PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verliebt in meinen Kollegen!



Inaktiver User
24.04.2014, 18:36
Hallo,

ich weiß nicht, ob es das richtige Forum ist, aber ich würde gern mal die Meinung von anderen hören.

Ich bin also in einen Kollegen verliebt. Zu mir: Ich bin 37 Jahre alt, verheiratet seit 16 Jahren (seit 19 Jahren sind wir zusammen), habe drei tolle Söhne (15, 8 und 3 Jahre alt) und ein Häuschen mit Garten. Eigentlich müsste man meinen, alles toll. Leider hat mein Mann permanent schlechte Laune, d.h. er meckert fast andauern. Anschaffung im Technikbereich oder für die Auto´s gehen immer, aber für alles andere ist kein Geld da oder es gibt einen ziemlichen Kampf darum. Seit ca. einem halben Jahr läuft im Bett nix mehr, weil ich keine Lust hab (auf Grund seines dauernden Meckerns).

Nun zum eigentlichen Thema:
Seit 7 Jahren bin ich in dieser Abteilung und fand ihn (7 Jahre älter) von Anfang an anziehend. Aber wir sind beide verheiratet, haben Kinder (seine sind 13 J.) und Häuser (mit Krediten), deshalb kam das für mich nicht in Frage. Es gab immer mal Situationen in denen ich überlegt ob da mehr sein könnte, z.B. hatte ich auf Arbeit erzählt, dass ich zu einem Comedian gehe, er kannte den aber nicht. Kurze Zeit später erzählte er, dass er zu eben diesem Comedian gehe, wäre doch schön, wenn wir uns dort träfen. Bei der Menge der Besucher war ich aber der Meinung, dass wir uns sowieso nicht finden würden. Auf einmal tippt mir jemand auf die Schulter, er mit seine Gattin. Er hatte mich gesucht und seine Liebste hatte schon schlechte Laune.

Oder: Ich hatte erzählt, dass ich mit meinen Jungs (und Mann) in den Tierpark fahren will, und er sagt: "So ein Zufall, wir wollen auch dorthin und dann sehen wir uns dort!". Ich hielt immer nach ihm Ausschau, auf einmal sah ich ihn, er ging grad mit dem Handy in der Hand von seiner Familie weg. Als er mich sah kam er angerannt und sprang über einen Blumenkübel. Er wollte mich grad anrufen. Wir redeten eine ganze Weile. Seine Frau kam dann zu uns gerannt, sie wollen doch weitergehen, daraufhin sagte er: "Dann geht doch!" Er blieb weiter bei mir stehen. Als ich fragte, ob er seiner Familie nicht hinterhergehen will, sagte er: "Ach, die hat doch ein Handy!" Aus der Ferne hat er dann Foto´s von mir gemacht. Mein großer Sohn sagte dann: "Der kam ja so angerannte, als ob er dich umarmen wollte!"
Im letzten halben Jahr habe ich das Gefühl, dass er immer mehr meine Nähe sucht. Beim Frühstück, ich sitze auf einer kleinen Bank, sitzt er immer ganz nah bei mir (und er riecht so gut).
Dann wollte ich mir mal eine CD von ihm leihen "Zucchero", diese gehörte aber seiner Frau und sie verleiht keine Sachen, er hat sie aber bequatscht, er würde seine Hand für mich ins Feuer legen.
Anfang diesen Jahres hat er sich ein neues Auto gekauft, er hat mich gefragt, welches Auto ich kaufen würde, seine Frau möchte gern den BMW, er konnte sich aber nicht zwischen Audi und BMW entscheiden. Ich sagte, dass mir der Audi besser gefallen würde. Ein paar Tage später kommt er mit dem Audi auf Arbeit.
Oder, wenn wir zum Mittagessen fahren (mit seinem Auto) macht er immer Zucchero an, letztens zum Beispiel das Lied "My Love". Ich find das Lied soo toll.
Beim Mittag setzt er sich immer neben mich, egal wie eng der Platz ist oder ob andere Plätze am Tisch frei sind. Dann kommt er dauernd in mein Büro um meine Senseo zu benutzen, obwohl in der Küche, welche näher an seinem Büro ist, auch eine Senseo steht. Oder er kommt einfach nur an meinen Schreibtisch um kurz zu quatschen.
Oder wenn ich in der Poststelle an der Theke stehe, stellt er sich immer ganz nah zu mir, so, dass sich unsere Arme oder Schultern berühren. Wenn ein anderer Kollege bei mir im Büro steht, kommt er auch rein und bleibt so lange da, bis der andere Kollege geht. Demnächst ziehe ich in ein anderes Büro und er hat den Chef so lang bequatscht, bis er in das Büro neben meinem ziehen durfte. Ich genieße seine Nähe. Er ist witzig, man kann toll mit ihm reden und hat wahnsinnig tolle Hände. Zum Teamtag (Betriebsausflug) hielt er mir zum Mittagessen den Platz neben sich frei und rief mich dann extra zu sich, obwohl ich schon bei anderen Kollegen war. Als ich dann nach Hause wollte, ist er mit mir zur Bahn gegangen und fing dann an über Beziehungen bei uns im Amt zu reden, dass es da ja sehr viele gäbe usw..
Ich trau mich aber nicht, ihn daraufhin anzusprechen. Eigentlich bin ich nicht auf den Mund gefallen, aber da fehlt es dann! Er hat seine Frau damals nur geheiratet, weil sie schwanger geworden ist und er dafür gerade stehen will. Außerdem bin ich keine schlanke Frau (fühle mich aber trotzdem wohl so), was sollte er von mir wollen?? Er hat eine schlanke, ganz hübsche Frau.

