PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Teures Hotel, feines Stöffchen, ABER.....



Kraxelmaxine
13.11.2006, 21:58
..bin häufig geschäftlich in recht guten Hotels unterwegs, und was mich immer wieder fasziniert, sind die Manieren von manch recht teuer gewandeten Herren der Schöpfung:
Tatort Saftbar: Offenbar ist es zuviel, den Orangensaft zum Tisch zu tragen, denn nach dem Füllen des Glases muss sofort und im Stehen (!) das Glas am Buffet geleert werden, um es möglichst gleich nochmal aufzufüllen... essen diese Männer auch zuhause wie die Ferkel? Das kriegt sogar mein pubertärer Sohn hin, sich zum Essen und Trinken hinzusetzen !

Tatort Buffet: Das "Ich mach den Teller voll bis zum Überquellen" Syndrom - ein Wunder, dass so manch einer den Teller zum Tisch bringt, ohne die Hälfte zu verlieren :-) Und am besten, wenn dann die Hälfte ungegessen auf dem Teller liegen bleibt ... nach dem Motto: es kostet ja nix... Siehe oben: auch das kriegt mein pubertärer SOhn hin, lieber 2x zum Buffet zu laufen und nur soviel zu nehmen, wie man essen kann.

Da grausts mir manchmal richtig...
Kraxel

Inaktiver User
14.11.2006, 00:24
Das ist Absicht. Extra wegen dir! Mach ich auch so damit die Sonntagsladies sich was einbilden können.

Sonderzeicen
14.11.2006, 01:29
ein glas im stehen zu leeren find ich nun nicht weiter schlimm. aber das teller-ueberhaeufen und -stehenlassen sollte man sich wirklich verkneifen. zumindest wenn man das buffet so oft wie man will aufsuchen darf. bei buffets, bei denen man pro teller zahlt, wuerde ich allerdings auch kraeftig was draufpacken - in der zuversicht, dass nichts davon umkommt.

Aareblitz
14.11.2006, 10:53
sorry doppelt, siehe unten

Aareblitz
14.11.2006, 10:57
..
Tatort Saftbar: Offenbar ist es zuviel, den Orangensaft zum Tisch zu tragen, denn nach dem Füllen des Glases muss sofort und im Stehen (!) das Glas am Buffet geleert werden, um es möglichst gleich nochmal aufzufüllen... essen diese Männer auch zuhause wie die Ferkel? Das kriegt sogar mein pubertärer Sohn hin, sich zum Essen und Trinken hinzusetzen !
Kraxel

Ich muss gestehen, das könnte ich sein! Ich weiss mich sonst eigentlich zu benehmen, aber ich bin grundsätzlich ein sehr durstiger Mensch :prost: :freches grinsen: und diese kleinen Saft-Glässchen, die es meistens in Hotels gibt, reichen mir einfach nicht. Ich leere auch schon mal das Glas um es gleich wieder aufzufüllen (ich stelle mich dazu natürlich etwas auf die Seite).

Die Hotels könnten ja auch etwas grössere Gläser oder zB kleine Krüge, die man an den Tisch nehmen kann, bereit stellen.

Inaktiver User
14.11.2006, 11:11
Ja - das kenne ich.
Schnieker Anzug, teures Rasierwasser, Designerbrille, aber keine Manieren. Die Feinheiten fehlen einfach. Auch "Bessere" schmatzen, schlürfen, gieren, zumindest einige von ihnen. Irgendwie bringt Essen Ur-Instinke hervor.
Besonders lustig wirds, wenn o.g. Herren (und Damen!) mal ein wenig zu tief ins Glas geschaut haben ..das schreit nach einem effektiven Benimm-Kurs.

Tja - was macht man da?
Ich beabachte, grinse in mich hinein und freue mich insgeheim, daß Mr. Wichtig auch nur ein Mensch ist.
Zeig mir wie Du ißt...
Ruby

Tante_Karla
14.11.2006, 11:17
Grundsätzlich stimme ich ja zu, wobei mich meist die Tischmanieren ekeln.
Den Saft trinke ich aber auch oft sofort, wenn ich durstig bin, um dann noch mal aufzufüllen.

JanaFreese
14.11.2006, 11:29
Tja, am Buffet mutiert der Kulturmensch zurück zum Barbaren. Wobei der wohlerzogene Anzugträger auch hier noch der Sieger bleibt.

Ich war neulich in einem großen Hotel in Amsterdam. Die beherbergen sowohl Tagungen als auch Bustouristen. Die Touristen haben ein eigenes Buffet, das für die "vornehmeren" Gäste ist eine Etage höher. Dabei konnte ich von oben auf den Saal mit der Massenabfertigung schauen. Es war unbeschreiblich widerlich. Ich erspare mir (und Euch) die Details.

Ich denke bei solchen Gelegenheiten erkennt man tatsächlich, wer wirklich Stil und Kultur hat und bei wem das nur eine mühsam aufrecht erhaltene Fassade ist.

Wenn man sich seine Freunde aussuchen möchte, sollte man es wahrscheinlich bei einer solchen Gelegenheit machen.


All the Best
Jana

Herbert
14.11.2006, 12:06
Wusste gar nicht, dass man als anständiger Mensch im Stehen nichts trinken darf. Ich gelobe hiermit Besserung und werde nie wieder in Bars gehen oder auf Stehparties oder zu Rockkonzerten. Da ich aber auf sportliche Wettkämpfe nicht verzichten mag, werde ich mir zukünftig ein Klappstühlchen auf den Rücken schnallen und beim Marathon an der Verpflegungstelle ordnungsgemäß Platz nehmen.

Inaktiver User
14.11.2006, 12:14
*lol*

Reinhard Mey hatte alles beobachtet:

Die heiße Schlacht am kalten Büffet

Gemurmel dröhnt drohend wie Trommelklang, gleich stürzt eine ganze Armee,
die Treppe herauf, und die Flure entlang, dort steht das kalte Buffet.
Zunächt regiert noch die Hinterlist, doch bald schon brutale Gewalt,
da spießt man, was aufzuspießen ist, die Faust um die Gabel geballt.
Mit feurigem Blick und mit Schaum vor dem Mund kämpft jeder für sich allein,
und schiebt sich in seinen gefräßigen Schlund, was immer hineinpaßt, hinein.

Bei der heißen Schlacht am kalten Buffet, da zählt der Mann noch als Mann,
und Aug' in Auge, Aspik und Gelee, hier zeigt sich, wer kämpfen kann, hurra!
Hier zeigt sich wer kämpfen kann.

Da blitzen die Messer, da prallt das Geschirr mit elementarer Wucht.
auf Köpfe und Leiber, und aus dem Gewirr, versucht ein Kellner die Flucht.
Ein paar Veteranen im Hintergrund tragen Narben auf Stirn und Gesicht,
quer über die Nase und rings um den Mund, wohin halt die Gabel sticht.
Ein tosendes Schmatzen erfüllet den Raum, es rülpst und es grunzt und es quiekt.
Fast hört man des Kellners Hilferuf kaum, der machtlos am Boden liegt.

Bei der heißen Schlacht...

Da braust es noch einmal wie ein Orkan, ein Recke mit Übergewicht
wirft sich auf's Buffet im Größenwahn, worauf es dann donnernd zerbricht.
Nur leises Verdauen dringt noch an das Ohr, das Schlachtfeld wird nach und nach still.

Aus Trümmern sieht angstvoll ein Kellner hervor, der längst nicht mehr fliehen will.
Eine Dame träumt lächelnd vom Heldentod, gebettet in Kaviar und Sekt,
derweil sie, was übrigzubleiben droht, blitzschnell in die Handtasche steckt.

Das war die Schlacht am kalten Buffet, von fern tönt das Rückzugssignal.
Viel Feind, viel Ehr' und viel Frikassee, Na denn: "Prost" bis zum nächsten Mal, hurra!
Na denn: "Prost" bis zum nächsten Mal!

