PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Turnen unerfahrene Männer ab?



AnotherBrother
05.11.2006, 16:47
Hallo

Frage an die Frauen. Wenn ihr einen Mann kennt, mit ihm intim werden wollt und der euch plötzlich sagt, dass er unerfahren ist und Anleitung braucht, turnt das ab? Sprich, sollte man das als Mann besser verheimlichen und hoffen, dass man über den Konsum von Pornos genug davon mitbekommen hat, was von einem erwartet wird, so dass die Unerfahrenheit nicht gleich auffällt?

Falls das vom Alter abhängen sollte, würdet ihr das sagen wir mal einem Mitdreissiger überhaupt noch abkaufen, oder kämt ihr euch verarscht vor? Ich weiss ja, dass es für Viele undenkbar ist, nicht schon seit spätestens 12 oder 13 regelmäßig zu vögeln. Genau so weiss ich aber auch, dass Manche das jahrzehntelang nicht auf die Kette bekommen, jemanden dafür zu finden. Wäre ja doof, wenn "mann" gezwungen wäre, ggfls. zu lügen, nur damit sich die Dame nicht mit Schrecken davon macht.

Danke im Voraus für alle Antworten!

Schönen Sonntag noch.

fiorina
05.11.2006, 19:01
würde mich nicht abtörnen... aber nach dem ersten mal kommt es dann doch ein wenig auf die lernfähigkeit an, hm?

es sei denn ein naturtalent kreuzt meinen weg:krone auf:

gruss, fio

Inaktiver User
05.11.2006, 19:23
warum sollte das abturnen??? ist doch keine schande als mann jungfrau zu sein, egal in welchem alter.
mir ist ein jungmann allemal lieber als einer der durch x betten geturnt ist.
also sei einfach ehrlich zu der frau. lerne sie aber im vorfeld kennen, damit du erfahren kannst wie sie ist.ich denke ein jungmann sollte wie eine jungfrau einen sehr verständnisvollen partner haben fürs erste mal.

grüsse
lara

Inaktiver User
05.11.2006, 19:37
Ja, turnt ab - und noch mehr, wenn er meint, diesen Mangel an Erfahrung durch Nachahmung von Pornos wettmachen zu müssen / können.

Inaktiver User
05.11.2006, 19:47
Ich würde lieber den nehmen, der schon in vielen Betten geturnt hat und daher zu einzuschätzen weiss, was er nunmehr gefunden hat :freches grinsen:

Inaktiver User
05.11.2006, 20:22
Mich würde das auch abturnen. Dass ein Mittdreißiger noch mit keiner Frau im Bett war, liegt meist nicht an übertriebener Schüchternheit, sondern an Häßlichkeit. Wenn ihn vorher keine haben wollte, warum soll ich dann die erste sein? Nee, danke.

Anlernen will ich auch keinen. Ich will einen, der auf demselben Kenntnisstand ist.

Inaktiver User
05.11.2006, 20:39
Mich würde das auch abturnen. Dass ein Mittdreißiger noch mit keiner Frau im Bett war, liegt meist nicht an übertriebener Schüchternheit, sondern an Häßlichkeit. Wenn ihn vorher keine haben wollte, warum soll ich dann die erste sein? Nee, danke.

Anlernen will ich auch keinen. Ich will einen, der auf demselben Kenntnisstand ist.

Wenn es denn nur die Hässlichkeit wäre....! Mitte dreissig, Jungfrau und ausschliesslich Pornokenntnisse.... Schüttel!

Inaktiver User
05.11.2006, 21:15
Na Ihr seid ja zartfühlend ...

AnotherBrother,

hier in der BriCom gibt es mehrere Männer, die mit Mitte 30 "ihr erstes Mal hatten" und auch Männer, die dieses Alter haben (oder älter sind) und noch keinen GV hatten.

Zunächst einmal ist das befremdlich. Nicht nur, dass es noch keinen Sex gab, sondern auch, dass der Mann noch keine Beziehung hatte.
Aber es ist ja für Dich nicht wichtig, was die meisten Frauen darüber denken, sondern Du musst eine finden, mit der es passt. Und da spricht Dein Alter nicht dagegen.

Aber Du solltest es ihr sagen. Nicht plötzlich wenn Ihr dabei seid, Euch auszuziehen. Sondern rechtzeitig.
Halte es nicht mit Gerimees Signatur - das klappt nicht.

