PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mönchspfeffer: Wer wurde schwanger?



Maggy79
03.11.2006, 19:45
Hallo!
Vielleicht kann mir jemand von positive Erfahrungen berichten?
Ich (26) nehme seit ein paar Wochen Mönchspfeffer, weil bei mir nach Absetzen der Pille die Periode nur noch unregelmäßig kam, und seit fast 4 Monaten kommt sie gar nicht mehr. Möchte so gern schwanger werden, aber ohne die Tage wird das wohl nichts. Diese Warterei kann einen echt fertig machen. Vor allem weil man ja ständig schwanger sein könnte, aber es dann doch wieder nicht ist. Wie war das bei euch? Hat Mönchspeffer geholfen? Und woran kann es liegen, dass die Tage einfach nicht kommen? Freue mich auf eure Antworten.

Inaktiver User
04.11.2006, 10:22
hallo maggy,

schau mal ein bisschen weiter unten da habe ich zu dem thema auch was geschrieben. du muss auf jedenfall deinen arzt aufsuchen und dich untersuchen lassen. über mönchspfeffer kann ich dir leider nix sagen. viel glück und vielleicht können wir uns eines tages über schwangerschaftsstreifen, "durchschlafprobleme" und volle windeln unterhalten :smile: ich wünsch es uns so sehr !!!

alles liebe, schlumpfyne

hausmaus
08.11.2006, 14:55
Hallo Maggy,

bin mit Mönchspfeffer (Keuschlamm) nicht schwanger geworden, aber mein früher sehr langer Zyklus (36 T) hat sich dadurch auf 32 T verkürzt. Dieses Extrakt aus einer Mittelmeerpflanze ist jedenfalls eher zur "sanften" Medizin zu rechnen und wohl deshalb zur Behandlung ernster Zyklusstörungen nicht geeignet. Auch ich würde deshalb zu einer Untersuchung bei einer guten Frauenärztin und zu einer endokrinologischen Abklärung raten!!
Das Ausbleiben der Tage sollte v.a. nicht nur damit bekämpft werden, dass man sie mit einem Mittel (z.B. Procyclo) wieder in Gang bringen, weil man dadurch u.U. eine ernste Erkrankung überdecken könnte.

Viele Grüße und alles Gute von hausmaus

Schnupfi
08.11.2006, 22:29
Hallo Maggy!
Habe auch einen extrem unregelmäßigen bis gar keinen Zyklus gehabt und habe nach einem Überstimulationssyndrom durch Sterilitätsbehandlung die Nase voll gehabt und Mönchspfeffer genommen. Genau nach 14 Tagen Beginn der Einnahme hatte ich einen Eisprung und bin schwanger geworden - leider habe ich das Kind verloren, was aber nichts mit dem MP zu tun hatte. Danach hat der MP keine Wirkung mehr gehabt, so dass ich wieder gespritzt habe - und nun habe ich einen 17 Monate alten Sohn.
Auch bei Dir wird es irgendwann klappen, nur Geduld!
Schnupfi

Schnupfi
08.11.2006, 22:31
Oh, doppelt gemoppelt!

Eva39
10.11.2006, 10:11
Mönchspfeffer haben früher die Mönche gegen ihre Lust genommen. Es kann die Libido beeinträchtigen.

Ich empfehle: Ovaria comp. von WALA in der ersten Zyklushälfte!! Am besten abends mindestens eine Stunde nach dem Essen und nach dem Zähneputzen einnehmen.

In der zweiten Zyklushälfte regt man die Gelbkörperbildung an. Hier kannst Du folgendes nehmen: Agnus castus = Mönchspfeffer, würde ich aber nur homöopathisch einnehmen wegen der Libido, z. B. D4 (Lust braucht man ja schließlich auch, um schwanger zu werden ...). Ich habe eine höhere Potenz gewählt. Außerdem habe ich Frauenmanteltee (Alchemille) getrunken. Alchemilla vulgaris Urtinktur kann man auch in der Apotheke kaufen. Es geht auch - je nach Typ - Pulsatilla (D4 - D30) und Corpus luteum (D6).

