PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nymphen-Mädel ???



Tippmaus1973
20.11.2006, 08:34
Guten Morgen,
ich möchte meine Henne (7) abgeben, weil wir einfach zu wenig Zeit für sie haben.
Sie ist 7 Jahre alt und war die ganze Zeit allein.

Jetzt haben sich welche gemeldet die sie nehmen würden.
Dort sind mehrere Wellensittiche vorhanden und ein verwitweter Nymphe. Sie hätte ganztägigen Freiflug im Vogelzimmer.

Meint ihr das könnte gut gehen? Ich habe mal gelesen das es schwer ist welche mit Artgenossen einzugewöhnen, wenn sie die ganze Zeit sehr Menschenbezogen waren.

Liebe Grüsse Tippmaus

Atis
20.11.2006, 16:58
Ich finde es zwar sehr traurig, ein Tier abzugeben.
Aber wenn Ihr es wirklich nicht ermöglichen könnt, Euch mehr Zeit zu nehmen, finde ich es wiederum auch sehr verantwortungsbewußt, das Tier in gute Hände zu geben. Denn ein Tier immer lange allein zu lassen, geht natürlich nicht, da es darunter leidet. Daher hast Du wohl eine richtige, verantwortungsbewußte Entscheidung getroffen!

Also, meiner Meinung nach kann man es wohl nicht verallgemeinern. Ich habe aber sehr oft von Fällen gehört, in denen eine Vergesellschaftung gut geklappt hat.

Und ich habe es auch schon einmal selbst erlebt, dass es gut funktionierte, obwohl der Vogel jahrelang allein gehalten worden war: Vor etlichen Jahren bekamen meine Eltern einen Fink von einer verstorbenen Nachbarin; einige Jahre später, als ich mit meinem Mann zusammenzog, übernahmen wir ihn und holten ihm einen Partner. Die beiden vertrugen sich sehr gut, obwohl der erste Fink zu diesem Zeitpunkt schon recht alt gewesen sein muß! (Das genaue Alter wußte niemand.)

Das mit dem ganztägigen Freiflug klingt ja schon mal sehr gut.

Ich würde empfehlen, die erste Begegnung so zu gestalten, daß Euer Nymphi vielleicht erst mal in seinem bisherigen gewohnten Käfig sitzen bleibt, wenn das möglich ist. So hat er zum einen die gewohnte Umgebung, zum anderen können sich erst mal alle in Ruhe angucken und -hören (denn für Deinen Nymphi sind ja auch die Geräusche von Artgenossen und Wellis neu).

Das erste "richtige" Kontaktaufnehmen sollte vielleicht am besten beim Freiflug stattfinden, damit jeder Vogel die Möglichkeit zum Ausweichen hat, falls es Streit gibt.

Haben die neuen Besitzer große Volieren? Denn auch bei Vögeln, die sich vertragen, kommt es hin und wieder zu Streitereien (gerade am Anfang, da ist manchmal noch nicht festgelegt, wer denn nun der Boss ist), und da sollte es die Möglichkeit zum Ausweichen geben.

Wir haben u. a. zwei Wellis aus sehr schlechter Haltung übernommen. Leider starb einer von ihnen nach einem halben Jahr, und wir holten dann für die Wellidame einen neuen Partner. Es gab anfangs auch Streitereien, aber nur kleine, sie wurden schnell "dicke Freunde". Aber abends gab's dann richtig Krach um die Schlafplätze, so dass wir den Wellimann schließlich abends in einen eigenen Käfig setzten, morgens darf er wieder zu seiner Partnerin. Das klappt toll, jeder genießt abends die Ruhe und morgens die Begüßung mit dem Partner und den Ganztagsfreiflug.

Ach ja, die Tante meines Mannes hat sich neulich auch einen 'Zweitvogel' geholt - klappte auch toll, obwohl der 'Erstvogel' auch jahrelang allein gewesen war. Der 'Erstvogel' ist richtig aufgeblüht und sehr glücklich (obwohl besagte Tante sich auch immer viel Zeit für ihn genommen hatte - aber Kontakt zu Artgenossen ist und bleibt nun mal das Beste).

Du siehst also, es gibt zwar keine Garantie, aber es kann sehr,sehr glücklich ausgehen! Auf jeden Fall sollten sich die neuen Besitzer in den ersten Tagen viel Zeit zum Beobachten nehmen, um gegebenenfalls eingreifen zu können!

Tippmaus1973
21.11.2006, 08:56
Ich würde empfehlen, die erste Begegnung so zu gestalten, daß Euer Nymphi vielleicht erst mal in seinem bisherigen gewohnten Käfig sitzen bleibt, wenn das möglich ist. So hat er zum einen die gewohnte Umgebung, zum anderen können sich erst mal alle in Ruhe angucken und -hören (denn für Deinen Nymphi sind ja auch die Geräusche von Artgenossen und Wellis neu).



Guten Morgen Atis,
Danke für Deinen ausführlichen Beitrag.

Genau das was ich oben zitiert habe, habe ich auch vorgeschlagen. Bin gespannt, ob sie drauf eingehen, weil sie fragten, ob ich ihn auch ohne Zubehör abgeben würde.

Atis
21.11.2006, 11:35
Hallo Tippmaus,

berichtest Du mal, wie es weitergegangen ist? (Ich bin neugierig, gerade was Tiere betrifft!)

Tippmaus1973
21.11.2006, 19:02
Hallo Tippmaus,

berichtest Du mal, wie es weitergegangen ist? (Ich bin neugierig, gerade was Tiere betrifft!)

Jupp, das mache ich. Muss jetzt erstmal wieder auf Antwort den Interessenten warten. Warte schon seit Sonntag. Hmm.