PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antikes Schlafzimmer "aufmöbeln"



Assnath
11.11.2006, 23:04
Hallo,

mein Mann und ich haben von meinen vor langem verstorbenen Großeltern nun das Schlafzimmer übernommen: Kirschholzmöbel, von ca. 1930, nach den Entwürfen meines Großvaters handgeschreinert.

Den Schrank haben wir noch nicht zu uns geholt, aber wir haben bereits
- ein riesiges Ehebett (2 x 2m, die Betten können auch getrennt aufgestellt werden),
- eine Herrenkommode (wie eine normale Kommode, nur höher),
- einen der beiden Nachttische, sowie
- einen Schminktisch (heißt das so? Es ist ein 2m hoher Spiegel mit einem kleinen Schränkchen untendran).

Die Möbel sind sehr schön, aber sie brauchen meiner Empfindung nach dringend ein modernes Gegenstück. Metall, Glas, irgendwas, was das ganze relativiert.

Soll ich Bilder mit modernen Glasrahmen aufhängen? Mir bunte Bettwäsche kaufen?

Für kreative Anregungen wäre ich sehr dankbar!
Mit bestem Gruß,
Assnath.

Woodstock62
11.11.2006, 23:55
wie wäre es mit ausgefallenen nachttischlampen als gegenpart? und einer peppigen tapete und bodenbelag.

grüssle
woodstock, die auch so ein schönes altes schlafzimmer hat

Borealis
12.11.2006, 04:11
Hi,
ich bin ja zu 70% auch so antiquiert eingerichtet. An diesen Modern kontra alt-Geschichten habe ich mich allerdings mittlerweile auch schon etwas satt gesehen (also, der Glas/Chromtisch versus altes Möbelstück). Von daher trenne ich gerade weitmöglichst modernere Möbel von alten Möbeln.
In den Zimmern, wo alte Möbel stehen, habe ich aber bis jetzt folgendes gemacht:
Schlafzimmer: Dunkelroter Teppich mit aprikotfarbener Tapete zu den alten Möbeln. Superromantisch!
Wohnzimmer: einen alten Messing-Kronleuchter (so einen mit Kunststoff-Birnenhaltern aus den 60ern) matt scharz angesprüht und aufgehängt - ist halt alt, wirkt aber wieder modern.

Ansonsten finde ich im Moment auch verschiedene Rot-Töne zu alten Möbeln sehr schön, z.B. Betthimmel in dunkelrot, oder drapierte Vorhänge. Dazu noch Kissenbezüge in dunkelrotem Samt. Da dürfen sich die Rottöne dann ruhig auch mal ein (ganz kleines) bisschen beissen. Indische Requisiten würden dann auch noch ganz gut passen.

Mondschaf
12.11.2006, 13:05
Hallo,

ja, genau wie Borealis es beschrieb, würde ich solche antiken Möbel auch einbringen. Dieser orientalische oder indische Stil passt doch super! Man könnte zum Beispiel schwarze antike Kerzenleuchter und orientalische Accessoires verwenden. Schön gemusterte Bettwäsche, etwas mit Korb, warme Orangetöne...mh... ich beneide dich um deine Möbel! Das mit dem Glas würde ich nicht machen. Würde das Zimmer zu einem Thema gestalten und vielleicht passt auch ein Kronleuchter hinein, allerdings ein modernerer. Viel Spaß beim Einrichten, und schreib mal, für was du dich entschieden hast :blumengabe:

Mondschaf

Assnath
12.11.2006, 20:03
Hallo,
vielen Dank für die schnellen und ideenreichen Antworten!

Woodstock62,
das mit einer ausgefallenen Nachttischlampe ist eine schöne Idee, danke! Ich habe zwar schon eine, wollte aber schon seit langem mal einen Lampenschirm beziehen.
Eine ausgefallene Tapete traue ich mich nicht so recht... und der Bodenbelag ist schon lange drin: Parkett. Es ist alles in allem viel Braun.

