PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verstehe den Mann nicht



Sommertraum07
26.10.2006, 08:31
Guten Morgen!

Ich kenne den Mann seit über drei Jahren. Er war/ist noch immer verheiratet, hat eine eigene Wohnung, verbringt fast jedes Wochenende bei seinen Kinder. Schläft dann bei ihnen im Haus und somit auch bei seiner noch-Ehefrau. Ich bin Single. Die Abmachung war, dass es nichts Ernstes, nichts Festes zwischen uns ist. Ich war nie eifersüchtig auf seine Frau, habe es akzeptiert wie es ist. Er hat in der ganzen Zeit immer wieder erwähnt, dass er keine feste Beziehung mit allem drum und dran mehr will. Ich habe ihn als Übergangsmann gesehen und mich entsprechend verhalten. Hielt ihn auf Abstand, bin morgens nie neben ihm aufgewacht, habe mein Leben ohne ihn gelebt. Er wusste immer, dass ich auf lange Sicht einen Mann für die Zukunft will.

Wir waren nicht die ganzen Jahre ein Liebespaar. Kamen immer wieder zusammen und trennten uns. Ich war diejenige, die sich immer wieder zurückzog. Wenn ich merkte, dass es mir zu eng wird für das, was wir da haben wollen. Ganz kamen wir nie voneinander los. Wir waren uns sehr nahe. Ich habe ihn als Freund und Mensch liebgewonnen. Er gehört im mein Leben, es gibt ihn ganz einfach auch wenn wir wochenlang keinen Kontakt hatten. Auf ihn war Verlass, er war immer für mich da.

Es gab wieder stürmische Wochen/Monate in denen wir kaum voneinander lassen konnten. Wieder seinen Satz, dass er nichts Festes mehr will, weil dauerhafte Beziehungen nie glücklich enden. Entsprechend unverbindlich hielt ich unser Miteinander, verhielt mich auch so.
Dann habe ich mich mit einem Knall zurückgezogen, es beendet. Ich war unfair, konnte ihm nicht deutlich machen was in mir vorging, ich wusste es selbst nicht. Ich wusste nur, es tut mir nicht gut, ich muss es beenden bevor ich mich benutzt fühle. Er war sehr verletzt. Hatte sofort wieder eine neue Freundin, das ließ er mich nebenher wissen.

Nach einem halben Jahr meldet er sich wieder. Die Gemüter haben sich beruhigt, wir treffen uns. Dann passiert es. Wir verbringen eine Nacht zusammen und ich vergesse all meine Vorsicht. Ich habe gemerkt, wie sehr ich ihn all die Zeit vermisst habe. Er ist so zärtlich wie noch nie und geht mir plötzlich unter die Haut. Es fühlt sich so richtig an, so vertraut, alsob ich angekommen bin. Ich glaube, in dieser Nacht habe ich mich in ihn verliebt.

Und nun? Er hat eine Freundin!
Ich hatte morgens um eine Woche Zeit gebeten um nachzudenken und mir klar zu werden. Gleich abends gibt es eine schlimme Diskussion. Er suchte das Gespräch. Von ihr will er sich nicht trennen, sie hat die Zeit, die ich nie für ihn hatte. Mich hat er sehr lieb, er wollte immer nur mich, doch ich habe ihn zurückgestoßen. Ich muss mich entscheiden, ob ich ihn nur als Freund haben möchte oder damit klar komme, dass es diese andere Frau gibt.
Er redet von Gefühlen, die er für mich hat. Dass er aber nicht mehr einsam und alleine sein möchte und ich ihm keine Garantie geben kann, nie genügend Zeit für ihn hatte, deshalb die andere Frau nicht aufgeben wird. Zum ersten Mal spreche ich von meinen Gefühlen ihm gegenüber und auch wie sehr es mir weh tut, dass ich wieder die sein soll, die versteckt wird. Wie herabwürdigend das für mich ist.
Als er geht noch dieser Satz "Dass Frauen immer gleich mit Gefühlen kommen müssen.".

