PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Freundin arbeitet heimlich als Hobby-Prostituierte



rockwell
09.11.2006, 14:00
Hallo, ich bin neu im Forum und möchte mal meine Geschichte schildern. Manchmal ist das Leben komischer als eine Talkshow. Vor drei Jahren lernte ich in einem Massagesalon (wirklich nur erotische Massage, kein Sex) eine Frau kennen. Wie kam es dazu. Ich war sexuell unzufrieden in meiner Beziehung und habe mal Verschiedenes ausprobiert auch in Sachen käuflicher Liebe. In besagtem Studio verliebte ich mich in diese Frau. Und es war beiderseitig. Wir trafen uns viel privat und ich lebte mein Doppelleben fast ein Jahr. Sie wurde schwanger und hörte mit dem Job auf. Meine Frau kam dahinter (vielleicht wollte ich es auch so) meine Nebenbeziehung. Wir redeten ehrlich und ich sagte das ich mich neu verliebt habe und das meine Freundin ein Kind erwartet. Meine Frau zeigte Größe trotz ihrer unsagbar schweren Enttäuschung und gab uns trotzdem noch eine Chance. Sie liebte mich wirklich, selbst das außereheliche Kind verzieh sie mir! Wir versuchten es noch mal zwei Monate mit dem Zusammenleben, aber ich hielt es nicht aus, mußte immer an die andere Frau denken, weil ich sie liebte. Und ich verließ meine Frau. Suchte mir mit meiner Freundin eine neue Wohnung und wir zogen zusammen mit unserem Kind. Ich fühlte mich glücklich, auch wenn ich ein schlechtes Gewissen hatte meine Frau mit unseren 2 Kindern sitzengelassen zu haben. Meine Freundin blieb ein Jahr zu Hause, arbeitete aber ein paar Stunden zwischendurch als Bauingenieur. Nach dem ersten Jahr wurde es immer mehr, und sie war teilweise auch mal über Nacht beruflich weg. Die Situation war noch normal, obwohl ich mich manchmal beschwerte, das es mit ihrer Arbeit immer mehr wurde und unser Familienleben litt. Wir haben ja ein kleines Kind. Im Februar diesen Jahres gab es einen großen Streit um verschiedene Dinge (weniger Freizeit zusammen, Telefonrechnung von 150 Euro monatlich und ähnliches). Seitdem war der Wurm drin. Aber noch kein Mißtrauenvon mir. Die Termine in der Woche, wo sie arbeitete und über Nacht wegblieb wurden immer mehr. Und ihr Handy war, wenn sie da war, ständig in Gebrauch. Unzählige Telefongespräche und SMS. Ich nahm an beruflich. Aber es waren wie ich später rausfand überwiegend Männer, aber bersonders einer, dessen Rolle ich bis heute nicht kenne (in 3 Monaten 400 SMS!). Ab Sommer dachte ich dann, sie hätte eine Affaire. Mein Mißtrauen stieg und ich fing an zu spionieren. Mit dem Bauingenieurjob bezweifelte ich auch, da ich nie eine Adresse genannt bekam wo sie arbeitete trotz nachfragen bei ihr in welcher Firma sie arbeitet. Ich fand komische Hotelrechnungen und auch Kondome bei ihr. Komisch, wir verhüten nicht mit Kondom! Es kamen solche Erklärungen wie Scherz für einen Arbeitskollegen usw. Hotelrechnung war von unserer Stadt, obwohl sie angeblich auswärts arbeiten war. Urlaubsanfragen für die Ostsee, obwohl wir gerad erst dort waren zu einer Zeit, wo ich gar keinen Urlaub habe. Es passte alles nicht zusammen. Ich wurde immer mißtrauischer. Ich sah ihr Auto zufällig parken vor einem bekannten Bordell. Ich bekam einen Schreck und war völlig durcheinander. Ich sprach sie darauf an, ob sie jetzt wieder im Rotlicht arbeitet. Sie stritt es ab mit so einer Überzeugung, das ich es erstmal glaubte. Aber irgendwas ging in mir vor, das ich zweifelte. Darunter waren lange nächtliche Telefongespräche mit einem angeblichen Arbeitskollegen, der zufällig auch ein Bordell betrieb. Ich recherchierte im Internet und wurde wirklich fündig. Ich fand eine Seite mit dem Bild meiner Freundin und eindeutige Angebote ihrer Leistung. Und wo das Bordell liegt, war ein leichtes rauszufinden. Ich sprach sie darauf an, und sie gab es darauf zu. Sie hätte Schulden und würde nun nebenbei als Hobby-Prostituierte dreimal die Woche arbeiten, damit sie wieder zu Geld kommt. Sie käme damit zurecht, sie könnte das auch abschalten im Kopf, mit fremden Männern Sex zu machen. Und nebenbei noch der von ihr gesagte Bauingenieurjob. Manchmal denke ich, es ist ein Escort-Service. Würde einiges erklären. Mir blieb die Wahl verlassen oder bleiben. Ich liebe sie noch immer und arrangierte mit allem, obwohl das unheimlich schwer ist. Schon die Vorstellung, wie viele Männer über die Freundin steigen und was sie da für Wünsche erfüllen muß. Das geht nun schon 3 Monate so. Es tut mir der Seele weh, wenn ich die Anzeigen in der Zeitung lese, und ich weiß, das ist sie unter ihrem Künstlernamen. Ich habe aber das Gefühl das sie noch mehr vor mir verheimlicht. Aber sie redet nicht mal Klartext mit mir und will nicht diskutieren. Sie gibt nur zu was ich rausgefunden habe. Ich habe mich auch verändert, war eigentlich kein Freund von spionieren und Mißtrauen. Komisch, sie sagt immer das sie mich auch liebt und macht immer noch weiter Zukunftspläne mit mir. Das passt auch nicht zusammen. Ich weiß, viele werden schreiben, trenne dich sofort, ich komm mir ja auch verarscht vor. Und manchmal denke ich auch, das ist die gerechte Strafe für meine Untreue. Nur jetzt sehe ich das von der anderen Seite aus. Aber ich empfinde immer noch was für sie und hänge auch sehr an unserer Tochter. Und ich hatte mir damals geschworen, nie wieder eine Familie zu verlassen. Was soll ich denn nun machen???? Klingt alles unglaublich, aber das Leben ist manchmal so.

