PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "Starterset" Mehlwürmer für Hamster



Inaktiver User
12.11.2006, 23:05
Ich habe gelesen, dass Hamster keine reinen Vegetarier sind, sondern gerne mal was fleischliches nehmen, am besten einen Mehlwurm.

Wer hat Erfahrung damit? Man geht ja wohl nicht jeden 2. Tag in die Zoohandlung, um EINEN Mehlwurm zu kaufen, sondern muss die irgendwie konservieren. Mit wievielen Mehlwürmern startet man, und wie hält man die "artgerecht"?

murmeltier
13.11.2006, 00:01
Also meine Hamster liebten Mehlwürmer! War echt das Highlight. Aber mehr als 1-3 pro Woche soll man auch nicht geben - wenn man nebenher auch noch andere Proteinquellen gibt (Thunfisch, gekochte Eier, Joghurt, Shrimps) noch weniger.

Also bei uns im Zooladen kauft man die 10 g-weise. Ich habe tatsächlich immer nur 10 gekauft, das würde dann mehrere Wochen reichen, aber schlussendelich musste ich sie immer entsorgen, weil die sich so lange eben nicht halten. Im Laden hatten die die einfach zu Abertausenden in einer großen blauen Schüssel offen rumstehen, in der eine Kartoffel lag.

Halten tut man die im Kühlschrank wurde mir gesagt (weiß nicht ob es kalt sein muss, aber dunkel wohl) und zwar am besten in einer Pappschachtel, in die man Löcher sticht - also in den Deckel. Da rein eben ne halbe Kartoffel oder so. Dann leben die ca 14 Tage. Nach dieser zeit verpuppen sie sich und werden dicke schwarze Käfer, dann entsorgt man sie am besten (ich hab sie dann immer rausgesetzt), denn die Puppen und Käfer sind dann für den Hamster giftig.

Daher auch immer aufpassen, dass der Hamster den Wurm wirklich frisst und nicht nur hamstert bzw bunkert und der sich da verpuppen kann. Aber meine haben den immer sofort schmazeden udn noch zappelnd genossen.... Muss man sich auch erst dran gewöhnen :unterwerf: :knatsch:

Avocado
13.11.2006, 01:22
Hallo Papagei,

ich hab meinem Hamster damals ab und an ein minibisschen Hackfleisch gegeben, das hat er sehr gemocht.
Oder ein Stückchen gekochtes Ei oder eine Teelöffelspitze Joghurt ... so was hat man doch alle Woche mal "übrig"?

Eine Würmerzucht würd ich nicht anfangen, so viel schafft der Hamster gar nicht zu futtern!

Suseki
13.11.2006, 13:18
Hi,

wir hatten Mehlis für unsere Zwergmäuse, die waren in einer Plastikbox mit großen Löchern im Deckel. Sind die zu klein, mufft es irgendwann.
Mehl dazu, Haferflocken und abundzu was Frisches (nach ein-zwei Tagen wieder raus nehmen).

Im Kühlschrank "hielt" sich das wochenlang. Einen Käfer hatten wir nur einmal, als ich dachte ich hätte alle an die Renner verfüttert, da war wohl noch einer übrig, als der ca. 2 Wochen nicht im Kühlschrank stand, war's ein Käfer. Der war nicht besonders groß, so fingernagelgroß.

Probier aber erst aus, ob der Hamster überhaupt Mehlis mag, bei unseren Farbmäusen waren einige dabei, die regelrecht Angst hatten :freches grinsen:

Sonst geht auch noch Quark oder dieser körnige Frischkäse.

Suseki

TajMahal
13.11.2006, 17:11
Hallo,

Du könntest auch schauen ob es in der Nachbarschaft einen Terrarienfan oder Vogelzüchter, -halter gibt. Die verfüttern ab und zu Mehlwürmer. Vielleicht fallen da so 2-3 Stk für´s Hamsterle ab.

Grüßle
TM