Er hat als erstes von Gefühlen gesprochen, da gab es bei mir noch lange keine. Er wollte keine Bindung und ich habe mich entsprechend verhalten. Nun hat er sich eine Frau gesucht, die sich an ihn binden möchte.

Wascht mir bitte den Kopf, damit ich ihn ganz schnell vergessen kann. Noch bin ich in Versuchung, ihn wieder sehen zu wollen. Die Möglichkeit ihn nicht ganz zu verlieren ist zu verlockend. :heul:

Viele Grüße Sommertraum

JanaFreese
26.10.2006, 09:00
Eine Konstellation wie Eure begenet mir in letzter Zeit öfter. Keine Ahnung, warum. Vielleicht ist sie ein Phänomen unserer Zeit. Oder es ist Zufall, dass es sich in meiner Umgebung häuft. Oder Selektive Wahrnehmung bei mir.

Wie auch immer, der Anfang ist letzlich immer ähnlich. Zwei, die sich mit aller Gewalt nicht verlieben wollen, oder zumindest einer, der es nicht will und der zweite fügt sich in die Situation und spielt mit.

Ich versthe das ehrlich gesagt nicht so richtig. Sich zu verlieben ist schließlich keine Krankheit mit garantiert tödlichem Verlauf. Man könnte es also durchaus schon mal riskieren. Scheitern inbegriffen.

Was aber unter Garantie schief geht, sind diese Beziehungen nach dem paradoxen Prinzip des Single-Paares. Es endet im Grunde immer gleich: Irgenwann verliebt sich der Erste doch extern (darf er ja) und dann war es das für die unverliebte Beziehung. Das Dumme dabei: den Preis bezahlt der Zweite.

So ist es auch bei Dir. Du hast bezahlt. Nun geh auch.


All the Best
Jana

Sommertraum07
26.10.2006, 09:16
Danke Jana, für die klaren Worte, du hast vollkommen recht. Ein paar so Schläge brauche ich noch um wieder klar denken zu können :smirksmile:

Gerade eine SMS von ihm:
"ich machs dir einfach. möchtest du mich mal sehen egal in welcher form und egal wann, schreib einfach oder ruf an. wenn nicht, einfach nicht mehr melden!!! brauchst du hilfe, ich bin trotzdem für dich da. lass dir zeit."

Ernüchternde Worte, er ist es, der es sich leicht macht und mir eine Türe offen lässt, mich ködert mit neuer Unverbindlichkeit und Hilfsbereitschaft. Wie großzügig. :kotzsmily:

Es tut weh, sich von einer schönen Zeit so zu verabschieden, ich hätte ihn zu gerne in schöner Erinnerung behalten :heul:

Ypnowoman2
26.10.2006, 09:18
Verschwinde, bevor du dich zu recht benutzt fühlst. Das tut nämlich noch zusätzlich weh. Tue dir das nicht an.

Echtefuffzig
26.10.2006, 09:24
@ Sommertraum07

Auch wenn's wehtut (das geht vorbei!) - vergiss ihn.

Ihr hattet keine Beziehung - höchstens eine äußerst lockere Liaison.

Auf zu neuen Ufern!

Gruß

Echtefuffzig

Inaktiver User
26.10.2006, 09:34
Gerade eine SMS von ihm:
"ich machs dir einfach. möchtest du mich mal sehen egal in welcher form und egal wann, schreib einfach oder ruf an. wenn nicht, einfach nicht mehr melden!!! brauchst du hilfe, ich bin trotzdem für dich da. lass dir zeit."

Meine Antwort darauf wäre: Mach´s Dir selbst!!!

