PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Internetaffaire, gibt es das ?



Inaktiver User
15.11.2006, 23:10
Hallo!
Diskutiere gerade mit meinem Mann. Der versteht nicht, was ich daran so schlimm fände, wenn er eine Internetaffaire hätte. Das wäre wirklich kein Grund , sich aufzuregen. Er möchte nur ein bißchen Spaß haben und findet da nichts dabei. Das sei kein Grund zur Eifersucht und außerdem weiß er gar nicht, ob es den
Begriff "Internetaffaire " überhaupt gibt. So ein Wort sei ihm gar nicht bekannt.
Jetzt kenn ich mich selbst nicht mehr aus.
LG Dosi :cool:

Hopscotch07
16.11.2006, 09:26
Dosi,

es kommt doch überhaupt nicht darauf an, ob das Kind einen Namen hat!

Es geht darum, was genau er im Internet will (um "Spass zu haben"), was er dabei empfindet - neben dem Spass und was Du dabei empfindest.

Einfach nur abspeisen mit "versteh ich nicht" und "gibt's so etwas überhaupt" würde ich mich nicht, wenn ich mich unwohl fühle.

Das muss näher geklärt werden. Auch damit Du verstehst, was genau er eigentlich will.

Gruss
hopscotch

Inaktiver User
16.11.2006, 09:48
guten morgen,

hier ist wohl der nick-name programm? (sorry, ich meinte den parallel-thread "streuner")
FREUD lässt grüssen.

schönen tag noch
noushin

Inaktiver User
16.11.2006, 10:00
Er hat Cybersex und Du empfindest das als Untreue.
Das ist ein ziemlich klarer Zielkonflikt.

Ich hatte einige Affairen über das Internet jahrelang........natürlich gibt es so etwas und es ist mitunter auch emotional recht intensiv.

kleeneyvonne
16.11.2006, 10:09
und ob es sowas gibt,ich habe 3 hinter mir und zwei vor mir..aber ob es diesmal was richtiges wird???????? :-(

Kraaf
16.11.2006, 10:54
Diskutiere gerade mit meinem Mann. Der versteht nicht, was ich daran so schlimm fände, wenn er eine Internetaffaire hätte. Das wäre wirklich kein Grund , sich aufzuregen.

Eine durchchattete Nacht, gemeinsame Themen, tabulos, weil ja achso anonym und *schwupps* haben sie ihren "Seelenverwandten" gefunden und verknallen sich schon mal online...

...oder *schwupps* ist da eine Chatterin, die im Laufe einer Nacht Dinge erfährt, über die er mit dir noch nie geredet hat und es auch niemals vorhat, auch intime Dinge, die eigentlich nur ihn und dich betreffen...

... oder soll ich von dem Fall erzählen, in denen zwei online ihre grosse Liebe zu finden meinten und sich erst beim Zusammenziehen, erstmals real sahen?

:knicks: Kraaf

Inaktiver User
16.11.2006, 10:56
... oder soll ich von dem Fall erzählen, in denen zwei online ihre grosse Liebe zu finden meinten und sich erst beim Zusammenziehen, erstmals real sahen?

:knicks: Kraaf

Auja, erzähl büdde! :erleuchtung:

Inaktiver User
16.11.2006, 10:59
Lief das in etwa so...? (http://prague.tv/galleries/image.php?filename=chatter.jpg;gallery=funny-pics1)

cat
16.11.2006, 11:06
... oder soll ich von dem Fall erzählen, in denen zwei online ihre grosse Liebe zu finden meinten und sich erst beim Zusammenziehen, erstmals real sahen?

:knicks: Kraaf


das is nich dein ernst... :ooooh:

Inaktiver User
16.11.2006, 11:09
Ich fürchte schon.......

Kraaf
16.11.2006, 11:11
das is nich dein ernst... :ooooh:

Doch. Kein Witz. Aber sicherlich ein Extremfall. :smirksmile:

ReginaM
16.11.2006, 11:18
und ob es sowas gibt,ich habe 3 hinter mir und zwei vor mir.. aber ob es diesmal was richtiges wird???????? :-(

??? Kannst du mir das erklären?

Streuner
16.11.2006, 14:24
... oder soll ich von dem Fall erzählen, in denen zwei online ihre grosse Liebe zu finden meinten und sich erst beim Zusammenziehen, erstmals real sahen?

:knicks: Kraaf[/quote]

Erzähl doch schon endlich von dem Fall. Ich warte darauf. Wie lief das ab? Wie ging es aus? Ich denke nämlich nicht, dass das zwangsweise schiefgehen muss. Obwohl, zugegeben die Chancen, dass es auf Dauer gutgeht, nicht gross sind. Aber es kann. :smirksmile:

Kraaf
16.11.2006, 14:33
Klar ist es schief gegangen. Warum konkret? Das wirst du sicherlich von mir nicht erfahren, aber hier geht es ja auch nur von der Macht von Internetaffären bzw. um die Frage, ob es überhaupt Internetaffären gibt.

