PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was waren bisher oder sind immer noch eure Lieblingsautos ?



mainecoon2
09.09.2013, 09:09
Hallo ihr,

vermutlich können die meisten von uns ja schon auf einige Autos zurückblicken, angefangenen vom ersten eigenen bis zum derzeitigen. Vielleicht habt ihr ja auch so eine Art Rangliste, welches eurer bisherigen Autos euer Lieblingsauto war und warum ?

Hier meine Aufstellung:
1.Auto: ein Renault 5, typisches Anfängerauto, gebraucht, viele Pannen
2.Auto: ein Ford Fiesta, gebraucht, nichts Besonderes aber ein schönes Blau, ebenfalls pannenanfällig
3. Auto: ein silberner Mitsubishi Colt, gebraucht, Vernunftauto
4. Auto: ein anthrazitfarbener Mazda 323, fast neu, Schlafaugen, ein sehr emotionaler Kauf, mein bisher liebstes Auto
5.Auto: ein smaragdgrüner Mazda 323, neu, nicht mehr so schön wie sein Vorgänger aber auch gut, keinerlei
Pannen
6.Auto: ein blauer Peugeot 206CC, neu, Cabrio, blau-metallic, superschön, aber nur geschlossen (bin kein Cabriofahrer), leider immer wieder Kleinigkeiten für die Werkstatt
7. Auto: ein blauer Mitsubishi Space Star, neu, sehr vernünftig, sehr zuverlässig, leider nicht "so" schön, daher nur kurz gefahren
8.Auto: mein (noch derzeitiger) Daihatsu Terios, neu, SUV, Allrad - mein bisher 2.liebstes Auto, keinerlei Pannen

Noch erinnere ich mich an alle meine Autos, wenn es noch mehr werden, verdränge ich die Anfänge.

Wie sieht es bei euch aus ?
LG

Inaktiver User
09.09.2013, 09:12
mein Lieblingsauto war ein Minicooper. Das war ein tolles Auto, so wendig und innen so minimalistisch.

crazy79
09.09.2013, 10:45
Bisher hatte ich folgende Autos:

1) einen Seat marbella mit undichtem Panoramadach
2) einen Hyundai SCoupé
3) mitsubishi Colt
4) lange Jahre einen Firmenwagen - immer Passat Variant
5) privat seit 5 Jahren eine alte E-Klasse mit V6-Motor

Am meisten liegt mir die E-Klasse am Herzen, ist trotz des Alters (15) ein super Auto. Alle anderen waren mehr oder weniger Vernunftautos - bei dem Hyundai war mein Ex tonangebend, hat aber auch Spaß gemacht :zwinker:
Leider muss ich den Mercedes jetzt aus Vernunftgründen verkaufen - er braucht für meinen künftigen Arbeitsweg einfach zu viel Sprit :heul: Er wird mir echt fehlen...

Mocca
09.09.2013, 17:20
Bisher hatte ich

- einen VW Käfer (meine Begeisterung hält sich in engen Grenzen... Fraß relativ viel Sprit, wurde im Winter nicht warm, dafür verging man im Sommer vor Hitze, seitenwindempfindlich war er auch),
- einen R4 in rot (da wurde das Fahren noch zum Erlebnis :zwinker:),
- zwei neu gekaufte (!) VW Polo, die beide innerhalb kurzer Zeit rosteten, das dürfte aber heute kein Problem mehr sein, dafür waren sie zuverlässig und haben so gut wie nix an Reparaturen verursacht,
- zwei gebraucht gekaufte Kadetten, die beide besch....eiden waren, wobei der zweite alles toppte, was ich bis dahin jemals gehört hatte: es handelte sich um das Luxusmodell, gekauft mit knapp 40.000 km Laufleistung und eben zwei Jahre alt. Nach kurzer Zeit musste der komplette Auspuff erneuert werden, dann fiel die Lichtmaschine aus, und ganz zum Schluss (bei etwa 60.000 km) wurde der Tank :ooooh: undicht, da hatte ich die Schnauze voll :grmpf:,
- einen VW Sharan, das bisher beste Auto, was ich hatte... Massig Platz für alle drei Kinderlein, mit integrierten Kindersitzen, durch einen weiteren Sitz, den man sich jederzeit im Kindergarten von einer anderen Sharan- Mama leihen konnte, flott auf einen Siebensitzer hochzurüsten. Ein Traum von Auto für eine Familie!,
- einen Ford Focus Kombi (neu gekauft). Top Auto, keine Probleme, drei Jahre gefahren, problemlos und zu einem guten Kurs eingehandelt,
- zwei Renault Twingo, beide gebraucht gekauft. Was soll man sagen? Nicht allzu viel Komfort, dafür wenig Spritkosten und wenig Steuern, halt ein kleiner Stadtflitzer (auf der Autobahn wirds leicht ungemütlich).

Das waren meine Autos, nebenher bin ich (mit-) gefahren
- Mercedes 280 SE (gehörte meiner Mutter),
- Mercedes 200 D (der damals schnellste Trecker Europas :freches grinsen:),
- Mercedes 190 D,
- Mercedes 300 D,
- BMW 316,
- einen Landrover Freelander.

Von diesen Autos hätte ich mir maximal noch den kleinen BMW für mich selbst gekauft, die Mercedes waren allesamt sehr zuverlässig, aber ich mag nicht durch einen Stern gucken.

SophiaBella
09.09.2013, 19:29
Audi A3
Audi A1
:freches grinsen:

coryanne
13.09.2013, 15:24
Von diesen Autos hätte ich mir maximal noch den kleinen BMW für mich selbst gekauft, die Mercedes waren allesamt sehr zuverlässig, aber ich mag nicht durch einen Stern gucken.

guckt man ja auch heute nicht mehr durch ;)

Inaktiver User
13.09.2013, 16:43
guckt man ja auch heute nicht mehr durch ;)

Nur nicht, wenn man sich für das Avantgard Modell oder die Kleinwagen entscheidet. Ansonsten bappt da noch der Stern drauf. :)

Mein liebstes Auto war vom Bayern, Ein schöner Reihen 6 Zylinder mit viel Bums. Aktuell fahre ich V6 - MB und Sportwagen.

Ein MB kommt mir danach nicht mehr ins Haus, nur noch ein 6 Zylinder vom Bayern. Keiner kann so schön singen :)

wildwusel
14.09.2013, 00:25
Mein liebstes Auto war gleichzeitig mein erstes, ein VW Passat, Baujahr '85. Schnell, geräumig, sparsam, leicht im Handling. Leider fand das Glück ein abruptes Ende an einem Alleebaum.