JanaFreese
26.10.2006, 09:35
Meine Antwort: Keine Antwort

(Wobei: SMS in Herzensangelegenheiten - da werde ich ja bekanntlich ohnehin immer zum Atompilz)

Inaktiver User
26.10.2006, 09:37
Hallo Sommertraum,

ich verstehe das irgendwie nicht! Hast Du ihm gesagt, daß Du Dich verliebt hast?
Er sagt er hat Gefühle für Dich, will aber nicht allein sein und bleibt deshalb bei der anderen.
Wenn Du jetzt also mit ihm zusammen sein wolltest, würde er die andere dennoch nicht aufgeben?

Wenn das so ist, hast Du die Wahl ihn zu vergessen.
Oder Dir das Herz brechen zu lassen.

Liebe Grüße
Moncheri

Inaktiver User
26.10.2006, 09:46
Meine Antwort: Keine Antwort

(Wobei: SMS in Herzensangelegenheiten - da werde ich ja bekanntlich ohnehin immer zum Atompilz)
Ich auch.....*schüttel*.........

Chrissiebabe234
26.10.2006, 09:48
was für eine sch****e.
habe ich richtig gelesen - der typ ist verheiratet, hat eine freundin, die er nicht verlassen will und auch noch dich?

frag' dich mal lieber, was mit dir selbst nicht in ordnung ist, wo deine beziehungsfähigkeit bleibt, wenn du überhaupt eine sekunde darüber nachdenkst, ob du weiterhin mit diesem typen in kontakt bleiben willst.

an anderer stelle habe ich eine therapeutische beratung empfohlen, das wiederhole ich jetzt.

Sommertraum07
26.10.2006, 09:55
Hast Du ihm gesagt, daß Du Dich verliebt hast?


Das habe ich ihm nicht gesagt, ob er es sich denkt weiß ich nicht. Deshalb wollte ich eine Woche zum Nachdenken und Sortieren. Vielleicht hätte dann alles anders ausgesehen und ich hätte ihn sogar wie bisher als Lover zwichendurch behalten. Diese eine emotionsgeladene Nacht... ich wusste doch selbst noch nicht, woher das plötzlich kam.
Ich habe nicht gesagt, dass ich mit ihm zusammen sein will, sondern dass, wenn wir uns weiterhin treffen, er von mir noch keine Verbindlichkeiten erwarten kann. Ich hätte einfach geschaut, wie es sich weiter entwickelt zwischen uns beiden. Wo er angeblich schon lange so große Gefühle für mich hat. Das wäre für mich ein Ausgangspunkt gewesen, mich einfach einzulassen. Um jetzt gleich von Beziehung zu sprechen war unser Kontakt bisher zu locker und undurchsichtg. So blind bin ich zum Glück dann doch nicht, dass ich mich ihm an den Hals werfe.
Aber selbst wenn er sich gegen die andere entschieden hätte, hätte ich ihm nicht trauen können. Es ist wohl noch gerade rechtzeitig so gekommen.

Die Art, wie er plötzlich mit mir umgeht, dass er anders handelt als redet, das tut so verdammt weh. Es verletzt zu merken, wie wenig er mich wirklich schätzt. Gerade dann, wo ich mich ihm zum ersten mal wirklich geöffnet habe, wie schamlos das ausgenutzt wird. So aufgepasst und dann doch in die Lügenfalle getappt.
Es macht mich wütend, dass er mich als zweite Gespielin einsetzen will. Hätte er sich klar für die andere entschieden, hätte ich eben pech gehabt.

Inaktiver User
26.10.2006, 09:57
Hallo Sommertraum

melde mich auch mal zu Wort,mache ja grad das gleiche durch,aber meiner ist nicht so ehrlich.
Das rechne ich deinem hoch an und das solltest du auch.
Ich finde er stellt dich klar vor die Wahl .Ich benutze dich weiter gerne, aber es gibt keine Zukunft mit mir.

Willst du , denn auch, mit so einem Mann leben?