Hilfe!! Chaos pur in meinem Kopf, in meinem Herzen ist eigentlich alles klar! Was meint ihr?

Danke für´s Ausquatschen! (Meine beste Freundin kann das Thema übrigens schon nicht mehr hören)

Opelius
24.04.2014, 18:46
Du kannst selbstverständlich auf das Gebalze Deines Kollegen weiterhin eingehen, ihm erzählen wohin Euer Sonntagsausflug führt, mit ihm in seinem Auto zum Mittagessen fahren, Du kannst weiterhin ihm einen Kaffee spendieren, Du kannst in das Büro neben ihn ziehen und Dir die üblichen Märchen eines "unglücklich" verheirateten Mannes anhören.

Du fragst, was er will? Sei doch nicht so naiv. Nur das Eine. Er wäre allerdings der Erste, der nach Erfolg etwas tiefergehendes möchte.

zio
24.04.2014, 18:52
Hilfe!! Chaos pur in meinem Kopf, in meinem Herzen ist eigentlich alles klar! Was meint ihr?



Liebe Heaven!

Es ist völlig unerheblich, ob er sich so oder anders verhält - das einzige, was zählt ist, wie Du Dir selbst Dein Leben, Deine Familie und eine Beziehung vorstellst.

Wenn das mit Deinem Mann nicht klappt, dann arbeitet daran. Egal, wie es im Endeffekt ausgehen mag - Du bist Dir selbst und Deinen Vorstellungen damit treu geblieben.

Das, was Du jetzt machst, sind Ablenkungen von Dir selbst. Du machst Dich und Dein Leben - und damit auch das Leben Deiner Kinder und Deines Mannes - von den Reaktionen eines Außenstehenden abhängig. Gib niemandem diese Macht.

Ich würde an Deiner Stelle als allererstes versuchen, die Ehe wieder auf Vordermann zu bringen. Mit einer Eheberatung oder einer Therapie und erst wenn das nichts bringt, an eine Trennung denken.

Was ich NICHT machen würde ist, mich auf eine wie immer geartete Affaire einzulassen. Ganz egal, ob der Typ einen Kopfstand vor lauter Hormonausschüttung macht oder nicht.

Bleib bei DIR, nicht bei ihm.

