PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : interessante SMS von Bruder bekommen



Wolfgang60
12.11.2006, 10:04
Hallo,
in meinem Leben hatte ich schon viele Höhen und Tiefen. Aus diesem Grunde bin ich immer ein bißchen skeptisch, wenn es um die großen Gefühle geht.
Bei meinem Bruder hingegen ist alles ganz anders. Geschieden, 2 Kinder, und seit 2 bis 3 Jahren eine Freundin. Vor etwa 4 Wochen sagte er mir, dass die beiden eine tiefe Liebe zueinander haben, wie er sie noch niemals vorher kennengelernt hat. Da er auch dabei ist, sich selbständig zu machen, unterstützt sie (und ihre Eltern) ihn auch sehr stark finanziell. Für sie vernachlässigt er auch seine beiden Kinder (9 und 14), von denen er nichts mehr wissen will.
Er liebt sie innigst, sie liebt ihn innigst......
und vorgestern abend bekomme ich eine SMS von ihm (auf das gemeinsame Handy von meiner Freundin und mir), die nicht für mich bestimmt war, die an jemanden ganz anderes gerichtet, jedoch nur falsch adressiert war.
Schock: Mein Bruder geht fremd. Nie hätte ich das gedacht. Das kann doch nicht sein, dass jemand heute von der großen Liebe redet, und morgen fremdgeht. Nicht in so kurzem Abstand.
Meine Freundin und ich hatten den ganzen Abend ordentlich Gesprächsstoff.
Gruß
Wolfgang, der das einfach so mal loswerden wollte.

ReginaM
12.11.2006, 10:25
Das kann doch nicht sein, dass jemand heute von der großen Liebe redet, und morgen fremdgeht.

Ich kenne einen Mann, den würde ich schon als notorischen Fremdgänger bezeichnen. Dennoch behauptet er, er würde seine Frau sehr lieben. Was ich mit dem schon für hitzige "Gespräche" hatte, kann ich hier gar nicht schildern.

Prijon
12.11.2006, 10:27
Hallo Wolfgang,

stelle mir gerade vor, dass das auch für Dich/Euch eine doofe Situation ist. Hast Du eine Vorstellung, wie damit umzugehen ist?

Prijon

Inaktiver User
12.11.2006, 10:31
Hallo Wolfgang,

mich wundert zwar auch nichts mehr im Leben, alles ist möglich....aber....war die sms wirklich eindeutig an eine andere Frau?....hast Du Deinen Bruder darauf angesprochen?...und wenn ja, was sagt er dazu?...schade daß er seine beiden Kinder vernachlässigt...Beziehung ist was anderes....Kinder was ganz anderes...

Inaktiver User
12.11.2006, 10:33
Hallo, Wolfgang,

hast du deinen Bruder darauf angesprochen? Ich erinnere mich, als ich fremdging, dass meine Schwester das Gespräch mit mir suchte, als sie davon erfuhr, und wir in Ruhe darüber geredet haben, warum ich das tat und warum ich mir das auch nicht ausreden lassen würde.

Da es die Huddelei deines Bruders war, durch die du dahinter gekommen bist, und du ihm ja nicht nachspioniert hast oder so, würde ich ihm evtl. die SMS mit der Frage, wie du das zu verstehen hast, zurückschicken. Vielleicht wartet er ja nur drauf, mal mit jemandem (und warum nicht seinem Bruder?) endlich offen und ehrlich über alles sprechen zu können.

Wolfgang60
12.11.2006, 10:40
@Prijon und Vergissmynick,
Ja, die SMS ist sehr eindeutig.
Prion, da hast du was angesprochen. Wie soll man damit umgehen. Seine Freundin (und Familie) hat ihn sehr stark von unserer Familie (auch von mir) abgespalten. Für ihn gibt es nur noch seine Freundin.
Es gibt Menschen, die immer Recht haben. Es ist unwahrscheinlich schwer, mit ihnen zu reden. So einer ist mein Bruder. Ich bin der Ältere, und er will mich immer übertreffen, wobei mir das doch so egal ist!!!
Wolfgang

