PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Boris Beckers Buch - wer liest denn sowas bitte!?!?



Cytheria
30.09.2013, 13:52
Sagt mal, man sieht ja immer mal wieder in den einschlägigen Frauenzeitschriften irgendwas über Auszüge aus Boris Beckers Buch... oder seine Twitter-Schlacht mit Oliver Pocher dazu... oder welche Frau wann wieso wie böse zu ihm war (Sandy! hat! ihm! kein! Frühstück! gemacht!!!!) und abgesehen davon, dass ich mich frage, wer bitte so ein Buch liest.... ist das nicht im höchsten Grade Selbst-Demontage? Oder gehts nach dem ganzen Frauengeschichten und seiner komischen Bild-Selbstprostitution nicht mehr schlimmer? Oder findet das vielleicht jemand gut hier und kann mich vom kulturellen oder gar intellektuellen Wert überzeugen :freches grinsen:??

:wie?:
Cy

Julifrau
30.09.2013, 14:06
Um ehrlich zu sein, wenn ich es in die Finger bekomme, werde ich es lesen. Ziemlich sicher. Vielleicht aber nach ein paar Seiten entnervt zur Seite legen. Kaufen werde ich es definitiv nicht. Dafür erscheint es mir doch zu 'trivial'.

Lesen möchte ich es deshalb, weil ich offenbar voyeuristische Züge in mir habe, weil mir Bobeles Dialekt Heimat bedeutet und ich mich gut an seinen ersten Sieg in Wimbeldon erinnern kann und seine weiteren und wie 'sexy' er in diesem Erfolg wirkte.

Doch irgendetwas scheint eben auch zerbrochen zu sein in diesem Lebenslauf, was mich ebenfalls neugierig macht, mehr darüber zu erfahren. Auch, wenn es offenbar aus einer gewissen Schlichtheit heraus geschieht. Die wiederum auch ein Mitgefühl in mir erzeugt. Diese Traurigkeit, die immer häufiger auf Bildern wirkt, als werde sie weggetrunken.

Ja, ich bin neugierig.

Inaktiver User
30.09.2013, 14:07
Es scheint Dich ja immerhin genug zu interessieren, um hier extra einen Strang zu eröffnen... :smirksmile:

sonneimherzen3008
30.09.2013, 14:14
Ich schätze, das Buch lesen die, die sonst auch BUNTE oder sowas lesen!?

Vielzuviel
30.09.2013, 14:15
Wenn man bei Amazon nachschaut, befindet sich dieses Machwerk auf Platz 1 in Biografien und Platz 24 in Bücher und erscheint erst am 2. Oktober. Das macht mich wirklich fassungslos :gegen die wand:.

ganda55
30.09.2013, 14:16
Wenn er schreiben kann, kann ich nicht lesen.
Eins davon trifft zu.^^

Julifrau
30.09.2013, 14:25
Ich schätze, das Buch lesen die, die sonst auch BUNTE oder sowas lesen!?er
Das sind ja spätestens im Wartezimmer der Ärzte dann die meisten ;-).

Orange
30.09.2013, 15:22
Ich schätze, das Buch lesen die, die sonst auch BUNTE oder sowas lesen!?

Nicht wirklich. Auch ich greife im Wartezimmer nach der Bunten, werde BBs Buch aber ignorieren.

Cytheria
30.09.2013, 17:49
ALso ich hab den Strang eröffnet, weil mich JEDEN Tag an der UBahn eine neue Schlagzeile angrinst.... und ich das irgendwie nicht verstehe wieso das SO interessant ist und wieso er sich so degradiert.

Und nein, ich lese Bunte beim Arzt und finde das auch teils recht niveaulos was da steht, aber das schreiben immerhin Journalisten über anderen Leute und nicht die Leute über sich selbst....

Juli, interessante Ansicht... dafür bin ich ggf. zu jung.... aber klingt nahvollziehbar.

Inaktiver User
30.09.2013, 18:11
Ich schätze, das Buch lesen die, die sonst auch BUNTE oder sowas lesen!?

Nein, nicht alle - nur die, die auch mit längeren Textpassagen ohne Bilder nicht überfordert sind.:freches grinsen:

ganda55
30.09.2013, 18:19
ALso ich hab den Strang eröffnet, weil mich JEDEN Tag an der UBahn eine neue Schlagzeile angrinst.... und ich das irgendwie nicht verstehe wieso das SO interessant ist
Deutschland scheint arm an echter Prominenz. Und Becker wird dazu nie zählen, weil er nach seiner Sportkarriere - die bei weitem nicht so erfolgreich war wie Grafs - nix außer Scheidungen, Besenkammern und irgendwie irgendwo Dabeisein auf die Beine gestellt hat. Warum das in Buchform gebracht werden muss und wer zum Teufel das lesen soll - keine Ahnung.

celestial_nutcake
01.10.2013, 11:14
Hallo Cytheria :ahoi:
Wir lästern im Strang "Promis, die ganz schrecklich weiter nerven" schon seit vielen Seiten über das unerträgliche Bobbele und sein noch viel unerträglicheres neues Machwerk... :smirksmile:

Gitta777
01.10.2013, 23:53
Ich kann diesen Deppen nicht mehr sehen.

Lyanna
02.10.2013, 00:55
So war's bei Dieter Bohlens Buch (Büchern) auch.
Je mehr darüber geredet und gelästert wurde, desto interessanter wurde es.

Keiner hat's gelesen, aber jeder 2.te hatte ein Exemplar davon zuhause ...:freches grinsen:

Inaktiver User
02.10.2013, 05:51
Keiner hat's gelesen, aber jeder 2.te hatte ein Exemplar davon zuhause ...:freches grinsen:
Wie bei der BILD ... die liest ja auch keiner :pfeifend:

Sugarnova
02.10.2013, 16:22
Ich finds peinlich, zumal seine Kinder ja das auch noch mitkriegen.

Meine Güte, seine Frau hat ihm drei Kinder geschenkt, und er hat sie hochschwanger betrogen - seitdem isser für mich unten durch, obwohl ich früher sogar mal Mitleid mit ihm hatte, weil er mit den Medien wohl so gar nicht umgehen konnte.

Utetiki
02.10.2013, 16:30
Meine Güte, seine Frau hat ihm drei Kinder geschenkt, und er hat sie hochschwanger betrogen - seitdem isser für mich unten durch, obwohl ich früher sogar mal Mitleid mit ihm hatte, weil er mit den Medien wohl so gar nicht umgehen konnte.

Seine Frauen, bitte!
Nr. 1: 2, Nr. 2: 1
und das englische Zwischenspiel: 1


Der Stern schreibt heute einen schönen Artikel: "Was Becker im Buch verschweigt."

Da gab es doch die zweite Hochzeit und angeblich wurden die Rechte verkauft und sollten in seine Stiftung fließen usw. ....

Cytheria
02.10.2013, 20:54
@Celestial: ah, hatte mich schon gewundert, dass es keinen Strang dazu gab :smirksmile:

Genau aufgrund dieser Tatsache (niemand liest die Bild, niemand guckt DSDS oder Bauer sucht Frau....aber die EInschalt/Verkaufsquoten sind hoch) würde mich mal interessieren, wer sowas dann liest und warum. Eine Sportlerbiographie... ja klar. MIt privaten Details... wieso nicht? Aber wenn die überall davor schon abgedruckt werden und eigentlich sowieso nur noch peinlich sind.... wieso kauft/liest man das BUch dann noch?

niederrheiner
03.10.2013, 00:21
Wer sowas liest?
genau die leute die schon die ergüsse von Bohlen und Effenberg
gelesen haben.:unterwerf:

Gretel
03.10.2013, 02:25
Es gibt Bücher, die muss ich nicht lesen. Das von BB gehört sicherlich dazu!:schild genau:

KHelga
03.10.2013, 03:27
Gestern um 18.30 Uhr wurde doch tatsächlich im TV auf RTL Aktuell gesagt, das Buch von BB stehe bereits an 1. Stelle der Bestseller-Liste.

Ich kann's einfach nicht glauben ...

Was mir unangenehm auffällt ist die Tatsache, dass BB so dick geworden ist, vor allem sein Kopf/Gesicht.
Wenn Lilli (seine derzeitige Frau) neben ihm steht, empfinde ich es besonders krass.

Inaktiver User
03.10.2013, 08:16
Ehrlich gesagt, wenn sie denn in den öffentlichen Büchereien greifbar sind lese ich diese Bücher auch.

Überlese -

Bei Boris erscheints mir wie ein roter Faden, dass er so eine bestimmte Familienvorstellung hatte - und hat.
Er war ja ein verlässlicher Vater.
Und hat sich wohl ne eher fürsorglichere Frau gewünscht. Durchaus mit Hausfrauenqualitäten.
Das haben Babs & Co. ja wohl gewusst - oder nicht?
Von Anfang an ist das ein roter Faden bei ihm.
Wenn er das Geld ranschafft, kleine Kinder da, sind und die Frau eher nicht arbeiten geht könnte sie schon ihre Energie in den Haushalt einbringen.
Finde ich nun nicht so verwerflich.

Scooter2
03.10.2013, 08:28
Verwerflich sind derlei Wünsche mit Sicherheit nicht.Ich frage mich dann bloss:warum er sich die Frauen nicht entsprechend aussucht.....und warum,wenn er Familie haben will,er paralelpoppen muss???? und warum wir das alles Detailgetreu erfahren müssen.Er demontiert sich noch mehr und noch mehr,wobei ich dachte das geht nicht mehr,aber es geht doch.Buch schreiben bringt halt doch Kohle,obwohl ich annahm dass das wirklich niemanden interessiert.Seine Exen wehren sich noch......man sollte den Müll einfach ignorieren

Letho
03.10.2013, 09:06
Ach, hat der jetzt auch ein Buch geschrieben? Scheint gerade sehr hip zu sein. Jede halbwegs bekannte Nase meint, dass ihr Leben so spannend sei, dass andere daran teilhaben muessen. Das eine oder andere interessante Werk kommt schon dabei heraus. Ich finde Biographien sogar interessanter als die meisten ausgedachten Geschichten. Ich wuerde es vermutlich anlesen, wenn ich es irgendwo ausleihen koennte.

