PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tot & geil oder die lebt auch noch?



WTurner
16.11.2006, 17:31
Damit auch die Herren der Schöpfung eine Auswahl in der Geriatrie oder auf dem Friedhof finden, bitte ich zur Abstimmung.

Die Damen dürfen natürlich auch mitmachen, sonst wird das eine sehr einsame Umfrage.

Gesucht wird die "most amazing woman".

:freches grinsen:

WTurner
16.11.2006, 17:45
Ich entscheide mich natürlich für die gute Audrey (http://www.biografiasyvidas.com/actores/fotos/hepburn2.jpg). :smile: :smile: :smile:

Aber auch für Romy (http://www.linternaute.com/sortir/cinema/diaporama/06/resultats-enquete-actrices-2006/romy-schneider.jpg) würde ich ein Stück Bettdecke rausrücken. Als Sissy könnte sie mir aber gestohlen bleiben.

Auf keinen Fall jedoch Dumpfbacke Marilyn oder die schreckliche Sophia Loren. Die Bardot geht auch gar nicht. *würg*

Liz Taylor fand ich schon immer schrecklich und nicht erst seit sie mit Affengesicht Michael Jackson angebandelt hat.

Mit Katherine Hepburn könnte ich es mir sehr lustig vorstellen, sie ist mir aber etwas zu burschikos.

Die ganz alten Diven sind natürlich wunderschön, wirken aber auch arg künstlich. Von denen käme mir am ehesten die herrlich unterkühlte Lauren Bacall ins Bett.

ElleDriver
16.11.2006, 17:58
Danke Dir Mr. Turner. Ich finde Audrey absolut anbetungswürdig, allerdings 'heiß' im sinne von WOW empfinde ich aus weiblicher Sicht eindeutig Rita Hayworth.

Audrey war halt doch eher der Typ Reh. Und Katherine Hepburn wäre bestimmt eine tolle beste Freundin gewesen.

Romy...ja, aber erst die Romy aus späteren Jahren
Marilyn...zu neurotisch und gestört
Lauren Bacall...würde ich glatt auf Platz 2 wählen, wenn Du auch in diesem Strang zwei Stimmen gelten läßt. Wahnsinnig erotisch und charismatisch
Veronica Lake....mei, lebt ja eher durch diesen Film (Leben und Sterben in L. A. heißt er, glaube ich) fort, denn tatsächlich durch ihr Werk
Sophia Loren...sexy durchaus (immer noch) aber doch auch schon sehr italienische Mamma
Liz Taylor...geh' mir wech...obwohl sie ja ihr Ding schon seit Jahrzehnten durchzieht. Wenn's schee macht
Brigitte Bardot...habe ich nie als erotische Frau empfunden, weder in jungen noch in alten Jahren. Durch ihre reaktionären Sprüche in letzer Zeit ist sie mir auch nicht sympathischer geworden, trotz Tierschutzaktivitäten.

So, das war der Kommentar (mit Abstimmung) aus Frauensicht!

Inaktiver User
16.11.2006, 22:08
Audrey, eindeutig, das "Reh". Eine Frau voller Schönheit, Klugheit, Anmut und Talent.

Platz 2: Lauren Bacall.

WTurner, hast Du nicht Grace Kelly vergessen?:smirksmile:

Gruss von Catgirl

Inaktiver User
16.11.2006, 22:12
Für mich nur Marilyn :kuss:

WTurner
17.11.2006, 14:20
Wie konnte ich nur Grace Kelly vergessen? :zahnschmerzen:

Die Dame bekommt natürlich einen Sonderpunkt. :smile:

Mich wundert aber, wie gut Romy ankommt. Seid ihr alle Sissy Fans? Sissy find ich so was von abartig, da könnte ich wirklich meine gute Erziehung vergessen, wenn der im Fernsehen läuft. Meine Mutter und Schwester ergötzen sich regelrecht mit Plätzchen und Kaffee bewaffnet zu Weihnachten daran. Jedes Jahr... :unterwerf:

Inaktiver User
17.11.2006, 14:54
Ich hatte mein Häkchen auch bei Romy gesetzt. Und ich dachte weniger an die "Sissi-Romy", sondern auch an die die etwas reifere Romy (http://www.divasthesite.com/images/Romy_Schneider/Romy_Schneider_28.JPG).