Wolfgang60
12.11.2006, 10:42
@Joanna,
ich hab ihn daraufhin angerufen. Er meinte, ich solle das löschen und vergessen. Weiter wollte er nicht reden.
Wolfgang

Inaktiver User
12.11.2006, 10:45
Hallo Wolfgang,

seine Freundin und deren Familie spaltet also eure familiäre Beziehung?....nun, vielleicht deshalb weil sie ihn finanziell unterstützen...sie denken somit ihn "in der Hand" zu haben...schwierige Situation....wie damit umgehn?...weißt Du schon wie Du Dich verhalten wirst?

Wolfgang60
12.11.2006, 10:53
seine Freundin und deren Familie spaltet also eure familiäre Beziehung?....
Ich habe die Eltern von seiner Freundin ein paar mal gesehen.
Da hab ich eine ganz üblen Streit mit der Schwiegermutter bekommen (seitdem will die Schwiegerfamilie gar nichts mehr von mir wissen), als diese meinte, er brauche sich in Zukunft nicht mehr um seine Kinder zu kümmern, da er mit Selbständigkeit und neuer Freundin genug zu tun hätte (Der Streit war ganz schön übel). Ich unternehme mittlerweile mehr mit seinen Kindern, als er (ich machs aber gerne, und ich machs wegen meinen 2 Neffen, nicht wegen ihm).
Wolfgang

Inaktiver User
12.11.2006, 11:02
@Wolfgang

...hmm...schwierig schwierig...da Dein Bruder nicht will daß Du Dich einmischt, wird Dir wohl nichts anderes übrig bleiben, als Dich von der Sache zu distanzieren....oder?...mal sehen was die Meinung der anderen dazu ist?

JanaFreese
12.11.2006, 11:04
Ich würde mich wohl an Hand der vorliegenden Informationen darauf beschränken, das bis auf Weiteres persönlich für nicht richtig zu halten.

Immerhin, man weiß ja eigentlich nie so genau, was in anderen Beziehungen so los ist. Selbst bei Paaren, die man relativ gut kennt, weiß man die intimeren Details normalerweise nicht. Das ist ein gutes Alibi, um sich selbst aus solchen Sachen heraus zu halten.

Ich jedenfalls würde mich davor hüten, eine dezidierte Meinung dazu zu entwickeln, wen mein Bruder in welcher Situation daten (oder gar ficken) sollte oder nicht. Schon gar nicht, würde ihm diese aufnötigen. Außer, ich würde um Rat gebeten. Aber das ist ja hier definitiv nicht der Fall. Im Gegenteil.

Es ist natürlich kein schönes Gefühl, ungewollt zum Komplizem geworden zu sein. Aber das hilft nichts. Musst Du aushalten. Irgendwie gut, dass Deine Freundin es auch weiß. So musst Du es wenigstens nicht allein mit Dir herum schleppen.


All the Best
Jana

Wolfgang60
12.11.2006, 11:07
ja, ich denke es auch so.
irgendwie tut er mir leid. Es sieht fast so aus als wollte er den Wagen mit voller Gewalt an die Wand fahren.
- finanziell und emotional.
ich muss mit ihm reden, und werde es.
Wolfgang

Salsera65
12.11.2006, 11:08
Ich unternehme mittlerweile mehr mit seinen Kindern, als er (ich machs aber gerne, und ich machs wegen meinen 2 Neffen, nicht wegen ihm).

Hallo Wolfgang,

also erstmal einen lieben Gruß. Ich freue mich für deine zwei Neffen, dass sie wenigstens einen Onkel haben, der das Herz am rechten Fleck hat. Ich finde es furchtbar bitter, wenn Väter ihre Kinder im Stich lassen und ich kann auch überhaupt nicht nachvollziehen WARUM das jemand wegen einer neuen Beziehung tut. Man kann doch nicht die zentralen Punkte seines bisherigen Lebens aufgeben, nur weil man sich verliebt!
:ooooh: :knatsch:
Man kann bei Bedarf ans andere Ende der Welt ziehen, aber es sollte einem doch am Herzen liegen, sich um seine eigenen Kinder zu kümmern!