Die Frage, wer sowas denn liest, finde ich immer etwas seltsam. Natuerlich lesen es viele Leute, sonst wuerde es kaum in eine Bestsellerliste gelangen. Dass man sich Buecher nur kauft, um sie dekorativ im Regal zu platzieren, kommt wohl eher selten vor.

Amelie63
03.10.2013, 09:27
ich kenne das Buch nicht und mich interessierts auch nicht. Aber ich glaube, dass solche Phänomene auch (und vll nicht unerheblich) was mit dem Bedürfnis zu tun haben, sich Symbole aus der "guten alten Zeit", also der eigenen Jugendzeit zu bewahren und zu pflegen.

Bobele war ein Phänomen, als ich eine junge Frau war. Für viele dürfte er ein Star in der Jugendzeit gewesen sein. Wenn ich mich für Symbole aus einer bestimmten Aera heute noch interessiere, dann hats auch was mit den eigenen biografischen Erinnerungen zu tun und mit dem Bedürfnis, das Vergängliche zu bewahren, so meine Eigenbeobachtungen (nicht Bobele, aber es gibt auch andere Figuren, deren Werdegang ich mitverfolge).

Oder anders gesagt: manchmal hab ich einfach das Bedürfnis, dass sich die Welt nicht in allem dauernd und so schnell ändert, sondern dass manche Dinge einfach bleiben würden :smirksmile:

Dazu hat er sich schon immer angeboten die vojeuristische Bedürfnisse seines Publikums zu befriedigen, so dass er anscheinend heute noch von leben kann. Naja, wenn ers braucht...

Letho
03.10.2013, 15:14
Dazu hat er sich schon immer angeboten die vojeuristische Bedürfnisse seines Publikums zu befriedigen, so dass er anscheinend heute noch von leben kann. Naja, wenn ers braucht...Was soll so ein prominenter Sportler auch machen, wenn seine Bluetezeit vorbei ist? Viele sind in der Versenkung verschwunden, wurden einfach vergessen, sind abgetaucht in ein buergerliches Leben, einige sind abgeschmiert. Meist kriegt man davon kaum was mit.

Einige schaffen es, die Karriere auf anderem Wege fortzusetzen, werden Manager oder Berufsklugscheisser bei Sportsendungen oder sowas. Andere halten sich nur noch mit peinlichen Skandalgeschichten ueber Wasser. Hauptsache man steht ueberhaupt noch mal im Rampenlicht.

Wenn man Boris B. mal mit seinem weiblichen Pendant Steffi Graf vergleicht, muss man wohl sagen, dass letztere einen wesentlich sympathischeren Weg gefunden hat, in guter Erinnerung zu bleiben. Von der wuerde ich jedenfalls viel lieber eine Biografie lesen.

Cytheria
03.10.2013, 18:32
Letho: Natuerlich lesen es viele Leute, sonst wuerde es kaum in eine Bestsellerliste gelangen.
Die Frage war ja auch nicht OB es viele Leute lesen (wobei mich auch das wundert), sondern WER sowas liest.
Die eine Antwort (Idol der Jugend, kommt aus der Gegend) finde ich dabei erleuchtend, ansonsten ist auch fein für mich wenn jemand schreibt "ich weide mich an seinem Unglück und ergötze mich daran, wie er sich selbst immer tiefer ins Schlamassel zieht" - auch fein :smirksmile: Aber ich könnte mir halt für mich nicht vorstellen, es zu lesen - und niemand den ich kenne, liest es (angeblich :freches grinsen:). Nachdem es doch auf der Bestsellerliste ist, drängt sich daher meine Frage auf, wer sowas liest.

Ja genau, im Vergleich mit Steffi Graf ist das fast noch schlimmer alles.

Luziemilla
03.10.2013, 18:53
Ach, hat der jetzt auch ein Buch geschrieben?

Aber hallo, das ist schon sein zweites Buch! Das erste war ein Erziehungsratgeber. (http://bfriends.brigitte.de/foren/was-bringt-sie-aus-der-fassung/72519-erziehungsratgeber-von-boris-becker.html) :peinlich:

Amelie63
03.10.2013, 19:00
Nachdem es doch auf der Bestsellerliste ist, drängt sich daher meine Frage auf, wer sowas liest.

die gleichen, die Soaps gucken? Leicht, unterhaltsam, auswechselbar, nicht wichtig. Sind doch alles Argumente für diese Art von Unterhaltung :smirksmile:

ilazumgeier
03.10.2013, 19:24
Wenn er schreiben kann, kann ich nicht lesen.
Eins davon trifft zu.^^

ach, seid ihr goldig!:lachen: also, geht euch waschen und zieht euch die pyjamas an, zähneputzen braucht ihr noch nicht. ich mach einen schönen süßen kakao aus echter vollmilch (3,8 Bergbauernmilch) mit schlagsahne. dann sucht ihr euch einen gemütlichen platz und tante geier erzählt euch ein märchen.
es war einmal ein bobbele, der hielt es für möglich, dass er eigentlich ein staubsauger sei. egal, tempi passati, er hat ein buch geschrieben. wie war das damals, als die prinzen noch wie frösche aussahen? richtig, sie hatten schreiber, denen sagten ihrgendwelche ghosts, was sie schreiben sollten. dann wurden sie in eine kammer gesperrt und ämmässn hat dem volk ordentlich eingeheizt und bobbele und der ghost und der schreiber und ämmesn und noch ein paar waren recht zuversichtlich, dass aus der **** gold würde, wenn ämmessn das nur oft genug behauptet. und niemand sah, dass das bobbele kaisers neue kleider anhatte

und jetzt geht zähneputzen!