Und vergiss alles, was Du in Pornos gesehen hast. Alles.

Ist das eine theoretische Frage für Dich, oder hast Du eine Frau kennengelernt, mit der es "konkret" werden könnte?

Gruß, Leonie

Inaktiver User
05.11.2006, 21:29
Wenn ihr einen Mann kennt, mit ihm intim werden wollt und der euch plötzlich sagt, dass er unerfahren ist und Anleitung braucht, turnt das ab?

Hi,
wenn Du schon so weit bist mit der Dame, dass sie Dich ins Bett möchte, wird sie ja schon so einiges wissen über Dich? Nun und dann wäre, für mich, Deine Ehrlichkeit das ausschlaggebende.

Ich persönlich finde es viel schlimmer, wenn ein Typ meint wer weiß wie klasse zu sein und jeden Hinweis auf Unfähigkeit wegwischt.

Wenn die Dame Deines Herzens (oder hat es damit nicht zu tun, sondern, du willst "es" einfach hinter dich bringen?) es ehrlich meint mit Dir, sei einfach ehrlich :smile:

nathaliethor

AnotherBrother
05.11.2006, 22:52
Danke für die Antworten. Scheint ja eine leichte Tendenz zum "Igitt, ein Jungmann" zu geben bei den Antwortenden. Meint ihr das dann wirklich so, dass ihr ggfls. den Herrn rausschmeissen oder euch ein Taxi rufen würdet, um abzuhauen? Das nur, wenn er es euch sagen würde, oder auch wenn ihr das Gefühl hättet, einen blutigen Anfänger vor euch zu haben? Merkwürdig, Männer reissen sich, wie ich so gehört habe, normalerweise darum, der "Erste" für eine Frau zu sein.

Um mal gesammelt auf die einzelnen Fragen einzugehen:

Ja, ich bin konkret so nah an einer Frau wie noch nie. Mit der komme ich auf (platonisch) freundschaftlicher Ebene super zurecht, ich himmel sie an wie schon lange keine mehr und werde ihr das demnächst mal sagen. Wenn sie mich dann nicht abweist, wird es sehr schnell sehr konkret werden. Die ist nämlich schon länger alleine und findet irgendwie niemanden Festen. Die ist soweit, dass sie sich schon Kontaktanzeigen von ihren Freundinnen schenken lässt. Könnte mir denken, dass die gewissen Hunger hat (wie ich ja auch:cool: ). Ich bin für unbedingte Ehrlichkeit in einer Beziehung und hätte ihr das eh sagen wollen, wenn hier jetzt nicht alle Antwortenden gesagt hätten "Bäh, so einen würde ich nicht wollen". Dann hätte ich vielleicht versucht, die Unerfahrenheit zu überspielen. Aber da es ja Frauen gibt, die kein Problem damit haben, gehe ich mal davon aus, dass diese auch dazu gehört. So eine nette, zauberhafte Frau wie sie es ist, hat bestimmt Verständnis.

Zum warum noch nicht. Tja, gute Frage. Teilweise mag meine Kindheit "schuld" sein. Aufgewachsen ohne Vater, Mutter und Schwester hielten zusammen und haben mir öfters Saures gegeben. Es kann sein, dass ich vielleicht einige Jahre fast soetwas wie Angst vor Frauen hatte. Dann war ich recht lange übergewichtig und das kommt ja in jungen Jahren meist nicht gut an. Als häßlich würde ich mich heute wirklich nicht bezeichnen. Ich habe einen Spiegel, ein gesundes Selbstbewusstsein. und werde auch von Frauen einfach zu oft angeguckt in der Tram oder in Geschäften, um wirklich häßlich zu sein. Irgendwas muss ich an mir haben, aber ich weiss nicht was und es hat mir auch noch nie eine gesagt.

Tja dann, erst mal tschüssi. Vielleicht melde ich mich noch mal und schreibe, wie es angekommen ist.

Inaktiver User
05.11.2006, 23:07
Ich käme mir nicht verarscht vor. Im Gegenteil - ich würde mich über sein Vertrauen freuen und ihm dafür danken.
Und dann geht's ab ....! :freches grinsen:

Jenny05
05.11.2006, 23:13
Ich drück Dir beide Daumen. Sei aber nicht enttäuscht, wenn´s nichts wird. Wenn die Dame so viel (sexuelles) Interesse an Dir hätte, wäre sie vermutlich selbst mal aktiv geworden, und würde nicht weiter auf Kontaktanzeigen setzen.

