PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : duzen oder siezen



schnuellerbacke
06.11.2006, 14:27
hallo,

ich weiss nicht, ob ich hier richtig bin, stelle aber trotzdem mal meiner frage: :smirksmile:

in der firma meines mannes ist es üblich das sich alle duzen.
mein problem ist, dass ich das gar nicht mag und nicht weiss, wie ich das, z.b. auf der weihnachtsfeier deutlich mache.
da mein mann einer der gesellschafter ist, will ich natürlich auch nicht negativ auffallen, aber ich mag es einfach nicht, ich will mir die leute selbst aussuchen, die mich duzen dürfen.

habt ihr da vielleicht einen tipp für mich?

danke!!!

Atis
06.11.2006, 17:56
Da es in diesem Fall ja um den Job Deines Mannes geht und das evtl. negative Folgen haben könnte, würde ich es runterschlucken und die Duzerei halt das eine Mal mitmachen. Einen Abend lang kann man das doch durchaus aushalten, oder?:smirksmile: Zumal es ja um nichts Weltbewegendes geht. Wenn mir was absolut gegen alle Prinzipien geht, mache ich es auch nicht mit, aber bei solchen Kleinigkeiten...verkneif Dir die Kritik, ist meine Meinung.

schnuellerbacke
06.11.2006, 18:06
Da es in diesem Fall ja um den Job Deines Mannes geht und das evtl. negative Folgen haben könnte, würde ich es runterschlucken und die Duzerei halt das eine Mal mitmachen. Einen Abend lang kann man das doch durchaus aushalten, oder?:smirksmile: Zumal es ja um nichts Weltbewegendes geht. Wenn mir was absolut gegen alle Prinzipien geht, mache ich es auch nicht mit, aber bei solchen Kleinigkeiten...verkneif Dir die Kritik, ist meine Meinung.
ich will ja gar nichts kritisieren :wie?:

mir geht es da zwar schon um ein prinzip, da ich mich grundsätzlich nicht von fremden duzen lasse ... , aber okay, vielleicht schaffe ich das ja,
ich hab bloss angst, das mir da was "dummes" heraus rutscht ...

Atis
06.11.2006, 18:17
Ich denke da halt an den Job Deines Mannes. Wenn ich's richtig gelesen habe, hat er dort ja eine höhere Position, und da werden "firmeninterne übliche Umgangsformen" (um es mal so zu nennen) häufig ziemlich ernst genommen (keiner weiß warum:smile:, aber es scheint da öfters so eine Art ganz firmeneigenen Benimmcode zu geben ). Daher hätte ich an Deiner Stelle Bedenken, das Geduze abzulehnen.

Wenn es um sehr, sehr wichtige Dinge geht, mache ich wie gesagt auch nicht mit.

Das Duzen würde ich in dem Fall mitmachen, weil es - für mich -nicht so wichtig wäre, auch wenn ich auch eher zurückhaltend bin.

Warum lehnst Du es denn so doll ab? Fühlst Du Dich dann bedrängt oder so?

LG, Atis.

ReginaM
06.11.2006, 18:17
Ich kann das verstehen, ich denke ähnlich wie du. Aber als Gast bemühe ich mich, mich auf dort herrschende Gepflogenheiten einzustellen. Es ist nicht schwer, glaubs mir!;-)

Atis
07.11.2006, 00:24
Schnuellerbacke, was bedeutet eigentlich Deine Signatur? (Ich hatte "nur" Englisch und Französich in der Schule.) Kannst Du mal übersetzen?

LG, Atis.

_Beate_
07.11.2006, 00:34
Schnuellerbacke, was bedeutet eigentlich Deine Signatur? (Ich hatte "nur" Englisch und Französich in der Schule.) Kannst Du mal übersetzen?

LG, Atis.

Bin zwar nicht Schnullerbacke ... :smirksmile: :

"Was immer Du tust , beginne es klug und bedenke das Ende"

Lilith
07.11.2006, 01:19
" . . . tue es klug . . . "! :smirksmile:

_Beate_
07.11.2006, 01:39
" . . . tue es klug . . . "! :smirksmile:


na gut! :freches grinsen:

schnuellerbacke
07.11.2006, 06:35
Hallo,

danke euch, ich werde es halt versuchen oder eine direkte Anrede vermeiden.

Ja, meine Signatur bedeutet: "was du tust, tue es klug und bedenke das Ende!"

Ich bin oft sehr spontan und von daher ist der Spruch passend für mich :smile:

ivohund
07.11.2006, 08:08
Machs doch so, falls dich einer siezt ist es ok--dann " Sie" zurück
Wenn dich einer duzt, dann "Sie" und Vornamen zurück, dann müßte es der Dümmste kapiert haben und du hast nichts groß falsch gemacht.

schnuellerbacke
07.11.2006, 08:10
Machs doch so, falls dich einer siezt ist es ok--dann " Sie" zurück
Wenn dich einer duzt, dann "Sie" und Vornamen zurück, dann müßte es der Dümmste kapiert haben und du hast nichts groß falsch gemacht.

ja, das ist die bessere Alternative, bevor mir ein unpassender spruch über die Lippen kommt *rotwerd*

Sadness
07.11.2006, 08:13
Darf ich fargen, wie alt du bist...und wie sich das Alter in der Firma deines Mannes zusammensetzt.

Ich habe für mich festgestellt, das ich null probleme damit habe jüngere oder annähernd gleich alte Personen zu duzen, das mach ich soagr oft im Alltag ( ich habe jetzt lange in einer Kneipe gearbeitet, da ist man viel lockerer...auf dem Bau übrigens auch ) und habe noch nie bemerkt, das das jemanden stört.
Außerdem finde ich das du vollkommen problemlos, wenn es eine zusammengehörende Gruppe ist, wie z.B. der Elternbeirat in unserer Schule, da duzt man automatisch.
Motorradfahrer duzen sich auch, das ist da selbstverständlich und kommt auch niemandem komisch vor.

Wenn du die Firma als Gruppe betrachtest, zu der du und dein Mann gehören, fällt es dir veilleicht leichter...bei wesentlich älteren Personen oder Vorgesetzten kann es dich aber schon ein bißchen Überwindung kosten.

Kraaf
07.11.2006, 08:43
Zitat von ivohund
Machs doch so, falls dich einer siezt ist es ok--dann " Sie" zurück
Wenn dich einer duzt, dann "Sie" und Vornamen zurück, dann müßte es der Dümmste kapiert haben und du hast nichts groß falsch gemacht.

"Sie" mit Vornamen? Wie soll das funktionieren? Als Angehöriger auf einer Betriebsfeier? Kennt man da die Vornamen? Also bleibt es bei "Du" meets "Sie".