Inaktiver User
09.11.2006, 14:46
Uff. Rockwell, das ist heftig!

Ich werde Dir, sobald ich etwas mehr Zeit habe, ein PN dazu schicken!

Gruß, Lea

Inaktiver User
09.11.2006, 15:27
@rockwell,

shit happens. ca. 5 prozent der frauen zwischen 20 und 50 jahren bessern ihr haushaltsgeld durch "liebesdienste" auf´- tendenz steigend.

wenn ihr beide geld verdient sollte es doch wohl auch so reichen - auch als architekt bekommt man ein paar mark.

die frage ist, warum sie nicht offen mit dir ist. vor wem oder was hat sie angst. arbeitet sie eventuell wirklich noch für einen luden oder sind es restschulden aus alten tagen gegenüber einem luden?

wenn sie sagen würde: hör mal, ich habe 50Teuronen schulden - ich möchte die gerne begleichen - würdest du mitmachen?

oder ist ihr lebensstandard so hoch (woran sich der mensch sooo schön gewöhnen kann) daß sie das zubrot nicht missen will.

wenn eine frau mit ihrem partner solche einfachen dinge nicht sauber klären kann oder will, ist das ganze nicht stabil - dann könnte es dir passieren, dass du noch ganz andere dinge mit der zeit herausbringst.....

lg
e-m

Chrissiebabe234
09.11.2006, 16:28
überlege dir, wo du sie aufgegabelt hast - in einem massagesalon wird nichts anderes als prostitution betrieben, auch wenn freier sich das gerne schön reden.

du warst damals SELBST ihr kunde.

vielleicht ist das wirklich ein spiegel dafür, dass du in deine ursprungsfamilie nicht investiert hast, sondern dich in eine illusion verliebt hast. das hobby deiner freundin scheint mir doch eher ein gewerbe...

AusdemWald
10.11.2006, 08:39
Rockefeller, das hoert sich wirklich schlimm an.

Dass Du Dich damals in Deine Freundin verliebt hast, ist verstaendlich. Aber hat sie sich auch in Dich verliebt damals?

Vielleicht wollte sie einfach ein Kind (an Zufall glaube ich in diesem Fall nicht), und wohnt jetzt mit Dir zusammen, sie weiss dass das Kind versorgt ist...aber sie macht genauso weiter wie sie (nie?) aufgehoert hat...