Irgendwie scheint dein Bruder eine Menge Probleme mit seinem Leben zu haben... Ich kann mir vorstellen, dass es sehr schwierig für dich ist, dabei zuzusehen. Und dann redet er nichtmal mit dir... Grausig. Kann es sein, dass er sich einen Schuldenberg aufgehalst hat und sich so sehr schämt, dass er alles tut, was die "Geldgeber" wollen?

Fühl dich gedrückt.
:blumengabe: :blumengabe:

Salsera65
12.11.2006, 11:11
Off Topic:

"Ich fühle mich geehrt, heute die Hand eines anständigen Irakers schütteln zu dürfen, dem von Saddam Hussein die Hand abgehackt wurde." - George Walker Bush,-
Washington, D.C., 25. Mai 2004 (entnommen aus Wikipedia)

Das ist gar nicht so paradox, wie es erstmal klingt. Jeder Mensch hat doch zwei Hände...

Wolfgang60
12.11.2006, 11:12
@Jana, Salsera
ihr habt irgendwie alle Recht, und das ist das, was mir auch so zu schaffen macht.
Da gibt es auch so viel zwischen meinem Bruder und mir, was bestimmt nicht hier in die Abteilung "Treue und Lügen" passt.
Ich denke immer noch, ich habe Verantwortung für ihn, obwohl wir beide schon erwachsen sin.
Manchmal habe ich das Gefühl, alles falsch zu machen.
Wolfgang

Inaktiver User
12.11.2006, 11:29
hallo wolfgang,

dein bruder möchte nicht mit dir darüber sprechen. ich fürchte, dass musst du akzeptieren. hättet ihr ein besseres verhältnis zueinander, würde ich sagen, dräng ihm das gespräch auf. ich finde nämlich, dass man sich innerhalb der familie oder unter guten freunden auch dinge sagen können muss, die weniger angenehm sind. bei euch scheint es aber weitaus schwieriger zu sein. du wirst ihn nicht missionieren können. erstens lässt das kaum ein mensch zu, und zweitens sind (so scheint es) eine menge anderer dinge zwischen euch unausgesprochen. daher kann ich mir nicht vorstellen, dass er dich wirklich an sich heranlassen würde.

du scheinst ja auch zu seiner freundin keinen sehr intensiven kontakt zu haben. daher würde ich davon abstand nehmen, ihr gegenüber ein ungutes gefühl zu haben, nur weil du unfreiwillig zum mitwisser geworden bist. du bist nicht für sie oder ihre beziehung zu deinem bruder verantwortlich. ER ist derjenige, der sich daneben benimmt. wenn du dich jetzt einmischst, wirst du nur verlieren können, fürchte ich.

keine einfache situation.

lg
luci

Prijon
12.11.2006, 11:31
Manchmal habe ich das Gefühl, alles falsch zu machen.

Kann man denn in einer solchen Situation was richtig machen? Für mich wüsste ich nicht, was hier richtig und was falsch wäre. Ich glaube, ich ginge erstmal auf Distanz.

Prijon

Salsera65
12.11.2006, 11:40
Manchmal habe ich das Gefühl, alles falsch zu machen.

Kann man denn in einer solchen Situation was richtig machen? Für mich wüsste ich nicht, was hier richtig und was falsch wäre. Ich glaube, ich ginge erstmal auf Distanz.
:erleuchtung:


Hallo Wolfgang,

vielleicht sollte jetzt weniger im Vordergrund stehen, was dein Bruder mit seinem Leben anstellt. Ich könnte mir vorstellen, dass es DIR mehr nützt, wenn du dich fragst, was du eigentlich für ein Verhältnis zu deinem Bruder haben möchtest und was du dafür tun kannst, dass es so wird. Dich einmischen halte ich auch für verkehrt, aber wenn du deinen Bruder gerne öfter sehen möchtest, kannst du ihm das ja sagen.
Ihn leben lassen, wie er möchte, das ist sicher wichtig, auch wenn du seine Wahl für total daneben hältst.

Noch eine Frage: Hast du deinen Bruder lieb? Ich meine: Abgesehen davon, dass du dich für ihn verantwortlich fühlst, MAGST du ihn, so wie er ist? Weiß er das? Sicher?

Oder ist es vielleicht sogar so, dass du einen untergründigen Groll auf deinen Bruder verspürst, WEIL du dich für ihn verantwortlich fühlst?

Viele Grüße von einer unautorisierten Hobbypsychologin
:freches grinsen:

PS: Anstatt besorgt zu sein, könntest du ihm ja auch mitteilen, er möchte gefälligst besser aufpassen, wem er seine Ehebruch-SMS schickt, denn du möchtest da nicht mit hineingezogen werden.
:smirksmile:

Salsera65
12.11.2006, 11:42
PS: Und ein schönes Wochenende mit deiner Freundin noch!
:schild genau:

Wolfgang60
12.11.2006, 11:53
PS: Und ein schönes Wochenende mit deiner Freundin noch!
:schild genau:
Auch dir und den anderen auch ein schönes Wochenende. Hier in Spanien scheint die Sonne, es ist warm, fast zu schön, um sich irgendwelche Gedanken zu machen.
Ich warte einfach mal ab.
Danke an alle.
Wolfgang

Inaktiver User
12.11.2006, 12:00
Hallo,
in meinem Leben hatte ich schon viele Höhen und Tiefen. Aus diesem Grunde bin ich immer ein bißchen skeptisch, wenn es um die großen Gefühle geht.
Bei meinem Bruder hingegen ist alles ganz anders. Geschieden, 2 Kinder, und seit 2 bis 3 Jahren eine Freundin. Vor etwa 4 Wochen sagte er mir, dass die beiden eine tiefe Liebe zueinander haben, wie er sie noch niemals vorher kennengelernt hat. Da er auch dabei ist, sich selbständig zu machen, unterstützt sie (und ihre Eltern) ihn auch sehr stark finanziell. Für sie vernachlässigt er auch seine beiden Kinder (9 und 14), von denen er nichts mehr wissen will.
Er liebt sie innigst, sie liebt ihn innigst......
und vorgestern abend bekomme ich eine SMS von ihm (auf das gemeinsame Handy von meiner Freundin und mir), die nicht für mich bestimmt war, die an jemanden ganz anderes gerichtet, jedoch nur falsch adressiert war.
Schock: Mein Bruder geht fremd. Nie hätte ich das gedacht. Das kann doch nicht sein, dass jemand heute von der großen Liebe redet, und morgen fremdgeht. Nicht in so kurzem Abstand.
Meine Freundin und ich hatten den ganzen Abend ordentlich Gesprächsstoff.
Gruß
Wolfgang, der das einfach so mal loswerden wollte.

Du verstehst nicht, wieso einer erst von der großen Liebe redet und paar Wochen später ist es anders....
Ich weiß nicht, wie ich es formulieren soll.....Es kommt manchmal auch drauf an, welche Fragen du gestellt hast und wie du sie dann interpretiert hast. Vielleicht hast du auch Suggestivfragen gestellt ? (ich meine den Moment, wo er dir sagte, dass er die Freundin heiß und innig liebt)

Vielleicht ist in der Zwischenzeit auch was vorgefallen mit ihm und seiner Freundin oder es gab den berühmten Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, dass er sich dann auf eine andere eingelassen hat...Und du überinterpretierst die SMS von deinem Bruder nicht ? Es war tatsächlich eindeutig ? ( Manchmal liest man mehr in den Texten, als überhaupt dort steht)

Vielleicht kommt er am Ende doch nicht damit zurecht, dass die Freundin letzten Endes die Familie spaltet ?

Wenn einer nicht reden will, muss man ihn lassen.

Dass es eine Konkurrenz gibt zwischen dir und dem Bruder kann ich nachvollziehen. Wie weit seid ihr denn altersmäßig auseinander ? Bestimmt nicht mehr als 2/3 Jahre ?
Da kann ich mir auch irgendwie nicht vorstellen, dass er dich ins Vertrauen zieht. Er könnte sich wie ein Versager dir gegenüber fühlen......