@ Schnullerbacke:


ja, das ist die bessere Alternative, bevor mir ein unpassender spruch über die Lippen kommt *rotwerd*

Also, wenn das ein derart heftiges Ding für dich ist, sehe ich zwei Möglichkeiten:

1. Als blosse Angehörige nimmst du dir das Recht heraus, zu Siezen. Weil du eben nicht zum Mitarbeiterkreis gehörst.

2. Wenn dich der dortige Umgang derart stört, bleibst du eben weg.

nettes Grüssle
Kraaf

schnuellerbacke
07.11.2006, 09:17
Hallo,

puuh, da habe ich anscheinend eine lawine losgetreten :niedergeschmettert:

also, ich bin über 30 :cool: und die leute in der firma sind meist etwa in meinem alter, ich denke, mein mann ist der "senior".
ich duze halt wirklich nur leute, die mir sehr sympathisch sind, die ich mag.
für mich ist das duzen ausdruck meiner sympathie zu jemandem,
da bin ich wohl altmodisch :niedergeschmettert:

ja, ich bin "nur" die Ehefrau, gut, die anderen gesellschafter und deren frauen duze ich, aber nicht aus überzeugung :unterwerf:
und auf weihnachtsfeiern kommen dann alle und ich stehe dann da und werd einfach nicht locker, weil mir diese zwang-duzerei halt nicht so liegt. Ich bin schon so oft weggeblieben, dass es bereits auffällt *rotwerd* einfach weil ich nicht so locker bin, wie die anderen und andere ansichten habe.

ich toleriere so dinge und die menschen schon, aber mag es einfach nicht und dachte, vielleicht weiss jemand, wie ich besser damit umgehen kann.

habe ja hier tipps bekommen und werde wohl die situation auf mich zu kommen lassen müssen :buch lesen:

danke euch!!!

Atis
07.11.2006, 11:29
Danke für die Übersetzung!:knicks:

Atis
07.11.2006, 11:31
habe ja hier tipps bekommen und werde wohl die situation auf mich zu kommen lassen müssen :buch lesen:


Tu das! Ich wünsche Dir, dass Du die Weihnachtsfeier trotzdem ein bißchen genießen kannst!

schnuellerbacke
07.11.2006, 12:31
Tu das! Ich wünsche Dir, dass Du die Weihnachtsfeier trotzdem ein bißchen genießen kannst!

weisst du, das schlimme ist,dass ich schon stunden vorher so verkrampft bin, dass ich meinen mann nerve, mich dinge stören, wir uns streiten, ich eine migräne-attacke bekomme :wie?:

deshalb ja hier meine frage, ob es evtl. jemandem ähnlich geht ...

Lill
07.11.2006, 12:41
weisst du, das schlimme ist,dass ich schon stunden vorher so verkrampft bin, dass ich meinen mann nerve, mich dinge stören, wir uns streiten, ich eine migräne-attacke bekomme :wie?:

deshalb ja hier meine frage, ob es evtl. jemandem ähnlich geht ...


aber was nervt dich denn nun genau?
ich hab so den eindruck, als wäre das *duz-problem* garnicht das eigentliche problem:smirksmile:
worüber streitest du dich mit deinem mann?
dass es in seiner fa. üblich ist sich zu duzen? oder gefallen dir die leute an sich nicht....oder zumindest einige von ihnen?:smirksmile:
wenn ja, welche?
stört es dich, dass du die *nur-gattinnen-funktion* ausüben sollst?
fühlst du dich vielleicht unwohl, weil nicht wirklich dazugehörig?
verhält sich dein mann vielleicht anders als sonst, wenn er auf job-feiern ist?

ich kenne übrigens dieses unwohlfühlen...
und inzwischen entscheide ich, zu welchen events meines mannes ich mitgehe...aber wenn ich mich dann entschieden habe und ich erlebe dann doch irgendwann innerliches chaos und kopfschütteln ob einiger leute...dann versuche ich es bei mir zu lassen....denn es ist dann hauptsächlich mein ding:smirksmile:

lieben gruß

lill

Atis
07.11.2006, 12:55
aber was nervt dich denn nun genau?
ich hab so den eindruck, als wäre das *duz-problem* garnicht das eigentliche problem:smirksmile:


Genau das fiel mir auch sofort ein.
Es klingt, als ob etwas anderes dahintersteckt.
Hast Du dieses Problem (Nervosität, Migräne etc.) ausschließlich bei Firmenveranstaltungen oder ist es Dir auch bei Treffen mit anderen Menschen schon mal aufgefallen?

LG, Atis.

schnuellerbacke
07.11.2006, 13:30
oh weh,

da habt ihr mich erwischt :kuss:

also ich denke es liegt an:

1. die vielen fremden menschen (weiss nie, was ich sagen soll und so halt)
2. daran, dass ich dorthin MUSS, weil man es erwartet :knatsch:
3. ich dort leute treffe, die ich nicht sooo sehr mag ...
4. weil ich dieses gefühl der unsicherheit hasse

so, ich denke, jetzt werdet ihr mich für bescheuert halten, aber
im grunde habe ich immer ungute gefühle, wenn ich auf partys muss und nicht weiss, was für menschen mich dort erwarten.
wenn ich irgendwo hin muss, ist es mir egal, aber auf so veranstaltungen sind halt leute die evtl. für meinen mann wichtig sein/werden könnten.
ich habe halt nicht diese lockere art, bin sehr gehemmt, frage mich, ob ich richtig gekleidet bin etc. ...
mein mann versteht das nicht, der kommt überall und mit jedem sofort ins gespräch ...

lg schnulle

PS: meine migräne-attacken bekomme ich zu 90% wegen stress-situationen, z.b. o.g. feiern, wenn wir lange mit dem auto unterwegs sind ...

Lill
07.11.2006, 13:40
...wo isn dein selbstwertgefühl hin?:smirksmile::freches grinsen:

ich kann das jedenfalls sehr gut nachvollziehen. aber ich kann mir vorstellen, dass dein mann...wenn du es ihm auch genauso erklärst wie uns und nicht mit der *duznummer* kommst...auch verstehen wird:smirksmile:


überleg dir, was du in diesen bestimmten momenten brauchst...wie dein mann dich unterstützen kann, damit du dich nicht so unsicher fühlen musst....vor allen dingen wenn er darauf besteht, dass du mit *musst*.

ich hatte z.b. ein problem damit, wenn sich mein mann in seinem gewohnten umfeld benommen hat wie die axt im walde...also mich nicht vorgestellt hat...oder plötzlich vor rannte um jemanden zu begrüßen.
besonders pestig wurde ich, wenn ihm irgendwelche ladies stürmisch um den hals fielen um ihn zu begrüßen und mich ignorierten...

aber das sind alles dinge, die man klären kann...und wenn es mit der option * wenn du das nicht ändern kannst/willst...dann bleibe ich demnächst zu hause oder mach etwas anderes nettes* einhergeht.
wichtig ist doch, dass du nicht anfang november schon kopfschmerzen für ende dezember bekommst:freches grinsen:

lieben gruß
lill

schnuellerbacke
07.11.2006, 13:49
hi lill,

ich denke, da komme ich meinem Problem langsam näher ...

er rennt immer weg, und ich stehe da, wie bestellt und nicht abgeholt.
ich kann es ihm noch so oft sagen, aber wenn wir dann da sind, ist es vergessen :niedergeschmettert:

lg schnulle

Inaktiver User
07.11.2006, 14:19
Ich staune grade, wie sich der Strang hier entwickelt hat. Am Anfang dachte ich, es wird hier ein Problem behandelt, das mit einem Minimum an gutem Willen zu lösen wäre.

Lill, ich finds bemerkenswert, wie Du die eigentliche Problematik herausgekitzelt hast. Fast professionell, find ich. :smirksmile:

Schnüllerbacke, ich verstehe Dein Problem. Mir gings auch schon so, dass ich einem Anlass mit sehr gemischten Gefühlen entgegensah. Mir gelingt es aber immer wieder, eine Art Rolle zu spielen, sobald ich zwischen all den coolen und mir (vermeintlich) überlegenen Leuten stehe.

Ich denk mir dann: was soll`s? Wer bin ich denn, dass ich mich vor irgendjemandem verstecken muss?

Hast Du auch bei anderen Gelegenheiten das Gefühl, nicht zu genügen?

Es grüsst
die Brava :smile:

Lill
07.11.2006, 14:23
naja...wenn du das weisst...und er auf dem ohr immer noch taub ist, dann bereite dich doch auf den *eventuellfall* vor.
nimm deinen auto - und die hausschlüssel mit...besprich vielleicht vorher mit einer freundin, dass du sie im fall der fälle besuchen wirst, um um asyl zu bitten und ein bissi zu jammern:smirksmile:

und wenn er dich dann tatsächlich stehen lässt...oder vergisst, dass du da bist, dann geh *einfach*.

was ich meine ist...schaff dir alternativen zu dem, was du nicht aushalten kannst.
und wenn du nicht weggehen magst - aus welchem grund auch immer- dann guck, ob es auf der feier nicht doch den einen oder die andere gibt, die *ganz nett* sind...mit denen du OHNE deinen mann trotzdem einen netten abend haben kannst.


lieben gruß
lill

Atis
07.11.2006, 14:30
hi lill,

ich denke, da komme ich meinem Problem langsam näher ...

er rennt immer weg, und ich stehe da, wie bestellt und nicht abgeholt.
ich kann es ihm noch so oft sagen, aber wenn wir dann da sind, ist es vergessen :niedergeschmettert:

lg schnulle
Stell ihm ein Ultimatum: Du kommst dieses Mal noch mit, aber wenn er Dich völlig vergißt und Dich den anderen, die Du nicht kennst, nicht vorstellt, soll er halt beim nächsten Mal alleine gehen.
Klar, so ein Fest ist ein Fest und keine Zweierveranstaltung, aber ich finde es eigentlich selbstverständlich, dass man seinen Partner den anderen vorstellt etc. und nicht SOFORT abdüst. Es bleibt ja dann noch genug Zeit, sich getrennt unter die anderen Gäste zu mischen.

Ich war früher auch oft sehr unsicher. Große Menschengruppen mag ich immer noch nicht, aber es macht mir nicht mehr so viel aus, ich mag's halt nur nicht besonders.
Mir hat damals geholfen:
Üben, üben, üben.
Mir immer wieder zu sagen, dass schon alles klappen wird.
Oder: Wenn ich mir Sorgen machte, ich könnte mich mit irgendeinem Fauxpas blamieren, habe ich mir das Ganze super-übertrieben ausgemalt: Bestimmt fällt mir der Löffel in die Suppe und es kleckert über den ganzen Tisch/ich niese jemanden an/ich mache eine so-was-von-blöde-Bemerkung/Hosennaht platzt...usw., bis es so albern wurde, dass ich grinsen mußte.

Wenn tatsächlich mal was passiert (Gabel fällt mit lautem Geklimper vom Tisch o.ä.), versteck Dich nicht, sondern mache eher noch darauf aufmerksam - meist hast Du dann freundliche Lacher auf Deiner Seite.

Mach Dir klar, dass die anderen auch nur ganz normale Leute sind. Auch wer super-selbstbewusst wirkt, hat sich schon mal unsicher gefühlt, oder fühlt sich sogar gerade jetzt so und kann es nur gut verstecken.

WENN Dir wirklich mal jemand blöd kommt oder einschüchternd auf Dich wirkt, hilft es manchmal, sich diese Person unbekleidet vorzustellen:freches grinsen: .

Das Duzen scheint ja wirklich ein eher vordergründiges Problem zu sein. Du könntest an Deinem Selbstbewusstsein arbeiten. Was kannst Du gut, was findest Du an Dir selbst toll?

Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie immens wichtig es ist, sich selbst wirklich zu mögen.

:blumengabe: Liebe Grüße, Atis.

schnuellerbacke
07.11.2006, 14:41
Ja,Lill hat das gut gemacht, danke :kuss:

früher konnte ich gar nicht allein vor die tür gehen oder gar in einen großen einkaufsmarkt.
heute kann ich das, ohne therapier :smirksmile: , aber so dinge machen mir immer bauchweh.

ich denke mein größtes problem ist: ich weiss nie, was ich sagen soll und wenn ich dann noch migräne habe, bin ich erst recht verunsichert.
mal ein beispiel: mein schwiegervater feierte seinen 70. geburtstag und die freundin vom neffen meines mannes verursachte mir ein unangenehmes gefühl. an diesem besagten tag hatte ich meine kopfschmerzen und als sie gehen wollte, wusste ich ihren namen nicht mehr :wie?: und sagte irgendwas, mein mann fand das gar nicht komisch :niedergeschmettert:

ich habe einfach angst, dass ich wieder kopfweh habe und mich "daneben" benehme ...
klar, andere menschen machen auch fehler, aber ich habe halt in meinem mann dann keine stütze, er versteht mich da grad gar nicht *seufz*

glg schnulle

PS: @Atis, genau das habe ich ihm gerade in einer email geschrieben, was ich mir von ihm wünsche.
vielleicht hilft das ja.