Leeremick
17.11.2006, 15:00
Ganz klar - Lauren Bacall (http://www.alienazioni.com/credits/Lauren%20Bacall.jpg), schon allein wegen ihrer Stimme.

Inaktiver User
17.11.2006, 15:19
Obwohl vergessen, hier meine Stimme für die wunderschöne und stilvolle Grace Kelly (http://www.celebrity-pictures-world.com/pictures/g/grace-kelly/grace-kelly-033.jpg)!

Inaktiver User
17.11.2006, 15:35
Mich wundert aber, wie gut Romy ankommt. Seid ihr alle Sissy Fans? Sissy find ich so was von abartig, da könnte ich wirklich meine gute Erziehung vergessen, wenn der im Fernsehen läuft. Meine Mutter und Schwester ergötzen sich regelrecht mit Plätzchen und Kaffee bewaffnet zu Weihnachten daran. Jedes Jahr... :unterwerf:
Meine Mutter, meine Schwester und ich auch :cool:. Wir können sogar einzelne Dialogpassagen fehlerfrei mitsprechen :freches grinsen:. Ich habe meiner Mutter die Sissi-DVDs zum Geburtstag geschenkt und sie hat sich sehr gefreut (ich habe sie übrigens auch). Du hättest mal das Gesicht meines Vaters sehen sollen :freches grinsen:. Du befindest Dich also in bester Gesellschaft, denn "unsere" Männer (mein Schwager und meiner) können Sissi auch überhaupt nichts abgewinnen.

Versteh' ich irgendwie gar nicht :wie?::cool::fg engel:

Inaktiver User
17.11.2006, 15:45
Du befindest Dich also in bester Gesellschaft, denn "unsere" Männer (mein Schwager und meiner) können Sissi auch überhaupt nichts abgewinnen.

Versteh' ich irgendwie gar nicht :wie?::cool::fg engel:

Ganz einfach: Die meisten Männer wollen schnellen und billigen Sex sehen. Und den gibt es in "Sissi" nicht. Das einzig harte dort ist der Gesichtsausdruck und das Herz von der Schwiegermutter (Erzherzogin Sophie, der olle Drachen). :smirksmile:

Den Männern ist "Sissi" zuviel heile Welt. Und dann noch die Musik (schmelzende Geigenklänge).

Ila
17.11.2006, 15:48
Katherine Hepburn - eine beeindruckende Persönlichkeit!

Inaktiver User
17.11.2006, 17:47
Ganz einfach: Die meisten Männer wollen schnellen und billigen Sex sehen. Und den gibt es in "Sissi" nicht. Das einzig harte dort ist der Gesichtsausdruck und das Herz von der Schwiegermutter (Erzherzogin Sophie, der olle Drachen). :smirksmile:
*kicher* Meinste?? Na, ich werd' nachher mal meinen Mann fragen, ob an Deiner These etwas dran ist.


Den Männern ist "Sissi" zuviel heile Welt. Und dann noch die Musik (schmelzende Geigenklänge).
"Heile Welt"?? Franzl hat sie gegen den Willen seiner Mutter geheiratet, vorher wurde sie (Sissi - nicht Franzls Mutter) von einem übereifrigen Offizier für eine Terroristin gehalten und verfolgt, dann haben sie ihr das Kind entfremdet (wg. "Fremdbetreuung" :smirksmile:) und sie wurde von einem anderen Mann sehr offensichtlich angebaggert (obwohl sie verheiratet war :ooooh:), außerdem hatte sie eine nervige Mutter und ihre Schwiegermutter hat dauernd auf ihr herumgehackt, so daß sie vor lauter Frust shoppen mußte. Alleine verreisen mußte sie auch, weil ihr vielbeschäftigter Mann keine Zeit dafür hatte. Was ist daran heil - ist doch alles wie aus dem richtigen Leben gegriffen.:smirksmile::fg engel:

Inaktiver User
17.11.2006, 20:51
Ich habe für Marilyn Monroe gestimmt.