Ansonsten habe ich eine lange zurückgehende, aber unerfüllte Liebe zu VW Käfern und Bullies.

Mit meinem aktuellen Astra Caravan und ihrer Vorgängerin bin ich auf leidenschaftlose Art zufrieden. Unkompliziert, und es geht viel rein.

Inaktiver User
14.09.2013, 00:46
mein Lieblingsauto war ein Minicooper. Das war ein tolles Auto, so wendig und innen so minimalistisch.

Meins auch. Und ist es auch heute noch. :liebe:
Einmal Mini - immer Mini.

paula_carlotta
20.09.2013, 13:25
Nr. 1 - knatschoranger R4 BJ 78, so mit Rückspiegel auf'em Armaturenbrett und Handbremse neben der Lenksäule... Die Ziege, Abkürzungen von Bergziege, sag' nur: Col du Galibier...

Nr. 2 - moosgrün-metallicfarbener R4, BJ 83, kriegte ihn, den Philippe, als Dreijährigen, waren 8 Jare und knappe 170 000 km zusammen :liebe:
Keine ernstzunehmenden Pannen, okay, was rostig nachher, und auf dem Beifahrersitz lag immer eine Plastiktüte, da's Sonnendach nicht dicht war.

Nr. 3 - Lada Samara Neuwagen, BJ 94, dunkelrot. Ja... Vertraute mehr einem Neuwagen als was Gebrauchtem, nun ja, war einfachste Technik, von daher konnten kleinere Probleme, klemmender Anlasser etc., schnell selbst behoben werden, Dose Kontaktspray war auch immer dabei, Nässe mochte sie (Katarina die Rote...) garnicht. Aber's Sonnendach war dicht, zuletzt war die Dame aber auch etwas inkontinent was Öl und Kühlwasser anging, außerdem ziemlich versoffen

Nr. 4 - mein Fröschchen :liebe: :liebe: :liebe:
Nissan Micra BJ 98 in, na... knatschgrün-metallic.
War auch schon fast 7 als ich ihn kriegte, aber ein so wunderbares, anspruchsloses Auto... Hat jetzt gut 185 000 km weg, 100 000 davon mit mir.
STeht 10 Tage unter Schnee, leg' ihn frei, steig' ein, dreh' den Schlüssel um, und er springt an. Er springt eigentlich immer an. Außer Verschleißteilen noch nix gewesen. Im letzten Jahr mußte der Schraubergatte meiner Freundin ein bißchen was schweißen, war aber dann für die nächsten Mal TÜV so zuversichtlich, daß ich ihm, also dem Fröschchen, glatt als fast 14jährigem glatt noch 'ne Anhängerkupplung spendiert hab'.
Und da ich momentan nicht mehr wirklich viel und richtig weite Strecken fahr', bin ich natürlich froh, daß er auch im Unterhalt sehr günstig ist, grüne Umweltplakette hat (klar, 'ne andere Farbe würd' auch nicht passen :freches grinsen:) und so um die 6 l trinkt. Und ich gut und bequem von A nach B komm'. Ach ja, und einen CD-Wechsler gibt's auch im Kofferraum...

Und auch wenn ich immer behaupte, mache mir nix aus Autos und Fahrräder seien viiiiel schöner, irgendwie hatte ich zu allen eine Beziehung.

katelbach
21.09.2013, 14:24
1. Fiat 124, elfenbeinfarben. Der hatte einen tollen Sound. Gehörte eigentlich noch den Eltern.
2. Fiat 128, ferrarirot. Der kam viel in seine Heimat, ebenso wie
3. Fiat Ritmo, taubenblau.
4. Golf II, rot.
5. Golf III, schwarz.
6. Alte E-Klasse, 124er-Reihe. Kombi, rotmetallic.
7. Volvo V50, schwarz.
Die Fiats mochte ich sehr und mit Nr. 2 und 3 habe ich viel über Elektrik gelernt :freches grinsen:!
Die Golfs waren brav, zuverlässig und irgendwie langweilig.
Die E-Klasse war ein Klasse-Auto, super im Handling, gut motorisiert, sehr schön zu fahren und sehr geschmeidig zum Einparken. Leider war das ein unbereinigter Diesel, deshalb gab es dann den Volvo, der jetzt schon 8 Jahre ist. Mich ärgert sehr, dass dieses Modell nicht mehr im Programm ist, den würde ich immer wieder kaufen, denn für mich passt alles.

mainecoon2
23.09.2013, 09:23
Hallo nochmal,

so seit einer Woche habe ich nun mein neues aktuelles Lieblingsauto: Ein Dacia Duster ("das Statussymbol für alle, die kein Statussymbol brauchen"). Mehmet Scholl war glücklicherweise nicht im Lieferumfang enthalten, und auch sonst passt alles.

LG

delusion
23.09.2013, 18:15
Oh, Autos.Tolles Thema!

1. türkiser Polo, gebraucht. lebte bei mir zu ein halbes jahr. da hab ich ihn zu schrott gefahren.
2. schwarzer lupo mit faltdach, neuwagen (reimport). hatte ich 4 jahre. danach wurde er von meinen damaligen nachbarn adoptiert und ist nach münchen gezogen.
3. skoda fabia in sahara beige metallic, neuwagen. super auto. hab ihn auch nach 4 jahren wieder abgegeben. hatte lust auf was neues.
4. blauer fiesta, neuwagen. das schlimmste auto was ich je hatte. nie wieder ford, obwohl mit ford aufgewachsen.
5. seit ende mai wieder ein skoda fabia, auch neuwagen. diesmal in schwarz und als kombi. das bisher beste auto und ich freue mich auf unsere erste große tour übermorgen in die kur.

als "nächstes" soll es eine c-klasse werden oder ein jeep compass. mal schauen...

Renate78
24.09.2013, 23:20
Welches Auto ich hatte oder welches ich mir wünsche? :freches grinsen:

mainecoon2
25.09.2013, 08:31
Hallo Renate78,

hattest du noch kein Lieblingsauto ? Du Arme. Bei mir hilft es, meine Wünsche meinen Möglichkeiten anzupassen, jedoch kaufe ich niemals ein Auto, das mir nicht gefällt.

LG

Wandermuschel
25.09.2013, 21:30
Wow, habt ihr alle ein super Gedächtnis oder die alten Akten rausgekramt? Baujahre, Kilometerstand, Jahreszahlen etc...