Borealis,
das mit den Rottönen sieht wirklich gut aus, danke! Vielleicht mache ich einfach zwei, drei zusätzliche Bettkissen in verschiedenen Rottönen, das könnte nach was aussehen.
Du hast wahrscheinlich recht damit, dass alt und neu zusammen nicht immer so klasse aussieht. Unser Kleiderschrank ist neu (Ikea, helles Holzimitat, mit silbernen Griffen) und sieht jetzt zusammen mit den alten Möbeln gar nicht mehr gut aus. Aber leider kann ich ihn nicht wo anders aufstellen.

Mondschaf,
orientalische Accessoires probiere ich gerne mal aus, danke für den Tipp. Ich müsste da sogar was haben. Indische Accessoires weiß ich nicht so genau was das sein könnte.
Einen Kronleuchter habe ich schon drin, auch alt, aber der ist so filigran, dass er hier relativ gut aussieht (jedenfalls besser als der Reispapier-Ikea-Ballon, wobei das natürlich kein Kunststück ist).

Wegen der Bilderrahmen muss ich aber doch noch mal nachhaken. Ich habe zwei Bilder mit braunen Rahmen hängen, das sieht auch nicht gut aus.

Und wenn jemand was Kluges zum Kleiderschrank einfällt, würde ich mich sehr freuen.

Lieber Gruß,
Assnath.

Inaktiver User
14.11.2006, 10:10
Hallo Assnath,

eine Bekannte versteckt ihren *hässlichen* Kleiderschrank
hinter hauchdünnen, einfarbigen, ca. 50cm breiten Stoffbahnen
in verschiedenen Rot- und Orangetönen. Abstand zum Schrank ca. 25 cm.
Dieses Ikea-Stahlseil von Wand zu Wand gespannt und die bodenlangen Stoffbahnen mit Schlaufen daran aufgehängt.
Farblich passende Bettwäsche, Überwurf und Kissen zu dunklen Möbeln.

Es sieht einfach nur toll aus !

Jolly
14.11.2006, 19:07
hallo,
ich bin auch im Besitz eine alten Schlafzimmers, Kollonialstil. Habe mich bewust gegen den riesigen Kleiderschrank entschieden, dafür einen Schietüreneinbauschrank mit farbigen Glasschiebewänden entschieden. Eine schiebetür Vollspiegel, eine Schiebetür Vollterrakotta hell, und die beiden anderen Schiebetüren sind hellbeige mittig einen breiten Streifen Hellterrakotta. Ist ein sehr schöner Kontrast.
winke winke

Assnath
15.11.2006, 22:25
Muffi,
vielen Dank für die Idee. Handwerklich und ästhetisch ist das schon recht anspruchvoll, ich werde mich daher erst einmal an näherliegende Verschönerungsmaßnahmen machen, behalte sie jedoch im Kopf. Es klingt sehr gut, und ist vermutlich die einzige wirkliche Idee zum "Schrankverschönern".

Jolly,
es ist wirklich ein "Problem", dass alte Möbel so riesig sind. Unser Schlafzimmer ist eigentlich nicht klein, aber ist jetzt doch gut gefüllt mit den alten Möbeln.
Im Moment stellt sich die Frage nach dem Schrank, der eigentlich zu den Möbeln gehört, nicht, weil mein Bruder ihn braucht.
Wenn jedoch einmal die Möglichkeit besteht, ihn aufzustellen, muss ich mir das gut überlegen.

Inaktiver User
16.11.2006, 03:22
*Handwerklich und ästhetisch ist das schon recht anspruchvoll*

ist ganz einfach,
nur das Seil spannen,
die Stoffbahnen bekommst du fix und fertig genäht, mit Schlaufen in Baumärkten in der Gardinenabteilung.
Sie sind dann etwas breiter und es ist einfach sie der Länge nach zu teilen und umzunähen.
Vor kurzem hatte Plus sie in Rot-und Orangetönen im Angebot.