Amelie63
03.10.2013, 19:40
sie hatten schreiber, denen sagten ihrgendwelche ghosts, was sie schreiben sollten. dann wurden sie in eine kammer gesperrt

Asooo - so kam es also zu dem Besenkammer-Unfall, das war eigentlich eine Ghostwritherin :ooooh: Na dann sperrt er jetzt ja hoffentlich nur noch Männchen in die Kammer - kann nüscht passieren :pfeifend:

Gut, dass das jetzt auch mal geklärt ist :smile:

ilazumgeier
03.10.2013, 19:46
neinnein, dass er pimpern kann, glaub ich ihm schon. äh, also wohl sich pimpern lassen

Amelie63
03.10.2013, 19:49
neinnein, dass er pimpern kann, glaub ich ihm schon. äh, also wohl sich pimpern lassen

ja schon, aber jetzt wissen wir, warum er dazu in die (Besen-)kammer geht, hehe

ilazumgeier
03.10.2013, 19:56
da traust du ihm zu viel zu, in dem fall bin ich ganz bei ganda. was anderes macht er da garantiert nicht. auch sonst nirgends
ER schreibt nicht, er sagt nciht einmal, was geschrieben werden soll. der Tipp mit der Bunten trifft ziemlich ins Schwarze: die wissen, was die Leute lesen wollen

Sugarnova
03.10.2013, 20:40
die gleichen, die Soaps gucken? Leicht, unterhaltsam, auswechselbar, nicht wichtig. Sind doch alles Argumente für diese Art von Unterhaltung :smirksmile:

Gut gemachten Trash LIEBE ich.

Allerdings habe ich da so meine Untergrenze.

Marga3
03.10.2013, 21:37
Diese Woche habe ich irgendwo eine "Rezension" seines Buchs gesehen, und der Sprecher meinte sinngemäß: "Er hätte die Chance gehabt, ein Beckenbauer des Tennis zu werden. Er möchte wohl lieber ein Matthäus werden". Fand ich sehr treffend.

Ich habe vor Jahren die Biographie von Andre Agassi gelesen, weil ich als Jugendliche glühender Fan von ihm war. Es hat mich interessiert, was hinter dieser verletzlichen und rebellischen Fassade wirklich versteckt war. Agassi hat das Buch nicht selber geschrieben, sondern diktiert, aber ich fand es unglaublich berührend und menschlich. Agassi ist kein intellektueller Höhenflieger, aber er wirkt wie ein Mensch mit großem emotionalem Tiefgang, viel Reflexionsvermögen und einer guten Selbsteinschätzung.

Becker versucht das Gleiche - hat aber weder intellektuell noch von der Selbstreflexion her das gleiche Niveau. Ich kenne nur das, was er im Fernsehen vorgelesen hat. Aber das klingt, als würde da ein beleidigter Ex-König um sich treten, weil er nicht mehr die Achtung bekommt, die ihm damals so viel Selbstwert gegeben hat. Tatsächlich ähnlich wie bei Matthäus, von dem ich auch nicht glaube, dass seine Selbstvermarktung geschicktes Marketing ist, sondern einfach nur "kann es nicht besser".

Inaktiver User
12.10.2013, 18:32
Sag mal war der Inhalt bei Agassi nicht ein völlig anderer? Nämlich dass er ohne Ende gekifft hat?

Toll - ist ja auch so viel besser.

Irgendwie verstehe ich die Ansprüche mancher Menschen nicht.
Der Boris hat sich wohl wahnsinnige Mühe mit seinen Kindern gegeben.
Was soll die Babs auch sagen?
Er hat gut gezahlt, sie hat ihn in Amerika vor den Kadi gezogen.

Der Boris will halt nicht lebenslänglich haben.

neurosia
13.10.2013, 09:37
Der Boris will halt nicht lebenslänglich haben.

Was willst du damit ausdrücken?

Dass sein vermuteter Frust derartig armselige menschliche Entgleisungen in Form von schmutziger Wäsche rechtfertigt? Das würde bedeuten, dass jeder Ehemann, der meint, er zahle seiner Ex zuviel, das Recht hat, das Ansehen seiner Ex zu verunglimpfen. Das ist in der Tat ein interessanter Ansatz.

Und welchen Grund vermutest du, dass Sabrina Setlur und Frau Pocher mit Schmutz bekübelt wurden?

Inaktiver User
13.10.2013, 10:44
Also ich weiß nicht.
Weißt du was ich richtig schlimm finde?
Wenn Menschen eine Biographie schreiben und ihre langjährigen Gefährten unerwähnt lassen.
Bei Hannelore Elsner ist es wohl ein sehr bewusster Racheakt den Vater ihres Sohnes mit keinem Wort zu erwähnen.
"Es war jemand mit Pudeln" oder so ähnlich ... liess sie mal durchblicken.

