PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Betriebsunfall - wer haftet?



dobi28
14.11.2006, 16:05
Hallo zusammen,
folgendes ist passiert, habe während der Arbeitszeit mit einem Gabelstapler das Motorrad meines Arbeitgebers beschädigt, das in der Betriebshalle stand. Nun meine Frage: Welche Versicherung muss den Schaden bezahlen, bzw. kann ich direkt dafür haftbar gemacht werden?

Gruß dobi

ivohund
14.11.2006, 16:17
bei Vorsatz natürlich, sonst soll er sehen, woher er den Schaden ersetzt bekommt. Evtl. seine Vollkasko, die allerdings bei Vorsatz auf dich zu kommt, Betriebshaftpflicht wohl eher nicht, da eigenes Rechtsgut verletzt, deine Haftpflicht kann ich mir auch nicht vorstellen da Arbeitsverhältnis im weiteren Sinne, aber alles ohne Gewähr.

Inaktiver User
14.11.2006, 16:19
Dein Arbeitgeber muss eine Betriebshaftpflichtversicherung (http://www.info-versicherungsvergleiche.de/gewerbliche-sachversicherungen/betriebshaftpflichtversicherung.html?adword=Google/DE/VER/GWS/Betriebshaftpflichtversicherung/Betriebshaftpflichtversicherung)abgeschlosen haben, die für Schäden gegenüber Dritten aufkommt.

Wie das jetzt allerdings in deinem Fall ist, da das Motorrad dem Firmeneigentümer gehört, kann ich dir nicht genau sagen, aber ich vermute, den Schaden wird er selber bezahlen müssen, da sein Privatfahrzeug in einer Betriebshalle nichts zu suchen hat.
Du musst auf jeden Fall nicht für den Schaden aufkommen.

akademikerin
14.11.2006, 16:30
"Auf jeden Fall nicht" würde ich nicht so pauschal stehen lassen. Im Zweifel informier deine eigene Haftpflichtversicherung, die können dir sagen, wie der Stand der Dinge ist. Wichtig ist v.a., dass du sie informierst. Wenn dann die BetriebsHP zahlt, kannst du die Meldung i.d.R. ohne Nachteile einfach zurückziehen.

ivohund
14.11.2006, 16:51
also die betriebshaftpflicht zahlt da nie, da kein fremdschaden vorliegt

Prijon
14.11.2006, 17:08
also die betriebshaftpflicht zahlt da nie, da kein fremdschaden vorliegt

Och...

Arbeitgeber ist auch ein sehr weiter Begriff, oder?

Wenn es sich zum Beispiel um den angestellten Geschäftsführer einer GmbH handelt (an der er selbst die Anteile hält....), meine ich.

Die Idee, den Schaden der eigenen Haftpflicht zu melden, finde ich gut. Die werden sich schon kümmern.

Prijon