PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Narbenbehandlung



Noodie
20.11.2006, 08:04
Hallo :smile:

Ich hatte eine grosse offene Wunde am Bein (ca 4-5 qu cm), die jetzt abheilt. Natuerlich wird das eine schoene Narbe werden, da die Wunde nicht nur die obere Hautschicht betraf.

Daher meine Frage: kann ich irgendetwas tun um die Narbenbildung zu verringern oder zu verbessern oder was auch immer? Also dass das Gewebe nicht so hart und unelastisch und unansehlich wird?

Homoeopathie? Natuerliche Cremes, Oele etc vielleicht? Nehme schon Calendula, sowohl Globuli als auch Creme.

LG Noodie :blumengabe:

ReginaM
20.11.2006, 08:12
Ich habe damals nach einer großen OP-Wunde vom Arzt Eichenrindenumschläge und -salbe verordnet bekommen, hat auch gewirkt.

Murkami
20.11.2006, 14:32
Hallo Noodie,

Calendula ist immer gut, auch Reginas Tip mit der Eichenrinde kann ich mich anschließen.
Du könntest noch zusätzlich das Schüssler Salz Nr.1 nehmen, das einer guten Narbenbildung vorbeugt.
Ebenso zu empfehlen, wenngleich exotisch, aber mit sehr gutem Erfolg ist: Murivenna Keeram, ein ayurvedisches Öl, zum einmassieren. Es bewirkt gleichzeitig eine Aktivierung der bei der OP u.U. beschädigten Nerven.

Noodie
20.11.2006, 15:39
Danke fuer eure Antworten. Da ich in Indien wohne bin ich nicht sicher ob ich hier Eichenrinde oder Schüssler Salze bekomme, aber Ayurveda ist natuerlich gleich vor der Tuer! Danke!

LG Noodie

Murkami
20.11.2006, 17:26
Na, dann war das ja ein Volltreffer, Noodie:smirksmile:

Wenn Du so direkt an der Quelle wohnst, gäbe es auch noch dazu ergänzend Mahamasha taila, das ich bei meinem Sohn mit gutem Erfolg angewendet habe. Da hast Du in Indien bestimmt Glück!
Gute Besserung wünscht
Murkami

Noodie
21.11.2006, 08:46
Danke Murkami! Hab mir die beiden Namen notiert und werd mal danach schauen.

LG Noodie