PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das Recht zu sterben.



Seiten : [1] 2

Inaktiver User
15.11.2006, 21:16
Ich räume es gerade meiner Kaninchendame ein.

Mit 7 Wochen bekam ich sie, seit über fünfeinhalb Jahren lebt sie bei mir, die große Zerstörerin meiner Türrahmen und Tapeten, die Anstifterin zu Untaten ihrer Partner. Kitty, very ladylike, vornehm zurückhaltend.

Vor gut 1,5 Jahren starb ihr Partner, der schon da war, als sie kam. Kurz danach kam Merlin, munterte sie wieder auf, aber so munter wie vorher wurde sie nie wieder.

Seit einigen Wochen, Monaten baut sie ab. Erst schleichend, sie wurde desinteressierter, kam seltener raus aus dem Käfig, fraß aber ganz normal. Dann fraß sie weniger. Tierarzt sagt, Zähne und Blut seien Ok. Seit einigen Wochen frisst sie weniger, immer weniger. SIE wird immer weniger, wird schwächer, scheint aber nicht zu leiden, putzte sich weiter, putzte Merlin weiter, ließ sich putzen und streicheln. Trotzdem wird sie immer weniger, wird magerer, sieht traurig aus, aber nicht leidend. Sie hat aufgegeben, vor Monaten schon, vermittelt mir das sehr deutliche Gefühl, dass sie einfach nicht mehr mag.

Mit dem Tierarzt quäle ich sie nicht mehr, sie mag keine Fremden, ich lasse sie einfach sterben. Einfach so, ganz ruhig.

Es ist bald vorbei. Diese Woche noch.

Atis
15.11.2006, 21:53
Ach, Poison...
Muß gerade echt heftig schlucken, es kommen viele Erinnerungen.

Wir hatten und haben immer Tiere, und ich hab' das auch schon so oft miterlebt. Jedes Mal tut es weh, und doch ist da jedes Mal auch diese Verbundenheit, und das Gefühl, dass es gut ist, so wie es ist...dass es okay ist, loszulassen, weil der Tod eben nicht das Ende ist...sondern nur ein Übergang.

Dass Du sie nicht mehr mit dem Tierarzt quälen willst, wie Du schreibst, finde ich gut, Du scheinst sie sehr gut zu kennen und kannst einschätzen, was sie jetzt braucht. Auch das ist Liebe.

Alles Gute und Liebe für Euch, Poison.

Noodie
15.11.2006, 22:06
Ja, auch das ist Liebe. Poison ich kann dich gut verstehen. Du machst das richtig so.

Ich wuensche euch einen sanften, stillen, schoenen Abschied.

Sei lieb gegruesst

Noodie

Gartenzwergin
15.11.2006, 22:15
Liebe Poison, ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächsten Tage. Ich finde es schön, WIE du geschrieben hast. Ganz voller Liebe :wangenkuss:

Gartenzwergin

Lukulla
15.11.2006, 22:24
Wie schön Du das sagst, Poison. Vielleicht kannst Du sie beim Sterben im Arm halten, das wünsche ich Euch.

Inaktiver User
16.11.2006, 00:02
Ach, Poison......wie traurig :heul: und doch so schön geschrieben :blumengabe:.

Vielleicht rappelt sie sich ja doch nochmal auf und frißt wieder *hoffnungsvollguck*

Pianoforte

Inaktiver User
16.11.2006, 09:05
Danke für eure Worte :blumengabe:

Nein, sie wird sich nicht wieder aufrappeln ... und sie wirkt doch so gelassen.

Heute oder morgen *soifz*

Inaktiver User
16.11.2006, 09:10
Diese Entscheidung habe ich leider schon öfters treffen müssen, und ich sehe es wie Du, Poison. Ich bin fest überzeugt, ein liebender Tierhalter merkt es, wenn es "so weit" ist.

Alles Gute, und viel Kraft,
One

Inaktiver User
16.11.2006, 09:44
@Posison, so einfühlsam geschrieben.
Dürften doch alle Tiere so ruhig gehen.

LG Delenn

Islabonita
16.11.2006, 10:51
Poison, Du tust das Richtige! Ich wünsche Dir viel Kraft.

Liebe Grüße

Inaktiver User
16.11.2006, 10:56
Poison, in Gegenwart des geliebten Menschen zu sterben , ist eine Gnade. Hast du dir frei genommen, wenn ich mal so indiskret fragen darf?

herbstfrau

Inaktiver User
16.11.2006, 11:20
Nein, ich habe mir nicht frei genommen, eben weil ich nicht genau weiß, wann es soweit sein wird. Außerdem hat sie Merlin bei sich, der sich rührend um sie kümmert.

Zudem bin ich mir sicher, dass sie bis heute oder morgen Abend warten wird.

Hmhmm, unser Verhältnis war stets etwas distanziert. Als sie kam, war Vega bereits da und sie schloss sich ihm sofort an, weniger mir. Er hing sehr an mir, sie aber nicht. Ich bin traurig, dass sie sterben will bzw. stirbt, aber es bricht mir nicht so das Herz wie seinerzeit bei Vega. Ich mag sie sehr, sie ist auf ihre kühle Art äußerst liebenswert, brachte mich oft zum Lachen und jetzt zum Weinen, aber ich liebe sie nicht so heiß und inniglich wie einst Vega.

Ich wünschte nur, es geht jetzt schnell vorbei, damit sie nicht doch noch leidet. Und ich wünschte mir Gewissheit, dass es gut ist, dass ich nicht den Tierarzt zum Einschläfern hole; sicher bin ich mir zwar, dass sie so sterben will, aber was, wenn doch nicht? Wenn sie heimlich leidet?

Inaktiver User
16.11.2006, 11:34
...und wenn Du mal beim Tierarzt anrufst und ihm alles schilderst?

Inaktiver User
16.11.2006, 11:40
Hab ich schon. Er sagt: Einschläfern.

Allerdings würde das bedeuten, dass sie einen Fremden an sich ranlassen muss und das hat sie von jeher sehr gestresst, ich möchte es ihr ersparen. Und sie sieht eben nicht leidend aus, eher wie ein sehr alter Mensch, der einfach nur noch wegdämmern möchte, ohne dass er wirklich Schmerzen hat.

Ich weiß, dass sie 'jammert', wenn ihr was weh tut. Diesmal ist sie aber still.

Inaktiver User
16.11.2006, 11:48
Dann wird es gut sein, so wie es ist. Ist es in der freien Wildbahn nicht auch so, daß sich Tiere ohne "tamtam" zum Sterben zurückziehen? Sie hat ihre gewohnte Umgebung, keinen Fremden, der sie stresst und ihren Gefährten, der sich um sie kümmert - mehr kannst Du nicht tun.

Alles Gute :blumengabe:

Inaktiver User
16.11.2006, 11:52
Ja, so ist es, Pianoforte.
Danke :wangenkuss:

BlauesWunder
16.11.2006, 12:03
Unser Zwergkaninchen hat sich,allerdings im hohen Alter von 11,5 Jahren, auch dann zurückgezogen, wollte sich (allerdings erst am allerletzten tag) nicht mehr streicheln lassen und hat die letzten 2 Tage nichts gefressen. Da die ganz schlimme Zeit auch nur einen tag dauerte und auch noch auf dem Wochenende , sind wir gar nicht auf die idee gekommen,ihn nochmal dem Stress mit dem Transport und dem fremden Menschen auszusetzen. Wir haben es auch so gehalten wie man es einem alten Menschen wünscht,da wir auch bloss Altersschwäche, aber keine Schmerzen gesehen haben. Wenn sie nicht offensichtlich leidet, würde ich ncihts machen, außer streicheln,wenn es denn mag. Aber wie gesat, unseres wollte dann allein sein und hat sich eine "Höhle" gesucht.

Alles Gute.

Inaktiver User
16.11.2006, 12:09
Der Tierarzt hat bei uns auch zum Einschläfern geraten. Wir haben eine Woche mit uns und dem schlechten Gewissen gehardert. Als wir ihn dann schliesslich holen wollten, ist unsere Hündin eingeschlafen. Als, ob sie es gespürt hätte.

Alles Gute
Siggi

Atis
16.11.2006, 12:22
Liebe Poison,

Du machst das richtig so.

Ich weiß nicht, ob Du schon einmal bei einem Deiner Tiere dabei warst, wenn es auf natürliche Weise (also ohne tierärztliche Hilfe) gestorben ist; deshalb möchte ich noch ganz vorsichtig sagen: Erschrick nicht, wenn sie sich ganz zum Schluß zu verkrampfen scheint, das kommt häufiger vor, sowohl bei Tieren als auch bei Menschen. Ich habe immer den Eindruck, dass das eine letzte körperliche Reaktion ist, und dass sich die Seele zu diesem Zeitpunkt schon "auf den Weg nach Hause, zur anderen Seite des Lebens" gemacht hat...

:blumengabe: Ganz liebe Grüße, Atis.

Inaktiver User
16.11.2006, 12:33
Altersschwäche scheidet mit knapp 6 Jahren aus, es ist merkwürdig, aber gefunden wurde halt nichts. Sie ist gesund abgesehen davon, dass sie stirbt :wie?: ... da ich allerdings ihr Verhalten seit Vegas Tod beobachtet habe, schiebe ich es wirklich darauf, so widersinnig es auch klingen mag.

Ja, in eine Art Höhle hat sie sich auch zurückgezogen, streckt allerdings den Kopf raus und lässt sich gerne streicheln, nur nicht hochnehmen.

Merlin tut mir jetzt auch so leid, er hat schon viel mitgemacht. Ausgesetzt am Straßenrand gefunden, 2 Wochen Tierheim, dann zu mir und jetzt bald allein?

Inaktiver User
16.11.2006, 12:50
Atis, als im Februar 2005 Vega starb, tat er dies wegen einer von kleinauf bestehenden Kreislaufschwäche - ein, zweimal im Jahr päppelte ich ihn mittels Spritze und Babybrei wieder auf, dann war wieder alles gut, im Februar 2005 sah ich es zu spät, fütterte ihn noch, machte sein Krankenlager zurecht (er brauchte dann Ruhe abseits von Kitty) - und 10 Minuten später war er tot, ganz still, ganz heimlich, ich bekam es nicht mit, obwohl er nur 2 m von mir entfernt lag ...

Asiggi, es ist eine schwere Entscheidung, ob Einschläfern oder nicht - und man kann die falsche Entscheidung treffen. Damit muss dann gelebt werden.

Atis
16.11.2006, 15:26
Ja, das Sterben kann sehr unterschiedlich geschehen...Ich wollte Dich nur darauf hinweisen, dass es manchmal zu einer Art Krampf kommen kann, damit Du keine Angst bekommst. Wie gesagt, ich glaube nicht, dass das sterbende Tier / der sterbende Mensch das als Schmerz oder ähnliches empfindet, ich glaube, die Seele ist dann schon auf dem Weg...

Alles Liebe für Euch,
Atis.

Inaktiver User
17.11.2006, 13:37
Hmhmm, gestern wurde ich angesichts des Häufchens Elends im Käfig ein klein wenig brastig, dass diese dumme Ziege einfach so aufgeben will.

Also hab ich sie gebadet, da Madame am Hintern eh zu verklumpen begann. Und stopfte sie über Nacht in eine mit Heu ausgepolsterte Transportbox, die vor der Heizung stand, damit sie es warm hat.

Und siehe da, heute morgen begrüßte mich eine äußerst wütende, aber unbestreitbar weitaus lebhaftere KittyCat, die - wie bereits gestern Abend - sodann den Salat attackierte und reinschob.

Geht doch. Mal schauen, was nun wird. Große Chancen räume ich ihr nicht mehr wirklich ein, aber wenn es ihr hilft, dass ich sie ein wenig trieze - kein Problem.

Inaktiver User
17.11.2006, 13:47
Pfui, wie gemeiiiiiiin :cool::fg engel:




Das klingt ja schon wieder ganz anders. Vielleicht solltest Du doch nochmal zum Arzt mit ihr. Vielleicht hat sie auch nur etwas gefressen (oder angefressen), was ihr so gar nicht bekommen ist oder "es" saß ihr etwas quer.

Inaktiver User
17.11.2006, 14:09
Nein, es ist eine schleichende Entwicklung über Monate bei ihr gewesen, ich war in der Zeit dreimal beim Tierarzt, gefunden wurde rein gar nichts - nur, dass sie jedesmal starkes Herzrasen hatte, wenn ich sie wieder retoure brachte. Ob sie damit jetzt klar käme? Wohl eher nicht. Sie mag Fremde wirklich nicht.

Aber wenn sie es braucht, dass sie wütend wird: Kein Problem, dafür bin ich prädestiniert.

Wenn nicht, dann soll es eben so sein.

semiramis
17.11.2006, 14:32
Poison, so ähnlich ging es mir mit Kater Amadeus vor zwei Jahren.
Immer wieder zum TA, mit Spritzen ein paar armselige Wochen rausgeschunden, zum Fressen gezwungen, als er das auch verweigerte sollte es Infusionen geben,usw.. Dann haben wir im Familienrat beschlossen ihn gehen zu lassen. Er fraß dann wieder einige Miniportiönchen, wurde ausgeglichen aber auch immer weniger, genoß die letzten Tage auf unserem Schoß und schlief dann ganz friedlich ein.
Ich wollte, ich könnte alle meine Tiere so verabschieden.Wenn es wirklich soweit ist, lass ihn in seiner gewohnten Umgebung gehen, ich denke es ist dann nicht so wichtig ob Du dabei bist.

Ich gehe jetzt, bzw.fahre in die Tierklinik mit meiner humpelnden Neufidame.Mal sehen als was sich die Humpelei entpuppt, wir rechnen mit HD oder Arthrose.
LG
Semi

Inaktiver User
17.11.2006, 14:37
Ja semiramis, so soll es laufen, genau so.

Alles Gute Deiner Leilah - meine Kollegin hat zwei Neufundländerinnen, die wohl viel Unsinn anstellen. Ich höre die Geschichten gar zu gerne :o) ... die eine, Emma, hatte wohl starke Schmerzen beim Wachsen, es wurde viel probiert mit Spritzen & Co., aber letztendlich half nur Akkupunktur und eine Golddrahtimplantation (?), jetzt geht es ihr wieder richtig richtig gut und sie lebte spürbar auf.

Inaktiver User
17.11.2006, 15:14
War nur so ein Gedanke. Ich dachte eben, daß es jetzt doch wieder bergauf gehen würde. Ich sag' nix mehr.

Nochmals alles Gute :blumengabe:

Inaktiver User
17.11.2006, 15:20
War nur so ein Gedanke. Ich dachte eben, daß es jetzt doch wieder bergauf gehen würde. Ich sag' nix mehr.

Nochmals alles Gute :blumengabe:

:wangenkuss:

Ich bin zu realistisch um wirklich optimistisch zu sein.

Atis
17.11.2006, 15:33
Bitte halte uns auf dem laufenden, Poison, okay?

Für Dich und Kitty und Merlin:
:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Liebe Grüße, Atis.

murmeltier
17.11.2006, 15:46
Poison, ich wünsche dir und Kitty das beste. Was auch immer das dann sein wird.

Ich hoffe, dass sie dich nicht in die Situation bringt, dass du sie einschläfern lassen musst. Ich musste schon viele Tiere einschläfern lassen, Rennmäuse, Ratten, Hamster und 2 Katzen. 2 Degus sind auf dem Weg zum Einschläfern gestorben...

Zumindest bei den beiden Katzen glaube ich heute, dass ich zu lange gewartet habe und sie sich darum gequält haben. Ich hoffe, dass es nicht so war - es ist so VERDAMMT schwer, den richtigen Moment zu finden... Ich bin bei beiden sicher, dass es nicht später hätte geschehen dürfen, vielleicht aber früher... Ich weiß es nicht... Es ist so schade, dass sie sich uns nicht mitteilen können...

Ich wünsche dir, dass dir solche Zweifel erspart bleiben.

Inaktiver User
17.11.2006, 16:20
Ich dachte bei meiner Mine (10) auch, sie macht nicht mehr lange, einen Sommer noch; war der Sommer vorbei: einen Herbst noch. Es wurde wieder Winter, Frühling und Sommer...
Seit dem Tod Moppels ging es kontinuierlich bergab. Durchfallerkrankungen und Badeaktionen, Rotlichtbehandlungen inklusive, da der Darm einfach anders verdaute. Zum Schluss hatte sie einen Tumor im Bauch, der auf die Nerven des Hinterbeins drückten. Das war dann für mich endgültig das Zeichen, sie einschläfern zu lassen und ich hatte ein mega-schlechtes Gewissen deshalb, weil ICH zu lange an ihr hing.

Kaninchen sträuben sich einfach zu sterben. Selbst das Einschläfern war eine Katastrophe (was nicht an der Tierärztin lag).

Warte nicht zu lange, Poison. :blumengabe:

Inaktiver User
17.11.2006, 18:33
:niedergeschmettert:

murmeltier
17.11.2006, 19:15
und ich hatte ein mega-schlechtes Gewissen deshalb, weil ICH zu lange an ihr hing.


Ja genau das meinte ich auch bei meinen Katzen... :niedergeschmettert:

Inaktiver User
17.11.2006, 19:19
Gerade komme ich von der Tierärztin wieder ...

Nun denn, die (mir fremde, unbekannte) Tierärztin gibt Kitty noch eine Chance - nach einem Bad, 2 Spritzen, Puder. Die Tierärztin tippt auf Darmkoliken. Morgen früh geh ich wieder hin, dann wird entschieden. Sie gibt Kitty eine realistische Chance, klein, aber vorhanden.

Und nun frage ich mich, warum der andere Tierarzt das nicht sah.

Ich wusste gar nicht, wie laut Kitty schreien kann, ich habe noch nie ein Kaninchen so schreien gehört wie vorhin.

murmeltier, Bim, das gab vorhin den Ausschlag, ich wollte nicht zu lange zögern aus lauter Egoismus. Und wer weiß, vielleicht schafft sie es ja, sie ist ja noch nicht sooo alt. Außerdem höre ich sie hinter mir gerade an der Petersilie knabbern ... *hoff*

Inaktiver User
17.11.2006, 20:06
:jubel:

*binschonweg*

Inaktiver User
17.11.2006, 20:29
Und nun frage ich mich, warum der andere Tierarzt das nicht sah.
ach, Poison, (Tier)Ärzte.... :knatsch:

Als mein Sammy sich das Becken brach, meinte der Tierarzt, er habe sich das Knie verrenkt :unterwerf:, und er hatte es nicht mal für nötig erachtet, ihn zu röntgen. Ich habe seinem Urteil auch vertraut...und keinen weiteren aufgesucht.

Ich finde eigentlich auch, dass 6 Jahre noch kein Alter sind für ein Kaninchen. Freu mich über die gute Nachricht!

LG
Bim

Atis
17.11.2006, 20:33
*GANZFESTDAUMENDRÜCK*!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!

Froeschle
17.11.2006, 21:27
Ich drücke euch auch die Daumen!
Ich glaube, daß sich viele Tierärzte mit den kleinen Heimtieren nicht genau genug auskennen. Hund und Katze okay, aber kommt dann mal ein Chinchilla oder Kaninchen, wissen viele nicht genau was zu tun ist. Es gibt aber auch Ärzte die sich darauf spezialisiert haben und wirklich Fachleute für diese Tiere sind. Vielleicht sollte man dann besonders diese Leute aufsuchen. Aber ich kann mir auch gut vorstellen, daß das irgendwo in einer Kleinstadt schwierig mit der Umsetzung ist. Hier an der Uni-Tierklinik gibt es zum Glück für jeden Fachbereich die entsprechenden Fachleute.