Wolfgang60
12.11.2006, 13:38
Hallo,
ich weiß gar nicht, auf welchen Beitrag ich eingehen soll, denn alle Antworten gehen doch sehr genau auf meinen Beitrag ein.
Versuche ich mal, allen gleichzeitig zu antworten.

Ich bin bestimmt kein Moralist. Wenn ich das (Fremdgehen) von meinem Bruder gewohnt gewesen wäre, dann hätte es mich bestimmt nicht so umgehauen.
Ich bin 6 Jahre älter als er.
Er ist ein extremer Familienmensch. D.H. Am liebsten alles mit Familie (momentan eben mit Freundin u. mit Familie d. Freundin).
Mein Bruder blieb sehr lange im Haus unserer Eltern (später, als er eine Familie hatte) noch einige Jahre, bevor er auszog. Er hat mir übrigens einmal vorgeworfen, dass ich nach dem Abitur sofort das Elternhaus verlassen habe. So hätte ich doch nicht mit meinen Eltern umspringen können (Hinweis: Meine Eltern sind keine Pflegefälle, und können alles alleine).
In meiner späteren Kindheit und Jugend hatte ich schon Verantwortung für ihn zu übernehmen, da meine Eltern wenig Zeit für uns Kinder hatten.

Ich habe aus zwei Gründen hier geschrieben:
1. Es beschäftigt mich die Frage, warum jemand fremdgeht, obwohl er tut, als sei er in der glücklichsten Beziehung, die es geben kann. (Zur Info: Er führt momentan eine Fernbeziehung, und bekommt in dieser Woche Besuch von seiner Freundin. Dies steht in der SMS, und weiter steht drin, dass seine Geliebte sich in dieser Woche zu gedulden hat, und ja keine sms schicken soll.)
2. Ich habe den Eindruck, dass er sich finanziell auf sehr dünnem Eis bewegt, und dass er nur durch finanzielle Spritzen der Familie seiner Freundin geschäftlich überleben kann. Mir tut er leid, finanziell kann ich ihm nicht helfen, und reden geht auch nicht.

Danke nochmal für eure Ratschläge. Ich schließe mich nach gründlicher Überlegung der Mehrheitsmeinung an, und lasse es vorerst mal laufen, helfe ihm aber, wenn er mich bittet.
Wolfgang

Salsera65
12.11.2006, 13:53
Er führt momentan eine Fernbeziehung, und bekommt in dieser Woche Besuch von seiner Freundin. Dies steht in der SMS, und weiter steht drin, dass seine Geliebte sich in dieser Woche zu gedulden hat, und ja keine sms schicken soll

:ooooh: Boah, was sich Frauen so alles bieten lassen!
Naja, vielleicht geht es ihr ja auch nur ums Geld oder die FB-Freundin soll bloß den Goldesel geben. Mir wird schlecht.
:regen:

Da fällt mir auf: Schade, dass du deinem Bruder von seinem Fehler erzählt hast, sonst hätte er mal in eine verdient missliche Lage kommen können.
:freches grinsen:

Naja, so viel Mitleid habe ich nicht mit seiner FB-Freundin, wenn sie ihn von seinen Söhnen fernhalten möchte. Hey, vielleicht sieht er die Söhne nur selten, weil er ZWEI Freundinnen hat. Da bleibt einfach keine Zeit mehr. Urgs, mir wird noch schlechter. Die armen Kinder.
:knatsch:

Prijon
12.11.2006, 14:43
Hallo Wolfgang,

hier stolpere ich SEHR

Er ist ein extremer Familienmensch. D.H. Am liebsten alles mit Familie (momentan eben mit Freundin u. mit Familie d. Freundin).

Kann denn ein Familienmensch ernsthaft seine eigenen Kinder so "ausblenden, wie Du das beschreibst? Das klingt für mich ganz anders.