Lesenswert ist folgende Website: http://www.natura-naturans.de/artikel/hormon.htm

und

http://www.naturheilkunde-online.de/naturheilkunde/fachartikel/alchemilla.html

siehe Empfängnisförderung. Interessant finde ich hier den Hinweis, doch auch die Spermienproduktion des Mannes mit Testes comp. glob. (Wala) und mit Horvibidon (Horvi) zu steigern.

Viel Spaß!

Eva

Annemone
10.11.2006, 22:20
Hallo

Maggy79
15.11.2006, 19:41
Hi!
Da melde ich mich mal wieder. Vielen Dank für eure Antworten. War vor ein paar Tagen beim Hausarzt und habe meine Schilddrüse untersuchen lassen. Mir wurde Blut abgenommen und festgestellt das ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Beim nächsten Azttermin wird geklärt wie weiter vorgegangen wird. Hoffe, dass ich doch irgendwann schwanger werden kann.

Leonie_80
26.01.2009, 21:34
ich habe Ende August die Pille abgesetzt und anschliessend sofort mit Agnucaston angefangen, in der Hoffnung schnell alles zu regulieren. Hat mir leider nichts gebracht, rein gar nichts, ausser dass ich mir heute von meinem FA sagen hab lassen müssen dass meine Haut wegen dem Agnucaston so schlecht geworden sein kann. Agnucaston ist wohl dafür bekannt das es die Haut verschlechtert. Ich hatte meine Tage seitdem nur 2x und das total schwach und total kurz, können auch nur Zwischenblutungen gewesen sein. Also wenn jemand Tipps hat um den Zyklus und die Fruchtbarkeit wieder hinzukriegen, dann immer her damit. Momentan produzieren meine Eierstöcke leider nichts
Vielen Dank

Seine_Kleine21
29.06.2010, 10:10
Also ich bin neuhier, und habe gesehen das die Beiträge schon etwas her sind, nur ich die vielleicht wird meiner etwas weiterhelfen...


Joa... Also... ich hab letztes Jahr im August dir Pille abgesetzt und seitdem einmal die Mens gehabt... Ich will aber Kinder ....
Und das klappt sicherlich nicht ohne Mens... Also bin ich zum Arzt gerannt war ca 10 mal dieses Jahr schon da... Habe unterschiedliche Tabletten bekommen und ausprobiert...
Als aber keine Anschlug und ich manche nicht vertragen hatte, kamen wir auf die Idee Mönchspfeffer auszutesten.
Nun seit ca 4 Wochen nehme ich die nun und habe meine Tage bekommen. Mein Hormonhaushalt stimmt also auch wieder...

Also dank Möpf werde ich einen ES wieder kriegen.. Mein FA sagte das wird nicht lange dauern... =)

Also Viel Glück euch allen... :smirksmile:

NiMi0702
20.10.2012, 21:44
Hallo zusammen,

Wir versuchen nun schon seit 1 1/2 Jahren und bis her hat sich nichts getan. Wo ich dann nun auch langsam stutzig wurde bin ich dann mal ins Gespräch mit meinem FA gekommen und der hat dann meine Schilddrüsenwerte getestet, dabei kam raus, dass ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Ich hätte es nie vermutet, da meine Periode bis dato eigentlich recht zuverlässig war und ich auch die Uhr danach stellen konnte. Nun nehme ich seit geraumer Zeit L-Thyroxin und seit einigen Tagen nehme ich auch Agnucaston.
Was ich nicht ganz verstanden habe (was warscheinlich auch daran liegt, dass mein FA mich nicht wirklich aufgeklärt hat) in der Pakungsbeilage steht nur, dass es gegen Menstruationsbeschwerden helfen soll, warum soll ich es dann täglich nehmen? Ich wäre für jeden Hinweis schon sehr dankbar.

Vielen Dank im Vorraus.

NiMi0702

Jucy
21.10.2012, 09:17
Hallo NiMi0702,

Agnucaston ist ein homöopathisches Mittel, was über die Zeit wirkt und kein richtiges Schmerzmittel, was man punktuell - wenn der Schmerz da ist - einwirft und was dann gegen den Schmerz wirkt. Es wirkt sich positiv auf die Regelmäßigkeit des Zyklus aus. Darum musst du es regelmäßig einnehmen, und es macht sich meist auch erst nach einer Einnahme von 2 - 3 Monaten bemerkbar.
Ich habe es während meiner Hibbelphase auch genommen, da mein Prolaktinwert zu hoch war und Mönchspfeffer anscheinend auch darauf wirken kann. Menstruationsbeschwerden habe ich unter Agnucaston allerdings erst richtig bekommen...
Wichtiger ist bei dir aber sicherlich, die Schilddrüsenproblematik in den Griff zu kriegen, aber wenn es nur die Unterfunktion ist lässt sich das ja gut einstellen. Ich würde dir aber auf jeden Fall den Gang zum Endokrinologen empfehlen, der die Schilddrüse sorgfältiger untersucht als ein FA und dich sicher diesbezüglich noch besser beraten kann (dann auch während der Schwangerschaft).

Viel Glück!
Jucy

Wiesenkraut
21.10.2012, 09:34
Agnucaston ist ein homöopathisches Mittel
jein, es gibt das ganze auch auf homöopathischer Basis,

aber auch als pflanzliches Medikament

Agnucaston Filmtabletten Wirkstoff: Keuschlammfrüchte-Trockenextrakt.
Keuchschlammfrüchte=Mönchspfeffer

der Strang hier war ja schon ziemlich alt, ich nehme an, du bekommst mehr Infos hier
http://bfriends.brigitte.de/foren/kinderwunsch-und-babyjahre/345751-moenchspfeffer-und-andere-mittelchen.html?highlight=M%F6nchspfeffer

http://bfriends.brigitte.de/foren/kinderwunsch-und-babyjahre/89617-erfahrungen-mit-moenchspfeffer.html?highlight=M%F6nchspfeffer

phoenix00
24.05.2013, 22:44
hallo,

leider sind die einträge, wie ich sehe schon eine zeit her aber ich versuche trotzdem mein glück und hoffe, dass ihr mir helfen könnt....
ich habe seit 2 monaten keine periode, laut arzt ist alles ok - scheint wegen den vielen stress den ich in letzter zeit hatte und habe ausgeblieben zu sein... vorher hatte ich meine periode immer genau auf den tag, pünktlich bekommen... die pille nehme ich seit 1 jahr nicht mehr, weil kinderwunsch....
nun hat mir eine freundin AGNUCASTON - Bionorica empfohlen - es soll meinen zyklus wieder ins reine bringen... würdet ihr mir das empfehlen? wie ist eure meinung dazu? ich wollte eingentlich morgen damit beginnen aber ich weiß nicht so recht... der arzt hat mir nichts empfohlen - sondern er meinte nur einfach abwarten... aber da ich/wir kinderwunsch habe/n wird das ja wohl nicht hinhauen, wenn ich keine periode habe...
ich versuche auch schon allerhand, dass der innere stress irgendwie weniger wird, aber da ich in nächster zeit prüfungen habe und jede menge lernen muss, ist dies nicht so einfach... die letzte prüfung ist mitte juli und wenn ich bis dahin keine periode habe, weil eben der stress so groß ist - ist das nicht so erfreulich...
ich bitte um tipps oder erfahrungen oder vielleicht könnte ich ja auch was anderes probieren...
vielen dank euch im voraus und wünsche allen vielen glück ;)

huppsi
25.05.2013, 10:58
mir hat agnucaston nach einer Fehlgeburt mit Ausschabung geholfen, den Zyklus wieder zu normalisieren...und als ich nach 3 Monaten wieder schwanger werden wollte hat's auf Anhieb geklappt