Ich bin schwer beeindruckt:ooooh:


Mein erstes liebstes Auto war ein Honda Civic Ende der 80er Jahre - schön flach und schnell

Mein letztes und jetziges der Dacia Duster in SCHWARZ - ich finde den einfach toll


Die anderen dazwischen waren vernünftig und gut und beliebt , aber eben keine Herzensangelegenheiten - Familientauglich eben.

Den Civic habe ich übrigens abgegeben, als ich mit dem dicken Schwangerschaftsbauch einfach nicht mehr rauskam:teufelchen:

mainecoon2
26.09.2013, 08:37
Hallo Wandermuschel,

ich habe den Dacia Duster in schwarz seit 2 Wochen und bin bis jetzt auch sehr angetan. Hat auch das Zeug zu einem Lieblingsauto.

LG

Wandermuschel
30.09.2013, 17:58
Hallo Wandermuschel,

ich habe den Dacia Duster in schwarz seit 2 Wochen und bin bis jetzt auch sehr angetan. Hat auch das Zeug zu einem Lieblingsauto.

LG


Ja, *seufz*, ich bin vom Renault Megane Scenic auf den kleinen Renault Twingo umgestiegen wegen anstehender Reparaturkosten und freute mich eigentlich über mein sparsames, kleines Gebrauchtes Autochen.

Tja, und dann ging es mir DOCH auf den geist, dass ich den Großeinkauf ( 4Personenhaushalt) nicht mehr in einem Rutsch erledigen konnte. Das Heben der Kisten über die niedrig liegende aber eigentlich hohe Kante in den Kofferraum war so Blöd für den Rücken. Wegen der nur zwei Türen konnte ich auch nicht mal eben was auf den Rücksitz schieben....

Nun, wir waren doch kein gutes Team, der Kleine und ich und so viel mein Blick auf den Duster, der allerdings hier nicht gebraucht erworben werden konnte, weil er einfach DER Renner ist. Also habe ich zum 1. Mal einen Neuwagen. Jetzt sitze ich auch wieder höher ( bin eher an 50 als an 40 :zwinker:) und unsere Tochter macht "begleitetes Fahren", da habe ich auch ein gutes Gefühl.

Außerdem fahren wir hier auch viel "über Land", ich brauchte ein Auto mit vernünftigen PS zum Überholen. Das konnte ich mit dem Twingo leider knicken.

windhover
01.10.2013, 10:08
Die ersten Jahre bin ich diverse Autos mitgefahren:

- einen weißen Toyota Corolla von Opa (gruselige Kiste)
- einen roten Steilheck-Polo, der zuverlässig mit Campinggepäck u. Surfbrett bis Jugoslawien u. Südfrankreich fuhr, aber einen rausspringenden Rückwärtsgang hatte
- einen weißen Opel Corsa, dem wir ein herausnehmbares Glaskippdach verpassten
- einen damals neuen dunkellila Opel Astra, in dem ich mir immer wie Opa vorkam
- einen damals neuen Honda Civic in Dunkelgrün-Metallic (gerne gefahren)
- leihweise den uralten Honda Civic meiner Mutter in Hellblau-Metallic, den ich ihr auf der Autobahn mal wieder freigefahren habe (breit, schnell, geile Straßenlage)

- Danach mein erstes eigenes Auto: Ein schwarzer Golf III, Sondermodell, gebraucht, mit von meiner Schwester übernommenen Boxen. Mit 72 PS völlig schwach auf der Brust, sobald mehr als 2 Personen mit eingeschalteter Klimaanlage den Berg auf der Autobahn hoch wollten. Wie oft hatte ich das Gefühl, gleich das Bodenblech durchzutreten, weil die Karre nicht vom Fleck kam. Und nach dem Civic hatte ich am Anfang das ganz schlechte Gefühl auf der Autobahnausfahrt, dass ich gleich umkippe. Mit Wehmut bei der Abwrackprämie umgesetzt, nachdem ich keine Tankanzeige, keine Tachoanzeige u. ä. Nettigkeiten mehr hatte.

Nebenbei bin ich den dunkelgrünen 5-er BMW meines Partners mitgefahren. Tolles Auto, keine Probleme, kein Rost und mit knapp 300.000 km an einen Händler verscherbelt.

Gefahren habe ich dann einen 1-er BMW in Schwarz, gebraucht, tolles Auto. Rennsemmel! Hat dann eine bekannte Krankheit bekommen, die bei vollem Ausbruch einen wirtschaftlichen Totalschaden verursacht hätte. Also, vorher verkauft.

Und momentan ein Wunschauto - einen neuen schwarzen 3-er BMW.

maxi14
01.10.2013, 10:16
Slk Neuwagen schwarz
Slk Neuwagen silber
Glk 350 CDI Neuwagen silber

Alles Lieblingsautos

Gruß
maxi14

Taormina77
26.10.2013, 17:27
Ich bin ein totaler Autofan und habe mir dieses Jahr den Traum erfüllt, zwei Autos gleichzeitig zu haben.
Mein absoluter Liebling ist ein18 Jahre alter original Mini Cooper (nicht der von BMW!!). Er ist teilrestauriert, ohne Rost (Kenner wissen, wieviel das bedeutet...) und top gepflegt! Er kam gerade ohne Mängel durch den TÜV.

Weil ich mit dem Mini nur bei schönem und trockenen Wetter fahre, habe ich mir noch ein Lieblingsauto gekauft :). Und zwar ein Gangsterauto: einen schwarzen PT Cruiser mit verdunkelten Scheiben, Spoiler, tiefer und breiter. Ok, diese Umbauten hat der Vorbesitzer gemacht, anfangs fand ich ihn sehr prollig. Aber mittlerweile liebe ich ihn...

Natascha04
28.10.2013, 13:01
Ich träume seit langem vom Audi Q5 und im nächsten jahr erfülle ich mir diesen Wunsch voraussichtlich:smile:

lionking
28.10.2013, 21:31
... da muss ich ja gleich überlegen, das ist ja eine Zeitreise und denkt an viele, viele Dinge :lachen:

- Autobianci. Tolles Auto im Sommer.... im Winter heftigste Probleme beim starten und ist eigentlich schon im Prospekt gerostet :niedergeschmettert:

- erster SCIROCCO.... das war noch ein SCIROCCO.
- zweiter SCIROCCO. War schon das Nachfolgemodell ähnlich dem 924er Porsche von hinten.
- GOLF GTI. Einfach ein tolles Auto... nach wie vor.
- VW-Variant. Die erste schnelle Familienkutsche V5 mit 2,3 Liter
- VW-Variant V 16 war dann die letzte Familienkutsche
- GOLF V5 2,2 Liter..... den fährt heute noch unser großer Sohn.... natürlich mit Familie :smile:
- erster VW-EOS..... ich will kein anderes Auto mehr
- zweiter VW-EOS.....