Aber es tut einfach nur weh und das ist das schlimme, auch wenn, wir es alle wissen und mit dem gesunden Menschenverstand es nicht erklären können,müssen wir uns dazu zwingen loszulassen


und das geht am besten wenn du dir eingesteht das du ihn liebst oder verliebt bist.Hört sich verrückt an,aber nur so können wir es uns dann erklären, daß es einfach keinen Sinn hat, wenn wir nicht weiter gedemütigt werden wollen.

Dann ist es eine Wunde die heilen kann,weil wir doch alle, ein Recht auf Achtung haben.

Es dauert ,aber du wirst sehen ,jeden Tag wird es ein bisschen besser.

Viel Kraft bella
Laß dich nicht benutzen dafür ist da Leben zu kurz.

Inaktiver User
26.10.2006, 10:01
ich kann verstehen, daß du verletzt bist, aber Du wolltest nie mehr von ihm!! Wie kannst Du ihm das jetzt zum Vorwurf machen?

Was mich noch interessiert. Lebt er getrennt von seiner Frau und verbringt dort nur die WE, oder hat er ne eigene Bude, weil er z.B. auswärtig arbeitet?

Sommertraum07
26.10.2006, 12:12
Inzwischen habe ich mich beruhigt oder auch nicht, ich bin nur noch wütend, weil ich so dumm war und den Kopf verloren habe. Es ist doch nicht der erste Mann mit dem ich nicht mehr wollte, als ein bisschen prickelnden Spaß haben. Ich bin schon zu lange alleine, es ist mal wieder Zeit einen Partner zu haben. Es war zu schön, sich mal wieder gehalten zu fühlen. Aber nicht um diesen Preis! Singlesein gefällt mir nämlich im Grunde ganz gut.

Auf seine SMS habe ich geantwortet, dass ich es respektiere, dass er diese Frau hat und weiterhin zufrieden ohne ihn und seine "Hilfe" leben werde. Daraufhin kam von ihm beleidigt, ich würde alles verdrehen. Und meine letzte SMS: Er soll einmal etwas konsequent machen: mich in Ruhe lassen und nicht mehr schreiben.

Es ist durch und ich kann nicht mehr zurück. SMS-Falle kenne ich zu gut, sollte er sich doch wieder melden lösche ich ohne zu lesen, sonst komme ich noch in Versuchung.

Was mache ich mit dieser Erfahrung? Über mich selbst nachdenken und mich neu sortieren. Das wäre schon mal nötig. Was da passiert ist, dass ich innerhalb einer Nacht wie umgedreht bin.

Sommertraum07
26.10.2006, 12:28
@bella10, danke für deinen Zuspruch.

Du sagst es: Es ist so demütigend!! Was bilden sich diese Kerle eigentlich ein! Guten Sex bekommen wir auch von anderen Männern. Wir brauchen niemanden um unser Selbstwertgefühl aufzupäppeln wir sind schon wer! Denken die wirklich, wir sind auf sie angewiesen! Nein! Sie sind darauf angewiesen Frauen zu finden, die mitspielen.

Weißt du, diese Männer achten uns kein bisschen. Ich bin überzeugt davon, dass es genügend andere Männer gibt, irgendwann auch für uns.
Ich frage mich nur, warum es mir passiert ist. Vielleicht können wir daraus etwas über uns selbst lernen.
Überlege doch einmal, was dich an ihm hält. Ist es nicht oft auch so, dass man nicht mehr alleine sein will und deshalb einiges in Kauf nimmt was absurt ist. Vielleicht war es das und ich bin gar nicht verliebt. Ich muss noch viel lernen über mich.

Lass dir nicht mehr weh tun! Entscheide nur für dich, was dir gut tut. Nimm dir die Zeit, deine Wunden zu lecken. Und lebe wieder dein Leben.

Ich bin soooooo wütend. Willst etwas davon abhaben :smirksmile: Tut gut, ist viel besser als heulen.

Jetzt mache ich Hausputz zum abreagieren.

Maus1966
26.10.2006, 12:46
Denken die wirklich, wir sind auf sie angewiesen! Nein! Sie sind darauf angewiesen Frauen zu finden, die mitspielen.

