PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lebenskrise!



Inaktiver User
03.11.2006, 11:39
Hallo!

Und nun?
Sein Grund für die Affäre mit Auszug und geplanter Ehe mit Ihr ist, er hatte ne Lebenskrise die man halt so zwischen 35-45 Jahren hat und wollte schauen, ob es was besseres gibt.
Er ist gerade man 35. :(

Es liegt nicht an mir, nicht an den Kindern.........
Das leben hier sei perfekt aus seinen Augen!

Wieviele Lebenskriesen hat ein Mann ohne Grund im Leben?
Wie mache ich das meinem Verstand klar?
Hat man nicht eine Lebenskrise aus einem Grund heraus?

Gruß

Fipsi

Echtefuffzig
03.11.2006, 12:28
Hallo!

Und nun?
Sein Grund für die Affäre mit Auszug und geplanter Ehe mit Ihr ist, er hatte ne Lebenskrise die man halt so zwischen 35-45 Jahren hat und wollte schauen, ob es was besseres gibt.
Er ist gerade man 35. :(

Es liegt nicht an mir, nicht an den Kindern.........
Das leben hier sei perfekt aus seinen Augen!

Wieviele Lebenskriesen hat ein Mann ohne Grund im Leben?
Wie mache ich das meinem Verstand klar?
Hat man nicht eine Lebenskrise aus einem Grund heraus?

Gruß

Fipsi

Hi Fipsi,

Lebenskrise...ah ja. Soll ja vorkommen.

Euer Leben ist angeblich perfekt und er wollte nur mal testen, ob es noch etwas Besseres für ihn gibt?
Und beim nächsten "Test" mit einer anderen Dame findet er dann, was er sucht?

Tut mir ehrlich Leid, aber so einem Mann würde ich keine Sekunde mehr trauen.

Stell' Dich so schnell wie möglich auf eigene Füße und trenne Dich von ihm.

Dies ist mein ehrlich gemeinter Rat.

Gruß

Echtefuffzig

Inaktiver User
03.11.2006, 12:35
Hallo!

Vergaß zu erwähnen, daß er das mit Ihr beendet hat.
Schon vor einiger Zeit, aber es nagt noch an mir.

Fühle mich als 2. Wahl. Habe Angst vor noch so einem Erlebnis mit ihm.

Er meint er aht das nun erlebt und das sei wie ne Impfung mit Lebenslangen Schutz.

Er möchte nun bleiben.

Gruß

Fipsi

Inaktiver User
03.11.2006, 12:37
[

Euer Leben ist angeblich perfekt und er wollte nur mal testen, ob es noch etwas Besseres für ihn gibt?
Und beim nächsten "Test" mit einer anderen Dame findet er dann, was er sucht?

Genau das ist meine Angst!

Stell' Dich so schnell wie möglich auf eigene Füße und trenne Dich von ihm.

Danke! Ich erkenne mich selber nicht wieder. Früher war ich mutig, selbstbewußter und nun bin ich so klein und bekomme nicht die Kurve.

Gruß

Fipsi

Inaktiver User
03.11.2006, 12:43
Es liegt nicht an mir, nicht an den Kindern.........
Das leben hier sei perfekt aus seinen Augen!

Allein für den verlogenen Spruch würde ich ihn vor die Tür setzen - was´n elender Schwätzer!

Wie lange bleibt er dieses Mal bei Dir - bis sich die nächste Option zu einem Wechsel anbietet?

Echtefuffzig
03.11.2006, 13:06
[

Euer Leben ist angeblich perfekt und er wollte nur mal testen, ob es noch etwas Besseres für ihn gibt?
Und beim nächsten "Test" mit einer anderen Dame findet er dann, was er sucht?

Genau das ist meine Angst!

Stell' Dich so schnell wie möglich auf eigene Füße und trenne Dich von ihm.

Danke! Ich erkenne mich selber nicht wieder. Früher war ich mutig, selbstbewußter und nun bin ich so klein und bekomme nicht die Kurve.

Gruß

Fipsi

Keine Sorge, die Kurve kriegst Du schon noch :smirksmile:

Finde erst einmal heraus, was DU willst. Suche Dir einen Job bzw. kläre Deine Versorgungsfrage (z. B. bei einem Anwalt - ohne IHN, versteht sich.) Ihr habt Kinder, nicht wahr?

Gewöhne Dich langsam aber sicher an den Gedanken an ein Leben OHNE ihn. Du wirst sehen, dass alles halb so wild ist.

Er bleibt ohnehin nur solange bei Dir, bis er den nächsten Versuch startet, etwas "Besseres" als Dich zu finden.

DAS hast Du nicht verdient, tue Dir das nicht weiter an.

Kopf hoch - etwas Besseres als DIESEN Ehemann findest Du allemal!