Und Gauck hat über seine Frau wohl nur geschrieben: dass es eine missglückte Ehe war.

Boris hat ja sein Fett abgekriegt.
Oder nicht?

Utetiki
13.10.2013, 11:01
Am 3.10. lief ein Radio-Interview mit Boris Becker bei SWR1. Er wurde über die Intention seines Buches befragt.
Bei der Antwort hätte ich mich wegschmeißen können: seine Familie und er wären in den letzten Jahren in Deutschland respektlos behandelt worden, da wollte er gern einiges zurechtrücken.

Leider fragte die Radiomoderatorin nicht kritisch nach, wäre wohl auch zu viel von ihr verlangt. So ein Sender will ja auch nur Kohle machen. :smirksmile:

Marga3
13.10.2013, 11:21
Sag mal war der Inhalt bei Agassi nicht ein völlig anderer? Nämlich dass er ohne Ende gekifft hat?

Toll - ist ja auch so viel besser.



Ich habe dort keine Absolution für das Kiffen gelesen. Manchmal hilft es, den Gesamtkontext zu lesen und nicht nur einzelne Passagen rauszureißen.

Mag vielleicht auch eine Sympathiefrage sein. Ich habe Becker als Mensch noch nie interessant gefunden. Zu wenig Ecken und Kanten.

Inaktiver User
13.10.2013, 11:47
Am 3.10. lief ein Radio-Interview mit Boris Becker bei SWR1. Er wurde über die Intention seines Buches befragt.
Bei der Antwort hätte ich mich wegschmeißen können: seine Familie und er wären in den letzten Jahren in Deutschland respektlos behandelt worden, da wollte er gern einiges zurechtrücken.

Leider fragte die Radiomoderatorin nicht kritisch nach, wäre wohl auch zu viel von ihr verlangt. So ein Sender will ja auch nur Kohle machen. :smirksmile:
Ich glaube schon, dass das seine Intention war. Genauso wie damals bei Bettina Wulff. Beiden fehlt die Selbstreflexion und der intellektuelle Weitblick über die Folgen, auch äußern sie ihre Gedanken und Gefühle weitestgehend ungefiltert. Ghosts mit nicht ganz einwandfreier Gesinnung entlocken ihnen dann, was Soap-Konsumenten hören wollen (Blut und Tränen). Die Promis bekommen Aufmerksamkeit und Häme, der Verlag streicht den dicken Gewinn ein.

Inaktiver User
13.10.2013, 13:57
Wenn Menschen eine Biographie schreiben und ihre langjährigen Gefährten unerwähnt lassen.


An Stelle der "langjährigen Gefährten" würde ich genau das erwarten und andernfalls rechtlichen Beistand suchen.
Dass man mal mit jemandem zusammen war, der gern sein Privatleben ausbreitet heißt ja noch nicht, dass man dafür als Futter dienen möchte.

Inaktiver User
13.10.2013, 16:58
An Stelle der "langjährigen Gefährten" würde ich genau das erwarten und andernfalls rechtlichen Beistand suchen.
Dass man mal mit jemandem zusammen war, der gern sein Privatleben ausbreitet heißt ja noch nicht, dass man dafür als Futter dienen möchte.

vielleicht würdest du als Betroffene doch anders denken....
die Stern-Reporter die damals eine Reportage mit Gaucks 1. Frau machten schrieben so eher in meine Richtung.

Biographien wurden schon immer geschrieben und so wird es auch bleiben.
Genau so wie es die Leser dafür geben wird.
Unter Klatsch und Tratsch ordne ich die nicht ein.
Ich habe auch schon etliche gelesen.

Cytheria
13.10.2013, 20:50
Segres: Ich glaube schon, dass das seine Intention war. Genauso wie damals bei Bettina Wulff. Beiden fehlt die Selbstreflexion und der intellektuelle Weitblick über die Folgen, auch äußern sie ihre Gedanken und Gefühle weitestgehend ungefiltert. Ghosts mit nicht ganz einwandfreier Gesinnung entlocken ihnen dann, was Soap-Konsumenten hören wollen (Blut und Tränen). Die Promis bekommen Aufmerksamkeit und Häme, der Verlag streicht den dicken Gewinn ein.

Ja ich denke, das trifft es ziemlich gut.
Die Frage ist, wieso er sich das Buch dann nicht durchliest, bevor es rauskommt :smirksmile:
Beziehungsweise falls er es gelesen hat: wieso ein Mensch nicht merkt, dass er sich mehr schadet als nutzt.

Inaktiver User
13.10.2013, 20:56
wieso ein Mensch nicht merkt, dass er sich mehr schadet als nutzt. Ich glaube, dafür fehlt ihm das Gespür. Und ich glaube, dass Ghostwriter/Verlage derartige Leute gezielt in die Pfanne hauen. Das was bei RTL mit Schwiegertöchtern und so passiert, passiert eben auch im Literaturbetrieb.

Inaktiver User
14.10.2013, 12:01
vielleicht würdest du als Betroffene doch anders denken....
die Stern-Reporter die damals eine Reportage mit Gaucks 1. Frau machten schrieben so eher in meine Richtung.