Atis
07.11.2006, 16:24
Ja,Lill hat das gut gemacht, danke :kuss: klar, andere menschen machen auch fehler, aber ich habe halt in meinem mann dann keine stütze, er versteht mich da grad gar nicht *seufz*

glg schnulle

PS: @Atis, genau das habe ich ihm gerade in einer email geschrieben, was ich mir von ihm wünsche.
vielleicht hilft das ja.

Aber Dein Mann ist doch auch nicht vollkommen, oder? Der macht doch bestimmt auch Fehler.
Berichte doch dann mal, wie er auf Deine email reagiert hat, wenn Du magst.

Hast Du denn eine Ahnung, wie es zu Deiner Angst kommt? (Nicht falsch verstehen: Ich denke nicht, dass man immer seine Vergangenheit / Eltern / Lehrer usw. verantwortlich machen sollte - irgendwann ist man ja erwachsen; meiner Erfahrung nach kann es aber schon ein wenig helfen, sich über die Ursachen der Ängste klar zu werden.)

schnuellerbacke
07.11.2006, 16:50
Aber Dein Mann ist doch auch nicht vollkommen, oder? Der macht doch bestimmt auch Fehler.
Berichte doch dann mal, wie er auf Deine email reagiert hat, wenn Du magst.

Hast Du denn eine Ahnung, wie es zu Deiner Angst kommt? (Nicht falsch verstehen: Ich denke nicht, dass man immer seine Vergangenheit / Eltern / Lehrer usw. verantwortlich machen sollte - irgendwann ist man ja erwachsen; meiner Erfahrung nach kann es aber schon ein wenig helfen, sich über die Ursachen der Ängste klar zu werden.)

Hi Atis,

er hat auf die mail gar nicht mehr reagiert.
Mein Mann macht doch keine Fehler *rotwerd* doch, er macht fehler, aber da bin ja ich da um ihn zu unterstützen.
Du, die Angst war einfach da. gut ich kann heute noch nicht in eine voll StraBa einsteigen, da wo viele leute auf engem Raum sind habe ich immer noch ein ungutes Gefühl, geschlossene Räume sind auch nicht einfach.
Ich denke es kommt daher, weil meine Mama mich, wenn ich frech war, als kleines Kind in mein Zimmer eingesperrt hat, also so richtig mit abschliessen und weggehen und so.
Heute kann ich vieles, habe auch meine migräne ganz gut im Griff, aber bei/vor unbekannten Situationen bekomme ich Panik.

LG schnulle

Atis
07.11.2006, 17:27
Und wann unterstützt er Dich??

Ins Zimmer gesperrt und weggegangen, wenn Du frech warst?
Das ist ja schlimm!!
Ich will ja jetzt hier nicht "Hobby-Freud" spielen oder so, aber da hast Du ja schon mal einen Grund für die Ängste. Wenn Du frech warst, wurdest Du eingesperrt - vielleicht hat Dein Unterbewußtsein das gespeichert nach dem Motto, "Wenn ich selbstbewußt / aufmüpfig / selbstsicher bin und Widerworte gebe (so nannte MEINE Mutter das immer:freches grinsen: ), dann passiert etwas Schlimmes", und Du hast immer noch Angst, zur Strafe allein gelassen zu werden und "Liebesentzug" zu erfahren.

Sorry, hoffentlich war das jetzt nicht zu viel "Küchenpsychologie".


Wie Du schreibst, hast Du ja schon ganz schön an Deinen Ängsten gearbeitet. Hast Du da einfach solche Situationen, vor denen Du Angst hattest, aufgesucht, oder wie hast Du das gemacht? Vielleicht könntest Du ja so etwas ähnliches wieder anwenden.

schnuellerbacke
07.11.2006, 18:35
Und wann unterstützt er Dich??

Ins Zimmer gesperrt und weggegangen, wenn Du frech warst?
Das ist ja schlimm!!
Ich will ja jetzt hier nicht "Hobby-Freud" spielen oder so, aber da hast Du ja schon mal einen Grund für die Ängste. Wenn Du frech warst, wurdest Du eingesperrt - vielleicht hat Dein Unterbewußtsein das gespeichert nach dem Motto, "Wenn ich selbstbewußt / aufmüpfig / selbstsicher bin und Widerworte gebe (so nannte MEINE Mutter das immer:freches grinsen: ), dann passiert etwas Schlimmes", und Du hast immer noch Angst, zur Strafe allein gelassen zu werden und "Liebesentzug" zu erfahren.

Sorry, hoffentlich war das jetzt nicht zu viel "Küchenpsychologie".


Wie Du schreibst, hast Du ja schon ganz schön an Deinen Ängsten gearbeitet. Hast Du da einfach solche Situationen, vor denen Du Angst hattest, aufgesucht, oder wie hast Du das gemacht? Vielleicht könntest Du ja so etwas ähnliches wieder anwenden.
Ja, Du hast recht, es läuft eher unbewusst ab, meine hände fangen an zuschwitzen, mein Körper spannt sich.

Wenn ich meinem mann mit der holzhammermethode komme, dann ist er da, aber da muss ich wirklich am boden liegen.
er sagte mir gerade, du bist nun mal meine steh-auf-süße.

ich muss es halt irgendwie schaffen locker zu bleiben.

wie meine ängste weggingen? ich weiss es gar nicht mehr so genau, aber ich denke meine tochter "war schuld", die ging dann ja in den KiGa und so weiter, da musste ich ja endlich raus.
wenn ich mich nicht auf meine maus konzentrieren muss, die auch sehr schüchtern ist, dann weiss ich bin ich viel lockerer.

hört sich das blöd an???

lg schnulle

Gerade
07.11.2006, 19:04
ich denke mein größtes problem ist: ich weiss nie, was ich sagen soll und ...




ganz früher hat mich das auch gestresst, aber dann habe ich mir ein bzw. zwei, drei Bücher wie "smalltalk bla bla" gekauft und dann das gelesene begonnen umzusetzen.

heute fühle ich mich sehr wohl unter Leuten ...

.

Atis
07.11.2006, 19:09
Du schreibst, weil Deine Tochter in den KiGa ging, mußtest Du ja dann auch rausgehen.
Also hast Du Dir selbst geholfen, indem Du sozusagen der Angst ins Auge geschaut und Dich mit den unangenehmen Situationen konfrontiert hast.