Das war die Schlacht am kalten Buffet, und von dem vereinnahmten Geld
gehn zehn Prozent, welch noble Idee, als Spende an "Brot für die Welt", hurra !
Als Spende an "Brot für die Welt".

Lill
14.11.2006, 12:36
Wusste gar nicht, dass man als anständiger Mensch im Stehen nichts trinken darf. Ich gelobe hiermit Besserung und werde nie wieder in Bars gehen oder auf Stehparties oder zu Rockkonzerten. Da ich aber auf sportliche Wettkämpfe nicht verzichten mag, werde ich mir zukünftig ein Klappstühlchen auf den Rücken schnallen und beim Marathon an der Verpflegungstelle ordnungsgemäß Platz nehmen.


son quatsch:freches grinsen:

es geht doch nicht ums stehen, sondern eher darum, sich ein paar liter in die figur zu schütten, weil ein glas in dem moment nicht ausreicht.
und dieses gierige trinken im stehen hat so etwas prolliges...so etwas von *alles meins* und *futterneid*

Aareblitz
14.11.2006, 12:59
son quatsch:freches grinsen:

es geht doch nicht ums stehen, sondern eher darum, sich ein paar liter in die figur zu schütten, weil ein glas in dem moment nicht ausreicht.
und dieses gierige trinken im stehen hat so etwas prolliges...so etwas von *alles meins* und *futterneid*

Wenn ich mal vor der Saftmaschine ein Glas gleich austrinke hat das nichts mit Futterneid zu tun, oder damit, dass ich es anderen nicht gönne, sondern ganz einfach damit, dass ich Durst habe. In diesen Saft-Gläsern haben meistens 1 - 2 dl platz, also von literweise hinter die Binden kippen kann ja wirklich nicht die Rede sein. Ausserdem ist viel Trinken gesund :schild genau:

Lill
14.11.2006, 13:05
schmunzel....
mag ja sein...trotzdem verwandelt sich für mich jeder anzugträger, den ich SO vor einem buffet stehen sehe in einen typen, der in schlappen und feinripp vor der offenen kühlschranktür steht und sich etwas in die figur stopft:freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen:


grinsegrüße


lill:smirksmile:

Sugarnova
14.11.2006, 14:13
Also, ich finde es irgendwie eklig, dass das Glas, aus dem getrunken wurde, nochmals aufgefüllt wird.

Inaktiver User
14.11.2006, 14:46
Wusste gar nicht, dass man als anständiger Mensch im Stehen nichts trinken darf. Ich gelobe hiermit Besserung und werde nie wieder in Bars gehen oder auf Stehparties oder zu Rockkonzerten. Da ich aber auf sportliche Wettkämpfe nicht verzichten mag, werde ich mir zukünftig ein Klappstühlchen auf den Rücken schnallen und beim Marathon an der Verpflegungstelle ordnungsgemäß Platz nehmen.

Naja Herbert, - die aufgestylten Herren im feinen Zwirn, mit goldenem Kravattennädelchen und dem Joop-Rasierwasser sind
ja nicht sportlich marathon-mässig unterwegs, sondern versuchen mit ihrer Kleidung zu demonstrieren, wie sehr sie doch zur Upper-Class gehören oder gehören möchten.

Im krassen Gegensatz dazu stehen dann die deftigen Urzeit-Manieren, wenns um Essen & Trinken geht.

Da sieht mans wieder: Kleider machen zwar Leute, aber ein Aff' im Pelzmantel bleibt...ein Aff' ;-))

Ruby, die vor jedem Marathonläufer höchste Achtung hat

AnnaM
14.11.2006, 15:40
Also, ich finde es irgendwie eklig, dass das Glas, aus dem getrunken wurde, nochmals aufgefüllt wird.

Wie machst du das denn zu Hause? Stehen da abends dann immer 10 Gläser in der Spülmaschine?

Inaktiver User
14.11.2006, 15:42
sorry, aber irgendwie versteh ich nicht ganz, was bei gleich Trinken und wieder auffüllen eklig/nicht knigge-konform sein soll. Dass nicht mit Gier geschlüft wird, ok.
aber warum nciht nochmals auffüllen, anstatt gleich wieder zu rennen?

Tante_Karla
14.11.2006, 15:46
Naja Herbert, - die aufgestylten Herren im feinen Zwirn, mit goldenem Kravattennädelchen und dem Joop-Rasierwasser sind
ja nicht sportlich marathon-mässig unterwegs, sondern versuchen mit ihrer Kleidung zu demonstrieren, wie sehr sie doch zur Upper-Class gehören oder gehören möchten.

Im krassen Gegensatz dazu stehen dann die deftigen Urzeit-Manieren, wenns um Essen & Trinken geht.

Ich finde nicht, dass es deftige Urzeit-Manieren sind, wenn man am Buffet ein Glas leertrinkt, um es gleich wieder aufzufüllen. Und ich bin sehr empfindlich, was Tischmanieren angeht.

Soll ich füllen, zum Tisch gehen, mich setzen, trinken, direkt wieder aufstehen und neu füllen?

Übrigens erkennt man die wahre Upper-Class weder an der Krawatten-Nadel und mit absoluter Sicherheit nicht am Joop-Rasierwasser - das liest sich für mich eher nach Seminarteilnehmern Sparte Versicherungsvertreter :smirksmile:

Inaktiver User
14.11.2006, 15:47
Ich trinke im stehen, packe meien Teller voll, essen nicht alles auf.

Ich habe weder Anzug, noch Kultur, noch Stil.

Aber:::::::

Ich habe noch nie betrogen, keine Mitarbeiter entlassen, keinen Meineid geschworen, mich keiner Unterlassenen Hilfeleistung schuldig gemacht, nicht gestohlen.

Ich sitze lieber neben einem ehrlichen Proll als neben einem stilvollen, elegant gewandeten, flüssig parlierendem, inwendig jedoch marodem und verderbtem Menschen

Lill
14.11.2006, 16:02
Ich trinke im stehen, packe meien Teller voll, essen nicht alles auf.

Ich habe weder Anzug, noch Kultur, noch Stil.

Aber:::::::

Ich habe noch nie betrogen, keine Mitarbeiter entlassen, keinen Meineid geschworen, mich keiner Unterlassenen Hilfeleistung schuldig gemacht, nicht gestohlen.

Ich sitze lieber neben einem ehrlichen Proll als neben einem stilvollen, elegant gewandeten, flüssig parlierendem, inwendig jedoch marodem und verderbtem Menschen


du bist ein guter mensch....fontanelle_tätschel:freches grinsen:

Skorpion78
14.11.2006, 16:07
da stimme ich kosar absolut zu. :cool:

Übringens gibt es eine Regel in der neuen Upper-Class die nicht von Adel geprägt ist " Wer Geld hat kann sich benehmen wie er will" Millionäre die Kniggekurse besucht haben gibt es nicht. Maximal noch in alten Adelgeschlechtern "Hofbenehmen", Knigge war schon immer nur für die Mittelschicht.

Inaktiver User
14.11.2006, 16:37
Ich finde nicht, dass es deftige Urzeit-Manieren sind, wenn man am Buffet ein Glas leertrinkt, um es gleich wieder aufzufüllen. Und ich bin sehr empfindlich, was Tischmanieren angeht.

Dafür vertreibst du harmlose Passanten vom Innensitz. *gröööhl*
Sorry, ich konnt es nicht lassen. :peinlich:


Soll ich füllen, zum Tisch gehen, mich setzen, trinken, direkt wieder aufstehen und neu füllen?



Jo.
Das hält schlank und rank, wenn du jedesmal weissgottwieweit laufen musst, um diese besseren Schnapsgläschen wieder aufzufüllen.

Also ich kenn auch schlechtere Angewohnheiten als die Nummer mit dem Glas.