Sie ist nicht offen mit Dir. Wenn Gespraeche zwischen Euch beiden nicht funktionieren - dann wuerde ich sie an Deiner Stelle mit zu einer Beratungsstelle schleppen, vielleicht erfaehrst Du im Beisein von einem Psychologen mehr? Zumindest sieht es aus, als ob ihr Unterstuetzung benoetigt, um solch ein offenes Gespraech vorzubereiten/durchzufuehren?

rockwell
10.11.2006, 09:24
Ich bins noch mal, der Rockwell. Nein, ich glaube schon, das sie mich auch liebt oder geliebt hat. Es ging ja auch von ihr aus. Das mit dem Kind war ja nicht geplant, im Gegenteil, in Gesprächen sagte sie mir, das sie keine bekommen könne laut ihrem Frauenarzt. Sie war ja vorher auch in einer Beziehung und hat nicht verhütet. Sie hat sich von ihrem Partner wegen mir getrennt. Das schlimme an der Situation ist, das der seelische Druck bei mir nicht abgebaut werden kann. Ich kann weder mit der Familie noch mit Kumpels darüber reden, weil die Situation so delikat ist. Von ihrem Hobby weiß niemand aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis. Und wo ich sie kennengelernt habe auch niemand außer ihren Eltern, die damals bestürzt waren. Von der jetzigen Situation wissen sie nichts.

Ypnowoman2
10.11.2006, 09:43
Herzlos und aus der Ferne: an dem Vorschlag von Ehemann habe ich auch gedacht. Du könntest ihr vorschlagen a) ihre Schulden zu begleichen (wenn du es kannst) b) einen gemeinsamen Kredit aufzunehmen, sodass sie nicht mehr als Prostituierte arbeiten müsste.
Dann würdest du schnell feststellen ob sie das aus Pflicht oder aus Vergnügen macht. Und ob noch andere Überraschungen auf dich warten.

Tante_Karla
10.11.2006, 10:19
Ich bins noch mal, der Rockwell. Nein, ich glaube schon, das sie mich auch liebt oder geliebt hat. Es ging ja auch von ihr aus. Das mit dem Kind war ja nicht geplant, im Gegenteil, in Gesprächen sagte sie mir, das sie keine bekommen könne laut ihrem Frauenarzt. Sie war ja vorher auch in einer Beziehung und hat nicht verhütet. Sie hat sich von ihrem Partner wegen mir getrennt. Das schlimme an der Situation ist, das der seelische Druck bei mir nicht abgebaut werden kann. Ich kann weder mit der Familie noch mit Kumpels darüber reden, weil die Situation so delikat ist. Von ihrem Hobby weiß niemand aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis. Und wo ich sie kennengelernt habe auch niemand außer ihren Eltern, die damals bestürzt waren. Von der jetzigen Situation wissen sie nichts.

Spontan kommt mir der Gedanke:
Bist Du sicher, dass Euer Kind wirklich Dein Kind ist?
Vielleicht war sie auch schwanger und suchte einen "Dummen" und Du warst zufällig verfügbar, weil Du Dich in sie verliebt hattest?

Ansonsten würde ich auch vorschlagen, mal in Ruhe über die Höhe und Art der Schulden zu sprechen und wie Ihr das vielleicht gemeinsam hinkriegen könnt.

Andererseits wirkt es auf mich so als würde sie den Job nicht mit Widerwillen ausüben.

rockwell
10.11.2006, 10:53
Das Kind ist definitiv unseres. Sie hat damals einen Test gemacht, weil sie zur Zeit der Schwangerschaft noch mit dem anderen Partner zusammen war und wollte Klarheit. Die Schulden, so wie sie es mir gesagt hat, sind überschaubar (ca. 4000 Euro). Daran allein kann es nicht liegen. Und mit Widerwillen macht sie es auch nicht. Sie hätte damit kein Problem, sagt sie zumindest. Sie könnte das im Kopf trennen. Kopfzerbrechen machen mir auch die vielen SMS und Telefonkontakte zu dem Typen, angeblich Arbeitskollege im Baugewerbe und angeblich schwul. Und auffällig, unser Sexualleben bleibt in letzter Zeit auf der Strecke, von häufig auf Minimum. Alles keine guten Zeichen…

Tante_Karla
10.11.2006, 11:39
Das Kind ist definitiv unseres. Sie hat damals einen Test gemacht, weil sie zur Zeit der Schwangerschaft noch mit dem anderen Partner zusammen war und wollte Klarheit.