Ich finde, sie war eine klasse Frau, die sehr unter dem Schemata gelitten hat, in welches sie die Studiobosse zwängten. Sie war nicht das blonde Dummchen, aber ihr wurden kaum Raum gelassen etwas anderes dazustellen.

Der Druck war damals, glaube ich, noch stärker als heute. Die Frauen hatten als Schauspielerinnen in dieser Zeit so gut wie nichts zu melden. Oftmals wurden sie im Gesicht "zwangsoperiert" (war ihre "Entscheidung": Karriere oder nicht operiert, aber erfolglos:ooooh: ), damit sich dem Schönheitsideal der damaligen Zeit entsprachen. Damit überhaupt etwas aus ihnen "werden" konnte, aus Sicht der Studiobosse. :gegen die wand:

Vor ein paar Monaten kam auf 3sat (oder arte oder war es das Erste?) mehrere Reportagen direkt hinter einander darüber. Das waren leider zu viele Infos über zuviele Stars an einem Abend. Es war aber sehr erschütternd! :niedergeschmettert:

Karin11555
17.11.2006, 21:27
Katherine Hepburn hatte Klasse!

Feinsinn
17.11.2006, 21:50
Es gibt nur eine

Marylin

Inaktiver User
17.11.2006, 21:57
Also, eigentlich schwanke ich zwischen Audrey Hepburn und Romy Schneider, letztlich habe ich mich aber für Audrey entschieden.

Find ich echt erstaunlich, das (vorläufige) Ergebnis der Umfrage. Hätte echt gedacht, dass alle für MM tippen würden.



"Heile Welt"?? Franzl hat sie gegen den Willen seiner Mutter geheiratet, vorher wurde sie (Sissi - nicht Franzls Mutter) von einem übereifrigen Offizier für eine Terroristin gehalten und verfolgt, dann haben sie ihr das Kind entfremdet (wg. "Fremdbetreuung" :smirksmile:) und sie wurde von einem anderen Mann sehr offensichtlich angebaggert (obwohl sie verheiratet war :ooooh:), außerdem hatte sie eine nervige Mutter und ihre Schwiegermutter hat dauernd auf ihr herumgehackt, so daß sie vor lauter Frust shoppen mußte. Alleine verreisen mußte sie auch, weil ihr vielbeschäftigter Mann keine Zeit dafür hatte. Was ist daran heil - ist doch alles wie aus dem richtigen Leben gegriffen.:smirksmile::fg engel:

Das stimmt alles! :ooooh:
Trotzdem haben es die Macher von Sissi geschafft, dass alles so Ramamäßig wirkte.
Faszinierend......ob das an dem Heimatfilmambiente liegt?

Lukulla
17.11.2006, 22:22
Hier wurde nach der "Geilheit", welch scheusslicher Begriff angesichts dieser tollen Frauen gefragt und da gibt es nur eine:

die junge Liz Taylor. Ihr unterschätzt die alle, weil sie mit dem Älterwerden so ihre Problemchen hat/hatte, aber als junge Schauspielerin war sie von einer so überirdischen Schönheit und einer Ausstrahlung, die ihresgleichen sucht. Dazu hatte sie eine tolle Stimme. In "Die Katze auf dem heissen Blechdach" ist sie als Partnerin von Paul Newman einfach nur grandios.

Romy ist die Allerbeste, aber bei allem Respekt: geil passt echt nicht für die empfindsame Lady. Und jeder, der sie kannte weiss, dass sie die Sissifilme schrecklich fand und sich in den Rollen in der Nouvelle Vague am besten wiedererkannt hat.

Audrey hat Stil und Würde, aber sie ist mir schon immer zu mager gewesen. Sorry. Kommt nicht ins Bett, definitiv nicht.

