PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie kriege ich es hin, dass ich nicht immer weinen muss, wenn ich an ihn denke?



Inaktiver User
12.11.2006, 20:01
Die Sommeraffaire ist vorbei. Er ist wieder bei seiner Frau, ich hunderte Kilometer weit weg. Eigentlich hatten wir das auch so vereinbart. Wir sind ja schon gross und es dauert nur so lange, wie es Spass macht. Aber ich krieg ihn nicht aus dem Kopf. Ich hab das Gefühl, als wenn ich mein ganzes Lebn nur auf ihn gewartet hätte. Er hat mir gezeigt, wie es sein könnte. Und die Wahrscheinlichkeit, dass ich wieder einen wie ihn treffen könnte, ist ja verschwindend gering. Wenn es noch mal so lange dauert, bin 88.

000matthias000
12.11.2006, 21:05
Und die Wahrscheinlichkeit, dass ich wieder einen wie ihn treffen könnte, ist ja verschwindend gering. Wenn es noch mal so lange dauert, bin 88.

und die wahrscheinlichkeit ist insbesondere dadurch verschwindend gering, wenn du es glaubst. wie wäre es mit etwas mehr optimismus?

und dann: machst du dein ganzes glück von einem traumprinzen abhängig? wie wäre es mit einer veränderten sichtweise?

FriedadieErste
13.11.2006, 21:51
Das klingt ein bischen ungeduldig, wie mathias das schreibt, aber in der Sache hat er wohl recht.

Hilft aber erst, wenn der erste Schmerz vorüber ist.

FriedadieErste
13.11.2006, 21:51
und gegen den ersten Schmerz: *erstmalindenarmnehm*

Almira
14.11.2006, 13:21
Das klingt ein bischen ungeduldig, wie mathias das schreibt
Ja. Nach meiner Erfahrung braucht Trauer auf jeden Fall mal Zeit. Wein dich aus, jaule lieben, geduldigen Freunden oder gern auch der BriCom die Ohren voll, hör Fado oder was dir sonst hilft, dich in Unglück und Sehnsucht zu suhlen, bis es dir selbst zu den Ohren herauskommt. Erst wenn du wirklich keine Lust mehr zum Jammern hast, putz dir die Nase und guck dich wieder draußen um. Vorher ist es reine Quälerei, scheinbar wohlgelaunt und flirtig mit den "falschen" Männern um die Häuser zu ziehen.
Und hüpf schon gar nicht aus Tapferkeit und Optimismus mit so einem faulen Kompromiss ins Bett, das hilft nicht!

Ach Mensch, so ein schnöder Liebeskummer tut gemein weh, hmm? Ich wünsch dir, dass du's bald hinter dir hast.

Echtefuffzig
14.11.2006, 14:10
Die Sommeraffaire ist vorbei. Er ist wieder bei seiner Frau, ich hunderte Kilometer weit weg. Eigentlich hatten wir das auch so vereinbart. Wir sind ja schon gross und es dauert nur so lange, wie es Spass macht. Aber ich krieg ihn nicht aus dem Kopf. Ich hab das Gefühl, als wenn ich mein ganzes Lebn nur auf ihn gewartet hätte. Er hat mir gezeigt, wie es sein könnte. Und die Wahrscheinlichkeit, dass ich wieder einen wie ihn treffen könnte, ist ja verschwindend gering. Wenn es noch mal so lange dauert, bin 88.


Tja, was hast Du daraus gelernt?

Dass Du für "Sommeraffairen" untauglich bist?
Dass Du Sex und Liebe nicht einfach voneinander trennen kannst?

Ich glaube nicht, dass ER der Richtige für Dich war, denn der RICHTIGE wäre der Mann, der bleibt :smirksmile:

Leb' Deinen Liebeskummer aus und dann sieh' Dich um:

Es gibt nicht nur 'ne Hand voll - es gibt ein ganzes Land voll :freches grinsen:

Alles Gute wünscht

Echtefuffzig

Inaktiver User
14.11.2006, 15:13
Ich glaube nicht, dass ER der Richtige für Dich war, denn der RICHTIGE wäre der Mann, der bleibt

Das sehe ich genauso. Es ist normal, dass du jetzt heulst - solange du ab und zu dabei auch aus mal Wut über dich selbst heulst, weil du es ja eigentlich besser hättest wissen können...

Und wenn du grade mal schön in Wut bist, dann überleg dir mal, worin er eben nicht immer der ideale Partner war, und dann richte deine Wut auf ihn. Das hilft! :zahnschmerzen: