PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ignoriert



Veronica
26.11.2006, 22:45
Mir scheint, daß Serviererinnen in Restaurants oder Bars, wenn ich mit meinem Freund dort auftauche, mich am liebsten ignorieren würden. Erst zum Wochenende waren wir in einer schönen Bar in Innsbruck und die junge und hübsche Serviererin stellte sich die meiste Zeit uns gegenüber und sah meinen Freund an. Als ich noch ein Getränk bestellte, machte sie ein widerwilliges Gesicht und schob mir das Glas sehr unwirsch zu.
Ähnlich ging es mir vor zwei Wochen in Nürnberg.
Ich sehe ganz normal aus, bin über 50, und auch mein Freund sieht ganz normal aus.
Fast scheint es mir, als sollten die Frauen von der Seite der Männer weggemobbt werden.
Veronica

Inaktiver User
26.11.2006, 23:06
Hallo, Veronica, noch wach? :freches grinsen:
Was du da schreibst, hat mir kürzlich eine Freundin erzählt.
Sie war mit ihrem Mann einkaufen, und eine andere (junge) Kundin stellte sich ganz knapp neben den Mann meiner Freundin und sah ihm in die Augen. Der Arme wusste gar nicht, was er tun sollte, die Anmache geniessen (dazu war er aber offensichtlich zu gescheit) oder sich ärgern. Dabei sieht der Knabe mittelmässig aus. Eine neue Kampfsportart offensichtlich; junge Frauen gegen ältere Frauen. Wenn aber nur mehr die Männer einkaufen oder was trinken gehen, werden die jungen Frauen bald arbeitslos sein :freches grinsen:, aber dann können sie bei den alten Männern putzen, die schaffen das schliesslich nicht alleine, die Armen!
Colonna

Inaktiver User
27.11.2006, 11:20
Fast scheint es mir, als sollten die Frauen von der Seite der Männer weggemobbt werden.
Sowas erlebe ich auch häufiger. Scheinbar wird man als Frau an der Seite eines Mannes generell als Konkurrenz betrachtet. Gerade jüngere, unreife Mädels testen wohl gern mal gefahrfrei ihren Marktwert. Vielleicht freuen sie sich, wenn der Mann ihnen dann seine Aufmerksamkeit schenkt und sie bilden sich ein, sie könnten ihn der Frau locker ausspannen.

Dory

Ophelia2
27.11.2006, 11:24
Sowas erlebe ich auch häufiger. Scheinbar wird man als Frau an der Seite eines Mannes generell als Konkurrenz betrachtet. Gerade jüngere, unreife Mädels testen wohl gern mal gefahrfrei ihren Marktwert. Vielleicht freuen sie sich, wenn der Mann ihnen dann seine Aufmerksamkeit schenkt und sie bilden sich ein, sie könnten ihn der Frau locker ausspannen.

Dory

Hallo

Könnt ihr denn solche Tussen nicht einfach wegbeissen oder wegfauchen? So richtig auflaufen lassen?

Ophelia

Inaktiver User
27.11.2006, 12:31
andere frage: warum beziehst du alles so auf dich und führst zusätzlich auch noch dein alter an ?? bei mir entsteht der eindruck, daß du ganz schön unsicher bist und viell. sogar verlustängste hast bez. freund..... welcher hintergrund es letztendlich auch sein mag, in 1. linie denke ich bist du gar nicht gemeint....aber viell. hilft es die lokale etwas sorgfältiger auszusuchen. stinkige bedienungen muß sich nämlich keiner bieten lassen und dazu hab ich selber immer was in aller deutlichkeit zusagen, wenn ich mal ein lokal zum letzten mal besucht habe.....
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Inaktiver User
27.11.2006, 14:05
Könnt ihr denn solche Tussen nicht einfach wegbeissen oder wegfauchen? So richtig auflaufen lassen?
So weit kommt es noch. Maximal grinse ich mir eins und denk mir meinen Teil.