Es ist auch meine Erfahrung, dass das oft am besten hilft. Allerdings wäre es doch vielleicht mal eine Überlegung wert, ob Du nicht zusätzlich therapeutische Hilfe in Anspruch nimmst. Ich habe vor etlichen Jahren auch mal eine Therapie gemacht ( in meinem Fall wegen Depressionen), es ist ja wirklich keine Schande, sich helfen zu lassen und es kann den "Heilungsprozess" sehr beschleunigen, wenn man sich dabei professionell helfen läßt. Wenn man sich alleine immer wieder bemüht, kommt es doch oft dazu, dass man die Aktionen abbricht und wieder in ein Vermeidungsverhalten zurückfällt.

Was meinst Du denn zu einer Therapie?

Und ich finde, Dein Mann könnte Dich schon etwas mehr unterstützen (nicht beim Vermeiden, sondern dabei, mit angstauslösenden Situationen zurechzukommen.)

Liebe Grüße, Atis.

MistressWeatherwax
08.11.2006, 00:01
Armes Schätzchen, das klingt ja furchtbar!
Abgesehen davon, dass ich die Therapie-Idee auch nicht für schlecht halte, hier meine Küchenpsychologie-Tipps:

Ich hasse Parties auch, Weihnachtsfeiern sind für mich das Allerschlimmste. Wenn ich kann, versuche ich, mich davor zu drücken. Dieses Jahr muss ich allerdings wieder.
Ich werde nach einer klassischen Methode vorgehen, die ich die "Sandwich-Taktik" oder sogar die "Lebertrankapsel in der Sahnetorte" nenne.
Heißt: Ich mache vor der Party Dinge, die ich wirklich gern tue und die mich entspannen, gehe zu meiner Kosmetikerin, shoppen usw. und versuche so weit möglich, nicht an die Lebertranfeier zu denken.
Auf der Party bin ich höflich und verfolge die Taktik des "freundlich lächeln und so tun als fände ich es wirklich interessant, wo der Typ in Urlaub war". Die meisten Männer reden wahnsinnig gern von sich selbst, die muss man nur kurz anschubsen, dann reden sie den ganzen Abend. Kontroversen möglichst meiden, dann findet einen der andere auch angenehm. Ebenfalls ein wichtiger Gedanke bei jeder Weihnachtsfeier: Es geht vorbei. Oh ja, wirklich, es geht vorbei.
Wichtig ist auch, sich auf etwas freuen zu können, wenn der Mist um ist: Also ein freies Wochenende, ein ganz besonderes Restaurant oder einfach eine zweistündige Fussmassage durch den Gatten, weil du das alles so toll geschafft hast.
Und du wirst das sicher ganz toll schaffen.

schnuellerbacke
08.11.2006, 04:02
Guten Morgen,

ich habe mich mal durch meinen eigenen Thread gelesen :freches grinsen:
ihr seit wirklich gut !!! und sehr nett!!! :kuss:
ich habe gestern meinem Mann einen Brief geschrieben und ihm nochmals geschrieben, was mir Angst macht und was ich mir wünsche.
Ich hoffe sehr, dass er es sich merkt. :erleuchtung:
Na ja, ich fühle mich in dieser Gesellschaft nicht so wohl, weil ich einfach gestrickt bin. Wir feiern mal wieder in so einer sehr feinen Umgebung und da bin ich noch mehr gehemmt, bin halt ein einfaches Landei (geblieben) nicht von der Bildung her, aber von meinem Innneren. :krone auf:
Ja, Therapie werde ich machen, zu beginn meiner Ehe konnte ich keine (ab-)geschlossenen Türen haben, heute ist es in Ordnung, ich kann sogar die Wohnungstür abschliessen. *rotwerd*
Ich weiss jetzt, das da wenigstens ein Paar sein wird, die ich sehr schätze und da werde ich Kontakt haben :smirksmile:
Aber eines weiss ich ganz sicher, übernachten will ich nicht, ich will abends wieder nach Hause, das wäre das worauf ich mich an dem Abend dann freuen könnte.

Hätte ich jetzt nie erwartet, dass ich mal einem Fremden meine Ängste gestehe. :cool:

Ich danke euch sehr!!! Und werde bestimmt schreiben, wie der Abend verlaufen ist!!! :cool:

Ganz liebe Grüße,
Schnulle

Sugar120
08.11.2006, 08:37
Hallo Schnulle,

ich kann Dein Verhalten sehr gut verstehen. Ich bin zwar recht extrovertiert und komme schnell mit Menschen ins Gespräch, aber vor Parties und Veranstaltungen, auf denen ich nur meinen Partner kenne und sonst niemanden, habe ich auch immer ein bisschen Bammel.

Gerade bei Firmenveranstaltungen finde ich das schwierig. Der Partner erzählt ja auch zu Hause von der Arbeit und Kollegen. Und da muss man dann immer abwägen: darf ich dazu jetzt was sagen oder halte ich lieber meine Klappe? Ich schweige dann lieber, damit mir kein falsches Wort rausruscht oder versuche das Thema zu wechseln (oder den Gesprächspartner :freches grinsen: ).

Bei Dir scheint es ja auch zusätzlich noch ein generelles Problem zu sein. Ich wünsche Dir ganz viel Glück für die Therapie und schreib mal, wie sie Dir geholfen hat...

Lieben Gruss
Sugar :cool:

Sadness
08.11.2006, 12:06
Ach du Liebe,

das ist ja was ganz anders als du oder sie...

...schwierig, schwierig, alle kennen sich, quatschen und sich in Gespräche einklinken ist oft nicht so leicht.

Ich bin da auch eher zurückhaltend, meine mann kommt rein und kennt immer gleich jeden, schrecklich....er amüsiert sich und ich blick verkrampft rum

...aber nicht mehr mit mir

1.bin ich eine sehr interessante Persönlichkeit, die durchaus eine Meinung hat und die auch äußern kann

2. bin ich bereit anderen zuzhören, das ist schon die halbe Mitte für ein interessantes Gespräch...ich konzentriere mich auf meinen gesprächsparter und nicht auf meinen Mann, wo er ist, wieso er mich alleine lässt usw.