- meine Frau wollte dann auch ein eigenes Cabrio.....ein kleines
- TIGRA.... ich fahr auch sehr gerne mit dem

Maccaroni
29.10.2013, 08:02
- oranger VW Käfer, BJ 70 :liebe:
- roter R5, schreckliches Auto:ooooh:
- bunt angemalter R4 :liebe:
- Renault 12: mein damaliger Freund hatte ihn extra für mich zurechtgemacht. Er war unglaublich anfällig,
- jeden Tag war etwas anderes kaputt :grmpf: Nachdem mir mein Freund beigebracht hatte, wie ich das
Auto allein anschieben kann :ooooh::grmpf: bin ich, als es endlich lief, zum nächsten Händler gefahren und
habe mir einen Renault11 gekauft. Ein Vernunftauto, aber ich musste es nicht anschieben. ich hatte dem Händler gleich gesagt, springt er nicht an, kannst Du den wiederhaben. Das habe ich 4 Jahre später auch gemacht :smirksmile:
- ein neuer Renault Clio, nach 6 Jahren kam
- ein roter Megan Scenic. Den fahre ich seit 16 Jahren, uns verbindet eine Haßliebe. Er ist zuverlässig,
praktisch für Urlaub, Garten, Baustelle, aber die vielen Reparaturen nerven. Die ersten Jahre gab es Rückrufaktionen ohne Ende, Zahnriemen, Zylinderkopfdichtung und noch irgendwas, irgendwann ist einfach so ein Federbein gebrochen :ooooh: und trotz langer Fahrstrecken habe ich mehrere Auspuffanlagen
gebraucht:ooooh:Nur rosten tut er wenig und meine Werkstatt meint, er kommt locker nochmal durch den TÜV.

Danach kommt warscheinlich ein Vernunftauto, ich bin darauf angewiesen. Wnn ich nicht fast jeden Tag fahren müsste, und meist auch etwas transportieren muß,hätte ich gerne einen alten Käfer oder einen Fiat 500 in knallrot .....

ilazumgeier
29.10.2013, 08:09
Mein Traumauto hatte ich noch nie, u.a. auch, weil ich der Marke irgendwie doch nicht traue:knatsch:. Jedenfalls hätte ich schon IMMER am liebsten einen R4-Kastenwagen gehabt. ich hab nun mal ein faible fürs Praktische

Petra53
29.10.2013, 08:16
Ich kriege nicht mehr zusammen, was ich so alles gefahren habe im Laufe der Jahre.

Mein absoluter Liebling war der Citroen CX break. Davon hatten wir insgesamt drei Stück und als der letzte verschrottet werden musste habe ich geheult.

Direkt danach kommt der Citroen Xantia, davon steht einer in unserer Garage, zz. abgemeldet und ohne TÜV, der wird wieder aufgebaut.

Im Augenblick fahre ich einen Opel Meriva, ein Vernunftauto, da ich oft Senioren transportieren muss und Mann und ich uns auch rasant dem Seniorenalter nähern. Er wird kein Lieblingsauto werden, aber ich bin damit sehr zufrieden.

Zartbitter
29.10.2013, 08:21
Ich hatte noch nie mein Traumauto :beleidigt:

Gefahren bin ich Käfer, R 5 in Orange mit Pistolenschaltung, Alfa Sud (war sehr witzig, da er den Winter nicht mochte...die Türen wurden bei vereistem Schloss mit einem Expander zu gehalten :freches grinsen: ), mehrere gebrauchte Toyotas, einen Opel Kadett (den habe ich gecrasht und ihm keine Träne nachgeweint :lachen:) und dann 2 eigene Autos als Neukauf.

8 Jahre einen Peugeot 106

Mittlerweile 14,5 Jahre einen Peugeot 206...die gesamte Auspuffanlage (ohne Kat) ist bestimmt schon 3-mal erneuert :unterwerf:

Mein Traumauto ist ein Cabrio mit Hardtop...vielleicht mit 60 :smirksmile:...

LG zb

Didi50
29.10.2013, 09:49
Ich kann auch nicht sagen, was mein Lieblingsauto ist.

Mit 18 habe ich mir einen Fiat500 Luxus gekauft (was für ein Luxus) und war superglücklich.
Ihm folgte ein Fiat 850, dann ein Alfasud und dann ein Alfa Romeo Guilia mit Holzlenkrad,
den habe ich geliebt.

Leider bin ich dann in eine Stadt gezogen, in der es nicht so eine Super-Alfa-Werkstatt gab,
also kam einer der ersten BMW316, der war nicht so toll. Mein Mann hatte einen BMW2002,
der hatte eine Super-Straßenlage.

Mit den Kindern folgten mehere 5-er BMW touring, einen davon fahren wir heute noch.
Und auch Mercedes CLK. Mein Traumauto einen Porsche 911 habe ich mir erst vor einigen
Jahren geleistet. Ich liebe ihn, er ist aber unser Schönwetterauto.

Mocca
29.10.2013, 18:03
Das lustigste Auto, das ich bisher hatte, war ein roter R4, "mit ohne alles" sozusagen, einer der letzten, die gebaut worden sind und eines der wenigen neu gekauften Autos in meinem Autofahrerleben. Allein die Spazierstockschaltung war schon der Hammer :liebe:
Leider musste ich ihn relativ schnell wieder verkaufen, meine beiden Söhne kamen einfach zu schnell hintereinander, und wenn man einen Kinderwagen im Gepäckraum verstaut hatte, blieb daneben nur noch Platz für ein Päckchen Kaffee :niedergeschmettert:


Die beiden Käfer hingegen haben mir keinen Abschiedsschmerz verursacht, auch wenn sie nach heutigen Maßstäben kultig gewesen sein mögen und so gut wie keine Reparaturen verursacht haben (was soll bei völligem Fehlen von Technik auch groß kaputt gehen :pfeifend:).

Inaktiver User
29.10.2013, 18:27
mein Lieblingsauto war ein Minicooper. Das war ein tolles Auto, so wendig und innen so minimalistisch.