Dory

Inaktiver User
27.11.2006, 14:18
andere frage: warum beziehst du alles so auf dich und führst zusätzlich auch noch dein alter an ?? bei mir entsteht der eindruck, daß du ganz schön unsicher bist und viell. sogar verlustängste hast bez. freund..... welcher hintergrund es letztendlich auch sein mag, in 1. linie denke ich bist du gar nicht gemeint....aber viell. hilft es die lokale etwas sorgfältiger auszusuchen. stinkige bedienungen muß sich nämlich keiner bieten lassen und dazu hab ich selber immer was in aller deutlichkeit zusagen, wenn ich mal ein lokal zum letzten mal besucht habe.....
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de


Nein. Das sehe ich ganz anders. Ich hab das auch schon erlebt und auch beobachtet. Je hübscher die Frau an der Seite des Mannes ist, desto interessanter ist es wohl für andere, nach Art eines Wettkampfes sich zu beweisen, dass man ihn locker abwerben könnte.....

Inaktiver User
27.11.2006, 14:37
ich denke wiederum, der sichtbar dicke geldbeutel dürfte es eher sein, was ihn bei einer schlechtbezahlten serviererin interessant macht.....mit der frau zu seiner seite hats nix zu tun. aber obs nun so ist oder wie ich zuvor meinte is eigentlich egal.....wer in lokale geht wo er so "bedient" wird muß sich doch wirklich mal überlegen obs am niveau des lokales liegt......mir passiert sowas zwar gelegentlich auch, daß ne bedienung zickig is, aber niemals 2x im gleichen lokal.
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Inaktiver User
27.11.2006, 14:40
ich denke wiederum, der sichtbar dicke geldbeutel dürfte es eher sein, was ihn bei einer schlechtbezahlten serviererin interessant macht.....mit der frau zu seiner seite hats nix zu tun. aber obs nun so ist oder wie ich zuvor meinte is eigentlich egal.....wer in lokale geht wo er so "bedient" wird muß sich doch wirklich mal überlegen obs am niveau des lokales liegt......mir passiert sowas zwar gelegentlich auch, daß ne bedienung zickig is, aber niemals 2x im gleichen lokal.
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Ein sehr schönes Lokal/Restaurant nur wegen einer zickigen Kellnerin nicht mehr besuchen?? Dafür gibt es die guten zu selten!

Ich glaub immer noch, der "Wettkampf" ist der Grund.... vielleicht auch der langweilige Job.

Inaktiver User
27.11.2006, 14:42
Ich werde häufig auch ohne männliche Begleitung ignoriert. Das gilt für Kellnerinnen wie auch Verkäuferinnen. Und ich behaupte mal, daß ich keine übersehbare Erscheinung bin (daran kann's also nicht liegen).

DunkleMondin,
ich denke, Veronica hat deshalb die persönlichen Angaben gemacht, weil sie mitteilen will, daß weder sie noch ihr Freund wie 20-jährige Supermodels aussehen, bei denen Neid (auf Veronica) oder Anbaggern (den Freund) eine Rolle spielen könnte.

Bleibt trotzdem die Frage, warum Frauen andere Frauen scheinbar so oft ignorieren? Die berühmte Stutenbissigkeit?

Veronica
27.11.2006, 23:43
Liebe Dunklemondinde!
Ich habe Verlustängste und ich bin unsicher.
Damit hat aber nichts zu tun, daß ich oft, wenn ich mit meinem Freund unterwegs bin, übersehen werde und nur von Frauen.
Eine Serviererin bedient mich unfreundlich und glotzt ihn minutenlang an. Er sieht nicht nach einem Unterstandslosen aus, aber sie hat nichts davon.
Ich glaube langsam so wie andere Frauen, die hier schreiben, daß es Rivalität ist. Sehr komisch, denn ich kann mich in meinem Alter mit einer Zwanzigjährigen nicht messen, sogar wenn sie häßlich ist.
Möglicherweise ist es auch ein Genuß, den älteren Herre n zu zeigen, was sie versäumen, wenn sie eine gleichaltrige Partnerin haben und mir, daß ich nicht mehr von Bedeutung bin.
Das ist sehr traurig und verdirbt mir manchmal die Stimmung und es nützt nichts, wenn ich weiß, daß ich unsicher bin.