ReginaM
16.11.2006, 15:15
aber hier geht es ja auch nur von der Macht von Internetaffären bzw. um die Frage, ob es überhaupt Internetaffären gibt.

Wenn ich eins gelernt habe, dann das, dass es nichts gibt, was es nicht gibt! :smirksmile:

Aber mich würde interessieren, wie man sowas planen kann?:wie?:

Inaktiver User
16.11.2006, 15:33
Aber mich würde interessieren, wie man sowas planen kann?

Was meinst Du mit "planen"?
Oder willst Du wissen, wie das läuft?

ReginaM
16.11.2006, 15:45
Was meinst Du mit "planen"?
Oder willst Du wissen, wie das läuft?

Weiter oben hat jemand geschrieben, sie hätte zwei vor sich - und da komm ich irgendwie nicht ganz mit. Ich hatte auch nachgefragt, bisher aber noch keine Antwort bekommen.

Inaktiver User
16.11.2006, 16:08
Weiter oben hat jemand geschrieben, sie hätte zwei vor sich - und da komm ich irgendwie nicht ganz mit. Ich hatte auch nachgefragt, bisher aber noch keine Antwort bekommen.
ach so...........DAS ist mir auch nicht wirklich klar........

Chris2008
16.11.2006, 16:23
Hallo,
die Antworten Deines Mannes klingen nach "Angriff ist die beste Verteidigung". Erst mal über die Begriffe müde diskutieren und den Anderen unsicher machen, bevor man sein eigenes verhalten in Zweifel zieht... Laufen alle Eure Diskussionen nach diesem Schema ab?

Eine Affaire ist eine Affaire ist eine Affaire. Sie findet mit einem echten Gegenüber statt - nicht mit Lara Croft in einem Computerspiel. Ob diese andere Person nun am PC sitzt oder am Telefon oder gemeinsam mit meinem Partner in einem Hotelzimmer macht für mich keinen wesentlichen Unterschied. Und für Dich offenbar auch nicht.
Du hast ein Recht auf Deine Gefühle und dein Partner leugnet dieses Recht.

Chris

Sphynxxs
16.11.2006, 19:36
Klar gibt es Internet-Affären. Ich hatte sie, habe sie und werde sie auch weiter haben, denke ich mal. Ich stimme Kraaf zu, dass die Anonymität im Netz schnell Vertrauen schaffen kann und kann Dir aus Erfahrung sagen, dass da echte Gefühle ins Spiel kommen können (nicht müssen), auch wenn man den/die andere noch nie gesehen hat. Es gibt aber auch viele, die eine klare Trennung ziehen zwischen dem was Online läuft, und einem "echten" Treffen, und deswegen keinen Grund zur Eifersucht sehen - es passiert ja nichts "wirkliches". Wenn die Beziehung zwischen Deinem Mann und Dir stimmt, kann Dir eine Online-Affäre doch eigentlich ebenso egal sein wie ein Flirt vor der Haustür.

Sphynxxs

Inaktiver User
16.11.2006, 19:40
Ich denke immer öfter nicht von dieser Welt zu sein... :-(

Inaktiver User
16.11.2006, 19:57
nimm es mir bitte nicht übel, liebe thread-eröffnerin.
aber mir brennt eine frage auf den nägeln. bemüht sich dein mann eigentlich mit gleichem einsatz um arbeit, die er am pc zeigt?
bemüht er sich um die kinder, dich, die familie mit GLEICHEM einsatz? oder überlässt er alles dir?
die täglichen pflichten, kindererziehung und alles, was so dazu gehört?

das würde mich wirklich interessieren.

zum zweiten: flüchtet er sich mit seinen internet-ausflügen (um nicht ein anderes wort zu gebrauchen) nicht vielleicht vor der realität?

bist du noch attraktiv für ihn? bemühst du dich mindestens darum? stimmt die stimmung zu hause? oder hört er NUR vorwürfe?
pflegst du auch eigene aktivitäten?

mit kommt es so vor, dass er vor der realität, die sicher nicht so toll ist, flüchtet.
ganz in die falsche richtung natürlich. würde hier eine psychologische beratung nicht hilfreich sein?
ihm helfen, die prioritäten wieder zu erkennen?

das nur mal so als denkanstoss.

liebe grüsse
noushin

hast du da schon einmal dran gedacht?

Streuner
16.11.2006, 20:32
Ich denke immer öfter nicht von dieser Welt zu sein... :-(

...dann mach die Augen auf, ehe Du abhebst! :ooooh:

Sandra71
16.11.2006, 20:34
Ich sehe da die Gefahr, dass es "weiter geht"...also man sich trifft/virtuell verknallt o.Ä.