Prijon

Inaktiver User
12.11.2006, 14:55
Prijon,
genau das war doch auch bei mir der Gedanke.
Wir (Freundin u. ich) haben gestern nur noch gerätselt. Er scheint im Moment alles in Frage zu stellen. Keine Ahnung.
Wolfgang

Wolfgang60
12.11.2006, 14:56
Lach, jetzt hab ich doch noch von Annette aus geschrieben.
Wolfgang

Prijon
12.11.2006, 15:12
Hallo Wolfgang,

es gibt Menschen, die haben ein Bild von sich und dem Leben. Wie es sein sollte. Denken auch, dass sie dieses Bild füllen. Und merken gar nicht, dass sie irgendetwas darstellen wollen, was sie gar nicht sind und gar nicht sein können.

Prijon

Wolfgang60
12.11.2006, 15:14
Hallo Wolfgang,

es gibt Menschen, die haben ein Bild von sich und dem Leben. Wie es sein sollte. Denken auch, dass sie dieses Bild füllen. Und merken gar nicht, dass sie irgendetwas darstellen wollen, was sie gar nicht sind und gar nicht sein können.

Prijon
Lieber Prijon,
ich glaube, du hast Recht.
Wolfgang

Inaktiver User
12.11.2006, 16:38
Hallo Wolfgang,
das war mein hervorstechendster Gedanke: Er macht Dir Vorwürfe dass Du "Eure Eltern verläßt". Tja und zeigt den "Familienmensch". Jetzt ist halt die Zeit in seinem Leben, wo er das ganze Konzept mal gründlich untersucht.
Liebe Grüße
nathaliethor

Sandra71
12.11.2006, 19:19
Ich würde ja fast sagen, Dein Bruder und seine Freundin tun sich BEIDE nichts. Sie "nötigt" ihn mehr oder weniger, mit seiner "alten" Familie (also seinen Kindern) nichts mehr zu tun zu haben (die "Belohnung" dafür ist wohl, dass er von ihr und ihren Eltern finanziell unterstützt wird) und er "bedankt" sich dafür, indem er fremd geht. Ich wüsste gerade nicht, wem ich mehr Abscheu entgegenbringen würde.

Dani
12.11.2006, 21:52
Hallo Wolfgang,

an Deiner Stelle würde ich mich auch nicht weiter einmischen und meinen Bruder tun lassen, was er denn will.

An Deiner Stelle würde ich mich um meine Neffen und oder NIchten kümmern. Wenigstens ab und zu mal besuchen. Das tut ihnen sicher ganz gut.

Du siehst ja selber, dass Dein Bruder im Moment irgendwie neben sich steht.

Was ich schöln finde und klasse von Dir, ist es, dass Du Dich für Deine Neffen und oder Nichten stark gemacht hast und für sie gekämpft.

Ansonsten halte Kontakt zu Deinem Bruder. Irgendwann erwacht er hoffentlich aus seiner Blödheit und seinem Höhenflug.

Kekole
15.11.2006, 13:56
Wolfgang

Ich schließe mich nach gründlicher Überlegung der Mehrheitsmeinung an, und lasse es vorerst mal laufen, helfe ihm aber, wenn er mich bittet.

Dies ist doch eine schöne Idee.


Lieber Wolfgang,

Das Bild, welches ich aus deinen Schilderungen von deinem Bruder gewonnen habe ist, das er Schwierigkeiten hat Verantwortung zu übernehmen, zu tragen.

Fühlst du noch für ihn verantwortlich?

Dein Bruder warf dir deinen Auszug vor, als du mit zwanzig Jahren das Elternhaus verlassen hattest. Als Grund gab er an, dass du die Eltern nicht im Stich lassen könntest.
Vielleicht war der Grund ja auch, dass dein Bruder sich von dir im Stich gelassen fühlte, aber die Eltern vorschob (reine Vermutung), was meinst du dazu?

Liebe Grüße
kekole

Wolfgang60
15.11.2006, 14:24
....
Das Bild, welches ich aus deinen Schilderungen von deinem Bruder gewonnen habe ist, das er Schwierigkeiten hat Verantwortung zu übernehmen, zu tragen.