Hast Du ihn gesehen, den Test?
Wie ist das genau abgelaufen?
NImms mir nicht übel, aber ich wäre da sehr misstrauisch.



Die Schulden, so wie sie es mir gesagt hat, sind überschaubar (ca. 4000 Euro). Daran allein kann es nicht liegen.

Daran kann es dann wirklich nicht liegen.



Kopfzerbrechen machen mir auch die vielen SMS und Telefonkontakte zu dem Typen, angeblich Arbeitskollege im Baugewerbe und angeblich schwul.

Ladet diesen Kollegen doch mal zum Essen ein.

Inaktiver User
10.11.2006, 11:45
Jemand soll Bauingenieurin sein und gleichzeitig als Prostituierte arbeiten? Igendwie glaube ich das nicht. Braucht man da nicht ein Studium? Wo bleibt das Kind denn den ganzen Tag? Komische Geschichte :erleuchtung: Woher sind denn die Schulden, vielleicht braucht sie jetzt 4000 Euro für irgendetwas? Vielleicht will sie sich auslösen?

Inaktiver User
10.11.2006, 12:04
hi rockwell,

vll mal eine parallele geschichte.

ich hatte mal eine freundin in die ich auch sehr verliebt war und sie mir dies auch über ihre eigenen gefühle gesagt hat. als wir uns kennenlernten hatte sie keinen job aber einen kleinen sohn. beide waren mir sehr ans herz gewachsen. ich wusste zu diesem zeitpunkt nicht das sie, um sich über wasser zu halten, nebenher als tänzerin arbeitet. als ich es von ihr erfuhr hatte ich zunächst kein problem damit, denn sie versicherte mir das sie es nicht gerne tut und die männer dort eher zum *woistderkotzsmilie* findet. ich habe dann alles mögliche in bewegung gesetzt um ihr einen festen job zu besorgen und das hat auch tatsächlich geklappt. ober besser, es hätte geklappt, wenn sie denn tatsächlich interesse an einem geregelten leben gehabt hätte.

damals wurde mir schlagartig klar ... die frau hat dich nur verarscht. hätte nie gedacht das es solch eine kaltschneuzigkeit gibt aber ich habe daraus gelernt.

das nur mal so als erfahrungsbericht.

es kann also durchaus sein, dass sie dich nur an der nase herum führt. eine günstige betreuung für ihr wunschkind hat und an sonsten treiben kann was sie möchte.


gruß
einlieber

Prijon
10.11.2006, 12:13
Sie hat damals einen Test gemacht,

Wieso SIE? Müsste der ER zum Kind daran nicht beteiligt sein?

Grübelt
Prijon

rockwell
10.11.2006, 12:18
Das Testergebnis hab ich schwarz auf weiß gesehen. Auftraggeber war der alte Freund. Das mit dem Auslösen ist auch unsinnig, den es gibt keinen Zuhälter. Besitzer vermietet nur die Zimmer und übernimmt die Organisation der Dinge (Anzeigen, Internet, Wachschutz). Die Frauen machen es alle freiwillig und können auch die Arbeitszeiten sich selber einteilen. Aus Erzählungen von ihr weiß ich es sind alles welche, die noch in einen anderem Beruf arbeiten (Büro, Krankenschwester, Studentin usw.) Von da kommt kein Druck. Aber wir hatten damals ausgemacht, das so eine Nebenbeschäftigung nie wieder in unserer Beziehung in Frage kommt und waren uns eigentlich einig darüber. Das ist schon ein großer Vertrauensbruch das Heimliche ohne mit mir zu reden. Studiert hat sie wirklich Bauingenieur, ich weiß nur nicht, ob das zur Zeit wirklich ausübt mit dem Bauingenieurjob.

Tante_Karla
10.11.2006, 12:20
Das Testergebnis hab ich schwarz auf weiß gesehen. Auftraggeber war der alte Freund.

Also wurde bei dem Test festgestellt, dass der Exfreund NICHT der Vater des Kindes ist.
Das bedeutet aber ja nun nicht automatisch, dass DU der Vater bist.

Inaktiver User
10.11.2006, 12:24
Studiert hat sie wirklich Bauingenieur, ich weiß nur nicht, ob das zur Zeit wirklich ausübt mit dem Bauingenieurjob.

