PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hamburg / Nordsee günstig Übernachten



schlumbel
25.10.2006, 22:40
Hallo!
Mein Freund und ich haben im November 14 Tage Urlaub und möchten von Bielefeld mit dem Auto nach Norden fahren und uns ein paar Tage in Hamburg und dann noch ein bisschen an der Nordsee treiben lassen (vielleicht noch etwas in Richtung Niederlande).
Unsere Kontostände sind absolut mau, weil sie sich immer noch von seiner endlich überwundenen Arbeitslosigkeit und Hartz4-"Karriere" erholen müssen.
Nun meine Frage: Hat jemand gute Übernachtungs-Tipps für spontane An- und Abreiser wie uns? Wir brauchen keinen Luxus, nur sauber und günstig muss es sein. Gegen ein bisschen Idylle haben wir natürlich auch nichts:smile:
Achja, und für Infos zu besonders sehenswerten Zielen sind wir auch dankbar.
Liebe Grüße und Danke schon mal. :knicks:

Herbstkind
26.10.2006, 16:30
Schau doch mal hier:

hadleys.kuborgh
thaden88
fritzhotel
schanzenstern

Sind wohl eher Pensionen, aber wohl recht günstig.

schlumbel
26.10.2006, 17:11
Hey Herbstkind,
vielen Dank für die Infos. Bis aufs Fritzhotel passen sie gerade so ins Budget. Kennst Du das Rock'n'Roll Hotel "Kogge"? Bin im Netz drauf gestoßen und es macht mich auch sehr an. kogge-hamburg

Also ich denke, in Hamburg kommen wir weiter.
Hat noch jemand Tipps für die Nordsee?

Herbstkind
26.10.2006, 18:39
Schlumbel, die Kogge hat mich von den Fotos auch sehr angemacht, mir wurde allerdings erzählt, dass das Wort Sauberkeit in diesem Haus scheinbar gar nicht bekannt ist. Und es ist wohl auch höllisch laut, also Idylle geht anders.
Die anderen von mir genannten kenn ich aber leider selbst auch nicht. In zwei Wochen bin ich im Thaden88, danach kann ich dir davon berichten.

schlumbel
04.11.2006, 15:46
Um unser Budget nicht zu sprengen, starten wir nächste Woche in der Jugendherberge Stintfang und ziehen dann um in das Rock'n'Roll Hotel "Kogge". Werde dann mal berichten, wie's dort war.

schlumbel
16.11.2006, 11:54
So, wir sind wieder daheim.:heul:

Aufgrund der Kürze der Zeit konnten wir in unserer Preislage nichts zusamenhängendes mehr bekommen und sind so in der 1. Nacht in der Jugendherberge "Auf dem Stintfang" untergekommen und die restlichen Nächte in der "Kogge".
Die Jugendherberge war sehr zu empfehlen. Die Zimmer waren sauber und modern, natürlich mit den üblichen Etagenbetten und nicht so dollen Matratzen. Aber es war O.K. Besonderer Luxus waren das eigene Bad im Zimmer. Frühstück gab es reichlich und war fast fürstlich. Der Speiseraum ist riesig und hat eine komplett verglaste Front. Das ist besonders schön, da die Jugendherberge unmittelbar über den Landungsbrücken liegt und die Aussicht über den Hafen 5-Sterne-mäßig ist. Die Menschen dort an der Rezeption sind auch sehr freundlich und geben Geheimtipps.
Dort kann man auch günstiger Tickets bekommen für beispielsweise Hafenrundfahrten u. ä.
Nach dieser Nacht sind wir keine 1000m weiter in das Rock'n'Roll Hotel "Die Kogge" umgezogen. Im EG ist die gleichnamige Kneipe und ein Doppelzimmer und im 1. Stock sind die restlichen 1-4 Bett Zimmer. Die Bar ist gleichzeitig Rezeption und als "Begrüßungsdrink" wurde uns ein Jägermeister gereicht. :freches grinsen:
Jedes Zimmer ist individuell eingerichtet und hat ein besonderes Motto. Wir haben das "Disco-Zimmer" bekommen und haben erstmal über die Details im Zimmer gestaunt. Auf dem Bett lagen für jeden Oropax, was auch echt gut war. Wer Ruhe sucht, ist hier eindeutig falsch. 2 Straßen weiter liegt die für Frauen gesperrte Herbertstraße, welche wiederum die Parallelstraße der Reeperbahn ist. Die Kneipe unten war die Nacht von Samstag auf Sonntag gut besucht und der DJ hat coole Musik aufgelegt, die Nacht von So auf Mo war eher ruhig.
Frühstück war im Preis nicht inbegriffen und wäre exclusiv zu haben gewesen, doch wir haben es nicht genutzt. Dazu später mehr.
Die Zimmer im 1. Stock teilen sich eine Dusche auf dem Flur und für Männchen und Weibchen jeweils ein WC. Diese werden täglich einmal gereinigt und sind dementsprechend sauber oder eben benutzt. Wir hatten Flipflops dabei und waren recht froh darüber.
Alles in Allem eine geniale Adresse für Nachtschwärmer. Der Fischmarkt ist auch nur ein paar hundert Meter weiter.:musiker:

:hunger: Verköstigt wurden wir bestens im Portugiesenviertel. Uns hat pro Tag ein spätes Frühstück in einer der Pastelarias und ein fantastischen Abendessen in einem der vielen Restaurants gereicht. Mein Freund ist Portugiese und hat dort schnell super Kontakte geknüpft und wir wurden empfangen wie Freunde. Besonders gut und wahnsinnig freundlich wars im "Casa do Benfica" und bestens verköstigt wurden wir auch in der Pasteleria "A Vagueria". Eher Touristisch wurden wir im Restaurant "A Varina" bedient, wobei das Essen dort auch fantastisch (eben portugiesisch) war.