Assnath
16.11.2006, 12:51
Muffi,
danke für die Anleitung!
Wenn ich recht verstehe, spannt man das Seil an der Wand entlang, befestigt es also nicht am Schrank selbst?
Mit den Stoffbahnen ist mir vielleicht das Schwierigste, die Farben auszuwählen... Es wurden hier ja mehrfach Rottöne empfohlen, aber unsere Bettwäsche ist praktisch durchgehend blau. Ich bräuchte also am ehesten irgendwas Blaues.

Inaktiver User
16.11.2006, 22:02
Genau, das Seil wird von Wand zu Wand gespannt.
verschiedene Blautöne, evtl. auch grün dazu sieht auch toll aus.
Die Farben kannst du ja nach Wunsch aussuchen
Die Vorhänge kannst du natürlich auch mit Ringen aufhängen.

GuteLaune
16.11.2006, 22:11
Ob rot oder blau ist eigentlich egal. Aber wenn schon die Möbel recht "eigenwillie Persönlichkeiten" sind, sollte das Drumherum eher schlicht sein. Deswegen empfehle ich Dir Stoffe, Fußböden, Tapeten usw.immerTon in Ton zu halten und dich, wenn Du was Gemusterteswillst, auf einige wenige Teile zu beschränken. Mir persönlich würde zu Möbeln in Kirschbaum, die ja von Haus aus rötlich sind, eine Kombination von Rot-und Orangetönen besser gefallen.
Ich würde mir an deiner Stelle auch überlegen: Entweder alle Möbel komplett aufstellen und alles, was nicht zum Gesamtkunstwerk gehört, rauswerfen. Dann würde ich das Zimmer stilgerecht ausstatten und dekorieren, darf ruhig ein bisschen luxuriös rüberkommen - und mich an den schönen alten Sachen freuen. Oder gar nix davon verwenden. Aber ein paar von den alten Sachen reinstellen und noch das dazu, was man schon hat - das sieht immer etwas "zusammengestoppelt" aus.

Assnath
16.11.2006, 23:36
Muffi,
danke für die Idee "Blau mit etwas Grün", das gefällt mir gut. Kann ich mir eigentlich auch besser vorstellen als Rot- und Orangetöne. Ich habe immer Angst, mit Rot danebenzuliegen. Und blau mit etwas schrillem Grün sieht sicherlich spitze aus.

GuteLaune,
danke für Deinen Beitrag!

"...Entweder alle Möbel komplett aufstellen und alles, was nicht zum Gesamtkunstwerk gehört, rauswerfen. Dann würde ich das Zimmer stilgerecht ausstatten und dekorieren, darf ruhig ein bisschen luxuriös rüberkommen - und mich an den schönen alten Sachen freuen. Oder gar nix davon verwenden. Aber ein paar von den alten Sachen reinstellen und noch das dazu, was man schon hat - das sieht immer etwas "zusammengestoppelt" aus."

Den originalen Schrank habe ich vorerst mal nicht, aber ansonsten ist unser Schlafzimmer rein möbelmäßig stilgerecht (bis auf den Kleiderschrank). Zusammengestoppelt ist wirklich nicht das Optimale, das habe ich schon gemerkt. Ich bin in den letzten Tagen auch abgekommen von "alte Möbel und moderne Glas-/Metallteile". Wenn schon, denn schon. Danke! Und das mit "darf ruhig ein bisschen luxuriös rüberkommen" gefällt mir richtig gut, danke!

Dani
26.11.2006, 09:49
Ich wäre bei einem solchen Zimmer auch ganz konsequent in der Einrichtung und würde mir gestreifte Tapeten und Pozellanschüssel, Krug dazu kaufen.

Für den belienten Alt-Neu-Kontrast, finde ich Möbel nicht alt, antik genug.