Menschen sind mehr oder weniger exhibitionistisch.
Ich bin es eher weniger....

Inaktiver User
14.10.2013, 14:35
ist mir schon aufgefallen.
Aber, ich bin es auch nicht soo sehr wie es scheint....
Mich hat eigentlich mehr so dieser Lebensbewältigungsaspekt immer mehr interessiert.

Und ich hab sogar das Buch von Lance Armstrong gelesen...:ooooh::freches grinsen::unterwerf:

lapoupeequiditnon
14.10.2013, 17:49
Es ist das dritte Buch, das er nicht (selbst) geschrieben hat

Das erste war "Augenblick, verweile doch .."

:cool::lachen:

Das Buch von Dieter Bohlen, das auch dieser nicht geschrieben hatte... lasen doch auch so viele...

oder hörten es sich in der Hörbuchversion an...

Ich staunte eh schon immer darüber, dass man Boris Becker immer zu allem befragte und von ihm so vieles wissen wollte was er doch gar nicht wusste : Weltgeschehen, Politik, Literatur, Kunst... eigentlich fast alles außer Tennis...dereinst..)

und jetzt reden viele über sein Buch..und dem Twitter-Battle mit Pocher undundund...

und ich wurde gefragt woher ich das überhaupt weiß : Ich wusste es nicht einmal genau...woher...

das ist erschreckend ;-))))

Inaktiver User
14.10.2013, 17:58
ach Mensch, so ist das Leben....

Kraaf
14.10.2013, 18:01
Es ist das dritte Buch, das er nicht (selbst) geschrieben hat

Hmm..., ja, könnte man so sagen:

Brikileaks enthüllt: Auszug aus dem geheimen Originalskript. (http://www.falcol.de/images/family.jpg)

Maliona
18.10.2013, 11:08
Hmm..., ja, könnte man so sagen:

Brikileaks enthüllt: Auszug aus dem geheimen Originalskript. (http://www.falcol.de/images/family.jpg)

:freches grinsen::allesok:

Klecksfisch
18.10.2013, 11:17
Er macht einen verbitterten Eindruck und verbitterte Bücher lese ich nicht und sie interessieren mich nicht. Armer Boris :blume:. Wer sein Privatleben in dem Ausmaß an die Öffentlichkeit zerrt, der muss mit einigen Dingen leben lernen.

Inaktiver User
19.10.2013, 17:48
lernen.

genau das Erlernen solcher soft skills dürfte bei diesem Typen ein ernsthaftes Problem sein. Dem fehlt es vollkommen an sozialer Kompetenz und Empathie. Er dürfte seit bummelig dreißig Jahren allein mit sich und der Betrachtung seines eigenen Nabels beschäftigt sein, da sind andere Antennen verkümmert. Zumal es sicher genügend andere Medienhuren gibt, die ihn in diesem Bestreben nach Beachtung arschkriechend unterstützen.

Cytheria
19.10.2013, 18:15
Er dürfte seit bummelig dreißig Jahren allein mit sich und der Betrachtung seines eigenen Nabels beschäftigt sein
Die positive Nachricht dabei: das wird immer einfacher für ihn, der Nabel kommt ihm ja entgegen :freches grinsen:

Inaktiver User
19.10.2013, 18:26
Die positive Nachricht dabei: das wird immer einfacher für ihn, der Nabel kommt ihm ja entgegen :freches grinsen:

Dafür ist der Blick aufs heißgeliebte, vielgerühmte und gerne als omnipotent gepriesenes Genital dann gnädigerweise versperrt.
Wir dürfen also in zwanzig Jahren eine weitere, sentimental verklärte Biographie erwarten: "Der kleine Boris und ich- Abenteuer eines GeTRIEBenen"

Trikerbine
19.10.2013, 20:01
Am widerlichsten an der ganzen Sache fand ich eigentlich die ganze Inszenierung rund um das Buch. Wie er da so als dicker Märchenonkel mit salbungsvoller Stimme vorgelesen hat, einfach ätzend. Und am allerschlimmsten das Schmierentheater rund um das Kapitel mit Lilly.

Findet ihr eigentlich auch, dass ihr die die Ehe mit Becker nicht bekommt? Ich finde, sie sieht mit den Jahren immer weniger attraktiv und vor allem aktiv aus. Früher hatte sie so was Lebendiges an sich. Aber bei der Buchmesse in Frankfurt sah sie einfach nur schlimm aus. Ist eventuell doch nicht alles so "Friede, Freude, Eierkuchen" bei Beckers zu Hause? Wäre ich an ihrer Stelle, würde ich mich für Boris' Verhalten ziemlich fremdschämen. Dieses "immer waren die Frauen Schuld" hat etwas sehr infatil-unreifes an sich.

Cytheria
19.10.2013, 20:03
Ich weiß ja nicht, was er über Lilly schreibt - aber wenn er über seine andere Frauen so abgelästert hat, dann weiß sie ja auch, was im nächsten Buch steht, sollten sie dann nicht mehr zusammen sein. Ich würde nicht mit einem Mann liiert sein wollen, der sich so charakterlos über seine Vergangenheit äußert....