Fühlst du noch für ihn verantwortlich?

Dein Bruder warf dir deinen Auszug vor, als du mit zwanzig Jahren das Elternhaus verlassen hattest. Als Grund gab er an, dass du die Eltern nicht im Stich lassen könntest.
Vielleicht war der Grund ja auch, dass dein Bruder sich von dir im Stich gelassen fühlte, aber die Eltern vorschob.....
Hi Kekole,
ich muss gerade lachen. Es scheint so, als würden Annette und ich wetteifern, wer die schrägste Familie von uns beiden hat.
Nur habe ich noch einen Joker im Ärmel: Meine Schwester, seit 20 Jahren verheiratet und bisher ohne Affären etc (obwohl: wenn ich hier in der Bri-Com lese.....)

Zu meinem Bruder: Dass ich von meinen Eltern weg bin, das hat er mir vor vielleicht 10 Jahren vorgeworfen. Es ist schon lange her.

Verantwortung: Es ist komisch, aber ich fühle mich manchmal mit verantwortlich für meinen Bruder, ich nehme ihm nur keine Verantwortung ab. Jeder hat sein eigenes Leben.
Es ist schwer, sich in meinen Bruder hereinzufühlen.
Mit 40 hat man doch noch nicht mit der Midlive-Crisis zu kämpfen, oder? Ich denke, das fängt vielleicht mit 55 bis 60 an????
Nach der SMS haben wir natürlich gerätselt, was los sei.
Mein Bruder wollte immer der "große Starke" sein, er hatte immer mit Vorgesetzten zu kämpfen (einer sagte mal, mein Bruder sei immer "renitent"). Für meine Eltern war er immer der, der gehorchte. Der, der alles richtig machen wollte. Nur ich konnte nicht lange zu Hause bleiben, weil mich dieses anständige Familienleben belastete. Das Elternhaus (wir wurden nicht geschlagen) war streng und fordernd. (Mutter streng und verklemmt, Vater immer beruflich unterwegs, fast kein Kontakt zu den Kindern. Wenig (fast keine) Gefühle, man sollte studieren.....
Mein Bruder ist mit seinen Ansprüchen, die er sich selber stellte, und die er von unseren Eltern gestellt bekam, gescheitert.
Manchmal glaube ich, er hat eine (gar nicht so kleine) Depression, und die äußert sich eben in übertriebenem Aktionismus. Ich weiß es echt nicht, mir ist er ein Rätsel.

Wie schon gesagt, ich kann das, was er macht, nicht befürworten, lasse ihn tun, was er tun muss, wenn er Hilfe will, bin ich da. Er ist mein Bruder.
liebe Grüße
Wolfgang

Kekole
15.11.2006, 15:27
Wolfgang

Nur ich konnte nicht lange zu Hause bleiben, weil mich dieses anständige Familienleben belastete. Das Elternhaus (wir wurden nicht geschlagen) war streng und fordernd. (Mutter streng und verklemmt, Vater immer beruflich unterwegs, fast kein Kontakt zu den Kindern. Wenig (fast keine) Gefühle, man sollte studieren.....

Ups, dies ist doch meine Familie, na da kann ich aber auch locker mithalten ;)

Hallo Wolfgang,

danke für die Antworten.
Ein Freund von mir hatte "seine" Midlife-Crisis mit Ende 30.

Ich habe diesen link zum Thema raus gesucht und ich finde, er könnte doch ganz gut auf die Situation deines Bruders passen.


http://de.wikipedia.org/wiki/Midlife_Crisis


Lieben Gruß
Kekole

Inaktiver User
15.11.2006, 15:58
Hallo Kekole,
das rote Zeichen für: Keine wissenschaftlichen Beweise steht ja schon da.

Fehlen tut mir das große rote M (Moralisch eingefärbt)

Ich hatte meine Midlifecrisis mit 23 Jahren, was die Regel bestätigt.

Grüße
Nathaliethor

Kekole
15.11.2006, 16:18
Nathalie

Fehlen tut mir das große rote M (Moralisch eingefärbt)


Beziehst du dies auf die Wiki-Seite?