Inaktiver User
14.11.2006, 17:56
Schnapsgläser,genau! und schlechtes Benehmen seh ich eher beim Hotel die mir solche Mini-Gläser vorsetzen. Schon um da Zeichen zu setzen würde ich mehrmals mein Glas auf ex austrinken!

Lizzie64
14.11.2006, 19:06
Also, ich finde es irgendwie eklig, dass das Glas, aus dem getrunken wurde, nochmals aufgefüllt wird.

das finde ich meinerseits bedenklich.

Jenny05
14.11.2006, 19:14
Finde ich auch merkwürdig. Zum Kännchen Kaffee gibt es ja auch nur eine Tasse. Was ist denn daran ekelig?

Lizzie64
14.11.2006, 20:44
Finde ich auch merkwürdig. Zum Kännchen Kaffee gibt es ja auch nur eine Tasse. Was ist denn daran ekelig?

genau das meine ich!

Inaktiver User
14.11.2006, 20:51
Wirklich feine Leute gucken da überhaupt nicht hin, geschweige denn beobachten..

Die essen und trinken wie sie es für richtig halten und sehen das Dilemma gar nicht :cool:

Oooder
tun so als ob..gucken aus dem Fenster.. genießen ihren wänzigen Schlock feinsten Orangensafts..:smirksmile:

Schlück pour Schlück.. und sollten auch sie Nachdurst vom vorabendlichen Geschlucke haben, so lassen sie sich das nicht anmerken und vertrocknen lieber in Vornehmheit..leise darin bröselnd..und seufzen : Der ist eh NICHT frisch gepresst..

:smirksmile:

:cool:

Inaktiver User
14.11.2006, 21:03
Wirklich feine Leute gucken da überhaupt nicht hin, geschweige denn beobachten..

Die essen und trinken wie sie es für richtig halten und sehen das Dilemma gar nicht :cool:

Oooder
tun so als ob..gucken aus dem Fenster.. genießen ihren wänzigen Schlock feinsten Orangensafts..:smirksmile:

Schlück pour Schlück.. und sollten auch sie Nachdurst vom vorabendlichen Geschlucke haben, so lassen sie sich das nicht anmerken und vertrocknen lieber in Vornehmheit..leise darin bröselnd..und seufzen : Der ist eh NICHT frisch gepresst..

:smirksmile:

:cool:

:freches grinsen: :allesok:

Inaktiver User
15.11.2006, 07:28
"du bist ein guter mensch....fontanelle_tätschel"
...

Das bin ich ganz und gar nicht. Eher ein normaler Mensch, der unverkrampft durchs Leben geht und einen Scheiß auf die bessere Gesellschaft gibt.
Auch die Herren im Nadelstreifenanzug und die Damen im Gesellschaftskleid sind nichts besseres.
Alle müssen zu Fuß auf die Toilette. Sich selbst den Hintern abwischen.
Und wenn gutes Benehmen ein Hinweis auf Rechtschaffenheit, Stil und Kultur wäre, sähe die Welt anders aus.
Kriege werden von Herren in Anzügen angezettelt.
Nicht von Menschen im Blaumann.
Vielleicht weiss man sich ja bei Stabssitzungen zu benehmen.
Trinkt aus einem kleinen Gläschen, spreizt bei der Kaffeetasse vornehm den kleinen Finger ab.
Und hält Smalltalk über Kollerateralschäden.
Herren im Anzug regieren Afrika. Kaufen Waffen. Lassen ihre Bevölkerung verhungern.

Nein Danke, auf eine solche Vornehmheit kann ich gerne verzichten.

Lill
15.11.2006, 08:14
lach*

korsar und einige andere...
ich glaube, ihr seht das alles ein bissi zu verbissen:freches grinsen:
ihr rechtfertigt und erklärt euch...nur weil ein paar leute sagen, dass es ihnen nicht gefällt, was sie manchmal sehen.
das hat überhaupt nichts mit vornehm oder *was_besseres_sein* zu tun..und schon garnicht bedeutet es, dass jemand, wenn er sieht wie sich jemand den stoff in die figur haut, maßregeln würde.
es fällt auf...und zwar unangenehm...und zwar auch mir....:smirksmile:


ich sehe das und denke mir meinen teil...
und im übrigen...lieber korsar...sich zu benehmen wissen hängt sicher nicht von der klamotte ab:smirksmile::freches grinsen:

lieben gruß
lill:smirksmile:

Inaktiver User
15.11.2006, 08:17
Natürlich nicht, Lill. Aber einige Aussagen hier - feines Hotel - Bustouristen - legen den Schluss nahe, elitäres Denken sei etwas feines.

Diese Selbstgerechtigkeit und dieses Klassendenken sind es, die mich auf die Palme bringen.

Inaktiver User
15.11.2006, 08:45
Und ich verzichte nicht auf " Vornehmheit " was immer das bedeutet..

Ich kenne liebenswürdige Menschen in Blaumann und Nadelstreifen und weiß wie Menschen sind und wundere mich über das Wundern, dass manche Menschen im feinen Zwirn auch Menschen sind..fein oder unfein.

Das Scherzhafte oben war mir ernst.. der staunende Blichk, der wohl doch von außen ist, ist kein objektiver.

Ich finde den staunenden Blick von außen wirklich recht seltsam. Wer wundert sich noch über Menschen ?

Auch große Dichter und Denker liebten es in guten Hotels abzusteigen, spreizten vielleicht sogar beim Kaffee oder Tee trinken den kleinen Finger ab.. während jemand im Blaumann gerade Frau und Kinder verprügelt. Auch das ist möglich..

Der Mensch ist so, weder Nadelstreifen noch Blaumann adelt ihn.

Warum dieses Staunen, wenn diejenigen, die das beobachten doch auch dort im ( besseren ? ) Hotel sind, dann sind ja schonmal einige dort und ich mutmaße ne ganze Menge anderer in den Hotel, die essen und trinken ohne empfindliche Geister zu brüskieren..

Wenn man polemisieren möchte, so kann man auch anmerken, dass derjenige, der sich wie beschrieben, aufführt vielleicht ein Kind aus einer Großfamilie war, das sich immer aufhäufen musste, um nicht zu kurz zu kommen..heute eine weichherzige Seele ist, die sich für die vom Leben benachteiligten einsetzt..

Lange Rede kurzer Sinn : Nein, ich finde es albern, nun auf die Leute im feinen Zwirn Gülle auszugießen.. nur weil manche Leute staunend feststellen, dass Kleider doch keine Leute machen..

Der Mensch ist seeehr seltsam, egal was er anhat..

Ich stelle mir manchmal , wenn ich am Flughafen oder Bahnhof stehe, vor, dass Menschen " verkleidet " worden sind.

Von Stylisten..Dass der Mann im guten, aber alten Anzug, die " richtige " Zeitung unter den Arm geklemmt bekommt, den leicht uncut Haarschnitt verpasst bekam, eigentlich normalerweise Adiletten und Ballonseide und Minpli trägt. Der Typ mit den hochgerollten Ärmeln am bunten Showmasterjacket und der zu engen Hose ein Hardcore-Öko -Müsliman sein könnte usw.

Wie es innen ausieht, weiß doch eh kein Mensch..

Inaktiver User
15.11.2006, 08:51
Eben darum kann ich pupsen und dennoch ein feiner Mensch sein.

Inaktiver User
15.11.2006, 09:05
Ich glaube im Krankenhaus wird manchen Patienten mit bestimmten Krankheitsbildern sogar die Frage nach diesen Körperfunktionen gestellt..

Ich kann mir als Antwort nicht vorstellen : "Nein, ich bin doch ein feiner Mensch und trage Armani " " oder " Ja, logo, Kleidung is mir schnurz...bin immer locker drauf.."

Inaktiver User
15.11.2006, 10:55
Tante Karla..
ich wollte Dich damit keinesfalls angreifen.
Ein jeder, wie er kann.
Mir fiel nur auf, daß sich manche nicht passend zu ihrem Benehmen kleiden, mehr wollte ich mit meinem (nicht so furchtbar ernst gemeintem) Posting klarstellen.