3. gehe ich im Notfall zu jemandem hin, den ich kenne und sage, das ich mich ein bißchen verloren fühle und ob ich mich dazusetzen darf

Diese Strategie hat mir unheimlich geholfen, ich bin da inzwischen sehr locker geworden...diese Hoppla-Hier-Bin-Ich-Typern werden wir nie, aber ich hab inzwischen auch meinen spass

schnuellerbacke
08.11.2006, 12:14
hi sadness,

ja, dieses ich-will-nicht-geduzt-werden-gefühl war nur die oberfläche.

ich kriege halt einfach den mund nicht auf, mir fällt nichts ein, was ich sagen soll ... das macht mich schon vorher wahnsinnig.

gibts da irgendwo einen trainer wo man so was üben kann?

lg schnulle

Lill
08.11.2006, 13:00
liebe schnuellerbacke,
du musst doch auch nicht zwingend etwas sagen, wenns für dich nichts zu sagen gibt.
die meisten menschen auf solchen veranstaltungen haben auch nicht wirklich etwas zu sagen...sie reden nur viel:freches grinsen:

ich kann dir nur empfehlen, auf dich zu achten...dir nicht selber weh zu tun, indem du dir deine migräne oder den atem *nimmst*, sondern versuchst, mal genau hinzugucken.
also: was genau macht mir kopfschmerzen? warum hab ich den eindruck, meinen *senf* dazu geben zu müssen um dazu zu gehören....vor allen dingen, wenn das menschen sind, die ich eh nur ein paar mal im jahr treffe und mit denen ich eigentlich garnichts zu tun habe?
warum ist es mir so wichtig, was die anderen, die mir egal sind, über mich denken?:smirksmile:


du hast ja geschrieben, dass du ein nettes paar kennst, das dann auch da sein wird.
das kann doch für dich schon ein guter *festhaltepunkt* sein, falls dein mann wieder an plötzlichem gedächtnisschwund leidet und eure absprachen vergessen sollte.:smirksmile:

noch etwas....du bist, wie du bist! und du musst dich sicher nicht für andere ändern...du kannst das verändern, was dich selber stört.
guck also auch nochmal in die richtung....für wen du eigentlich anders sein *müsstest* und was du denkst, was dann in deinem leben anders wäre.


lieben gruß
lill

schnuellerbacke
08.11.2006, 13:35
Liebe Lill,

ich liebe mich so, wie ich bin undnehme mich positiv wahr.

ich muss halt versuchen mich nicht selbst unter druck zu setzen,
meine massstäbe an mich sind sehr hoch udn das kommt ausschliesslich von mir.
da muss ich dran arbeiten, das weiss ich!!

Wenn ich eifnach so cool sein könnte, dass ich mich loslösen könnte von meinem Kopfkino udn so, wäre mir wohler ...

Lill
08.11.2006, 14:05
als regisseurin für dein kopfkino hast du alle möglichkeiten, das drehbuch umzuschreiben....

viel erfolg dabei!

Atis
08.11.2006, 16:18
Hallo Schnulle!

Ich kann mich Lill's Worten nur anschließen, verbiege Dich nicht für andere, sondern arbeite an den Dingen, die DICH stören (wie z.B. Probleme beim Straßenbahn-fahren etc.).

Daß Du eine Therapie machen willst, finde ich klasse.:allesok: Laß Dir Zeit, einen guten Therapeuten zu finden, zu dem Du Vertrauen hast, es ist wichtig, dass "die Chemie stimmt" (ich habe damals auch gewechselt, bis ich eine Therapeutin gefunden hatte, die "paßte").

Schön, daß Du Dich entschieden hast, nach der Feier nicht dort zu übernachten, sondern lieber wieder nach Hause fährst, damit Du dann etwas hast, worauf Du Dich freuen kannst, wie Du schreibst.

Du schreibst, Du hättest Dir nie träumen lassen, mal fremden Menschen Dein Problem einzugestehen. Dass Du das jetzt geschafft hast, ist doch schon mal ganz toll! Und es ist doch auch das Schöne an diesem Forum, dass man sich hier mal ausheulen kann.:smile:

Du schaffst das:krone auf: , Du kriegst das alles schon hin.

Und, ja, berichte unbedingt mal, wie es gelaufen ist.


:blumengabe: Liebe Grüße, Atis.

P.S.: Ich sah gerade, ein Posting hast Du glaube ich um 4 Uhr morgens geschrieben (*staun*) :ooooh: - wann schläfst Du denn?:smile:( Naja - eigentlich gehe ich auch oft erst um 2 h ins Bett, obwohl um 6 h oft schon der Wecker bimmelt...:smile: )

schnuellerbacke
08.11.2006, 16:39
Ich denke zwar eigentlich, dass ich keine therapie brauche, aber besser ist besser ...

wie mache ich so was ??? suche ich mir einen therapeuten und der regelt das mit der KV oder gehe ich zum Hausarzt?? ich meine für meinen Hausarzt nehme ich auch 1 stunde anfahrt in kauf, soll heissen, ich mag und vertraue ihm sehr!

Ja, manchmal kann ich nicht schlafen ... so wie heute *grins*
nee, spass beiseite, ernst komm her: wenn ich abends früh ins bett gehe, bin ich morgens früh auf.

Atis
08.11.2006, 19:15
Ich denke zwar eigentlich, dass ich keine therapie brauche, aber besser ist besser ...

wie mache ich so was ??? suche ich mir einen therapeuten und der regelt das mit der KV oder gehe ich zum Hausarzt?? ich meine für meinen Hausarzt nehme ich auch 1 stunde anfahrt in kauf, soll heissen, ich mag und vertraue ihm sehr!

Meine Therapie ist schon bald 15 Jahre oder so her, ich weiß das gar nicht mehr so genau!
Gib doch mal bei Google.de "Psychotherapie Kostenübernahme Krankenkassen" ein, da gibt's ein paar recht informative Seiten.

Und hab keine Scheu, den Therapeuten zu wechseln, wenn Du nicht zufrieden bist oder Ihr nicht "zusammenpaßt"! Hab' ich auch gemacht. (Auch brauchte ich damals eine Therapieverlängerung, was der KV gar nicht paßte:freches grinsen: , hab' mich aber zusammen mit der Psych dagegen gewehrt und es hat geklappt.)

schnuellerbacke
09.11.2006, 05:19
Atis ,
danke, vielleciht finde ich ja auch hier was darüber.
Wurde bestimmt schon mal durchgeackert:cool:

meinen herzlichen Dank an euch alle, ihr habt mir noch ein Stückchen weitergeholfen.

Wisst ihr, ich leide
auch unter Höhenangst und musste dieser Angst ins Auge sehen, weil ich unbedingt etwas wollte, die Angst ist laaaange nicht mehr so extrem, ich kann sogar schon bei uns die Fensterputzen :freches grinsen: wir wohnen im 1. OG :freches grinsen:

Also werde ich mich mal wieder daran erinnern, wie ich meinen Mann "bekommen" habe: ich habe ihn gewollt und was ich will, bekomme ich ... mal in einfachen Worten gesagt.
Ich will einen schönen Abend erleben, und ich werde das bekommen, ich glaube ganz fest daran!!!