Inaktiver User
19.10.2013, 20:34
Wäre ich an ihrer Stelle, würde ich mich für Boris' Verhalten ziemlich fremdschämen. Dieses "immer waren die Frauen Schuld" hat etwas sehr infatil-unreifes an sich.

Die ist weit jenseits aller Fremdscham. Allein der Auftritt bei Gottschalk(?) vor einigen Jahren anlässlich der Reanimation dieser Beziehung unmittelbar nach dem medienwirksamen Ende der Sandy- Episode zeigt doch, dass die ihm in Sachen Mediengeilheit gleichzustellen ist.
Die haben einander verdient.

Karackter dürfte für die beiden (nach kurzem ergoogeln) etwas sein, was der Augenarzt mit einer künstlichen Linse und zwanzig Minuten OP wieder hinkriegt.

bioladen
23.11.2013, 08:43
Hat jemand Boris und Lilly gestern Abend in der NDR Talkshow gesehen???
Boaahh, das war ja furchtbar. Ich habe das alles bisher nicht wirklich verfolg, was da um Boris läuft in der letzten Zeit. Aber das gestern fand ich wirklich schlimm. Die Lilly hat ja noch versucht, mit ihm zu Kommunizieren, hat ihn berührt, etwas zugeflüstert. Aber der Herr hat sie ja total abblitzen lassen. DIE ARME!
Dann noch sein Kommentar, wenn sie bei "Let´s Dance" mitmachen würde "... dann aber mit allen Konsequenzen!" :ooooh: Hat er ihr gedroht?
Zum Schluss sah Lilly auch nur noch super frustriert und resigniert aus.
Sie hat mir leid getan. Ich hatte den Eindruck, da ist alles am Ende bei diesem Paar.:ahoi:

Inaktiver User
23.11.2013, 08:53
Oh mein Gott, es reicht schon die Begrüßung zu sehen, um vor Fremdschämen sterben zu wollen :ooooh:

Utetiki
23.11.2013, 09:29
Und so geht das weiter bis zum Schluss! Kam der Beitrag mit dem Ritter schon?

bioladen
23.11.2013, 11:43
Die arme Lilly! :in den arm nehmen:

Inaktiver User
23.11.2013, 12:00
Huch ich pausierte zwischendrin, konnte es nicht mehr aushalten, die Torte hat mir schon gereicht.

Ist es nicht traurig, dass man so weit in der Geschichte zurück gehen muss, um etwas Positives von Boris Becker zu finden?

Inaktiver User
23.11.2013, 12:01
Hat jemand Boris und Lilly gestern Abend in der NDR Talkshow gesehen???
Boaahh, das war ja furchtbar. Ich habe das alles bisher nicht wirklich verfolg, was da um Boris läuft in der letzten Zeit. Aber das gestern fand ich wirklich schlimm. Die Lilly hat ja noch versucht, mit ihm zu Kommunizieren, hat ihn berührt, etwas zugeflüstert. Aber der Herr hat sie ja total abblitzen lassen. DIE ARME!
Dann noch sein Kommentar, wenn sie bei "Let´s Dance" mitmachen würde "... dann aber mit allen Konsequenzen!" :ooooh: Hat er ihr gedroht?
Zum Schluss sah Lilly auch nur noch super frustriert und resigniert aus.
Sie hat mir leid getan. Ich hatte den Eindruck, da ist alles am Ende bei diesem Paar.:ahoi:

Damit meinte er wahrscheinlich das viele Training und die Auftritte, oder?

RisingMoon
23.11.2013, 12:03
Ist es nicht traurig, dass man so weit in der Geschichte zurück gehen muss, um etwas Positives von Boris Becker zu finden?


Nun, immerhin ist Herr Becker nach wie vor ein geachteter Experte und Kommentator in Sachen Tennis fuer die BBC.
Und wenn ich er waere, wuerde ich mir die Huette in Wimbledon Village gut warm halten.

bioladen
23.11.2013, 12:08
Damit meinte er wahrscheinlich das viele Training und die Auftritte, oder?

Naja, im Zusammenhang sagte er, er wisse noch gar nicht , ob Lilly da mitmachen würde. Noch nix entschieden. Und sie hätten ja schließlich ein 4 Jähriges Kind zu Hause, er hätte nicht viel Zeit, und wenn Lilly ÜBER MONATE (BETONT!) bei "let´s dance" mitmache, dann müsse sie das tun mit allen Konsequenzen.

Klingt für mich wie:mach doch, wirst schon sehen, was du davon hast.
Und : die soll sich lieber um´s Kind kümmern.

Inaktiver User
23.11.2013, 12:11
Was ist das mit dem Ritter? Ich schweife immer ab, weil mir davon schlecht wird...