Ich bin auch sehr empfindlich, was Tischmanieren angeht - und verstehe nicht den Zusammenhang zwischen unangemessenem Benehmen und "verderbten" Mitmensch: nicht jeder, der sich einigermassen in Gesellschaft bewegen kann, ist deshalb ein Schlitzohr und nicht jeder
bekennende Proll ein herzensguter, ehrlicher und einfacher Zeitgenosse.
Tut mir leid, ich mag nicht neben einem Pupser mein Abendessen verzehren, finde, daß ein gewissen Maß an Manieren dazu gehört.
Einer, der öffentlich und ungeniert pupst, mag ein guter Kumpel, ein netter Kerl ect sein - aber eins ist er nicht: fein.

Ruby

Tante_Karla
15.11.2006, 11:05
Tante Karla..
ich wollte Dich damit keinesfalls angreifen.

Habe ich auch nicht so empfunden :smile:



Ein jeder, wie er kann.
Mir fiel nur auf, daß sich manche nicht passend zu ihrem Benehmen kleiden, mehr wollte ich mit meinem (nicht so furchtbar ernst gemeintem) Posting klarstellen.


Das dagegen schon ein wenig :smirksmile:
Ein jeder wie er kann?
Natürlich KANN ich mich hinsetzen zum Trinken. Ich habe aber überhaupt kein Problem damit, das erste Glas im Stehen zu trinken und nachzuschenken, wenn ich durstig bin.

In meinen Augen scheinen hier einige sehr unsicher zu sein, wenn sie sich in Hotels bewegen - warum eigentlich?

Inaktiver User
15.11.2006, 11:42
Mir fiel nur auf, daß sich manche nicht passend zu ihrem Benehmen kleiden, ...

Oop, ich wusste nicht daß es jetzt anscheinend passend zum Pups (Rülps,...) auch jetzt die passende Gardarobe gibt:erleuchtung:

Heißt das ich muß mich erst umziehen (und dann ist es passend?)?

Inaktiver User
15.11.2006, 12:06
Oop, ich wusste nicht daß es jetzt anscheinend passend zum Pups (Rülps,...) auch jetzt die passende Gardarobe gibt:
Heißt das ich muß mich erst umziehen (und dann ist es passend?)?

nun warum rülpset und furzet ihr nicht, hat es euch nicht geschmacket??............. war das nicht ein deutscher Reformator, der da einst so gesprochen haben soll?

Jeder nach seinem Geschmack, ob in Armani oder Jogginghose. Das muss jeder für sich entscheiden. Was mich allerdings wirklich stört (liegt möglicherweise an meiner Erziehung), wenn sich jemand den Teller vollschaufelt und dann das Meiste stehenlässt.
Würde man zu Hause doch auch nicht tun.. :-((

Siggi

Inaktiver User
15.11.2006, 12:34
Oop, ich wusste nicht daß es jetzt anscheinend passend zum Pups (Rülps,...) auch jetzt die passende Gardarobe gibt:erleuchtung:

Heißt das ich muß mich erst umziehen (und dann ist es passend?)?

Doch, gibt es. Cowboyunterwäsche, ich hab allerdings nur ein Bild von Supergoof gefunden http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/detail.php/1067875/bilddetails?skip=0

Bauschundbogen
15.11.2006, 13:18
Jeder nach seinem Geschmack, ob in Armani oder Jogginghose. Das muss jeder für sich entscheiden. Was mich allerdings wirklich stört (liegt möglicherweise an meiner Erziehung), wenn sich jemand den Teller vollschaufelt und dann das Meiste stehenlässt.



Jep! Besonders prickelnd in Drittwelt- und Schwellenländern...

Genneris
15.11.2006, 13:21
Also, ich finde es irgendwie eklig, dass das Glas, aus dem getrunken wurde, nochmals aufgefüllt wird.

Wenn der- oder diejenige nicht den Gläserrand intensiv am Saftkrug oder Zapfhahn reibt, werden die nachfolgenden Gäste wohl nicht mit irgendwelchen Überbleibseln belästig; da mir die Weitsprungleistungen von Keimen nicht bekannt sind, kann ich nicht sagen, wie weit die überspringen können;.)

Inaktiver User
15.11.2006, 14:19
Da ich morgens öfter mal zum Frühstück gehe kann ich hier mitreden. Ich händel es folgendermaßen (ob Hotel oder Restaurant - da unterscheide ich nicht)

Hund anbinden, Mantel über Stuhllehne (keine Garderobe in Sicht)

Der Gang zum Buffet! Unterwegs treffe ich den Kellner und zeige ihm mit einem kurzen Kopfnicken wohin er doch bitte den Orangensaft und das Glas mit Sekt bringen darf.

Der Griff zum Besteck und zwei Teller. Auf dem einen plaziere ich 3 Brötchen (eines ist für den Hund) und 1 Croissant mit Butter. Auf dem 2. Teller nehme ich Beilagen und lasse mittig etwas Raum zum Schmieren des Brötchens.

Zwischendurch eine Zigarette und ein neues Glas gefüllt mit Sekt.

Zum Schluss verspüre ich noch den Drang nach Süßem. Die Schale fülle ich wie folgt: Wackelpeter (rot) mit Vanillesoße, gemischtes Obst, Müsli, Pudding, angemachter Quark.

-------------

Ein anderes Lokal, anderes Buffet:

Hund anbinden, Mantel auf Sitzbank (Garderobe zu weit weg)

Kellner kommt. Bestelle einen Kakao/Sahne mit dem Hinweis danach auf Kaffee umzusteigen.

Steuere an die Saftbar und nehme 2 kleine Gläser Saft. Einen Orangensaft, einen Multivitaminsaft.

Besteck und zwei Teller. Gleiches Prozedere mit Brötchen und Butter, Beilagen sehen etwas anders aus. Zunächst Lachs.

Währendessen ich zum 2. Mal das Buffet aufsuche, entfernt aufmerksamer Kellner Saftgläser, Kakaotasse und Fischteller.

Mit Beilagenteller zum Tisch - Kaffee ist eingeschenkt

Nochmal an die Saftbar und 2 Gläser Saft.

Zigarette, Gang zur Toilette, Hund ein leises "Komme gleich wieder" zurufend.

Hund freut sich.

Danach zum Dessertbuffet. Neben Obst auch ein wenig Käse.

Zigarette und die Frage an den Kellner ob er auch heißen Kaffee hat. Seine Kompetenz erweist er mir mit dem Hinweis, mehrere Kannen zur Verfügung zu haben.

----------------------

So sieht´s aus.

LG Karamia

Womanrunning
15.11.2006, 14:27
Der Griff zum Besteck und zwei Teller. Auf dem einen plaziere ich 3 Brötchen (eines ist für den Hund)



:ooooh: :ooooh: :ooooh: Der Hund frißt im Restaurant ein Brötchen????:wie?: :wie?: :wie?:

Tante_Karla
15.11.2006, 15:05
:ooooh: :ooooh: :ooooh: Der Hund frißt im Restaurant ein Brötchen????:wie?: :wie?: :wie?:

Da es sich laut Beschreibung um nicht besonders schicke Lokalitäten zu handeln scheint, ist sowas vermutlich egal :smirksmile:

Inaktiver User
15.11.2006, 15:19
sonst würde Hündi ja Nadelstreif tragen:erleuchtung: :freches grinsen:

ReginaM
15.11.2006, 15:38
sonst würde Hündi ja Nadelstreif tragen:erleuchtung: :freches grinsen:

:freches grinsen:

Ich stell mir grad vor, wie meinem Hund beim nächsten Hotelaufenthalt eine Leberkässemmel serviert wird.............. der wird Augen machen........ :ooooh:

Inaktiver User
15.11.2006, 16:01
sonst würde Hündi ja Nadelstreif tragen:erleuchtung: :freches grinsen:

:freches grinsen: :freches grinsen: :allesok:

Siggi
P.S. bin ja ein wenig blond, aber was wolltest du eigentlich mit deinem Beitrag sagen, @Karamia:wie?:

Inaktiver User
15.11.2006, 16:58
Naja Herbert, - die aufgestylten Herren im feinen Zwirn, mit goldenem Kravattennädelchen und dem Joop-Rasierwasser sind
ja nicht sportlich marathon-mässig unterwegs, sondern versuchen mit ihrer Kleidung zu demonstrieren, wie sehr sie doch zur Upper-Class gehören oder gehören möchten.