Ich hoffe, es sind wirklich "nur" Darmnkoliken bei deiner Kitty.
Das Einschläfern ist wirklich ein schwieriges Thema. Habe jetzt schon viele Tiere gesehen, wo ich dachte, warum lässt man die nicht einfach sterben. Nur weil die Besitze sich nicht trennen können oder weil der Tierarzt falschen Ehrgeiz entwickelt.
Bei Kaninchen ist es wahrscheinlich auch schwerer einzuschätzen wie es leidet. Ein Hund heult, aber was macht ein Kaninchen. Daß sie schreien, ist ja schon selten, sie ziehen sich eher ruhig zurück. Aber leiden sie deshalb nicht genauso?

Aber du kennst deine Kitty am Besten und wirst die richtige Entscheidung treffen. Finde es gut, daß du noch mal zu einem Tierarzt gegangen bist. Im Zweifelsfall immer noch eine Meinung mehr einholen.

Alles Gute!

Fröschle

Inaktiver User
18.11.2006, 05:50
Wie kann man ein gebrochenes Becken mit einem verrenkten Knie verwechseln?!

Ja, Tierärzte ... bislang war ich immer ganz zufrieden, allerdings hatten meine Tiere bislang auch nichts, was groß hätte behandelt werden müssen.

Ich wohne in Hannover und die Tierärztliche Hochschule ist beschämenderweise gerade mal knapp 1,5 km entfernt, ich fahre täglich daran vorbei. Dennoch hielt ich es für unnötig, ich hatte ja die Aussage des Arztes ...

Nun denn, Vorwürfe bringen jetzt weder sie noch mich weiter.

Jetzt jedenfalls frisst sie Apfel, Fenchel und Gurke, knabbert ein wenig Heu, wälzt sich mitleiderregend im Korb herum, schafft es kaum drüberzuschauen (aufrichten ist noch nicht, die Hinterhand ist zu schwach), trinken will sie nicht, obwohl ich sie bei dem Versuch alle 2, 3 Stunden fast ertränke (kann in dem kleinen Korb keinen Wassernapf aufstellen, den würde sie sofort umstoßen) ... und sieht abgesehen davon, dass sie sich wälzend vorwärtsbewegt, eigentlich recht munter aus :wie?:

Nachher wieder zur Ärztin hin, sie wird mir wohl Tabletten mitgeben (wie ich die dann in Kitty reinbekomme - nunja, ein anderes Thema), ab sofort lasse ich das Trockenfutter bei meinen Viechern rigoros weg (hab mich ja doch immer wieder erweichen lassen) ... und hoffe auf das Beste.

Froeschle, ja, Kaninchen leiden still. Dass sie in Panik schreien können, wusste ich theoretisch, gestern hab ich es praktisch erfahren. Darauf hätte ich verzichten können.
Werde heute mal in Erfahrung bringen, ob die jetzige Tierärztin eigentlich auf Kleintiere spezialisiert ist (hab gestern Abend einfach die nächstgelegene aus dem Branchenbuch rausgesucht) - aber obwohl sie Kitty ganz offensichtlich weh tat beim Baden (die hat sich aber auch gewehrt, hat den Handschuh der Ärztin ganz zerfetzt), habe ich ein ganz gutes Gefühl. Jetzt.

:jubel:

Danke für eure Beiträge :o))) :blumengabe:

Mausilikatze
18.11.2006, 09:24
Hallo, Poison,

ich danke Dir, dass Du Dich so aufopfernd um die kleine Maus kuemmerst und wuensche Euch beiden noch eine schoene lange Zeit zusammen :blumengabe:

Wenn das Tierchen wieder ein wenig frisst, besteht berechtigte Hoffnung :jubel:

Ich druecke Euch alle Daumen, dass diese schlimme Geschichte ein gutes Ende nimmt :yeah:

Liebe Gruesse - Mausi :wangenkuss:++

Inaktiver User
18.11.2006, 10:06
Ein wenig frisst? Ein WENIG? Die Haare vom Kopf trifft es wohl eher - zumindest bemüht sie sich eifrig :freches grinsen:

Sie bekam eben noch zwei Spritzen, am Montagabend soll ich wieder hin - der Kot sieht jetzt schon wieder ganz gut aus (feste Kügelchen), vor allem auch reichlich ... hm ja, es geht wohl aufwärts.

Wenn sie es jetzt noch hinbekommt, die rechte Vorderpfote nicht ständig aus Gleichgewichtsgründen waagerecht zur Seite auszustrecken - soll sie sich gar nicht erst richtig angewöhnen -, dann bestehen ganz plötzlich sehr gute Chancen, dass sie wieder auf die Beine kommt.

Und wenn sie es schafft, aus ihrem Gefängnis-Genesungs-Korb rauszuhüpfen, was normalerweise nur ein kleiner Hopser wäre, lass ich ein neues, größeres Zuhause springen (was ich schon längst bestellt habe, aber das weiß sie ja noch nicht :freches grinsen:)

Noodie
18.11.2006, 10:15
Is ja irre wie sich dieser Strang 180 Grad gewendet hat! Lese still und staunend und hoffend mit und habe mir auch mal erlaubt die Ueberschrift meines Beitrags zu aendern :smirksmile: . Alles Gute der Kitty! Wieso hat sie Gleichgewichtsstoerungen wenn sie eine Darmkolik hat?

Inaktiver User
18.11.2006, 10:29
Die komplette Hinterhand ist äußerst schwach bei ihr, sie hat sich ja kaum noch bewegt; wird auch durchs wenige Fressen gekommen sein. Diese Schwäche versucht sie mit den Vorderpfoten auszugleichen, indem sie sie fast waagerecht ausstreckte, um sich gerade zu halten ... schlecht zu beschreiben. Sie soll sich diese Haltung aber nicht weiter angewöhnen, also hab ich ihre Box verschmälert, damit sie sich nicht mehr ausstrecken kann - sie nimmt es etwas angegiftet hin.

Diese schnelle Wandlung - ja. Erstaunlich wäre noch milde ausgedrückt. Aus mangelndem Lebenswillen hätte ich sie in Ruhe sterben lassen, aber nicht wegen einer behandelbaren Krankheit. Punkt.

Inaktiver User
18.11.2006, 10:33
Tja, was soll man dazu sagen?
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.:jubel::musiker::prost::yeah:
Eigentlich wollte ich ja nix mehr sagen und deshalb bin ich auch schon wieder wech :freches grinsen:

Inaktiver User
18.11.2006, 10:36
Sag öfter was :jubel:

Inaktiver User
18.11.2006, 10:51
Was? Noch öfter??:ooooh: :freches grinsen:

Noodie
18.11.2006, 11:22
Aus mangelndem Lebenswillen hätte ich sie in Ruhe sterben lassen, aber nicht wegen einer behandelbaren Krankheit. Punkt.

Da stimm ich voll zu.

Atis
18.11.2006, 11:23
Super, Poison!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!
Und noch mehr hiervon für Euch
:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

von Atis.

Weiter so, Kitty!!!!!!!!!

Inaktiver User
18.11.2006, 11:29
Ich wußte es, ich wußte es *froi* und *hüpf*! :lachen:

Inaktiver User
18.11.2006, 12:55
:lachen: :lachen: :lachen:

Hab sie mittlerweile von der Heizung weg ran an die Käfigöffnung mit ihrer Box gestellt - da musste doch Merlin gleich inspizieren gehen, wetzte um die Box rundherum und jumpte schließlich rein ... eigentlich dachte ich ja, die Box wäre schon etwas arg klein für Kitty (hab sie ja eh noch schmaler gemacht), aber wo Platz für 1 Kaninchen ist, da ist wohl auch welcher für 2 *lol*

Sie versucht ab und an bereits rauszukommen, aber heute wird das wohl noch nichts, vielleicht morgen. Wenn sie es schafft, darf sie retoure in den Käfig.

Atis
18.11.2006, 12:59
:lachen: :lachen: :lachen:

Hab sie mittlerweile von der Heizung weg ran an die Käfigöffnung mit ihrer Box gestellt - da musste doch Merlin gleich inspizieren gehen, wetzte um die Box rundherum und jumpte schließlich rein ... eigentlich dachte ich ja, die Box wäre schon etwas arg klein für Kitty (hab sie ja eh noch schmaler gemacht), aber wo Platz für 1 Kaninchen ist, da ist wohl auch welcher für 2

:allesok: :smile: :smile: :smile:

Inaktiver User
18.11.2006, 13:03
Totgesagte leben länger! :aetsch: :smirksmile: :freches grinsen: :musiker:

murmeltier
18.11.2006, 15:48
Ich freue mich sehr :smile:

Inaktiver User
18.11.2006, 22:18
Ihr sagt es :blumengabe:

Bin gerade höchst zufrieden - Kitty nagt weiter an Heu und Apfel / Möhre / Gurke und Merlin jumpt in einer Tour rein-raus ausm Käfig und hat sich gerade langgefläzt vor Kittys Box, die ja eh vorm Käfig steht. Vega hätte sie in einer Tour in der Box abgeschleckt, aber sooo eng sind Kitty und Merlin nicht, naja, aber immerhin besucht er sie ab und an mal; und auch er ist wesentlich munterer als in den letzten Tagen :smile:

Kitty leckt mir neuerdings ständig über die Finger, wenn ich sie streichle, was sie sonst nie gemacht hat ... hmhmm, irgendwie süß.

Inaktiver User
18.11.2006, 22:26
Nun ja, ihr seid in den letzten Wochen und Monaten auch gemeinsam durch eine schwere Zeit gegangen. Das verbindet. Vielleicht hat sich euer Verhältnis jetzt auch einfach nur dahingehend geändert, daß die "Distanz", von der Du schriebst, geschrumpft ist. Ich finde es schön :smile:.

Atis
18.11.2006, 22:31
Ach, wie schön, Poison!:smile:

Gerade wollte ich mal nachfragen, was Kitty gerade macht, da sah ich, dass Du schon die "neuesten Neuigkeiten" geschrieben hast.

Und ich finde die Neuigkeiten richtig superschön.*freu*

Liebe Grüße an Euch,
Atis.

Inaktiver User
18.11.2006, 22:32
Na, ich bin pragmatischer veranlagt, ich schätze, ihr ist eher nach dem Salz, dass sie durchs Lecken an meiner Hand automatisch aufnimmt.

Andererseits ... es ist wirklich herzig, wie sie den Kopf verdreht, um auch nur ja an meine Hand ranzukommen ... *lächel*

Merlin macht es auch, sobald ich ihm den Hintern verhaue oder kraule (ehrlich, er steht drauf, ich beuge mich nur seinem Willen!) - er verdreht immer ganz entzückt den Kopf und schlabbert dann an meinem Arm entlang :freches grinsen:

Inaktiver User
18.11.2006, 22:33
Ach, wie schön, Poison!:smile:

Gerade wollte ich mal nachfragen, was Kitty gerade macht, da sah ich, dass Du schon die "neuesten Neuigkeiten" geschrieben hast.

Und ich finde die Neuigkeiten richtig superschön.*freu*

Liebe Grüße an Euch,
Atis.

:smile:
Irgendwie ist es so, als hätte ich die beiden ganz neu ... und würde sie jetzt erstmalig beobachten ... es ist wirklich gar zu herzig.

Mir war gar nicht klar, wie sehr ich Kitty bereits 'abgeschrieben' hatte - umso zufriedener bin ich jetzt, umso erleichterter :o))

Atis
19.11.2006, 11:19
Hallo Poison,

wie geht es Kitty inzwischen? *Ganzdollneugierigguck*

Inaktiver User
19.11.2006, 11:27
Hab sie eben erstmals ganz aus der Box rausgenommen und auf den Boden gelegt (bisher hatte ich sie immer im Arm), damit ich die Box saubermachen konnte ... trotz das sie gut frisst, dass sie in der Box meist hockt (nicht liegt), konnte sie sich eben nur auf dem Bauch robbend vorwärts bewegen, total hektisch und in Panik, sie kam weder auf die Vorder- noch auf die Hinterpfoten hoch.

:niedergeschmettert:

Sie macht ganz allgemein überhaupt keinen schwachen Eindruck in ihrer Box, deshalb hat mich der Anblick eben sehr getroffen.

Atis
19.11.2006, 11:51
Ach je, das war ja nicht schön, weder für Kitty noch für Dich!

Kann es nicht sein, dass sie sehr geschwächt ist durch das Kranksein, so dass sie einfach noch etwas Zeit braucht, um wieder auf die Beine zu kommen (im wahrsten Sinne des Wortes)? Wir haben es auch schon erlebt, dass Tiere nach längerer Krankheit erschreckend schwach waren, sich dann aber langsam wieder erholten.
Ihr habt doch morgen auch wieder einen Termin bei der Ärztin, oder?

Ich halte es jedenfalls für ein wirklich sehr gutes Zeichen, dass sie gut ißt!

Inaktiver User
19.11.2006, 14:59
Ja, geschwächt ist sie definitiv noch, die Beinmuskeln sind die Arbeit nicht mehr gewohnt.

Ich nehm sie jetzt ab und an mal aus der Box raus und setz sie auf den Boden, positioniere sie gerade und lass sie ein paar Schritte machen. Es geht, mühsam zwar und sie schleppt sich schon etwas dahin, aber ganz plötzlich geht es doch wieder aufrecht. Herrjeh, hab ich heute morgen 'nen Schreck bekommen! Ich hoffe mal, durch das jede Stunde ein paar Minuten herumlaufen wird schnell eine Kräftigung eintreten. Sie putzt sich "draußen" zumindest immer ganz energisch, um sich dann nach Zurücksetzen inne Box energisch übers Futter herzumachen *g* ihr Appetit ist erfreulicherweise ungebremst.

Nur die linke Vorderpfote macht mir Sorgen, die spreizt sie wirklich enorm weit zur Seite hin ab, hoffentlich gibt sich das wieder.

Ja, morgen Abend wieder zur Ärztin, hoffentlich das letzte Mal. Zum einen gefallen Kitty die Besuche gar nicht, zum anderen ist es eine teure Angelegenheit, wenn ich da nun vorerst jeden Tag zwischen 25 - 30 Euro lassen müsste *soifz* ... aber nun ja, was muss, das muss.

Atis
19.11.2006, 15:45
Na, das klingt doch schon mal viel besser!
*eine runde konfetti zum mitfreuen an alle ausgeb*

Dass sie gut ißt und sich energisch putzt, hört sich doch wirklich prima an. Und wegen dem Bein kannst Du ja die Ärztin morgen nochmal fragen. Und berichte mal wieder (*gespanntbin*)!

Liebe Grüße von einer sich freuenden

Atis.

Inaktiver User
20.11.2006, 10:28
Mach ich doch glatt, Atis :smile:

Hab sie gestern Abend über Nacht entgegen aller Planung doch in den Käfig gesetzt, obwohl sie es noch nicht allein aus der Box rausgeschafft hat - war eine Abwägungssache: Wie baut sich Muskelkraft schneller wieder auf, durch Schonung oder Belastung? Hab dann hin zur Belastung tendiert - im Käfig kann und muss sie sich halt mehr bewegen, hat aber gleichzeitig weniger Halt.

Heute morgen dann erneut eingesprayt und gepudert (oh, da war aber jmd knartschig) und wieder in die Box gesetzt, damit sie erstmal trocknen kann und sich nicht gleich wieder vollfusselt - und schon äugte sie wieder äußerst begehrlich in den Käfig rüber, ich denk, ihr ist es einfach zu langweilig in der Box.

Ich hoffe nur, sie gewöhnt es sich bald mal wieder ab, ständig die linke Vorderpfote abzuspreizen - gebrochen ist da nichts, sie ist voll beweglich ohne Schmerzen, aber das Abspreizen behindert sie doch sehr beim Putzen oder sich Vorwärtsbewegen. Es sieht nicht so aus, als hätte sie die Kontrolle über diese Pfote.

Mal sehen, was die Tierärztin dazu sagt.

Atis
20.11.2006, 16:03
und schon äugte sie wieder äußerst begehrlich in den Käfig rüber, ich denk, ihr ist es einfach zu langweilig in der Box..


Das hört sich gut an! Also ich meine damit natürlich nicht, daß es schön ist, wenn sie sich langweilt, aber: Wenn es ihr ganz doll schlecht gehen würde, würde sie das In-der Box-sitzen ja nicht als langweilig empfinden, sondern es wäre ihr egal. Daß sie es aber anscheinend so langweilig findet und lieber in den spannenderen Käfig will, halte ich für ein gutes Zeichen.

Prima!

Bin schon sehr gespannt auf Deinen weiteren Bericht!

Liebe Grüße,


Atis.

Inaktiver User
20.11.2006, 19:22
Und hier kommt gleich der weitere Bericht :lachen::

War vorhin wieder bei der Ärztin für die nächsten beiden Spritzen - sie ist mit Kittys Zustand sehr zufrieden :smile: es wird täglich besser, auch wenn sie immer noch jämmerlich schwach aussieht. Aber im Vergleich zu letzter Woche eine 90 %ige Verbesserung.

Auch die Muskelschwäche der Vorderpfoten - und hier ganz besonders die linke - wird sich wohl wieder geben, da ist die Tierärztin ganz zuversichtlich.

Hipp hipp hurra!

Nur als sie sagte, mit den Spritzen könne sie nun eigentlich aufhören und ich könnte mit Tabletten weitermachen, überzeugte ich sie ganz flott vom Gegenteil. Der Stress, den ich Kitty mit der Fahrt zur Tierärztin und den Spritzen aussetze, ist kein Vergleich dazu, wie wenn ich versuchen würde, bittere Tabletten in sie hineinzubekommen.

Kurz und gut: Am Donnerstag kann ich wieder hin.

Sie ist jetzt übrigens dauerhaft wieder im Käfig, die Box wird nur noch zum Transport benötigt. Ab und an hebe ich sie raus und setze sie aufn Teppich ... und setze sie wieder rein, sobald ich es plätschern höre, was schon nach wenigen Minuten der Fall ist *soifz* hoffentlich bekommen wir das mit der Stubenreinheit wieder hin, sobald sie wieder springen kann.

Langweilig ist ihr jetzt wohl nicht mehr, sie nimmt regen Anteil an allem, vor allem aber an Merlin - die beiden schlecken sich schon wieder gegenseitig ab :smile:

Atis
20.11.2006, 19:36
Langweilig ist ihr jetzt wohl nicht mehr, sie nimmt regen Anteil an allem, vor allem aber an Merlin - die beiden schlecken sich schon wieder gegenseitig ab :smile:
:freches grinsen: :freches grinsen:


:smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile:
Das ist ja SU-PER-TOLL!!!!
*jubel*
*Konfettiummichwerf*
*fähnchenschwenk*
*beifallklatsch*
*hurraruf*
*mitdenfüßentrommel*

Das sind ja prima und freudige und erleichternde und frohe Neuigkeiten, ich freu' mich richtig und find's richtig schön.

Hast Du schon 'ne Sektflasche aufgemacht?:smirksmile:

:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Liebe Grüße, Atis.