Inaktiver User
23.11.2013, 12:21
Was mir gerade aufgefallen ist: Wie Barbara Schöneberger so schön sagte:" Das haste auch Dir anders vorgestellt, als Du einen Sportler kennengelernt hast."
Und Lilly prustet los, so gelöst und befreit, endlich nimmt mal jemand den steifen Boris auf den Arm, dem Dickerle wächst ja sonst der Stock im Hintern fest.

bioladen
23.11.2013, 12:45
Ja, aber zum Schluß hat sie auch nicht mehr gelacht, die Lilly. Kann mir gut vorstellen, daß sie für den Pruster noch ganz schön einstecken wird!
Sah mir schon so auß, als ob sie nach Hause und gleich in getrennet Zimmer verschwinden.
Und Boris Gesicht am Ende, als Schöneberger sich die Vulva ans Kleid gesteckt hat :jubel:

Inaktiver User
23.11.2013, 13:18
Hat er eben gesagt, er wäre ein Gentleman der alten Schule :ooooh: :freches grinsen::freches grinsen:

Cassis
23.11.2013, 17:54
NEIN, er sagte er sei ein Gentleman der alten Schuhe

Inaktiver User
23.11.2013, 18:02
Oh, ok, man merkt wohl, dass er mit 16 von der Schule abging :freches grinsen:

stinebiene
05.12.2013, 18:39
Ich habe mich in den letzten Jahren nicht wirklich mit Bobberle beschäftigt aber war echt geschockt wie aufgedunsen und ungesund er aussieht. Ein Intellektueller war er ja noch nie aber nun sieht er auch noch aus wie ein Alkoholiker. Jetzt ist er auch noch Buchautor, puh!

Kraaf
06.12.2013, 09:42
Hey, Boris Becker hat sogar schon einen Erziehungsratgeber (http://www.jpc.de/image/w600/front/0/9783898831949.jpg) geschrieben. :musiker:

Cytheria
06.12.2013, 14:05
Ich habe irgendwo gelesen, dass auf seiner letzten Lesung 12 Leute waren.

Wenn wir mal Boris, seine PR-Dame, seinen Diät-Berater (*hüstel*), seinen Fahrer, den Besitzer des Ladens und die Putzfrau, die länger bleiben musste, abziehen - dann beantwortet sich die Frage meines Thread-Titels von allein: fast niemand :freches grinsen:

Kraaf
09.12.2013, 13:02
Die anderen lauerten erwartungsvoll in der Besenkammer!

manou10
09.12.2013, 22:25
Die anderen lauerten erwartungsvoll in der Besenkammer!

die lauerten nicht erwartungsvoll, die haben sich darin versteckt, in der hoffnung, dass er nie wieder eine betreten wird :freches grinsen: (wird doch teuer, auf die dauer...)

Inaktiver User
18.12.2013, 13:12
Ich schreibs mal in diesen thread: offenbar hat Boris Becker in der Tenniswelt einen sehr viel besseren Ruf als man gemeinhin gedacht hätte, denn:
Boris wird Trainer von Novak Djokovic (http://www.spiegel.de/sport/sonst/tennis-boris-becker-wird-trainer-von-novak-djokovic-a-939793.html) ... und der wird das Jahr 2014 immerhin als Nr.2 der Weltrangliste beginnen!

Ich gebe zu, auch ich hätte das nicht gedacht!

Margali62
18.12.2013, 13:19
habs gerade auch gelesen :lachen: und pruste in den Bildschirm, was unser Boris alles kann!!

Julifrau
18.12.2013, 14:28
Ich schreibs mal in diesen thread: offenbar hat Boris Becker in der Tenniswelt einen sehr viel besseren Ruf als man gemeinhin gedacht hätte, denn:
Boris wird Trainer von Novak Djokovic (http://www.spiegel.de/sport/sonst/tennis-boris-becker-wird-trainer-von-novak-djokovic-a-939793.html) ... und der wird das Jahr 2014 immerhin als Nr.2 der Weltrangliste beginnen!

Ich gebe zu, auch ich hätte das nicht gedacht!

Dann freuen wir uns doch mit. Der Job hat Inhalt und entspricht der Kernkompetenz von BB. :blume:

Vielzuviel
18.12.2013, 15:02
Das bietet ihm doch die Chance, sein stark angekratztes Image wieder aufzupolieren. Ich denke, dass er durchaus noch in der Lage ist, dort einen guten Job zu machen. Und Djokovic wird ganz sicher einschätzen können, worauf er sich einlässt.

Inaktiver User
18.12.2013, 16:33
Das bietet ihm doch die Chance, sein stark angekratztes Image wieder aufzupolieren. Ich denke, dass er durchaus noch in der Lage ist, dort einen guten Job zu machen. Und Djokovic wird ganz sicher einschätzen können, worauf er sich einlässt.
Genau! Tennis spielen konnte er zweifellos. Die zweifelhaften Fähigkeiten liegen auf ganz anderem Gebiet.

Mareike89
28.02.2014, 11:50
oh gott!! niemals. jeder promi der in seiner hauptdisziplin versagt hat schreibt dann einfach mal nen schlechtes buch. nein danke

Orange
28.02.2014, 11:59
oh gott!! niemals. jeder promi der in seiner hauptdisziplin versagt hat schreibt dann einfach mal nen schlechtes buch. nein danke

Naja, das stimmt so nicht ganz. Seine Hauptdisziplin war Tennis und darin war er gut.

Gitta777
06.08.2014, 21:41
Mein Gott, wenn das Boris Becker: Finca-Verwalter melden sich wütend per Facebook - Leute - Bild.de (http://www.bild.de/unterhaltung/leute/boris-becker/facebook-attacke-auf-boris-becker-36990630.bild.html) war ist....Ich hoffe nicht.