Gruß

Echtefuffzig

zumsel
03.11.2006, 13:18
Hi fipsi,

was muss man sich noch antun, muss man die armen Männer denn noch trösten für das was sie UNS antun?

Was wäre wenn wir uns so verhalten?

Wir haben auch Lebenskrisen, meistens ausgelöst durch die Männer.

Vergebung wollen sie für ihre Taten, dann soll man zum normalen Alltag übergehen weil "irgendwann muss ja auch mal Schluss sein".
Dann ist "der" aber wieder zu alltäglich, na dann muss man sich wieder Ablenkung suchen.
Und das alles sollen wir dann irgendwie verstehen....!

Versuchen wir doch mal ganz egoistisch zu sein und auch eine Lebenskrise dafür zum Vorwand zu nehmen.

lg zumsel

Echtefuffzig
03.11.2006, 13:33
Hi fipsi,

was muss man sich noch antun, muss man die armen Männer denn noch trösten für das was sie UNS antun?

Was wäre wenn wir uns so verhalten?

Wir haben auch Lebenskrisen, meistens ausgelöst durch die Männer.

Vergebung wollen sie für ihre Taten, dann soll man zum normalen Alltag übergehen weil "irgendwann muss ja auch mal Schluss sein".
Dann ist "der" aber wieder zu alltäglich, na dann muss man sich wieder Ablenkung suchen.
Und das alles sollen wir dann irgendwie verstehen....!

Versuchen wir doch mal ganz egoistisch zu sein und auch eine Lebenskrise dafür zum Vorwand zu nehmen.

lg zumsel

Zumsel,

die Frage ist doch, warum lasst IHR Euch das gefallen? IHR macht doch diese Spielchen mit!

Wenn schon Lebenskrise, dann aber auch richtig. Dann bitte auch
Nägel mit Köpfen machen!

Es gibt auch ein Leben OHNE Mann...das ist so übel nicht!

Sicher, mit dem richtigen Partner macht alles doppelt soviel Spaß - aber eben nur mit dem RICHTIGEN !!!

Nur Mut - da geht noch 'was!

Gruß

Echtefuffzig

Inaktiver User
03.11.2006, 13:38
Wir haben auch Lebenskrisen, meistens ausgelöst durch die Männer.

Warum blos - man kann auch ohne gut leben.
Denn meisten scheinen Ärger umd Gram auf Dauer zu fehlen.

zumsel
03.11.2006, 13:48
Zumsel,

die Frage ist doch, warum lasst IHR Euch das gefallen? IHR macht doch diese Spielchen mit!

Wenn schon Lebenskrise, dann aber auch richtig. Dann bitte auch
Nägel mit Köpfen machen!

Es gibt auch ein Leben OHNE Mann...das ist so übel nicht!

Sicher, mit dem richtigen Partner macht alles doppelt soviel Spaß - aber eben nur mit dem RICHTIGEN !!!

Nur Mut - da geht noch 'was!

Gruß

Echtefuffzig

Aber man kann doch nicht auf einen bloßen Verdacht hin-und nichts anderes ist es im Moment- alles hinschmeissen, was wenn sich der Verdacht dann doch als eher harmlos rausstellt, was dann?

lg zumsel

@Gyldensternchen

na da ist auch was wahres dran

Inaktiver User
03.11.2006, 13:54
@Gyldensternchen

na da ist auch was wahres dran
Es ist nicht so, dass ich nicht auch schon unter einem Mann gelitten hätte.
Heute könnte ich mich dafür in den Popo beissen - was für eine Verschwendung von Lebensenergie!!

Liebe Frauen, macht Euch niemals abhängig von Männern (wirtschaftlich, finanziell, emotional)!
Eine Beziehung kann IMMER auch in die Hose gehen!

Echtefuffzig
03.11.2006, 14:03
Aber man kann doch nicht auf einen bloßen Verdacht hin-und nichts anderes ist es im Moment- alles hinschmeissen, was wenn sich der Verdacht dann doch als eher harmlos rausstellt, was dann?

lg zumsel

@Gyldensternchen

na da ist auch was wahres dran

Dann sorge DU für Klarheit! Ein Verdacht "fällt nicht einfach so vom Himmel"...also OHNE jeden Anhaltspunkt verdächtigt man normalerweise niemanden. Es ist also irgendetwas im Busch - finde heraus, was los ist.

So zu tun als wäre alles o.k. bedeutet aber "das Spiel mitzuspielen".

Wenn Dir das Spaß machte, wäre das ja in Ordnung. Aber diesen Eindruck hatte ich nicht. Eher, dass Du darunter leidest!

Also, auf geht's.

Das Leben ist zu kurz um es mit dem falschen Mann zu verbringen :smirksmile:

Gruß

Echtefuffzig

Inaktiver User
03.11.2006, 14:08
Es ist also irgendetwas im Busch - finde heraus, was los ist.

So zu tun als wäre alles o.k. bedeutet aber "das Spiel mitzuspielen".