Inaktiver User
20.11.2006, 19:56
Ich trink' einen mit :prost::musiker: :cool:

Inaktiver User
20.11.2006, 20:04
Ihr seid süß :wangenkuss: :prost:

Atis
20.11.2006, 20:49
Ihr seid süß :wangenkuss: :prost:

Mein Gatte ist auch süß. Vorhin kommt er mit Tochter vom einkaufen, ruft als erstes, "Wir sind wieder da!", sieht mich am PC sitzen und sagt als zweites: "Wie geht es dem Kaninchen, was Neues?":smile:

Du mußt aber unbedingt über den weiteren Genesungsweg, Tierarztbesuch usw. berichten !*ganzstrengüberdenrandmeinerblauenbrilleguckundst irnrunzel*

JETZT, da es Kitty Gott sei Dank besser geht, kann ich's Dir ja sagen: Als ich Dein erstes Posting hier im Thread gelesen habe, habe ich angefangen zu heulen wie ein Wasserfall, irgendwie hat das eine Lawine von Mit-Fühlen und Erinnerungen losgetreten...Da kannst Du Dir was drauf einbilden, Poison, ich bin nämlich nicht so leicht zum Weinen zu bringen...

Ich freu' mich echt, daß es ihr besser geht, und daß es Gott sei Dank Menschen gibt, die sich gut um ihre Tiere kümmern.

Lieben Gruß von Atis.

Inaktiver User
20.11.2006, 21:57
Dein Gatte ist allerliebst, Atis *lächel*

Nein, zum Weinen wollte ich niemanden bringen, insofern kann ich mir nichts drauf einbilden ;o)

Weitere Berichte gibt es natürlich :cool: es wird sich hier noch einiges tun. Bin schon fleißig am Pläne schmieden, wie ich den beiden knapp ein Viertel meines Wohnzimmers wohnlich einrichten kann, anstatt wie bislang immer nur den Käfig von einer Wand zur anderen zu schieben mit ein bisserl Gedöns ringsum.

Sie haben zwar 24 Stunden am Tag Freilauf (was sie aber nicht wirklich ausnutzen), so ganz wohl ist mir jedoch dabei nicht wirklich, wenn ich tagsüber nicht in der Wohnung bin.

Bestellt ist bereits ein neuer Käfig von 150 x 75 x 60 cm, die Unterschale des alten Käfigs (120 x 60) wird zur Buddelkiste umfunktioniert, Abtrenngitter werden noch besorgt, ein etwas dunklerer Teppich für das komplette Gehege, das neue Schlafblockhäuschen kommt auch bald, ebenso noch ein paar Kleinigkeiten. Es wird Zeit für eine Rundumerneuerung.

Und wenn alles fertig ist, liebäugele ich mit einer weiteren Kaninchendame :smile:

Inaktiver User
20.11.2006, 22:18
:yeah:

Was für eine schöne Wendung dieser anfangs so traurige Thread genommen hat.
Irgendwie muss ich plötzlich an den Buchtitel von Lotti Huber denken:"Diese Zitrone hat noch viel Saft" :smirksmile: , das scheint auch für Kitty zu gelten.

Gruss von Catgirl

Atis
20.11.2006, 22:35
@Catgirl: Ja, das war eine überraschende und schöne Wendung, nicht wahr?

@Poison: Für unsere Hamster hatten wir auch immer einen Teil der Wohnung speziell eingerichtet, sie hatten vom Abend (wenn sie aufwachten) bis ganz spät in die Nacht oder bis zum Morgen Freilauf. (Je nachdem, wann sie wieder müde wurden und schlafen gingen, die älteren Hamster hatten oft nach 1-2 Stunden genug und machten es sich wieder gemütlich, die ganz alten gingen oft nur mal zwischendurch öfter kurz "gucken". Jeder nach seinen Bedürfnissen halt!) Man kann das ganze ja auch mit einfachen Mitteln oft schon sehr spannend für die Tiere gestalten.

Prima, dass Du so einen großen Käfig bestellt hast, und dass sie so viel Freilauf genießen dürfen.:allesok:

Inaktiver User
21.11.2006, 07:37
Wenn Du schon am Pläne schmieden bist: Wie wäre es mit einer neuen Wohnung und einem extra "Kaninchenzimmer"? *superunschuldigguck*

semiramis
21.11.2006, 08:36
Poison, ich freue mich für Dich und Kitty!:allesok: :allesok: :allesok: :freches grinsen:

Inaktiver User
21.11.2006, 10:14
catgirl, der Buchtitel passt wirklich gut auf Kitty *lächel* dass ich nunmehr ausschließlich Heu und Grünfutter füttere scheint ihr (und Merlin) auch ausgesprochen gut zu bekommen. Sie waren zwar Trockenfutterjunkies, aber den kalten Entzug scheinen sie gut zu verkraften - die beiden sind entzückend munter geworden, vor allem Kitty.

Atis, sich Tiere anzuschaffen ohne ihnen die Möglichkeit zu geben sich platzmäßig austoben zu können ist doch widersinnig - was soll man mit Tieren anfangen, die nur lethargisch in der Ecke hocken? Das macht doch gar keinen Spaß zu beobachten. Hab ich nie verstanden und werde ich wohl auch nie verstehen. Zum Glück.

Pianoforte :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: das war 'nen Tick zuuu unschuldig. Und außerdem will ich meine Viechers doch bei mir haben und nicht in einem anderen Raum als den, in dem ich mich meist aufhalte ;o)

semiramis, danke :blumengabe:

Inaktiver User
21.11.2006, 10:54
:fg engel: *unschuldigvorsichhinpfeif*

Nee, mal im Ernst. Ich finde es auch schön, wenn man seinen Tieren die Möglichkeit gibt, sich frei bewegen und sich platzmäßig austoben zu können. Leider sehen das einige Leute nicht so und da frage ich mich dann immer wieder, warum die sich ein Tier halten. Ein Stoffhase hätte es da locker getan :gegen die wand:.

Atis
21.11.2006, 12:37
Ja, leider sehen das viele Leute nicht so und da könnte ich auch ausflippen, haben die denn kein Vorstellungsvermögen? Man stelle sich doch mal vor, man hätte als Mensch nur gerade so viel Platz, dass man sich hinlegen, sitzen, stehen kann, aber nicht herumlaufen...

Wie haben vor gut zwei Jahren zwei Wellis aus sehr schlechter Haltung übernommen, sie waren sehr vernachlässigt worden (die Frau gab sie dann zum Glück ab, Grund: Sie wollte auswandern. Klar, man hat seit 2 Jahren Tiere und dann fällt einem mal eben ein, ach, ich wandere mal aus und geb die Tiere halt ab...das sagt ja schon einiges. Aber letztlich war es gut, dass sie sie abgegeben hat!). Sie waren sehr verschüchtert und hatten Angst vor Menschen. Und wenn mal ein klitzekleiner Sonnenstrahl auf den Käfig fiel, gingen sie voller Angst in eine andere Ecke, daher nehmen wir an, dass sie öfter mal ohne "In-den-Schatten-Rückzugsmöglichkeit" in der Sonne gestanden haben müssen - wie kann man so etwas machen? Und Freiflug kannten sie auch nicht.
Der Wellimann verstarb leider nach einem halben Jahr, aber kurz vor seinem Tod begann er, so richtig Kontakt zu uns aufzunehmen - das war dermassen berührend...Wir holten dann einen neuen Partner für die Wellidame und das klappte sehr gut.
Sie war noch ängstlicher, als ihr Mann es gewesen war, aber seit einem guten Jahr läßt sie sich streicheln (!!!) und macht Freiflug und ist eine richtig Freche und Selbstbewußte geworden, das ist soo schön...
Wir haben derzeit sechs Vögel (die beiden Wellis und vier Kanaris) und alle können viel Freiflug machen. Manche wollen das aber gar nicht oft, ich glaube, sie sind einfach froh, dass sie jetzt ein ruhiges Plätzchen haben und ohne Stress und Angst leben dürfen.

Inaktiver User
21.11.2006, 14:24
Ja, vieles wird aus Unwissenheit falsch gemacht, aber wer kann sich davon schon freisprechen? Schlimmer noch ist Gedankenlosigkeit - wie im Fall mit der Sonne auf dem ungeschützten Balkon. Die wenigsten Tierquälereien geschehen aus Bosheit heraus, sondern aus einer Mischung aus Unwissenheit und Gedankenlosigkeit. Beidem könnte man leicht vorbeugen, aber dazu muss man erstmal dahinter kommen, dass ein Mangel vorliegt.

Ein wirklich artgerechtes Leben kann man einem Tier im Haushalt schlicht nicht ermöglichen, Du kannst einem Vogel nicht km-weiten Freiflug gewähren und ich kann Kaninchen nicht hunderte von Metern Freilauf auf einer blühenden Wiese mit Nestbaumöglichkeit geben. Aber man kann ihr Los doch so gestalten, dass sie nicht leiden und sich ihres Lebens durchaus erfreuen, auch wenn ihre wilden Artgenossen mehr Möglichkeiten zur Verfügung haben - und mehr Risiken.

Tabea
21.11.2006, 14:27
Deshalb bin ich ja der Meinung, das einzige Tier, was man wirklich guten Gewissens halten kann, ist eine Katze. Die entscheidet tatsächlich selbst, bei wem sie leben möchte, ob sie wiederkommt und von wem sie sich streicheln lässt.

Inaktiver User
21.11.2006, 16:30
Auch eine Katze entscheidet nicht selbst, die wird mittels Futter und Zuwendung manipuliert. An wirklich freier Entscheidung glaube ich da nicht.

Oder wäre es aussagekräftig, wenn ich meine Kaninchen auf einer Wiese frei lasse und wenn sie zurückkommen zu mir, dürfte mein Gewissen rein sein?

Natürlich kann ich ihnen nicht das bieten, was ihre wilden Artgenossen an Freiheit haben. Andererseits würden sie in der "Wildnis" auch nicht lange überleben.

Atis
21.11.2006, 18:31
Klar, wirklich vollkommen artgerecht kann man wohl kaum ein Tier halten.
Aber sein bestes geben schon...und das tun ja Gott sei Dank einige Menschen.

murmeltier
21.11.2006, 18:44
Deshalb bin ich ja der Meinung, das einzige Tier, was man wirklich guten Gewissens halten kann, ist eine Katze. Die entscheidet tatsächlich selbst, bei wem sie leben möchte, ob sie wiederkommt und von wem sie sich streicheln lässt.

Sorry, ist OT - aber dazu fiel mir grad das hier ein:
Tagebuch von Hund und Katze (http://www.brigitte.de/foren/showpost.html?p=457206&postcount=55) :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Poison, ich denke an euch und drücke weiterhin Daumen! :smile:

Atis
21.11.2006, 20:26
Sorry, ist OT - aber dazu fiel mir grad das hier ein:
Tagebuch von Hund und Katze (http://www.brigitte.de/foren/showpost.html?p=457206&postcount=55) :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:


:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Aviva
21.11.2006, 21:43
Wie suess! :freches grinsen: :freches grinsen:

Tabea
22.11.2006, 10:43
Natürlich kann ich ihnen nicht das bieten, was ihre wilden Artgenossen an Freiheit haben. Andererseits würden sie in der "Wildnis" auch nicht lange überleben.
Nein, nein, ich wollte damit auch niemandem zu nahe treten!
Und ich habe auch kein Problem mit artgerechter Haustierhaltung! :smirksmile:
Poison, wie geht es heute dem Patienten?

Inaktiver User
22.11.2006, 10:52
Tabea :blumengabe:

Sie ist recht munter, frisst weiter außerordentlich gut, spreizt aber immer noch ihre Vorderpfote so merkwürdig ab, scheint gleichgewichtsmäßig so langsam etwas stabiler zu werden, schwankt beim Hoppeln zwar noch etwas hin und her, aber ich bin äußerst zuversichtlich, dass sich das auch wieder gibt - und wenn nicht, auch gut. Dann bekommt sie eben mehr Kletterhilfen an- und aufgebaut, damit sie auch wieder allein ihre Käfiggänge bewältigen kann.

Alles neu macht der Winter - demzufolge bin ich weiter eifrig dabei, lauter Sachen für die Viecherl über eBay zu ersteigern, damit sie einen komplett neuen Spielplatz bekommen (sie sind Veränderungen gewohnt, ich stell sie eh ständig um *g*).

Und sobald ich komplett alles beisammen habe, werde ich es in einem Rutsch komplett aufstellen, soll wie ein neues Terrain wirken ... und zeitgleich kommt eine dritte Kaninchendame hinzu. Ich denke, so wird die gegenseitige Akzeptanz auf 'neutralem Gebiet' (weil ungewohntes Gebiet) am schnellsten bewältigt werden.

Tabea
22.11.2006, 10:59
Ach schön...
Ich kenne mich ja nun gar nicht aus, aber gibt es bei Kaninchen so etwas wie "Kinderlähmung", wo diese abstehende Pfote herrühren kann?

Atis
22.11.2006, 11:05
Hallo Poison,

das klingt ja alles sehr, sehr gut.Ich freu' mich sehr darüber.

Du hast nach dem Tierarztbesuch geschrieben, dass Du ihr auch Tabletten geben könntest, die Ärztin aber davon überzeugt hast, dass es für Kitty stressfreier ist, beim TA eine Spritze zu bekommen.
Jetzt hab' ich mich gefragt: Wie gibt man Kaninchen überhaupt Tabletten?? Ich mußte das noch nie machen. Bei einem Hund oder einer Katze ist es ja relativ einfach, Tablette in Leckerchen einwickeln, happs, und schon fertig. Bei Vögeln und Hamstern hatten wir auch schon Medis, die aber ins Trinkwasser kamen (Tropfen) oder über's Futter gestreut wurden (Pulver), oder ein Antibiotikum in Sirup-Form, das wir den Hamstern per Pipette einträufeln konnten (schmeckte ihnen anscheinend auch ganz gut!:smirksmile: ). Aber Tabletten, wie geht denn das?

Du betätigst Dich ja fleissig als Innenarchitektin. Und eine weitere Kaninchendame soll kommen. Da werden die beiden ja Augen machen!:smile:

Liebe Grüße,

Atis.

Inaktiver User
22.11.2006, 11:25
Nein, es ist keine Lähmung, sie kann die Pfote ja bewegen - es ist eine Muskelschwäche solcherart, wie sie sie auch letzte Woche noch in den Hinterpfoten hatte. Da sie die hintere Partie mittlerweile wieder voll bewegt, bin ich eben ganz zuversichtlich, dass es sich vorne auch wieder gibt :smile:

Atis, genau das waren meine Gedankengänge, als die Tierärztin was von Tabletten erzählte - wie soll ich die in Kitty reinbekommen? In Leckerli verstecken geht nicht, da sie eben keine 'weichen' Sachen bekommen. Außerdem sollen die Tabletten bitter sein, das erschwert es noch mehr - es würde nur mit roher Gewalt gehen. Mund aufhalten (wie, wenn man nur 2 Hände hat und schon eine davon braucht, um sie aufm Arm ruhig zu halten?), Tablette möglichst weit in den Rachen reinstopfen, Mund zu und hoffen.
Nein, den Stress muss ich Kitty nicht antun, also lieber Spritzen. Trotz des Transports dürfte das weitaus unstressiger sein. Morgen ist es wieder soweit.

Lieblingskollegin hat sich übrigens gerade angeboten, mich natürlich zum Tierheim zu fahren im Dezember, damit ich mir eine weitere Kaninchendame ausguggen kann *freu* wäre sonst ohne Auto echt ein Akt geworden.

Noodie
22.11.2006, 11:46
Wie gibt man Kaninchen überhaupt Tabletten?? Ich mußte das noch nie machen. Bei einem Hund oder einer Katze ist es ja relativ einfach, Tablette in Leckerchen einwickeln, happs, und schon fertig.

Atis, du hast entweder Hunden und Katzen die noch keinen Verdacht haben :smirksmile: , oder hattest noch nie welche .... das "happs, und schon fertig"-Szenario hatten wir hier noch nie :wie?: :freches grinsen:

Murmeltier, super Tagebuch. Zum schreien! :lachen:

Poison, das hoert sich ja ermutigend an. Ja, wenn die Hinterpfoten schon wieder kraeftiger sind wuerd ich auch davon ausgehen dass das bei den Vorderpfoten auch so ablaufen wird. Wuensche weiterhin all the best! :smile:

LG Noodie

Atis
22.11.2006, 13:09
Atis, du hast entweder Hunden und Katzen die noch keinen Verdacht haben :smirksmile: , oder hattest noch nie welche .... das "happs, und schon fertig"-Szenario hatten wir hier noch nie :wie?: :freches grinsen:

Doch, doch, Noodie, wir hatten zwei Hunde (leider beide schon verstorben), und da war das wirklich nie ein Problem. Gab es denn bei Euch solche Schwierigkeiten beim Tablettengeben?:ooooh: Eine der beiden Hündinnen mußte später in den letzten Lebensjahren jeden Tag eine Herztablette nehmen und freute sich jeden Morgen schon auf das (entweder Streichwurst oder Veggiaufstrich-) Bällchen mit Tablette drin. Und auch wenn zwischendurch mal Tabletten nötig waren bei akuten Erkrankungen, hatten wir nie ein Problem. Ist das denn nicht immer so:ooooh: ? Ich dachte, das geht bei allen so leicht...

Atis
22.11.2006, 13:18
Nein, es ist keine Lähmung, sie kann die Pfote ja bewegen - es ist eine Muskelschwäche solcherart, wie sie sie auch letzte Woche noch in den Hinterpfoten hatte. Da sie die hintere Partie mittlerweile wieder voll bewegt, bin ich eben ganz zuversichtlich, dass es sich vorne auch wieder gibt :smile:


:smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile:


Das mit den Spritzen hätte ich auch so gemacht, ist bestimmt weniger Stress für Kitty.

Super, das mit der "Chauffeur-Kollegin"!
Dazu noch ein Tipp, falls Du das nicht ohnehin schon weißt: Erkundige Dich vorher mal bei dem Tierheim. Ich weiss, dass manche Tierheime kurz vor Weihnachten grundsätzlich keine Tiere mehr vermitteln, aus Sorge um die Tiere, da sie die Erfahrung gemacht haben, dass die als Geschenk unter'm Weihnachtsbaum landen und dann irgendwann nach Weihnachten wieder abgegeben werden:niedergeschmettert: .
Weil das so oft vorgekommen ist, machen manche Heime einen generellen Vermittlungsstopp.
Dies nur als Tipp, damit Du nicht eventuell vor verschlossenen Türen stehst.

Inaktiver User
22.11.2006, 13:32
.... das "happs, und schon fertig"-Szenario hatten wir hier noch nie
Da muß ich auch ganz kurz widersprechen: Es gibt tatsächlich Hunde, die jegliche Tablette fressen, Hauptsache es ist genug "Leckerli" drum und die sich auch widerstands- und klaglos alle Augentropfen und Ohrensalben verpassen lassen, wenn du vorher und zwischendurch nur genug mit den Leckerlis "wedelst" und genug "Theater" machst, was sie denn gleich für leckere und tolle Sachen bekommen. Wenn Du kurz nach links auf mein Avatar blicken würdest, könntest Du einen von ihnen sehen :smile:.

@Poison

Das finde ich auch sehr nett von Deiner Kollegin. Allerdings würde ich auch vorschlagen, Du gehst besser nach Weihnachten - erstmal ist das Tierheim dann nicht mehr so voll mit Besuchern, da die Leute ja eher zum Abgeben dahingehen (wenn überhaupt) :knatsch: und zweitens hast Du dann auch mehr Auswahl :unterwerf:. Klingt zynisch, ist aber leider so. :niedergeschmettert:

Inaktiver User
22.11.2006, 13:40
Danke für den Tipp, Atis - ich hätte so oder so vorher angerufen und gefragt, ob sie überhaupt passende Kaninchen dort haben, nämlich Widderzwerg oder besser noch Löwenköpfchenwidderzwerg (*troim*), weiblich, 4 - 6 Jahre, sozial gut verträglich mit anderen - das müsste dann eigentlich optimal passen und sich auch gut eingliedern lassen. Widderzwerg bzw. Widderzwergmischling wird es wohl sein müssen, allein schon von der Größe her, nicht, dass die Neue gleich untergebuttert wird.