Ganz viele liebe Grüße,

Schnulle

Polarstern
09.11.2006, 13:04
Hallo Schnuellerbacke,

ich bin damals zu meiner Hausärztin gegangen und die hat mir eine Überweisung zum Therapeuten geschrieben. Es hat dann 3 Wochen gedauert, bis ich einen Termin bekommen habe, aber ich hatte Glück und wir sind gleich auf einer Wellenlänge gewesen.

Viel Glück!
Polarstern

Polarstern
09.11.2006, 13:05
doppelt

Atis
09.11.2006, 13:30
Ich will einen schönen Abend erleben, und ich werde das bekommen, ich glaube ganz fest daran!!!

Ganz viele liebe Grüße,

Schnulle

Ich glaube auch, daß Du das schaffst. Nicht nur den Abend, sondern auch die Therapie und die Bewältígung Deiner Ängste.
Schließlich hast Du ja, wie ich lese, schon eine ganze Menge in der Richtung geleistet!
Weiter so!:allesok:

:blumengabe: LG, Atis.

schnuellerbacke
09.11.2006, 14:23
hallo polarstern,

dann gehe ich mal zu meinem hausarzt, der fragt mich eh schon immer, ob es mir auch wirklich gut geht ...

Hallo Atis,
ja, manchmal kommt manches von ganz allein.

habt dank fürs zuhören, für eure hilfe und das ihr einfach für mich da wart.
hier draussen hab ich ausser meiner oma und meinem mann nämlich niemanden, mit dem ich mal so reden kann, wie mit euch.

Ganz viele liebe Grüße

Schnulle

uzzi
13.11.2006, 01:34
seid mir bitte nicht böse, aber ich habe das Gefühl, dass sich hinter Schnuellerbacke vielleicht ein Fake verbirgt.
Ich habe mir alle Beiträge durchgelesen und konnte irgendwie keinen roten Faden finden.

Sollte ich mich irren, so will ich mich gleich schon vorher entschuldigen für mein Misstrauen.

schnuellerbacke
13.11.2006, 05:55
seid mir bitte nicht böse, aber ich habe das Gefühl, dass sich hinter Schnuellerbacke vielleicht ein Fake verbirgt.
Ich habe mir alle Beiträge durchgelesen und konnte irgendwie keinen roten Faden finden.

Sollte ich mich irren, so will ich mich gleich schon vorher entschuldigen für mein Misstrauen.


ich bin mit sicherheit kein Fake, is' ja wohl eine frechheit hier dumm-dreiste Kommentare zu verfassen!!!

ich habe mit einigen hier aus der Bri.-Com. email-kontakt!!!

immer schön vorsichtig sein :erleuchtung:
ein leben kann sich von heute auf morgen sehr rapide ändern ... und es soll menschen geben, die sich nicht trauen, unter die oberfläche eines problems zu schauen!!! mit hilfe einiger sehr netter und hilfsbereiter Menschen hier, habe ich dinge über mich "erfahren", die mir sehr geholfen haben!!!!


GLG schnulle, die sich gerade sehr wundert!!!

Lill
13.11.2006, 08:06
seid mir bitte nicht böse, aber ich habe das Gefühl, dass sich hinter Schnuellerbacke vielleicht ein Fake verbirgt.
Ich habe mir alle Beiträge durchgelesen und konnte irgendwie keinen roten Faden finden.

Sollte ich mich irren, so will ich mich gleich schon vorher entschuldigen für mein Misstrauen.


liebe uzzi,
ich wundere mich auch gerade.
nämlich über dich, die du dir so viel mühe machst, bei allen, die hier bei bri posten, DEN roten faden finden zu wollen:smirksmile:

schönen tag mit vielleicht besseren ideen...(:freches grinsen:)

lill:smirksmile:

Inaktiver User
13.11.2006, 14:57
ein guter tipp..

war doch mal ab, wie du angeprochen wirst..

bzw. ich rede leute oft mit vornamen und sie dahinter, wenn ich verunsichert bin..
wer mir unbedingt du anbietet..dann schlucke ich und duze auch

leo

schnuellerbacke
16.11.2006, 11:39
ein guter tipp..

war doch mal ab, wie du angeprochen wirst..

bzw. ich rede leute oft mit vornamen und sie dahinter, wenn ich verunsichert bin..
wer mir unbedingt du anbietet..dann schlucke ich und duze auch

leo
hi leomie,

das duzen ist dort gang und gäbe ... nun ja, ich werde die situation auf mich zukommen lassen!!!

GLG und danke!!!

schnulle

Latona
16.11.2006, 13:40
Ich denke auch, dass es einen Unterschied macht, ob Menschen, die täglich zusammen arbeiten, einander duzen, oder ob Aussenstehende wie Angehörige von Mitarbeitern dazustoßen. Von denen kann meiner Meinung nach niemand verlangen, dass sie alle duzen und sich duzen lassen.

Und ich finde es nicht in Ordnung, dass Dein Partner Dich auf solche Feiern mitnimmt und Dich dann einfach Dir selbst überläßt. Er sollte Dich passenden Kolleginnen und Kollegen vorstellen und dafür sorgen, dass Du für den Einstieg dort Gesprächspartner hast. Das heißt nicht, dass er den ganzen Abend an Deiner Seite kleben muss, und das ist ja auch nicht der Sinn einer solchen Veranstaltung. Ist er dazu nicht bereit, wäre ich an Deiner Stelle auch nicht mehr bereit, ihn zu solchen Anlässen zu begleiten.

Inaktiver User
16.11.2006, 16:43
Denk doch mal dran, wie viele Menschen Du siezt, die Du nicht schätzst.
Dann kannst Du doch sicher auch hier darüber hinwegsehen, dass Du welche Duzt, die Du nicht schätzst.

Dann hast Du m.E. eine gewisse Verpflichtung Deinem Mann gegenüber, das wäre für mich der wichtigste Aspekt. Und dann bitte Deinen Mann sehr dringend, Dich vorzustellen. Denn das tut man immer noch, auch wenn man sich duzt.

Ich habe jahrelang - ich bin jetzt 60 - in Firmen gearbeitet, in denen man sich geduzt hat, ich selbst habe eine gepflegte Halbbildung und habe mich glänzend mit hochkarätigen Wissenschaftlern und gequält mit doofen Kollegen geduzt.
Mich hat es nie den Respekt vor einem Vorgesetzten gekostet und ich habe mich dennoch nie verdrehen müssen, die Höflichkeit und der emotionale Sicherheitsabstand kann trotzdem gewahrt werden.

