PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wiege oder Stubenwagen unbedingt notwendig?



Genneris
08.11.2006, 14:26
Hallo,

nachdem unser Nachwuchs Ende Februar kommen sollen stellen wir so langsam die Ausrüstung zusammen. Ein Kinderbett könnten wir günstig gebraucht bekommen.

Ist es unbedingt notwendig für die ersten Monate noch eine Wiege oder einen Stubenwagen zu kaufen und kann das Kind nicht direkt ins Kinderbettchen.

Gruß

Genneris

Louette
08.11.2006, 14:45
Hallo,
ich schreibe nicht als Mutter, sondern als "große Schwester". Mein Bruder hatte einen Stubenwagen, aber hat gebrüllt, sobald er dort hineingelegt wurde. Der Stubenwagen wurde also sehr bald wieder verbannt. Mein Bruder hat dann meistens im Kinderwagenoberteil oder auf dem Sofa geschlafen. Das war sehr praktisch. Nachts hatte meine Mutter das Kinderwagenoberteil neben dem Bett stehen und mein Bruder hat entweder dort oder bei meinen Eltern im Bett geschlafen.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit weiterhelfen.
Liebe Grüße
Louette

Inaktiver User
08.11.2006, 16:21
Hallo, mein Sohn hat den Stubenwagen auch gehaßt, dabei war ich so stolz auf den Wagen! Er hat überall geschlafen, auf der Couch, bei uns im Bett, im Kinderwagen, aber nicht im Stubenwagen. Sobald man ihn da rein gelegt hat (egal ob wach oder schlafend) fing er an zu brüllen. Deswegen lag Philipp schnell in seinem eigenen Bett. Am Anfang hab ich mit nem Stillkissen das Bett ein bißchen verkürzt, d.h. u-förmig um die Beine gelegt.

LG Katja

Vera80
08.11.2006, 16:57
Hallo Genneris,

man braucht definitiv keinen Stubenwagen. Was ich sehr vorteilhaft finde, ist, meinen Sohn nahe bei mir zu haben, damit das nächtliche Stillen nicht so ein Aufwand ist. Wir haben dazu das Kinderbett neben unser Bett gestellt und das Gitter an der einen Seite entfernt. Unser Sohn schläft allerdings trotzdem in unserem Bett - aber das konnte ich mir vor der Geburt überhaupt nicht vorstellen, daher steht sein Bett schonmal da :freches grinsen:

LG
Vera

Inaktiver User
08.11.2006, 17:04
Ich hatte schon damit gerechnet, dass jetzt ganz viele Beiträge kommen, die dafür sind, einen Stubenwagen o.ä. anzuschaffen.

Aber bis jetzt kamen ja nur vernünftige Meinungen! :erleuchtung:

Ich finde auch, ein Stubenwagen ist vollkommen überflüssig. Wir hatten eine Wiege, vom GöGa höchstpersönlich gezimmert. Sooooo häääääärzig!!!!!! Und soooooooo unpraktisch und ....überflüssig.

Die Babies können überall schlafen, wo sie geschützt sind und es bequem haben.

Man lässt sich nur verrückt machen von all den must-haves rund ums Baby-Thema!

Ich wünsch dir noch eine schöne Schwangerschaft, Genneris und eine entspannte Geburt!

Brava :smile:

AnnaK
09.11.2006, 12:55
Hallo zusammen,

wir hatten für Chiara einen Stubenwagen - weil wir ihn geschenkt bekommen haben. Gekauft hätte ich ihn wohl nicht.

Für uns war er sehr praktisch, weil wir Chiara darin in den ersten Wochen immer bei uns haben konnten. Das Kinderbett haben wir erst aufgebaut, als sie aus dem Stubenwagen herausgewachsen war.

Aber: Wir hätten sie im Wohnzimmer/in der Küche genauso gut in der Tragetasche vom Kinderwagen schlafen lassen können und im Schlafzimmer sofort das Kinderbett aufbauen können. Wenn das Sofa groß genug ist, ist auch dort z.B. ein prima Schlafplatz.

Gerade in mehrstöckigen Wohnungen oder Häusern würde ich einen Stubenwagen oder eine Wiege unpraktisch finden...

LG, Anna

Marie_128
09.11.2006, 13:55
Hallo zusammen,

also u.U. ist ein Stubenwagen sehr praktisch. Wir wohnen auf 2 Etagen und das Schlafzimmer ist oben. Die Wohnung ist allerdings im 3. Stock, daher fand ich meinen Stubenwagen im Wohnzimmer sehr praktisch und meine Kleine kam da eher zu Ruhe als im Schlafzimmer, weil sie mich zumindestens hörte.

Generell ist ein Stubenwagen nicht unbedingt nötig. Wenn wir unterwegs sind, dann benutzen wir unseren Kinderwagen auch als Schlafplatz, er hat nämlich eine feste Schale und nicht nur ne Softtragetasche. Da sind die Kleinen dann auch supergut aufgehoben.

Bei all den anderen Varianten (Sofa, etc.) muß man von Anfang an aufpassen bzw. absichern, dass die Kleinen nicht runterfallen können. Ich hab selber in der Intensivstation ein Frühchen gesehen, dass locker sein Wärmebettch durchquert hat ...