Finde ich eigentlich gut, wenn kurz vor Weihnachten keine Tiere abgegeben werden. Aber dieses Tierheim kennt mich bereits, ich habe Merlin Anfang letzten Jahres dort geholt und man kann sich jederzeit gern überzeugen, dass es ihm gut geht :smile:

Aber ich werd jetzt die Kaninchen-in-Not-Seiten mal durchforsten, vielleicht findet sich da ja unser Neuzugang.

Diese Dame (http://images.dhd24.com/8564260.jpg)hier finde ich ja allerliebst, aber leider viel zu jung :o(

Inaktiver User
22.11.2006, 13:46
@Poison

Das finde ich auch sehr nett von Deiner Kollegin. Allerdings würde ich auch vorschlagen, Du gehst besser nach Weihnachten - erstmal ist das Tierheim dann nicht mehr so voll mit Besuchern, da die Leute ja eher zum Abgeben dahingehen (wenn überhaupt) :knatsch: und zweitens hast Du dann auch mehr Auswahl :unterwerf:. Klingt zynisch, ist aber leider so. :niedergeschmettert:

Ja, stimmt schon - aber ich hab mich nun einmal darauf versteift, dass ich bis Mitte Dezember alles beisammen haben möchte, bin doch auch schon ganz gespannt, wie dann alles wirken und sich machen wird ... und außerdem gehe ich davon aus, dass überwiegend eh sehr junge Kaninchen aus Zoogeschäften zu Weihnachten verschenkt werden und diese dann im Tierheim landen :down: und ich hätte gern eine altersmäßig passende Dame.

Inaktiver User
22.11.2006, 15:06
Das kann ich wiederum sehr gut nachvollziehen. Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, muß ich das auch sofort machen können (am besten "gestern") und kann es kaum erwarten, bis alles fertig ist.

Die Kleine ist ja wirklich niedlich. Vielleicht findest Du ja so eine in "groß".

Ich hoffe, der nächste Tierarztbesuch verläuft etwas ruhiger *daumendrück*.

Atis
22.11.2006, 17:05
Schade, ich kann das Bild nicht sehen, der Link funktioniert bei mir nicht.

Poison, ich denke, wenn man Dich in dem Tierheim schon kennt, wird es kein Problem bei der Vermittlung geben.

Pianoforte, guckt Dein Hund immer so knuffig wie auf Deinem Avatar?

Noodie
22.11.2006, 17:35
@ Piano und Atis

okay, jetzt weiss ich woran's hapert: hier wo ich lebe gibt's keine Leberwurst oder Leckerlis in denen man etwas verstecken koennte. Also nur Tablette pur! Bei den Hunden ist's ja noch relativ einfach, aber die Katzen! Herrjemineh!

Atis
22.11.2006, 17:50
@ Piano und Atis

okay, jetzt weiss ich woran's hapert: hier wo ich lebe gibt's keine Leberwurst oder Leckerlis in denen man etwas verstecken koennte. Also nur Tablette pur! Bei den Hunden ist's ja noch relativ einfach, aber die Katzen! Herrjemineh!


Aaaach soooo! Ich wunderte mich schon.
Kannst Du die Tabletten nicht in etwas anderem verstecken? Unsere Hunde mochten wie erwähnt z.B. auch mal ein Medi-Versteck- Bällchen aus Veggiaufstrich (den haben wir immer da, da mein Mann und ich seit über 19 Jahren Vegetarier sind), vielleicht mögen Deine Katzen ja auch noch andere Dinge, in denen Du die Medis verstecken könntest? Mir fällt nur gerade nix ein *grübel*...*kopfzerbrech*...*denk*...

Noodie
22.11.2006, 18:54
Wenn es vegetarische Aufstriche hier gaebe waere ich sehr froh, und nicht nur wegen den Tabletten! Kaese hab ich mal probiert, aber die haben es gleich spitz gekriegt. :unterwerf: Bei den Hunden hab ich auch mal Kuchen probiert - Tablette wurde gefunden, rausgefriemelt und liegengelassen. :smirksmile:

Atis
22.11.2006, 18:59
Wenn es vegetarische Aufstriche hier gaebe waere ich sehr froh, und nicht nur wegen den Tabletten! Kaese hab ich mal probiert, aber die haben es gleich spitz gekriegt. :unterwerf: Bei den Hunden hab ich auch mal Kuchen probiert - Tablette wurde gefunden, rausgefriemelt und liegengelassen. :smirksmile:

:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: Clevere Hunde und Katzen hast Du, Noodie!
Und wenn Du ihnen vielleicht gleich NOCH ein Leckerli (diesmal medi-frei) vor die Nase hälst, damit sie sich mit dem Medi-Leckerli so beeilen, dass sie nicht merken, was drinsteckt...?

Noodie
22.11.2006, 19:11
Fuer solch komplizierte Verfahren sollte es wirklich ein Studium plus Praktikum geben! Und vor allem adaequate Schutzkleidung! Ich hab nicht nur Narben von Kratz- sondern auch von Bisswunden aufgrund meiner hochintelligenten, vollbluetigen Lebensgenossen :smirksmile:

Hey, vielleicht ist das ne Marktluecke? :erleuchtung: Schutzhandschuhe mit 100%iger taktiler Wahrnehmung, Tablettenabschussoeffnung und eingebauter Respekteinfloessvorrichtung!

Atis
22.11.2006, 19:14
Hey, vielleicht ist das ne Marktluecke? :erleuchtung: Schutzhandschuhe mit 100%iger taktiler Wahrnehmung, Tablettenabschussoeffnung und eingebauter Respekteinfloessvorrichtung!

:freches grinsen: :freches grinsen: Patent darauf anmelden und richtig dick Geld machen :freches grinsen:

Noodie
22.11.2006, 19:20
Jau :freches grinsen:

Inaktiver User
22.11.2006, 19:44
Hey, vielleicht ist das ne Marktluecke? :erleuchtung: Schutzhandschuhe mit 100%iger taktiler Wahrnehmung, Tablettenabschussoeffnung und eingebauter Respekteinfloessvorrichtung!

:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Inaktiver User
22.11.2006, 20:28
Pianoforte, guckt Dein Hund immer so knuffig wie auf Deinem Avatar?
*Bescheidenheitsmodus an* Nun ja, ich möchte ja jetzt nicht hemmungslos von meinem Hund schwärmen (zumal dies ja der - inzwischen - Genesungsstrang von Kitty ist :smile:), deshalb sage ich Dir nur, daß dieses Bild ihr leider gar nicht gerecht wird, denn sie ist in Wirklichkeit noch viel knuffiger als auf dem Bild. Du solltest sie mal sehen, wenn sie aufmerksam guckt oder wenn sie von mir ein Leckerli (oder andere Freßbarkeiten) haben will. Es ist waaaahnsinnig schwer, diesem Blick zu widerstehen. Aber da muß ich durch, wenn ich keinen "Rollhund" :smirksmile::fg engel: haben möchte. *Bescheidenheitsmodus aus*

@Noodie

Für die Weiterentwicklung Deiner bahnbrechenden Erfindung wünsche ich Dir alles Gute :smirksmile::freches grinsen:.

Ich weiß natürlich nicht, ob mir meine auch eine Tablette ohne Leckerli abnehmen würde - ich probiere es allerdings auch gar nicht erst.

Kannst Du die Tabletten nicht im Mörser kleinstoßen oder mit dem Messer kleinhacken und unters Futter mischen oder in kleinen Brotstückchen verstecken?

Atis
23.11.2006, 01:36
Ich geh' jetzt in die Heia und wünsche allen hier eine gute Nacht und einen tollen Tag und für Kitty weiterhin ganz doll gute Besserung!!
:schlaf gut: :schlaf gut: :schlaf gut: :schlaf gut: :schlaf gut: :schlaf gut:

Noodie
23.11.2006, 09:19
@Noodie

Kannst Du die Tabletten nicht im Mörser kleinstoßen oder mit dem Messer kleinhacken und unters Futter mischen oder in kleinen Brotstückchen verstecken?

Hab ich auch schon probiert, dann wurde das Futter halt stehengelassen :knatsch:

Schaut mal, hier (http://www.brigitte.de/foren/showthread.html?t=25803) hab ich vor Zeiten mal einen Strang zum pillen von Katzen aufgemacht.

Und hier (http://www.brigitte.de/foren/showthread.html?p=1039606) wurde von Violaveilchen ein Tablettengeberapparatus beschrieben! Ich stehe wohl nicht allein da in meinem Kampf ...

Inaktiver User
23.11.2006, 09:31
Noodie, wie lange lassen sie das Futter denn stehen? Katzen und Hunde werden doch vor einem vollen Napf nicht verhungern, wenn sie keine andere Alternative geboten bekommen, oder? Ist wohl die typische Frage, wer die besseren Nerven hat ;o)

Habe soeben meine Planungen fürs neue Kanincheneck abgeschlossen - nuja, diesjährig ist mein Weihnachtsgeld gut angelegt, zumindest geht es dafür fast komplett drauf. Teures Vergnügen :lachen:

Heute geht es wieder zur Tierärztin, mal schauen, ob sie zufrieden ist, ich bin es jedenfalls bisher.

Inaktiver User
23.11.2006, 10:26
Schaut mal, hier (http://www.brigitte.de/foren/showthread.html?t=25803) hab ich vor Zeiten mal einen Strang zum pillen von Katzen aufgemacht.
:freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen:

Mir fiel noch eine weitere Möglichkeit ein: Tablette in Wasser auflösen, auf Pipette/Spritze (ohne Nadel natürlich) ziehen, Position 1 :smirksmile: einnehmen und der Katze/dem Kater verabreichen. Selbst, wenn sie jetzt noch etwas wieder erbrechen, wird doch bestimmt noch genug im Körper verbleiben. Puh, ist das schwer, Du bist da wirklich nicht zu beneiden. Wenn ich daran denke, daß ich meiner Kleinen gestern Entwurmungstabletten "verpasst" habe und sie sie mir fast aus der Hand gerissen hat... :smirksmile::fg engel:

@Poison

*malvorsichtiganfrag'* Bekommen wir denn auch mal ein Bild vom Kanincheneck zu sehen?

Teuer, was heißt schon teuer? Für unsere Lieben ist uns doch nichts zu teuer, oder?:knatsch: :freches grinsen: Ich möchte gar nicht daran denken, was ich schon alles für unseren Hund ausgegeben habe :unterwerf: :smile:.

Hiermit erneuere ich nochmal mein Daumendrücken für den Tierarzt.

Atis
23.11.2006, 11:38
Ich drücke auch weiter Daumen und bin schon gespannt zu hören, was die Ärztin gesagt hat.

Liebe Grüße :blumengabe:,

Atis.

Inaktiver User
23.11.2006, 15:23
Klar gibt es dann Bilder des Ninchenecks zu sehen :lachen:

Heute kam bereits das neue Blockhaus für die beiden an, aber das wird vorerst noch nicht aufgebaut - besser gesagt, es wird doch schon aufgebaut, aber sie bekommen es noch nicht *hehe

Und das Tierheim will bei mir anrufen wegen Neuzugang - hatte mich bei denen per Mail gemeldet, um sozusagen schon mal 'vorstellig' zu werden und damit sie an mich denken, falls ab Anfang / Mitte Dezember ein für mich möglicherweise passender Kandidat abzugeben wäre.

Neige mittlerweile dazu, nach einem zweiten kastrierten Bock Ausschau zu halten - Weiber sind halt doch zickiger.


Ich halte euch unterrichtet :cool:

Atis
23.11.2006, 15:50
Ich halte euch unterrichtet :cool:


Ja, bitte!!!!!!!!:smile: :smile: :smile:

Inaktiver User
23.11.2006, 17:01
Klar gibt es dann Bilder des Ninchenecks zu sehen :lachen:
Oh, schön *freu*


Heute kam bereits das neue Blockhaus ...........
Baust Du eine Westernstadt???? *nochunschuldigerguckalsbeimletztenmal*

*schnellwegrenn*
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
:blumengabe: :fg engel:

Inaktiver User
23.11.2006, 18:32
Westernstadt? Das wärs noch *gg*

Komme gerade von der Tierärztin wieder - unten verheilt alles schön, nur oben zwischen den Schultern hat sie jetzt einen Pilz :unterwerf: muss ich alle 2 Tage einsprühen.

Und wieder mit Kraftfutter anfangen, wo ich es denen doch gerade erst abgewöhnt habe *brummel* aber sie legt nicht an Gewicht zu, hat immer noch stur ihre 2,1 kg und das ist für einen Widderzwerg zu wenig, da müssen noch mindestens 700 g drauf. Merlin dagegen sollte nicht unbedingt noch zunehmen, also muss ich sie heimlich füttern - das wirdn Akt werden.

Und ansonsten: Alles bestens, erst in einer Woche soll ich wieder hin. Die Muskeln der Vorderpfote brauchen noch weitere Kräftigung, da schauen wir in einer Woche nomma nach.

Soweit die News des Tages :cool:

Noodie
23.11.2006, 19:10
Danke fuer's Update! Es geht bergauf, was? Schoen! :smile:

Aber was meinst du mit "unten verheilt alles schön" - wurde sie operiert? Hab ich was verpasst? :wie?:

Inaktiver User
23.11.2006, 19:14
Yeah, es geht bergauf - und eben hat sie schon 'nen halben Löffel Trockenfutter gemampft, derweil ich Merlin ablenkenderweise gekrault habe - aber ich glaub, der hat was gemerkt, doof isser ja nicht :freches grinsen:

Durch den Durchfall war im Afterbereich die Haut sehr wund und
gerötet ... und das heilt so langsam ab.

Atis
23.11.2006, 19:27
SUPER!!!!!! ICH FREUE MICH!!!!!
Yeah, es geht bergauf

Atis
23.11.2006, 19:29
KLASSE!!!!!!!!!

:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:
:yeah: :yeah: :yeah: :yeah: :yeah: :yeah: :yeah: :yeah:
:prost: :prost: :prost: :prost: :prost: :prost: :prost: :prost:

Inaktiver User
23.11.2006, 23:10
Ich schließe mich der Freude uneingeschränkt an. :smile:

Ein Pilz? Was ist das schon? Pah! *schulterzuck*. Kitty, Merlin und Du - ihr seid in der letzten Zeit schon durch ganz andere Sachen "gegangen". Was ist da schon ein Pilz?

Allerdings, muß ich zugeben, ist da noch eine Sache, die mich schon eine ganze Weile beschäftigt: Wirst Du den anderen Tierarzt nochmal auf seine offensichtliche Fehldiagnose ansprechen oder läßt Du es darauf beruhen? Ich möchte Dich natürlich nicht aufhetzen (wirklich nicht), aber ich weiß nicht, ob ich es dabei belassen könnte. Es kann natürlich auch sein, daß der Tierarzt einfach nur sagt, daß bei soundsoviel Diagnosen auch mal eine Fehldiagnose dabei sein kann (na ja, was soll er auch sonst sagen?) und die Sache für ihn damit erledigt ist (dann würde ich mich erst recht ärgern, daß ich überhaupt etwas gesagt habe).

Inaktiver User
24.11.2006, 08:01
Pianoforte, ich habe es mir überlegt und kam wieder davon ab, weil - so bitter es auch gewesen wäre - jeder Mensch Fehler macht. Bei einem Arzt sind die Konsequenzen andere als z. B. bei mir, wenn ich etwas an den falschen Mandanten versenden würde, dennoch wäre beides gleich - nämlich schlicht ein Fehler, der vorkommen kann.

Inaktiver User
24.11.2006, 08:02
Eure Freude bringt mich übrigens immer wieder zum Lächeln :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Horus
24.11.2006, 08:04
nämlich schlicht ein Fehler, der vorkommen kann

Das ist natürlich wahr. Anderseits bin ich jedenfalls immer froh, wenn mich jemand auf einen Fehler aufmerksam macht, auch auf einen, der vorkommen kann. Denn nur wenn ich weiss, welche Fehler ist begangen habe, kann ich etwas lernen und mich verbessern.
Es kommt auf den Tonfall an.

Inaktiver User
24.11.2006, 08:14
Stimmt Horus. Ich werde dort mal anrufen und einfach eine Info hinterlassen. Wie dann damit umgegangen wird: Nicht mein Problem.

Inaktiver User
24.11.2006, 09:28
So ähnlich meinte ich das eigentlich (kam wahrscheinlich etwas zu aggressiv 'rüber - war nicht meine Absicht). Vielleicht sagen sie ja noch etwas dazu, wenn nicht - dann nicht *schulterzuck*

Atis
24.11.2006, 10:35
Poison, nimmt Kitty Dir die ganzen Behandlungen (einsprühen etc.) eigentlich übel oder nimmt sie es einigermaßen gelassen?
Und hat sie sich jetzt an die Tierarztbesuche ein wenig gewöhnt?

Inaktiver User
24.11.2006, 10:48
Ich räume es gerade meiner Kaninchendame ein.

Mit 7 Wochen bekam ich sie, seit über fünfeinhalb Jahren lebt sie bei mir, die große Zerstörerin meiner Türrahmen und Tapeten, die Anstifterin zu Untaten ihrer Partner. Kitty, very ladylike, vornehm zurückhaltend.

Vor gut 1,5 Jahren starb ihr Partner, der schon da war, als sie kam. Kurz danach kam Merlin, munterte sie wieder auf, aber so munter wie vorher wurde sie nie wieder.

Seit einigen Wochen, Monaten baut sie ab. Erst schleichend, sie wurde desinteressierter, kam seltener raus aus dem Käfig, fraß aber ganz normal. Dann fraß sie weniger. Tierarzt sagt, Zähne und Blut seien Ok. Seit einigen Wochen frisst sie weniger, immer weniger. SIE wird immer weniger, wird schwächer, scheint aber nicht zu leiden, putzte sich weiter, putzte Merlin weiter, ließ sich putzen und streicheln. Trotzdem wird sie immer weniger, wird magerer, sieht traurig aus, aber nicht leidend. Sie hat aufgegeben, vor Monaten schon, vermittelt mir das sehr deutliche Gefühl, dass sie einfach nicht mehr mag.

Mit dem Tierarzt quäle ich sie nicht mehr, sie mag keine Fremden, ich lasse sie einfach sterben. Einfach so, ganz ruhig.

Es ist bald vorbei. Diese Woche noch.
Das erinnert mich an die Zeit, als ich einen Meeschweinbock hatte. Den mußte ich kastrieren lassen, weil wir noch eine Meerschweindame hatten, und Nachwuchs war in kürzester Zeit auch da. So niedlich wie die kleinen Dinger sind, so häufig kommen sie..
Wie gesagt, der Bock wurde kastriert, was bei Meerschweinchen etwas schwierig iat, weil die Hoden im Leib stecken, es gibt also keinen Sack. Zuerst gings ihm ganz gut, aber dann muß er sich infiziert haben, und innerhalb kürzester Zeit hat er rapide abgenommen. Ich war dann noch mal mit beim Tierarzt, und er kam an den Tropf. Aber es hat nichts mehr gebracht. Er hat dann soviel abgenommen, dass seine Augen schon fast in den Höhlen verschwanden, da hat mein Mann ihn in die ewigen Meerschweinjagdgründe geschickt. Wir haben sein Leiden einfach nicht mehr ertragen. Was hab ich geheult.