Wieso meinst du das? Ich gehe davon aus, dass diese Herren nach dem Frühstück zur Arbeit gehen. Sollen sie sich zum Frühstück in Ballonseide werfen und sich danach nochmal umziehen? Und diesen ganzen Aufwand nur, damit andere sie nicht in irgendeine Schublade stecken?

Mein Güte, was sind das denn für Klischees? Viele Anzugträger haben in ihrer Freizeit die Nase voll davon und kleiden sich gern leger. In welche Schublade passen die denn jetzt?

Diese Denken macht mich fassungslos.

ich

Ayaen
15.11.2006, 17:24
@Ich500

volle Zustimmung. Anscheinend haben manche noch nie gehört, daß Anzug und Kravatte bzw. Kostüm in menchen Berufen und Branchen, die eine Kleiderordnung haben, einfach "Arbeitsuniforme" sind. Aber es ist populärer, über die Leute herzuziehen und das angestaubte Klischee des herzensguten Arbeiter in Overall und des skrupellosen Manager in feinem Tweed zu bemühen.

Und was das alles mit guten Tischmanieren zu tun hat, erschließt sich mir auch nicht.

Ayaen

Sonderzeicen
16.11.2006, 04:24
Da es sich laut Beschreibung um nicht besonders schicke Lokalitäten zu handeln scheint, ist sowas vermutlich egal :smirksmile:

was fuer'n quark. gerade die reichen und vornehmen verwoehnen ihre viecher bis dorthinaus.

Tante_Karla
16.11.2006, 08:35
was fuer'n quark. gerade die reichen und vornehmen verwoehnen ihre viecher bis dorthinaus.

Das habe ich auch nicht bestritten :wie?:
Ich habe nur geschrieben, dass sich in Mittelklasseläden eher keiner an sowas stört.

Inaktiver User
16.11.2006, 08:49
Ich finde, man könnte jetzt noch diskutieren ob die Katzenfreundin und Verwöhnerin im Hauff-Märchen " Zwerg Nase " reich war oder arm und was sie wohl an Kleidung trug, wenn sie im Hotel " Atlantis " übernachtet und ob sie im Stehen ein zweites Glas O-Saft trinkt, nachdem sie am Abend vorher mit Udo Lindenberg gezecht hat, der selbst nur noch Tee trinkt und mit Likör malt. Und dass oder ob das ja tootal unfein ist, denn mit Nahrungs-oder Genußmitteln spielt und malt man ja nicht.

Dann könnte man drüber reden, ob Kunst nicht auch das darf, was Kunst überhaupt darf und ob der Kunstbetrieb nicht total gaga ist.. und ob Udo Lindenberg den Hut im Bett abnimmt und was damals mit Nena so lief und ob das o.k.war. Dann noch Amerikas Sicht auf Nenas Achselhaare und dann zu Intimrasur übergehen und das ausdiskutieren.

Zum Schluß könnte man bei Loriot enden und sich zu brüllen : "Duuuu Jodelschnepfe." und " Duuu Winselstuuute " "
Kann man auch lassen, denn das ist egal in welchen Klamotten unfein.

Warum ich das schreibe ? Weil ich mich frage, über was sich Leute Gedanken machen, welche Klischees hier bedient werden und dass ich wenn ich in einem schönen Hotel bin, den Kronleuchter oder dies und jenes betrachte..auch mal Leute..
Ach ja und mir fällt ein : ein Großonkel von mir hatte ein schönes Hotel.dort wohnte langzeit eine alte Dame mit Dackel. Der Dackel aß mit ihr am Tisch im Zimmer, mit Lätzchen und Silberclip..nö, artgerecht war das nicht, aber angesichts der vielen Menschen, die auch überhaupt nicht artgerecht " gehalten " werden, juckt mich das nicht..das Hundetier konnte jeden Tag draußen herumtollen, Pferde ärgern..Katzen jagen..etc. Ach ja natürlich kannman auch über Paris Hilton und ihre Fiffis reden und so ist man fast wieder beim Ausgangsthema : Feine Hotels, feiner Zwirn, unfeines Gebahren oder wie oder was ? : toll !

Ach ja und dann über Amerikaner und ihre Kultur..oder Unkultur und was ein Millionär überhaupt ist..sein kann, nicht sein muss..

Noch einmal zurück zum Frühstücksbuffet: wenn schon gucken : Dann doch auch bitte mal über den eigenen Tellerrand..manchmal sieht man da wirklich Dinge, die wirklich staunenswert sind.. denn..

hinterm Horizont gehts weiter ( Bols mit Eierlikör)
http://www.kunstmarkt.com/kunstmarkt/cms/upload/news/thumb450/1153143729_galerie_zimmermann_heitmann_hinterm_hor izont_gehts_weiter_jpg..jpg

oder : Ich glaube Sie haben einen Vogel :

http://www.kunstmarkt.com/kunstmarkt/cms/upload/news/thumb450/1153143818_galerie_zimmermann_heitmann_ich_glaub_s ie_haben_einen_vogel_jpg..jpg

Lindenberg hat keinen Hund, oder ? :lachen: :smirksmile:

Inaktiver User
16.11.2006, 14:37
Wieso meinst du das? Ich gehe davon aus, dass diese Herren nach dem Frühstück zur Arbeit gehen. Sollen sie sich zum Frühstück in Ballonseide werfen und sich danach nochmal umziehen? Und diesen ganzen Aufwand nur, damit andere sie nicht in irgendeine Schublade stecken?

Mein Güte, was sind das denn für Klischees? Viele Anzugträger haben in ihrer Freizeit die Nase voll davon und kleiden sich gern leger. In welche Schublade passen die denn jetzt?

Diese Denken macht mich fassungslos.

ich

Hallo ich,
gibt es sonst nichts, was Dich fassungslos macht?

Ich hatte das Ganze nicht so furchtbar ernst gemeint, akzeptiere Abzugträger, Blaumänner (keine Blaumacher), Upper-Class-Mitglieder und solche, die's gerne wären.
Ärgern wollte ich auch niemand. Ich habe über Anzugträger gelästert, die Probleme mit Tischmanieren haben.
Das gehört sich nicht, aber es war nicht böse oder verunglimpfend gemeint.
Trotzdem bitte ich all die um Entschuldigung, denen ich ich damit zu nahe getreten bin.

Ich trage übrigens auch oft teure, schicke Hosenanzüge, esse in guten Hotels und hoffe, daß ich nicht allzu oft Anlass biete, meine Manieren zu beanstanden.
Ruby

Inaktiver User
16.11.2006, 15:28
:ooooh: :ooooh: :ooooh: Der Hund frißt im Restaurant ein Brötchen????:wie?: :wie?: :wie?:

In Kölle bekommt Hundi sogar sein Halve Hahn auf dem Teller serviert wenn ich es denn so bestelle. Somit hat er eine Zeitlang seinen eigenen Wei Wu Wei Raum.

ReginaM
16.11.2006, 15:37
In Kölle bekommt Hundi sogar sein Halve Hahn auf dem Teller serviert wenn ich es denn so bestelle. Somit hat er eine Zeitlang seinen eigenen Wei Wu Wei Raum.


Einen was?

Es geht mich nichts an, wie du deinen Hund ernährst, aber gegarte Geflügelknochen können unter Umständen ins Auge gehen.

Inaktiver User
16.11.2006, 15:42
Ich trage übrigens auch oft teure, schicke Hosenanzüge, esse in guten Hotels und hoffe, daß ich nicht allzu oft Anlass biete, meine Manieren zu beanstanden.
Ruby

na, das denkst du!!! :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:
wer weiss, vielleicht du der Anlass zu diesem Fassungslos-Thread?:ooooh: :ooooh:

Max
16.11.2006, 15:42
Einen was?

Es geht mich nichts an, wie du deinen Hund ernährst, aber gegarte Geflügelknochen können unter Umständen ins Auge gehen.

ich bin kein Rheinländer....aber ich glaube Karamia meint ein Käsebrötchen :cool:

Inaktiver User
16.11.2006, 15:44
Einen was?

Es geht mich nichts an, wie du deinen Hund ernährst, aber gegarte Geflügelknochen können unter Umständen ins Auge gehen.

*lach*

das können Nicht-Kölner nicht wissen und denken immer es ist ein halbes Hähnchen.

hier ist der halve Hahn (http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Halvenhahn.jpg)

"Der halve Hahn ist der Kölner Ausdruck für ein Roggenbrötchen mit Käse. Das Brötchen (Röggelchen) wird in der Regel belegt mit Butter, ein bis zwei dicken Scheiben mittelaltem Gouda-Käse und mit saurer Gurke und Senf, zum Teil auch mit in Ringe geschnittenen Zwiebeln serviert. Das Gericht ist in Kölner Kneipen und Gaststätten weit verbreitet. Um die Entstehung des Namens (Hochdeutsch: halber Hahn) ranken sich viele Legenden."

Inaktiver User
16.11.2006, 15:47
Und erfunden haben soll es ein Bergischer , woll ! :smirksmile: :lachen:

Whow, das wusste ich noch gar nicht.. hier lernt man wirklich was dazu..toll !

http://de.wikipedia.org/wiki/Halver_Hahn

:lachen:

Inaktiver User
16.11.2006, 16:03
Ich finde, man könnte jetzt noch diskutieren ob die Katzenfreundin und Verwöhnerin im Hauff-Märchen " Zwerg Nase " reich war oder arm und was sie wohl an Kleidung trug, wenn sie im Hotel " Atlantis " übernachtet und ob sie im Stehen ein zweites Glas O-Saft trinkt, nachdem sie am Abend vorher mit Udo Lindenberg gezecht hat, der selbst nur noch Tee trinkt und mit Likör malt. Und dass oder ob das ja tootal unfein ist, denn mit Nahrungs-oder Genußmitteln spielt und malt man ja nicht.



Beim kleinen Muck.
Nicht bei Zwerg Nase.

Inaktiver User
16.11.2006, 16:06
Ich sag dazu nur:
Besser Hund VOR Teller als DARAUF:peinlich:

Ansonsten: hab mal in nem wirklich edlen 5* Hotel genächtigt: da waren die (mE) wirklich edlen Gäste eher dezent (britisch halt) untergestylt.

Inaktiver User
16.11.2006, 16:08
Oh, danke Achhja

ja ich möchte die Märchen und Geschichten noch einmal nachlesen..

:zauberer:

.. sie sind schön, die Märchen, nicht wahr ?

Gerade kaufte ich mir auf einem Büchermarkt einen dicken Band mit Märchen-Almanach , Novellen und Geschichten..

Und wenn ich hier so hinlese, daaaann möchte ich mich fast das nächste Mal im Hotel daneben benehmen, um Leuten was zu bieten, die sooo hingucken !:ooooh: :ooooh: :ooooh:
..aber nur fast..

:smirksmile:

Womanrunning
16.11.2006, 20:39
Vielleicht bin ich altmodisch, aber ich finde, dass man sich an einigen Orten, vor allen Dingen an denen mit einem gewissen Anspruch doch auch mal zusammenreißen kann.

Ich weiß nicht, warum das Recht auf freie Kleidungswahl bis zum Augenkrebs ausgereizt werden muß. Kann man sich in einem Hotel nicht einfach zum Frühstück was ordentliches anziehen? Muß man die nassen Haare im Handtuchturban tragen wie zuhause? Muß ich Badeschlappen tragen, um gemächlich zum Büffet schlurfen zu können? Haaach ja, ich bin im Urlaub und so frei - aber ich empfinde es als Mißachtung des Hotels, seines Personals und der anderen Gäste. Ich will mich freuen an schönem Ambiente, feinem Porzellan, gutem Service, leckerem Essen. und will nicht beim Anblick anderer Gäste, die aussehen, als hätten sie gar nichts andres zum anziehen (Jogginghosen, Badeschlappen etc. ) einen optischen Schreikrampf kriegen müssen.

Und auch sonst: gutes Benehmen ist immer angebracht. Ich finde auch, dass ich das von meinen Mitmenschen und Gästen verlangen kann.

Und nein, ich will keinen Hund beim Fressen zusehen müssen. Finde ich nicht appetitlich!!! -- und das Herr-/Frauchen stillos.

Inaktiver User
16.11.2006, 21:03
@ womanrunning

Ich z. B. finde es schon extrem unfein, Worte wie " Augenkrebs " so zu verwenden, wie Du es tust..und derartiges wie Du beschreibst, sehe ich in den Hotels nicht.. wenn ja, dann sind das Einzelfälle und die ämüsieren mich, oder ich gucke gar nicht hin..

So unterschiedlich sind Menschen..

Tante_Karla
17.11.2006, 09:14
Muß man die nassen Haare im Handtuchturban tragen wie zuhause? Muß ich Badeschlappen tragen, um gemächlich zum Büffet schlurfen zu können?

:ooooh:

Sowas habe ich noch nie erlebt!

Inaktiver User
17.11.2006, 09:36
:ooooh:

Sowas habe ich noch nie erlebt!
Ich auch nicht. Und glaube es auch nicht, da i.d.R. die Hotelaufsicht dies nicht zugelassen und die Person(en) zurechtgewiesen hätte - jedenfalls, in den Hotels, wo ich bisher nächtigen durfte.:smirksmile:

Inaktiver User
17.11.2006, 10:18
Oh, danke Achhja

ja ich möchte die Märchen und Geschichten noch einmal nachlesen..

:zauberer:

.. sie sind schön, die Märchen, nicht wahr ?


Da empfehle ich dir diese Ausgabe, nicht teuer, noch in der schönen "alten" Märchensprache und wundervolle Illustrationen (von Koser-Michaels - ein "must have") http://www.amazon.de/Hauffs-M%C3%A4rchen-Wilhelm-Hauff/dp/3426664534/sr=8-1/qid=1163754966/ref=pd_ka_1/302-7013233-5848012?ie=UTF8&s=books

ReginaM
17.11.2006, 10:31
*lach*

das können Nicht-Kölner nicht wissen und denken immer es ist ein halbes Hähnchen.

hier ist der halve Hahn (http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Halvenhahn.jpg)

"Der halve Hahn ist der Kölner Ausdruck für ein Roggenbrötchen mit Käse. Das Brötchen (Röggelchen) wird in der Regel belegt mit Butter, ein bis zwei dicken Scheiben mittelaltem Gouda-Käse und mit saurer Gurke und Senf, zum Teil auch mit in Ringe geschnittenen Zwiebeln serviert. Das Gericht ist in Kölner Kneipen und Gaststätten weit verbreitet. Um die Entstehung des Namens (Hochdeutsch: halber Hahn) ranken sich viele Legenden."

:freches grinsen: DA muß man aber erstmal drauf kommen....... :lachen:

Ich war mir allerdings sicher, dass es sich um ein halberts Gockerl :smile: handelt und daher bezog meine Frage sich eher auf "Wei Wu Wei Raum".

Inaktiver User
17.11.2006, 11:19
*lach*

Vom Wei Wu Wei Raum habe ich auch keine Ahnung, aber so kann es kommen: Eine Antwort auf gar keine Frage :smile: und wieder schlauer geworden :smirksmile:

Inaktiver User
17.11.2006, 12:00
Ich weiß nicht, warum das Recht auf freie Kleidungswahl bis zum Augenkrebs ausgereizt werden muß.

Und nein, ich will keinen Hund beim Fressen zusehen müssen. Finde ich nicht appetitlich!!! -- und das Herr-/Frauchen stillos.

Um nochmal den Vergleich mit den Köllner heranzuziehen. Dieses Völkchen hat ihre eigene Vorstellung von Räumlichkeiten und Kultur. Und dabei meine ich nicht nur die Esskultur. Vor ein paar Jahren besuchte ich eine Vorstellung im kleinen Wohnzimmertheater. Da trat sogar ein Künstler im grauen Kittel auf. Denen ist schnurz wie sie sich dem Publikum zeigen.

Ich fand ihn ganz witzig, diesen Hausmeister auf der Bühne.

Tante_Karla
17.11.2006, 13:02
Ich fand ihn ganz witzig, diesen Hausmeister auf der Bühne.

Ich tippe auf Tom Gerhard. Der war lange vor Hausmeister Krause im TV als Hausmeister Krause? auf Bühnen unterwegs.

Inaktiver User
17.11.2006, 13:04
Um nochmal den Vergleich mit den Köllner heranzuziehen. Dieses Völkchen hat ihre eigene Vorstellung von Räumlichkeiten und Kultur. Und dabei meine ich nicht nur die Esskultur. Vor ein paar Jahren besuchte ich eine Vorstellung im kleinen Wohnzimmertheater. Da trat sogar ein Künstler im grauen Kittel auf. Denen ist schnurz wie sie sich dem Publikum zeigen.

Ich fand ihn ganz witzig, diesen Hausmeister auf der Bühne.

Es gibt andere Bühnen in Köln und anderorts, auf denen die Leute ohne Kleidung rumrennen :cool: :lachen: manche singen dabei sogar toootal laut..:lachen: :smirksmile: , andere tragen Tutus, Leggins und räkeln sich über den Boden..:cool:

nun darüber nachzusinnen, wie sich der Kölner oder Andernortige in Hotels kleidet und verhält, das ist eine nette lustige satirische Idee.. ein bisschen neben der Kapp..aber lustig..


:smile:

@ achhja
Danke:zauberer:

Inaktiver User
17.11.2006, 13:53
Ich tippe auf Tom Gerhard. Der war lange vor Hausmeister Krause im TV als Hausmeister Krause? auf Bühnen unterwegs.

Leider nicht Tom Gerhard. Der Name ist mir entfallen. Während eines Seminars in einem Hotel "störte" dieser Künstler ganz professionell und gab sein Bestes von sich. In der Mittagspause aßen wir gemeinsam und unterhielten uns. Es machte mir nichts aus das er im Kittel neben mir saß.

Inaktiver User
17.11.2006, 14:29
Leider nicht Tom Gerhard. Der Name ist mir entfallen. Während eines Seminars in einem Hotel "störte" dieser Künstler ganz professionell und gab sein Bestes von sich. In der Mittagspause aßen wir gemeinsam und unterhielten uns. Es machte mir nichts aus das er im Kittel neben mir saß.

Diese Toleranz ist wirklich vorbildlich.. :lachen: :smirksmile:

Inaktiver User
17.11.2006, 14:43
Diese Toleranz ist wirklich vorbildlich.. :lachen: :smirksmile:

:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Tante_Karla
18.11.2006, 12:49
Leider nicht Tom Gerhard. Der Name ist mir entfallen. Während eines Seminars in einem Hotel "störte" dieser Künstler ganz professionell und gab sein Bestes von sich. In der Mittagspause aßen wir gemeinsam und unterhielten uns. Es machte mir nichts aus das er im Kittel neben mir saß.


Moment....
Grauer Kittel? Störte? Gab sein Bestes von sich?
Das kann nur Horst Schlemmer gewesen sein :freches grinsen:

demelza
21.11.2006, 17:49
Also, ich finde es irgendwie eklig, dass das Glas, aus dem getrunken wurde, nochmals aufgefüllt wird.

ach so. und deswegen produzieren manche gäste einen haufen geschirr *kopfkratz* hm, gegenfrage, wenn am tisch serviert wird: füllst du dir am tisch dein leeres glas aus der flasche immer wieder auf, oder läßt du dir vom kellner jedesmal ein neues glas geben?

Sugarnova
22.11.2006, 15:04
Hallo demelza,

die Diskussion "Geschirrberge vs. Buffet" hatten wir hier ja schon...

Fakt ist, dadurch dass, nicht wie bei einer Wasserflasche am Tisch, alle an die Trinkspender gehen, sollten höhere hygienische Standards herrschen. Sprich: gebrauchtes Geschirr hat am Buffet nichts mehr zu suchen.

Ich finde es immer rührend, wie sehr viele Gäste an die arme Spülfrau bzw. -mann denken.

Blondine
22.11.2006, 18:22
Nein, das Problem liegt eindeutig beim Hotel und nicht beim Gast! ... selbstverständlich stehen auf jedem Frühstückstisch Saftgläser bereit und der Gast wird gefargt, welche Getränke er wünscht.
Und dann sind ständig Ober zur Stelle, die das leere Saftglas sofort wieder füllen ... und wenn es das 10. mal ist.
Kaffee oder Tee, werden auch sofort gebracht.

Auch wenn das übrige Frühstück selbst vom Buffet geholt werden muß. Im teueren Hotel werden die Frühstücksgetränke gereicht.


... und leere Gläser oder Teller werden sofort abgetragten. Man nimmt selbstverständlich jedesmal frische. Wozu stehen die denn sonst stapelweise bereit?

Gruß, B

Inaktiver User
22.11.2006, 18:44
Auch wenn das übrige Frühstück selbst vom Bufett geholt werden muß. Im teueren Hotel werden die Frühstücksgetränke gereicht.


Wo fängt denn dann bei dir ein "teures" Hotel an? Mir fällt kein Hotel ein, in dem ich war, wo die Kaltgetränke beim Frühstück serviert wurden. :wie?: Ich rede von Hotels in Deutschland nicht von Urlaubshotels im Ausland.

ich

Inaktiver User
22.11.2006, 20:00
Wo fängt denn dann bei dir ein "teures" Hotel an? Mir fällt kein Hotel ein, in dem ich war, wo die Kaltgetränke beim Frühstück serviert wurden. :wie?: Ich rede von Hotels in Deutschland nicht von Urlaubshotels im Ausland.

ich

Kein O-Saft zum Frühstück ? Keine kalte Milch, kein Tomatensaft, wenn gewünscht ?

Seltsam. Das bekomme ich schon in kleinen Hotels im Skiurlaub, in Hotels gehobener Kategorie ist das doch selbstverständlich....

Ja, also mir fallen viele Hotels in Deutschland ein, bei denen das am Tisch seviert wird..

In den USA und manch anderen Ländern nerven jedoch die Kellner, die ständig das Glas neu auffüllen, kaum, dass man einen Schluck getrunken hat..
Als meine Nichte das erste Mal in einem Restaurant in Atlanta war, entriss sie dem Kellner fast das Glas und rief :" No ", weil sie dachte, dass er das nur gerade angetrunkene Glas abräumen wollte, darüber hat sich ihre Gastfamilie köstlich amüsiert...

:lachen:

Inaktiver User
22.11.2006, 20:11
Kein O-Saft zum Frühstück ? Keine kalte Milch, kein Tomatensaft, wenn gewünscht ?


Sicher würden sie es auch bringen wenn man es möchte, aber es stehen auch Karaffen oder so Zapfstellen am Buffet. Oder man bekommt am Buffet direkt den frischen O-Saft gepresst.