Ich denke die Findung des Begriffes Midlife-Crisis ist der Versuch ein Phänomen zu erklären, es zu kategorisieren. Midlife-crisis ist nur popularwissenschaftlich ein Begriff und findet sich nicht in der Psychologie wieder.

Inaktiver User
15.11.2006, 16:54
Beziehst du dies auf die Wiki-Seite?




Yep!

Iwalina
17.11.2006, 23:32
Hei Wolfgang, ich habe nicht alles gelesen, aber ich möchte trotzdem was dazu sagen. Ich und mein Bruder. Wir haben eine ganz bestimmte Art von Beziehung. Er ist jünger und ich Frau. Er hat immer gekämpft, mir ist angeblich alles zugeflogen. Wir haben eine ganz spezielle aber intime, wenn auch seltene Verbindung zueinander. Ich weiß von ihm, dass er fremd geht, ich weiß, was er sonst noch alles treibt. Das ändert nichts an meinem Bild von ihm. Und ich bin da, wenn er Hilfe braucht. Das habe ich ihm gesagt und das weiß er. Wenn er sie nicht braucht, bin ich nur Wissensträger. Mehr nicht. Und ich mische mich auch nicht ein. Aber ich höre ihm zu, sofern er das möchte. Und gebe dann Ratschläge, sofern es gewünscht ist. Ich rege mich aber nicht über etwas auf, dass er entschieden hat in seinem Leben, ich muss darüber auch nicht mit anderen Familienmitgliedern reden. Als familiärer Wissensträger bin ich zu nichts verpflichtet. Mir selbst ist nur wichtig, dass es ihm gut geht und er immer mit mir reden kann - sofern er es möchte. Und das respektiere ich.

Liebe Grüße
Iwalina

Inaktiver User
19.11.2006, 11:43
Dies ist doch eine schöne Idee.



Dein Bruder warf dir deinen Auszug vor, als du mit zwanzig Jahren das Elternhaus verlassen hattest. Als Grund gab er an, dass du die Eltern nicht im Stich lassen könntest.
Vielleicht war der Grund ja auch, dass dein Bruder sich von dir im Stich gelassen fühlte, aber die Eltern vorschob (reine Vermutung), was meinst du dazu?

kekole

Hallo Wolfgang,

Dein Bruder wirft Dir vor, daß Du die Eltern im Stich gelassen hast. Was sagt er dazu, daß er seine Kinder im Stich lässt?!

Im übrigen scheint er sehr beeinflussbar, verantwortungslos und käuflich zu sein, was in meinen Augen nur dazu führen kann, daß man langfristig nicht glücklich sein kann. Dein Bruder tut mir in dieser Hinsicht leid.

Und Dir empfehle ich Distanz und da zu sein, falls er sich doch mal öffnet.

Gruß,
Scarlett

Wolfgang60
28.12.2006, 15:08
Hallo an alle,
jetzt an Weihnachten hats mich umgehauen. Mein Vater hat mir folgendes berichtet: Die Ehefrau eines guten Bekannten unserer Familie hat sich bei ihm beklagt, dass mein Bruder andauernd bei ihr "baggern" würde. Der Bekannte hilft meinem Bruder aus, wann er nur kann, und mein Bruder versucht, seine Frau rumzukriegen. Ist doch irre, oder?

Ach ja, das Thema Kinder: Mein Bruder hat seine Kids an Weihnachten nicht besucht, nicht mal telefoniert. Am 27. Dezember ist er für etwa eine Stunde zu unserer Mutter gekommen, und seine zwei Jungen, die ebenfalls bei ihrer Oma waren, konnten ihn somit sehen.

Der hat doch ne Riesenklatsche!
Gruß
Wolfgang

Chrissiebabe234
28.12.2006, 17:02
ja, wolfgang, das scheint ernsthaft so. hat wohl wirklich ein großes problem damit und defizit darin, verantwortung zu übernehmen und scheint so'n mehrfachleben zu führen. da kann man nichts machen, der muss selber in sein unglück rennen. die kinder tun mir wirklich leid.