PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tabletten gegen Sodbrennen während des Fastens



soul78
14.12.2013, 12:51
Huhu,

ich heiße Frank, bin 35 Jahre alt und komme aus der Region Karlsruhe.
Ich möchte am 17.12. mit dem Heilfasten beginnen und mein Ziel ist es 7 Tage durch zu halten. Ich habe das vorher noch nie gemacht aber stelle mich nun dieser Herausforderung

Eine Frage, die ich aber noch vorher geklärt haben möchte, ist ob ich meine Sodbrennentablette ( Omeprazol) nehmen kann/darf.

Ich habe eine Refluxkrankheit, das bedeutet dass mein Magen die Säure nicht binden kann und diese in die Speiseröhre zurück läuft und es zu starkem Sodbrennen kommt. Ich halte es maximal 2-3 Tage ohne Tablette aus. :knatsch:

Ist das ok, oder was sollte ich tun?

Liebe Grüße, :nikolaus:
Frank

brighid
14.12.2013, 12:52
frage deinen arzt.

ob er/sie dir heilfasten überhaupt anrät.

Bae
14.12.2013, 14:09
Kommt darauf an.

Erstens, den Arzt zu fragen ist bestimmt keine schlechte Idee - kann aber durchaus auch sein, dass dein Hausarzt vom Fasten wenig Ahnung hat. Such dir einen Arzt, der sich auskennt mit Fasten, der das am besten auch selbst schon praktiziert hat.

Zweitens, auf welche Art fastest du? Wenn du gar nichts mehr isst und nur Wasser trinkst, kann es durchaus sein, dass der Magen, da er keine Nahrung mehr bearbeiten muss, auch die Säureproduktion zurück fährt. Falls es Saftfasten ist, kann auch ein bisschen Haferflocken helfen, die Säure zu binden:
Saftfasten: Aktivieren Sie den Putzteufel im eigenen Leib [edit: Direktlink auf Werbeseite entfernt]

und drittens, es könnte eventuell auch eine gute Idee sein, ganz klein anzufangen und nur mal einen Tag zu fasten, und zu beobachten, was dabei passsiert - und wenn das gut geht, ein nächstes Mal zwei Tage. Ganz langsam und easy.

gruss, barbara

Lilith
14.12.2013, 15:33
kann aber durchaus auch sein, dass dein Hausarzt vom Fasten wenig Ahnung hat.
Ja, nee, is klar!


Such dir einen Arzt, der sich auskennt mit Fasten, der das am besten auch selbst schon praktiziert hat.
Hm, weitergedacht bedeutet das, Ärzte müßten alles selber einmal durchgemacht haben.

Kaum möglich und auch nicht wünschenswert.


Deinen weiteren Tips, Bae, schließe ich mich an.

Darüber hinaus sollten Rauchen und Stress vermieden werden - und was man sonst so Sodbrennengeplagten rät.


Grüßle, Lilith

brighid
14.12.2013, 16:27
habe nochmal nachgeguckt. omeprazol war lange zeit, bis 2009, rezeptpflichtig. ok, mittlerweile ist es frei erhältlich.

aber- trotzdem damit herum zu spielen- wäre mir zu gewagt.

die nicht-korrekte anwendung dieses medikamentes - kann durchaus nebenwirkungen haben.

es sind keine gummibärchen!

Bae
14.12.2013, 22:40
Ja, nee, is klar!


Es besteht eine reelle Wahrscheinlichkeit, dass der Arzt vom Fasten genauso viel Ahnung hat wie die Nachbarin - sprich, Glückssache. Wissen über Fasten ist nicht Teil der Ausbildung zum Arzt.




Hm, weitergedacht bedeutet das, Ärzte müßten alles selber einmal durchgemacht haben.

Das ist für mich in allen Fällen, wo ich um Rat frage, ein sehr positiver Punkt. Und wenn der nicht gegeben ist, so ist positiv, wenn die Person immerhin etwas ähnliches als eigene Erfahrung hat udn das auf mein Thema übertragen kann. Nur etwas zitieren was in einem Buch steht kann ich selbst auch, dazu muss ich nicht viel Geld ausgeben, um eine Person zu fragen, die zu guter Letzt auch nicht mehr weiss als ich selbst.






Darüber hinaus sollten Rauchen und Stress vermieden werden - und was man sonst so Sodbrennengeplagten rät.


Stimmt, Rauchen und Fasten geht nicht zusammen.

Man muss Zeit für sich selbst haben.

gruss, barbara

Inaktiver User
14.12.2013, 23:05
Wenn man den Gedanken weiterspinnt, dürfte ein Onkologe erst praktizieren, wenn er selber Krebs hat.
Reflux ist nicht mit gelegentlichem Sodbrennen zu vergleichen, das man nach fettem Essen oder zwei Bierchen zuviel hat. Reflux entsteht, wenn die Muskulatur am Magenpfòrtner nicht mehr richtig funktioniert. Warum das passiert weiss man noch nicht, es hat aber nix mit Stress, falscher Ernährung und Übergewicht zu tun.
Ich hab das schon lange, auch als ich noch schlank war.

soul78
18.12.2013, 10:32
Hey,

vielen Dank an euch alle für die tollen Antworten! :allesok:

Habe mit meinem Arzt gesprochen und er hat keine Bedenken.

Nun habe ich auch direkt mit dem Buchinger Heilfasten angefangen und habe gestern meinen Entlastungstag gehabt und Abends gleich das F.X Pasagesalz eingenommen. Ich hatte ca 1 Stunde danach Bauchschmerzen, die ich aber mit einer Wärmflasche und Bettruhe in den Griff bekommen habe.Die ganze Nacht über hatte ich so ein grummeln im Bauch also man hat schon gemerkt dass das Zeug wirkt.
Heute morgen um ca 9 Uhr hatte ich dünnen Stuhlgang aber nur ganz wenig.
Irgendwie finde ich, dass mein Darm noch nicht richtig leer ist.

Sollte ich noch ein zweites mal abführen mit ein bisschen mehr Pulver?

Liebe Grüße,
Frank

Mari-Anne
18.12.2013, 11:18
Hi Frank,

ich würde an deiner Stelle auch erstmal mit dem Arzt sprechen, aber hast du es schon mal mit Heiltees aus der Apotheke versucht?

Melissentee, Fencheltee oder Kamillentee ist z.B. gut bei sowas.

Oder noch besser eine Mischung aus Fenchel, Anis und Kümmel. Das alles schön lange ziehen lassen und auf den Tag verteilt trinken.

Viel Glück!

soul78
18.12.2013, 11:22
Hallo Marie-Anne,

meinst du ich kann nochmal mit dem FX Passagensalz abführen mit eventuell höherer Dosis?