Ich habe aber auch beim Frühstück lieber meine Ruhe und möchte gar nicht mit dem Ober reden, bin ein Morgenmuffel. Deshalb beschränke ich mich auf das Nötigste und bediene mich lieber selbst. :smirksmile:

ich

Inaktiver User
22.11.2006, 20:15
Ich500

Es gibt Hotels in denen ist es üblich, dass dem Gast alles gebracht wird, was er möchte..

Reden muss man auch nicht. Dann sagst Du einfach : "Ich will nicht reden, stellen Sie diesundjenes bitte hin.." ;-) Kannst Dir auch alles aufs Zimmer bringen lassen, eigentlich kannst Du dort in diesen Hotels alles so haben wie Du möchtest..nun ja fast..:smirksmile:

Ich500, meine Großmutter väterlicherseits hätte sich nie und nimmer irgendwo etwas am Buffet abgeholt.. ich glaube, sie wusste noch nicht einmal, dass es derartiges gibt..

Inaktiver User
22.11.2006, 21:30
Danke Linwen, das weiss ich alles. :smirksmile:

Aber ich mag einfach Frühstückbuffets. Vielleicht habe ich aus deshalb noch nie nach Kaltgetränken gefragt, es war auch immer alles da was ich wollte.

ich

Inaktiver User
22.11.2006, 21:49
Ich500

das ist ja schön, dass Du das alles magst..sei Dir ja unbenommen..

Aber in manchen Hotels gibt es das nicht, musst Du ja nicht hin gehen.., nö :smile:


Ich glaube hier wurden auch nicht persönliche Vorlieben diskutiert, sondern Blondine erwähnte nur Gepflogenheiten in bestimmten Hotels..

Polarstern
23.11.2006, 11:38
Ich500

das ist ja schön, dass Du das alles magst..sei Dir ja unbenommen..

Aber in manchen Hotels gibt es das nicht, musst Du ja nicht hin gehen.., nö :smile:


Ich glaube hier wurden auch nicht persönliche Vorlieben diskutiert, sondern Blondine erwähnte nur Gepflogenheiten in bestimmten Hotels..

Linwen-

Hotels ohne Frühstücksbuffet mit den kalten Getränken in Karaffen oder Spendern sind nunmal heute die Ausnahme. In fast jeder Preisklasse.

Was Deine Großmutter väterlicherseits gemacht hat, paßt vielleicht heute nicht mehr in den Umgangsformen Strang. :smirksmile:

LG
Polarstern

Inaktiver User
23.11.2006, 11:59
Ja, es sind Ausnahmen , aber Blondine ein paar Postings weiter oben, erwähnte diese Ausnahmen und Ich500 erzählte etwas von Urlaubshotels im Ausland..und dass sie sich überhaupt kein Hotel vorstellen könne...

Es ging nur darum, dass jemand diese Ausnahme kennt, vielleicht schätzt ...

Und da es hier übergeordnet um " Benimm" geht, vielleicht auch darum, dass man Leute, die diese Ausnahmen kennen nicht über den Mund fährt, nur weil man selbst diese nicht nutzt..


Warum passt meine Großmutter nicht (mehr ) in den Umgangsformenstrang ? :lachen:

Ich erwähnte sie nur, um zu verdeutlichen, dass es AUCH HEUTE NOCH, Leute gibt, die NIEMALS ihr Frühstück am Buffet abholen würden. Und die halten sich in Hotels auf, in denen man ihnen mit diesen Bedürfnissen entgegen kommt.

Ich glaube aber, dass meine Großmutter mit dem durstigen Mann am Getränkespender, wenn sie doch Zeuge eines solchen " Vergehens " :smirksmile: gewesen wäre , großes Verständnis gehabt hätte..

Aber diese Haltung scheint wirklich nicht mehr modern zu sein..:smirksmile:

Inaktiver User
23.11.2006, 13:43
Ich500 erzählte etwas von Urlaubshotels im Ausland..und dass sie sich überhaupt kein Hotel vorstellen könne...


Genau auf die habe ich mich nicht bezogen.

ich

Inaktiver User
23.11.2006, 14:03
Wo fängt denn dann bei dir ein "teures" Hotel an? Mir fällt kein Hotel ein, in dem ich war, wo die Kaltgetränke beim Frühstück serviert wurden. :wie?: Ich rede von Hotels in Deutschland nicht von Urlaubshotels im Ausland.

ich

Ich redete AUCH von Hotels in Deutschland und erwähnte nur, dass es sie gibt, weil Dir keins einfällt, heißt das doch nicht, dass es sie nicht gibt und drum schrieb ich mein Posting.

Die Frage nach " Wo fängt bei Dir "teures" Hotel an " verstand ich auch nicht, deshalb erwähnte ich das kleine Skihotel und ja auch Luxushotels.

Was ist eigentlich nun das Problem ?

Es gibt Leute, die lieben es Frühstücksbuffets zu nutzen, andere nicht.
Leute, die kein Buffet wollen, haben eine kleiner Auswahl an Hotels.

Und nochmals : es gibt diese Hotel, die sind manchmal günstig, manchmal teuer, teurer und noch teurer..und oft ist auch alles eine Frage des Standpunktes..

:lachen:


Und zurück zur Ausgangsfrage : Mir fällt auf, dass sch manche Leute sehr viel zu beurteilen anmaßen und scheinbar doch nicht den ganz großen Überblick haben. Das mag nun super arrogant klingen, aber eben das fällt mir immer wieder auf..

Auch hier im Strang fordern manche gute Umgangsformen LAUT ein und agieren äußerst unfein mit Worten.
Das ist ein Phänomen, dass ich auch im Alltag beobachte und ja auch in Hotels, oft sind diejenigen, die sich uuuunglaublich laut und snobisch gebärdend sich beschweren, eben nicht die, die es gewohnt sind, sich nonchalant fein zu verhalten, selbst noch soo sehr im Beobachten und Nixfalschmachen verhaftet sind, so dass sie Einzelfälle von sich auffällig verhaltenden Leuten oder jede Kleinigkeit die im Hotel " unrund " läuft, sehr zu stören scheinen.

Das ist nur meine Meinung. :smile: Darf man doch äußern, ja ? Danke. Bitte !

Blondine
25.11.2006, 13:07
... Sorry, ich hab es den bisherigen Postings eigentlich nicht entnommen, daß das Hotel in Deutschland liegen muß .... was mich dann doch eher auf das Thema bringt, daß Deutschland eine echte Servicewüste ist.

Denn für mich gehört es doch irgendwo zum Service dazu, daß ich in einem Hotel nicht um jedes Tröpfchen Kaffee, Tee, Kakao, Saft, Wasser selbst renne.

Doch, für mich ist das kennzeichnend für ein gutes Hotel, daß die Getränke gebracht werden. Es langt an Eigenleistung schon das übliche Frühstücksbuffet.

Ich pers. bleibe auch nie beim Koch stehen, der mir meine Rühreier oder den Crepes macht, die bekomme ich oft auch den Tisch gebracht. Ich muß ja nicht jedesmal zusehen, wie er es macht.

Ja, wo fängt jetzt für mich ein teueres Hotel ... schwierige Frage, geht evtl. noch am ehesten über die Sterne, ... also 5, 6 Sterne sind immer eindeutig teuer ... 4 Sterne können teuer sein ... 2, 3 Sterne jetzt eher nicht ....
Aber alles, wo der Service und die Leistung nicht stimmen, ist eindeutig zu teuer ... egal jetzt in welcher Preiskategorie das Hotel jetzt liegt.
Wobei Sterne jetzt nicht gleich Sterne sind 3 Sterne Ägypten sind nicht 3 Sterne Deutschland ...

Also, so ab 4 Sterne, erwarte ich schon, daß man mir die Getränke bringt, besonders in heißen Ländern ...

... aber, ich gebe offen zu, ich bin nunmal öfter im Ausland im Hotel, weil da im Urlaub, als in Deutschland.

Nur, die Hotelwelt ist doch wohl international, da erwarte ich doch wohl in Deutschland keine minderen Standards.


Gruß, B.