Waldmeisterin
24.11.2006, 11:17
@Poison:
Herzlichen Glückwunsch zu Kittys Genesung :blumengabe:

Beim Durchlesen der Krankengeschichte kamen mir Fragen in den Sinn die ich je älter meine Katerherren werden immer mal wieder durchkaue:

Ist Einschläfern eigentlich wirklich im Sinn des leidenden Tiers?

Setzen wir wenn wir sagen wir wollen es damit von seinen Qualen erlösen nicht allzu sehr menschliche Maßstäbe an?

Wollen Tiere nicht leben bis zum letzten Augenblick? Auch wenn sie noch so verletzt oder krank oder alt sind?

Lassen wir unsere Tiere am Ende nur deshalb einschläfern weil wir ihre Leiden nicht mehr mit anschauen und mit ihnen ertragen können? Weil wir es möglichst schnell hinter uns bringen wollen?

Poison hat im Eingangsposting so schön geschildert wie sie ihre Kaninchendame in Ruhe sterben lassen wollte. Ich fand das sehr würdevoll und rührend.

Quält man sein geliebtes Tier wenn man ihm seine Zeit bis zum Ende lässt und es auf dem letzten Weg liebevoll begleitet diesen aber nicht eigenmächtig abkürzt?

Inaktiver User
24.11.2006, 11:18
Poison, nimmt Kitty Dir die ganzen Behandlungen (einsprühen etc.) eigentlich übel oder nimmt sie es einigermaßen gelassen?
Und hat sie sich jetzt an die Tierarztbesuche ein wenig gewöhnt?

Naja, sie ist nicht eben begeistert und hat es auch eilig sich zu verkrümeln, wenn sie außerhalb des Käfigs ist und ich komme an - ne, begeistert ist sie wirklich nicht, war doch etwas heftig in letzter Zeit, was sie alles über sich ergehen lassen muss.

Da sie aber eh nie soooo anhänglich war, sich zwar kraulen und streicheln lässt, aber von selber nie ankommt (ganz im Gegensatz zu Merlin), ist das halb so wild - und das wird sich auch wieder geben. Da muss sie jetzt halt durch und fertig.


Pianoforte, so hatte ich Dich auch verstanden :wangenkuss:


Rennmaus, traurige Geschichte. Warum hast den Meeri denn nicht einschläfern lassen?

Atis
24.11.2006, 11:45
Naja, sie ist nicht eben begeistert und hat es auch eilig sich zu verkrümeln, wenn sie außerhalb des Käfigs ist und ich komme an - ne, begeistert ist sie wirklich nicht, war doch etwas heftig in letzter Zeit, was sie alles über sich ergehen lassen muss.

Da sie aber eh nie soooo anhänglich war, sich zwar kraulen und streicheln lässt, aber von selber nie ankommt (ganz im Gegensatz zu Merlin), ist das halb so wild - und das wird sich auch wieder geben. Da muss sie jetzt halt durch und fertig.


Ja, es geht ja auch nicht anders. Einer unserer Vögel brauchte mal einige Tage lang ein Antibiotikum, und dazu mußte mein Mann sie natürlich immer einfangen. Die Arme fand das gar nicht lustig und war noch zwei Wochen danach etwas misstrauisch und ängstlich, wenn er ins Zimmer kam. Sie beobachtete ihn immer erst mal 5 Minuten lang, ob er jetzt wieder so eine Aktion startet oder nicht, erst dann entspannte sie sich wieder.

Noodie
24.11.2006, 13:05
@Poison:
Herzlichen Glückwunsch zu Kittys Genesung :blumengabe:

Beim Durchlesen der Krankengeschichte kamen mir Fragen in den Sinn die ich je älter meine Katerherren werden immer mal wieder durchkaue:

Ist Einschläfern eigentlich wirklich im Sinn des leidenden Tiers?

Setzen wir wenn wir sagen wir wollen es damit von seinen Qualen erlösen nicht allzu sehr menschliche Maßstäbe an?

Wollen Tiere nicht leben bis zum letzten Augenblick? Auch wenn sie noch so verletzt oder krank oder alt sind?

Lassen wir unsere Tiere am Ende nur deshalb einschläfern weil wir ihre Leiden nicht mehr mit anschauen und mit ihnen ertragen können? Weil wir es möglichst schnell hinter uns bringen wollen?

Poison hat im Eingangsposting so schön geschildert wie sie ihre Kaninchendame in Ruhe sterben lassen wollte. Ich fand das sehr würdevoll und rührend.

Quält man sein geliebtes Tier wenn man ihm seine Zeit bis zum Ende lässt und es auf dem letzten Weg liebevoll begleitet diesen aber nicht eigenmächtig abkürzt?

Sehr gute und berechtigte Fragen, Waldmeisterin. Hab ich auch schon drueber nachgedacht. Fuer mich bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich ein Tier einschlaefern lasse wenn es augenscheinlich Schmerzen hat. Sonst wohl nicht, dann wuerde ich es auch begleiten wollen. Ich denke man muss da von all zu Fall entscheiden, ob und wann man das Tier erloesen sollte.

@Poison, achso, sie hatte einen wunden Po, das hab ich wohl ueberlesen. Schoen dass es ihr besser geht!

Beim alten TA anrufen und die Falschdiagnose erwaehnen halte ich auch fuer ne gute Idee!

LG Noodie

Atis
24.11.2006, 15:10
Ich stimme Dir zu, Noodie. Ich denke, man muß sein Tier gut beobachten und sich immer wieder die Frage stellen, was jetzt das Beste ist, wenn es sehr krank ist.

Das mit dem TA (Fehldiagnose ansprechen) sehe ich auch so. Zwar habe ich die Erfahrung gemacht, dass Ärzte es gern nach außen hin mit einem Schulterzucken abtun, wenn man etwas kritisiert. Aber ich denke, es bringt schon etwas, im "ärztlichen Hinterkopf" arbeitet es und er wird beim nächsten Mal sorgfältiger sein. Dass auch Ärzte Fehler machen, ist ja klar, sind auch nur Menschen. Aber ihn mal anzurufen und darauf anzusprechen, wie Poison es vorhat, halte ich auch für gut.

Inaktiver User
24.11.2006, 16:12
Er war heute nicht zu sprechen, am Montag rufe ich wieder an. Und ja, Atis, vielleicht ändert es was beim nächsten Kaninchen bzw. bei einem ähnlich gelagerten Problemfall.

Gerade ärgere ich mich sehr: Habe doch ein "Blockhaus" für meine zwei über eBay ersteigert. Ein neues Häuschen natürlich. Gestern kam es an, eben will ich es auspacken - und es ist angeschimmelt?! Richtig große weißblaue Schimmelflecken und -flausch ist zu sehen an den Schnittkanten *bääääääh

Inaktiver User
24.11.2006, 16:15
Ein Tier einschläfern, nur weil es alt ist: Nein.
Ein Tier einschläfern, nur weil es sich nur noch wenig bewegt: Nein.
Ein Tier einschläfern, nur weil es Schmerzen hat: Nein. - Vorausgesetzt, es besteht Aussicht auf Besserung. Und wie stark die Schmerzen wohl sein werden.

Einschläfern erst, wenn das Leben mehr Qual als Freude ist - und das ist eine rein menschliche Entscheidung, die fehlerbehaftet sein kann.

Atis
24.11.2006, 17:57
Ein Tier einschläfern, nur weil es alt ist: Nein.
Ein Tier einschläfern, nur weil es sich nur noch wenig bewegt: Nein.
Ein Tier einschläfern, nur weil es Schmerzen hat: Nein. - Vorausgesetzt, es besteht Aussicht auf Besserung. Und wie stark die Schmerzen wohl sein werden.

Einschläfern erst, wenn das Leben mehr Qual als Freude ist - und das ist eine rein menschliche Entscheidung, die fehlerbehaftet sein kann.

Da stimme ich Dir absolut zu. Aber es ist (wie Du ja selbst schon sagst und gesagt hast) eine sehr, sehr schwierige Entscheidung. Die man auch nie oder fast nie pauschal treffen kann nach dem Motto, "Wenn ein Tier diese und jene Krankheit hat, muss man es einschläfern", es kommt immer auf den Zeitpunkt an (oder fast immer - wenn z.B. ein Tier durch einen Unfall schwer verletzt ist und ihm nicht durch OP geholfen werden kann, muss man es natürlich erlösen). Und über diesen Zeitpunkt und darüber, ob ein Tier überhaupt eingeschläfert werden muss oder man es auch auf natürliche Weise sterben lassen kann, kann ja nur der Tierhalter (evtl zusammen mit dem Tierarzt) entscheiden. Auch dieser Verantwortung sollten sich Tierhalter stärker bewußt sein, denke ich mir des öfteren, und sich auch ohne aktuellen Anlass mal Gedanken darüber machen. Aber Tod und Sterben werden ja allgemein gerne ausgeklammert.

Atis
24.11.2006, 18:00
Gerade ärgere ich mich sehr: Habe doch ein "Blockhaus" für meine zwei über eBay ersteigert. Ein neues Häuschen natürlich. Gestern kam es an, eben will ich es auspacken - und es ist angeschimmelt?! Richtig große weißblaue Schimmelflecken und -flausch ist zu sehen an den Schnittkanten *bääääääh

IIIIHHHHHHHHHH!!
Und was machst Du jetzt, kann man bei eBay ganz normal umtauschen? (*Flüstermodus an*:Ich hab' noch NIE was bei eBay bestellt, bin da völlig jungfräulich und habe nicht den Schimmer einer Ahnung - peinlich, aber wahr:freches grinsen: !)

Atis
24.11.2006, 18:22
Zum Thema Tierärzte und Einschläfern fällt mir gerade noch etwas ein.
Ich finde es merkwürdig, dass manche Tierärzte sich dann so wenig Zeit nehmen.
Um ein Beispiel zu nennen, meine Schwiegereltern mussten vor einigen Jahren ihren Hund einschläfern lassen. (Wir waren alle völlig fertig deswegen.) Als wäre so etwas nicht traurig und schlimm genug, war meine Schwiegermutter auch noch völlig fertig darüber, wie es ablief.
Die Ärztin, die wohl eigentlich immer sehr nett und kompetent war, verhielt sich auch hier nicht grob oder so, sie war so lieb wie immer. Aber sie nahm sich nicht die Zeit, zu erklären, was jetzt genau passiert. Meine Schwiegermutter war dann sehr erschrocken darüber, wie schnell die Hündin verstarb, sie hatte gedacht, es geht langsamer und sie hätte noch einige Minuten mehr Zeit, sich zu verabschieden.

Leider hat sie die Tierärztin nie mehr darauf angesprochen (da sie aufgrund ihres Alters keinen neuen Hund mehr holen wollten, mußten sie dann nicht mehr in die Praxis, und sie nochmal deswegen anzurufen, war ihr zu unangenehm).

Ich frage mich, ob die Ärztin hier nicht sensibler hätte sein können. Klar, man könnte das Gegenargument "Zeit ist Geld, auch in einer (Tier-)Arztpraxis" bringen, aber dieses Argument zählt für mich nun wirklich nicht. Zumal Einschläfern ja nun auch nicht sooo oft vorkommt.

Meiner Meinung nach hätte die Ärztin genau erklären müssen, was jetzt genau passiert, wie lange es etwa dauert, und sie hätte fragen müssen, ob meine Schwiegermutter vielleicht noch einen Augenblick mit ihrer Hündin allein sein möchte. Und wenn sie die beiden halt so lange in einen Nebenraum platziert hätte.
Ich finde, so, wie es gelaufen ist, hätte es nicht laufen dürfen, für solche Dinge MUSS sich ein Arzt m.E. die Zeit einfach nehmen.

Atis
24.11.2006, 21:33
Auch dieser Verantwortung sollten sich Tierhalter stärker bewußt sein, denke ich mir des öfteren, und sich auch ohne aktuellen Anlass mal Gedanken darüber machen. Aber Tod und Sterben werden ja allgemein gerne ausgeklammert.


Damit meinte ich übrigens niemanden der Anwesenden. Ist mir aber im Bekanntenkreis des öfteren aufgefallen.

_Beate_
24.11.2006, 21:37
IIIIHHHHHHHHHH!!
Und was machst Du jetzt, kann man bei eBay ganz normal umtauschen? (*Flüstermodus an*:Ich hab' noch NIE was bei eBay bestellt, bin da völlig jungfräulich und habe nicht den Schimmer einer Ahnung - peinlich, aber wahr:freches grinsen: !)


*auchflüster*

Das merkt man! Mit dem Schimmelschimmer keiner Ahnung! Bei Ebay "bestellt" man nicht, mensch! Da "ersteigert" man, oder macht "Sofortkauf"! *kicher* :smirksmile: :freches grinsen:

Atis
24.11.2006, 22:14
*auchflüster*

Das merkt man! Mit dem Schimmelschimmer keiner Ahnung! Bei Ebay "bestellt" man nicht, mensch! Da "ersteigert" man, oder macht "Sofortkauf"! *kicher* :smirksmile: :freches grinsen:

Ich wusste, dass man dort ersteigern kann, aber da Poison schrieb, sie habe ein NEUES Kaninchenhäuschen bekommen, dachte ich irgendwie, man könne dort AUCH einfach was bestellen...Och menno...ist das peinlich...
:peinlich: :peinlich: :peinlich: :peinlich: :zahnschmerzen: :zahnschmerzen: :zahnschmerzen: :zahnschmerzen:
SCHÄÄÄÄÄM....
:freches grinsen: :freches grinsen:

_Beate_
24.11.2006, 22:32
Ich wusste, dass man dort ersteigern kann, aber da Poison schrieb, sie habe ein NEUES Kaninchenhäuschen bekommen, dachte ich irgendwie, man könne dort AUCH einfach was bestellen...Och menno...ist das peinlich...
:peinlich: :peinlich: :peinlich: :peinlich: :zahnschmerzen: :zahnschmerzen: :zahnschmerzen: :zahnschmerzen:
SCHÄÄÄÄÄM....
:freches grinsen: :freches grinsen:

Nicht schämen ... wenn Du das doch noch nie gemacht hast! :smile: :freches grinsen: :smirksmile: :blumengabe:

Inaktiver User
24.11.2006, 22:41
*gg* Hat sich ja mittlerweile alles aufgeklärt, _beate_ hat bestens erklärt :blumengabe:

Der Verkäufer hat sich übrigens gemeldet und will anstandslos das Geld retoure überweisen - Ok, Shit happens, Holz ist nun einmal 'lebendes Material', da kann das vorkommen, vielleicht wurde ja das Paket aufm Postwege fürchterlich nass, keine Ahnung.

Was das Einschläfern angeht: Wenn ein Tierarzt das im Hopplahopp-Schnelldurchlauf erledigen will - no chance. Unmöglich.

Inaktiver User
24.11.2006, 23:33
:jubel: :musiker: :jubel: :musiker: :jubel: :musiker: :jubel: :musiker:

War es nicht Armstrong, der sagte, es sei ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit?

Hah! Ein kleiner Schritt für ein Kaninchen, aber ein großer Schritt für KittyCat!

Da hab ich sie vorhin rausgehoben ausm Käfig, damit sie draußen nochn bisserl herumhoppeln kann, irgendwann beschließe ich schlafen gehen zu wollen und bewege mich Richtung Käfig, damit ich sie wieder reinheben kann - und sehe sie in der Nähe des Einstiegs herumsitzen. Und dachte mir: Why not? Wenn nicht jetzt, wann dann? ... und trieb sie sachte zum Einstieg hin, auf die Einstieghilfe - und sie hüpfte dann von selber in den Käfig rein auf die Plattform, die direkt vorm Eingang steht. Und dann hüpfte sie noch freiwillig von dort aufn Käfigboden herunter (immerhin gewaltige 20 cm :freches grinsen:) ... Hah! Welch ein Erfolg! Welch eine Leistung!

:jubel: :musiker: :jubel: :musiker: :jubel: :musiker: :jubel: :musiker:

_Beate_
24.11.2006, 23:40
:jubel: :musiker: :jubel: :musiker: :jubel: :musiker: :jubel: :musiker:

War es nicht Armstrong, der sagte, es sei ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Schritt für die Menschheit?

Hah! Ein kleiner Schritt für ein Kaninchen, aber ein großer Schritt für KittyCat!

Da hab ich sie vorhin rausgehoben ausm Käfig, damit sie draußen nochn bisserl herumhoppeln kann, irgendwann beschließe ich schlafen gehen zu wollen und bewege mich Richtung Käfig, damit ich sie wieder reinheben kann - und sehe sie in der Nähe des Einstiegs herumsitzen. Und dachte mir: Why not? Wenn nicht jetzt, wann dann? ... und trieb sie sachte zum Einstieg hin, auf die Einstieghilfe - und sie hüpfte dann von selber in den Käfig rein auf die Plattform, die direkt vorm Eingang steht. Und dann hüpfte sie noch freiwillig von dort aufn Käfigboden herunter (immerhin gewaltige 20 cm :freches grinsen:) ... Hah! Welch ein Erfolg! Welch eine Leistung!

:jubel: :musiker: :jubel: :musiker: :jubel: :musiker: :jubel: :musiker:


:smile:

Schön!!! :kuss:

(Lese schon von Anfang an mit!)

Atis
24.11.2006, 23:48
Ach, wie toll!!!!! Ist das schön...
:smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile:
Kitty for president!!:yeah: :yeah: :yeah: :yeah: :allesok: :allesok: :allesok: :allesok:

Poison, jetzt kannst Du doch gleich bestimmt mit einem freudigen Lächeln auf den Lippen einschlafen, oder?

Ist das cool. Die Kleine macht sich ja wirklich super.
WEITER SO, KITTY!!!!

Inaktiver User
25.11.2006, 09:11
Oh ja, konnte sehr gut einschlafen ... und zur Belohnung gab es heute morgen ein opulentes Frühstück aus Petersilie, Basilikum und Feldsalat :lachen:

Noodie
25.11.2006, 11:10
und zur Belohnung gab es heute morgen ein opulentes Frühstück aus Petersilie, Basilikum und Feldsalat :lachen:

Ooooh, so ein Fruehstueck haett ich auch gerne! :schild genau:

Inaktiver User
25.11.2006, 11:28
*gg* Noodie.

Fürs Abendessen muss ich mir auch was einfallen, denn, man höre und staune, Kitty hat es soeben gaaaaaaanz allein in den Käfig zurück geschafft.

Ich setzte sie raus, ging einkaufen, kam wieder - und sie war im Käfig *strahl* ... jetzt nix wie ab zum Baumarkt und Steine holen, dann bau ich ihr eine Innen-Trittleiter, damit sie jetzt immer allein rein- und rauskommt (rein ist einfacher als raus, denn von außen ist bereits eine Tritthilfe da)

:jubel:

Atis
25.11.2006, 12:09
Das klingt ja alles bestens:smile: :allesok:!
Hm, lecker Feldsalat, mögen bei uns auch alle, unsere Vögel haben eben auch welchen bekommen. *schmatz* *kau* *mumpf*

Freue mich sehr über Kitty's Fortschritte.
:smile: :smile:

Inaktiver User
25.11.2006, 12:18
Ja, diese Gemüsevertilger - zuuu niedlich :o)

Hab eben 8 x 3,5 kg Steine nach Hause geschleppt *uff* diese "Treppe" sollte selbst Merlin nicht verrücken können. Jetzt nomma Einstreu holen und dann kann der Umbau beginnen - das Käfigoberteil fliegt raus, es lebe die Freiheit :freches grinsen:

Inaktiver User
25.11.2006, 13:42
:musiker: TSCHAKKA :musiker: TSCHAKKA :musiker: TSCHAKKA :musiker:

Ratet mal, wer jetzt allein auch raus aus dem Käfig kommt, der gar kein Käfig mehr ist, sondern nur noch eine Unterwanne?

