PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Standards bei Bestattungen



casalinga
15.11.2006, 09:58
Nachdem ich letztens bei einer Beerdigung war, bei der so einiges schiefgegangen ist - aber das nur nebenbei - würde mich folgendes interessieren:

Ich kenne es nur so, ebenso etliche Bekannte auf Nachfragen, dass der Sarg zu Beginn der Bestattung in das Grab abgesenkt wird. Dort stand er aber auf Kanthölzern über dem Grab und wurde auch so ausgesegnet und die Gäste verabschiedeten sich so. Es war also weder dem Pfarrer noch den Trauergästen möglich, z.B. Erde oder Blumen in das Grab zu werfen. Der Sarg wird erst abgesenkt, wenn alle den Friedhof verlassen haben. Eine Begründung eines Gastes war, dass wohl "das Geheule der Angehörigen beim Absenken vermieden werden soll"!

Kann eine Kirchengemeinde das selber bestimmen? Gibt es keine verbindlichen "Standards", wie eine solche Zeremonie abläuft?

Ebenso hat mich verwundert, dass Angehörige den Sarg mit Seilen dann hätten absenken sollen, was auch gründlich schiefging, denn die ausgehobene Grube war viel zu klein! Könnt ihr mir dazu noch was sagen? (also ob es üblich ist, dass Angehörige das übernehmen? Auch dieses haben meine Bekannten und ich noch nie so erlebt oder mitbekommen)

Inaktiver User
16.11.2006, 17:10
Ich denke, das heutzutage vieles möglich ist und es keine festschriebene Standards mehr geben muß, wenn man die nicht will.Für Menschen, denen es möglich ist, aktiv zu sein, ist das gut. Ich habe die Urne meines Mannes eigenhändig von der Trauerhalle bis zum Grab getragen und dann in die Erde versenkt. Ich wollte jeden Handgriff, den ich für meinem Liebsten noch tun konnte, selbst tun.Niemand durfte die Urne anfassen.
Für andere Menschen ist es hilfreich, sich an festen Ritualen entlang zu hangeln.