Katherine ist mir viel zu herb, eine burschikose Frau, die kaum mit weiblichen Attributen aufwarten kann. Beeindruckende Schauspielerin, aber durch ihre herbe Art macht sie einige Rollen unglaubwürdig.

Wer ist Veronica Lake?

Ja und Marilyn ist ein ganz tolle Frau gewesen, mit viel Selbstironie. @AzzuraDesideria, ich habe auch sämtliche Reportagen über sie gesehen und ja, es ist erschütternd und aufwühlend. Und seitdem habe ich eine Turborespekt vor ihr und ihrer Leistung.


Auf keinen Fall jedoch Dumpfbacke Marilyn William, Du tust ihr bitter bitter Unrecht mit diesen Statement.

Selbstverständlich fehlt Grace Kelly, die wunderbare. Ich habe mal in New York eine Fotosaustellung gesehen, ich war fertig. Wie kann man nur sooo schön sein und so würdevoll?

Ich vermisse auch Ingrid Bergmann, die wunderbare. Oder Tppi Hedren (Marnie/Hitchock). Deborah Kerr, natürlich Marlene Dietrich, Ava Gradner, und etliche andere.
Wir müssen einen neuen Ergänzungstrang aufmachen!

Übrigens Spohia, Brigitte und Liz leben noch soviel zu dem Titel Tot & geil.

Inaktiver User
17.11.2006, 22:31
Pianoforte,

du hast noch vergessen zu erwähnen, dass sie zudem noch mit dem Selbstmord ihres Sohnes zu kämpfen hatte und letztendlich ermordet wurde.

Irgendwie bestätigen sich hier gerade wieder alle Klischees: Männer schauen einfach nicht richtig hin. :smirksmile:

Zuza

WTurner
17.11.2006, 23:02
Asche auf mein Haupt Lukulla. Über Marilyn weiß ich fast nichts, was ich nach deiner Aussage besser nachholen sollte.

Der Strangtitel mag etwas falsch gewählt sein und mir wären noch andere Kandidatinnen eingefallen, aber leider lässt die Auswahl nur zehn Schönheiten zu. Dass einige der Damen noch leben, ist mir durchaus bewusst. :smirksmile:

Grace Kelly hätte aber dabei sein müssen, dafür könnte die doch ziemlich unbekannte Veronica Lake raus. Sie wäre mir aber zu perfekt. Ihre Anmut und Reinheit erscheinen mir total überirdisch und engelsgleich.

Besonders an Romy mag ich ihre Abgründe, die sie nicht gescheut hat, in ihren Filmen zu zeigen. Ihre kindliche Ausstrahlung aus Sissy finde ich so ekelhaft süß, dass ich glaube, in ihren späteren Jahren eine völlig andere Person vor mir zu haben.

Absolute Traumfrau bleibt aber Audrey, deren Bildband einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal hat. Nicht nur ihre Rehaugen, vor allem ihr ehrliches und unverfälschtes Lachen machen sie ungeheuer sexy. Okay, sie hat weder A**** noch T*****, aber was solls? :smirksmile:
Gerade in Anbetracht sensationsgeiler Promitouren in Drittweltländer beeindruckt mich ihr ehrliches Engagement, dass sie in den letzten Jahren bis zu ihrem Tode für die Unesco betrieb.

Inaktiver User
17.11.2006, 23:16
Trotzdem haben es die Macher von Sissi geschafft, dass alles so Ramamäßig wirkte.
Faszinierend......ob das an dem Heimatfilmambiente liegt?
Bestimmt! Stell' Dir mal vor, sie hätten die Frau so dargestellt, wie sie war: innerlich zerrissen, magersüchtig, depressiv und vieles mehr. Kein Mensch hätte sich in den 50ern so einen Film angesehen, die Leute wollten schwelgen, nicht heulen. Aber so: Romy war damals einfach nur ein wahnsinnig entzückendes junges Mädchen. Zur faszinierenden Frau wurde sie erst in Frankreich. Eine tolle Frau, ich habe fast alle ihre Filme gesehen und diese Stimme erst.....*schwärm*