Veronica

Ophelia2
28.11.2006, 09:40
Sehr komisch, denn ich kann mich in meinem Alter mit einer Zwanzigjährigen nicht messen, sogar wenn sie häßlich ist.
Möglicherweise ist es auch ein Genuß, den älteren Herre n zu zeigen, was sie versäumen, wenn sie eine gleichaltrige Partnerin haben und mir, daß ich nicht mehr von Bedeutung bin.
Das ist sehr traurig und verdirbt mir manchmal die Stimmung und es nützt nichts, wenn ich weiß, daß ich unsicher bin.

Veronica


Veronica

Was soll den das heissen? Wieso kann sich eine 50-jährige Frau nicht mit einer 20-jährigen messen? Ich bin knapp 40 und das, was mir eine 20-jährige voraus hat, sind etwas straffere Konturen, ein bisschen weniger Fett auf den Hüften (wenn überhaupt). Ich hingegen habe mehr Lebenserfahrung, mehr Gelassenheit, mehr lebenspraktische Intelligenz etc. Ich denke, unter dem Strich kann ich es mit einer jüngeren Frau durchaus aufnehmen, es sei denn, der Mann ist wirklich nur an "Frischfleisch" interessiert, was jedoch nur einige wenige unappetitliche männliche Exemplare sind.

Wir waren neulich an einer Geburtstagsparty, die eine Bekannte meines Partners gegeben hat. Ich sass mit zwei weiteren weiblichen BEkannten an einem Tisch. Eine war 67, die andere 28 und wir zwei, die 28-Jährige und ich, haben die 67-Jährige nur noch bewundernd angestarrt,während sie aus ihrem Leben erzählt hat. Sie war immer noch so knackig und selbstbewusst, dass wir beide fast schon neidisch waren.

Grüsse

Ophelia

Inaktiver User
28.11.2006, 09:46
Damit hat aber nichts zu tun, daß ich oft, wenn ich mit meinem Freund unterwegs bin, übersehen werde und nur von Frauen.
Ich denke, das hat sehr wohl etwas damit zu tun. Unterschätze nicht die Macht der Körpersprache. Auch wenn du es gar nicht willst, du strahlst deine Unsicherheit aus.


Das ist sehr traurig und verdirbt mir manchmal die Stimmung und es nützt nichts, wenn ich weiß, daß ich unsicher bin.
Traurig ist, dass es dir die Stimmung verdirbt. Aber leider habe ich keinen Tipp für dich, wie du dagegen angehen kannst. Mir geht es manchmal ähnlich. Man kann sich nun mal nicht jünger machen als man ist. Aber es verlangt niemand von mir, dass ich mich mit 20jährigen messe. Der einzige Trost ist, dass die auch irgendwann 40, 50, 60 werden und dann selber übersehen werden. Das Alter ist gerecht, weil es jeden irgendwann ereilt.

Dory

Walnuss
28.11.2006, 10:00
Kann das vielleicht daran liegen, daß wenn eine Frau und ein Mann zusammen unterwegs sind, oft der Mann bezahlt, also auch das Trinkgeld gibt?Vielleicht sagt die Kellnerinnenerfahrung, daß es sich am meisten lohnt, zu den Männern nett zu sein.
Vielleicht macht dein Mann den Anschein die Kommunikation mit der Kellnerin zu führen?
Macht das doch mal so, du bestellst für euch beide, du bestellst nach, du verlangst die Rechnung und er sitzt daneben.
Ich könnte mir vorstellen, dass die Kellnerin sich dir mehr widmet als ihm.
gruß walnuss

Latona
28.11.2006, 15:14
@ Veronica

Wenn Du so einen demonstrativen Unterschied bei weiblichen Bedienungen feststellst, dann würde ich das an Deiner Stelle durchaus süffisant und mit einem ironischen Lächeln kommentieren: „Das geht aber schon freundlicher. Sie haben es soeben bewiesen.“ Es kann einer solchen Zicke ruhig peinlich sein, wenn sie merken, dass Du eine unfreundliche Behandlung nicht einfach wegsteckst.

Mir persönlich ist sowas noch nicht passiert. Ich würde mich dadurch jedoch keinesfalls aus der Ruhe bringen lassen. Schließlich hast Du was, was die Tusse nicht hat – Deinen Freund!:freches grinsen:

Latona
28.11.2006, 15:16
Doppelt.