Frau hat halt nicht nur Liebhaber und Beziehungen, sondern auch Freunde. Die hat man zum Fressen gern, kann mit ihnen viel unternehmen und über alles sprechen, aber es kribbelt eben nichts.

Ich war auch schon mal mit einem Jungmann zusammen. Wir kannten uns noch nicht so gut. Ich wusste zwar, dass er noch nie eine feste Beziehung hatte, war dann aber doch sehr überrascht, dass er völlig unerfahren war. Schlimm war das überhaupt nicht, nur eben überraschend. Als Frau hast Du es dann eher leichter, ihm zu sagen, wie es für dich am nettesten ist.

Ich warte dann mal wie die anderen auf den Erfolgsbericht.

Lg Jenny

Inaktiver User
05.11.2006, 23:18
Man kann übrigens auch mit über 30 und auch im 21. Jahrhundert erst einmal kuscheln und sich gegenseitig entdecken ...

Poisoned_apple
05.11.2006, 23:26
Naja, kommt auf die Gesamtsituation an, oder?
Für eine erotische Affäre: Eher nein.
Wenn beide verliebt sind: Erfahrung wäre mir lieber, aber vielleicht klappt's ja trotzdem.

Aber das mit dem Anhimmeln (und das dann ihr gegenüber auch noch so formulieren), Another Brother (wollte den Namen eben abkürzen - huch, Absicht?), das laß mal schnell wieder!

Schöne Grüße von der Giftfrucht

ChJane
05.11.2006, 23:46
Hi,
also, ich finde das gar nicht so tragisch. Da gab es schon mal ein, zwei nette Jungs, denen ich sehr viel mehr Erfahrung voraus hatte. Schlimm ist das gar nicht, mach dir nicht so einen Kopf deswegen, es
ist doch einfach schön, zusammen vieles zu entdecken und zu entwickeln. Abgesehen von der reinen Technik oder der Theorie ist es doch sowieso mit jedem Partner anders. Hauptsache, du machst nicht einen auf "Frauenheld", um deine Unsicherheit zu kaschieren, DAS turnt nämlich ab, genauso wie Lüge. Sag es doch einfach hinterher, damit sie nicht denkt, du willst sie nur, um zu lernen.
Gruß

Jety
06.11.2006, 01:43
Rechtzeitig zur Geisterstunde habe ich diesen Thread gelesen, und tatsächlich, ein Schaudern durchfuhr mich. Was soll ein Jungmann eigentlich ab einem gewissen Alter machen? Zum Glück gibt sind hier auch mildere Ansichten zu lesen, sonst könnte man schon mal den Atlas mit den hohen Brücken heraussuchen.

Es gibt viel mehr ältere Jungmänner als man erwartet. Leider muss ich sagen, wann immer das Thema in diese Richtung ging, zeigt frau in den mir bekannten Fällen in ihrer ersten Reaktion allermeistens Abwehr. Ich persönlich würde mit Jungmännlichkeit oder Beziehunglosigkeit solange hinter dem Damm halten, bis die Freundschaft so gefestigt ist, dass diese eine solche Delle auch aushalten kann.

Noch was: Unerfahrenheit durch Trockenübungen durch Pornokonsum kaschieren zu wollen kann mann gleich vergessen.

Was mich immer wieder ärgert, sind die Vorstellungen über ältere Jungmänner und Beziehungslose. Das sind nicht die Potthässlichen, die in zerlumpten Klamotten, ungewaschen und mit fettigen Haaren herumlaufen, wirres Zeug von sich geben, für die Amöben als Nachhilfelehrer überqualifiziert sind, und die Frauen nicht ansehen können und nur herumstottern. Auch nicht diejenigen, die ihr Weltbild aus Pornofilmen beziehen. Liebe Frauen, schaut mal in die Welt, und ihr werden bestürzt sein, wie viele Männer unerfahren sind, denen man es nicht zutraut. Ich selbst finde den Gedanken ziemlich traurig, wie viele in der Welt herumlaufen ohne einen Partner zu finden. Die wenigsten haben ein solches Schicksal verdient.


