das scheinbar nie richtig vermitteln, dass ER mein Mann ist. Und kein anderer. Es sind immer so Eifersuchts-Szenen gewesen, aufgrund dessen ich dann wieder "davongelaufen" bin. Vielleicht auch deshalb, weil mein Vater auch immer sehr eifersüchtig war. Meine Mutter hat ihm nie dazu Anlass gegeben. Trotzdem hat er immer blöde Sprüche losgelassen, wenn sie z.B. vom Einkaufen länger weg war als er sich das vorgestellt hat. Irgendwie hab ich Angst davor, auch mal so "eingeengt" und kontrolliert zu werden...

Ypnowoman2
29.11.2006, 10:35
Ihr rennt doch im Kreis, oder? Er hat Angst nicht gut genug für dich zu sein und will dir das Gegenteil mit Sex beweisen (typischer junge-Männer-Männer-Fehler), du willst "nicht nur das eine", lehnst ihn ab und rennst weg. Er fühlt sich in seinen Bedenken bestätigt und kontrolliert dich, dass du gar nicht einen "Besseren" findest. Du willst aber nicht kontrolliert werden und rennst noch schneller...
Es geht nicht um Erfahrung, das stimmt. Das wird er aber nicht glauben können. Vielleicht versuchst du es, indem du ihm sein Selbstbewusstein stärkst (mit ehrlich gemeinten Komplimenten, mit Gesten und Beweise, wieviel dir an ihm liegt), sodass er seine Angst um dich mit der Zeit verblasst... und indem du ihm klar machst, dass er es gar nicht braucht, dich zu kontrollieren. Weil du gar nicht weg von ihm gehen WILLST.

Bettyblu
29.11.2006, 12:02
ja, das find ich auch ne gute Idee...
Es scheint wohl an SEINEM Selbstvertrauen zu liegen.
Red mit ihm offen darüber. Und zeig ihm, dass Du bei ihm bist.
Und dass Du MEHR von ihm willst als NUR SEX, dass DAS doch DAS Besondere eurer Beziehung ist.etc.etc.

LeilaMondschein
29.11.2006, 14:22
Danke für Eure Ratschläge! Er hat sich heute gemeldet und will sich mit mir treffen... vielleicht ist das eine Gelegenheit darüber zu reden. Es ist jedenfalls nicht einfach... aber ich denk mir immer, dass das doch wohl nicht sein, dass wir es nicht hinbekommen. Eine Beziehung kann doch wohl nicht an solchen Dingen scheitern.... perfekt ist ja nie eine Beziehung... und ich kann mir mit einem anderen keine Beziehung vorstellen. Bin gespannt wie es weitergeht.

Inaktiver User
29.11.2006, 14:30
Wann ist es genug? Wann ist eine Liebe endgültig vorbei?

It´s not over until it´s over :musiker: (Lenny Kravitz)


:schnee_nikolaus: nathaliethor:schnee_nikolaus:

Bettyblu
30.11.2006, 17:36
Danke für Eure Ratschläge! Er hat sich heute gemeldet und will sich mit mir treffen... vielleicht ist das eine Gelegenheit darüber zu reden. Es ist jedenfalls nicht einfach... aber ich denk mir immer, dass das doch wohl nicht sein, dass wir es nicht hinbekommen. Eine Beziehung kann doch wohl nicht an solchen Dingen scheitern.... perfekt ist ja nie eine Beziehung... und ich kann mir mit einem anderen keine Beziehung vorstellen. Bin gespannt wie es weitergeht.

LeilaMondschein,
wie war euer Gespräch?

LeilaMondschein
01.12.2006, 00:09
LeilaMondschein,
wie war euer Gespräch?

Hallo Bettyblu, Danke der Nachfrage. Leider werden wir uns erst am Wochenende sehen können. Ich werde berichten :)

LeilaMondschein
04.12.2006, 08:55
Guten Morgen zusammen! Samstag haben wir uns wieder getroffen. Es war ein sehr schöner Abend inkl. Kuscheln und Küssen :freches grinsen: Nur eins haben wir beide nicht geschafft - darüber zu reden, wie es weitergeht. Einerseits sagt er so liebe Dinge zu mir und schickt mir liebevolle SMS - andererseits weiß er selber wohl nicht so recht, ob er es überhaupt nochmal wagen soll (zumindest hab ich so den Eindruck). Und ich wollte am Samstag die schöne Stimmung nicht zerstören mit einer Zukunfts-Diskussion.... wobei das natürlich auf Dauer nicht so weitergehn kann. Ich bin schon ein Mensch, der Dinge geklärt haben will. Irgendwie fühl ich mich total bescheuert. Hab Angst, dass es beim nächsten Anlauf vielleicht wieder nicht klappt.... was meint ihr: soll ich es einfach mal so weiterlaufen lassen oder beim nächsten Mal eine Aussprache verlangen?

Bettyblu
04.12.2006, 11:41
Ich würd sagen: UNBEDINGT mit ihm reden!
Sonst machst Du dir ggf zu viele Hoffnungen....