Müsste das nicht aus der Steuererklärung hervorgehen?

Prijon
10.11.2006, 12:32
Aber wir hatten damals ausgemacht, das so eine Nebenbeschäftigung nie wieder in unserer Beziehung in Frage kommt und waren uns eigentlich einig darüber. Das ist schon ein großer Vertrauensbruch das Heimliche ohne mit mir zu reden.

Und nun? Was hat das für Konsequenzen?

Prijon

rockwell
10.11.2006, 12:49
Klar, das bedeutet nicht automatisch das ich der Vater bin. Aber in der damaligen Situation hat sie mich bestimmt nicht angelogen, hätte das Kind ja auch dem alten Freund unterschieben können, wenn sie nur einen Versorger brauchte. Der alte Freund hat die Schwangerschaft damals akzeptiert. Sie hat es ihm ja auch nicht gleich am ersten Tag erzählt, das noch jemand anders in Frage kommen könnte. Das mit den Konsequenzen ist ja nicht so einfach, da ich sie immer noch liebe, meine Tochter auch, und ich erst vor reichlich 2 Jahren einen kompletten Neuanfang hatte (neuer Partner, neue Wohnung, neues Umfeld). Es ist eben in der Realität alles viel schwieriger und für Außenstehende nicht leicht zu verstehen. Ich bin auch nicht naiv, aber wenn man so was nicht selbst erlebt, kann man sich nicht reinversetzen.

Prijon
10.11.2006, 13:07
Das mit den Konsequenzen ist ja nicht so einfach

Das hat auch niemand behauptet. Aber irgendeinen Plan wirst Du ja haben beziehungsweise entwickeln müssen.

Viel Kraft wünscht
Prijon

Inaktiver User
10.11.2006, 15:04
Klar, das bedeutet nicht automatisch das ich der Vater bin. Aber in der damaligen Situation hat sie mich bestimmt nicht angelogen, hätte das Kind ja auch dem alten Freund unterschieben können, wenn sie nur einen Versorger brauchte. Der alte Freund hat die Schwangerschaft damals akzeptiert. Sie hat es ihm ja auch nicht gleich am ersten Tag erzählt, das noch jemand anders in Frage kommen könnte. Das mit den Konsequenzen ist ja nicht so einfach, da ich sie immer noch liebe, meine Tochter auch, und ich erst vor reichlich 2 Jahren einen kompletten Neuanfang hatte (neuer Partner, neue Wohnung, neues Umfeld). Es ist eben in der Realität alles viel schwieriger und für Außenstehende nicht leicht zu verstehen. Ich bin auch nicht naiv, aber wenn man so was nicht selbst erlebt, kann man sich nicht reinversetzen.



@ rockwell

irgendwie gehst du nicht auf die postings ein - komisch eigentlich.

irgendwie hört es sich für mich fast schon so an, als hättest du dich damit abgefunden, dass sie hin und wieder nen freier hat - es soll durchaus männer geben, die damit leben können - die sich innerlich von der romatischen liebe zu ihrer frau verabschieden und sich sagen: kopf einziehen und durch. es ist sicher richtig, dass so manches auto oder eigenheim in deutschland so finanziert wird.

du hast doch offenbar nur zwei möglichkeiten, da deine frau sich von dir diesbezüglich nichts sagen läßt: entweder du machst gute mine zum bösen spiel und gehst zur tagesordnung über - dann macht sie das ganze noch ein paar jahre und gut ists. in fortführung dessen könntest du auch so ein bisschen auf lude machen und dir ne rolex und irgend so einen schlitten kaufen. kenne auch männer, die dann ne kneipe aufgemacht haben und sich da umgetan haben - also auch geschäftlich eine reihe möglichkeiten.

oder: du (!) läßt einen vaterschaftstest anfertigen und leitest eine trennung ein. je nach ausgang des tests nimmst du das kind mit oder nicht - . im anschluß daran, kannst du dann getrost überlegen, ob du dir eine dritte beziehung antun möchtest, bzw. den eventuell dann gezeugten kindern.


e-m

AusdemWald
10.11.2006, 15:24
Tut mir leid rockwell, aber Du hoerst Dich fuer mich auch schon reichlich 'plattgewalzt' an...es ist verstaendlich wenn Du Dich momentan hilflos fuehlst mit der Situation, aber Du hoerst Dich schon sehr hoffnungslos an.