Trotzdem habe ich für Marilyn gestimmt. Sophia war auch toll, bevor sie die diversen Chirurgen und diese Riesenbrillen für sich entdeckt hat. In "Arabeske" war sie wunderschön und so verführerisch. Kein Wunder, daß sich Gregory Peck für sie in Teufels Küche begeben hat (zwar nicht ganz freiwillig, aber das lasse ich auch gelten :smirksmile:). Audrey war zart, filigran, charmant. Lauren Bacall war mir immer zu herb, zu maskulin. Katherine Hepburn war zwar auch recht herb, aber hatte wahnsinnige Klasse und Witz. Liz - was für eine atemberaubende Schönheit sie doch war. Die Bardot fand ich immer etwas überbewertet *schulterzuck*.

Was sie gemeinsam hatten, war, daß es starke Frauen waren....... Bis auf Marilyn. Sie war so verletzlich, so verletzbar, so sensibel, teilweise auch recht naiv... und witzig - sie war immer auf der Suche nach "dem starken Mann", der sie auffängt und beschützt und ist doch immer wieder nur benutzt worden. Ich habe diverse Reportagen über sie gesehen, ihre Biographie gelesen (zwar schon etwas her, aber egal) und auch Interviews mit ihr gesehen. Sie erinnerte mich immer an ein kleines Vögelchen, was aus dem Nest gefallen war und nun für immer diese Nestwärme suchte, die es verloren hatte. Sie wollte Anerkennung für ihre Leistung und arbeitete hart und die (meisten) Leute haben sich über sie kaputtgelacht. Das alles und wahrscheinlich die Tatsache, daß die Presse sie "gejagt" hat, wie einen Vogelfreien hat sie letzten Endes zerstört. Ich liebe ihre Filme und finde sie einfach zauberhaft (allerdings nicht "geil" - bin ja kein Mann).

@Zuza
Nein, vergessen in dem Sinne habe ich es nicht. Sie haben ja "nur" drei Teile gedreht und die hatte ich kurz zusammengefasst. Der Selbstmord ihres Sohnes und ihr eigener Tod wäre sicherlich in "Sissi - Teil 44 - Die letzten Jahre" abgehandelt worden, aber Romy "mußte" ja unbedingt nach Frankreich. TsTsTs...Was hätte aus ihr werden können *kopfschüttel* :smirksmile::freches grinsen:


Irgendwie bestätigen sich hier gerade wieder alle Klischees: Männer schauen einfach nicht richtig hin.
Das sowieso :smirksmile::fg engel:. Aber - wenn ich so bedenke, wie ich manchmal aussehe :ooooh:, dann ist das auch ganz gut so :freches grinsen:

Inaktiver User
19.11.2006, 10:07
Kurz zu Romy muß ich mal was klarstellen:

Ihr Sohn hat KEINEN Selbstmord begangen, sondern fiel unglücklich auf einen Zaun und wurde darauf aufgespießt. Romy selbst wurde ebenfalls NICHT ermordet (wurde hier auch erwähnt), sondern starb an Herzversagen, soweit ich informiert bin. An gebrochenem Herzen wäre allerdings der passendere Ausdruck dafür.

Den "Selbstmord" von Marilyn würde ich hingegen ganz klar als Mord ansehen (Ich sag nur ein Wort ---> Kennedy).

Inaktiver User
19.11.2006, 11:40
@Zeta

Hoh, Brrrr, Du bist auf einem ganz falschen Pferd :blumengabe:. Wir sprachen über "Sissi" (eigentlich ja "Sisi") und nicht über Romy Schneider.

Was den "Selbstmord" von Marilyn angeht, könntest Du Recht haben. Vielleicht ist sie aber auch an der Summe der Enttäuschungen gestorben. Wir werden es wahrscheinlich nie erfahren.

Ila
19.11.2006, 11:53
und, genau genommen, vermutlich nicht mal über Sisi, sondern "Lisi" - weil nämlich das geschwungeme L ihrer Schreibschrift auf den ersten Blick wie ein S aussieht.