Inaktiver User
28.11.2006, 20:20
ich denke wiederum, der sichtbar dicke geldbeutel dürfte es eher sein, was ihn bei einer schlechtbezahlten serviererin interessant macht

@Dunkelmondinde
Toller Fortschritt; statt, dass eine "schlechtbezahlte" Serviererin schaut, ob sie nicht durch qualifizierte Arbeit eine "gutbezahlte"
werden könnte, will sie durch Ausbooten einer Konkurrentin auf dem Schönheitsmarkt gewinnen und wenn's nur ein höheres Trinkgeld ist.
Scheinbar hat sich bei uns Frauen durch Gleichberechtigung nichts geändert; nicht auf dem Feld des Könnens, das bis ins hohe Alter bearbeitet werden kann und viel mehr Möglichkeiten bietet, nein beim Aussehen konkurrieren wir gegeneinander, und zwar nicht um bessere Posten sondern um den Apfel des Paris - egal, wie der Kerl (nicht der Apfel :freches grinsen:) aussieht.
Gruss Colonna

Inaktiver User
28.11.2006, 20:34
Ich habe schon bei vielen fraen diesen "Sport" festgestellt. dabei geht es nicht einmal um das Alter oder Aussehen -

für einige Zeitgenossinnen wird ein Kerl anscheinend dadurch interessant, dass er Vergeben ist.
Auch mein freund erzählt mir da oft Geschichten - kaum ist in der Uni rund, dass sein Kumpel eeendlich wieder ne feste Freundin hat, schon stehen drei Weiber um ihn rum, die ihn die letzten 2 Semester ignoriert haben.

"uns" also, meinem freund und mir passiert das auch oft, aber häufig bekomme ich die heissen blicke an ihn erst dann mit, wenn er zu dem Mädel (meist Teenies, so 16-18, wir sind 23 und 28) sagt "vergiss es, ich seh nicht auf Kinder" oder etwas ähnlich unfreundliches, und zwar laut und deutlich *g*

ausgebrannt
29.11.2006, 00:44
Kann das vielleicht daran liegen, daß wenn eine Frau und ein Mann zusammen unterwegs sind, oft der Mann bezahlt, also auch das Trinkgeld gibt?Vielleicht sagt die Kellnerinnenerfahrung, daß es sich am meisten lohnt, zu den Männern nett zu sein.



Jep. Jedenfalls habe ich dies sehr oft erlebt. Nicht selten haben sie dem Mann verschiedene Schnapps usw. angeboten. Schwab wie er ist, dachte er, sie sind gratis, weil sie ihn ja so mag. Dumm fuer die Bedienung nur, dass sie seine Drinks doch in Rechnung gestellte haben und dass ICH bezahlt habe. Ups, kein Trinkgeld! (Einmal habe ich ihr ein paar kleine Munzen gegeben und gesagt, dass war fuer mein Service - meinen Mann hat sie sehr offensichtlich aus reiner Freude bedient.)

Der Ex hat Anfangs nicht verstanden, dass solche Bedienung i.d.R. mit ALLEN anwesenden Maenner haeftig flirtet. Ich habe gesagt: Du bist ein freier Mann. Wenn sie es ernst meint, wird sie Dir ihre Tel-Nr. zuschieben. Ansonsten treibt sie ein Spiel und macht Dich laecherlich.

Na ja, das mit Bedienung ueberhaupt hatte er nicht verstanden. Nach der Trennung hat er mit dem Kindermaedchen seines besten Freundes etwas gehabt ... sie wollte seine "Stufe" in der Hierarchie erreichen, hat ihn aber nur heruntergezogen. Nichts gegen Kindermaedchen, nur, sie hatte sich nicht direkt fuer IHN als Mensch interessiert. (Des weiteren hatte sie Visum-Problemen.)