Irgendwas muss ich an mir haben, aber ich weiss nicht was und es hat mir auch noch nie eine gesagt.
Ich glaube, diese Erfahrung haben viele gemacht. Ich habe schon oft die Welt beobachtet, und bin umso öfter ratlos geblieben. Normalerweise haben Männlein und Weiblein Magneten verschluckt, so dass sie mehr oder weniger leicht und zuweilen ruckzuck zusammenkommen. Nur - manche Menschen scheinen ohne diesen Magneten zur Welt gekommen zu sein.

Wie auch immer, in jedem Fall würde ich gerne erfahren, wie die Geschichte ausgegangen ist...

IngKorsten
06.11.2006, 19:22
Najahh, nicht wahr, wenn Sie verstehen wollen? Lieber abturnen als vorturnen, nicht wahr? Stellen Sie sich das nur vor: Sie wollen zur Sache kommen und dann turnt Ihnen so ein unerfahrener Mann ersteinmal etwas vor. Mit Kopfstand und Doppelsalto und so. Wenn Sie verstehen.

Ihr Lieblingsingenieur.

Inaktiver User
06.11.2006, 19:38
Wenn Sie verstehen.


Nein.

Kraaf
06.11.2006, 20:10
Unerfahren? Ist doch süss und was lässt sich da nicht noch alles gemeinsam entdecken?

Abturner? Die sogenannten "Schrauber", die meinen, als Erfahrene ihr Programm an einem abspulen zu müssen.

nettes Grüssle
Kraaf

Inaktiver User
06.11.2006, 20:25
Unerfahren? Ist doch süss und was lässt sich da nicht noch alles gemeinsam entdecken?

Abturner? Die sogenannten "Schrauber", die meinen, als Erfahrene ihr Programm an einem abspulen zu müssen.

nettes Grüssle
Kraaf

Bei den "Unerfahrenen" kommt der Schockmoment vorher (beim Outing). Bei den "Schraubern" hinterher ("währenddessen")....

Inaktiver User
06.11.2006, 20:40
Danke für die Antworten. Scheint ja eine leichte Tendenz zum "Igitt, ein Jungmann" zu geben

Das sehe ich nicht so!
Ich hatte bislang ein einziges Mal wirklich das Vergnügenn die "Erste" für einen Mann sein zu dürfen. Er war sehr unsicher und machte bei seinem "Geständnis" auch den Eindruck als würde er mit einer "Abfuhr" rechnen.
Ich habe es als eine Ehre empfunden und wir haben uns gaaaaanz viel Zeit gelassen. Es war für uns beide ein wunderschönes Erlebnis.

Aareblitz
06.11.2006, 20:41
Rein für den "sexuellen Akt" (hach schön ausgedrückt :freches grinsen:) hätte ich nichs gegen einen Jungmann. Vieles hängt hier auch vom Talent, vom Feingefühl und von der Experimentierfreude ab. Auch erfahrene Männer können an einer Frau herumschrauben wie an einem Auto.

Ich hätte aber mit einem jungfräulichen Mittdreissiger ansonsten schon so meine Probleme. Ich würde mich schon fragen wieso ihn noch keine gewollt hat! Klar sind ältere Jungmänner nicht immer hässlich oder Einsiedler, aber normal ist es nicht und irgend ein Problem muss es doch geben, dass es bisher nicht geklappt hat. Wenn der Mann jedoch einen trifftigen und für mich annehmbaren Grund dafür liefern kann, würde ich nicht gleich abblocken.

Ich würde sie mit diesem Geständnis nicht gleich überrumpeln so lange noch nichts läuft. Wenn Ihr Euch aber näher kommt, musst Du es Ihr sagen, sie wird es zum einen beim Sex merken, zum anderen redet man mit seinem Partner ja auch mal über die Vergangeneit und mit Mitte 30 gibt es ja doch normalerweise die eine oder andere längere Ex-Beziehung.

Inaktiver User
06.11.2006, 20:42
Das sehe ich nicht so!
Ich hatte bislang ein einziges Mal wirklich das Vergnügenn die "Erste" für einen Mann sein zu dürfen. Er war sehr unsicher und machte bei seinem "Geständnis" auch den Eindruck als würde er mit einer "Abfuhr" rechnen.
Ich habe es als eine Ehre empfunden und wir haben uns gaaaaanz viel Zeit gelassen. Es war für uns beide ein wunderschönes Erlebnis.