Ob das, was ich Dir eben geschrieben habe, in der Sie-Form besser wäre? Du siehst, es tut nicht weh.

Liebe Grüsse
Elke

schnuellerbacke
17.11.2006, 15:31
es gibt eben solche und solche menschen und für mich ist das "du" etwas besonderes ... ich erlaube auch nicht dem mann von der müllabfuhr mich zu duzen ...

wenn du das gedzue magst, schön für dich, ich mag es gar nicht, weil es eben nicht zu mir und meiner einstellung passt.

:smirksmile:

_Beate_
17.11.2006, 16:09
Wie ist das dann hier für Dich? Hier wird ja auch geduzt und Du duzt zurück ...

(ernstgemeinte Frage! :smirksmile: )

schnuellerbacke
18.11.2006, 14:31
Wie ist das dann hier für Dich? Hier wird ja auch geduzt und Du duzt zurück ...

(ernstgemeinte Frage! :smirksmile: )

beate,

siehst du mich? weisst du meinen realen namen???

das internet ist eine gute "erfindung", man kann mit menschen kommunizieren und leute wie ich, können aus sich heraus ohne angst zu haben oder ähnliches ...

kannst du vielleicht nicht verstehen, aber wenn du mich näher kennen würdest, könntest du es ...

:smile:

GLG schnulle

_Beate_
18.11.2006, 14:42
Doch - ich kann das sogar gut verstehen. :smirksmile: Trotzdem: auch hier können mir Menschen zu nah kommen - vom Empfinden her. Deswegen hatte ich nachgefragt, wie das für Dich ist. :smile:

Eva21
18.11.2006, 16:47
ganz früher hat mich das auch gestresst, aber dann habe ich mir ein bzw. zwei, drei Bücher wie "smalltalk bla bla" gekauft und dann das gelesene begonnen umzusetzen.

heute fühle ich mich sehr wohl unter Leuten ...

.

Hallo Gerade,

was waren denn das für Bücher? Kannste mal die Titel rüberwachsen lassen? Es gibt so viele davon im Handel, bestimmt ist auch viel Schrott dabei. Für Tipps wäre ich dankbar!

Gruß, Eva

KHelga
18.11.2006, 22:41
Liebe Schnulle,

ich glaube, Dein Mann weiß gar nicht, dass Du an einer ernstzunehmenden sozialen Phobie leidest, die behandelt werden sollte. Im 'Alleingang' schaffst Du das nicht.

Die Weihnachtsfeier Deines Mannes ist insofern auch keine lustige Abwechslung für Dich.

Ich glaube, es ginge Dir besser, wenn Du auf der Weihnachtsfeier 'im Fall der Fälle' (Mirgräne, nicht wissen, was sagen, Schweißausbrüche etc) eine Rückzugsmöglichkeit hättest.

Eine meiner Vorrednerinnen hat ja schon geschrieben, nimm den Autoschlüssel an Dich (Führerschein hast Du ja?) und fahr, bevor der Blackout einsetzt, ins Hotel oder nach Hause (wieviele Kilometer wären das?).

Auf alle Fälle würde ich aber ein Handy und genug Geld mitnehmen, dass Du Dir jederzeit ein Taxi rufen kannst, um nach Hause fahren zu können.
Bin sicher, dass Dir diese Möglichkeit helfen wird, lockerer zu bleiben.

Was meinst Du dazu?

Inaktiver User
19.11.2006, 10:51
Liebe Schnullerbacke,

ich war entsetzt, als Du auf mein Posting sooo aggressiv reagiert hast, nicht, weil ich mich von Dir angegriffen gefühlt hätte, sondern weil Du Dich so stark wehren musst, nicht nur gegen mich, sondern gegen alle, die NICHT Deiner Meinung sind bzw. Dir Lösungwege für einen entspannteren Umgang mit diesem oder ähnlich gearteten Problemen anbieten.

Das meint wohl Helga auch mit sozialer Phobie.

Liebe Grüsse
Elke

KHelga
19.11.2006, 13:43
Unter Google das Stichwort

soziale Phobie eingeben.

Dort steht, was sich dahinter verbirgt und was zu tun ist.

katze-mit-hut
23.11.2006, 18:43
hallo schnuellerbacke!
du hast sehr viel mut, sonst würdest du dein problem nicht ändern wollen.:yeah:
finde ich echt bemerkenswert. ich wünsche dir alles liebe und viel kraft auf diesem weg.:wangenkuss:
du hast ja schon sehr viele gute ratschläge bekommen. einen kleinen habe ich noch: bachblüten. sie helfen sehr gut bei ängsten,unsicherheiten und seelischen problemen.
liebe grüsse von der
katze-mit-hut *pfotenwink*

Echtefuffzig
24.11.2006, 10:14
weisst du, das schlimme ist,dass ich schon stunden vorher so verkrampft bin, dass ich meinen mann nerve, mich dinge stören, wir uns streiten, ich eine migräne-attacke bekomme :wie?:

deshalb ja hier meine frage, ob es evtl. jemandem ähnlich geht ...

Mal ganz ehrlich ***hüstel** es geht Dir doch gar nicht um die Duzerei in der Firma untereinander sondern um etwas ganz anderes, nicht wahr?

Also 'raus damit:

Wovor hast Du so eine Angst, dass Du schon Stunden vorher einen Streit vom Zaun brichst, Migräne bekommst und schlechter Stimmung bist?

Was ist los mit Dir und Deinem Mann? Wie sieht ER das Ganze denn? Versteht ER Dich?

Mach' Dich wenigstens hier locker, keiner kennt Dich, niemand sieht Dich hier, also was soll'`s?

Los, rede schon! Es hilft Dir, ganz sicher!

Gruß

Echtefuffzig

Gerade
29.11.2006, 15:27
Hallo Gerade,

was waren denn das für Bücher? Kannste mal die Titel rüberwachsen lassen? Es gibt so viele davon im Handel, bestimmt ist auch viel Schrott dabei. Für Tipps wäre ich dankbar!

Gruß, Eva


Uuups, hallo Eva, da schau ich einige Tage nicht in den Strang ...

Aber nun die gewünschten Titel. Bei Amazon mögen nicht alle Rezensenten diese beiden Bücher :ooooh:
ich mag beide :smile:

Viel Spass beim schmöckern!

Und, nicht alles auf einmal umsetzen :blumengabe:

Schöne Tage!

gerade



Small Talk - Die hohe Kunst des kleinen Gesprächs von Doris Märtin und Karin Boeck (Broschiert - Januar 1999)


Small Talk. Erfolgreich Kontakte knüpfen von Wolf W. Lasko (Broschiert - Oktober 2004)


.