*freuuuuuuuuuu*

Inaktiver User
25.11.2006, 13:56
Mmmmmh, *grübel* ........ Merlin? :erleuchtung:

*undwech*

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Nein, nein :blumengabe: :freches grinsen:

Das hört sich vielleicht komisch an, aber, Du machst Dir gar keine Vorstellungen, wie mich diese Nachrichten erfreuen. Letzte Woche habe ich noch fast stündlich damit gerechnet, daß Du uns "endlich" die traurige Nachricht übermittelst (ich habe deshalb, so blöd das jetzt klingen mag, Deine Antworten kaum noch lesen wollen) und dann diese Wendung und die Jubelmeldungen überschlagen sich nun fast. Gut, daß Du so auf Deine "innere" Stimme gehört hast.

Atis
25.11.2006, 14:04
*Applauuuuuuuuus*
*Standing ovations*
*Braaaavooooo*
*Juchhuuuuuuu*

Das ist SO klasse. Mir geht's auch so, ich freue mich hier riesig mit, obwohl ich Euch ja so gesehen gar nicht kenne. Aber ich bin halt auch so ein "Mit-Fühler", und ich freu mir hier ein Loch in den Bauch über die tollen Neuigkeiten!

:smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile: :smile:

Noodie
25.11.2006, 14:04
Dem schliesse ich mich an! Ich freu mich auch.

Haste Fotos? (Oder war'n die schon mal hier und ich hab's wieder verpasst?)

Inaktiver User
25.11.2006, 14:34
Super, Poison, das freut mich auch!

Gruss von Catgirl

semiramis
25.11.2006, 15:04
Wenn das kein Grund zum Feiern ist.....:jubel: :prost: :blumengabe: :schild genau:

Inaktiver User
25.11.2006, 16:03
Wenn das kein Grund zum Feiern ist.....:jubel: :prost: :blumengabe: :schild genau:


das ist es ganz sicher, und es bewahrheitet sich wieder einmal der alte Spruch: Totgesagte leben länger. :zauberer:

Inaktiver User
25.11.2006, 16:13
Das Recht zu hoppeln, statt das Recht zu sterben!:schild genau:

Inaktiver User
25.11.2006, 16:45
Schade, habe versucht den Threadtitel zu ändern, aber das funktioniert nicht ... so ganz passend ist er ja nicht mehr :cool:

Fotos gibt es, sobald das neue Gehege fertig ist, dafür werde ich mir dann auch erstmal irgendwo eine Digitalkamera organisieren müssen.

Sie ist schon wieder in der Kiste drin, brauchte aber ein bisserl Unterstützung dabei, da sie beim ersten Versuch die Tritthilfe knapp verfehlte (*hüstel*), aber im zweiten Anlauf mit ein bisserl wegweisender Hilfe hats dann geklappt.

Und, pianoforte, ich kann Dich da durchaus verstehen ... :o)))

Heute Abend werde ich dann wohl wirklich ein Fläschchen Wein köpfen müssen, um die freudigen Ereignisse gebührend zu feiern :prost: :prost: :prost:

Atis
25.11.2006, 18:12
Heute Abend werde ich dann wohl wirklich ein Fläschchen Wein köpfen müssen, um die freudigen Ereignisse gebührend zu feiern :prost: :prost: :prost:

Und ein Fläschchen Möhrensekt Alkoholfrei für die Ninchen!!

murmeltier
25.11.2006, 20:28
Ich freue mich sehr! :smile: :lachen:

Hummelchen
25.11.2006, 20:31
Ich freue mich ebenfalls sehr, Poison! :smile:

Inaktiver User
25.11.2006, 22:04
:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Viecherl haben als Alloholersatz 'nen abgerupften Basilikumtopf hingestellt bekommen, gilt das auch? :lachen: Immerhin war der soeben Anlass für Kitty, mal wieder ausm Käfig rauszukommen, weil sie nimmer mit ansehen konnte, dass Merlin sich ganz allein drüber hermachte :freches grinsen:

Rauskommen geht übrigens problemloser als reingehen - irgendwie ditscht sie beim Erstversuch innen Käfig reinzugelangen immer erstmal von der Einstieghilfe ab :wie?: aber da sie ja hartnäckig ist (bzw. ich sie boshafterweise trieze), klappt es dann beim zweiten Versuch. Jedenfalls ist sie jetzt wieder öfter mal auf Achse *lächel* auch wenn "elegant" echt was anderes ist als ihr unsicherer Gang - aber immerhin ist sie unterwegs!

Atis
25.11.2006, 22:25
Na gut, den Basilikumpott lassen wir mal gelten...:freches grinsen: , zumal er Kitty ja dazu gebracht hat, auch mal schnell gucken zu gehen, bevor Merlin alles weggegessen hat:freches grinsen: !

Das mit dem unsicheren Gang wird schon werden, denke ich! Sie war ja auch sehr krank und muss buchstäblich wieder auf die Füße kommen. Hab' gerade nochmal geschaut, wann Du den Thread eröffnet hast, das ist ja noch gar nicht lange her, und wenn man bedenkt, welche Fortschritte sie seitdem gemacht hat...Wahnsinn.

Hast Du denn den Bereich um die Einstieghilfe herum ein wenig gepolstert (Teppich, Handtuch o.ä.), so dass sie sich nicht weh tun kann, wenn sie abrutscht?

Inaktiver User
25.11.2006, 22:53
Es liegen Webteppichläufer aus, sonst würden die aufm Laminat nur herumrutschen ... extra gepolstert ist da nichts, aber ich denke, es tut auch nicht Not, die "Fallhöhe" beträgt nur 20 cm.

Es ist diese verdammte linke Vorderpfote, die sie so handicapt, weil sie damit ständig wegrutscht. Die Hinterpfoten sind schon wieder so halbwegs gekräftigt, das geht schon ganz gut, aber diese eine Vorderpfote *grrr*
Ja, die Fortschritte sind echt beachtlich, mag gar nicht zurückdenken, wie es ihr vor einer Woche noch ging. Dagegen jetzt: das pure Leben *lächel*

Ähm, gerade nagt sie meinen Couchtisch an. Und nun nimmt sie das neue Körbchen auseinander. Hallo?
Ja, sie ist aufm Wege der Besserung :schild genau:

Und jetzt hat sie es soeben im ersten Anlauf zurück in die Wanne geschafft ... hmhmm, das Problem ist, dass sie, wenn sie nach vorne-oben hoppelt (in 10-cm-Abständen), sich mit den Vorderpfoten aufstützt in der Vorwärtsbewegung - und die linke Pfote ist halt noch nicht kräftig genug, die rutscht weg, sie kommt aus dem Gleichgewicht und ditscht mit den Hinterpfoten ab ... ähm, halbwegs verständlich? Nicht immer, aber halt 2 von 3 Mal ist das so. Denke aber, das wird noch besser werden, eben hat sie es ja auch auf Anhieb geschafft. Wacklig zwar, aber geschafft.

Und seit ich heute mal wieder alles umgestellt und umgeändert habe, ist sie verdammt neugierig geworden und kundschaftet alles in ihrem Watschelgang aus ... sogar die Buddelkiste, für die ich vorhin 25 kg Spielsand nach Hause schleppte, wird schon inspiziert, obwohl sie da von allein wirklich nicht reinkommt - guggt sie morgen wieder so neugierig, werde ich sie wohl mal reinsetzen (Merlin ist, als ich ihn das erste Mal reinsetzte, gleich wieder empört abgehauen *gg* aber der kann auch von allein rein- und rausspringen). Für Kitty könnte die Buddelei aber ganz gut sein, dürfte die Vorderpfoten gut kräftigen (wie ich dann den Sand ausm Kaninchen wieder rausbekomme, ist ja eine ganz andere Sache und wohl mein Problem dann *stöhn*).

Atis
25.11.2006, 23:13
Ähm, gerade nagt sie meinen Couchtisch an. Und nun nimmt sie das neue Körbchen auseinander. Hallo?
Ja, sie ist aufm Wege der Besserung :schild genau:


:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:
Ja, sie IST auf dem Wege der Besserung - definitiv!:smile: :smile:

Wie schön...

Und Du warst ja superfleissig heute, Poison. Sand geschleppt, Steine geschleppt...Wie man sieht, ist Haustierhaltung auch gut für den Muskelaufbau (denke ich mir jedenfalls immer, wenn ich mal wieder mehrere Tüten Vogelsand schleppe und dabei das Gefühl habe, meine Arme werden länger und länger und gleich kann ich mir die Schnürsenkel binden, ohne mich bücken zu müssen...:freches grinsen: ).

Ja, das mit den Beinen wird wieder werden. An Kitty: :fluestertuete: Trainieren, trainieren, trainieren! Aber das tut sie ja schon fleissig. Und dass sie so neugierig ist, finde ich auch toll.

Liebe Grüße an Euch von einer :smile: freudig-lächelnden

Atis.

Inaktiver User
25.11.2006, 23:29
...Wie man sieht, ist Haustierhaltung auch gut für den Muskelaufbau (denke ich mir jedenfalls immer, wenn ich mal wieder mehrere Tüten Vogelsand schleppe und dabei das Gefühl habe, meine Arme werden länger und länger und gleich kann ich mir die Schnürsenkel binden, ohne mich bücken zu müssen...:freches grinsen: ).



Atis, dann schleppe mal 20 kg-Säcke Katzenstreu in die oberste Etage.:ooooh: :smirksmile:

Poison, das wird schon wieder mit dem Muskelaufbau. Toll, dass sie so deutliche Zeichen der Besserung zeigt.

Statt Blumen:

Für Kitty
(http://www.cma.de/static/images/img170_170/Bund_Moehren.jpg)

Gruss von Catgirl

Inaktiver User
26.11.2006, 10:55
Ja, die Schlepperei ersetzt jedes Fitnessstudio, nicht wahr? :schild genau:

Die 8 kg Einstreu, die ich gestern noch besorgte, erwähnte ich gar nicht, da das im Vergleich zu den anderen Dingen unter "Leichtgewicht" fiel :freches grinsen:

Kitty dankt für die Möhrchen :blumengabe: - gerade liegen die beiden nachm ausgiebigen Frühstück faul auf dem Boden herum, der mal wieder dringend gereinigt werden könnte (so wie stündlich *ächz*)

Werde Kitty (und Merlin) nachher mal wiegen, das wirdn Akt werden. Ob die die 3 Sekunden auf der Waage still halten können? *zweifel*

Einspluszehn
26.11.2006, 11:32
öhm, ich steig immer mit meinen katzen auf dem arm auf die waage, dann noch einmal mich allein, differenz wiegt katz.

lg und schön, dass es kitty wieder besser geht

elf

Atis
26.11.2006, 11:40
gerade liegen die beiden nachm ausgiebigen Frühstück faul auf dem Boden herum, der mal wieder dringend gereinigt werden könnte (so wie stündlich *ächz*)


:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: Sieh das Bodenwischen doch auch als Sport - ich sag' ja, Haustierhaltung hält fit! :smirksmile:

Betr. Wiegen: Vielleicht kannst Du die beiden ja mit einem Leckerli dazu überreden.

Inaktiver User
26.11.2006, 11:42
Es hat doch mittels Küchenwaage und großer Salatschüssel geklappt - zumindest Merlin sah zwar wie Thunfisch inner Dose aus :freches grinsen:, aber er hielt still. Und er ist gar nicht mal so dick, wie ich immer dachte - gerade mal 2,5 kg, für einen Widder ist das nicht zu viel, eher wenig (dabei ist er wirklich rund und fest).

Und Kitty hat 2,1 kg nach wie vor, die muss ich jetzt ein bisserl anfüttern, damit sie endlich mal wieder mehr auf die Rippen bekommt, sie sollte eigentlich so bei 2,8 kg liegen, ist etwas größer als Merlin. Aber irgendwie setzt bei ihr derzeit nichts an, trotz extra Trockenfutter - die Ration werde ich wohl mal verdoppeln müssen.

Inaktiver User
26.11.2006, 11:43
Atis, heute nix Sport, heute faul *g*

Atis
26.11.2006, 12:24
Das ist ja wirklich nicht gerade viel Gewicht. Aber es wird schon werden! Immerhin dürfen ja dann beide recht ordentlich essen - wenn Merlin auch nicht so sehr viel wiegt, darf er ja auch hin und wieder mal etwas 'beherzter zulangen' und Du musst Kitty nicht immer heimlich etwas zustecken. (Irgendwie haben Tiere dafür ja auch einen sechsten Sinn, finde ich, man kann ein Tier so 'versteckt und heimlich' füttern, wie man will - irgendwie kriegen die anderen das 'raus.:freches grinsen: )
:blumengabe: :blumengabe:

Inaktiver User
26.11.2006, 12:44
Neee, Kaninchen sind da wohl irgendwie anders - zumindest die Kerle unter ihnen.

Kitty kann ich 'nen Leckerli zuwerfen und zielsicher holt sie es sich auch noch aus 1 bis 1,5 m Entfernung. Merlin lege ich eines 10 cm neben seiner Nase ab und er findet es nicht, obwohl er aufgeregt die Gegend abschnüffelt :gegen die wand: manchmal ist er halt doch ein bisserl doof. Vega war genauso.

Hab ihr eben eine extra Ration Trockenfutter gegeben, sie war innerhalb der Wanne, er außerhalb, aber maximal 30 cm entfernt, sie brauchte durchaus ihre 15 Minuten zum Auffuttern ... glaubst Du, er hätte was gemerkt? Nicht das geringste, obwohl Kitty lautstark schmatzte :freches grinsen:

Atis
26.11.2006, 15:55
:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Noodie
26.11.2006, 20:28
Dabei hat er doch so einen weisen Namen!

Atis
27.11.2006, 00:14
:musiker: :musiker: :musiker: :musiker:
Hoch soll sie leben,
hoch soll sie leben,
dreeeiiiimaaaal hooooch!

:smile: :smile: :smile: :smile:


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM GEBURTSTAG, POISON!!!!

Mögen alle Deine Wünsche in Erfüllung gehen.
:zauberer: :zauberer: :zauberer:



Liebe Grüße,

:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Atis.

semiramis
27.11.2006, 09:35
Da schließ ich mich mal an....

:wangenkuss: :prost: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :musiker:

Alles Liebe für Dich

semi:knicks:

Inaktiver User
27.11.2006, 12:54
Danke schön :blumengabe:

Der größte Wunsch derzeit ist, dass Kitty mal aufhört, auf meine Läufer zu pinkeln, nur weil sie zu faul ist in die Box zu gehen :freches grinsen:

Atis
27.11.2006, 15:18
Der größte Wunsch derzeit ist, dass Kitty mal aufhört, auf meine Läufer zu pinkeln, nur weil sie zu faul ist in die Box zu gehen :freches grinsen:

:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:
Du hast aber bescheidene Wünsche!

Inaktiver User
27.11.2006, 18:45
Tja, so bin ich halt :krone auf:

Man wird hier übrigens bereits wieder kiebig. Eben kam ich nach Hause und was muss ich sehen? Ein vom Tisch heruntergerupftes und auseinander genommenes Päckchen. Ja, ich weiß schon, wer der Übeltäter ist *zu kitty gugg*

Bekam übrigens heute 'nen Anruf vom Tierheim, hatte die vor einigen Tagen angemailt wg. evtl. Aufnahme eines weiteren Kaninchens hier ... man hat dort ein Paar, 6 Jahre alt beide, er hat chronische Augenentzündung, braucht viel Fellpflege (Teddy) und soll wohl recht grimmig sein (:lachen:), sie ist blind, aber ansonsten gesund und munter - im Tierheim haben die beiden sich wohl gefunden und sind seitdem in heißer Liebe entbrannt. Und nu bin ich am überlegen: Soll ich, soll ich nicht?

Atis
27.11.2006, 19:14
Tja, so bin ich halt :krone auf:

Man wird hier übrigens bereits wieder kiebig. Eben kam ich nach Hause und was muss ich sehen? Ein vom Tisch heruntergerupftes und auseinander genommenes Päckchen. Ja, ich weiß schon, wer der Übeltäter ist *zu kitty gugg*

Bekam übrigens heute 'nen Anruf vom Tierheim, hatte die vor einigen Tagen angemailt wg. evtl. Aufnahme eines weiteren Kaninchens hier ... man hat dort ein Paar, 6 Jahre alt beide, er hat chronische Augenentzündung, braucht viel Fellpflege (Teddy) und soll wohl recht grimmig sein (:lachen:), sie ist blind, aber ansonsten gesund und munter - im Tierheim haben die beiden sich wohl gefunden und sind seitdem in heißer Liebe entbrannt. Und nu bin ich am überlegen: Soll ich, soll ich nicht?

*Einfachmalungefragtmeinemeinungdazuabgeb*:
Spontan würde ich sagen, ja.
Die Blindheit sehe ich nicht als großes Problem an. Okay, sie braucht dann wahrscheinlich ein paar Tage, um sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden, aber ansonsten kommen blinde Tiere oft so gut klar, dass man nur staunen kann.

Schön wäre auch, dass die beiden dann auf jeden Fall zusammen bleiben würden (wenn sich länger kein neuer Mensch findet, werden Pärchen ja auch schon mal getrennt vermittelt, was ich immer sehr traurig finde).

Voraussetzung müßte sein:
Hast Du genug Zeit (Fellpflege, Augenbehandlung)?
Hast Du genug Platz, um jeweils Kitty und Merlin und das neue Pärchen gegebenenfalls erst mal getrennt zu halten, falls es große Eingewöhnungs-Streitigkeiten gibt? (Andererseits könnte das ja auch passieren, wenn Du nur ein Kaninchen neu dazunimmst - auch dann hättest Du vielleicht vorübergehend mehr Platz gebraucht, um Beißereien zu verhindern. Außerdem klappt es ja Gott sei Dank meist ohne große Probleme.)

Was sagt denn Dein "Bauch-Gefühl"??? *Sehrgespanntguck*

Inaktiver User
27.11.2006, 19:42
Atis, nie würde ich ein Paar trennen - klar ist: Wenn, dann nur beide.

Tja, den Platz hätte ich, um 2 x 2 Paare zu halten, also wenn ich sie wirklich trennen müsste. Es ist zwar nur eine 2-Zimmer-Wohnung, allerdings mit einen 5 x 1,6 m langen Flur, das wäre schon ausreichend (man rechnet pro Kaninchen 2 qm, dazu noch Auslauf), dazu käme noch die Küche, die zwar klein ist, aber an freier Fläche auch noch ein bisserl Platz bieten könnte). Den Flur könnten die Neuen dann besiedeln, natürlich entsprechend kaninchengerecht eingerichtet.

Merlin und Kitty könnte ich dann weiter im Wohnzimmer / Schlafzimmer lassen, die Tür würde ich lediglich mitm Abtrenngitter sichern.

Trennen könnte ich sie also durchaus, das wäre nicht so sehr das Problem, es würde mir nur nicht gefallen, da der Orga-Aufwand doch um einiges höher wäre, außerdem haben meine Tiere gefälligst harmoniesüchtig zu sein.

"Ohne große Probleme": Ich habe mich bei kaninchenschutz.de angemeldet, ist auch ein eingetragener Verein - von wegen ohne große Probleme, es ist ein Risiko-Spiel und Kaninchen sind doch recht kuschelsüchtige Streithammel *lol* Die Chancen stehen aber insofern gut, als dass das TH-Paar auch bereits ein bisserl älter ist, geschätzt wird jeweils auf 6 Jahre, also keine so jungen Hüpfer mehr.