Liebe Grüße
Zio

Inaktiver User
24.04.2014, 19:04
Er wäre allerdings der Erste, der nach Erfolg etwas tiefergehendes möchte.

Das stimmt natürlich nicht.

Aber davon abgesehen ist das keine Lösung des Problems, da stimme ich zu. Ich würde auch vorschlagen, mich mit der Beziehung auseinanderzusetzen und evtl. die Konsequenzen zu ziehen.

Hat er die schlechte Laune und das Dauermeckern schon immer oder "nur" in der letzten Zeit? Wenn das zu seinem Wesen gehört, wird eine Eheberatung daran wohl auch nichts ändern. Wenn es ein Symptom seiner eigenen Unzufriedenheit in der Ehe ist, dann besteht sicher eine Chance.

brighid
24.04.2014, 19:08
du hast kein gutes bild von dir selbst (figur) und zuhause ist krumpel.

da hätte jeder mann gute chancen wenn er ansatzweise nett und zuvorkommend zu dir ist.

du bist eine leichte beute. -

seine aussagen: dass im amt beziehungen anfangen, dass er in einer zwangsehe ist (weil sie ja damals schwanger war)--------------- mitleid von deiner seite- tut ihm gut. streichelt seine seele und er streichelt deine.

wie schon geschrieben wurde- überlege dir wie du dein leben, DEINES, auf die reihe bekommen kannst.

er ist ein dornröschen- küsser. zum aufwachen, wachwerden, bewusst-werden- perfekt.

aber er ist ein symptom. für das was du in deinem leben vermisst.

und seien es nur gute worte und eine sanfte stimme.

bittersweet0403
24.04.2014, 19:30
Was glaubst du zu erreichen?
Der 1. Schritt wäre doch, deine desolate Situation mit deinem Mann zu klären. Entweder man löst die Probleme und bleibt zusammen oder man trennt sich.

Jetzt eine Liebschaft anfangen bringt doch nur noch mehr Chaos. Willst du das wirklich? Du hast Kinder um die du dich kümmern mußte. meinst du es ist denen fair gegenüber wenn du so zerrissen bist?

Diesem mann würde ich kein Wort glauben. das was er sagt und sein Verhalten ist das typische Verhalten eines Schürzenjägers. Nur leider meinen solche Typen es nicht ehrlich. Sie erzeugen richtig Choas und lassen einen dann hängen und du kannst schauen wie du die Scherben zusammen gekehrt bekommst.

Also erst einmal die eheliche Situation klären, sich selbst wieder finden und dann kann man eine neue Liebe, evtl. sogar Partnerschaft angehen.

Inaktiver User
24.04.2014, 20:08
auf einmal sah ich ihn, er ging grad mit dem Handy in der Hand von seiner Familie weg. Als er mich sah kam er angerannt und sprang über einen Blumenkübel. Er wollte mich grad anrufen. Wir redeten eine ganze Weile. Seine Frau kam dann zu uns gerannt, sie wollen doch weitergehen, daraufhin sagte er: "Dann geht doch!" Er blieb weiter bei mir stehen. Als ich fragte, ob er seiner Familie nicht hinterhergehen will, sagte er: "Ach, die hat doch ein Handy!"
(...)
in meinem Herzen ist eigentlich alles klar! Was meint ihr?

Wie kann man jemanden anziehend finden, der derart lieblos und respektlos mit seiner Frau und, schlimmer noch, mit seinen Kindern umgeht? Die eigene Familie einfach mal kalt stehenlassen, großartige Leistung. An diesen Familienausflug werden sich seine Kinder sicher immer wieder gern zurück erinnern....:krank:

Inaktiver User
24.04.2014, 20:11
Vergebene Liebesmüh. Die TE hat sich schon wieder gelöscht. :knatsch:

BRIGITTE Community-Team
25.04.2014, 10:24
Da sich die TE gelöscht hat, schließen wir den Strang an dieser Stelle.

Freundliche Grüße
Ihr BRIGITTE Community-Team