Den hatte ich auch mal als Studentin - und ja, ich habe ihn geliebt.
Und der (http://t2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQHgwhGHOUunUb3pju_lycUQB-ypSqXMXNNHQW1Qm9OewVuBDpV) war mein erstes Auto.

Didi50
30.10.2013, 10:37
Und der (http://t2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQHgwhGHOUunUb3pju_lycUQB-ypSqXMXNNHQW1Qm9OewVuBDpV) war mein erstes Auto.

Meiner auch ;-) und ich habe ihn geliebt!

UrsulaMaria
31.10.2013, 22:07
Ich habe schon Traumautos gefahren: Ein weißer Karman Ghia mit roten Ledersitzen und schwarzem Cabriodach, einen Alfa-Romeo Spider (der alte noch) in Silber mit schwarzen Ledersitzen und schwarzem Cabrio-Stoffdach. Und zur Zeit fahre ich einen Peugeot 206 Cabio mit Stahldach. Wollte unbedingt ein Cabrio, aber mit festem Dach, weil mir beim Alfa zweimal das Dach aufgeschlitzt wurde.

mainecoon2
04.11.2013, 08:03
Hallo UrsulaMaria,

das Peugeot Cabrio hatte ich auch mal, aber nur, weil er mir GESCHLOSSEN so gut gefallen hat. Ich bin kein Cabrio-Fahrer, aber die Dachautomatik hat mich schon fasziniert. Leider war dieses Auto etwas anfällig (nix Grosses aber hier ein Lämpchen, da ein Lämpchen)

LG

DerEchteKnuffel
05.11.2013, 21:27
Der Bertone meines Mannes ist ein schmuckes Teil.
Sonst fahre/fuhr ich

* Kadett 1,6l 1987
* BMW 323 i 1980
danach/seitdem diverse Audis. :liebe:

_Sternschnuppe_
09.11.2013, 17:22
Ich hatte bisher 2 Autos. Das erste war ein Fiat Punto, den ich 6 Jahre lang gefahren bin. 2 größere Reparaturen waren dabei, die kleine Kiste hat aber gute 200.000 km drauf bekommen. Ich habe ihn dann weggegeben, weil ich ein größeres Auto brauchte. Daraufhin kaufte ich einen Audi A3. Von Anfang an nur Probleme. Getriebe defekt, Turbolader defekt, lautere kleiner Reparaturen. Allerdings alles noch in der Gewährleistung. Ich fahre den A3 immer noch, hat jetzt schon über 100.000 km drauf und noch keine Verschleißreparaturen (noch nicht mal Bremsen - kam problemlos vor 2 Monaten durch den TÜV. Ich fahr viel Langstrecke).

Angesichts der Tatsache, dass der A3 im ersten Jahr tausend Reparaturen hatte, habe ich es schon oft bereut, meine Knutschkugel Fiat hergegeben zu haben... :knatsch: Klingt komisch, is aber so :lachen:

Inaktiver User
12.11.2013, 20:31
1. ein Fiat 127 in mittelblau
2. ein Ford Escort in hellblau-metallic
3. ein Golf II GTD in anthrazit
4. ebenfalls der Mazda 323 F mit den Schlafaugen :liebe: aber in blau-metallic


...
4. Auto: ein anthrazitfarbener Mazda 323, fast neu, Schlafaugen, ein sehr emotionaler Kauf, mein bisher liebstes Auto
...
LG

:freches grinsen:

5. und aktuell ein Nissan Primera in silber

Meine Lieblinge sind/waren der Golf und der Mazda. Dicht gefolgt von dem Fiat - der seinem schlechten Ruf überhaupt nicht gerecht war. :beleidigt:

Absoluter Griff ins Klo ist der Nissan. Nix gegen Japaner, aber das hier scheint ein Montagsauto zu sein. Erst gestern blieb die blöde Kiste mitten in der Stadt auf einer stark befahrenen Kreuzung einfach stehen, weigerte sich wieder anzuspringen und sagte einfach keinen Piep mehr... :ooooh: :heul:

Carolly
15.11.2013, 09:16
Eine Ente! Ich hatte bis jetzt 2 und wuerde immer wieder eine kaufen :liebe:

Fiat Panda: ich mag den alten und den neuen. Der neue ist sicher komfortabler, aber der alte steht sehr hoch auf den Raedern, was ihn ein tolles Autochen fuer Feldwege und grosse Steine auf dem Weg macht. in beiden sitzt man relativ hoch, was ich schon gerne mag.

Mitsubishi Pajero: mein Wuestenschiff! Wackelt enorm, sieht total schwer aus aber faehrt trotzdem einfach durch Sand und ueber alle moeglichen Steine. Nur an die Automatikschaltung hatte ich mich nie richtig gewoehnt. Die ist zum Offroadfahren auch eher unpraktisch.

Im Moment habe ich ein Fahrrad :freches grinsen:

malisan
15.11.2013, 22:22
Golf 2 GTI, ich lieb dieses Auto.

Jetzt ist es der BMW 335i

Peppis
21.11.2013, 11:34
Ich bin meinen Autos immer recht treu :lachen:.

Daher kommen da noch nicht viele zusammen, aber einen habe ich besonders gemocht.

Das war ein Suzuki Samurai SJ 410, die Dosen mit dem Softtop....... Davon hatte ich schon 2 an der Zahl. Da ist nix dran, nix drin, Auto pur, allerdings auch fast ohne Heizung :freches grinsen:

Ansonsten habe ich gefahren

R 4 in Orange meiner Mutter (leihweise als Studentin)

VW Polo 1,2 l, schwarz 1997 - (erstes eigenes Auto und stolz wie Oskar)
VW Golf II, rot, Diesel, wegen weitem Weg zu Arbeit, 17 Jahre alt
VW Gol II, dunkelblau, Turobodiesel, wegen weitem Weg zu Arbeit, 14 Jahre alt

VW Golf Variant, 1,9 TDI, highline Ausstattung, mausgrau (hab ich den gemocht......)

Seit 2007 fahre ich ganz brav meinen ersten Neuwagen, einen kleinen Kia Picanto in schwarz, der bis dato noch nüscht hatte. Er war aber eher ein Zweckkauf. Ich habe keine Arbeitskilometer mehr und brauch mein Auto nur für die Freizeit.

WeddingX3
08.12.2013, 10:36
Unser erstes Auto war ein Ford Mondeo in dunkelrot. Der Gute hat nun 17 Jahre auf dem Buckel - gekauft haben wir ihn vor zwei Jahren. Wir wollten einen großen Kombi haben und die modernen Autos waren zu der Zeit einfach zu teuer.
Unser absolutes Traumauto ist ein Ford Galaxy - ruhig auch das ältere Modell und nächstes Jahr sieht es gut aus mit der Anschaffung :smile:

Meine Mutter hatte damals einen Renault Clio - in dem Ding bin ich praktisch aufgewachsen :freches grinsen:
Scheint als hätte ich einen Faible für alte Autos..

Karin-lein
16.12.2013, 15:56
Meins auch. Und ist es auch heute noch. :liebe:
Einmal Mini - immer Mini.

Mini und er wird es auch immer bleiben ;)

Flusensusi
19.12.2013, 16:51
Ich hatte mal so einen alten Mecedes mit Heckflossen und vorne durchgehender Sitzank. Dünnes, bzw schmales Lenkrad mit Echtleder, genau wie die Sitze.
Ein Traumteil, leider im Unterhalt für mich heute nicht mehr machbar.

spatz
22.12.2013, 18:11
Meine bisherigen waren alle irgendwie Vernunftsautos :ooooh::

Fiat Panda (der mit den Campingsitzen :freches grinsen: und dem Faltdach, mehr konnte ich mir mit 18 nicht leisten und war auch ok),

Fiat Uno (leider war ich nicht schlau genug, die Marke nach dem Panda zu wechseln, beide jeweils nur 2 Jahre)

Opel Corsa (der mit dem Ostereier-Heck), den hatte ich allerdings dann 12 Jahre


derzeit:

Honda Jazz, 10 Jahre alt, schwarz, außer einem Blechschaden keine Reparaturen, sehr zuverlässig und ein Raumwunder .....


Familienautos waren: BMW 316 i compact, den hatte mein Mann mit in die Ehe gebracht, tolles Auto, nie Probleme

derzeit:

Skoda Oktavia Kombi, dunkelblau


Wenn ich mir was wünschen dürfte, nähme ich sicherlich einen hundetauglichen Kombi :hund::hund::hund: - immer diese Vernunftsentscheidungen ....

apfelfreundin
28.12.2013, 22:08
Porsche und Renault 5, letzteres weils mein erstes Auto war.

Hazelnut-Eyes
28.01.2014, 23:17
Mh also hier die Liste

1. Passat mit Fliesheck silber
2. Volvo 480 Es mit Klappscheinwerfern in Milka Lila (war mein Liebling) war zum Schluss überall undicht Wärmetauscher kaputt und dadurch das er Innen immer naß war, sind im Winter die Scheiben von Innen zugefroren und im Kofferaum wuchsen seltsame Dinge.
3. Mercedes S Klasse
4. 5er BMW
5. Opel Frontera
6. Opel Calibra (tiefer, breiter, härter)
7. Nissan Pathfinder
8. Hyundai Santa Fe
9. Hyundai Santa Fe
10. Hyundai Santa Fe kann ich keinem zu Raten, hatte dreimal Mist mit den Karren, never ever.
11. Passat Kombi
12. Chrysler Jeep Grand Cherokee aktuell, geiles Teil :smile:

Luzie
28.01.2014, 23:31
...mein erstes auto war ein volvo amazon (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/39/Volvo_amazon_1964.jpg)....die farbe war der hammer...poplila...:liebe:

...und immer noch mein lieblingsauto...traumauto wär der volvo p 1800, cabrio..

..gefahren bin ich:

...vw polo ( der brauchte mehr öl, als sprit)
...vw golf II
golf III
golf IV cabrio, den fahre ich noch, mein erdbeerkörbchen...:zwinker:

Kenga
29.01.2014, 09:23
Ich trauere immer noch meinem Honda hinterher, sportliche Ausführung.

Abgelöst hat ihn ein Smart, kunter...blau,Diesel, der war sparsamer bei 2000 Job-km /Monat, das war ein Spaßmobil.

Früher ein Mitsubishi Lancer, 163 Ps, sprintstark und kraftvolles Fahrwerk.

Davon der Pajero war gut für die Baustellen, sehr geländegängig, drinnen wie im Wohnzimmer.


In 4 Wochen kommt unser gemeinsames neues Auto: ein Q 3 von Audi. Am Wochenende dürfen wir das Modell schonmal Probe fahren, jippi !!!

eos-01
29.01.2014, 09:30
Fiat Panda (der mit den Campingsitzen :freches grinsen: und dem Faltdach, mehr konnte ich mir mit 18 nicht leisten und war auch ok),



Den hatte ich auch :lachen:

Danach gabs ein paar Vernunftautos, seit ein paar Jahren fahre ich ein schönes Cabrio und demnächst kommt das neue Audi A3 Cabrio raus - das muss ich mir dann unbedingt genauer anschauen. :smile:

mainecoon2
29.01.2014, 13:23
Hallo Leute,

ich hatte ja diesen Strang eröffnet und hatte da gerade mein neues Auto erwartet. Jetzt fahre ich ihn seit gut 4 Monaten und kann sagen: Ich bin mehr als zufrieden, hat absolut das Zeug zum Lieblingsauto:

Der Dacia Duster !

LG

Kenga
29.01.2014, 15:32
Der Dacia Duster !

LG

Wow, mainecoon, Glückwunsch!

Der zählt auch zu meinen Favoriten- schon wegen der Optik.

LG

Elfchen98
29.01.2014, 21:11
Ich versuche auch mal alle meine Autos aufzulisten:

1. Ente - orange - ein tolles Auto, aber leider schon alt und oft kaputt :kuss:
2. Fiesta - orange
3. Fiesta XR2 in silber - damals war ich noch jung - ein super Auto für junge Mädchen :smirksmile:
4. Fiesta XR2 in schwarz - s.o.
5. Mazda 121 in dunkelgrün mit lila und rosa Punkten und Faltdach - dieses Auto war super und ich habe ihn fast 8 Jahre gefahren, solange wie kein anderes Auto - für mich war das eine moderne Ente - klein, knufffig, eine besondere Form, mit Faltdach, aber mit eine moderneren Technik. :kuss:
6. Peugeot 206 orangemetallic
7. Peugeot 206 silber
8. Renault Kangoo
9. Peugeot 206 Kombi - mein vernünftigstes Auto - sparsam (Diesel)
10. Opel Insignia Sportstourer grantapfelrotmetallic - seit 8 Monaten mein aktuelles Auto - ich bin begeistert ! :freches grinsen:

Elfchen

StephW
05.02.2014, 17:54
Ich habe erst 2013 mit paarundvierzig meinen Führerschein gemacht und fahre seither mein Traumauto:
Einen alten Elch!
Also ein Babybenz (A-Klasse), Baujahr 2002. :liebe:

hillary
05.02.2014, 21:00
Also ein Babybenz (A-Klasse), Baujahr 2002. :liebe:

Ah das Kippelchen (http://www.youtube.com/watch?v=DOMADgJQeLw) :smile:

aber es hat viel für die Sicherheit aller PKWs bewirkt.