Von der Zeit her ginge es auch schon - ich müsste eher vorher wissen, was da an Kosten wohl auf mich zukäme.

Es sind noch andere, durchaus passende Paare im Tierheim, die würde ich mir auch noch anschauen. Was mich bei obigem Paar einerseits anzieht ist die Blindheit (irgendwie rührt mich das an), andererseits schreckt mich das Teddyfell aber ab; das ständig zu scheren und zu schneiden wäre wohl ein Mordsaufwand. Zeitlich kein Problem, aber mitm grimmigen Kaninchen, das zudem eine chronische Augenentzündung hat? *soifz*

Das hier (http://images.dhd24.com/6632838.jpg)ist z. B. ein Teddywidder zum Dahinschmelzen - aber sowas hier (http://www.michas-schlappohren.de/mediac/400_0/media/P1010138.jpg)? Ein pflegerischer Alptraum :ooooh:

Mein Bauchgefühl sagt: Es wird auf sein Fell ankommen.

Atis
27.11.2006, 19:54
Upps, da hab' ich mich wohl missverständlich ausgedrückt, Poison. Ich meinte nicht, dass Du sozusagen das Pärchen trennst, indem Du nur eines nimmst; dass Du, wenn schon, beide nimmst, war mir klar. Ich meinte, wenn Du dieses Pärchen nimmst, besteht schon mal nicht mehr die Gefahr, dass dieses Paar getrennt wird.

Ich schreib gleich noch ein Sätzchen; muß kurz was erledigen!

Inaktiver User
27.11.2006, 20:03
Upps, da hab' ich mich wohl missverständlich ausgedrückt, Poison. Ich meinte nicht, dass Du sozusagen das Pärchen trennst, indem Du nur eines nimmst; dass Du, wenn schon, beide nimmst, war mir klar. Ich meinte, wenn Du dieses Pärchen nimmst, besteht schon mal nicht mehr die Gefahr, dass dieses Paar getrennt wird.

Ich schreib gleich noch ein Sätzchen; muß kurz was erledigen!

:wangenkuss:

Naja, es ist eben Abwägungssache für die Tierheime dann wohl: Wenn jmd partout nur ein Teil eines Paares haben möchte, dann hat wenigstens ein Tier die Chance auf ein glücklicheres Leben. Traurig ist es schon, aber ich schätze, man vermenschlicht da auch schnell sehr.

Bei der blinden Dame hoffe ich ja, dass sie nicht gar so dominant ist und meine sanfte Kitty nicht verdrischt :ooooh: Merlin könnte sich gegen 'nen grimmigen Kerl durchaus verteidigen (auch wenn er wohl eher kuschen würde, er isn kleiner Schisser), aber wenn Kitty erstmal durch die Gegend gejagt wird? Und gegenseitiges Jagen wird es erstmal geben *schluck*

Atis
27.11.2006, 20:23
So, da bin ich wieder. Göttergatten verabschiedet, er hat Nachtdienst:niedergeschmettert: , Tochter zum abendlichen Reinigungsritual geschickt und zum tausendsten Mal die gleichen Anweisungen gegeben:unterwerf: , mir 'ne Cola geholt:prost:.

Ja, am Anfang wird es sicherlich einige Reibereien geben, hmmm...da müssen wohl alle durch, bis man sich kennengelernt und die Rangfolge einigermaßen festgelegt hat.

Mist, ich kann die Links nicht sehen, da ist bloß 'ne weiße Fläche. Komisch, sonst klappt das immer.

Was die Kosten betrifft, kannst Du ja vielleicht mit den Tierheimmitarbeitern sprechen, falls die Augenbehandlung teuer sein sollte. Hab's schon mal in einem Nachbarstrang erwähnt, dass die Kosten manchmal übernommen werden.

Wann gehst Du denn im Tierheim gucken, weißt Du das schon?

Inaktiver User
27.11.2006, 20:42
Naja, bevor ich ins Tierheim fahre, müsste ich erstmal den Flur entsprechend herrichten und noch einiges besorgen, das würde ich dann Ende der bzw. nächste Woche in Angriff nehmen.

Dann mit Kollegin abklären, wann sie Zeit hat, sie würde mich ja fahren - aber erstmal guggen, wann das Tierheim überhaupt offen hat. Und wenn ich ein passendes Paar finde, dann gleich mitnehmen, von daher muss ja auch der Flur vorab fertig sein. Außerdem brauche ich auf jeden Fall vorab die Trenngitter, die wohl erst Anfang bis Mitte nächster Woche kommen werden.

Und bis dahin noch überlegen, ob ich meine zwei mit ins Tierheim mitnehme und die Neuen bei der Rückfahrt gleich mit in die Kiste setze - gemeinsamer Stress schweißt sehr zusammen und so eine Fahrt wäre stressig. Im Kaninchenforum raten viele zu dieser Vorgehensweise, die Zusammenführung danach würde wesentlich einfacher ablaufen, wenn sie erstmal 30 - 40 Minuten zusammen in einer Box ohne Fluchtmöglichkeiten durchgeschaukelt wurden.

Wenn die Augenbehandlung nur auf Augentropfen hinauslaufen würde, wäre das wohl nicht so teuer, das bekäme ich schon noch so hin ... ach, es muss die Chemie stimmen, der Rest ergibt sich dann schon.

Geh bei Google einfach mal bei den Bildern nach "Teddywidder" guggen und die ganz flauschigen, die wären mein persönlicher Alptraum *g* ... obwohl, praktische Staubmagneten dürften sie abgeben *grübel*

Cola am Abend? Könnte ich ja gar nicht, da würde ich die halbe Nacht nicht einschlafen :o)

Atis
27.11.2006, 21:02
ach, es muss die Chemie stimmen, der Rest ergibt sich dann schon.

Da gebe ich Dir recht, "es muss die Chemie stimmen", das Beste wird wohl wirklich sein, Du schaust sie Dir an und horchst mal, was 'Bauch und Herz' sagen. Gerade in solchen Dingen hat es sich (für uns jedenfalls) bewährt, auf's Gefühl zu hören.

Hab' mir gerade bei Google einige Bilder angesehen. So knuffig... *dahinschmelz*...:smile:

(Die Cola ist übrigens eine koffeinfreie:smirksmile: , andere trink' ich gar nicht mehr, weil ich die nicht so doll vertrage.)

Inaktiver User
28.11.2006, 14:16
*grien* ich find Kaninchen, die man noch als Kaninchen und nicht als große Flauschkugel erkennen kann, viel knuffiger ... aber mal schauen, wie der persönliche Eindruck dann so ist.

Hab jetzt aber entschieden, auf jeden Fall erstmal auf die Absperrgitter zu warten - und darauf, dass Kitty etwas mehr zu Kräften kommt, damit sie sich im Fall eines Falles, nämlich dass die neue Kaninchendame unwirsch sein sollte, auch wehren kann. Kitty macht zwar sehr große Fortschritte, aber wirklich fit ist sie noch nicht wieder.

Würde ein anderes Paar zwar gerne flott ausm Tierheim "erlösen", aber Kitty geht erst einmal noch vor. Mindestens 400 g muss sie wieder zulegen (insgesamt noch 700 g bis zum Normalgewicht), ehe ich sie erneutem Stress aussetze.

Atis
28.11.2006, 16:22
Hmm, ja, das muss man natürlich auch bedenken, vielleicht wartest Du wirklich noch ein wenig, bis Kitty sich wieder ein bißchen mehr Gewicht angefuttert hat und sich wieder erholt hat.

Was für Absperrgitter bekommst Du denn? Ich kenne eigentlich nur diese Tür- und Treppengitter für Kinder, aber die hätten ja zu große Gitterabstände. Gibt es da etwas Spezielles? (Wir haben für unsere Hamster zum Freilauf-Zimmer-Sichern immer Holzkisten in die Türen geklemmt.)

Betr. "Flauschkugel", ein Bekannter erzählte mal, seine Eltern hätten einen Hund, bei dem man erst dann sehen konnte, wo vorn und wo hinten war, wenn er lief. Könnte bei so manchem Flauschkaninchen auch der Fall sein.:freches grinsen:

Inaktiver User
28.11.2006, 16:31
Es gibt Gehegegitter (http://www.kunzenorbert.privat.t-online.de/gallery/g.vai2v0qm.6dvflmacqq.1s/scaled/media/Gehege~60x60.JPG?cc=1077612821000)für Kleintiere - kennst vielleicht aus diversen Gärten und so. Die gibbet auch für Innenräume. Ich hab mir jetzt 8 Teile á 100 x 80 cm bestellt, damit sollte ich alles mögliche im Bedarfsfall absperren können *lol*

Kann ich mir gut vorstellen mitm Hund *gg* man muss ja Sorge haben, dass man vermeintlich den Hintern tätschelt und plötzlich kommt da 'ne Zunge raus *g*

Atis
28.11.2006, 16:38
Kann ich mir gut vorstellen mitm Hund *gg* man muss ja Sorge haben, dass man vermeintlich den Hintern tätschelt und plötzlich kommt da 'ne Zunge raus *g*

:ooooh: :ooooh: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:


Ha! Diesmal hat's geklappt mit dem Link, ich hab' das Bild doch tatsächlich gesehen! *freu*

Inaktiver User
29.11.2006, 09:55
Tatort: Wohnzimmer.
Tatzeit: Gestern gegen 23.30 Uhr.

Ich konnte dank nachmittäglichem Kaffee nicht einschlafen, stand wieder auf, wollte zur Entspannung ein wenig surfen, setze mich an den Schreibtisch, da hoppelt was kleines braunes heran, setzt sich auf den Läufer in ca. 1,5 m Entfernung zum Schreibtisch auf gleicher Höhe wie ich kerzengerade hin - und starrt mich an. Und starrt mich an. Und starrt mich an. Penetrantes Starren.

*nervös wurde*

Eingedenk meiner guten Erziehung sprang ich dann auf, holte Futter heran, kredenzte es, konnte sodann in Ruhe surfen, bis ich einen bohrenden Blick fühlte und mal wieder aufschaute ... die starrte schon wieder in kerzengerader Sitzhaltung. Und starrte. Und starrte :heul: ich hab mich dann ins Bett geflüchtet :heul: :heul: :heul:


(:freches grinsen:)

Horus
29.11.2006, 10:06
Du hast schwache Nerven, Poison. *feststell*

(Auch :freches grinsen: )

Inaktiver User
29.11.2006, 10:07
Sie "arbeitet" offenbar an den fehlenden 400 bis 700 Gramm :smirksmile: :freches grinsen::freches grinsen:

Amely
29.11.2006, 10:14
Drücke die Daumen, dass Kitty die 400g zunimmt.
Viele Leckerlis für Kitty! :hunger:

Atis
29.11.2006, 10:17
:freches grinsen: Ich lach' mich krümelig!:freches grinsen:
Kitty, ich muss Dich loben. Du beweist in der Erziehung Deines Frauchens, wie erfolgversprechend Konsequenz und sanfter Druck sein können. Sehr gut gemacht, Kitty!
:freches grinsen: :freches grinsen:

Inaktiver User
29.11.2006, 10:54
Ihr habt ja alle sooo Recht.

* Nerven sind schwach.
* Ab heute Abend bekommt sie Haferflocken, die sollen gut Gewicht ansetzen.
* An der Erziehung wird wohl weiter gearbeitet werden.

Und Merlin hat heute Morgen spitz bekommen, dass Kitty Extrarationen Futter bekommt. Ich stellte ihm den Napf mit dem Grünfutter hin, Kitty ihr Schälchen mit dem Dickmachertrockenfutter, setze beide 1,5 m auseinander, Kitty raschelt extraordinär laut herum, Merlins Kopf zuckt hoch, die Nase wittert, er setzt sich in Hochgeschwindigkeitsbewegung, ich werfe meinen Fuß todesmutig dazwischen, er rennt ihn nieder - und zack, verleibt er sich das Futter ein, welchem Kitty just den Hintern zudrehte.

*soifz*

Horus
29.11.2006, 10:59
Jaja, das Leben einer Kaninchenbesitzerin ist schwer.

*mitleidheuchel*

Inaktiver User
29.11.2006, 11:02
Besitzerin? BESITZERIN? Da lachen ja die Kani ... ähm, Hühner.

Inaktiver User
29.11.2006, 11:14
Hat nicht mal wer gesagt, Merlin sei zu doof, Futter zu finden??? *treudoofguck*



:fg engel::fg engel::fg engel:

Inaktiver User
29.11.2006, 11:18
Der ist über Nacht wohl intelligent geworden :heul: mein kleines hübsches Dummerchen wird klug *plärr*

(Oder es könnte sein, weil die Petersilienwurzel verschmäht wurde, die es gestern u. a. zum Abendessen gab - und er deshalb wirklich Kohldampf schob. Echt, man sagte mir, JEDES Kaninchen sei wild auf Petersilienwurzel und meine beiden guggen die mitm Hintern nicht an *soifz*)

Inaktiver User
29.11.2006, 11:20
Kann ich verstehen - wer isst denn schon Petersilienwurzel??? :ooooh: :freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen:

Inaktiver User
29.11.2006, 11:23
Kann ich verstehen - wer isst denn schon Petersilienwurzel??? :ooooh: :freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen:

Also ich nicht - die sieht ja schon so komisch aus *schüttel*

Inaktiver User
29.11.2006, 11:25
Na siehste *selbstzufriedenguck* und Deine Kaninchen finden das offenbar auch :freches grinsen:

Horus
29.11.2006, 11:27
Also ich nicht - die sieht ja schon so komisch aus

Ach? Ich meine mich zu erinnern, dass ich im Single-Köche-Strang schon auf einige "komische" Essgewohnheiten von dir gestossen bin... :smirksmile:

Naja, selber schuld. Wer tauft denn schon ein Karnickel "Merlin". Jemand mit einem solchen Namen muss sich ganz einfach völlg anders benehmen als der Durchschnitt, sonst wär man schliesslich kein guter Zauberer.

Biste sicher, dass das Karnickel wirklich immer Kaninchengestalt hat?

Inaktiver User
29.11.2006, 11:31
Komische Zusammenstellungen, Horus, nicht komische Zutaten :freches grinsen:

Hätte ich mein Zauberhas weiterhin Grimmiger Wolfram nennen sollen, wie er im Tierheim genannt wurde? - Aber davon abgesehen glaube ich, dass der im früheren Leben ein glücklicher Vielfraß war; glücklich, weil er ständig fressen könnte, dabei aber nicht sooo sehr an Gewicht ansetzt.

(Ich versuche heute Abend mal Fotos zu machen :lachen:)

Inaktiver User
29.11.2006, 11:32
@Horus

Nu sei doch nich so gemeihein zu Poison *betontmitleidigguck*

"Grimmiger Wolfram" *kicher* DAS gefällt mir. Hat er darauf auch gehört?? *grins*

Amely
29.11.2006, 11:35
Kann bei "Häschen Lieblingsleckereien" nicht wirklich mitreden.
Meine selbstgezüchteten Meeries waren scharf auf Chicorée und auf Sauerampfer.

Inaktiver User
29.11.2006, 11:46
Piano, der hört nur auf eines, nämlich "mjam mjam mjam hier kommt das Fresserchen, ihr süüüüüüüüüßen Hasis" ... ob das sein Name ist? *grübel*

Amely, Chicorée essen meine auch, ich aber nicht, viel zu bitter *g*

Inaktiver User
29.11.2006, 11:54
Wäre zu überlegen *beipflicht*

Wenn's um's Fressen geht, hört meine auch auf verschiedene "Ansprachen" ("Oh, ist hier lecker Frühstück/Abendbrot/Kekse/Kaustange?" oder "Was haben wir denn hier Leckeres?" usw. usw. usw.) :smirksmile:

Inaktiver User
29.11.2006, 11:59
Piano, manchmal ist es ja gar zu niedlich. Beide hocken / liegen in ihrer Box, ich komme angeschlichen mitm duftenden Grünfutter, halte den Napf ein bisserl versteckt ... keine Reaktion.

Ich wedel hinterm Rücken ein wenig mitm Napf, damit der Petersilien (nicht Wurzel!)-Duft sich verteilt, Kitty hebt die Nase, macht sich sprungbereit, Merlin fläzt immer noch langgestreckt und faul am Boden herum ... bis ich einen Kommentar ablassen, dass es nun was zu fressen gibt, schon schnellt der kleine merlinische Körper hoch und er ist aufmerksam ... zu goldig *gg*

Horus
29.11.2006, 12:07
Nu sei doch nich so gemeihein zu Poison *betontmitleidigguck*

Du hast gut reden - wenn du mal mit einer Katze auf dem Kopf mitten auf der Strasse gestanden hättest, wärst du auch einige Tage lang schräg drauf... *mitleidheischendguck*

Inaktiver User
29.11.2006, 12:16
Horus, das tat die Katze doch nur, weil Du sonst wieder jammerst, wie kalt es aufm Rad doch ist. Da will man Dich schon mal wärmen und dann ist es Dir auch nicht Recht *tsts

Atis
29.11.2006, 12:40
(Ich versuche heute Abend mal Fotos zu machen :lachen:)

Au ja!! *guckenwill*:smile:

Inaktiver User
29.11.2006, 13:50
Piano, manchmal ist es ja gar zu niedlich. Beide hocken / liegen in ihrer Box, ich komme angeschlichen mitm duftenden Grünfutter, halte den Napf ein bisserl versteckt ... keine Reaktion.

Ich wedel hinterm Rücken ein wenig mitm Napf, damit der Petersilien (nicht Wurzel!)-Duft sich verteilt, Kitty hebt die Nase, macht sich sprungbereit, Merlin fläzt immer noch langgestreckt und faul am Boden herum ... bis ich einen Kommentar ablassen, dass es nun was zu fressen gibt, schon schnellt der kleine merlinische Körper hoch und er ist aufmerksam ... zu goldig *gg*
Das klingt wirklich sehr goldig *neidischguck* und so harmonisch ruhig *nochneidischerguck*. Ich wünschte, ich könnte auch mal mit Futter angeschlichen kommen, aber meine steht schon "Gewehr bei Fuß" in der Küche, wenn es nur ansatzweise irgendwo knistert - also ich z. B. die Futtertüte (oder was auch immer) nur berühre) :knatsch:.

Ach, Horus *kopftätschel* (ach nein :erleuchtung:, da sitzt ja noch eine Katze drauf :cool:) - das tut mir ja sooooooooooooo leid für Dich. Aber das Köpfchen ist jetzt schön warm, gelle *grien*

*undwech*

Inaktiver User
29.11.2006, 19:55
Piano, die Deinige weiß halt, dass es immer was Gutes gibt, sobald was knistert ... ein helles Köpfchen halt! :o)

Hab mittlerweile rd. 45 Fotos gemacht - morgen wird von der Kamera runtergeladen und ausgewertet.

Inaktiver User
29.11.2006, 20:02
Piano, die Deinige weiß halt, dass es immer was Gutes gibt, sobald was knistert
Ja, leider. Sie kommt auch angerannt, wenn ich mir etwas aus dem Kühlschrank hole - so als eine Art "Kühlschrankanzeige". Mein Mann kommt dann oft hinterhergerannt, um zu sehen, was ich gerade so aus dem Kühlschrank "gezaubert" habe. Es ist ein echtes Trauerspiel :niedergeschmettert: :smirksmile: :freches grinsen:


... ein helles Köpfchen halt! :o)
Ich weiß *eingebildetguck*


Hab mittlerweile rd. 45 Fotos gemacht - morgen wird von der Kamera runtergeladen und ausgewertet.
Oh, das freut mich - bin schon gespannt.

