PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : tisch neu lackieren?



Zarah
10.11.2006, 13:24
hey ihr alle - habe sowas noch nie gemacht,kann mir eine von euch helfen? das ist ein alter küchentisch, der in meiner neuen wohnung farblich nicht so toll aussieht. er ist nämlich braun. ich hätte ihn gerne weiß. er schenit gestrichen oder wie auch immer behandelt zu sein. wenn man die tischplatte abnimmt sieht man nämlich helles holz, das irgendwie diese braune farbe verpasst bekommen hat. muss ich das jetzt abschleifen? abbeizen? ignorieren? einfach drüberstreichen? einfach mit weißem lack?
fragen über fragen.
viele grüße an alle bastlerinnen.
zarah

Woodstock62
10.11.2006, 18:34
am besten erst abbeizen, das ist aber arbeit, die ich im frühjahr draussen machen würde. abschleifen ist das mindeste, dann kannste lackieren. nur so überlacken wird schiefgehen.

lieben gruss
woodstock

xanidae
13.11.2006, 09:27
gut abschleifen muss auf alle fälle sein. nicht mit der maschine, sondern mit der hand und mit grobem schmirgelpapier.
dann kann man gut den farbigen lack aufbringen. es ist gut, wenn man noch eine schichtklarlack über dem farbigen lack aufbringt, als extra schutzschicht quasi.

brombeere
13.11.2006, 15:07
Hallo Zarah,

wenn der Tisch gelackt ist, würde ich ihn abbeizen.
Abbeize gibt's im Baumarkt, die streichst Du mit einem Pinsel auf den Lack und ziehst das Ganze dann mit einem Spatel runter. Geht eigentlich ganz gut, grad bei einem Tisch ohne viel Verziehrungen bist Du bestimmt fix dabei.
Wenn Du die Möglichkeit hast, dass draußen zu machen - um so besser.
Danach mit Schmirgelpapier von Hand abschleifen.

Wenn Du das Holz, was dann dabei zu Tage kommt, so lassen möchtest, kannst du es entweder ölen oder laugen oder farblos lackieren.
Beim Ölen kommt die Maserung des Holzes noch etwas doller hervor, das Holz wird meist ein bisschen gelber und dunkelt im Laufe der Zeit noch nach. Wenn Du den Tisch häufig benutzt, wirst Du von Zeit zu Zeit nachölen müssen.
Beim Laugen (ich setze die Lauge mit Marseiller Seife an) konservierst Du das Holz eher so wie es ist. Du kannst auch Pigmente druntermischen, dann bekommt das Holz einen zarten Farbschimmer (weißlich sieht immer etwas skandinavisch aus), man sieht durch den Farbschleier immer noch die Holzmaserung.
Beim farblosen Lackieren bleibt das Holz ebenfalls so erhalten, die Lack-Optik muss man mögen, es glänzt halt immer etwas.
Oder Du lackst mit einer Farbe drüber, dann siehst Du von der Holzstruktur gar nix mehr.

Gutes Gelingen!

brombeere

Borealis
15.11.2006, 01:52
@brombeere:
abbeizen ist natürlich die eleganteste Methode. Wenn irgendwas aber wieder farblich gestrichen werden soll, erspare ich mir das allerdings auch eher.
Aber, was den Abbeizer aus dem Baumarkt angeht, gehen meine Erfahrungen aus den letzten Jahren eher dahin, daß ich das Zeug überhaupt nicht mehr benutzen würde. Weil die Auflagen da eben immer strenger wurden, und das, was man jetzt kaufen kann, eigentlich überhaupt nicht mehr taugt. Von daher lauge ich jetzt ab (ich machs nicht regelmässig, aber ab und an nach guten Sperrmüllfunden), wie man es früher gemacht hat, mit NaoH.
Alternative dazu wäre, sich guten Ablauger vom Schreiner zu besorgen.
Trotzdem - wenns eh übergepinselt wird, halte ich Ablaugen für Übertrieben, ist nämlich auch echt viel Arbeit.

brombeere
17.11.2006, 14:05
Borealis,

ich hatte eine Abbeize aus dem Baumarkt in so einer beigen-farbenen Dose, der funktionierte total gut.
So gut, dass ich gar nicht wissen wollte, was da eigentlich drinne ist...
Das war so eine gelartige Paste, die sich auch auf senkrechten Flächen hervorragend verteilen liess - ganz ohne Runtertropfen.
Ich kram die mal am Wochenende wieder hervor und guck nach dem Namen.

Borealis
17.11.2006, 15:08
au ja, guck mal bitte. Aus welchem Baumarkt könntet das Zeug denn sein?

brombeere
20.11.2006, 15:22
Hallo Borealis,

das Zeugs heißt "Universal-Abbeize", ist von der Firma Liberon und gekauft hab ich's bei Max Bahr.
Ich hab damit eine weißlackierte Kommode ratz-fatz von der Lackschicht befreit. Das kann ich wirklich empfehlen!

Viele Grüße
brombeere

Borealis
20.11.2006, 15:59
Hi,
danke, daß Du nachgesehen hast, Max Bahr gibts bei uns nicht, aber ich halte mal die Augen auf.

Inaktiver User
25.11.2006, 07:50
...einfach Pinselreiniger, also Verdünner, auf einen Lappen, damit den Tisch gründlich reinigen, neuen Lack drauf, fertig. Tipp habe ich von einem Malerfachmann, habe danach fünf Zimmertüren behandelt, neu lackiert und sie sind gut geworden. Freue mich jeden Tag an dem Anblick von matt lackierten Türen in cremeweiß ohne Tropfen oder Streifen...