Ob es immer mit Selbst-Sicherheit zu tun hat, glaube ich nicht. An einem Abend sah ich schrecklich aus. Ich hatte eine lange Fahrt durch Schnee hinter mir, hatte den Ex wieder zu einem wieder-schlecht-gelaufenen Vorstellungsgespraech in einer weit-entfernten nicht-begehrenswerten Ortschaft begleitet. Als wir wieder in seiner Stadt waren, hatten wir beide Hunger. Also habe ich ihn eingeladen. Die Bedienung hat mich total sch____ behandelt. Okay, sie war gebraunt und hatte enge schwarze Jeans an, waehrend ich lange keine Sonne gesehen hatte und ein eher langweilige klassische dunkelblaue Kostum und Seidenschal an hatte. Ihre Augen waren dick mit schwarzen Kajal umrandet, ich hatte einen Brille an. Ihre Haare waren blondiert, meine sahen so muede aus wie ich. Aber hallo, hat da frau dann nicht eher Mitgefuehl? Klar dass ihre Bewunderen meinen Mann gut getan hat, waehrend er bestimmt meine unausgesprochene Gefuehle gespurt hatte, dass er seinen Marktwert verschaetzt. Ich fuehlte mich sehr unattractiv an dem Abend, aber hatte keine Verlustangst. Die Frau hatte mit ALLEN, wirklich allen, geflirtet. Am meisten hatte es mich gestoert, dass der Mann sie nicht zu recht gewiesen hatte. Er haette einfach sagen koennen: Sie gehen vielleicht davon aus, dass ich zahle. Heute werde ich eingeladen und habe ueber das Trinkgeld nichts zu sagen. Und diese wunderbare Frau hier steht zu mir, wie keine andere zuvor. (Na ja, Frau kann kleine Fantasien haben ...)

Inaktiver User
29.11.2006, 09:36
Mehr und mehr glaube ich, dass dieses schlechte Benehmen auch an der Begleitung liegt.
Zeigt ein Mann, dass er einem Flirt nicht abgeneigt ist, wird sich die Frau, die ihn anmacht ermutigt und angenommen fühlen, und da sie ja mit einem flirtet, der nicht allein ist, dürfte ihr auch ziemlich wurscht sein, was seine Partnerin fühlt oder denkt; vielmehr fühlt sie sich durch eine eventuell unsichere Ausstrahlung der "Rivalin" noch bestärkt.
Vielleicht spielt hier die Rivalität mit der Mutter um den Vater mit.
Endlich gesiegt, wenn auch nur kurz, und wie gesagt, besseren Job gibt's damit keinen. Langfristig gesehen, ein grosser Fehler.
Kann bei den wenigen Arbeitsplätzen für manche ein Gewinn sein, bestimmt nicht für die Frauen.
Colonna

Inaktiver User
29.11.2006, 09:42
colonnia....was du mit deiner aussage nu wolltest....versteht eigentlich keiner so richtig.
fakt bleibt aber: geld spielt immer eine rolle und grad hier bei diesem thema erst recht, mein ich jedenfalls. von gleichberechtigung seh ich, je schlechter die wirtschaftslage im besonderen für frauen in "einfachen jobs" wird, wenig. die alten muster kommen in jedem fall verstärkt wieder hoch...und da sind männer mit dickem geldbeutel eben "sehr gefragt".
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Inaktiver User
29.11.2006, 09:53
Zeigt ein Mann, dass er einem Flirt nicht abgeneigt ist, wird sich die Frau, die ihn anmacht ermutigt und angenommen fühlen, und da sie ja mit einem flirtet, der nicht allein ist, dürfte ihr auch ziemlich wurscht sein, was seine Partnerin fühlt oder denkt
Um das mal von der anderen Seite zu betrachten... Ich als Frau kann durchaus gut mit einem vergebenen Mann flirten. Der ist ja eh nicht mehr zu haben, wird das also nicht gleich als Heiratsantrag auffassen, was bei Solo-Männern schon mal vorkommen kann.

Restaurant- und Kneipenbedienungen machen das wahrscheinlich eher aus Berechnung, um den Gast zu animieren, noch was zu bestellen. Es ist ja schon festgestellt worden, dass Gäste auf nette Bedienung reagieren und auch das Trinkgeld höher ausfällt, wenn die Bedienung möglichst freundlich ist und evlt. sogar freundschaftlich.
Dass die bei der Menge an Gästen, die sie täglich zu sehen bekommt, ausgerechnet den einen Mann optisch so toll findet, dass sie sofort mit ihm durchbrennen würde, ist kaum anzunehmen.
Es ist auch nicht jede Bedienung Single. Es gibt durchaus verheiratete Kellnerinnen.