LG
Marie

Inaktiver User
09.11.2006, 14:33
Aus einem Stubenwagen ist das Kind halt rasch raus. Sobald es ein bisschen mobiler ist, ist Schluss damit. Und dann steht der rum. Wir hatten bei Kind 1 auch einen geschenkt, haben ihn auch benutzt, aber so richtig notwendig war der nicht.

Für Kind 2 hatten wir (von Tag 1 an) ein Kombibett: Boden verstellbar in der Höhe, Gitter, unten Rollen, und man kann das Ganze auch zu einem "Jugendbett" umbauen, sprich, das ist dann ein ganz normales Bett, nur eben kleiner (und mit ohne Rollen :freches grinsen:). Darin schläft Töchterlein heute mit 6 Jahren immer noch. Das war also wirklich eine lohnende Anschaffung.

xanidae
09.11.2006, 17:28
also neu kaufen würde ich keinen stubenwagen/wiege.
wenn es bei dir ähnlich ist, wie bei marie_128, dann schau mal, ob du einen leihen kannst (auch in geschäften) oder günstig kaufen kannst.

beim ersten kind hatten wir nichts in der art. mein sohn hat im bett oder in der softtasche geschlafen.
beim zweiten haben wir, aufgrund des platzmangels, -wir haben unser großes schlafzimmer mit dem kleinen kinderzimmer getauscht, damit beide platz haben- dann einen babybalkon angeschafft, mit rollen und schutzgitter - da das kinderbett nicht mehr neben unser bett gepasst hat (wie es vera80 macht).

Genneris
09.11.2006, 17:46
Danke für die Infos!

Gruß Genneris

Yuli
10.11.2006, 16:55
Ich habe einen Stubenwagen billig gebraucht gekauft und fand ihn sehr praktisch. Unsere Tochter hat tagsüber sehr gerne darin geschlafen und ich fand es toll, dass ich ihn überall hin rollen konnte, ins Wohnzimmer, auf den Balkon, neben den Esstisch.... wir haben ihn ungefähr 5 Monate benutzt und dann weiterverkauft.

Willauch
10.11.2006, 19:04
Jetzt muss ich doch auch noch meinen Senf dazu geben:freches grinsen: :

Wir hatten einen Stubenwagen (in dem schon ich und meine Schwester gelegen sind) und ich fand ihn super praktisch.

So konnte ich Greta nachts direkt neben meine Bettseite stellen und musste wegen der Stillerei nicht mal aufstehen.

Am Anfang hat sie auch tagsüber darin geschlafen. Und: ich konnte sie darin zum einschlafen ein wenig hin und her schieben, was ihr sehr gut gefallen hat (wohl ein ähnliches Gefühl wie im Kinderwagen).

Also ich muss sagen, dass ich den Stubenwagen sehr praktisch fand. Extra gekauft hätte ich ihn wohl aber auch nicht. Ausser vielleicht gebraucht.

LG und eine gute Restschwangerschaft!

willauch

Jo68
14.11.2006, 14:27
Die Stubenwagenfrage habe ich mir auch gestellt, ich hätte gern einen gehabt, weil man den Wagen halt mitnehmen kann, in die Küche, ins Wohnzimmer etc. Aber bei Zwillingen ist das Ding einfach zu klein, dh. man kann ihn viel zu kurz benutzen.

Eine Variante, die mir noch empfohlen wurde und die hier noch nicht genannt wurde, ist der Laufstall. Also einen Laufstall mit höhenverstellbarem Boden und passenden Polstern kaufen. Zu Anfang kann das Baby darin liegen/schlafen und ist gleichzeitig in der Nähe. Denn die Frage ist ja vor allem, was macht man ganz zu Anfang mit ihm, wenn es nur liegen kann. Das Sofa o.ä. wäre mir auch zu gefährlich. Und immer im Bettchen oder auf der Krabbeldecke??? Rumschleppen geht auch nicht ewig (bei Zwillingen sowieso nicht), daher finde ich die Idee eines Stubenwagens oder eben des Laufstalles eigentlich nicht verkehrt.

Liebe Grüße

Jo (die noch gar nichts gekauft hat, weder Bett, noch Stubenwagen, noch Laufstall ...)

Tigerente
14.11.2006, 15:15
Hm, wir haben einen Stubenwagen, aber nur, weil wir ihn geliehen bekommen haben und ihn im Schlafzimmer benutzen, das wir für das Bettchen hätten umräumen müssen. Wir hatten und haben Lasse auch meist in allen Räumen mit dabei, er hat überall ein festes Plätzchen auf dem Boden. Anfangs hat er auch gerne im (festen) Kinderwagenaufsatz geschlafen. In der Küche, wo der Boden zu kalt und wenig Platz ist, ist er seit er 4 Wochen alt ist, immer in einer Wippe.

Laufstall finde ich gerade für Zwillinge im Wohnzimmer eine gute Idee. Wir denken, der lohnt sich auch für uns bald, da Lasse eigentlich ganz gerne in Bauchlage liegt, wenn es was zu gucken gibt - was im hochgestellten Laufstall gegeben wäre. Außerdem finde ich es jetzt im Winter trotz modernem gutgedämmtem Haus am Fußboden manchmal etwas zu zugig.

Gruß, Tigerente