Ist das wohl hauptsächlich eine Altersfrage?

Inaktiver User
06.11.2006, 22:34
Rein für den "sexuellen Akt" (hach schön ausgedrückt :freches grinsen:) hätte ich nichs gegen einen Jungmann. Vieles hängt hier auch vom Talent, vom Feingefühl und von der Experimentierfreude ab. Auch erfahrene Männer können an einer Frau herumschrauben wie an einem Auto.

Ich hätte aber mit einem jungfräulichen Mittdreissiger ansonsten schon so meine Probleme. Ich würde mich schon fragen wieso ihn noch keine gewollt hat! Klar sind ältere Jungmänner nicht immer hässlich oder Einsiedler, aber normal ist es nicht und irgend ein Problem muss es doch geben, dass es bisher nicht geklappt hat. Wenn der Mann jedoch einen trifftigen und für mich annehmbaren Grund dafür liefern kann, würde ich nicht gleich abblocken.

Ich würde sie mit diesem Geständnis nicht gleich überrumpeln so lange noch nichts läuft. Wenn Ihr Euch aber näher kommt, musst Du es Ihr sagen, sie wird es zum einen beim Sex merken, zum anderen redet man mit seinem Partner ja auch mal über die Vergangeneit und mit Mitte 30 gibt es ja doch normalerweise die eine oder andere längere Ex-Beziehung.

Aareblitz, was wäre denn ein für dich annehmbarer Grund?

Für mich wäre das kein Problem. Wenn ich verliebt bin, ist mir das egal. Ob es dann auf Dauer funktioniert, wird sich zeigen.

Nofretete
06.11.2006, 23:28
Während meines Studiums lernte ich einen sehr netten jungen Mann kennen. Wir freundeten uns an. Er war groß, blond, sah einfach blendend aus. Noch dazu war er sehr charmant, hatte viel Feingefühl und war sehr intelligent - also eigentlich ein Traumtyp. Er war sowohl ein guter Kumpeltyp, als auch sehr attraktiv, wie auch alle übrigen Frauen aus unserem Freundeskreis bestätigten, unser "Brat Pitt". Als ich ihn kennenlernte war er Single und das blieb auch 2-3 Jahre so. Er erzählte mir, daß er bei Frauen sehr schüchtern war und einfach den ersten Schritt nicht machen konnte. Dann kam es eines Tages dazu, daß er eine Freundin fand, mit der ich mich ebenfalls sehr gut verstand. Zu meinem Erstaunen erzählte sie mir eines Tages bei einem Gespräch, daß sie,seine erste Sexpartnerin gewesen sei. Ich konnte es nicht fassen.
Das dazu, daß Jungmänner häßlich und unattraktiv sind.

Inaktiver User
07.11.2006, 01:13
Meinen besten Sex hatte ich rückblickend mit 16,
völlig unerfahren und die Ohren Rot, die nackte Frau vor mir liegend, einfach mal rantasten und ausprobieren.
Mir standen bei ihrem Anblick alle Zellen unter Strom und ich hatte keine Ahnung, ob ich mich nun schämen soll oder loslassen kann.
Diesen Kick hat man (frau) vielleicht ein,- zwei Mal, danach ist es abgekocht, steigert sich vielleicht in Absurditäten wie Fahrstuhlpoppen oder gegenseitig anpissen.

Das Sex mit Erfahrung besser wird ist komplett idioditsch!

Vielleicht weiß eine Frau. mir gut einen zu blasen, oder ich kenne ihre Stellen, an denen sie sich besonders erregt, aber der Kick bleibt dabei aus.

Ich wäre gerne ein 35jähriger Jungmann und würde Rot bei ihrem Anblick!

Inaktiver User
07.11.2006, 09:02
Das Sex mit Erfahrung besser wird ist komplett idioditsch!




Er ist komplett idiotisch, wenn der Sex nicht besser wird mit der Erfahrung. Nein, falsch: nicht idiotisch. Oberflächlich und lieblos.

nathaliethor

Diplomat
07.11.2006, 10:03
Meinen besten Sex hatte ich rückblickend mit 16,
völlig unerfahren und die Ohren Rot, die nackte Frau vor mir liegend, einfach mal rantasten und ausprobieren.
Mir standen bei ihrem Anblick alle Zellen unter Strom und ich hatte keine Ahnung, ob ich mich nun schämen soll oder loslassen kann.
Diesen Kick hat man (frau) vielleicht ein,- zwei Mal, danach ist es abgekocht, steigert sich vielleicht in Absurditäten wie Fahrstuhlpoppen oder gegenseitig anpissen.