Dory

Inaktiver User
29.11.2006, 10:21
Als ich noch ein Getränk bestellte, machte sie ein widerwilliges Gesicht und schob mir das Glas sehr unwirsch zu.
Ähnlich ging es mir vor zwei Wochen in Nürnberg.


Gegenfrage, hast du dich mal beobachtet, wie in diesem Moment "dein Gesicht" aussah? Wirkest du vielleicht verärgert? Hast du ihr diesen Ärger auch zum Ausdruck gebracht? wenn ja, lag es vielleicht auch an deiner Artikulierung, dass sie so unfreundlich reagierte. Sorry, bin auch schon ein älteres Semester, habe allerdings solche Situationen auch noch nicht erlebt. Vielleicht ist auch mein Mann einfach zu unattraktiv für die Frauenwelt. :wie?:
Versuch doch mal etwas lockerer auf solche Anmachen zu reagieren, wer weiss... vielleicht ist die Anmache wirklich nur rein beruflich:kuss: Es liegt doch in der Natur der Frau, ein wenig zu becircen und wenn das nicht übertrieben wird, ist das durchaus von Vorteil, oder . :smirksmile:

Inaktiver User
29.11.2006, 10:34
Gegenfrage, hast du dich mal beobachtet, wie in diesem Moment "dein Gesicht" aussah? Wirkest du vielleicht verärgert? Hast du ihr diesen Ärger auch zum Ausdruck gebracht? wenn ja, lag es vielleicht auch an deiner Artikulierung, dass sie so unfreundlich reagierte.

Sollte jemand, der im Servicebereich arbeitet, nicht aber Profi genug sein, und trotzdem höflich bedienen?

Inaktiver User
29.11.2006, 11:07
Sollte jemand, der im Servicebereich arbeitet, nicht aber Profi genug sein, und trotzdem höflich bedienen?

Normalerweise schon, aber nobody is perfect.:freches grinsen:
Reagierst du immer freundlich auf dein Gegenüber?? Ich habe viel mit Leuten zu tun, quasi Servicebereich, glaub mir... manchmal möchte man schon seinem Gegenüber mal genauso patzig entgegen kommen. :grmpf: Sicherlich liegt es an der Persönlichkeit bzw. an der Eignung, diesen Beruf auszuüben, halt Profi sein.
Doch das ist nicht jeder (bzw. kein Tag ist wie der andere) und gerade im Servicebereich muss ich dir ja nicht mit Argumenten kommen wie Anstellung geringfügig Beschäftigter bzw. schlechter Bezahlung kommen, oder :kuss:

Walnuss
29.11.2006, 11:09
sind das denn alles Profis?
ich gehe jetzt nicht so oft in gute Restaurants, eher in Kneipen und Cafes, und ich vermute mal, das die Kellnerinnen da alle Studentinnen sind, die sich was dazuverdienen.
Ich find meinen Freund ja sehr attraktiv, aber ob sich eine Kellnerin sein Gesicht bis zum Abend merkt, wage ich schwer zu bezweifeln, auch wenn sie nett war.
Allerdings ist mein Freund auch nett zur Bedienung, flirtet aber nie. Da bin schon eher ich diejenige, die auf einen kleinen Flirt, meinetwegen des Verkäufers am Obststand eingeht.
Die meisten flirten halt gegengeschlechtlich und im Dienstleistungsbereich wird das halt auch gemacht, um die Stimmung zu heben, ist das nicht auch ganz nett irgendwie?
Ich freu mich eigentlich darüber.
Allerdings ist es mir auch noch nie passiert, das eine Kellnerin die meinen Freund beflirtet hat, zu mir total unfreundlich war. Nur eben nicht ganz so nett, das nehm ich ihr nicht übel, woanders wird man eben als Frau besonders zuvorkommend bedient.

Ophelia2
29.11.2006, 11:15
Jep. Jedenfalls habe ich dies sehr oft erlebt. Nicht selten haben sie dem Mann verschiedene Schnapps usw. angeboten. Schwab wie er ist, dachte er, sie sind gratis, weil sie ihn ja so mag. Dumm fuer die Bedienung nur, dass sie seine Drinks doch in Rechnung gestellte haben und dass ICH bezahlt habe. Ups, kein Trinkgeld!

Hallo

Das ist doch auch eine Strategie. Es ist mir zwar bisher noch nicht passiert, dass ich von einer Kellnerin ignoriert worden bin (ich flirte nämlich auch gern mit Frauen und lass mir von meinem Partner hier nicht die Butter vom Brot nehmen), aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Werde dann einfach den Geldbeutel zücken und bezahlen. Nein, kein Trinkgeld! Allenfalls noch Kundenbeurteilung ausfüllen (liegt in einigen Restaurants auf) "Service war bescheiden"... oder noch einen netten Spruch im Sinne von "danke für den überaus netten Service", der dann natürlich im Zusammenhang mit dem fehlenden Trinkgeld ziemlich irritiert.

Das wird sich so eine Person hinter die Ohren schreiben.

Ophelia

Sonderzeicen
29.11.2006, 13:38
mir ist es ehrlich gesagt vollkommen wurscht, ob die bedienung nur meinen partner anguckt und mich ignoriert oder ob sie mir auch aufmerksamkeit zukommen laesst - solange sie ueberhaupt die bestellung aufnimmt und sonst alles klappt. anmachversuche findet mein partner uebrigens eher peinlich als interessant. sowas laeuft grundsaetzlich ins leere.

Inaktiver User
29.11.2006, 13:50
"uns" also, meinem freund und mir passiert das auch oft, aber häufig bekomme ich die heissen blicke an ihn erst dann mit, wenn er zu dem Mädel (meist Teenies, so 16-18, wir sind 23 und 28) sagt "vergiss es, ich seh nicht auf Kinder" oder etwas ähnlich unfreundliches, und zwar laut und deutlich *g*
Das erinnert mich an den Vater meiner frueheren Freundin (damals so Mitte 30), der mal zu einem ihn offensiv anbaggernden Teenager sagte: "Tut mir leid aber du bist mir zu alt." :freches grinsen:

D.

Sonderzeicen
29.11.2006, 13:55
Das erinnert mich an den Vater meiner frueheren Freundin (damals so Mitte 30), der mal zu einem ihn offensiv anbaggernden Teenager sagte: "Tut mir leid aber du bist mir zu alt." :freches grinsen:

D.

das ist ja richtig unanstaendig! :freches grinsen:

Inaktiver User
29.11.2006, 14:06
*grins*....s geht auch andersrum: wer unter 40 is und mich anbaggert....nä, da riskier ich doch ärger mittm jugendschutz !will ich nich riskiern.....

Latona
29.11.2006, 16:15
Es liegt doch in der Natur der Frau, ein wenig zu becircenAch, Du meinst, das ist genetisch bedingt?:ooooh: Dann bin ich ohne dieses Gen zur Welt gekommen.:smirksmile:

Inaktiver User
29.11.2006, 16:58
Mir kommt gerade ein Gedanke. Frauen, die "angeflirtet" werden, könnten das doch durchaus missverstehen...., oder?

Vielleicht geht es ja auch nicht nur um das Trinkgeld, sondern die Damen werden von ihren Chefs entsprechend angehalten, den Umsatz zu steigern. Und mag sein, dass dies bei Männern einfacher und missverständnisloser möglich ist....

Bauschundbogen
29.11.2006, 19:08
Ach, Du meinst, das ist genetisch bedingt?:ooooh: Dann bin ich ohne dieses Gen zur Welt gekommen.:smirksmile:

Schön, dann sind wir schon zwei! :blumengabe:

Dadurch paß ich auch gut zu meinem Mann, der prinzipiell nie merkt, daß er angeflirtet wird. Was mich wiederum in die angenehme Lage bringt, die zunehmend verzweifelteren Versuche von Servier- und sonstigen "Damen" mit vergnügter Gelassenheit verfolgen zu können. :fg engel: :entspann:

Inaktiver User
29.11.2006, 19:38
colonnia....was du mit deiner aussage nu wolltest....versteht eigentlich keiner so richtig.
fakt bleibt aber: geld spielt immer eine rolle und grad hier bei diesem thema erst recht, mein ich jedenfalls. von gleichberechtigung seh ich, je schlechter die wirtschaftslage im besonderen für frauen in "einfachen jobs" wird, wenig. die alten muster kommen in jedem fall verstärkt wieder hoch...und da sind männer mit dickem geldbeutel eben "sehr gefragt".
gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

@Dunkelmondinde
Du wiederlegst in den folgenden Sätzen, was du im ersten beschreibst :freches grinsen: zumindest, was dich anbelangt, wenn du allerdings mit keiner alle meinst, wie willst du das wissen?