Dann aber auch offen ansprechen - rumschnüffeln macht krank im Kopf!

Echtefuffzig
03.11.2006, 14:17
Dann aber auch offen ansprechen - rumschnüffeln macht krank im Kopf!

Richtig!

Einfach ganz offen und ehrlich sagen, was Sache ist.

Heimlich 'rumzuschnüffeln finde ich völlig daneben!

Gruß

Echtefuffzig

Inaktiver User
03.11.2006, 17:18
Hallo!

Jobmäßig läuft alles.
Ich arbeite ab Februar wieder ganztags. Die armen Würmer hier nur daheim. Gehen ja beide noch in den Kindergarten und müssen dort dann täglich 9 1/2 Stunden hin. :(

Finanziel ist es dann schon etwas besser für mich alleine, aber viel bleibt dann trotzdem nicht über, da wir gebaut haben und dementsprechend Schulden ahben.
Auch wenn dies dann geteilt wird.

Unterhalt geh ich halt nach der Tabelle.

Bin heute voll fertig. Konnte auch nicht arbeiten gehen.
Habe spontan frei genommen.

Gruß

fipsi

Inaktiver User
03.11.2006, 17:24
Vergebung wollen sie für ihre Taten, dann soll man zum normalen Alltag übergehen weil "irgendwann muss ja auch mal Schluss sein".
Dann ist "der" aber wieder zu alltäglich, na dann muss man sich wieder Ablenkung suchen.
Und das alles sollen wir dann irgendwie verstehen....!

Ja, genau so sieht er das auch. So kommt es auf jedenfall rüber!

Inaktiver User
03.11.2006, 17:24
Vergebung wollen sie für ihre Taten, dann soll man zum normalen Alltag übergehen weil "irgendwann muss ja auch mal Schluss sein".
Dann ist "der" aber wieder zu alltäglich, na dann muss man sich wieder Ablenkung suchen.
Und das alles sollen wir dann irgendwie verstehen....!

Ja, genau so sieht er das auch. So kommt es auf jedenfall rüber!

Echtefuffzig
03.11.2006, 18:20
Vergebung wollen sie für ihre Taten, dann soll man zum normalen Alltag übergehen weil "irgendwann muss ja auch mal Schluss sein".
Dann ist "der" aber wieder zu alltäglich, na dann muss man sich wieder Ablenkung suchen.
Und das alles sollen wir dann irgendwie verstehen....!

Ja, genau so sieht er das auch. So kommt es auf jedenfall rüber!

Tja, es ist Deine Sache, diese Spielchen mitzumachen oder eben nicht.

Für mich wäre so ein Leben undenkbar...aber das will ja nichts heißen.

Ich wünsche Dir, die für Dich RICHTIGE Entscheidung zu treffen.

Gruß

Echtefuffzig

Tjalva
04.11.2006, 10:28
Hallo!

liebe fipsi,

so wie ich es verstehe hat er sich für dich entschieden. ich verstehe ehrlich die harten sprüche nicht - setz ihn vor die tür usw. welche ehe plätschert schon unkompliziert und ohne fehler oder krisen bis zum lebensende vor sich hin? soll man jedesmal gleich alles hinschmeißen?

wenn er wirklich ernst meint, daß er bei dir/euch bleibt und das andere beendet ist, wäre für mich die sache gegessen und erledigt. das ist aber einstellungssache, und ich kann mir schon vorstellen daß manche das vielleicht emotional nicht verkraften. in dem fall mußt du wirklich gehen.

alles gute wünsche ich dir, lg tjalva

Inaktiver User
04.11.2006, 10:58
Allein für den verlogenen Spruch würde ich ihn vor die Tür setzen - was´n elender Schwätzer!
"Verlogene" Sätze können auch ganz einfach nur die Unfähigkeit sein, auszudrücken, was man fühlt.

Habt Ihr denn mal eine Eheberatung gemacht Fipsi?

fragt

Prado:blumengabe:

Inaktiver User
04.11.2006, 13:44
Hallo!

Eheberatung könnte bald beginnen.
Mal schauen, ob wir da überhaupt noch zusammen ankommen.

Bin heute wieder ziemlich down über seine Art und Weise.
Er ist man gerade 24 Stunden wieder hier und liest Texte die für mich wichtig sind nur oberflächig, hat mega schlechte Laune.

Mir ging es echt besser als er weg war. allerdings hatte ich da auch das wissen, er kommt gleich wieder.

Gruß

Fipsi

Inaktiver User
04.11.2006, 15:44
Hallo Fipsi,
wenn Deine Kinder noch so klein sind und in den Kindergarten gehen, mußt Du nicht ganztags arbeiten.
Tust Du es trotzdem, ist es "überobligatorisch" und wird nicht voll angerechnet (ich glaube, nur zur Hälfte - Genaues beim Rechtsanwalt).
Du hättest also trotzdem einen Anspruch auf Ex-Ehegatten-Unterhalt.
Ich glaube, unterhaltsrechtlich ist Dir erst dann eine Halbtagsarbeit zuzumuten, wenn Dein jüngstes Kind im 2. Schuljahr ist. Um dich zur Ganztagsarbeit zu zwingen, müßte Dein Jüngstes sogar 15 sein, glaube ich. Solange ist Dein freiwillig erzieltes Mehr-Einkommen überobligatorisch!

Und noch etwas: Deine Kinder sind dann nicht arm, nur weil sie ganztags in die Kita müssen. Sie sind womöglich besser dran als vorher, weil es ihrer Mutter wieder gut geht und die Mutter vielleicht KO, aber gutgelaunt vom Dienst kommt - kein Ehefrust mehr, offen vielleicht für schönes Neues, das auch für Dich sicher kommt!!!

Inaktiver User
04.11.2006, 17:53
Hallo!

Er kommt nun damit, daß ich nun endlich alles ruhen lassen soll.
Das man mehr als diesen Grund braucht, versteht er nicht.

Sie hat ihn belabert. Hallo!
Ein anderer hat nur Zutritt, wenn der jenige es möchte.
So sehe ich das.

Gruß

Fipsi

Inaktiver User
04.11.2006, 18:49
Hallo!

Ist das was halbes und nichts ganzes, wenn ich erwarte das er erstmal in eine möblierte Wohnung zieht. Kann amn dann mit Abstand, ohne dieser Anspannung hier nicht besser entscheiden, oder muß klar eine Linie gezogen werden?

Wird mein Gehalt echt nur zur Hälfte gerechnet?
Ich wollte schon viel Geld aufbringen, denn ich werde es brauchen und habe arbeitstechnisch die Möglichkeit dazu.


Gruß

Bianca

Echtefuffzig
05.11.2006, 09:20
Hallo!

liebe fipsi,

so wie ich es verstehe hat er sich für dich entschieden. ich verstehe ehrlich die harten sprüche nicht - setz ihn vor die tür usw. welche ehe plätschert schon unkompliziert und ohne fehler oder krisen bis zum lebensende vor sich hin? soll man jedesmal gleich alles hinschmeißen?

wenn er wirklich ernst meint, daß er bei dir/euch bleibt und das andere beendet ist, wäre für mich die sache gegessen und erledigt. das ist aber einstellungssache, und ich kann mir schon vorstellen daß manche das vielleicht emotional nicht verkraften. in dem fall mußt du wirklich gehen.

alles gute wünsche ich dir, lg tjalva


Tja, WENN er es ernst meint. Im Moment ist Monsieur wieder zuhaus - aber wielange? Bis zum nächsten Mal..wann wird das sein? In einer Woche oder einem Jahr oder...oder...?

Ich hätte keine Lust, ständig auf einem Pulverfass zu sitzen und darauf warten zu dürfen, ob und wann die nächste Bombe hochgeht.

Es stimmt, keine Ehe plätschert nur so dahin. Aber der(die) Partner(in) verdient wohl, dass man sich entweder ZU ihm /ihr bekennt oder geht. Das ist nur konsequent und fair !

Alles andere sind in meinen Augen "Spielchen" und machen ein normales Leben unmöglich.

Kannst Du DEIN Vertrauen einfach so an - und ausschalten, je nach Bedarf?

Ständige Wechselbäder machen DIR also nichts aus?

Na dann...!

Gruß

Echtefuffzig

Inaktiver User
05.11.2006, 09:31
Hallo!

Ja, genau das ist es.
Ich bekomme doch gar nichts mit, wenn er es drauf anlegt.
Nach dem das hier öffentlich war, habe ich schon bewußt darauf geachtet, doch ne SMS ist schnell gelöscht, in der Spätschicht stundenlange Telefonate möglich und auf der Arbeit stehen auch Computer um E Mails zu verfassen.
Jeden Tag Kontrollanrufe ist nicht mein Ding und bringt überhaupt nichts.

Ich komme auch nicht bei seiner Arbeit rein, d.h. zweites Handy wäre dort auch kein Problem zu hinterlegen.

Tja und ausgehen wird er dann schon bald wieder und das auch alleine.

Gruß

Fipsi

Inaktiver User
05.11.2006, 21:07
Ich bin es nochmal;-)

Wie man siehst, hast Du sämtliches Vertrauen in ihn verloren (was ich absolut verständlich und nachvollziehbar finde - mir ginge es genauso).

Du bist es nicht, die jetzt Ratschläge für das Verhalten benötigt. Vielmehr muß ER Dir momentan durch aktives Handeln transparent machen, dass er keine Heimlichkeiten mehr vor Dir hat und Eure Ehe erhalten und wieder neu beleben will. Z. B. indem er Dir seinen Tagesablauf erzählt und EBEN NICHT ohne Dich abends weggeht, sondern Dich entweder ausführt oder Ihr bleibt gemeinsam zuhause. Oder Ihr sucht Euch ein neues, gemeinsamen Hobby - Sport? Nordic Walking? Tanzkurs? Bei der VHS eine Sprache lernen? Im Grunde genommen egal was- Hauptsache Ihr verbringt so Eure Freizeit gemeinsam.

Und Ihr solltet unbedingt gemeinsam eine Eheberatung machen!

Was das Handy angeht, kann er Dir dies durch Eure Kontoauszüge transparent machen. Denn selbst wenn er ein Zweithandy hätte, würde dies Kosten produzieren. Wenn er ehrlich ist, führt er z. B. Buch über seine Ausgaben und bespricht diese mit Dir. Wenn ihm etwas an Dir und Eurer Ehe liegt, arbeitet er hart daran, Dein Vertrauen wiederzugewinnen. Ist dies nicht der Fall, weißt Du, woran Du bist...

Prijon
05.11.2006, 21:55
Öhm,

Du bist es nicht, die jetzt Ratschläge für das Verhalten benötigt. Vielmehr muß ER Dir momentan durch aktives Handeln transparent machen, dass er keine Heimlichkeiten mehr vor Dir hat und Eure Ehe erhalten und wieder neu beleben will. Z. B. indem er Dir seinen Tagesablauf erzählt und EBEN NICHT ohne Dich abends weggeht, sondern Dich entweder ausführt oder Ihr bleibt gemeinsam zuhause. Oder Ihr sucht Euch ein neues, gemeinsamen Hobby - Sport? Nordic Walking? Tanzkurs? Bei der VHS eine Sprache lernen? Im Grunde genommen egal was- Hauptsache Ihr verbringt so Eure Freizeit gemeinsam.

Bis hier im Grunde einverstanden. Das "Gemeinsame" muss jetzt ganz sicher im Vordergrund stehen. Aber BITTE nicht auf einer ganz und gar symbiotischen Schiene. Und das da oben liest sich schon so. Fipsi wird schon lernen müssen, ihn ohne Angst auch mal "loszulassen". Ich weiß, dass das gemein und alles und überhaupt ist - aber SIE hat auch einen Anteil daran, Vertrauen wiederzufinden.

Und Ihr solltet unbedingt gemeinsam eine Eheberatung machen!

Wenn ich das richtig verstanden habe, machen sie eine.

Was das Handy angeht, kann er Dir dies durch Eure Kontoauszüge transparent machen. Denn selbst wenn er ein Zweithandy hätte, würde dies Kosten produzieren. Wenn er ehrlich ist, führt er z. B. Buch über seine Ausgaben und bespricht diese mit Dir. Wenn ihm etwas an Dir und Eurer Ehe liegt, arbeitet er hart daran, Dein Vertrauen wiederzugewinnen. Ist dies nicht der Fall, weißt Du, woran Du bist...


Nicht nur ER wird hart arbeiten müssen, sondern auch Fipsi. Deshalb finde ich diese Ratschläge eher suboptimal.

Prijon

Inaktiver User
06.11.2006, 17:06
Hallo!

Das Handy dauernd zu kontrollieren, mir seine Ausgaben aufschlüsseln zu lassen und jede Schritt betiteln zu lassen würde A nichts bringen, da immer noch genug Freiraum wäre und B das nicht mein Ding ist.

Ich gehe Donnerstag nochmal zu meiner Therapeutin.
Mal schauen was nun das Beste für mich ist.

Es ging mir irgendwie besser als er beim Kumpel war. Klar wußte ich, der kommt bald wieder und das gab nicht das Gefühl des entgültigen, jedoch war der Druck weg.
Nicht mehr zu genügen, was ist nun richtig oder falsch. Da nicht wirklich "Fehler" genannt werden, ist es für mich verdammt schwerr damit zu leben.

Ich bohre, das ist einer meiner fehler. Ich muß alles ganz genau wissen und wenn er nicht da ist, kann ich nicht fragen.
Vielleicht ist die Varianten über eine möblierte Wohnung für ihn nachzudenken einfach besser. Er ist ja dann nicht weg, aber so kommen wir beide nicht weiter und auch nicht zur Ruhe.

Und die brauchen wir um Energie zu tanken.
Sind jetzt so meine Gedanken derzeit, ob das richtig oder völlig falsch ist weiß ich nicht.

Wie gesagt, geh ich Donnerstag zu meiner Therapeutin und spreche mit Ihr alles durch.

Ich danke euch allen für eure Tipps und Ratschläge.
Da Ihr nicht emotional gebunden seid, bringt mich das immer wieder aufs neue zum Nachdenken und oft genug auch im Recht geben eurer Meinungen!
Ich habe leider zu oft den Tunnelblick. Mir geht es schlecht und er ist ein A.....

LG

Fipsi

Inaktiver User
08.11.2006, 10:16
Hallo Fipsi,

egal wie, letztendlich wirst Du mal für Dich zu einer Entscheidung kommen müssen: Willst Du die Ehe oder willst Du sie nicht? Aber immer draufhauen und ihn kriechen lassen, funktioniert nicht. Er wird es nicht ungeschehen machen können.

Es tut weh, das weiß ich aus eigenr schmerzhafter ERfahrung! Nur irgendwann muss der Punkt her, an dem Du ganz klar sagst: Ja, ich will damit leben lernen und ich will mit Dir zusammensein. Oder eben das Gegenteil.

Wenn das klar ist, dann kann man sich über das Wie unterhalten... Das ist aber keine einseitige Geschichte, sondert bedeutet neue Vereinbarungen. Von beiden Seiten. ER kann nicht ewig dafür büßen, dann gib ihn auch frei und lass ihn mit einer anderen leben.

Komm aus Deiner Opferrolle raus und werde aktiv.

Alles Gute, Lea

Inaktiver User
09.11.2006, 08:31
Hallo!

Ich bin gewillt nun mein Leben voll in die Hand zu nehmen.
Das ich meine Antworten nicht in dem Umfang bekomme, so wie es mir erhoffte, weiß ich nun und frage auch seit Tagen nicht mehr.

Klar bin ich klein und zerbrechlich derzeit, jedoch möchte ich mich selbst nicht aufgeben.
Ich hau nicht auf ihn ein.

Mal sehen wie mir das Gespräch heute helfen wird. (Therapeutin)

Gruß

Fipsi

PS: Ja, das ist mein Mann hier im Forum und kein Fake!

Inaktiver User
12.11.2006, 19:50
Liebe Fipsi,
ich denke, du tust gut daran, dein Leben voll in die Hand zu nehmen.
Was mir aus deinen Schreiben ins Auge stach, ist, dass du dich besser ohne ihn fühlst. Du kannst mich gerne korrigieren, wenn ich da falsch liege. Es ist eine Frage an DICH, und nur DU kannst sie für DICH beantworten.
Ich persönlich würde so eine Geschichte nicht lange mitmachen.
Ganz liebe Grüße und viel Kraft
Annette

Echtefuffzig
13.11.2006, 15:46
Liebe Fipsi,
ich denke, du tust gut daran, dein Leben voll in die Hand zu nehmen.
Was mir aus deinen Schreiben ins Auge stach, ist, dass du dich besser ohne ihn fühlst. Du kannst mich gerne korrigieren, wenn ich da falsch liege. Es ist eine Frage an DICH, und nur DU kannst sie für DICH beantworten.
Ich persönlich würde so eine Geschichte nicht lange mitmachen.
Ganz liebe Grüße und viel Kraft
Annette

Genau so habe ich das auch empfunden, als ich Fipsis Beiträge las.

Die Frage ist doch eigentlich: Will man "gelebt werden" oder selbst leben?

Good luck!

Echtefuffzig

Inaktiver User
13.11.2006, 16:22
Hallo!

Ja, heute war ich draußen und dachte:
Was denkt er eigentlich?
Fühlt er sich als was besseres und verdient somit was besseres?
Das Gleichgewicht in der Beziehung ist voll gestört und Ruhe kommt nicht rein.

Da schreibt er heute kurz vorm Auszug, den ich ja wollte:Ich ziehe nun ein letztes mal aus. Sollte ich zurückkommen, dann nur um zu bleiben!

Diese Aussage setzt mich irgendwie unter Druck. (Weiß es nicht besser zu umschreiben)
Er konnte ja auch kommen und gehen zu seiner Affäre und ich mußte mitspielen. Nein, falsch! Ich habe mitgespielt und nun stelle ich Regeln auf, die für mich gut sind und das findet er schrecklich. Wobei ich ihn dabei noch nicht einmal verletze. Ihn im Vorfeld darauf vorbereite und auch erkläre warum ich das nun so gerade jetzt brauche.

Ja, ich versuche mein Leben in die Hand zu nehmen. Ich schaue, ob ich ihn zurückhaben möchte.Ob der Schmerz größer ist als meine Liebe. Ich liebe ihn noch, aber in mir ist die große Angst vor neuen Scherben. Ich bestimme den Zeitpunkt und ich bin somit mein eigener Herr über mich selber und keine Spielfigur mehr.

Ist er in der Zeit weg (andere Frauen), weiß ich mit Bestimmtheit das er es eh nicht mehr wert war. Wobei ich dann wahrscheinlich trotzdem am Boden zerstört sein werde. Manches mal muß man tief fallen um wieder aufstehen zu können.
Sind das nun meine Worte? :(

Hab mir heute ne CD gegönnt und hör mir diese nun an.

GLG

Fipsi

Inaktiver User
13.11.2006, 19:19
Aber in mir ist die große Angst vor neuen Scherben. Ich bestimme den Zeitpunkt und ich bin somit mein eigener Herr über mich selber und keine Spielfigur mehr.

Ist er in der Zeit weg (andere Frauen), weiß ich mit Bestimmtheit das er es eh nicht mehr wert war. Wobei ich dann wahrscheinlich trotzdem am Boden zerstört sein werde. Manches mal muß man tief fallen um wieder aufstehen zu können.
Sind das nun meine Worte? :(

Hab mir heute ne CD gegönnt und hör mir diese nun an.

GLG
Fipsi

Liebe Fipsi, es tut anderen Menschen oft weh, wenn man seine eigenen Regeln aufstellt und sich nicht mehr der Spielordnung anderer unterwirft. Dies musste ich selbst erfahren und einige haben sich von mir abgewendet. Dies tut zwar weh, aber ich fühle mich wohler mit MEINEN Regeln , ich möchte gerne bestimmen, wie mein Leben ist, wie ich fühlen kann etc...
Klar, die Angst vor Scherben ist immer da. Aber wie sagte meine Freundin: Annette, wenn du Angst hast, wieder verletzt zu werden, kannst du dich gleich einsargen lassen. Harter Spruch, aber irgendwie hat sie ja Recht. Und uns formen ja auch solche Prozesse und gerade dann sind wir stark, weil wir wieder aufgestanden sind.
Ich denke, du bist auf dem richtigen Weg, aber nur du selbst kannst das beurteilen. Liebe Grüße
Annette

emily_laing
13.11.2006, 19:30
Hallo,
kommt mir doch bekannt vor, genau das erzählt mir mein Mann gerade auch. Das er einmal in seinem Leben einen Fehler gemacht hätte und den er jetzt unendlich bereut und das er schwören wird, dass das nicht mehr vorkommt. Das er jetzt weiß, dass ich die einzig Richtige bin und das er alles dafür tut, dass ich zurück komme. Nur leider bekommt seine neue Flamme ein Kind von ihm.
Es ist schwer, ich denke man kann denke, "Hey, Flachpfeife" aber wenn du das Gefühl hast er meint es ernst und vor allem er geht auf dich zu. Tut Dinge für dich und bietet auch mal eine Paartherapie an, dann kann es vielleicht nochmal was werden. Aber die Entscheidung, nimmt einem keiner ab (leider)
Halt die Ohren steif
Emily

Prijon
13.11.2006, 19:40
Hallo Annette,

Aber wie sagte meine Freundin: Annette, wenn du Angst hast, wieder verletzt zu werden, kannst du dich gleich einsargen lassen.

Ich finde, Du hast eine kluge Freundin.

Das mit den Regeln...

Ich finde es wichtig, dass es eben wirklich EIGENE Regeln sind. Dass man seinen eigenen Plan hat. Diesen mitteilt und auch einhält.

Anderen Regeln machen zu wollen ist schwierig, oder?

Prijon

Inaktiver User
13.11.2006, 21:12
Hallo Annette,

Aber wie sagte meine Freundin: Annette, wenn du Angst hast, wieder verletzt zu werden, kannst du dich gleich einsargen lassen.

Ich finde, Du hast eine kluge Freundin.

Das mit den Regeln...

Ich finde es wichtig, dass es eben wirklich EIGENE Regeln sind. Dass man seinen eigenen Plan hat. Diesen mitteilt und auch einhält.

Anderen Regeln machen zu wollen ist schwierig, oder?

Prijon

hallo Prijon,

stimmt - eigene Regeln sind wichtig und eigener Plan auch.
Das Dumme ist nur, dass sich die anderen Leute nicht immer nach den eigenen Regeln richten.;)
Aber auch da müssen wir ja irgendwie mit klarkommen.
Liebe Grüße
Annette

Prijon
13.11.2006, 21:42
Das Dumme ist nur, dass sich die anderen Leute nicht immer nach den eigenen Regeln richten.;)

Was ist daran dumm? Wenn man seinen Plan hat, ergibt sich B aus A.

jaja, ich weiß - graue Theorie. Aber wäre gut, es wäre so.

Prijon

Inaktiver User
14.11.2006, 08:03
Hallo Emely!

Beim ersten mal als er anfing es tut ihm leid, er war auf dem falschen Weg, er würde so etwas nie wieder tun, gab ich nach und keine 3 Wochen später war er wieder bei Ihr gewesen. Hat mich weiter belogen, hintergangen, weil er noch nicht abgeschlossen hatte.

Ist man da wirklich noch so verdreht, oder wollte er lieber nochmal schauen was nun wirklich besser ist.

Meiner war auf der Suche nach was besseren.
Schau einfach was Du zulassen kannst.

Ne Freundin meinte damals sie hätte nicht mehr die Kraft dazu, aber ich hatte das noch nie und könne kämpfen. Nun verstehe ich sie. Das er innerhalb von 4 Wochen zweimal mich mit derselben so fies hintergangen hat kostet mich zuviel Kraft, ergab zuviel Schmerz in mir und danach weiß ich jetzt fast ein Jahr später noch immer nicht, ob ich es schaffe.

Meine Therapeutin meinte auch das könne ich nach dem erlebten auch noch gar nicht entscheiden.

Mein Mann hat dafür kein Verständniß. Er hat sich für mich entschieden und gut ist.

Mit einem Baby bei ner anderen ist echt hart.
Ich weiß nicht wie das sein wird. Er wird immer zahlen müssen, Du wirst das Kind bei Dir haben...

Gruß

Fipsi

Inaktiver User
15.11.2006, 09:24
Das Dumme ist nur, dass sich die anderen Leute nicht immer nach den eigenen Regeln richten.;)

Was ist daran dumm? Wenn man seinen Plan hat, ergibt sich B aus A.

jaja, ich weiß - graue Theorie. Aber wäre gut, es wäre so.

Prijon
@Prijon Klar, da hast du Recht. Ich habe mir angewöhnt, gerade dies mir zu sagen: Wenn Plan A nicht funktioniert, gibt es noch Plan B und C ...um nicht wieder in eine emotionale Sackgasse zu geraten.
Das Leben fragt ja nicht, wie es dir am besten passt. Eine Zeile mag ich besonders aus Robbi Williams Liedern: God just laughs about plans.
@Fipsi: Was ich dir noch sagen wollte. Du hast eine harte Zeit.
Bitte schau nach dir selbst und tu dir was Gutes. Ich habe es mir damals auch vorgenommen, als ich dachte, es geht nichts mir...
Du bist ein wertvoller Mensch und wenn dein Mann meint, sich nach etwas Besseren umsuchen zu müssen, nun ....
Aber es ist dein Leben, du musst wissen, was DIR gut tut.
Dein Mann, so meine Einschätzung, nimmt eigentlich nicht richtig an deinem Seelenleben teil, wenn ich das mal so sagen darf.
ER hat sich entschieden, ER führt wieder ein Leben, dass ER ausgesucht hat, und DU sollst das bitte akzeptieren, wenn möglichst ohne Vorwürfe etc...Hey, in was für einer Welt leben wir???? Du leidest, er akzeptiert es nicht.
Fipsi, denk an dich erst einmal.

Ich wünsche dir viel Kraft
Annette

Inaktiver User
15.11.2006, 14:40
Hallo Annette!

Dein Mann, so meine Einschätzung, nimmt eigentlich nicht richtig an deinem Seelenleben teil, wenn ich das mal so sagen darf.
ER hat sich entschieden, ER führt wieder ein Leben, dass ER ausgesucht hat, und DU sollst das bitte akzeptieren, wenn möglichst ohne Vorwürfe etc...Hey, in was für einer Welt leben wir???? Du leidest, er akzeptiert es nicht.

Genau so sieht es aus! Du hast es erfasst.
Er nimmt sich ne andere, weil er das wollte, er kommt heim, weil ich ihn darum bat, er geht wieder zu Ihr, weil er das möchte und dann kommt er heim und sagt sorry! Nun will er das ich alles vergesse und ich soll mich bitte schön nicht selber immer mehr reinsteigern. Er denkt ich steigere mich nur rein, denn er hat sich für uns entschieden und so soll das Leben dann hier wieder so glücklich wie vorher weitergehen.

ach und ich soll ja nicht nach dem Grund fragen, denn er hatte ja nur ne Lebenskrise und war dadurch auf der suche nach was besseren. Wieso weshalb warum.....???
Wenn man das nicht findet passiert es trotzdem nicht wieder und das ganze aufarbeiten braucht man ja auch nicht.

Und hier im Forum sollte ich doch auch mal besser lesen, denn dann würde ich ja sehen, daß ich übertreibe und er sich Mühe geben würde.

Und ins Kino, zur Infa oder sonst irgendwas gutes würde er ja nicht mit mir machen, weil ich nach seiner Meinung immer einen Streit anfange. Was tolles bekomme ich also erst, wenn ich den Mund halte. Er darf schimpfen, denn ich steigere mich nur rein und ich sehe nur das schlechte.

Ich hoffe das er den Kindern am Samstag nichts falsches sagen wird.

Warum hängt mein Herz noch an diesem Kerl? :(
Wann stirbt die Hoffnung das er nun endlich aufwacht?
Bei mir wohl nie.

Den Alten würde ich nehmen sofort!
So ein Telefonat wie ebend zeigt mir das meine Entscheidung ersteinmal getrennt zu leben vollkommen richtig ist.

Gruß

Fipsi die jetzt aus einer Emotionswelle heraus geschrieben hat.