Das Sex mit Erfahrung besser wird ist komplett idioditsch!

Vielleicht weiß eine Frau. mir gut einen zu blasen, oder ich kenne ihre Stellen, an denen sie sich besonders erregt, aber der Kick bleibt dabei aus.

Ich wäre gerne ein 35jähriger Jungmann und würde Rot bei ihrem Anblick!

Sind vielleicht tolle Sexerfahrungen in der Jugend doch nicht so gut? Ich trauere ja etwas den damaligen Gelegenheiten, die ich nicht genutzt habe, hinterher.

Ich begreife jetzt erst langsam (gehe auf die 50 zu) was Sex sein kann:erleuchtung: An Kick fehlt es mir jedenfalls nicht, auch im 28-ten Jahr mit derselben Frau nicht.:zwinker:

IngKorsten
07.11.2006, 10:41
Wenn der Mann jedoch einen trifftigen und für mich annehmbaren Grund dafür liefern kann, würde ich nicht gleich abblocken.

Sie meinen also, wenn er Ihnen ein Zertifikat der technisch-geprüften-öffentlich-rechtlichen-Landesanstalt-für-Bundessoundsoviel usw. usf. vorhält, dann sind Sie auch mal bereit ein Auge zuzudrücken? Jaahh, nicht wahr, meine Liebe? Das nenne ich jetzt mal (und völlig unverblümt) "angewandte Entwicklungshilfe", wenn Sie verstehen wollen.

Ihr Fachidiot.

Aareblitz
07.11.2006, 12:00
An den Herrn Ingenieur und an alle welche sich am Wort "annehmbar" stossen. Ich gebe es zu: Es ist nicht ganz glücklich ausgedrückt.

Auch ich suche mir meine potentiellen Partner nicht nach ihrem Vorleben aus. Entweder es funkt (und dann nehme ich ihn auch ohne Erfahrung) oder es funkt eben nicht. Trotzdem: Meine Ueberlegungen würde ich mir schon machen, wenn jemand mit Mitte 30 noch ungeküsst ist. Klar gibt es darunter auch welche, denen einfach die Zeit davon gerannt und die mit Freunden, Reisen und Karriere beschäftigt waren.

Ist doch schön wenn es hier soviele gibt, für die das anscheinend vollkommen normal ist und die sich keine Gedanken machen würden, wieso der Gegenüber noch keiner Frau näher gekommen ist.

Mitleser
07.11.2006, 12:40
@ALL
*LOL* ich bekomm die Tür nicht zu *kicher*.
Da dachte man doch tatsächlich, dass jede Frau für sich entdeckt werden will, das man am besten jedesmal vor einer Beziehung den Reset-Knopf drückt (soweit wie möglich) und die Reise von vorne beginnt.
Und nun erfährt man hier, das Frauen sich selbst als so "gleich" ansehen, meinen so gänzlich ohne eine erotische Individualität zu leben, das ein Typ der für Frau A ein toller Stecher ist auch für Frau B einer sein muß....
hehehehe es lebe die Professionalität !

Ich würde das mal als fettes Eigentor bezeichnen... :D
Viel Spaß beim zurückrudern ;)

Aareblitz
07.11.2006, 13:44
@ALL
*LOL* ich bekomm die Tür nicht zu *kicher*.
Da dachte man doch tatsächlich, dass jede Frau für sich entdeckt werden will, das man am besten jedesmal vor einer Beziehung den Reset-Knopf drückt (soweit wie möglich) und die Reise von vorne beginnt.
Und nun erfährt man hier, das Frauen sich selbst als so "gleich" ansehen, meinen so gänzlich ohne eine erotische Individualität zu leben, das ein Typ der für Frau A ein toller Stecher ist auch für Frau B einer sein muß....
hehehehe es lebe die Professionalität !

