PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wie erkläre ich es meiner Mieze...



Galinda
02.11.2006, 09:38
Hallo Zusammen,

ich hätte mal eine Frage an alle Katzenkenner.

Wir haben seit ca. 6 Wochen eine junge Katze, die von Anfang an stubenrein war. Sie darf mittlerweile manchmal hinaus (vor allem am WE), sobald wir eine Katzenklappe installiert haben, darf sie dann überhaupt hinaus. Uns ist nun aufgefallen, dass sie jedesmal wenn sie draussen ist und dann mal "muss", immer ins Haus hinein auf die Katzentoilette geht.

Wie erkläre ich nun Miezekatze, dass sie die "Freilandtoilette" benutzen soll?

Ich hatte früher auch Katzen, bei denen war das allerdings kein Problem.

Vielen Dank für Eure Tipps,

Galinda

Inaktiver User
02.11.2006, 09:44
Ich denke, das kommt von selbst mit der Zeit, 6 Wochen sind ja noch nicht soo lange und wenn sie sich jetzt erst langsam vorwagt, dann finde ich es aus Katzensicht schon logisch, sich an einen sicheren Ort zurückzuziehen, um die Geschäfte abzuschließen :smirksmile: .

Meiner ersten Katze hatte ich mal eine "guggstdu-hier-kannste-ömmeln-beispielswurst" aus dem Kaklo in den Garten unter die Tuja geräumt und ihr gezeigt, sie war zwar irritiert, aber hat dann unter den Tujas gemacht, dauerte aber noch seine Zeit, sie war da sehr sehr vorsichtig. :freches grinsen:

Kann auch sein, dass deine Katze einfach zu faul ist, meine machte auch gerne im Hof in die frischgereinigte Katzentoilette, das hat uns alle immer sehr erfreut :freches grinsen: , faules Luder das!

LG
Estrella

Inaktiver User
02.11.2006, 10:46
Hallo Zusammen,

ich hätte mal eine Frage an alle Katzenkenner.

Wir haben seit ca. 6 Wochen eine junge Katze, die von Anfang an stubenrein war. Sie darf mittlerweile manchmal hinaus (vor allem am WE), sobald wir eine Katzenklappe installiert haben, darf sie dann überhaupt hinaus. Uns ist nun aufgefallen, dass sie jedesmal wenn sie draussen ist und dann mal "muss", immer ins Haus hinein auf die Katzentoilette geht.

Wie erkläre ich nun Miezekatze, dass sie die "Freilandtoilette" benutzen soll?

Ich hatte früher auch Katzen, bei denen war das allerdings kein Problem.

Vielen Dank für Eure Tipps,

Galinda

Galinda, das ist ganz normal.
Die Katze muss sich mit ihrem Revier erst vertraut machen.
Unrin und Kot sind ja nicht nur Ausscheidungen sondern "Zeitungen" für andere Katzen. Sie verraten z.B. wer wann wohin ging und welches Geschlecht der neue Reviermitnutzer hat.

Das heisst, dass jede neue Katze erst einmal versucht, sich für die anderen Katzen "unsichtbar" zu machen, bis sie die anderen Katzen, ihr Geschlecht, ihr Revierverhalten, ihre Zeiten, in denen die Wege im Revier genutzt werden, kennt. Wenn sie genügend Selbstvertrauen hat, wird sie schon ganz von alleine ihr Geschäft draussen erledigen. Ich würde sie aber auf keinen Fall dazu zwingen. Bei unser Katze hat es damals nach dem Umzug 1,5 Jahre gedauert, bis sie ihr Geschäft wieder draussen machte.

Andererseits spricht auch nichts dagegen, den KaKlo drinnen beizubehalten. Es kommen immer wieder Gelegenheiten, dass die Katze nicht rauskann und dann ihren Innenklo braucht, sei es, dass sie krank ist, oder aber auch z.B. Silvester, wo man Katzen ja am besten sowieso drinnen hält.
Dazu kommen ja auch die Nachbarschaftsstreitigkeiten, über die man hier immer wieder nachlesen kann. Die sind natürlich ausgeschlossen, wenn die Katze nur ihren KaKlo nutzt.

LG Delenn

Inaktiver User
02.11.2006, 11:43
Also eigentlich fände ich es ja ausgesprochen nett, wenn Katzen ihre Hinterlassenschaften so hinterlassen würden, dass ihre Menschen es wegräumen ... und nicht einfach irgendwo. Irgendwie mache ich persönlich keinen Unterschied zwischen Hunde- und Katzenhaufen, in beide würde ich ungern reintreten.

Insofern mag es ganz praktisch sein den Katzen beizubringen, nur draußen 'zu machen', erspart es einem doch die Arbeit des Säuberns, aber fair gegenüber den Mitmenschen ist es nicht eben.

Noodie
02.11.2006, 12:17
Katzen verbuddeln ihren Kot aber meistens.

Galinda, ich stimme Delenn und Estrella - die mich wieder mal zum gackern gebracht hat ;) - zu, das wird schon kommen. Du kannst das Klo nach und nach naeher zur Tuer ruecken und irgendwann vor die Tuer stellen. Oder vielleicht eins drinnen und eins vor der Tuer, und das draussen dann in den Garten ruecken und irgendwann ganz weglassen. (und das drinnen beibehalten aus Gruenden schon oben ausgefuehrt)

LG Noodie

Galinda
03.11.2006, 12:38
Vielen Dank für Eure Antworten, dann werde ich mich wohl in Geduld üben bzw. eventuell ein zweites KaKlo anschaffen und immer mehr in den Garten verlagern. Unsere Mieze ist ja ein kluges Tier, sie wird es schon mal kapieren.

Servus,
Galinda

Noodie
03.11.2006, 13:54
Und Mieze denkt "Mama ist ja ein kluger Mensch, sie wird es schon mal kapieren." :zwinker:

Inaktiver User
03.11.2006, 14:31
Und Mieze denkt "Mama ist ja ein kluger Mensch, sie wird es schon mal kapieren." :zwinker:

:freches grinsen:

Hat was, Noodie. Katzenleute erziehen doch eher uns Menschen, als umgekehrt.

Gruss von Catgirl, Bedienstete eines Katers, der trotz des hohen Katzenstreu-Preises Freiluftklos strikt ablehnt.

Galinda
06.11.2006, 10:57
... ja ich weiss, ist nicht meine erste Mieze, seufz, aber "frau" gibt die Hoffnung nicht auf ;-)

Noodie
06.11.2006, 11:30
"Katzenleute" ... der Ausdruck gefaellt mir.