Leeremick
19.11.2006, 12:24
Übrigens hat Romy Schneider noch ein weiteres mal Kaiserin Elisabeth gespielt. In Viscontis "Ludwig II" nämlich..

ElleDriver
20.11.2006, 09:39
Der Druck war damals, glaube ich, noch stärker als heute. Die Frauen hatten als Schauspielerinnen in dieser Zeit so gut wie nichts zu melden. Oftmals wurden sie im Gesicht "zwangsoperiert" (war ihre "Entscheidung": Karriere oder nicht operiert, aber erfolglos:ooooh: ), damit sich dem Schönheitsideal der damaligen Zeit entsprachen. Damit überhaupt etwas aus ihnen "werden" konnte, aus Sicht der Studiobosse. :gegen die wand:



Also jetzt mal ganz erhlich. Glaubt hier irgendjemand, das ist heute in diesem Business anders als damals? Wie viele Schauspielerinnen lassen sich liften, Botox spritzen, hungern sich dürr, um weiter die Rollen zu bekommen, in denen sie ewig jung, schön und dünn sein müssen? Wenn selbst eine Nicole Kidmann kein Mienenspiel mehr hat, weil zu viel Botox - und wir reden hier von einer selbstbewußten, oscarprämierten Charakterdarstellerin - dann frage ich mich, wie viel mehr die Frauen in Hollywood (und das ließe sich sicherlich noch gut erweitern) heute zu melden haben als vor 50 Jahren. Einige, die sich diesen Diktaten nicht unterworfen haben gab es damals und gibt es auch heute aber sie sind eindeutig in der Minderheit!

Inaktiver User
20.11.2006, 09:56
Irgendwie fehlen da noch einige Damen aber egal. Von denen in der Liste ist fuer mich Marilyn Monroe die unangefochtene Nr. 1. Der Traum einer Blondine. Obwohl sie ja eigentlich gar nicht blond war sondern nur blondiert. Allein die Figur. Wow.

Leider hat sie nicht immer die besten Rollen bekommen, dabei haette sie bestimmt mehr gekonnt.

Die anderen sind natuerlich auch alle phantastisch.

D.

Jonas
20.11.2006, 17:51
Typisch:

Ich kann mich nicht entscheiden :smile:

Audrey Hepburn stünde sicherlich ganz weit oben, hätte ich so eine Liste zu erstellen...sie war einfach... zauberhaft :)

Dicht gefolgt von Romy Schneider...auch wegen der Sissi - Filme, aber besonders wegen all der anderen Filme, die sie (mit)geprägt hat.
Für mich ist sie die vielschichtigste der Persönlichkeiten auf der Liste da oben...und damit auch die aufregendste.

[ob ich mich vielleicht doch entscheiden kann? :smile:]

Kathryn Hepburn war einfach eine grandiose Schauspielerin, als "Typ" ein bisschen zu herb für meinen Geschmack,...aber ein Mensch, den ich mir ziemlich gut als "Freundin" hätte vorstellen können.

Marylin Monroe ist am gleichen Tag geboren, wie meine Mutter. Seit ich das weiß, hat sie jeden Sexappeal für mich verloren :freches grinsen:
Im Ernst: Sie hatte ein paar gute Film-Momente, ansonsten fand ich sie nie besonders aufregend.

Lauren Bacall.... dieeeese Augen....
*uff*

Rita Hayworth, Veronica Lake, Sophia Loren, Liz Taylor ... ich weiß, dass sie bestimmt großartige Persönlichkeiten waren oder sind....aber richtig interessiert hab ich mich für keine der Damen...

Bliebe noch Madame Bardot...
über die ich noch eine Runde nachdenken muss, bevor ich was über sie schreibe :smile:

Okay,...

Müsste ich wählen (es wäre ja eher ein wählen dürfen :smile: ) ... die Wahl würde wohl auf Romy Schneider fallen ...

Allein dieses "Ich mag Sie, ich mag Sie sehr" zu Herrn Driest in dieser legendären Talk-Show....einfach zum Gänsehaut bekommen

:smile: