PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pflichtteil ausgeschlossen...(?)



Inaktiver User
22.11.2006, 17:15
Hallo!
Zum Thema Erbrecht/Testament habe ich eine Frage:
Wenn Jemand per Testament ausgeschlossen wurde, da er schon vorab Geld bekommen hat (hat noch nen Bruder, der nach dem Tod der Mutter ihr Erbe sein soll - steht ihm dennoch sein Pflichtteil zu?

Würde mich über Eure Erfahrungen in diesem Fall sehr freuen.
Grüße

ReginaM
22.11.2006, 17:18
Spontan würde ich jetzt sagen, dass das Geld, das er bereits bekommen hat, mit dem Pflichteil verrechnet wird. Aber warte mal ab, was die Fachleute sagen, sind vielleicht ein paar hier.

Chris2008
22.11.2006, 17:45
Hallo,
Zu einem Erbverzicht braucht es einen notariellen Vertrag zwischen Erblasser und Verzichtendem. Wenn so auf das Erbe verzichtet wurde, dann gibt es auch kein Pflichtteil (§ 2346, 2348 BGB).
Im Testament allein kann der Vererbende das also nicht festlegen.

Die Mutter kann aber ins Testament schreibt, dass Sohn x wegen des bereits erhaltenen Betrages y im Erbfall entsprechend weniger oder nur das Pflichtteil bekommen soll (§ 2050 BGB)
Da es sehr auf die Formulierungen ankommt, sollte man das Testament nicht im stillen Kämmerlein basteln, sondern einen Fachmann einschalten.

Gruß
Chris

Inaktiver User
23.11.2006, 19:39
Vielen Dank für Deine Antwort und Grüße

Inaktiver User
23.11.2006, 19:40
Spontan würde ich jetzt sagen, dass das Geld, das er bereits bekommen hat, mit dem Pflichteil verrechnet wird. Aber warte mal ab, was die Fachleute sagen, sind vielleicht ein paar hier.

Danke auch für Deine Antwort!