Weißt du, diese Männer achten uns kein bisschen. Ich bin überzeugt davon, dass es genügend andere Männer gibt, irgendwann auch für uns

Genau !

Inaktiver User
26.10.2006, 14:03
:gegen die wand:
Ich bin soooooo wütend. Willst etwas davon abhaben :smirksmile: Tut gut, ist viel besser als heulen.

Bin nur wütend unendlich wütend
komisch habe grade drüber nachgedacht ich hab noch keine Träne vergossen im Gegensatz zu ihm.

Bin doch ein richtiger Eisklotz, oder?????
Aber die härte war gestern.
ich zitiere.
Ich habe doch nur eine Mail an meine ehem. Affäre geschickt und das ich sie dir nicht gezeigt habe ,war nur mein falscher Stolz.Ich weiß nicht was daran so schlimm ist ,wenn ich ihr hin und wieder schreibe.Verstehe dich nicht.Du bist die einzige

Frage an euch............. bin ich bescheuert oder er?:gegen die wand:

Gruß bella

Sommertraum07
26.10.2006, 18:28
Hallo bella,

worüber bist du wütend? Über ihn? Über dich? Manchmal hilft es weiter, den Hintergrund der Wut zu erkennen.

Wenn du ein Eisklotz bist dann deshalb, weil du dir eine Schutzmauer zugelegt hast. Was hat dieser Mann, dass du das mitmachst? Was könnte dir schlimmstenfalls passieren, wenn du ihm den Laufpass gibst?



Ich habe doch nur eine Mail an meine ehem. Affäre geschickt und das ich sie dir nicht gezeigt habe ,war nur mein falscher Stolz.Ich weiß nicht was daran so schlimm ist ,wenn ich ihr hin und wieder schreibe.Verstehe dich nicht.Du bist die einzig


Warum nimmt man solche offensichtlich bescheuerten Ausreden hin. Weil man das Gegenteil nicht beweisen kann? Weil sie so gut darin sind, sich rauszureden... arme Männer. Doch, das glaube ich im ernst. Wer mit solchen Tricks arbeiten muss um eine Frau zu halten ist eine armselige Erscheinung.

Ich bin froh, dass ich so schnell reagiert habe, bei mir ist es langsam gesackt. Die Enttäuschung ist unheimlich groß darüber, dass er mir tatsächlich so etwas vorgeschlagen hat. Ich dachte wirklich, wir sind Freunde und können uns auf einander verlassen. Er hätte mich sofort verraten, wenn es zu seinem Vorteil wäre.
Wen wunderts, wenn man nicht mehr vertrauen will. Solange ich immer auf Abstand war, war ich interessant. Als er merkte ich habe Gefühle für ihn, wollte er es schamlos ausnutzen. Er hat sich getäuscht, auch wenn ich kurz in Versuchung war. Mir tut seine Freundin leid.

Inaktiver User
26.10.2006, 20:00
HalloSommertraum07


worüber bist du wütend? Über ihn? Über dich? Manchmal hilft es weiter, den Hintergrund der Wut zu erkennen.

Einfach alles,weil ich mich verliebt habe, weil es so schön war und ich nicht glauben kann,das es nicht wahr ist,das er mich nicht versteht,das ich von Anfang an recht hatte.Einfach alles


Wenn du ein Eisklotz bist dann deshalb, weil du dir eine Schutzmauer zugelegt hast. Was hat dieser Mann, dass du das mitmachst? Was könnte dir schlimmstenfalls passieren, wenn du ihm den Laufpass gibst?

Hab ihm schon den Laufpass gegeben, ich wünsche mir das er aufgiebt mich in Ruhe läßt, aber ich hab das Gefühl er will kämpfen das törnt ihn noch mehr an.
Was der Mann hat,das ist ja das schlimme weiß ich nicht ,wirklich nicht.Das genaue Gegenteil von meinem Mann noch schlimmer Tag und Nacht.


Gruß bella