Wo ist Deine Wut? Wenn Deine Freundin wirklich keine Kompromisse schliessen will (wie es bei Euch vereinbar war - keine Prostitution solange ihr zusammen seid), dann bedeutet das eben doch mangelnde Liebe, und dass Du am kuerzeren Hebel sitzt!

Sabbi
10.11.2006, 15:27
Mein Rat:
trennen u. das alleinige Sorgerecht beantragen....

rockwell
10.11.2006, 15:28
Hallo Ehemann, ich muß sagen, sie ist ja trotzdem eine gute Mutter. Warum sollte ich da unser Kind wegnehmen? Und ich zweifel ja nicht, das ich der Vater bin. Das ist nicht mein Problem. Und mit dem Rotlichtgewerbe hab ich nichts zu tun, warum sollte ich da geschäftlich einsteigen. Solche Hinweise helfen mir nicht weiter! Wenn sie es nicht aufgibt, kann ich nur gehen oder eben bleiben und es akzeptieren. Und ob ich damit zurecht komme, weiß ich auch noch nicht. Ich bin in meinen Gefühlen total durcheinander und mein Vertrauen hat auch einen ganz großen Knacks wegbekommen. ..

Inaktiver User
10.11.2006, 15:43
Hallo Ehemann, ich muß sagen, sie ist ja trotzdem eine gute Mutter. Warum sollte ich da unser Kind wegnehmen? Und ich zweifel ja nicht, das ich der Vater bin. Das ist nicht mein Problem. Und mit dem Rotlichtgewerbe hab ich nichts zu tun, warum sollte ich da geschäftlich einsteigen. Solche Hinweise helfen mir nicht weiter! Wenn sie es nicht aufgibt, kann ich nur gehen oder eben bleiben und es akzeptieren. Und ob ich damit zurecht komme, weiß ich auch noch nicht. Ich bin in meinen Gefühlen total durcheinander und mein Vertrauen hat auch einen ganz großen Knacks wegbekommen. ..

hallo rockwell,

nun, wenn ich persönlich mit dem rotlichtgewerbe nichts anfangen kann und meine frau dann verlasse, möchte ich auch nicht, dass meine kinder dort groß werden.

meiner ansicht nach kannst du nicht mit ihr zusammen bleiben, wenn du das gewerbe nicht zumindest akzeptierst!

ich kenne weder dich noch deine frau noch deinen beruflichen hintergrund.
worüber sprecht ihr? i
gehört sie zu den wenigen, denen es wirklich spaß macht?

wie schätzt du das denn ein?

e-m

Tante_Karla
10.11.2006, 18:50
Und ich zweifel ja nicht, das ich der Vater bin.

Solltest Du aber.
Sei nicht völlig blind vor Liebe - mach einen Test!

Prijon
10.11.2006, 19:18
Also,

ich hätte zwar auch meine Zweifel - aber was hätte er davon, wenn er nicht der biologische Vater ist?

Prijon

Tante_Karla
10.11.2006, 19:32
Also,

ich hätte zwar auch meine Zweifel - aber was hätte er davon, wenn er nicht der biologische Vater ist?

Prijon

Zum Einen natürlich keine finanzielle Verpflichtung, wenn die beiden sich trennen würden (was er dann MACHT, ist ja wieder was anders. Aber zumindest kann sie nicht mit einem anderen zusammenkommen, heiraten, ihm den Kontakt unterbinden und er zahlt wohlmöglich bis das Kind 25 ist) und zum anderen einen Anhaltspunkt davor, dass sie von Anfang an nicht ehrlich war.

Prijon
10.11.2006, 19:51
Also,

juristisch kenn ich mich da nicht aus - ich weiß nicht, ob man eine einmal anerkannte Vaterschaft "widerrufen" kann.

Emotional könnte das auch für ihn ein Problem werden, finde ich.

Und dass sie zum Lügen neigt - den Beweis muss er doch nicht mehr erbringen. Das weiß er nun.

Prijon

Inaktiver User
10.11.2006, 20:19
@ rockwell,

wenn wir dir ein wenig helfen sollen im sinne einer oder mehrerer meinungen zu deiner situation, brauchen wir einfach mehr infos - auch wenn es dir schwer fällt und du vielleicht ziemlich angefressen von der situation bist.

nimm dir vielleicht am we mal ne halbe stunde zeit und pinsele hier deine gedanken hin.

e-m