Ich würde das mal als fettes Eigentor bezeichnen... :D
Viel Spaß beim zurückrudern ;)

Bei praktisch allen Dingen im Leben (Kochen, Auto fahren, Computer, Sport undundundund) wird man mit der Zeit und der Erfahrung immer besser, geübter und vielseitiger. Nur beim Sex ist das natürlich koooomplett anders und die Erfahrung spielt üüüüberhaupt keine Rolle. Ja klar :zwinker:.

Kraaf
07.11.2006, 13:55
Bei praktisch allen Dingen im Leben (Kochen, Auto fahren, Computer, Sport undundundund) wird man mit der Zeit und der Erfahrung immer besser, geübter und vielseitiger. Nur beim Sex ist das natürlich koooomplett anders und die Erfahrung spielt üüüüberhaupt keine Rolle. Ja klar :zwinker:.

Ja, weil Sex und Erotik weder ein koksschnupfender Hochleistungssternekochbetrieb, noch die Rallye Paris-Dakar und auch weder eine Hard- und Softwareschmiede noch eine Olympiade sind.

Es ist ganz einfach die Begegnung zweier Menschen. Mit ihrer Persönlichkeit. Ich glaube das sogar wirklich und finde das zudem noch ganz prima. Wie oft ich zuvor kopfstehend Analverkehr unter Berücksichtung von Stellung No. 3357 des Kamasutras hatte, ist dabei völlig schnurz.

nettes Grüssle
Kraaf

Inaktiver User
07.11.2006, 14:02
kopfstehend Analverkehr unter Berücksichtung von Stellung No. 3357 des Kamasutras

Das kannst Du :ooooh: ?

Kann man da mal zuschauen :freches grinsen: :cool:?

Mitleser
08.11.2006, 10:38
Bei praktisch allen Dingen im Leben (Kochen, Auto fahren, Computer, Sport undundundund) wird man mit der Zeit und der Erfahrung immer besser, geübter und vielseitiger. Nur beim Sex ist das natürlich koooomplett anders und die Erfahrung spielt üüüüberhaupt keine Rolle. Ja klar .

Das bedeutet doch dann aber auch, das Prostituierte durchweg die besseren Liebhaberinen sind als öhmmm *grübel* z.B. du.

Naja, ich glaube das für guten Sex soviele Dinge eine viel größeren Einfluss haben als Erfahrung, dass der Einfluss des Faktors Erfahrung vernachlässigbar gering ist. wie man so schön in der Wissenschaft sagt. ;)

Inaktiver User
08.11.2006, 11:04
Das bedeutet doch dann aber auch, das Prostituierte durchweg die besseren Liebhaberinen sind als öhmmm *grübel* z.B. du.




Stimmt, die kriegen sogar Geld dafür. :erleuchtung:

Kraaf
08.11.2006, 11:07
Videokabinen und "Lochkinos" sind aber auch nicht gratis. :freches grinsen:

Mitleser
08.11.2006, 11:13
Stimmt, die kriegen sogar Geld dafür.

Genau und alle Männer die nicht mit einer Professionellen poppen wollen, sind einfach zu geizig sich was gutes zu gönnen...gelle ;)

Inaktiver User
08.11.2006, 11:16
Einfluss des Faktors Erfahrung

Was heißt Erfahrung denn? Anzahl der bepoppten Körperoberflächen?

Dann gebe ich Dir absolut recht. Erfahrung kann aber auch so definiert werden, je besser ich mich selbst kenne und je mehr Erfahrung ich habe mit meinen Körperempfindungen, desto sicherer bin ich dabei... und dann wird es schöner, weil ich den Kopf abschalten und mich auf die angenehmen Empfindungen einlassen kann.

Und dann kann ich das auch mit Kochen, Autofahren usw. vergleichen. :lachen:


Videokabinen und "Lochkinos" sind aber auch nicht gratis.

Kommt drauf an, auf welcher Seite Du stehst :ooooh: :smirksmile:


nathaliethor

Aareblitz
08.11.2006, 14:07
Das bedeutet doch dann aber auch, das Prostituierte durchweg die besseren Liebhaberinen sind als öhmmm *grübel* z.B. du.

Naja, ich glaube das für guten Sex soviele Dinge eine viel größeren Einfluss haben als Erfahrung, dass der Einfluss des Faktors Erfahrung vernachlässigbar gering ist. wie man so schön in der Wissenschaft sagt. ;)

Es wird in der Welt zu Hauf bessere Liebhaberinnen geben als mich, da bin ich mit Dir sogar einig :smirksmile:. Ich habe auch nie das Gegenteil behauptet. Ausserdem stimme ich Dir auch in dem Punkt zu, dass es ganz viele Faktoren braucht damit der Sex schön wird.

Im Gegensatz zu anscheinend einigen anderen hier bin ich halt nicht als Sexgöttin auf die Welt gekommen sondern ich musste mir das Wissen eben durch "Lernen" aneignen.

Bei mir ist es eigentlich schon so, dass mein Sex mit der Erfahrung auch schöner wurde. Ich habe gelernt was mir gefällt und habe auch die eine oder andere Idee erhalten was dem anderen Geschlecht gefallen könnte. Das nicht jedem Mann das gleiche gefällt ist selbstverständlich. Ich bin lockerer, experimentierfreudiger und unverkrampfter geworden. Das alles ist erst nach und nach hinzugekommen. Wenn andere bereits beim ersten Mal den Himmel auf Erden erleben dann gönne ich das jedem!

Mirandelle
08.11.2006, 21:44
hm...
ich hatte in meinem leben mehrere...ich glaube 4 jung-männer....
ich fand das nie von belang...
sex hat(gerade am anfang einer beziehung) ja soviel mit rantasten, schmecken, riechen... und
ach was weiss ich noch...allem zu tun
das geht doch mit jeder art von erfahrung...
der schlechteste in meiner erinnerung war jemand, der meinte er besorgt es jeder(mir aber leider nicht SO gut)
mein jetziger und allerliebster hatte vor mir nur
(von ihm so genannten)
"blümchensex"
und bei mir ist er experimentell und liebevoll und klasse...

ach.
by the way

Kraaf...wenn ich deine beiträge lese bin ich IMMER verliebt... :cool:
*schwärm*:freches grinsen:

Lolalo
09.11.2006, 18:04
Hallo

Frage an die Frauen. Wenn ihr einen Mann kennt, mit ihm intim werden wollt und der euch plötzlich sagt, dass er unerfahren ist und Anleitung braucht, turnt das ab?

Unerfahren heisst ja nicht automatisch, dass man das was einem bevorsteht nicht kann, schliesslich gibt's ja auch Naturtalente, auch unendeckte Talente, die sich "währenddessen" herauskristallisieren. Also vielleicht nichts sagen, es auf sich zukommen lassen und "geniessen".

Lolalo
09.11.2006, 18:20
Meinen besten Sex hatte ich rückblickend mit 16,
völlig unerfahren und die Ohren Rot, die nackte Frau vor mir liegend, einfach mal rantasten und ausprobieren.
Mir standen bei ihrem Anblick alle Zellen unter Strom und ich hatte keine Ahnung, ob ich mich nun schämen soll oder loslassen kann.
Diesen Kick hat man (frau) vielleicht ein,- zwei Mal, danach ist es abgekocht, steigert sich vielleicht in Absurditäten wie Fahrstuhlpoppen oder gegenseitig anpissen.

lol

lady_braveheart
10.11.2006, 05:40
Unerfahren heisst ja nicht automatisch, dass man das was einem bevorsteht nicht kann, schliesslich gibt's ja auch Naturtalente, auch unendeckte Talente, die sich "währenddessen" herauskristallisieren. Also vielleicht nichts sagen, es auf sich zukommen lassen und "geniessen".

genau !!! sehr guter Kommentar...ich gehöre wohl auch in diese Kategorie. bzw. in die Kategorie : hat aus unerklärlichen Gründen noch keinen Partner gefunden ...tja, soll ich mir jetzt selber leid tun :wie?: soll ich mich fragen : was stimmt nicht mit mir ? würde ich DANN einen Partner fiden ? NEIN - nichts ist so unsexy wie ein Mangel an Selbstbewußtseim.das habe ich auch zu spät gemerkt. na gut, bin erst 20 und habe die Pubertät und jede Menge Scheiß Erlebnisse, die aber nichts mit Sex zu tun hatten, knapp hinter mir. es kann eigentlich nur noch besser werden :freches grinsen:
nee ich sage lieber : ich bin auch ein unentdecktes Naturtalent, Krankenschwester halt, da braucht man ein natürliches Einfühlungsvermögen und das hab ich sowieso :smirksmile:
wenn es einen Mann gibt, der das zu schätzen weiß, wird es mir schon mitteilen...