PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bankdaten hinterlegen - Pro und Contra



O_Sullivan
14.11.2006, 12:45
Hallo zusammen

Ich bin gewerbliche eBay-Nutzerin, habe bisher meine Bankdaten nicht hinterlegt, aus Angst vor Missbrauch.
Es ist aber immer eine Heidenarbeit, die Daten im Nachhinein mitzuteilen.
Ich überlege daher, meine Bankdaten nun doch zu hinterlegen.

Wenn jemand die Daten benutzt, um Geld von meinem Konto abzubuchen, kann ich das ja zurückbuchen. Gibts eigentlich echte Gründe, die Kontodaten nicht einzustellen oder war ich bisher nur übervorsichtig?

Gruß

O'Sullivan

Ebayfan
14.11.2006, 14:57
Hallo!

Mir sind keine bekannt. Wenn Du den Leuten die Kontendaten per Hand schickst, können sie doch genauso benutzt werden. Es können doch nur Deine Kunden die Bankdaten abrufen. Etwas anderes wäre, die Bankdaten direkt im Angebot anzugeben. Das habe ich auch schon gesehen, würde das aber nicht machen.

Aber ich denke, wenn Du Dein Konto regelmäßig kontrollierst, kann nicht viel passieren. Etwas kritisch wäre das nur, wenn man das Konto nur sporadisch überprüft. Dann können Abbuchungen zu spät auffallen, wenn eine Rückbuchung nicht mehr möglich ist.

Mir wäre es zu lästig, wirklich jeden Kunden wegen der Bankdaten anzumailen. Ich konzentriere mich lieber auf die Beratung für diejenigen, die noch nicht wissen, welches Teil für sie geeignet ist. Das nützt allen mehr.

Gruß

Anne

Inaktiver User
14.11.2006, 16:19
Ich habe meine Bankdaten schon länger hinterlegt und habe überhaupt keine Probleme damit gehabt. Was soll man denn damit anstellen können? außerdem sieht die eh nur der Käufer und niemand sonst. Es gibt sogar Händler, die diese Daten in ihre Angebote eingefügt haben, um die Abwicklung zu vereinfachen. Die würden das ja auch nicht machen, wenn es riskant wäre. Ohne Pin und Tan und Abbuchungsauftrag kommt keiner an dein Geld.

putzmuffel
14.11.2006, 19:38
Müssen die Bankdaten bei ebay nicht angemeldet sein damit ebay die Gebühren abbuchen kann?

coco13
15.11.2006, 08:42
Müssen die Bankdaten bei ebay nicht angemeldet sein damit ebay die Gebühren abbuchen kann?

Mit dem "Bankdaten hinterlegen" meint O-Sullivan hier ÜerweisungPlus. Wenn die Bankdaten Ebay mitgeteilt werden damit die Verkaufsgebühren abgebucht werden können sind sie dadurch ja noch nicht den Käufern zugänglich.

Madeye
18.11.2006, 09:12
Kann EBAYFAN nur zustimmen: da kann nix passieren, wenn Du Deine Kontoauszüge zeitnah prüfst. Unberechtigte Abbuchungen kannst Du jederzeit von Deiner Bank zurückgehen lassen.

Achtung: immer nur durch die BANK an den ABSENDER zurück gehen lassen.
Gefährlich wird's, wenn sich der Absender meldet und ein Konto angibt, auf das Du überweisen sollst. Das ist kann sehr teuer werden! Falsche Buchungen niemals selber überweisen sondern immer die Bank beauftragen. Dann kann nichts schiefgehen.

(Ich muss Betrüger nicht auf meine Kontodaten aufmerksam machen, indem ich sie öffentlich einstelle, auch wenn - wie gesagt - alle falschen Abbuchungen rückgängig zu machen sind. Denk mal an all die Firmen und Institutionen, die Ihre Bankverbindungen auf dem Briefbogen für jeden zugänglich haben.)

Grüsse von Madeye

O_Sullivan
20.11.2006, 18:33
Bin noch gar nicht zum Antworten gekommen, sorry.

Danke Euch für Eure Meinungen. Ich habe mittlerweile Überweisung-Plus aktiviert und freu mich schon auf weniger Arbeit :)

Viele Grüße

O'Sullivan