Ich hab meine Finger schon an vielen Automarken gehabt, nur an einer (https://lh5.googleusercontent.com/-0-xN3-e2x0o/AAAAAAAAAAI/AAAAAAAAAkM/nA2GvwOeBjI/photo.jpg) nicht und die fahre ich seit Jahren beschwerdefrei, übrigens auch die Zweiräder. Nun fehlt mir bloß noch ein Rasenmäher dieser Marke.
In der Anschaffung ist Honda nicht ganz billig, aber ich bin absolut zufrieden.

bittersweet0403
05.02.2014, 21:10
Oh Gott, da muß ich aber mal heftig nachdenken. Die durchnumerierten waren/sind definitiv meine eigenen, die anderen die jeweils verwendeten Familienkutschen.

Mein 1. Auto: VW Käfer, 34 PS
Das Auto meines damlaigen Freundes, einen Ford Capri durfte ich auch fahren.
2. Auto: Ford fiesta, hellblau
Dann gabs eine längere Pause wegen Kinderphase, hier stand mir aber immer die jeweils aktuellen Familienkutschen zur Verfügung. 2x Ford sierra Kombi in weiß und rot, dann ein Opel Omega in silbermetallic.
3. Auto: Ford Ka in metallic grün
4. Auto: VW Polo N9 in dunkelblau
5. Auto: Audi TT in silbermetallic mit 224 PS. <- Hier habe ich mir meinen Wunschtraum erfüllt. Eigentlich völlig daneben diese Wahl, da sich bei mir eine Rheumaerkrankung eingestellt hat. Aber ich wollte unbedingt mal so ein Auto fahren und mir stellte sich die Entscheidung, dies möglichst bald zu tun, oder das ganze scheitern zu lassen, weil ich nicht mehr in das Auto einsteigen kann.
Mittlerweile hänge ich total an dem Auto. Bin immer noch völlig begeistert und werde den noch fahren, selbst wenn ich mit einem Lifter da hineingebracht werden muß.

StephW
06.02.2014, 18:26
Ah das Kippelchen (http://www.youtube.com/watch?v=DOMADgJQeLw) :smile:

aber es hat viel für die Sicherheit aller PKWs bewirkt.
…..
:lachen:
ich durfte das ESP schon mal testen… Die Kombination Schnee mit Matsch drunter und Sturmböe von links vorne mag er nicht so. Und seither frage ich mich wirklich, ob er ohne ESP umgekippt wäre…
Aber mit ESP war alles gut.

katelbach
06.02.2014, 22:59
...mein erstes auto war ein volvo amazon (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/39/Volvo_amazon_1964.jpg)....die farbe war der hammer...poplila...:liebe:



Hach! Die Amazone. :liebe: :liebe: :liebe:

Luzie
07.02.2014, 10:13
Hach! Die Amazone. :liebe: :liebe: :liebe:

...ich bin heut noch ein absoluter fan von diesem auto....:schild genau:

...das war ein panzer und ich konnte mit meinen 1,60m grade mal so über das weiße lenkrad kucken...seufz...

...als wir letztes jahr in skandinavien unterwegs waren, hab ich einige gesehen....am liebsten hätte ich gleich eine gekauft...:zwinker:

...auf dem einen campingplatz hatte unser nachbar aus norddeutschland einen "rennbuckel" (http://www.bilder-hochladen.net/files/6qxb-a1-efe9-jpg.html), den motor habe sofort am schnorcheln erkannt, bevor ich das auto gesehn hab...:liebe:

Millowitsch
07.02.2014, 10:50
Meine ersten zwei Autos waren auch Ford Fiestas (beide blau), die haben mehr Öl als Benzin verbraucht.
Dann hatte ich einen Opel Tigra (dafür schäme ich mich bis heute), dann lange kein Auto, dann einen 3-Liter-A2 (der war toll, aber mit mieser Pannenstatistik), dann wieder eine Weile keins und nun seit zwei Jahren fahre ich einen VW Golf Variant. Den fahr' ich, bis er auseinanderfällt, weil sich meine allgemeine Einstellung in der Weise geändert, dass ich Dinge nun am liebsten "zu Ende benutzen" möchte.

In Tagträumen fahre ich einen Toyota Auris Hybrid in schwarz, wahlweise ein Erdbeerkörbchen (Golf I Cabrio) in weiß oder einen riesigen, kantigen Volvoschlitten :freches grinsen:

kleiner.TIGER
09.02.2014, 11:32
Mein erster war ein Prinz 4 (http://www.nsu-ig.de/wordpress3/wp-content/uploads/2011/10/NSU_Prinz_4_1961-64_30.jpg) :cool: in hellgrau

Es folgten unterschiedliche Renault R16, ein Passat (familienfreundlich!), das "Erdbeerkörchen", ein Polo ... ein guter langer Begleiter war mein Golf 4 TDI mit 2 roten Buchstaben.
Der Schönste allerdings ist mein schneller Italiener (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/72/Alfa_Romeo_Brera_rear.JPG) :liebe: - auch wenn er den Winter im nassen Norden eher so gar nicht mag - aber DAS ist eine andere Geschichte!

Fels
09.02.2014, 15:12
Mein Lieblingsauto? Eindeutig mein Ford Fiesta, vor fast 15 Jahren neu gekauft, ohne Zentralverriegelung, ohne Schnick-Schnack, hat inzwischen 190 000 km mit erstem Motor und verhältnismäß wenig Reparaturen, hat sogar die Anfangsführerscheinzeit meiner beiden Kinder überlebt.
Er ist einfach noch ein "Hand-Auto", man kann praktisch alles noch selbst machen, inzwischen bin ich so vertraut mit ihm, dass ich vieles weiß, z. B. Zylinderkabel austauschen, natürlich Glühbirnen wechseln vorne und hinten (versucht das mal mit einem neuen Auto!), usw...