Inaktiver User
29.11.2006, 20:10
a, leider. Sie kommt auch angerannt, wenn ich mir etwas aus dem Kühlschrank hole - so als eine Art "Kühlschrankanzeige". Mein Mann kommt dann oft hinterhergerannt, um zu sehen, was ich gerade so aus dem Kühlschrank "gezaubert" habe.

Es gibt 'nen wissenschaftlichen Begriff dafür: Kettenreaktion.

:freches grinsen:

Atis
29.11.2006, 20:29
Pianoforte, das stelle ich mir lustig vor, wie Hund und Mann hechelnd in die Küche gelaufen kommen...!:freches grinsen:

Poison, müsst Ihr diese Woche nochmal zur Tierärztin?

Inaktiver User
29.11.2006, 20:41
Ja, morgen Abend wieder - ich denke mal, die Spritzen können dann weggelassen werden, die Darmgeschichte dürfte überstanden sein, Entzündung heilt bestens ab (meiner Laienmeinung nach) -jetzt muss sie nur an Gewicht zulegen. Ich besorg schon lauter Dickmacher, aber sie hält konstant ihr zu niedriges Gewicht (obwohl sie gut zulangt), wird aber ständig fitter und fideler :wie?:

Momentan fütter ich Hafer zu, zum Glück isst sie wenigstens den.

Atis
29.11.2006, 21:38
Ich besorg schon lauter Dickmacher, aber sie hält konstant ihr zu niedriges Gewicht (obwohl sie gut zulangt), wird aber ständig fitter und fideler :wie?:

Momentan fütter ich Hafer zu, zum Glück isst sie wenigstens den.

Dass sie stetig fitter wird, ist ja die Hauptsache, nicht wahr? Auf das niedrige Gewicht kannst Du ja die Ärztin morgen noch einmal ansprechen. Und bitte berichte dann auch wieder! (Wie sagte meine Mutter immer, ich bin überhaupt nicht neugierig, ich will nur alles wissen:freches grinsen: !)
:blumengabe: :blumengabe:

Inaktiver User
29.11.2006, 21:40
Hallo Poison,

ich bin sehr selten hier im Moment.....

Die/ Deine Geschichte von KittieCat habe ich heute von vorne bis hinten gelesen......

Gehofft und gebangt, am Anfang um deine Zwerg-Widder-Dame.....

Ich bin so froh über diese Entwicklung......

Wollte ich nur kurz loswerden.....

Alles gute deinen süßen Kaninchen und denen die noch dazu stossen......

Deine Liebe zu deinen Kaninchen ist so liebenswürdig rübergekommen......

Ganz toll.....

Grüße Peppi

Inaktiver User
30.11.2006, 10:42
Ja, Atis, das Gewicht spreche ich auf jeden Fall nomma an. Sie bekommt jetzt fast nur noch Dickmacher, heute Morgen eine ganze Banane. Merlin wird deswegen wohl auch Gewicht zulegen, macht aber nix, den bekomme ich auch wieder runter.

Peppi, danke :o) ... ich muss zugeben, ich bin auch ganz froh ;o))

Inaktiver User
30.11.2006, 10:47
Und nun, hier hätten wir den (http://img201.imageshack.us/my.php?image=kitty2ru8.jpg)Star dieses Threads - Lady Kitty (http://img169.imageshack.us/my.php?image=kittywaage1dg9.jpg). Ich gebe zu, das ist gerade eine etwas unvorteilhafte Pose, aber eine wahre Lady erschüttert nichts! Und wie es sich gehört, wirkt sie immer noch schlanker als dieser Rollmops (http://img169.imageshack.us/my.php?image=merlinwaage1zz5.jpg)hier. Ist aber auch kein Wunder, immerhin ist der Herr dem Futter (http://img169.imageshack.us/my.php?image=merlin5rk9.jpg)schon immer sehr zugeneigt gewesen.

Und das ist ihr Königreich (http://img178.imageshack.us/my.php?image=gehege1ph1.jpg). Naja, ein kleiner Teil davon. Die Reinlichkeit des Personals lässt zugegebenermaßen zu wünschen übrig.

Atis
30.11.2006, 12:36
BILDER!! *Freu freu freu freu*:jubel: :jubel: :jubel:

Sind die süüüüüüß! Da hast Du ja zwei Knuffel, die sind ja echt süß. :wangenkuss:

Freue mich richtig, dass ich die beiden mal sehen kann:smile:.

Sag mal, hast Du die Teppichläufer von Ikea? Wenn ja, haben wir die auch *gg*, vor den Vogelvolieren.

Wie hast Du es bitte geschafft, dass die beiden zum Wiegen so ruhig in der Schüssel sitzen geblieben sind? Sie sehen auf den Bildern jedenfalls völlig entspannt aus?!?!

Schön, jetzt zu wissen, wie die beiden aussehen:lachen: .
:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Atis
30.11.2006, 12:39
Ja, Atis, das Gewicht spreche ich auf jeden Fall nomma an. Sie bekommt jetzt fast nur noch Dickmacher, heute Morgen eine ganze Banane.

Eine ganze Banane? Eine GANZE Banane? *Staun* :freches grinsen: Bei so guter Kost wird sie bestimmt bald etwas an Gewicht zulegen! :smile:

Amely
30.11.2006, 13:31
Die Wiegeaktion wirklich süüß.:cool:
So was Niedliches habe schon lange nicht mehr gesehen.:blumengabe:

Inaktiver User
30.11.2006, 14:10
:lachen:

Die Schüssel ist glatt, da kommen sie nur unter Schwierigkeiten raus, also lassen sie es sein, mittlerweile wissen sie ja, dass es nicht lange dauert *g* (und bei Merlin half wohl auch der hypnotisierende Blick aufs Grünfutter)

Ne, die Läufer sind ausm Baumarkt, der nächste Ikea ist zu weit weg und ohne Auto nicht wirklich gut erreichbar, leider. Aber auf die Signe-Teppiche hab ich auch schon gegeiert, ich brauch unbedingt neue / andere, damit ich öfter waschen kann; jetzt im Winter brauchen die ja doch 2, 3 Tage, bis sie völlig trocken sind.

Die ganze Banane gab es nebst Hafer, Trockenfutter, Salat, Möhre, Gurke ... man soll sich ja nicht über mangelnde Auswahl beklagen können :cool:

Heute kamen die über eBay bestellten Gehegegitter an ... aber ich glaub, ich mag die gar nicht aufstellen, alles so offen gefällt mir doch besser.

Inaktiver User
30.11.2006, 15:07
Die Bilder sind wirklich toll. Besonders dieser wahrhaft "ladylike" Blick von Kitty - so "gottergeben" ("Na, wenn's denn unbedingt sein muß" *gelangweiltguck*)

Offen finde ich persönlich auch schöner (obwohl ich mich schon auf das Blockhaus in "Kittycity" :smirksmile: gefreut habe :freches grinsen:), außerdem, wenn ich richtig gesehen habe, hast Du ja Laminat und da können ja kleine Malheurs problemlos weggewischt werden. Die Gehegegitter kannst Du ja immer noch aufstellen, wenn Du nicht da bist und nicht möchtest, daß die beiden unbeaufsichtigt durch die Wohnung hoppeln. Kann ja doch immer mal was passieren.

Inaktiver User
30.11.2006, 17:32
Piano, Du hast es vollumfänglich erfasst und durchblickt - genau das sagt Kittys Blick nämlich aus *kicher*

Wenn mal außerhalb der Box gepuschert wird - was sehr selten vorkommt, zum Glück - dann natürlich selbstredend niemalsnie auf Laminat, das wäre doch viel zu einfach (Kaninchen und Katzen müssen miteinander verwandt sein). Außerdem bewegen meine beiden sich sehr ungern auf Laminat, viel zu rutschig. Andere Ninchen schlafen sogar auf Laminat, obwohl ein Teppich daneben ist, aber meine beiden natürlicht nicht *tragisch aufsoifz*

Ich denke, die Gehegegitter werde ich erst für den Neuzugang brauchen, falls die vier sich partout nicht vertragen sollten. Bzw. beim Neuzugang würde ich im Kanincheneck des Wohnzimmers die Wände sichern - Kitty und Merlin nagen nämlich nicht (mehr) an der Tapete.

Heute gehts nicht mehr zum Arzt, das wird zu sehr Abhetze, hab ich auf morgen verschoben, da hab ich früher Feierabend. Kitty ist ja kein Notfall mehr (*freu*), da kann man schon mal um einen Tag verschieben.

Als ich den Termin am Telefon eben auf morgen verschob, hat die Tierärztin sich gleich eingehend nach Kitty erkundigt, fand ich doch sehr lieb. Wir schauen uns dann morgen nochmals genau die linke Pfote an, die Kitty so gerne abspreizt - und evtl. noch Vitaminspritzen, damit sie mehr frisst (obwohl sie wirklich schon gut zulangt).

Gleich gehts wieder ab zum Fressnapf, ich will eine kleinere Toilettenbox haben (das grüne Dingens ist ja das Käfigunterteil - und so groß muss die "Toilette" nicht sein) und eine Kuschelhöhle erwerben.

Atis
30.11.2006, 17:44
Als ich den Termin am Telefon eben auf morgen verschob, hat die Tierärztin sich gleich eingehend nach Kitty erkundigt, fand ich doch sehr lieb.

Nette Tierärztin!! (Hab' schon welche erlebt, bei denen man erst mal erklären musste, wer man denn nochmal war:wie?: ,auch wenn man mehrmals innerhalb einiger Tage da gewesen war; die hatten uns dann aber auch zum letzten Mal gesehen.)

Poison, also wirklich, das mit dem "Wenn schon auf den Boden, dann auf den Teppich pieseln statt auf's Laminat" hast Du völlig falsch interpretiert! Es handelt sich einfach um rücksichtsvolles Verhalten Dir gegenüber! Die Ninchen möchte nicht, dass Du auf dem Pipi ausrutschst und durch's Zimmer schlitterst! Deshalb machen sie auf den Teppich und nicht auf's Laminat! Ts, ts, Poison!
:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Inaktiver User
30.11.2006, 21:41
Atis, bei solchen Tierärzten würde ich auch nicht mehr hingehen - wäre ja unmöglich.

Und ich bin reumütig und verspreche, künftig nimmer schlecht von meinen Ninchen zu denken - die sind nur besorgt um mich, ganz klar, was auch sonst :gegen die wand: :freches grinsen:

Nein nein, ich habe suuuuperintelligente Ninchen, alle beide! Habe nämlich ihren Bereich komplett umgestaltet (die Bilder von gestern sind also alle veraltet *g*), ihnen eine Toilette hingestellt, die nur noch 1/5 so groß ist wie die alte - und sie benutzen sie anstandslos! *platzend vor stolz hingugg*

Jetzt, wo die große Wanne raus ist, haben sie soooo viel Platz *froi* (und ich muss viel weniger saubermachen *hehe)

murmeltier
30.11.2006, 22:08
Das Bild in Wiegeschüssel von Kitta ist ja voll cool! :cool:
Und Merlin finde ich bildhübsch! Eine tolle Fellzeichnung. :kuss:

Weiterhin alles Gute für deine Lady Kitty, die ich darum, dass sie fressen kann, was sie will ohne zuzunehmen, ja ehrlich gesagt ein wenig beneide :freches grinsen:

Atis
30.11.2006, 22:50
Nein nein, ich habe suuuuperintelligente Ninchen, alle beide! Habe nämlich ihren Bereich komplett umgestaltet (die Bilder von gestern sind also alle veraltet *g*), ihnen eine Toilette hingestellt, die nur noch 1/5 so groß ist wie die alte - und sie benutzen sie anstandslos! *platzend vor stolz hingugg*


Na siehste, klappt doch!
Und, haben die Ninchen Dich abends nochmal hypnotisierend angestarrt, damit Du ihnen noch mehr Leckerli gibst?:freches grinsen:

Deine beiden sind wirklich süß. Und, ich muss es noch einmal sagen, ich finde es sehr schön, dass Du Dich so gut um sie kümmerst und Dir viele Gedanken um sie machst (Umgestaltung des Zimmers etc.).:smile: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Inaktiver User
01.12.2006, 06:42
murmeltier, nun hat es auch Kitty ereilt - sie hat zugenommen. Und ich freu mich drüber, vor allem, weil auch mein Neid sich damit in Luft auflöst *g* ... Ok, nur 80 g gegenüber vorgestern Abend (oder 50? Je nach Schwankung der Waage - aber jedenfalls mehr als vorgestern - eine gute Tendenz!)

Atis :blumengabe:

An der Intelligenz von Merlin darf wieder gezweifelt werden. Hab ja gestern alles komplett umgeräumt, die große Wanne (Käfigunterteil) flog raus. Erstmal in den Flur, wo ich mittels einer Flasche Apfelessig und 1,5 Liter kochendem Wasser die Wanne schrubbte - evtl. ist die für Notfälle ja noch zu gebrauchen.

Kaninchen mögen kein Essig, so sagte man mir mal, also ließ ich das Essig-Wasser-Gemisch inner Wanne drin, damit es evtl. noch ein bisserl einweicht, und wollte dann morgen weiterschrubben. 6 Jahre hinterlassen halt ihre Spuren trotz regelmäßiger Reinigung.

Nun denn, Kaninchen mögen kein Essig, erwähnte ich bereits, gelle? Hab ich normale Kaninchen? Nein. Ich ging ins Bett, höre ein Tapern, ein Springen, ein Platschen, ein Fauchen, ein Springen, ein gewaltiges Schütteln - da hat Merlin doch tatsächlich nix gehalten und er jumpte in die Wanne rein trotz des wirklich penetranten Gestanks :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: immerhin sprang er sofort wieder höchst empört raus. Ich könnte wetten, nun meidet er die Wanne *g*

Inaktiver User
01.12.2006, 06:43
Atis, ich hab mich gegen den hypnotisierenden Blick gewappnet, indem ich die beiden jetzt nur noch von der Seite anschaue *gg*

Horus
01.12.2006, 08:01
Hallo Poison - na, immer noch hypnothisiert?

Inaktiver User
01.12.2006, 08:09
Näää ... sowas wirkt nur einmal!

Und dann noch einmal ... und noch einmal ... und noch einmal ... aber wenigstens nicht gestern!

Atis
01.12.2006, 11:16
Nun denn, Kaninchen mögen kein Essig, erwähnte ich bereits, gelle? Hab ich normale Kaninchen? Nein. Ich ging ins Bett, höre ein Tapern, ein Springen, ein Platschen, ein Fauchen, ein Springen, ein gewaltiges Schütteln - da hat Merlin doch tatsächlich nix gehalten und er jumpte in die Wanne rein trotz des wirklich penetranten Gestanks :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: immerhin sprang er sofort wieder höchst empört raus. Ich könnte wetten, nun meidet er die Wanne *g*

:ooooh: :ooooh: :ooooh: :ooooh: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: Der arme Merlin!
Nun, immerhin dürfte er jetzt keine Kalkflecken mehr haben...:freches grinsen:
Prima, dass Kitty zugenommen hat!:smile:

Inaktiver User
01.12.2006, 12:12
Hmmmmmh:wie?:, "Kaninchen in Apfelessig mit Petersilienwurzel" - ist das wieder ein neues Rezept? :hunger: :freches grinsen: *schnellwegrenn*

:blumengabe:


Wie geht's ihm heute? Macht er sich noch sauber oder hat er alles gut überstanden?

Schön, daß Kitty zugenommen hat. Mal sehen, was die Ärztin sagt.

Inaktiver User
01.12.2006, 14:12
Naja, die Wasser-Essig-Pfütze in der Wanne war maximal 0,5 bis 1 cm hoch - und doch war Merlin auch am Rücken nass, als ich mich wieder ausm Bett hievte um nachzuschauen. Ein klassischer Fall von Abditschen - er ist beim Reinhüpfen wohl ausgerutscht und hat sich erstmal aufn Rücken geschmissen vor lauter Schreck ob der nassen Pfötchen; kein Wunder, dass er äußerst erbost war *giggle*

Er hat es aber wohl ganz gut weggesteckt, auch wenn er heute morgen noch leicht nach Essig müffelte.

Yo, auf die Meinung der Ärztin bin ich auch sehr gespannt, werde Kitty vorsichtshalber vorher nochn paar gehaltvolle Leckerlies zukommen lassen, damit die hart erkämpften paar Gramm sich nicht gleich wieder verflüchtigen.

Atis
01.12.2006, 16:12
Er hat es aber wohl ganz gut weggesteckt, auch wenn er heute morgen noch leicht nach Essig müffelte.


:ooooh: :freches grinsen:

Inaktiver User
01.12.2006, 17:45
So, auf Tierärztin-Waage hat sich nix geändert am Gewicht, weiter 2,1 kg, allerdings wiegt die auch nur in 100 g Schritten - Kitty ist aber nimmer so knochig wie vor zwei Wochen, alles in allem ein zufriedenstellender Fortschritt (das Gewicht soll sich ja nicht rapide aufbauen, sonst gibbet nur wieder Darmprobleme). Kurz vor Weihnachten soll ich nomma hin und bis dahin gut füttern (muss gleich einkaufen gehen *soifz* :freches grinsen:)

Kitty wird munter. Box aufn Behandlungstisch raufgehievt, Karnickel rausgenommen, auf Tisch gesetzt, Karnickel guggt sich um, denkt sich "Määäääh, hier will ich nicht sein!" und klettert wieder in die Box. Meine Kitty *stolzgugg*

Inaktiver User
01.12.2006, 18:50
....und NICHT geschrieen?? Das ist ja toll. Vielleicht konnte Kitty nur den vorherigen Tierarzt nicht leiden.

Inaktiver User
01.12.2006, 19:36
Nein, geschrieen hatte sie durchaus bei dieser Tierärztin - während des Badens, das tat halt weh bzw. war eine gänzlich unbequeme, angstmachende Haltung.

Sie sollte übrigens nur auf 2,5 kg kommen, es sind also nur noch lumpige 400 g zu schaffen (trotzdem will ich auf 2,7 kg hoch, damit sie ein bisserl Reserve hat, sie wird ja schließlich nicht jünger und Anfälligkeiten für alles mögliche werden sich jetzt so langsam wohl häufen).

Atis
01.12.2006, 19:57
Kitty ist aber nimmer so knochig wie vor zwei Wochen, alles in allem ein zufriedenstellender Fortschritt

Achtung, Ohren abdichten, jetzt kommt ein freudiger Tarzanruf:
IIIJOOOOHIIIOOOHIOOOOOOOOOOJIIIHOOHIIHOOOO!!!
:freches grinsen:

Super! Ich freue mich sehr!:smile: :smile: :smile: :smile:

Toll, dass sie sich in so kurzer Zeit wieder so erholt hat!:lachen:
Wer hätte das noch vor kurzem gedacht...!

Hier - für Euch::blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Atis
01.12.2006, 20:02
Wie kommt Ihr eigentlich ohne Auto zur Tierärztin? Oder hast Du jemanden, der Dich fährt? Denn mit öffentl. Verkehrsmitteln stelle ich mir das doch ausgesprochen kompliziert vor:wie?: .

Müffelt Merlin eigentlich noch?:freches grinsen:
Wenn ja, lege ihnen mal etwas frischen Dill auf den Schlafplatz. Unsere Hamster mochten den gern essen, und sie schleppten ihr Happi, ganz nach Hamster-Art, natürlich auch gern mit in ihre Schlafhäuschen. Am nächsten Tag dufteten sie immer sehr gut. (Wir sagten dann immer, aha, sie haben wieder Dill-Shampoo benutzt:freches grinsen: .)