Zitat von Latona
Ach, Du meinst, das ist genetisch bedingt? Dann bin ich ohne dieses Gen zur Welt gekommen.

Schön, dann sind wir schon zwei!


Ich zähl mich auch dazu :cool: :blumengabe:

Colonna

Kiesel
29.11.2006, 20:25
Puh, Orphelia,

sag mal, leidest du an Minderwertigkeitskomplexen?

Dieses Anpreisen deiner Stärken und Erfahungen im Vergleich mit 20jährigen wirkt furchtbar peinlich und eifersüchtig!

Walnuss
30.11.2006, 08:18
@Gerrimee, genau das habe ich mir auch schon vorgestellt!

Inaktiver User
30.11.2006, 09:14
Ach, Du meinst, das ist genetisch bedingt?:ooooh: Dann bin ich ohne dieses Gen zur Welt gekommen.:smirksmile:

Sollsten wir in diesem Fall von einem Gendefekt reden oder habe ich einen anderen Erbfaktor als du:freches grinsen: :freches grinsen: Mal Hand aufs Herz, nicht ein kitzekleines Genchen in dir.... Nutzt du deine Weiblichkeit nicht mitunter zu deinem Vorteil aus.... ich sprach ja nicht von hemmungsloser Anmache oder heftigem Flirten.... nur so ein bisschen :kuss:

Siggi

Latona
30.11.2006, 11:35
@ Assigi

Ich halte dieses Verhalten nicht für genetisch bedingt, sondern für ansozialisiert. Schließlich galt jahrhundertelang, dass Frauen ihre Ziele nicht direkt, sondern nur mit den Waffen einer Frau zu verfolgen hatten. Ich bin ehrlich gesagt froh, dass diese Zeiten vorbei sind.

Natürlich lasse ich ab & an meinen Charme spielen, um etwas zu erreichen. :freches grinsen: Aber das ist für mich nichts typisch Weibliches, sondern eher was Menschliches.

Inaktiver User
30.11.2006, 12:38
Sollsten wir in diesem Fall von einem Gendefekt reden oder habe ich einen anderen Erbfaktor als du Mal Hand aufs Herz, nicht ein kitzekleines Genchen in dir.... Nutzt du deine Weiblichkeit nicht mitunter zu deinem Vorteil aus.... ich sprach ja nicht von hemmungsloser Anmache oder heftigem Flirten.... nur so ein bisschen



@Asiggi
Na ja, ein bisschen schon......:smirksmile:
Colonna

@Latona
Genau; und ich bin auch froh, dass diese Zeiten vorbei sind und hoffe, dass eine Wirtschaftskrise die Frauen bei einem anderen Ehrgeiz packt!
Colonna

Inaktiver User
30.11.2006, 12:59
@Latona
@Colonna
nun bin ich doch beruhigt:blumengabe: Ganz ohne geht es nicht...
Ich gebe ja zu, dass Charme nicht ein ausschliesslich weibliches Attribut (Gen) ist. Schon garnicht im Zeitalter der Gleichberechtigung:smirksmile:

Inaktiver User
06.01.2007, 22:18
Musste letztens an diesen Strang denken, als die Mutter meines Freundes mir von einem seeeeehr vornehmen Lokal erzählte, in dem ihr Mann die ganz normale Karte bekam, und sie eine Karte ohne Preise hinter den Gerichten.

Scheinbar wird immer noch selbstverständlich davon ausgegangen,
dass der Mann zahlt.
Ist mir bisher nur bei Asiaten begegnet, dass gar nicht gefragt wurde, ob getrennt oder zusammen, sondern direkt alles meinem Schatz hingelegt.