PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kündigung eines Vertrages aufgrund von Preiserhöhung?



Datakrfj
10.11.2006, 11:53
Hallo,

ich weiß nicht, ob ich mit meiner Frage hier richtig bin, aber ich wüßte auch nicht wo ich sie sonst plazieren sollte.

Ich habe gerade von meinem Fitnessstudio einen Brief bekommen, in dem sie mir mitteilen, dass sie den monatlichen Beitrag ab dem 01.01.2007 erhöhen. Ich zahle zur Zeit 15,90 € pro Monat und jetzt erhöhen sie um einen Euro. Ich weiß, ist nicht viel, aber ich gehe eh zu selten hin und ab dem neuen Jahr habe ich ca. 450 € weniger pro Monat zur Verfügung. Alleine deswegen möchte ich aus dem Vertrag raus.
Gibt es eine Regelung, dass man den Vertrag vorzeitig kündigen kann, wenn es eine Preiserhöhung gibt? Sie begründen es mit den immer weiter steigenden Preisen und der Erhöhung der Mehrwertsteuer. Jedoch steht in meinem Vertrag ein Festbetrag und nicht Summe X plus Mehrwertsteuer. Von daher dürfte mich die Erhöhung der Mehrwertsteuer ja nicht betreffen.

Wisst Ihr, ob eine Kündigung rechtens ist?

Liebe Grüße und tausend Dank
Data

Igel224
12.11.2006, 14:31
Da gibt es eigentlich nur einen Rat:
Nimm deinen Vertrag und gehe zur nächsten Verbraucherzentrale und lass das prüfen. Vorher anrufen wegen Termin.
Von hier aus kann man das m. E. nämlich nicht beurteilen. man müsste den Vertrag schon sehen.

steffie2000
12.11.2006, 18:38
Hallo, genau so würde ich es auch machen - mich bei der Verbraucherzentrale beraten lassen. Steffie2000

Datakrfj
12.11.2006, 22:44
Danke erstmal für Eure Antworten :blumengabe: !

Ich habe jetzt erstmal schriftlich gekündigt und werde abwarten, was passiert. Wenn sie die Kündigung ablehnen, dann werde ich auf jeden Fall mal den Verbraucherschutz befragen und vielleicht noch ein nettes Briefchen von meinem Schwager ausetzen lassen, der ist nämlich Anwalt (jedoch für Sozialrecht, hat also in dem Bereich keine Ahnung). Aber Briefköpfe von Anwälten ziehen ja oft. :freches grinsen:

Inaktiver User
13.11.2006, 19:23
Ich vermisse den Zusammenhang zu dem Versicherungstehem *lächel*

Trotzdem kann in dem Vertrag eine Erhöhungsklausel enthalten sein. Du kommst also um eine Vertragsprüfung nicht herum.
Da ein Rechtsanwalt realtiv teuer ist, empfehle ich auch die Verbraucherzentrale(n) oder, wenn Du einen guten Rechtsschutz mit Rechtsanwaltshotline hast, kannst Du auch diese kostenfrei nutzen...

Damit hätten wir jetzt die Kurve zur Versicherung geschafft *lach*

lg. justii

Datakrfj
13.11.2006, 21:34
Sorry, die Kurve zur Versicherung habe ich leider nicht geschafft. Ich arbeite noch dran. :smirksmile:

Also in dem Vertrag steht keine Erhöhungsklausel drin. Das ist das Einzige, was zum Thema Kündigung dort geschrieben steht:

Wenn der Mitgliedsvertrag nicht spätestens 6 Wochen vor dem jeweiligen Vertragsende schriftlich, per Einschreiben oder per Telefax in der Zentrale gekündigt wird, verlängert sich der Vertrag um weitere 6 Monate. Das gleiche Recht zur Kündigung steht auch Studio X zu. Dies gilt entsprechend für weitere Vertragsverlängerungen.
Bei Wohnungswechsel oder arbeitsbedingtem Umzug ist gegen Vorlage einer Anmeldebestätigung der jeweiligen Stadt (Gemeinde) ein sofortiges Auflösen des Vertrags zum Monatsende möglich. Dies gilt jedoch nur wenn der Wohnungswechsel/Umzug in eine
andere Stadt/Gemeinde erfolgt.

Ich habe wie gesagt jetzt einfach eine außerordentliche Kündigung ausgesprochen und werde warten, was passiert...
Lieben Dank für Eure Tips.