Vor kurzem war mal meine Batterie leer, ich hatte die Innenbeleuchtung mehrere Tage angehabt. Fragte meinen Vater mit einer supermodernen neuen B-Klasse Mercedes, ob er mich überbrücken könnte...
Tja, was soll ich sagen, wir fanden erst die Batterie gar nicht, dann lasen wir im Handbuch, dass man keinesfalls an der Batterie hantieren dürfe. So ist da heute, selbst mein Vater war da etwas irritiert.

Bin jetzt schon traurig, wenn ich mich mal von "ihm" trennen muss!:knatsch::knatsch:

_Fado_
09.02.2014, 17:27
da ich schon so oft über meine vielen Autos unterhalten habe:
lieber nicht.

Carolly
13.03.2014, 16:16
Nach mehreren Jahren radeln fahre ich jetzt wieder einen Mitsubishi Pajero :liebe: Ich finde es herrlich wie leicht dieses grosse Ding, fuer das ich fast eine Leiter zum einsteigen brauche lenken laesst. Und damit bin ich bis jetzt noch ueber jede Unebenheit im Gelaende gekommen :lachen:

Megzi
19.03.2014, 15:24
Mein absolutes Lieblingsauto, bevor wir uns letzten Jahr nach einem schweren, unverschuldeten Unfall ungewollt trennen mussten: ein weinroter Ford Fiesta Ghia, mit allem was mein Herzchen so begehrte und auch ausreichend Motorleistung um auf der Autobahn mal einen wirklich guten, auch längeren Sprint hinzulegen :freches grinsen:. Bj. 99, aber super in Schuss. Keine Marotten, immer brav alle Abenteuer mitgemacht. Da wir lange Zeit ein Team waren, hatte ich die Maße super im Kopf und habe mein Schnuckelchen in jeder Parkllücke untergebracht, egal wie klein, nach hinten links einparken auch kein Thema. Und dann, tja dann war dieser doofe Unfall. Aber auch da hat sich eine andere Qualität vom Fiesta gezeigt- ausreiched Knautschzone, Airbags funktionierten auch, und auch mit total zerquetschtem Rahmen der von der Rettung aufgeschnitten werden musste- ich kam da lebend raus. Mein neues Auto ist auch wieder ein Fiestachen, wir gewöhnen uns aneinander- aber so richtig meins ist es noch nicht.

Nichts_nutz
03.09.2014, 18:27
Moin

Lieblingsautos? Cheetah - Iso Grifo - Bizarrini - Monteverdi - Facel Vega .... um nur einige zu nennen - früher nicht preisgünstig - heute fast unbezahlbar.

Gefahren? VW Käfer - Opel Kadett - Ford Taunus 12M - Ford Taunus (Knudsen) VW TL 1600 - Ford Capri ..... dann Umstieg auf Amis und dabei geblieben - fahre ihn seit 34 Jahren. Ein ständiges Erlebnis.

Gruß

Opelius
03.09.2014, 19:41
Mein 1. Auto war ein gebrauchter NSU Prinz für 200 DM, war ständig in der Werkstatt, um den Auspuffkrümmer schweißen zu lassen. Nach einem Jahr verschrottet.

2. Auto ein R4 für 2000 DM, hielt nur 4 Wochen, dann hatte ich einen Getriebeschaden. Wurde ebenfalls verschrottet.

3. Auto ein gebrauchter Käfer für 2.200 DM, den ich etwa 80.000 km fuhr. verkauft für 800.

4. Auto ein gebrauchter Talbot für 2000 DM, ständige Reparaturen an der hydraulischen Kupplung, in Zahlung gegeben.. Bei diesem Wagen haben ich gelernt, wie man auch ohne Kupplung schaltet. Wenn ich bei Rot anhielt, nutzte ich die ganze Rotphase, indem ich 20 - 30 mal die Kupplung trat, um den 1, Gang einlegen zu können. Später fuhr ich dann mit Anlasser los.

5. Mein erster Neuwagen, gerade auf den Markt gekommen, Toyota Starlet. Feines kleines Ding, Neupreis unter 10.000 DM, gaben mir für mein Schrott-Talbot 1.500 DM. Hielt 10 Jahre, dann in Zahlung gegeben

6. Mein zweiter Neuwagen ein Mazda 323, ein unheimlich zuverlässiges Fahrzeug, richtig bequem, 200.000 km gefahren in 12 Jahren.

7. ein gebrauchter Nissan Micra für 6.000 DM, schnuckelig, 90.000 km gelaufen, dann von meinen Sohn zu Schrott gefahren.

8. ein fabrikneuer Toyota Corolla für 32.000 DM, mit Klimaanlage, welch ein Luxus. 14 Jahre 210.000 km gefahren.

9. seit 3 Monaten einen Skoda Rapid mit Einparkhilfe, macht es wirklich einfacher. Wagen hatte eine Tageszulassung und wurde 5000 € billiger angeboten. Sehr bequem, genau das richtige für Senioren.

irmeline167
05.09.2014, 09:15
Wir haben uns vor Kurzem - da unser Peugeot kaputt ging - einen Citroën DS3 gekauft, und ich bin absolut begeistert. Einen besonders großen Kofferraum hat er zwar nicht und für kleine Kinder ist er auch nicht geeignet und aufgrund der 3 Zylinder röchelt er manchmal etwas, aber die Innenausstattung ist sehr schön und gut verarbeitet und man findet überall einen Parkplatz, außerdem kann man zwischen sehr vielen Farben wählen und er verbraucht sehr wenig !
Absolut mein neues Lieblingsauto !

Haben ihn übrigens in Anthrazit mit Magentafarbenen Dach gekauft! ;)

Mamajuana
01.05.2015, 19:15
...

Familienautos waren: BMW 316 i compact, den hatte mein Mann mit in die Ehe gebracht, tolles Auto, nie Probleme

...

Mein aktueller Wagen - ich hatte nie ein Lieblings- oder Traumauto, sondern für mich sind die Dinger bisher immer nur Fortbewegungsmittel gewesen. Aber der ist mir jetzt tatsächlich ans Herz gewachsen. :liebe:

bittersweet0403
01.05.2015, 19:48
Mein absolutes Lieblingsauto ist mein Audi TT.

An meinem alten Käfer habe ich sehr gehangen und an meinem Ford Ka. Der Käfer war mein 1. Auto und der Ka sozusagen immer meine Rettung, wenn ich mal wieder auf meinen 1. Mann sauer war. Bin dann mit ihm durch die gegend gefahren und hab ihm mein Leid vorgejammert. ;-)

Leider hat mein Sohn meinen KA geschrottet.