Inaktiver User
16.11.2006, 20:36
... heben nicht vielmehr diejenigen ab, die das Net mit dem RL verwechseln?!

Streuner
16.11.2006, 22:14
... heben nicht vielmehr diejenigen ab, die das Net mit dem RL verwechseln?!

Ich sage es noch hundert mal: Alles was passiert, passiert im Realen Leben. Auch die Phantasie. Die Frage ist, ob das, was in der Phantasie passiert, Grund für Eifersucht sein kann. :unterwerf:

Inaktiver User
17.11.2006, 08:42
Streuner, natürlich findet Phantasie im realen Leben statt, aber Phantasie hat erst mal nichts mit dem realen Leben vielmehr der Realität zu tun. Sonst wäre es ja nicht Phantasie...

Inaktiver User
17.11.2006, 08:47
Streuner, natürlich findet Phantasie im realen Leben statt, aber Phantasie hat erst mal nichts mit dem realen Leben vielmehr der Realität zu tun. Sonst wäre es ja nicht Phantasie...
Die wäre es also egal, wenn dein Partner mit einer anderen Frau cybersext und dabei auf die Tastatur kleckert?
Da wärst Du nicht eifersüchtig, das wäre für Dich kein Treuebruch?

Inaktiver User
17.11.2006, 10:37
Ganz im Gegenteil. Das wollte ich damit nicht zum Ausdruck bringen, sondern wie absurd ich Cybersex finde...

Inaktiver User
17.11.2006, 10:40
Ganz im Gegenteil. Das wollte ich damit nicht zum Ausdruck bringen, sondern wie absurd ich Cybersex finde...

Ich finde auch einige sexuelle Spielarten "absurd" - deshalb werden sie trotzdem ausgelebt.

Jedem Tierchen sein Plaisierchen.

Die Vorteile von Cybersex sind aber echt naheliegend:
*man wird nicht schwanger
*man wird nicht krank (ausser vielleicht im Kopf)
*man braucht sich nicht aufzudonnern
*wenn der Mensch nervt, klickt man ihn einfach weg - keine Diskussionen

Kraaf
18.11.2006, 15:01
*wenn der Mensch nervt, klickt man ihn einfach weg - keine Diskussionen

Ja, eigentlich schon gelle? Wenn die Hirne nur immer auch einen Reset-Knopf hätten...

:smirksmile: Kraaf

Inaktiver User
18.11.2006, 16:52
Wir sind natürlich wohl eher die Ausnahme ( und hatten das auch NICHT als Affaire geplant! ) - aber meine ehemalige Internetaffaire hat gerade die Scheidung eingereicht und wir planen meinen Umzug zu ihm hin....



glückselig

Chapeau

Inaktiver User
18.11.2006, 19:07
Chapeau, habe deine Antwort gerade vorgelesen und er sagt, das kann einem im Cafe auch passieren.
LG dosi

Inaktiver User
20.11.2006, 13:00
Ja, eigentlich schon gelle? Wenn die Hirne nur immer auch einen Reset-Knopf hätten...

:smirksmile: Kraaf
Manche haben einen dauerhaften Bluescreen :smirksmile:

HoneyBonny
20.11.2006, 19:00
"...würde hier eine psychologische beratung nicht hilfreich sein?
ihm helfen, die prioritäten wieder zu erkennen?...."

Psychologische Beratung wäre in diesem Falle bei mir die fliegende Bratpfanne. Wenn vielleicht auch nur sinnbildlich. Der Haussegen würde jedenfalls erst einmal empfindlich schief hängen. Egal ob es den Begriff Internet-Affaire gibt oder nicht.

bridgit
20.11.2006, 20:37
Hallo,
möchte gerne auch einen Beitrag zu dem Thema geben.
Ich bin durch meine Internetaffaire inzwischen seit 3 Jahren geschieden und immer noch glücklich mit meinem damaligen Chatpartner zusammen. Geplant waren die Affaire und die heftigen Gefühle auf keinen Fall. Wollte nur ein wenig harmlos (!) Chatten und Ablenkung haben...
Wenn mir damals allerdings jemand gesagt hätte, was daraus werden kann, hätte ich wahrscheinlich wie dein Mann reagiert "Was soll das? Alles ganz harmlos, nur ein wenig quatschen mit irgendwelchen Leuten" (das war es halt anfangs auch). Allerdings ist die Macht der Phantasie und der geweckten Wünsche und Sehnsucht sehr stark. So stark, dass sie mein Leben komplett umgekrempelt haben (wofür ich heute sehr froh bin!).

Ein Pärchen beschreibt diese Situation (wie es harmlos anfängt und dann eskaliert) sehr schön auf der Seite www.einsame-zeiten.de

Ich besuche die Seite sehr gerne, da ich unsere Situation und mich selbt dort wiederfinde.
Gruss, Bridgit